Navigation überspringen


Freitag, 2. Dezember 2022

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

01.12.2022 - Vereine, Historie, Personen, Medien

Treffen der Autoren der 'Lohmarer Heimatblätter'

(Foto : 'Heimatverein Lohmar')

Eine Information des 'Heimatverein Lohmar' (HGV) :  Am 28. November trafen sich zwölf der zwanzig Autorinnen und Autoren der "Lohmarer Heimblätter" im 'HGV-Haus' zum Ideenaustausch für die nächste Ausgabe sowie zur Übergabe ihrer Belegexemplare. Die meisten von ihnen sind dem Heimatverein Lohmar (HGV) bereits seit Jahren als feste Autoren verbunden. Dies spiegelt sich auch in den einzelnen Ausgaben wider. Beispiele dafür sind die Fortsetzungs-Geschichten von Elisabeth Klein über die Bürgermeister in Lohmar, die Lebensgeschichte des Pfarrers Aumüller von Peter Hennekeuser oder die Geschichte des 'DaCapo'-Chors von Friedhelm Limbach.

Das aktuelle Heft lässt Vergangenes lebendig werden. So hat Autor Norbert Rautenberg Zeitzeugen des ehemaligen Sägewerkes Anton Lehmacher in Heide interviewt, Helga Nitsch einen Artikel über die ehemaligen Bewohner der Poststraße geschrieben und Hans-Dieter Heimig erzählt mit "Zom Düvel mit de Landesschötze" über den Widerstand der Lohmarer gegen die Staatsgewalt vor 342 Jahren. Rudolf Wingenfeld lässt seine Erfahrungen aufleben über 25 Jahre Leitung des Kinder- und Jugendchores Lohmar und Erwin Rußkowski gibt einen Überblick über die Entstehung der ersten Kindersitzung in Lohmar, "Pänz, Pänz, Pänz" und die ersten Jahre.

Auch der aktuelle Bezug kommt im Jahresheft 2022 nicht zu kurz. So beschreibt Ursula Laucher im dritten und letzten Teil den Corona-Verlauf in Lohmar. Wandertipps hält Wolfgang Weber bereit, der zur Erkundung der Heimat zahlreiche Fakten mit geschichtlichem Hintergrund zu den einzelnen Stationen aufbereitet hat. Und zum guten Schluss gehört traditionell die letzte Seite der Mundart. In diesem Jahr erzählt Hans Heinz Eimermacher vom "Rabarberdüfel". Weitere Autoren der aktuellen Ausgabe sind Harald Bertsch, Ulrich Burger, Dr. Michael Cieslik, W. Günther Henseler und Gerd Streichardt.

Die "Lohmarer Heimatblätter" Heft 36 ist ab sofort beim Verein selbst sowie über Buchhandlungen zu beziehen. Wir wünschen allen Lesern eine vergnügliche Lektüre und bedanken uns nochmals ganz herzlich bei den Autoren für ihr Engagement.


01.12.2022 - Stadtverwaltung, Freizeit

Geschenkgutscheine für die Nutzung der Stadtbibliothek

Mit einem Geschenkgutschein der Stadtbibliothek Lohmar ist ein ganzes Jahr lang Lesespaß garantert - und noch mehr ! - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Stadtbibliothek Lohmar :  Weihnachten steht vor der Tür. Wie wäre es denn mit einem Gutschein für die Stadtbibliothek als Geschenkidee ?  In den Stadtbibliotheken Lohmar und Wahlscheid können Geschenkgutscheine erworben werden, mit denen der / die Beschenkte die Jahresgebühr für die Bibliothek begleichen kann. Die Gutscheine gibt es für Kinder zu 12 Euro und für Erwachsene zu 25 Euro. Dabei ist es egal, ob ein bestehender Bibliotheks-Ausweis verlängert oder ein neuer Ausweis erstellt wird.

Dieser Ausweis berechtigt zur kostenlosen Ausleihe von Büchern, Zeitschriften, Hörbüchern, CDs, Blu-rays, DVDs und Konsolen-Spielen. Alternativ gibt es den klassischen Ausweis nur für Printmedien. Die Jahresgebühr beträgt hier 12 Euro für Erwachsene. Gebührenfreiheit besteht für Kinder und Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sowie Schüler/innen nach Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung. Wer lieber online liest, kann mit seinem Bibliotheks-Ausweis unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.onleihe.de/rhein-sieg  mehr als 40.000 Medien kostenlos auf seinen PC oder sein Smartphone herunterladen.


01.12.2022 - Stadtverwaltung, Personen, Soziales

Ehrenamt des Monats für Koordination des 'Friedenslichts'

Das Foto entstand 2021 bei der Übergabe des Friedenslichtes im Rathaus, von links nach rechts : Lars Arens, Jendrik Arens, Christo Lehmacher, Bürgermeisterin Claudia Wieja, Sven Pimmer und Maximilian Wiemer - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Ein kleines Kerzenlicht mit großer Symbol- und Strahlkraft - das ist das Friedenslicht, das aus Betlehem in die Welt getragen und in vielen regionalen und lokalen Aktionen an alle Menschen guten Willens als Symbol der Hoffnung auf Frieden weitergereicht wird.

Die Pfadfinder/innen vom Stamm 'Sankt Johannes' Lohmar holen das Friedenslicht nun schon seit über 15 Jahren jedes Jahr im Kölner Dom ab und bringen es ins Hospiz nach Deesem, ins Altenheim nach Lohmar und seit zwei Jahren auch ins Rathaus.

Durch die andauernde Corona-Pandemie, die warnenden Zeichen und Auswirkungen des Klimawandels und vor allem durch den Krieg in der Ukraine bekommt das Friedenslicht in diesem Jahr erneut eine besondere Bedeutung. Unabhängig einer religiösen Überzeugung ist die kleine Flamme im wahrsten Sinne des Wortes ein Lichtblick und kann Hoffnung und Zuversicht spenden. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen miteinander.

Der Schwerpunkte des Pfadfindens liegt im gegenseitigen Zusammenhalt und in der persönlichen Weiterentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Das bedeutet für die derzeit circa 35 aktiven Kinder und Jugendlichen sowie die zehn Leiter/innen des Stamm 'Sankt Johannes' Lohmar nicht nur Spaß und Abenteuer, sondern ein Verständnis und eine wertschätzende Verantwortung für die Welt. Sie verstehen sich als große Gemeinschaft, bei der es um die Vermittlung von Werten und sozialer Kompetenzen geht.

