Logo Lohmar.info

01.08.2019 - Stadtverwaltung, Personen, Sport:

'Ehrenamt des Monats' für Thomas von Naguschewski

Bürgermeister Horst Krybus mit Thomas von Naguschewski - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Hauptamtes :  Im August ehrt die Stadt Lohmar Thomas von Naguschewski und zeichnet ihn für seine Verdienste im Faustballsport mit dem Ehrenamt des Monats aus. Seit 2016 ist Thomas von Naguschewski Trainer der Männermannschaft des 'Turnverein Wahlscheid'. Mit 15 Jahren begann er Faustball beim 'Braschosser Turnverein' zu spielen. Nach sieben Jahren als Spieler war es ihm ein Anliegen, den Nachwuchs zu fördern. So begann die Trainerkarriere des heute 55-Jährigen. Es folgten erfolgreiche 90er-Jahre mit vielen Meistertiteln und Aufstiegen der Männer in die 2. Bundesliga sowie der Frauen in die 1. Bundesliga mit dem 'Braschosser Turnverein'.

Der Erfolg ging weiter, als er von 2004 bis 2014 das Traineramt bei der 'Turngemeinde 1881 Düsseldorf' übernahm. Auch hier gelang den Frauen der Aufstieg bis in die 1. Bundesliga und den Männern der Aufstieg in die 2. Bundesliga. In dieser Zeit war von Naguschewski jedes Wochenende bundesweit unterwegs. Eine tolle, aber auch anstrengende Zeit für den Ehrenamtler.

Neben seinem Engagement im Verein bekleidete von Naguschewski seit 2012 das Amt des Vorsitzenden im 'Rheinischen Turnerbund' (RTB) und war bereits in früheren Jahren stellvertretender Vorsitzender, Landesjugendwart und Kadertrainer im 'RTB'. Für dieses Engagement wurde er im Mai dieses Jahres mit der Ehrennadel des 'Deutschen Turnerbundes' ausgezeichnet. Aus zeitlichen Gründen musste er seine Ämter beim 'RTB' dieses Jahr abgeben.

Als Trainer der ersten Männer-Mannschaft beim 'Turnverein Wahlscheid' bleibt der engagierte Sportler weiterhin tätig. "Ein Hauptaugenmerk meiner aktuellen Tätigkeit liegt auf der Weiterentwicklung der männlichen Nachwuchs-Faustballer und der Gestaltung der Durchlässigkeit in den Leistungsbereich", so von Naguschewski. Lohn der Trainingsarbeit ist hier der Aufstieg des Männerteams in die 2. Bundesliga in der Hallensaison 2018/19 und aktuell der Rheinische Vizemeistertitel in der Feldsaison 2019.

Heute lebt der ehemalige Lohmarer mit seiner Familie in Königswinter. Seine Frau hat er beim 'Braschosser Turnverein' kennengelernt. Den Heiratsantrag machte er ihr 2002, vor dutzenden Zuschauern, nach dem entscheidenden Sieg zum Aufstieg in die 1. Bundesliga. Sein Sohn setzt die Begeisterung für den Faustballsport fort und spielt bereits jetzt mit Leidenschaft beim 'Turnverein Wahlscheid'. Die U10-Mannschaft des 'Turnverein Wahlscheid' erkämpfte sich ebenfalls den Rheinischen Vizemeistertitel in der abgelaufenen Feldsaison 2019. Somit lässt sich abschließend sagen : "Der Faustballsport lebt weiter."