Deshalb ist ihnen die Friedenslicht-Tradition in den Wochen vor Weihnachten auch besonders wichtig, um sich aktiv für den Frieden und die Völkerverständigung zu engagieren. Auch im Rathaus wird das Friedenslicht wieder zu sehen sein :  Am 20. Dezember um 18.30 Uhr kommen die Pfadfinder/innen ins Rathaus und überreichen Bürgermeisterin Claudia Wieja das Friedenslicht. Dann werden sie auch für ihr großartiges Engagement geehrt und mit der Urkunde zum Ehrenamt des Monats ausgezeichnet.

Gerne können Sie während der Öffnungszeiten ins Rathaus kommen, um sich selbst eine Kerze am Friedenslicht - als leuchtendes Zeichen der Verbundenheit - zu entzünden und mit nach Hause zu nehmen. Weitere Informationen zur Aktion Friedenslicht unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.friedenslicht.de .


01.12.2022 - Stadtverwaltung, Technik, Energie, Finanzen, Sport

Flutlichtanlagen werden auf LED-Technik umgerüstet

Eine Information der Stadtverwaltung :  Für die Umrüstung auf energiesparende LED-Technik der drei Flutlichtanlagen im Stadtgebiet investiert die Stadt Lohmar etwa 100.000 Euro. Mit den neuen Anlagen kann dann eine Energieersparnis von über 70 Prozent für die Vereine erzielt werden. "Das ehrenamtliche Engagement der Vereine liegt mir sehr am Herzen und deshalb freut es mich umso mehr, dass wir durch diese kurzfristigen Maßnahmen unsere Vereine in dieser unsicheren Zeit unterstützen können", erklärt Bürgermeisterin Claudia Wieja.

Die Stadtverwaltung hatte im vergangenen Jahr einen Förderantrag für die Umrüstung mit LED-Scheinwerfern aller Flutlichtanlagen gestellt. Bisher ist die Bearbeitung des Antrages nicht abgeschlossen und ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn ist bei den Förderprogrammen der 'NKI' (Nationale Klimaschutzinitiative) nicht möglich. Daher hat sich die Stadt Lohmar entschlossen, die Umrüstung mit eigenen Haushaltsmitteln schnellstmöglich umzusetzen. Voraussichtlich schon im Dezember diesen Jahres werden die Arbeiten an der Umrüstung der Flutlichtanlagen beginnen.


01.12.2022 - Kindergärten, Personen

Neuer Jugendamts-Elternbeirat (JAEB) stellt sich vor

von oben links nach unten rechts : Sabrina Eisele (Kita Scheiderhöhe), Janine Wertessen (Kita Honrath), Peter Leßmann ('Villa Regenbogen'), Janin Eschmann (Kinderhaus 'Arche Noah'), Lea Jakobs (Kita 'Waldgeister') und Anna Mehling (Kinderhaus 'Arche Noah') - (Fotos : privat / 'JAEB Lohmar')

Eine Information des Jugendamts-Elternbeirats Lohmar (JAEB) :  Wir möchten den neuen 'JAEB Lohmar' vorstellen :  Aus der virtuellen Vollversammlung der Elternbeiräte vom 18. Oktober hat sich ein neues engagiertes Team gebildet. Für das Kita-Jahr 2022 / 2023 sind gewählt worden :

Sabrina Eisele (Sprecherin, Schriftführerin), Janin Eschmann (Sprecherin, beratendes Mitglied Jugendhilfe-Ausschuss), Peter Leßmann (beratendes Mitglied 'AG 78'), Anna Mehling (Landesdelegierte, IT-Beauftragte), Lea Jakobs (Sprecherin für Integrations- und Inklusions-Fragen) und Janine Wertessen (Beisitzerin)

Wir danken den Eltern, deren Kinder in Betreuungs-Einrichtungen sind, für ihr großes Interesse und Vertrauen in uns und dass so viele an der Vollversammlung teilgenommen haben. Auch möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bei den ausgeschiedenen Mitgliedern des 'JAEB' 2021 / 2022 für die kreative Arbeit bedanken !

Was macht der 'JAEB' ?  Der 'JAEB Lohmar' vertritt die Interessen aller Kindergarten- und Kindertagespflege-Kinder und deren Eltern gegenüber der Verwaltung des Jugendamtes und der Politik. Weiter sind wir Ansprechpartner und Berater der Eltern, Elternbeiräte und Elternvertretungen und unterstützen diese bei Bedarf bei ihrer Arbeit.

Wo findet ihr uns ?  Ihr findet uns persönlich in "unseren" Einrichtungen. Sprecht uns gerne an !  Informationen und Beiträge findet ihr auf unserer Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.jaeblohmar.wordpress.com , die aktuell überarbeitet wird. Sobald diese online ist, informieren wir euch. Nehmt gerne Kontakt mit uns auf - Eltern-Themen sind unsere Themen !  Bitte wendet euch bei Problemen oder mit Anregungen direkt an uns jederzeit über  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailjaeb-lohmar(at)gmx.de .


01.12.2022 - Vereine, Sport, Freizeit

Badminton-Sportangebot beim 'Turnverein Donrath'

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Sport am Wochenende ?  Na klar, und zwar beim Turnverein Donrath Badminton spielen und das Wochenende einläuten !  Das Training findet jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 11 bis 13 Uhr in der Sporthalle der 'Aggertalschule Donrath' (Schulstraße 8) statt. Für die Erstanmeldung bitte eine E-mail mit Namen und Handynummer an  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailbadminton123(at)mail.de . Es wird dann eine 'WhatsApp'-Gruppe eingerichtet zur schnelleren Kommunikation. Der Turnverein Donrath freut sich auf eure zahlreiche Teilnahme !  Ansprechpartnerin ist Christine Kreuzberger.


30.11.2022 - Polizeimeldungen

Bankmitarbeiterin verhinderte Geldübergabe an Betrüger

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Dienstag (29.11.) gegen 11.30 Uhr wurde eine Bankmitarbeiterin auf einen 81-jährigen Lohmarer aufmerksam, der einen hohen fünfstelligen Betrag abheben wollte.

Der Lohmarer erhielt zuvor einen Anruf von einem unbekannten Mann, der sich als Polizist ausgab. Der angebliche Gesetzeshüter erzählte, dass die Tochter des Seniors einen Verkehrsunfall verursacht und dabei einen Menschen getötet habe. Um sie frühzeitig aus dem Gefängnis zu entlassen, müsse der 81-Jährige einen Betrag in Höhe von 32.000 Euro zahlen. Der Geschädigte gab an, dass er das Geld bei der Bank holen müsse.

Er wurde von dem Telefon-Betrüger angewiesen, bei Fragen der Bank zu behaupten, das Geld für einen Handwerker zu benötigen. Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin ließ sich jedoch nicht hinters Licht führen. Als der 81-Jährige von dem vermeintlichen Handwerker berichtete, wurde sie stutzig und informierte ihren Vorgesetzten. Der wiederum nahm sich des Lohmarers an und hakte nach. Daraufhin erzählte der Senior von dem falschen Polizisten und dem Verkehrsunfall. Durch die hinzugerufenen Beamten der Polizeiwache Siegburg konnte der Geschädigte über die Betrugsmasche aufgeklärt werden.

Hinweise der Polizei :  Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge oder Schmuckgegenstände bitten. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Weitere Informationen zu falschen Polizisten finden Sie unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.url.nrw/SU2022-131 .


29.11.2022 - Verkehr, Baumaßnahmen

Vollsperrung der Kreisstraße 34 auf Overather Stadtgebiet

Hinweistafel bei Oberstehöhe, mit Werth ist Overath-Warth (vor dem Kreisel der L 312) gemeint

Eine weitere Straßensperrung im Nordosten des Stadtgebietes steht bevor. Dieses Mal ist die Kreisstraße 34 betroffen, allerdings auf dem Gebiet der Stadt Overath. Soweit bislang bekannt, soll die Fahrbahndecke im Bereich zwischen Lohmar-Kern und Overath-Eulenthal saniert werden. Offenbar sind die Arbeiten zeitlich leicht verschoben worden, Informationen darüber, wann sie beginnen, liegen derzeit nicht vor.

Der Busverkehr der Linie 559 (Lohmar - Neuhonrath - Lohmar) wird bereits seit dem gestrigen Montag verändert geführt. Die Haltestelle in Kern wird nicht mehr angefahren, weil die bereits auf Overather Stadtgebiet liegende Buswendeschleife nahe der Stadtgrenze im zukünftigen Sperrbereich liegt. Von den Haltestellen an der K 34 bei Holl wird nur noch diejenige in Fahrtrichtung Norden angefahren.

Die Sperrung war zunächst für knapp drei Wochen bis zum 16. Dezember vorgesehen. Ob die Verschiebung des Starttermins Einfluss auf das Enddatum hat, ist derzeit nicht bekannt. Auf den bereits montierten Hinweistafeln ist bislang kein Datum verzeichnet. Während die Tafel auf Lohmarer Seite bei Oberstehöhe die Umleitung korrekt über die K 16 bis Neuhonrath und die B 484 bis Overath ausweist, ist die bei Eulenthal in Gegenrichtung aufgestellte Tafel wieder einmal unsinnig. Sie wurde anscheinend mit einer im Aggertal vorgesehenen Tafel vertauscht. (cs)


29.11.2022 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

PKW stießen auf der Kreisstraße 37 bei Geber zusammen

Drei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall auf dem Breidter Rücken am frühen Montagabend (28.11.). Kurz nach 18 Uhr beabsichtigte ein 34-jähriger Autofahrer von der Nebenstraße von Gebermühle über Salgert auf den Höhenrücken in die übergeordnete Kreisstraße 37 einzubiegen, dem Spurenbild gemäß nach links. Dabei mißachtete er die Vorfahrt einer von links kommenden Autofahrerin, die von Kreuzhäuschen in Richtung Breidt unterwegs war.

Der 'Ford Fiesta' des Lohmarers traf den 'Mitsubishi Colt' der 41-jährigen Neunkirchen-Seelscheiderin seitlich im Frontbereich. Dieser wurde dadurch nach links aus seiner Spur gestoßen, kollidierte mit der linken Fahrzeugseite mit einem Richtungswegweiser und kam erst am Feldrand zum Stillstand. Der ebenso schwer beschädigte Ford blieb auf der K 37 stehen. (cs)


29.11.2022 - Baumaßnahmen, Vereine, Finanzen, Tourismus

'NRW-Stiftung' fördert erneut den 'Fischerhof' in Heide

Aktueller Zustand des 'Fischerhof' im Ortsteil Heide bei Höffen an der Straße 'Aiselsfeld' - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information der 'Nordrhein-Westfalen-Stiftung' :  Der 'Fischerhof' in Lohmar-Aiselsfeld (Anmerkung der Redaktion : offiziell Lohmar-Heide, bei Höffen) erhält erneut Hilfe aus Düsseldorf. Für die Restaurierung des denkmalgeschützten Hofes und Ausstattung als natur- und heimatkundliche Informationsstelle hatte der Vorstand der 'NRW-Stiftung' der 'Bürgerinitiative zum Erhalt des Naafbachtals' 2016 bereits einen Zuschuss von bis zu 242.400 Euro zur Verfügung gestellt.

Bei den aktuellen Kostensteigerungen greift sie der Bürgerinitiative unter die Arme. Mit einer weiteren Förderung von bis zu 50.000 Euro hilft die NRW-Stiftung, die entstandenen Mehrkosten zu decken. "Wir lassen unsere Projektpartner nicht im Stich", betont Stiftungspräsident Eckhard Uhlenberg. "Dem großen Einsatz der Vereinsmitglieder ist es zu verdanken, dass der 'Fischerhof' vor dem Abriss bewahrt werden konnte. Mit dem erneuten Zuschuss stellen wir sicher, dass das Vorhaben des Vereins wie geplant umgesetzt werden kann."


29.11.2022 - Stadtverwaltung, Vereine, Kunst

Preisverleihung für 'Lions Club'-Friedensplakat-Wettbewerb

von links nach rechts : Musikschulleiterin Natalie Enns, Bürgermeisterin Claudia Wieja, Nele Lührmann, Liya Sentürk, Lotte Ramme, Heidrun Kewald-Draschka (Präsidentin 'Lions Club' Lohmar), Kunstdozentin Philine Fahl, Karl-Georg Bienias (Vorsitzender 'Lions Club' Lohmar), Martina Furk (LohmART) - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen Musik- und Kunstschule : "Mit Mitgefühl führen" lautete das Motto des diesjährigen Friedensplakat-Wettbewerbs des internationalen 'Lions Club'. Bereits am 9. November hatte die Stadtverwaltung über die "Plakate für den Frieden" berichtet. Auf kreative Art und Weise zeigen die jungen Schüler/innen der Kunstschule Lohmar in der aktuellen Ausstellung im Rathausfoyer, was es heißt, mit Mitgefühl in eine friedlichere Zukunft voranzugehen.

Die Siegerehrung der ersten drei Plätze des Wettbewerbs aus Lohmar fand in der vergangenen Woche im Foyer des Rathauses statt. In Anwesenheit der Bürgermeisterin sowie der Präsidentin und des Vorsitzenden des 'Lions Club' Lohmar wurden Nele Lührmann (1. Platz), Liya Sentürk (2. Platz) und Lotte Ramme (3. Platz) geehrt. Auch alle anderen beteiligten Künstler/innen erhielten eine Teilnahmeurkunde und ein Geschenk. Abgerundet wurde der Abend mit einem kleinen Sektempfang und einem Gang durch die Ausstellung.

Die Friedensplakate sind noch bis zum 6. Dezember im Foyer des Rathauses, Rathausstraße 4, ausgestellt und können zu den regulären Öffnungszeiten angeschaut werden.


28.11.2022 - Vereine, Historie, Medien

Aktuelle Ausgabe der 'Lohmarer Heimatblätter' erschienen

Eine Information des 'Heimatverein Lohmar' :  Traditionell gibt der Heimatverein Lohmar (HGV) kurz vor Weihnachten das aktuelle Jahrgangsbuch der "Lohmarer Heimatblätter" heraus. Seit einigen Tagen liegt nun die aktuelle Ausgabe druckfrisch vor. 20 Autorinnen und Autoren haben auf 174 Seiten viel Interessantes aus der Vergangenheit und Gegenwart unserer Heimat zusammengetragen.

Unsere langjährigen und treuen Leser werden auf den ersten Blick feststellen, dass sich nicht nur das Format, sondern auch das Innenleben der "Lohmarer Heimatblätter" verändert hat. Ab sofort sind die Beiträge in die Rubriken Geschichte, Natur sowie Menschen, Orte und Begebenheiten aufgeteilt. Dies sorgt für eine bessere Übersicht innerhalb des Heftes und bietet dem Leser so die Möglichkeit, die Artikel je nach Interesse sofort ausfindig zu machen.

Der Heimatverein Lohmar wünscht allen Lesern viel Freude bei der Lektüre der 36. Ausgabe der "Lohmarer Heimatblätter". Erhältlich ist das Heft ab 1. Dezember für 14,50 Euro beim Verein selbst sowie über die Buchhandlungen. Mehr zum Verein finden Sie im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.hgv-lohmar.de .


28.11.2022 - Polizeimeldungen, Verkehr

Mit in Honrath gestohlenem Audi-SUV Unfall verursacht ?

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Sonntagmorgen (27.11.) stellte eine Lohmarer Familie fest, dass ihr grauer 'Audi Q5' gestohlen wurde. Der Wagen war in der Nacht in einer Parkbucht vor dem Haus an der Lindener Straße im Ortsteil Honrath geparkt. Am Morgen gegen 11.00 Uhr stellten die Besitzer das Fehlen des Autos fest.

Nur wenige Meter vom Abstellort des gestohlenen SUV war in derselben Nacht ein auf der Straße geparkter schwarzer 'Ford Focus' durch einen Verkehrsunfall beschädigt worden. Der Verursacher des Unfalls hatte sich von der Unfallstelle unerkannt entfernt. Anhand der vorgefundenen Unfallspuren hatte der flüchtige Autofahrer den geparkten Kombi beim Vorbeifahren touchiert. Der Sachschaden an dem Ford beläuft sich auf circa 3.000 Euro.

Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe besteht der Verdacht, dass der Unfall mit dem rund 12 Jahre alten gestohlenen Audi verursacht wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Diebstahl und dem Verbleib des grauen 'Audi Q5', amtliches Kennzeichen "SU-NL 24", machen können.


27.11.2022 - Veranstaltungen, Schulen

Gesamtschule Lohmar öffnet ihre Türen für Groß und Klein

Eine Information der Gesamtschule Lohmar :  Endlich wieder höchstpersönlich :  Am Samstag, den 3. Dezember öffnet die Gesamtschule von 9 Uhr bis 12.30 Uhr an ihrem Schulstandort 1 in der Hermann-Löns-Straße 35 ihre Türen und lädt Schüler/innen, Eltern, Interessierte und Freundinnen / Freunde der Schule herzlich zum Tag der offenen Tür ein. "Nachdem wir zwei Jahre unseren Tag der offenen Tür nur digital feiern durften, freuen wir uns außerordentlich, dass wir unsere Türen genauso wie in unserer täglichen pädagogischen Praxis endlich wieder für alle Besucher/innen öffnen können", berichtet Schulleiterin Sabine Henseler.

Das Programm richtet sich in erster Linie an Viertklässler/innen, die im kommenden Schuljahr die weiterführende Schule besuchen möchten. Die Besucher/innen erwartet ein vielfältiges Angebot, das Einblicke in das Leben und Lernen an der Schule und die pädagogischen Konzepte ermöglicht :  Kleine Forscher/innen haben die Möglichkeit in den naturwissenschaftlichen Räumen ganz große Augen zu machen, wenn Sie bei den Mitmach-Experimenten ganz nebenbei spannende Alltagsphänomene entdecken.

Damit die kleinen Forscher/innen das Gelernte auch bestmöglich gestärkt verarbeiten können, müssen sie dann nur dem adventlichen Duft nach frischem Gebäck folgen :  Genau zwei Räume weiter zeigt der Fachbereich Hauswirtschaft, was er kann und bietet dabei die frischesten Weckmänner der Adventszeit zum Probieren an.

Auch eine Teilnahme am Unterricht der jetzigen fünften Klassen wird wieder angeboten. Bei der Erkundung des gesamten Schulgebäudes finden sich, neben weiteren spannenden Mitmachaktionen im Rahmen der "Gesamtschul-Olympiade", Präsentationen unserer Schüler/innen, Informationen rund um die Schule und vieles mehr. Die Angebote und Programmbausteine sind den auf der Schulhomepage veröffentlichten Flyern zu entnehmen :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.gesamtschule-lohmar.de .

Ebenso herzlich sind alle großen und kleinen Interessentinnen und Interessenten eingeladen, die Gesamtschule auch digital zu erkunden unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.padlet.com/weigelt/GSL . Die gesamte Schulgemeinde freut sich am 2. Adventssamstag auf viele spannende und vor allem persönliche Begegnungen.


27.11.2022 - Veranstaltungen, Freizeit, Senioren, Vereine

Einladung zur Senioren-Weihnachtsfeier des 'VVW'

Eine Information des 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Wahlscheid / Aggertal' (VVW) :  Am Samstag, 3. Dezember, lädt der Verkehrs- und Verschönerungsverein Wahlscheid / Aggertal alle über 70-Jährigen aus Wahlscheid und Umgebung zur Senioren-Weihnachtsfeier ins Gasthaus 'Auf dem Berge' nach Höffen 
in den Saal bei Familie Kirschbaum ein. Einlass ist ab 14.30 Uhr, die Veranstaltung findet von 15 Uhr bis 17.30 Uhr statt.

Nach zweijähriger Corona-Zwangspause können sich die Senioren aus der Altgemeinde Wahlscheid wieder bei Kaffee und Kuchen auf die Weihnachtszeit einstimmen. Ein abwechslungsreiches und gewohnt fröhliches Programm aus Musik und Wortbeiträgen erwartet die Gäste - und auch der Nikolaus schaut vorbei.

Auf Wunsch kann ein Fahrdienst vom 'Forum Wahlscheid' nach Höffen genutzt werden. Wichtig :  Anmeldung erforderlich unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)wahlscheid.de  oder Telefon 0176 / 74546206. Bitte dann auch angeben, ob der Fahrdienst der Feuerwehr genutzt wird.


26.11.2022 - Vereine, Verkehr, Personen

Personelles und Ziele der 'ADFC'-Ortsgruppe Lohmar

Bürgermeisterin Wieja begrüßt das neue Sprecherteam des 'ADFC Lohmar' - (Foto : 'ADFC')

Eine Information der 'ADFC'-Ortsgruppe Lohmar :  Bei dem monatlichen Treffen der 'ADFC'-Ortsgruppe Lohmar wurde das Sprecherteam neu gewählt. Martin Heringer wurde als Sprecher der Ortsgruppe bestätigt ihm zur Seite stehen im erweiterten Sprecherteam Petra Rüsing-Peter, Jürgen Rosenthal, Marita Leimgruber, Siegmund Zöllner, Julia Oberdörster und Wolf-Dietrich Peter . Inhaltlich will sich der 'ADFC Lohmar' weiter um eine Verbesserung der Situation der Radfahrenden in Lohmar kümmern, dazu wird es weiter wie schon in der Vergangenheit einen intensiven Austausch mit der Stadt Lohmar geben.

Ein Schwerpunkt soll auch die Verbesserung der Radwege-Verbindungen in die Nachbarkommunen sowie die Anbindung der Höhenorte sein.In diesem Zusammenhang sind öffentlichkeitswirksame Maßnahmen wie Demonstrationen in Zusammenarbeit mit gleichgesinnten Radfahrenden in den Nachbarkommunen für das Frühjahr 2023 geplant.

Die im breiten Konsens geforderte Mobilitätswende braucht zu ihrem Erfolg Infrastruktur-Maßnahmen vor Ort auch für den Radverkehr. Ein Umstieg auf das Fahrrad als alltägliches Verkehrsmittel kann nur erreicht werden, wenn gute und sichere Wege zur Verfügung stehen.
Wolf-Dietrich Peter, Pressesprecher


26.11.2022 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles, Stadtverwaltung

'Villa Friedlinde' mit Franz Lehár-Komponisten-Nachmittag

Franz Lehár (1870-1948) - (Foto : unbekannt)

Eine Information des Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Der Komponist Franz Lehár katapultierte sich mit Werken wie "Die lustige Witwe" und "Das Land des Lächelns" Anfang des 20. Jahrhunderts an die Spitze der internationalen Operettenszene. Da er mit einer jüdischen Frau verheiratet war, seine Musik gleichzeitig aber auch von Adolf Hitler favorisiert wurde, geriet er selbst zwischen alle Fronten.

Am Donnerstag, 1. Dezember, führt der Schreibclub der 'Villa Friedlinde' um 15 Uhr durch das Programm des "Komponisten-Nachmittags". Die Veranstaltung ist kostenlos. Kaffee und Kuchen werden zu moderaten Preisen angeboten.
 


25.11.2022 - Kreisverwaltung, Tiere, Gesundheit, Recht

Geflügelpest ist 'getilgt', Aufstallungs-Pflicht aufgehoben

Eine Information des Kreis-Veterinäramtes :  Nachdem in einem Geflügelbestand in Lohmar am 27. Oktober die Geflügelpest ausgebrochen war und am 5. November ein weiterer Ausbruch in Windeck folgte, hat sich die Seuchenlage im Rhein-Sieg-Kreis nun deutlich entspannt. Die umfangreichen Untersuchungen der Tierärztinnen in den Geflügelhaltungen sind abgeschlossen und haben keine weiteren Hinweise auf die Geflügelpest ergeben.

Somit werden die Schutzmaßnahmen in Lohmar und Teilen der Stadt Troisdorf mit Wirkung von Sonntag, 27. November, vollständig aufgehoben. Bei dem Ausbruchsgeschehen in Windeck werden die Schutzmaßnahmen deutlich gelockert. Ab Montag, 28. November, geht die Schutzzone in die Überwachungszone über, sodass die Aufstallungspflicht in der ehemaligen Schutzzone (3 km-Radius) aufgehoben wird. Das Geflügel darf auch hier wieder in die Ausläufe gelassen werden.

"Da das Ansteckungsrisiko durch Wildvögel weiter hoch ist, ist es wichtig die allgemeinen Biosicherheits-Maßnahmen in den Geflügelbetrieben einzuhalten", empfiehlt der Leiter des Veterinäramtes, Dr. Johannes Westarp : "Dies gilt natürlich für sämtliche Geflügelhalter im Rhein-Sieg-Kreis." Die empfohlenen Biosicherheits-Maßnahmen können ebenso wie weitere Informationen zum Thema Geflügelhaltung und Geflügelpest unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/gefluegelpest-ausbruch  eingesehen werden.


25.11.2022 - Vereine, Soziales, Verkehr, Finanzen

Bürgerstiftung fördert neuen Bürgerbus mit fröhlichem Outfit

Der neue Bus macht Laune (von links nach rechts) : Ralf Pressler, Heinrich Scheffers, Petra Hennemann, Dr. Gerhard Boesche, Gabriele Willscheid, Renate Krämer, Helene Krotky, Erika Kühlem, Rolf Kühlem - (Foto : Bürgerstiftung Lohmar)

Eine Information der Bürgerstiftung Lohmar :  Ob er im Rückspiegel auftaucht oder vor dem Auto im Verkehrsstau steht :  Der neue Lohmarer Bürgerbus sorgt bei genervten Autofahrerinnen und Autofahrern für ein wenig Gelassenheit und ansteckenden Optimismus. Denn auf dem Heck und auf der Motorhaube wünscht eine fröhlich winkende Gesellschaft im Namen der Bürgerstiftung Lohmar "allzeit gute Fahrt".

Der Gruß gilt freilich in erster Linie den Passagieren im Bürgerbus, dessen Ankauf die Stiftung mit rund 15.000 Euro unterstützte. Zwar hat sich das Land NRW mit einem Zuschuss von 35.000 Euro an der Anschaffung des neuen Fahrzeugs beteiligt, doch den Eigenanteil hätte der Bürgerbusverein selbst bezahlen müssen, wäre die Stiftung nicht in die Bresche gesprungen.

"Uns fiel ein Stein vom Herzen, als wir den Bewilligungs-Bescheid der Stiftung erhielten", sagt Vereins-Vorsitzende Helene Krotky :  Auch weil die Spritkosten so enorm gestiegen seien, die Zahl der Fahrgäste seit Corona um 3.000 pro Jahr zurückgegangen sei und Spenden immer weniger würden, hätte der Verein die dringend notwendige Investition nicht stemmen können, erläutert sie : "Ohne die Bürgerstiftung wären wir jetzt pleite", gesteht Helene Krotky.

Auch für die Bürgerstiftung sei die Summe kein Pappenstiel gewesen, räumt deren Geschäftsführerin Gabriele Willscheid ein, aber : "Der Bürgerbus-Verein leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, dass die älteren Menschen vor allem in den vielen abgelegenen Dörfern von Lohmar mobil bleiben und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können", ist die Geschäftsführerin überzeugt und lobt nicht zuletzt das ehrenamtliche Engagement von Helene Krotky und ihrem Team mit derzeit 25 Fahrerinnen und Fahrern.

"So etwas müssen wir einfach unterstützen", meint auch Stiftungs-Vorsitzende Renate Krämer, die sich begeistert zeigte vom fröhlichen Outfit, mit dem der Bürgerbus auf den Straßen in Lohmar unterwegs ist. "Das Lob geht auch an unseren ehrenamtlichen Designer Daniel Linssen, der es immer wieder versteht, unsere Stiftung in Szene zu setzen", betont die Geschäftsführerin.

Freilich kommt es bei dem Bürgerbus vor allem auf die "inneren Werte" an :  Das neue Fahrzeug ist das erste vollautomatische in der Flotte des Lohmarer Vereins und eine zusätzliche elektrisch ausfahrbare Stufe erleichtert den Passagieren den Einstieg. "Wir durften schon mal eine Runde drehen und der Bus fährt sich super", meint Heiner Steffens. Zusammen mit einem halben Dutzend seiner Kolleginnen und Kollegen vom Bürgerbus war er zur inoffiziellen Jungfernfahrt gekommen, die sich natürlich auch Vorstands-Mitglieder des Bürgerbus-Vereins nicht nehmen ließen.

Dem Vorgängermodell trauerte dabei niemand eine Träne nach. Nur alle sieben Jahre gibt es einen Zuschuss vom Land. Da wundert es nicht, dass der alte Bus schon 260.000 Kilometer auf dem Buckel und 15.000 Euro Reparaturkosten verschlungen hat, wie Helene Krotky erzählte und schon mit Sorge auf den Tag blickt, an dem der nächste Bus aufs Abstellgleis muss. "Keine Bange, wir bleiben Ihnen treu", versprach Gabriele Willscheid und wünschte mit der fröhlichen Gesellschaft auf dem Heck : "Allzeit gute Fahrt !"


25.11.2022 - Stadtverwaltung, Vermischtes, Energie, Kulturelles

Weihnachtsbeleuchtung, -bäume und Mitsing-Konzert

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung : "Gerade in der aktuell herausfordernden Zeit sind Zuversicht und Zusammenhalt so wichtig", so Bürgermeisterin Claudia Wieja. "Vor Weihnachten laden wir Sie daher alle gerne ein, zusammen Zeit zu verbringen, um wieder aufzutanken."

Es wurde vielfach bedauert, dass die Beleuchtung der Straßenbäume entlang der Hauptstraße aus Energiespargründen ausgesetzt werden sollte. Ab dem kommenden Wochenende wird es nun ein alternatives und energiesparendes Beleuchtungs-Konzept geben, das der Heimatverein Lohmar (HGV) erarbeitet und vorgeschlagen hat. Der städtische Bauhof wird das Konzept umsetzen und so für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen :

Wie die Kerzen bei einem Adventskranz an jedem Adventssonntag mehr Licht spenden, sollen - entlang der Hauptstraße zwischen Rathaus und Kirchstraße, ausgehend vom Rathaus - jede Adventswoche mehr Bäume erstrahlen, bis in der letzten Woche alle 22 Bäume leuchten. Die Beleuchtung der ersten Bäume wird zum ersten Adventswochenende angeschaltet.

Darüber hinaus stellt der Bauhof insgesamt sieben Bäume auf und schmückt sie : am Rathaus, auf dem Frouardplatz, am Kreisverkehr Kirchstraße / Hauptstraße, im Kirchdorf, vor dem Wahlscheider 'Forum' sowie in Birk und Heide. Zwei dieser Bäume sind großzügige Spenden von Lohmarer Bürgern. Die Stadtverwaltung sagt - auch im Namen aller Lohmarerinnen und Lohmarer - vielen Dank dafür.

Am letzten Adventwochenende organisiert die Stadtverwaltung außerdem ein weihnachtliches Mitsing-Konzert mit Friedhelm Limbach und dem 'FRICHOLO'-Chor des Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde'. Am 16. Dezember um 16 Uhr sind alle herzlich zum Kriegerdenkmal am Friedhof an der Kirchstraße eingeladen, mit einzustimmen oder sich bei Kinderpunsch und Glühwein dazuzugesellen, um gemeinsam eine schöne Zeit zu haben.


25.11.2022 - Stadtverwaltung, Gesellschaft, Schulen

Zeichen gegen Gewalt an Frauen jetzt auch vor Stadthaus

Einweihung der beiden neuen orange Bänke mit Bürgermeisterin Claudia Wieja (Mitte) den Schülerinnen und Schülern des Kunstkurses der Gesamtschule Lohmar, Kunstlehrerin Laura Maibaum, Schulleiterin Sabine Henseler (rechts) und Gleichstellungs-Beauftragter Brigitte Feist (links) - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen Gleichstellungs-Beauftragten :  Der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt im Rhein-Sieg-Kreis und der Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungs-Beauftragten machen alljährlich auf den 25. November, den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen aufmerksam, in dem sie über ihre Arbeit zum Thema häusliche Gewalt berichten und über die Hilfesysteme im Rhein-Sieg-Kreis informieren.

Der Runde Tisch gegen häusliche Gewalt setzt sich aus Mitgliedern unterschiedlicher Arbeitsfelder zusammen, die mittelbar oder unmittelbar in ihrem Arbeitsbereich mit den Opfern von häuslicher Gewalt arbeiten, zum Beispiel Frauenberatungsstellen, Frauenhäuser, Jugendhilfe, Justiz, Opferschutz-Beauftragte der Polizei, Wohlfahrts-Verbände aus dem Rhein-Sieg-Kreis. In diesem Jahr gibt es anlässlich des Tages gegen Gewalt an Frauen wieder verschiedene Aktionen im Rhein-Sieg-Kreis.

Kreisweit werden in den nächsten Wochen in Bussen der 'RSVG' und der 'RVK' sowie in der S-Bahn zwischen Siegburg und Bonn zahlreiche Plakate über Warnsignale häuslicher Gewalt informieren und auf die örtlichen Fachberatungsstellen hinweisen. Es handelt sich um Plakate, die sehr anschaulich machen, welche Facetten Gewalt haben kann. Die Farbe Orange wurde von den Vereinten Nationen für den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen ausgewählt, daher ist er auch bekannt als "Orange Day". Und die Aktion "orange Bank gegen Gewalt" lehnt sich daran an.

Dieses Jahr werden weitere orange Sitzbänke an zentralen Stellen aufgestellt, so wird sich das Thema immer stärker und nachhaltig im Bewusstsein der Menschen verankern. Die diesjährigen orangen neuen Bänke stehen vor Schulen, vor Polizeiwachen, vor weiteren Institutionen wie Frauenhäusern, Vereinen, einem Amtsgericht und auf öffentlichen Plätzen im Rhein-Sieg-Kreis. Eine Plakette auf den Bänken weist auf eine Telefon-Nummer hin, die Betroffenen Informationen zu Hilfsangeboten bietet.

In Lohmar werden wie bereits im letzten Jahr zwei orange Bänke gegen Gewalt aufgestellt um ein deutlich sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. Im Vorfeld zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen fanden auf Initiative der Gleichstellungs-Beauftragten Brigitte Feist und der Schulleiterin Sabine Henseler mehrere Workshops zum Beispiel "Nein heißt Nein" oder "Liebe ist ..." der Gesamtschule statt, um Schülerinnen und Schüler über verschiedene Gewaltformen zu informieren und für toxische Verhaltensmuster in Partnerschaften zu sensibilisieren.

Anschließend hat sich ein Oberstufenkurs intensiv mit dem Thema beschäftigt und zwei orange Bänke kreativ gestaltet, die nun an der Schule und vor dem Stadthaus als unübersehbare Zeichen gegen jede Form von Gewalt an Frauen aufgestellt wurden. Bei der gemeinsamen Einweihung der Bänke lobte Bürgermeisterin Claudia Wieja das Engagement der Schülerinnen und Schüler und betonte, dass es nicht hinnehmbar ist, dass in Deutschland jeden dritten Tag eine Frau von ihrem (Ex-)Partner getötet wird.

Den Schülerinnen und Schülern war es bei der Gestaltung der Bänke besonders wichtig, eine klare Haltung gegen jede Form von Gewalt zu zeigen, aber auch deutlich zu machen, dass es immer Hoffnung und Wege aus der Gewalt gibt. Dies ist ihnen unter Anleitung der Kunstlehrerin Laura Maibaum hervorragend gelungen.

Bis jetzt machen in Lohmar vier Bänke auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam. Gleichstellungs-Beauftragte Brigitte Feist und Schulleiterin Sabine Henseler sind sich einig, das Projekt "orange Bank gegen Gewalt" weiterzuführen, damit möglichst im ganzen Stadtgebiet kreativ gestaltete Bänke auf das zumeist tabuisierte Thema hinweisen und über entsprechende Hilfsangebote für Betroffene informieren.

Gruppen, die sich vorstellen können, ebenfalls eine orange Bank gegen Gewalt an Frauen zu gestalten, können sich gerne an Brigitte Feist, die Gleichstellungs-Beauftragte der Stadt Lohmar wenden.


24.11.2022 - Verkehr, Polizeimeldungen

Kollision beim Abbiegen von der B 507 bei Pohlhausen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Mittwochabend (23.11.) sind gegen 20 Uhr zwei Fahrzeuge auf der Bundesstraße 507 in Höhe der Ortslage Neunkirchen-Seelscheid-Pohlhausen frontal kollidiert. Dabei wurde eine 72-jährige Autofahrerin aus Neunkirchen-Seelscheid leicht verletzt. Sie kam mit dem Rettungswagen nach Siegburg ins Krankenhaus.

Die Seniorin hatte gegenüber der Polizei angegeben, dass sie mit ihrem 'Opel Corsa' auf der B 507 in Richtung Lohmar gefahren war. An der Einmündung zur Bundesstraße 56 fuhr sie auf die gesonderte Linksabbiegerspur und wartete vor der Rotlicht zeigenden Linksabbiegerampel. Als die Lichtzeichenanlage auf Grünlicht umschaltete, fuhr die 72-Jährige an und bog nach links ab.

Dabei prallte sie frontal gegen den entgegenkommenden VW-Kleinwagen eines 50-jährigen Muchers, der auf der B 507 aus Lohmar kommend in Richtung Neunkirchen fuhr. Er gab an, dass er auf die Rotlicht zeigende Lichtzeichenanlage zugefahren sei und dass diese kurz vor Erreichen der Haltelinie auf Grünlicht umsprang, sodass er geradeaus weiterfuhr. Beide Fahrzeuge wurden bei der Kollision beschädigt. Der Sachschaden wird auf 4.000 Euro geschätzt.

Die eingesetzten Polizeibeamten überprüften die Funktion der Ampelanlage, konnten jedoch keine Störung feststellen. Daher besteht der Verdacht, dass für einen der beiden Unfallbeteiligten zum Unfallzeitpunkt Rotlicht galt. Die Ermittlungen des Verkehrs-Kommissariats dauern an.


24.11.2022 - Kirchliches, Freizeit, Jugend, Kinder

Es sind noch Plätze für die Schweden-Freizeit 2023 frei

Eine Information der Evangelischen 'Emmaus-Gemeinde' Lohmar, Bereich Honrath :  Auch wenn jetzt die Adventszeit beginnt, der nächste Sommer kommt bestimmt. Deshalb melden Sie Ihr Kind für unsere Schweden-Freizeit 2023 an.

Es können Kinder- und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren mitfahren. Die Kosten für die Freizeit inklusive An- und Abreise, Vollpension und umfangreichem Programm betragen 530 Euro. Auch in der Reisebranche machen sich höhere Preise bemerkbar, deshalb konnten wir den Preis nicht unter 500 Euro halten, wie wir es in den Vorjahren immer geschafft haben, obwohl die Kirchengemeinde bereits etwas dazu sponsert. Sollten Sie zu unserer Kirchengemeinde gehören und ein Problem mit der Finanzierung haben, scheuen Sie sich bitte nicht uns zu kontaktieren !

Es geht mit einem modernen Reisebus und zwei Fähren in die Freizeitanlage Karlsnasgarden in Kallinge. Abreise ist der 21. Juni 2023 am späten Abend, die Rückkehr erfolgt am frühen Morgen am 4. Juli 2023 (je nach Abfahrt eventuell auch am späten Abend des 3. Juli 2023).

Die Freizeitanlage liegt direkt am See Rödlangen, 13 Kilometer von Ronneby und nur 15 Kilometer von der Ostsee entfernt. Es gibt gute Bademöglichkeiten direkt am Haus mit der Möglichkeit zum Kanufahren, einen Lagerfeuerplatz sowie große Wiesen rund ums Haus für unterschiedliche Spiele sowie die Möglichkeit zum Wandern.

Traditionsgemäß fährt die Kirchengemeinde Honrath bereits seit Jahrzehnten nach Schweden im Sommer, jetzt bieten wir diese Freizeit für alle Kinder und Jugendlichen aus Lohmar an, gerne können auch Freundinnen und Freunde mitkommen, die nicht im Lohmarer Stadtgebiet wohnen. Bei Interesse melden Sie sich bitte im Gemeindebüro ( Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailhonrath(at)ekir.de ), wir lassen Ihnen dann gerne die Anmeldeformulare zukommen.


23.11.2022 - Stadtverwaltung, Vermischtes, Kindergärten

'Waldgeister' bastelten für Lohmarer Begegnungszentrum

Die "Waldgeister" mit ihren Erzieherinnen Sabine Behrendt und Heike Gehlen sowie Praktikantin Mia Tisson nach getaner Arbeit vor dem liebevoll geschmückten Weihnachtsbaum - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Bei ungewöhnlich milden Temperaturen für einen Novembertag kurz vor dem ersten Advent machten sich 15 "Waldgeister" aus der "Marienkäfer-Gruppe" gemeinsam mit ihren Erzieherinnen Sabine Behrendt und Heike Gehlen sowie Praktikantin Mia Tisson zu Fuß von ihrem Kindergarten in der Hermann-Löns-Straße auf den Weg zur 'Villa Friedlinde'.

Im Gepäck befanden sich kreative Schätze, denn die drei- bis sechsjährigen Kinder hatten im Vorfeld aus Tannenzapfen urige Zwerge mit langen Wattebärten gebastelt, die sie kombiniert mit roten, glänzenden Sternen sorgsam in die Zweige des Weihnachtsbaumes der 'Villa Friedlinde' hängten.

Während der Dekorations-Zeremonie fand zeitgleich im Saal das "Villa-Café" statt und die Gäste erfreuten sich an dem munteren Treiben der kleinen "Wichte" mit den rote-weißen Zipfelmützen.


23.11.2022 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen

20-Jähriger bei Alleinunfall im Jabachtal schwer verletzt

Noch unklar ist der Grund für einen schweren Verkehrsunfall am gestrigen Dienstagabend auf der Jabachtalstraße (B 507) zwischen den Abzweigen nach Geber und Inger / Birk. Gegen 21 Uhr bemerkte ein Autofahrer einen stark beschädigten schwarzen Kleinwagen zwischen Bäumen rund zehn Meter abseits der Fahrbahn. Der Ersthelfer verständigte die Rettungskräfte, auch weitere Autofahrer/innen hielten an.

Die alarmierten Feuerwehrleute der Standorte Breidt, Birk und Lohmar-Ort mussten zunächst von einer in dem verformten Fahrzeugwrack eingeklemmten Person ausgehen. Dies erwies sich als unzutreffend, sehr schnell konnte der Fahrer aus dem Kleinwagen, einem 'Ford Ka', befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden, der inklusive eines Notarztes zur Unfallstelle geeilt war. (cs)


nach oben



Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 01.12.2022

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Anzeige :

Anzeige :

Terminvorschau :

02.12.

"Lühmere Advent" - nicht nur in Lohmarer Mundart (abgesagt) mehr

03.12.

Tag der offenen Tür der Gesamtschule Lohmar mehr

03.12.

14. Weihnachtsmarkt im alten Kirchdorf Lohmar mehr

03.12.

Traditioneller Nikolausmarkt in Lohmar-Algert mehr

03.12.

Seniorenfeier im Advent in Wahlscheid / Höffen mehr

03.12.

Figurentheater-Aufführung "Pettersson und Findus" in Donrath mehr

04.12. - 11.12.

"Cover Art - Grafik, Künstler, Comic"-Plattencover-Ausstellung in Scheiderhöhe mehr

04.12.

14. Weihnachtsmarkt im alten Kirchdorf Lohmar mehr

04.12.

Nikolausfeier in Lohmar-Dahlhaus mehr

04.12.

9. Advent-Mitspielkonzert mit der Gruppe 'Uss de Lamäng' in Birk mehr

08.12.

Sitzung des Haupt-, Finanz- und Beschwerde- Ausschusses mehr

08.12.

Sitzung des Stadtrates mehr

09.12.

Interpretationen zur adventlichen Bildgestaltung in der Kunstgeschichte in der 'Villa Friedlinde', Lohmar mehr

10.12.

Adventskonzert des 'Männergesang- verein "Frohsinn" Höffen' mehr

10.12.

"Adventskalender-Konzert" des 'Miteinander-Chor Wahlscheid' mehr

11.12.

Der 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' öffnet seine Türen mehr

11.12.

Weihnachtssingen des 'Männerchor Liederkranz Birk' mehr

11.12.

Adventssingen der Mennoniten-Brüdergemeinde in Lohmar mehr

11.12.

Adventskonzert des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' mehr

12.12.

gemeinsamer adventlicher Mittagstisch in der 'Villa Friedlinde' in Lohmar mehr

12.12.

10. Vereinsjubiläum von 'Saach, hür ens Lohmar' in Lohmar-Donrath mehr

14.12.

Weihnachtspaket-Aktion des 'SKM' und der 'Lohmarer Tafel' mehr

17.12.

'Repair Café' in Lohmar mehr

17.12.

Weihnachtsmarkt in Lohmar-Heide mehr

18.12.

Chorkonzert der 'Singgemeinschaft Birk' in Siegburg-Braschoß mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk