Navigation überspringen


Freitag, 15. Oktober 2021

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

14.10.2021 - Stadtverwaltung, Verkehr, Baumaßnahmen

Sanierung der Asphaltdecke der Ortsanbindung Reelsiefen

Eine Information des städtischen Tiefbauamtes :  Die einzige Zufahrtsstraße zu der Ortslage Reelsiefen muss aufgrund von Fahrbahnschäden saniert werden. Der betroffene Abschnitt verläuft parallel zur Bundesstraße B 484 und dient der Anbindung an das übergeordnete Straßennetz. Auf circa 440 Metern Länge soll die Asphaltdecke erneuert werden.

Die Bauarbeiten sollen kurzfristig erfolgen. Hierfür ist eine Vollsperrung des Abschnitts für einige Stunden, voraussichtlich am 16. Oktober, unvermeidbar. Eine Durchfahrt für Rettungskräfte wird gewährleistet. Eine Umleitung für den sonstigen Kraftfahrzeugverkehr wird in dieser Zeit leider nicht möglich sein.

Der Abschluss der Restarbeiten ist bis Mitte November geplant. Witterungsbedingt können sich die Bauarbeiten verschieben. Mit weiteren geringen Einschränkungen des Verkehrs ist bis zum 27. Oktober zu rechnen. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.


14.10.2021 - Vereine, Kulturelles, Freizeit, Veranstaltungen

Endlich wieder Lacher und Applaus in der 'Villa Friedlinde'

Gabriele Willscheid (stehend) zwischen den Akrobaten Michl Thorbecke (links) und Georg Leiste - (Foto : Bürgerstiftung Lohmar)

Eine Information der Bürgerstiftung Lohmar :  Die Bürgerstiftung Lohmar hatte zum Erlebnis-Nachmittag mit dem Comedy-Duo Thorbecke & Leiste eingeladen :  Lachen ist gesund. Lachen hält jung ! "Genau das richtige Rezept für die Gäste des Seniorentreffs in der 'Villa Friedlinde'", dachte sich Gabriele Willscheid, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung, und organisierte in Absprache mit dem Vorstand einen Auftritt des Comedy-Duos Michl Thorbecke und Georg Leiste.

Als Dank für die Auszeichnung mit dem 1. Kulturpreis der Stiftung hatte das Duo gegen eine kleine Aufwandsentschädigung auf eine Gage verzichtet. So blieb denn noch etwas Geld übrig, um die rund 60 Gäste mit Kaffee, Kuchen und Sekt zu verwöhnen. Hauptsache war freilich der Auftritt der beiden Spaßvögel, die zudem ihren Wettbewerbsbeitrag nach langer Corona-Zwangspause erstmals vor Publikum präsentieren konnten. Und das mit vollem Erfolg.

Entsprechend dem Thema des Kulturpreises "2021 - eine Zeitenwende ?  Neustart nach dem Corona-Blues" zeigten die beiden, wie sie nach jahrelangem Lockdown als alte Tattergreise zu neuem Leben erwachten :  Ihrem gespielten Alter entsprechend auf den Rollator angewiesen und scheinbar von gelegentlichen Rückenschmerzen geplagt, steigerten sie sich dennoch zu atemberaubender Akrobatik, freilich in Zeitlupentempo.

Begleitet von herzhaften Lachern und staunenden Ahs und Ohs geriet ihr Auftritt zu einem Parforceritt durch die Welt des Showbusiness, wobei sich zur Freude des Publikums manche Magie als fauler Zauber mit 'Maggi' (Würze) entpuppte. Schließlich der Show- down : ein Duell à la High Noon in Tequila-City. Ebenfalls in quälend langer Zeitlupe schwebte die Kugel aus Leistes Pistole und sank Michl Thorbecke zu Boden.

Schallender Schlussapplaus war der verdiente Lohn für die beiden Akrobaten. "Darauf mussten wir lange verzichten", gestand Georg Leiste anschließend und gab den Applaus an "das tolle Publikum" zurück. Dass die Seniorinnen und Senioren quasi eine Welturaufführung erlebt hatten, erfuhren sie erst später. Wie auch das halbe Dutzend Jugendlicher, das zufällig an der 'Villa Friedlinde' vorbeigekommen war und sich an den Fensterscheiben sozusagen die Nasen plattgedrückt hatte.

Auch Gabriele Willscheid sah sich nach dem Auftritt erneut bestätigt, dass die Auszeichnung mit dem Kulturpreis genau die richtige Entscheidung gewesen sei. Viele Gäste bedankten sich persönlich bei der Stiftung für den schönen Nachmittag. Und wer Lust auf Mehr bekommen hatte, dem empfahl die Geschäftsführerin die Benefizgala "SinnSation", mit der die Stiftung am 4. Juni nächsten Jahres, Corona-bedingt mit Verspätung, ihr 15-jähriges Bestehen feiert. "Thorbecke und Leiste werden dann eine der vielen Attraktionen sein", versprach sie.

Zuvor sind die Comedy-Akrobaten beim Weihnachtszirkus in Freiburg zu erleben. Dafür war der Auftritt in der 'Villa Friedlinde' gewissermaßen die Generalprobe. "Toi, toi, toi" wünschte ihnen die Stiftungs-Geschäftsführerin.


14.10.2021 - Feuerwehr

Leistungsnachweis der Löschgruppen Birk & Scheiderhöhe

(Foto : Freiwillige Feuerwehr Lohmar)

Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Lohmar :  Zwei Einheiten der Feuerwehr Lohmar waren am 30. September zu Gast in  Rösrath, wohin der Rheinisch-Bergische Kreis zum Leistungsnachweis einlud. Aufgrund der Corona-Pandemie fand dieser nicht - wie sonst üblich - als Großereignis mit der Teilnahme vieler Feuerwehren, sondern als dezentrale Veranstaltung statt.

Die Einheiten Birk und Scheiderhöhe zeigten in einem kameradschaftlichen Wettstreit ihr feuerwehrliches Können. Theoretisches Grundwissen musste in einem schriftlichen Prüfungsteil bewiesen werden. Da es zu den Grundfertigkeiten von Feuerwehrleuten gehört, Knoten zu binden und Erste Hilfe zu leisten, wurde auch dieses geprüft. Sportliche Fitness zeigten die Wehrleute in einem Staffellauf, bei dem die Einheiten Birk und Scheiderhöhe direkt gegeneinander antraten.

Der Höhepunkt eines Leistungsnachweises ist sicherlich die Demonstration eines Löscheinsatzes gemäß Feuerwehr-Dienstvorschrift 3. Diesmal galt es für eine Gruppe, ein Schwerschaumrohr und zwei C-Rohre vorzunehmen. Die Wasserentnahme war das offene Gewässer, als welches ein mit Wasser gefüllter Tank diente. Beide Einheiten erfüllten die Vorgaben mit Leichtigkeit, so dass es am Ende für alle hieß : "bestanden !"

Abschließend ließen die Feuerwehrleute den Abend am Feuerwehrhaus Scheiderhöhe ausklingen. Unser Dank gilt dem Rheinisch-Bergischen Kreis und der Feuerwehr Rösrath, die uns durch ihr Engagement nach Corona-bedingter Zwangspause in diesem Jahr wieder die Teilnahme an einem Leistungsnachweis ermöglicht haben.

Folgende Kameraden erhielten Feuerwehr-Leistungsabzeichen :

Bronze (1. Teilnahme) :  Yves Pütz (Birk), Jonas Toepke (Birk), Julian Toepke (Birk), Christian Marks (Birk), Tim Nelles (Birk), Felix Decker (Birk), Christian Römer (Scheiderhöhe), Florian Baier (Scheiderhöhe), Marco Heftrig (Scheiderhöhe), Mike Werres (Scheiderhöhe)

Silber (3. Teilnahme) :  Timo Pleuger (Scheiderhöhe), Christopher Söhnlein (Scheiderhöhe)


13.10.2021 - Veranstaltungen, Technik, Umwelt, Soziales, Kirchliches

'Repair Café' - Reparieren für eine sauberere Umwelt

Eine Information des Orga-Teams des 'Repair Café Lohmar' :  Am Samstag, den 16. Oktober ist nicht nur der nächste Repair-Termin beim 'Repair Café Lohmar', sondern auch der "Internationale Repair Day". Weniger wegwerfen bedeutet auch weniger Abfall und das ist gut für uns alle. Das Team vom 'Repair Café Lohmar' bietet von 10 bis 14 Uhr im Pfarrsaal Lohmar in der Kirchstraße 26 einen Repair-Termin an.

Es gilt die "2G-Regel", das heißt, es werden nur Geimpfte oder Genesene eingelassen und beim Umhergehen ist eine medizinische oder eine "FFP 2"-Maske zu tragen. Zum Desinfizieren stehen Spender im Eingangsbereich bereit

Die ehrenamtlichen Reparierer helfen ihnen bei der Instandsetzung von defekten Kleingeräten, bei Uhren (keine Batteriewechsel), bei geplatzten Nähten, bei Textilien und beim Messerschärfen. Auch Fahrräder und Rasenmäher-Messer werden gecheckt, aber bitte nur ausgebaute Rasenmäher-Messer mitbringen. Auch alte Handys können zum Recyceln abgegeben werden.

Es gibt wieder eine Kaffeeecke. Die Tauschbörse fällt noch aus. Trotz dieser Einschränkungen freut sich das Repair-Team auf ihrem Besuch. Weitere Repairtermine sind für den 20. November und den 18. Dezember geplant.


12.10.2021 - Stadtverwaltung, Politik, Jugend

Jugend mischt sich ein : drittes 'Lohmarer Speed-Debating'

(Foto : Jürgen Morich)

Eine Information des städtischen Amtes für Jugend und Familie :  Sich für eine lebenswerte Stadt einsetzen, Anregungen mitteilen, Wünsche äußern und Fragen stellen - diese Gelegenheit hatten am letzten Freitag vor den Herbstferien erneut 24 Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen beim "3. Lohmarer Speed-Debating".

Einen Vormittag lang konnten die Jugendlichen sich zu den verschiedensten Themen, die sie und ihre Umwelt betreffen, mit Experten aus kommunaler Verwaltung und Politik austauschen. In anregenden Diskussionen und Debatten kam so nicht nur zur Sprache, was die Jugend bewegt, vielmehr wurden Verständnis für die Gegenseite entwickelt und "auf Augenhöhe" Positionen verhandelt.

Nach dem Erfolg des Speed-Debating dürfen sich die Lohmarer Schülerinnen und Schüler bereits jetzt auf die nächste Runde voller Gespräche und Debatten freuen.


12.10.2021 - Stadtverwaltung, Freizeit, Kulturelles, Veranstaltungen

Gelungener Liedernachmittag in der 'Villa Friedlinde'

Wilfried Thuir (links) und Norbert Dolle (Mitte) präsentierten dem Publikum ein umfassende Repertoire, Manuela Tissen (rechts) führte durch das Programm und las passende Texte vor - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' : "Wader, Wecker, Wegner, Mey und mehr ... :  "Mit "Schön, wieder hier zu sein" von Hannes Wader begann ein gelungener, musikalischer Themennachmittag in der 'Villa Friedlinde'. Ein Titel, der sehr gut zur Corona-Schräglage passt, da der Veranstaltungsort für lange Zeit geschlossen war.

Die vielen Anhänger/innen der Musikrichtung "Deutsche Liedermacher" kamen auf ihre Kosten":  Unter Moderation von Manuela Tissen stellten Wilfried Thuir und Norbert Dolle Meilensteine dieser Musikrichtung vor. Die beiden Gitarristen nahmen die Gäste mit in die 60er- und 70er-Jahre und komplettierten den Zugang zu den vorgetragenen Stücken mit interessanten Hintergrund-Informationen. Norbert Dolle begeisterte unter anderem mit den Stücken "Adieu Emile" von Klaus Hoffmann und "Ermutigung", das Wolf Biermann noch in der damaligen DDR komponierte.

Diese eher getragenen Lieder wurden in gut abgestimmter Reihenfolge von fröhlichen Texten abgelöst, die teilweise von Wilfried Thuir musikalisch vorgetragen oder von Manuela Tissen vorgelesen wurden. Dass die Liedermacher der damaligen Zeit als Gegenbewegung zu den deutschen Schlagern gesehen werden wollten, machte Wilfried Thuir unter anderem mit "Spiel nicht mit den Schmuddelkindern" deutlich.

Einige Stücke stimmten die Männer zweistimmig an und beeindruckten durch vorbildliche Harmonie. Besondere Anerkennung erhielt Reinhard Meys "Diplomatenjagd". Die imitierten Jagdhörner standen dem Jäger-Instrument in keiner Weise nach, befand das Publikum und belohnte mit reichlich Applaus.

Das Team freute sich schließlich über eine beachtliche Summe, die das zufriedene Publikum für einen guten Zweck spendete :  Das Geld wurde mittlerweile an eine durch das Hochwasser in Not geratene Lohmarer Familie weitergeleitet. - Die Anmeldeliste für diesen Themennachmittag war so lang, dass bereits ein Termin für eine Wiederholung festgelegt wurde :  Am 15. März 2022 sind noch ein paar Plätze frei.


11.10.2021 - Baumaßnahmen, Energie, Verkehr

Neue Ladesäule für E-Autos im Zentrum von Wahlscheid

Auf dem kleinen Parkplatz neben dem Vorplatz des 'Forum Wahlscheid' befindet sich aktuell eine Baustelle. Hier - in der Ortsmitte von Wahlscheid - lassen die Stadtwerke Lohmar eine neue Ladesäule mit zwei Anschlüssen für die Elektromobilität aufstellen. Zwei der insgesamt zwölf dortigen Stellplätze werden somit künftig für Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs reserviert sein. (cs)


11.10.2021 - Vereine, Kulturelles, Veranstaltungen

Kostprobe des Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchores

Auftritt des Jugendchors - (Foto : 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar')

Eine Information des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' :  


Endlich wieder gemeinsam singen. Die Pandemie war, was das Singen betrifft, eine enorm lange Durststrecke. Umso glücklicher waren Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor, als Mitte August verkündet wurde, dass Proben im Freien nun wieder erlaubt sind. Seitdem hatten die Chöre die Zeit intensiv genutzt, um Ihr altes Repertoire aufzufrischen und um neue Lieder einzustudieren. Das Ergebnis dieser Arbeit wurde am 6. Oktober im Rahmen einer kleinen Kostprobe für Freunde, Familie und alle Interessierten im Rondell an der Jabachhalle präsentiert.

Der musikalische Abend begann mit einer wundervollen Darbietung des Kinderchores. Obgleich es immer wieder regnete, präsentierten die Kleinen voller Begeisterung Hits wie "99 Luftballons" von Nena oder "So am I" von Ava Max und zauberten mit "Neue Brücken" von 'Pur', einem Lied, das zum nachdenken anregt, Gänsehautmomente.

Nach dem Auftritt der Kinder erwartete die Chorleiterin (Barbara Wingenfeld) eine kleine Überraschung. Anlass war ihr 10+1-jähriges Jubiläum als Chorleiterin des Vereins. Die Lohmarer Bürgermeisterin, Claudia Wieja, und der Vorstand des Chores gratulierten Frau Wingenfeld und bedankten sich von Herzen für ihre großartige Arbeit in den letzten elf Jahren; dafür, dass sie mit so viel Herzblut und Leidenschaft nicht nur die wöchentlichen Proben plant, sondern auch unermüdlich neue, spannende Projekte ersinnt und entwickelt und so das gemeinsame Chorleben immer wieder aufs Neue bereichert. Frau Wingenfeld war, wie sie später sagte, total überwältigt : "Das war wirklich eine schöne Überraschung, vor allem, dass Frau Wieja sich extra die Zeit genommen hat, um den Chor zu hören und mir zu gratulieren. Das ist eine große Ehre für mich."


Die Zeit bis zur Darbietung des Jugendchores gegen 19 Uhr nutzten Gäste und Chor, um gemütlich miteinander zu plaudern. Viele hatten sich warme Getränke mitgebracht und für die Kids gab es ein paar süße Leckereien. Leider nahm der Regen im Laufe des Abends immer weiter zu und so wurde die "Kostprobe" kurzerhand in den überdachten Teil am Rondell verlegt. Dort bewies sodann der Jugendchor sein Können und präsentierte unter anderem "Allelujah", ein Urgestein des Chorrepertoires, in neuem, peppigen Gewand, inklusive Beatboxing sowie eine wundervolle Interpretation des Hits von Elton John "Can You Feel the Love Tonight".

Das große Finale gestaltete der Erwachsenenchor, der das Publikum mit dem letzten Lied des Abends, einer mehrstimmigen Version von "Stääne", zum Schunkeln und Träumen brachte. Nach anderthalb Jahren Einschränkungen und Entbehrungen haben es alle, Chöre und Gäste, sichtlich genossen, wieder ein wenig Vereinsleben spüren zu können.


08.10.2021 - Kreisverwaltung, Wetter, Soziales

Hochwasser-Spenden werden jetzt vom Kreis ausgezahlt

Eine Information der Kreisverwaltung :  Die große Spendenaktion der Kreisverwaltung für die im Rhein-Sieg-Kreis von der Unwetter-Katastrophe im Juli betroffenen Menschen ist abgeschlossen. Hochwasser-Betroffene konnten beim Rhein-Sieg-Kreis einen Antrag stellen, um aus diesem Topf Geld für den privaten Wiederaufbau zu erhalten. Die endgültige Spendensumme beläuft sich auf über 2,5 Millionen Euro, insgesamt 1.205 Anträge auf Auszahlung erreichten die Kreisverwaltung.

Jetzt kam die Spendenkommission, denen auch Vertreterinnen und Vertreter der betroffenen Kommunen angehören, zu ihrer letzten Sitzung zusammen, nun werden die Gelder ausgezahlt. Alle Antragstellenden erhalten eine Benachrichtigung, ob und mit welchem Betrag sie bei der Verteilung berücksichtigt werden konnten.

"Wir freuen uns, dass wir auch bei der Vielzahl der Anträge einer großen Anzahl von Betroffenen hiermit eine angemessene finanzielle Unterstützung geben können, auch wenn dies angesichts der teils immensen Schäden, die die Betroffenen erlitten haben, natürlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann", so Landrat Sebastian Schuster, der sich bei allen Spenderinnen und Spendern ausdrücklich für die große Hilfsbereitschaft bedankt.

Die Gelder werden nach einem durch die Kommission beschlossenen Schlüssel verteilt. Dieser orientiert sich an der vom Rhein-Sieg-Kreis beschlossenen Richtlinie zur Spendenverteilung und berücksichtigt Schadenshöhen, Zahl der Haushaltsangehörigen, zuvor festgelegte Wertgrenzen für Hausrat sowie andere, bereits erhaltene Spenden- oder Fördergelder.

Zumeist ging es um Schäden an Gebäuden, am Hausrat sowie beschädigte oder zerstörte PKW. Der überwiegende Teil der Antragstellenden erhält hier einen Betrag zwischen 500 und 3.000 Euro, je nach Schadensart. Weitere Antragstellenden konnten einen höheren Schadensbetrag geltend machen. Knapp 200 Anträge mussten abgelehnt werden, da (Teil-)Voraussetzungen der Förderrichtlinie nicht erfüllt waren oder die tatsächliche Schadenssumme unter 5.000 Euro lag.

Hauptsächlich stellten Geschädigte aus Swisttal und Rheinbach einen Antrag, da das Hochwasser dort die größten Schäden angerichtet hatte, gefolgt von Unwettergeschädigten aus Alfter, Bornheim, Lohmar, Meckenheim, Niederkassel und Troisdorf.

Auch Land und Bund helfen mit dem Fonds "Aufbauhilfe 2021" :  In diesem Zusammenhang weist die Kreisverwaltung nochmals ausdrücklich auf den von Bund und Ländern eingerichteten Fonds "Aufbauhilfe 2021" hin. Privat betroffene Personen, die durch die Starkregen- und Hochwasser-Katastrophe im Juli 2021 einen unmittelbaren Schaden erlitten haben, können Anträge auf Auszahlung von Geldern stellen. Berücksichtigung finden Schäden an Wohngebäuden und Schäden an Hausrat von Privathaushalten.

Auch Unternehmerinnen und Unternehmer haben die Möglichkeit, entsprechende Anträge zu stellen. Weitere Informationen unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/wiederaufbau . In vier Beratungsbüros bietet der Kreis Unterstützung bei der Antragstellung an. Hierzu bitte Termine vereinbaren unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/termin-beratung  oder telefonisch unter 02241 / 132200.


08.10.2021 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Stadtverwaltung

Herbstlesung anläßlich 20 Jahre Schreibclub 'Villa Friedlinde'

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Der Schreibclub der 'Villa Friedlinde' schaut auf 20 kreative Jahre zurück. Zu diesem Anlass lädt das Lohmarer Begegnungszentrum zu einer Herbstlesung am Donnerstag, 21. Oktober, 14.30 Uhr, in die 'Villa Friedlinde' ein. Viele interessante Geschichten und Gedichte sowie musikalische Überraschungen stehen auf dem Programm. Die Veranstaltung ist kostenlos, Kaffee und Kuchen werden zu modera- ten Preisen angeboten. Anmeldung unter Telefon 02246 / 301630 oder per E-Mail :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailSusan.Dietz(at)lohmar.de


08.10.2021 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Zweiter mobiler Impftermin in der Lohmarer 'Jabachhalle'

Eine Information der Kreisverwaltung :  Der Rhein-Sieg-Kreis wird auch in der kommenden Woche mit einem mobilen Impfteam im Kreisgebiet unterwegs sein. Verimpft werden Impfstoffe von 'BioNTech' und 'Johnson & Johnson' an Interessierte ab 16 Jahren. Wer sich impfen lassen möchte, benötigt keinen Termin, sollte aber einen Personalausweis und den Impfpass mitbringen.

Am Donnerstag, 14. Oktober, wird unser mobiles Team in Lohmar im Einsatz sein. Zwischen 10 Uhr und 17 Uhr impft es in der 'Jabachhalle' am Donrather Dreieck 1.

Beim Mobilen Impfen des Rhein-Sieg-Kreises spielt es keine Rolle, ob Interessierte zur Erst- oder zur Zweitimpfung kommen. Unser mobiles Team führt auch Drittimpfungen für Menschen über 80 Jahre und priorisierte Berufsgruppen, wie Pflegekräfte, durch. Voraussetzung für Drittimpfungen ist, dass die Zweitimpfung mindestens ein halbes Jahr zurückliegt.


08.10.2021 - Stadtverwaltung, Freizeit

Ausleihe von Gesellschaftsspielen in der Stadtbibliothek

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Rechtzeitig zu den Herbstferien hat die Stadtbibliothek neue Gesellschaftsspiele angeschafft. Viele Familien verbringen bedingt durch Corona viel Zeit zuhause, da sind Spiele beste Unterhaltung :  Sie regen zum Knobeln und Nachdenken an, fördern das Lernen und sind ein großartiges Gemeinschaftserlebnis.

Beim Spieleangebot der Bibliothek ist für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei : vom einfachen Lernspiel für ganz Kleine bis zum digitalen "TipToi"-Spiel und anspruchsvollen Strategiespielen für Jugendliche und Erwachsene. Wie wäre es zum Beispiel mit "Pictures", dem Spiel des Jahres 2020, oder dem "Wolkenmacher", einem Familienspiel mit Wunderwetter nach Rezept ?

In den Stadtbibliotheken Lohmar und Wahlscheid sind über 200 Spiele zum Ausleihen vorhanden. Eine Übersicht findet man auf der städtischen Homepage unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.stadtbibliothek.lohmar.de  (Unterpunkt Dokumente).


06.10.2021 - Vereine, Soziales, Sport, Freizeit

Bürgerstiftung unterstützte den 'SV Lohmar' mit 2.600 Euro

Die Alten Herren des 'SV Lohmar' mit Gabriele Willscheid (Bürgerstiftung), Manni Köhler (3. von links), Fabian Schultes (5. von links) sowie Ludwig Braun (6. von links) - (Foto : Bürgerstiftung Lohmar)

Eine Information der Bürgerstiftung Lohmar :  Motivationsschub nach dem Corona-Blues :  Wenn das Runde ins Eckige soll, braucht’s mindestens einen Ball - und für die Treffsicherheit sind vernünftige Trainingsgeräte vonnöten. So war es für die Bürgerstiftung Lohmar keine Frage, dem 'SV Lohmar' bei der Anschaffung von Bällen sowie attraktiven Sport- und Spielgeräten finanziell unter die Arme zu greifen.

2.000 Euro spendierte die Stiftung für die Senioren des Vereins, 600 Euro für die Jugend. "Ihr habt in der schweren Corona-Zeit zusammengehalten, das muss einfach belohnt werden", meinte die Stiftungs-Geschäftsführerin Gabriele Willscheid bei der symbolischen Scheckübergabe, die wegen der Pandemie mit Verspätung über die Bühne ging und für die Geschäftsführerin zu einer kleinen Nachhilfestunde in Sachen Fußballer-Vokabular geriet.

"Für die Senioren", hatte sie auf den großen Spendenscheck geschrieben. "Die Senioren in Ihrem Sinne spielen bei uns bei den Alten Herren", erklärte deren Sprecher Manni Köhler schmunzelnd. "Wer soll das denn verstehen ?", witzelte Gabriele Willscheid und überzeugte sich, dass die Förderungen der Stiftung gleichwohl die richtigen Adressaten erreichten : zwei Sätze mit insgesamt 30 Bällen, dazu diverse Geräte wie Prellwand und Rebounder, der die Bälle, wenn sie denn auftreffen, automatisch zurückschmettert.

Über den Motivationsschub nach dem Corona-Blues freuten sich denn auch nicht nur Manni Köhler und Kassenwart Ludwig Braun, sondern auch Jugendleiter Fabian Schultes. "Jetzt können wir wieder loslegen", meinte er mit Blick auf den Kunstrasenplatz im Stadion, auf dem die Alten Herren gerade ihr schweißtreibendes Training absolvierten.

In zwei Lockdowns, von März bis Mai 2020 und erneut von November 2020 bis Mai 2021, war der Platz verwaist, waren Trainings- und Spielbetrieb komplett eingestellt. Da sei natürlich auch das soziale Miteinander verloren gegangen, bedauert Manni Köhler, wenngleich der 'SV Lohmar' anders als viele andere Vereine von Austritten verschont blieb. Gleichwohl sei die Euphorie noch etwas gedämpft, räumt Schultes ein. Man wisse ja nie, was noch komme. Und wenn in den Jugendmannschaften ein Kind positiv getestet werde, könne schnell die ganze Mannschaft in Quarantäne müssen, erläutert Köhler.

Ohnehin hat der Jugendleiter Probleme : "Das Freizeitverhalten hat sich geändert", sagt er :  Viele Jugendliche säßen lieber vor ihrem PC, statt Sport zu treiben. Zeitweise sei es schwierig gewesen, überhaupt eine komplette Mannschaft aufzustellen. "Vielleicht helfen ja die neuen Spiel- und Sportgeräte ein wenig, die Jugend für den Verein zu begeistern", hofft Gabriele Willscheid und wünschte dem 'SV Lohmar' "möglichst viele Tore".


06.10.2021 - Polizeimeldungen

Polizei warnt vor Telefonbetrügern und falschen Polizisten

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Trotz immer wiederkehrender Berichte über die Maschen von falschen Polizisten am Telefon gelingt es den Täter trotzdem, ihren Opfern große Geldsummen abzujagen. Um den Machenschaften der Betrüger einen Riegel vorzuschieben, ist die Polizei dringend auf die Unterstützung von Angehörigen, Freunden und Nachbarn angewiesen. Bitte helfen Sie mit, ihre Lieben vor dem finanziellen Ruin zu schützen !

Gesellschaftliche Unterstützung oder Schutzmechanismen hätten möglicherweise einen 83-jährigen Sankt Augustiner davor bewahrt, sein Vermögen in Höhe von mehr als 130.000 Euro an Telefonbetrüger auszuhändigen. Zwischen Ende August und Anfang Oktober haben Telefonbetrüger mit der Masche der festgenommenen ausländischen Einbrecher den Senior dazu gebracht, sein Konto zu leeren, einige Geldanlagen aufzukündigen und das Geld den Unbekannten zu überlassen.

Die Polizei rät :

  • Sei es ein vermeintlicher Verwandter, ein Polizeibeamter, ein Staatsanwalt, Notar, Bankmitarbeiter oder sonst jemand :  Sobald ein Anrufer die Herausgabe von Geld, Wertsachen oder Konto- und PIN-Nummern fordert, sollten alle Angerufenen misstrauisch werden !  Am besten sollten sie eine Vertrauensperson hinzuziehen oder im Zweifelsfall einfach den Hörer auflegen !
  • Die Angerufenen sollten auflegen und den angeblichen Verwandten oder die angebliche Institution unter einer selbst herausgesuchten Telefon-Nummer zurückrufen und den Sachverhalt schildern !
  • Unbekannten Personen sollten am Telefon niemals Auskünfte über Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten gegeben werden !
  • Geld oder Wertgegenstände sollten niemals fremden Personen übergeben werden, auch nicht, wenn diese sich als Polizisten, Notare, Staatsanwälte etc. ausgeben !

Weitere Tipps zum Betrug durch falsche Polizeibeamte :

  • Die echte Polizei ruft niemals unter der Nummer 110 an. Wenn diese Nummer im Telefondisplay erscheint (gegebenenfalls mit einer Vorwahl des Wohnorts), handelt es sich nicht um die echte Polizei !
  • Die echte Polizei wird niemals dazu auffordern, Geld oder Wertgegenstände herauszugeben !
  • Die echte Polizei fragt am Telefon niemals nach Vermögens-Verhältnissen, Bargeld oder Wertgegenständen, die zu Hause aufbewahrt werden !

Umfangreiches Informationsmaterial zu Betrug am Telefon, aber auch zu anderen Kriminalitäts-Phänomenen finden Sie auf  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.polizei-beratung.de .


05.10.2021 - Stadtverwaltung, Freizeit, Kulturelles

Sambagruppe der Musikschule sucht neue Mitwirkende

Eine Information der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar :  Die Sambagruppe der Musikschule der Stadt Lohmar sucht ab sofort neue Mitwirkende. Mit verschiedenen Drum- und Percussion-Instrumenten spielt die Sambagruppe brasilianische und lateinamerikanische Trommelmusik. Darüber hinaus entwickelt sie auch gemeinsam Stücke mit Einflüssen aus Pop und anderer tanzbarer Musik.

Notenkenntnisse und Vorerfahrung sind nicht erforderlich, natürlich auch nicht hinderlich. Das Angebot richtet sich an alle trommelbegeisterten Mitmenschen im Alter von 18 bis 80 Jahren. Geübt wird montags von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Dachgeschoss der 'Villa Therese' in Lohmar. Interessierten sind eingeladen, unverbindlich vorbeizuschauen und mitzumachen.


05.10.2021 - Wirtschaft, Technik, Umwelt

'Elektro-Kleinteile-Mobil' auf dem Parkplatz der 'Jabachhalle'

Am heutigen Dienstag können defekte oder nicht mehr benötigte Elektro-Kleingeräte mit Längen von maximal 50 Zentimetern in Lohmar abgegeben und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt werden (jedoch keine Fernseher, Monitore, Leuchtmittel und Großgeräte). Das Sammelfahrzeug der 'RSAG' wird zwischen 13 und 19 Uhr auf dem Parkplatz der 'Jabachhalle' stehen. (cs)


04.10.2021 - Veranstaltungen, Stadtverwaltung, Jugend

Jugend mischt sich ein : 3. Lohmarer Speed-Debating

Eine Information des städtischen Amtes für Jugend und Familie :  Das Lohmarer Speed-Debating, eine Veranstaltung der Jugendpartizipation, geht in die dritte Runde. Hier haben Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen die Gelegenheit, in Austausch mit verschiedenen Entscheidungsträgern aus Kommunalpolitik, der städtischen Verwaltung und anderen Institutionen zu kommen, die für das alltägliche Leben von Kindern und Jugendlichen von Bedeutung sind.

Jeder, der miterleben möchte, wie sich die Lohmarer Jugend für ihre Belange engagiert, ist herzlich dazu eingeladen. Das Speed-Debating findet statt am Freitag, 8. Oktober von 9 bis circa 12 Uhr in der 'Jabachhalle' am Donrather Dreieck. Für die Veranstaltung gilt die "3G-Regel" (getestet, genesen, immunisiert). Besucher/innen werden gebeten, einen entsprechenden Nachweis bereitzuhalten.


04.10.2021 - Vereine, Veranstaltungen, Soziales

Dorfgemeinschaft Algert spendet für Unwetter-Opfer

(Foto : Dorfgemeinschaft Algert)

Eine Information der Dorfgemeinschaft Algert :  Am 29. August fand in Algert ein Garagen-Flohmarkt statt. Das Wetter war regnerisch, aber alle Besucher waren sehr froh mit ihrer Entscheidung, den Weg nach Algert eingeschlagen zu haben. Die Stimmung war gut, neben Kauf und Verkauf ergaben sich in den Garagen interessante Gespräche "open air" unter gelockerten Corona-Bedingungen. Leider durften keine Speisen und Getränke angeboten werden, die gibt es dann wieder auf dem nächsten Algerter Markt.

Am 29. September konnten die Initiatoren des Garagen-Flohmarktes von der Dorfgemeinschaft Algert, Gudrun Hübsch und Nicole Menger, eine Spende von 291,50 Euro für die Lohmarer Unwetter-Betroffenen vom 14./15.Juli persönlich an die Bürgermeisterin Claudia Wieja überreichen.


01.10.2021 - Stadtverwaltung, Wirtschaft, Soziales

Steuerungsgruppe der 'Fairtrade-Stadt Lohmar' geehrt

"Ehrenamt des Monats": Bürgermeisterin Claudia Wieja überreichte die Dankschön-Urkunde an die Mitglieder der Steuerungsgruppe "Fairtrade-Stadt Lohmar": Reiner Albrecht, Gabriele Krichbaum, Werner Reuter, Doris Schuster-Weber und Klaus Löffler (von links nach rechts) - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Hauptamtes :  Seit Februar 2018 trägt die Stadt Lohmar den Titel "Fairtrade-Stadt" und verspricht damit, den fairen Handel zu fördern. Vom Antrag bis zur Auszeichnung brauchte es nur ein Jahr. Maßgeblichen Anteil an der schnellen Umsetzung hatte eine mehrköpfige Steuerungsgruppe, die dafür sorgte, dass alle notwendigen Kriterien erfüllt werden konnten. Neben der Beteiligung von mindestens sieben lokalen Geschäften und Gastronomie-Betrieben bestand ein Kriterium darin, Schulen, Vereine und Kirchengemeinden in das Engagement für den fairen Handel miteinzubinden.

"Es ist toll zu sehen, dass die Lohmarer Schulen das Thema aufgreifen und ihre Schülerinnen und Schüler für faire Produkte sensibilisieren", so Gabriele Krichbaum, die sich in der Steuerungsgruppe für die Zusammenarbeit mit den Schulen einsetzt. Die Grundschule Wahlscheid und die Gesamtschule Lohmar tragen bereits den Titel "Fairtrade-School", weitere Schulen sind auf dem Weg dorthin. Ein sogenannter "Fair-o-mat" lädt an der Gesamtschule und am Gymnasium dazu ein, fair gehandelte Snacks und Getränke zu kaufen.

Seit der Zertifizierung wurden viele Aktivitäten umgesetzt :  So fand bereits dreimal eine sogenannte "Faire Woche" statt. Im Aktionszeitraum laden Mitmach-Angebote dazu ein, den fairen Handel kennenzulernen und mehr über seine Hintergründe zu erfahren. Mit kreativen Ideen schaffte es die Lohmarer Steuerungsgruppe, das Thema an unterschiedlichsten Stellen zu platzieren :  So wurden unter anderem bereits zehn Stromkästen mit Motiven zum fairen Handel kunstvoll verschönert und die Post der Stadtverwaltung trug über Monate das "Faire Stadt"-Logo als Frankierstempel. Im gesamten Stadtgebiet wurden 22 "Fairtrade"-Schilder platziert und zur diesjährigen "Fairen Woche", im September, wurden sechs große Banner in allen Lohmarer-Ortsteilen aufgehängt.

"Wir wollen die Menschen damit zum Nachdenken bewegen", so Sprecher Reiner Albrecht. "Jeder kann im Kleinen einen Beitrag dazu leisten, dass die Arbeits- und Lebensbedingungen der Kleinbauern verbessert und die Preise stabilisiert werden." Reiner Albrecht engagiert sich schon seit 30 Jahren für den fairen Handel. Mit seinem Antrag zur "Fairtrade-Stadt" wollte das ehemalige Ratsmitglied das Thema auch in seiner Heimat Lohmar voranbringen.

Für Anfang 2022 plant die Steuerungsgruppe eine Vernissage zum fairen Handel. Neben einer Ausstellung im Rathaus soll eine von Kindern gestaltete Werbetafel an wechselnden Orten aufgestellt werden und gezielt zum Thema informieren.

Durch ihr großes Engagement leistet die ehrenamtliche Steuerungsgruppe einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Rezertifizierung, die Ende des Jahres erneut angestrebt wird. Über neue Ideen, Anregungen und Unterstützung beim Voranbringen des Projekts, freut sich das Team der Steuerungsgruppe. Interessierte können sich melden unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailkontakt(at)fair-handeln-lohmar.de .


01.10.2021 - Polizeimeldungen, Verkehr

Verdacht der Trunkenheit bei Auffahrunfall in Wahlscheid

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Wegen eines kleinen Unfalls mit Sachschaden wurden die Beamten der Polizeiwache Siegburg am frühen Donnerstagabend (30.09.) nach Lohmar-Peisel gerufen. Ein 30-jähriger Lohmarer war beim Verlassen eines Tankstellengeländes an der B 484 auf das vor ihm wartende Fahrzeug aufgefahren.

Der Fahrer des Wagens aus Leverkusen wollte mit seinem Opel-Kleintransporter von der Tankstelle auf die B 484 abbiegen. Er fuhr an, musste aber aufgrund Querverkehr wieder anhalten. Dies bemerkte der folgende 30-Jährige zu spät und fuhr mit seinem Volvo auf. Es entstand ein Sachschaden von wenigen hundert Euro.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem Lohmarer. Ein Alkotest vor Ort ergab einen Wert von mehr als 0,9 Promille. Dem 30-Jährigen wurde im Siegburger Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein konnten die Beamten nicht sicherstellen, da der nach Angaben des Mannes beim Straßenverkehrsamt liegt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung durch Fahrunsicherheit in Folge von Alkoholgenuss dauern an.


01.10.2021 - Stadtverwaltung, Personen

Bibliothekarin Doris Pastoors nach 41 Jahren im Ruhestand

Personalratsvorsitzender Frank Berndt, Bügermeisterin Claudia Wieja, Leiter des Amtes für Bildung, Soziales, Kultur und Sport Stefan Mauermann und Beigeordneter Andreas Behncke verabschieden Doris Pastoors (Mitte) in ihren Ruhestand und wünschen ihr alles Gute - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Amtes für Bildung, Soziales, Kultur und Sport :  Am 1. Oktober geht Doris Pastoors nach über 40 Jahren in der Stadtbibliothek Lohmar in den Ruhestand. Als Doris Graw begann die Diplom-Bibliothekarin 1980 ihre Tätigkeit bei der Stadt Lohmar und blieb ihrer Arbeitgeberin bis zum Ende ihrer beruflichen Laufbahn treu. Sie war Leiterin des städtischen Bibliothekswesens und richtete zunächst den Bücherbus ("BüBuLo") ein, der vom 1. April 1980 bis zum 31. Dezember 2005 22 Haltestellen im gesamten Stadtgebiet anfuhr und besonders gerne von Kindern und Jugendlichen genutzt wurde.

Die Zweigstelle der Bibliothek im 'Forum Wahlscheid' wurde ebenfalls im Juli 1983 von ihr geplant und eingerichtet - inklusive dem Medieneinkauf und dem Umzug aus dem alten Rathaus in Wahlscheid, wo die Bücherei im Keller untergebracht war und ihr Schreibtisch zwischen den Regalen stand. Die Hauptstelle in Lohmar plante Doris Pastoors von 1985 bis zur Eröffnung im Januar 1988 und setzte viele Ideen erfolgreich um.

Als Teilzeitkraft kehrte sie im Sommer 1991 nach Heirat und Familiengründung zurück und gab die Leitung an Elisabeth Fuchs ab. Doris Pastoors war bis zur Einstellung des "BüBuLo" im Dezember 2005 an zwei Nachmittagen mit dem Bücherbus unterwegs und teilte sich mit einer weiteren Teilzeitkraft die Leitung der Autobücherei inklusive Lektorat beziehungsweise Medieneinkauf.

In der Stadtbibliothek Lohmar betreute sie unter anderem Vorlesestunden mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und war für die "Bücherbabys" und die weihnachtliche Vorlesestunde verantwortlich. Im Jahr 2013 führte sie mit Hilfe von Landesmitteln das Projekt "Familienbibliothek in Lohmar" durch und richtete in den Stadtbibliotheken Lohmar und Wahlscheid eine Familienbibliothek mit themenorientiertem Bestand ein. Dazu gehörte auch der Einsatz von 'Tiptoi'-Büchern mit digitalen Lesestiften, die später noch durch 'Tiptoi'-Spiele ergänzt wurden.

Mit viel Engagement kümmerte sich Doris Pastoors in ihren mehr als 40 Berufsjahren um die Lohmarer Leser/innen und wird bestimmt vermisst werden. Das Team der Stadtverwaltung wünscht ihr einen langen, aktiven Ruhestand mit vielen Radtouren und vor allem Gesundheit.


01.10.2021 - Verkehr, Baumaßnahmen

Sperrung der BAB 3 am Wochenende und weitere Arbeiten

Sanierungsabschnitt der BAB 3 - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information der 'Autobahn GmbH' :  Im Oktober fallen auf der A 3 zwischen der dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlußstelle Lohmar viele Arbeiten an, die Sperrungen mit sich ziehen. In Fahrtrichtung Frankfurt neigt sich die grundhafte Erneuerung der Strecke ihrem Ende zu. In Fahrtrichtung Köln muss die Fahrbahn im Rahmen einer Notmaßnahme verstärkt werden.

Vollsperrung am ersten Oktober-Wochenende - mit Umleitungen

Wie bereits an den beiden vorangegangenen Wochenenden ist die A 3 in Richtung Köln zwischen dem Autobahnkreuz Bonn / Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar von Freitag (01.10.), 22 Uhr, bis Montag (04.10.), 5 Uhr, voll gesperrt. Bereits ab 20 Uhr werden die Zufahrten von der A 560 aus beiden Fahrtrichtungen auf die A 3 in Fahrtrichtung Oberhausen geschlossen. Eine Umleitung für den regionalen Verkehr über die A 560 und die A 59 bis zum Autobahndreieck Köln-Heumar ist mit Rotem Punkt ausgeschildert.

Auch an diesem Wochenende erwarten wir aufgrund des starken Verkehrsaufkommens erhebliche Staus auf der A 3 sowie auf der Umleitungsstrecke (A 560 / A 59). Wir bitten die Verkehrsteilnehmer, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren und alternative Routen zu wählen. Daher sollte der Fernverkehr auf der A 3 aus Würzburg kommend bereits ab dem Autobahndreieck Seligenstadt (A 3 / A 45) über die A 45 bis zum Autobahnkreuz Olpe-Süd und dann über die A 4 in Richtung Köln ausweichen.

In diesem Zusammenhang weist die Autobahn GmbH Rheinland darauf hin, dass die linksrheinische Nord-Süd-Tangente (A1/A61) weiterhin zwischen den Autobahnkreuzen Meckenheim und Kerpen aufgrund der Unwetterschäden gesperrt ist. Von einer Umfahrung der A3-Vollsperrungen auf diesen Strecken wird dringend abgeraten.

Ein weiterer Hinweis für Verkehrsteilnehmer, die gegebenenfalls auf ihr Navigationsgerät vertrauen und bereits an der Anschlussstelle Siebengebirge die A 3 verlassen :  Nutzen Sie die Bedarfsumleitung U 15 und im weiteren Verlauf die U 17. Diese Umleitung ist dafür ausgelegt, größere Verkehrsmengen aufzunehmen, und leitet Sie entlang der A 3 zur A 560 und schließlich über B 56 zur Anschlussstelle Lohmar. Folgen Sie nicht der Navigation durch das Siebengebirge zur B 42. Dort steht aktuell nur einer von zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Engpässe in Fahrtrichtung Frankfurt in der ersten Oktober-Hälfte

Mit Oktoberbeginn erfolgen in Fahrtrichtung Frankfurt zunächst Vorarbeiten, wie der Abbau der temporären Schutzeinrichtung, und schließlich der Einbau der neuen Gussasphalt-Deckschicht. Für diese Arbeiten stehen den Verkehrsteilnehmern zwischen der Anschlussstelle Lohmar und dem Autobahnkreuz Bonn / Siegburg weniger Fahrspuren als üblich zur Verfügung :

- von Freitag (01.10.), 20 Uhr, bis Montag (04.10.) um 5 Uhr zwei Fahrspuren, mit der Einschränkung, dass Freitagnacht (01./ 02.10.) zwischen 22 Uhr und 5 Uhr vor dem Kreuz Bonn / Siegburg der Verkehr auf nur einer Fahrspur geführt wird

- von Montag (04.10.) bis Samstag (09.10.), jeweils zwischen 8 und 16 Uhr, zwei Fahrspuren

- von Montag (11.10.), 0 Uhr, bis Freitag (15.10.), 13 Uhr, zwei Fahrspuren.

Zudem ist die Tank- und Rastanlage Siegburg-West voraussichtlich von Donnerstag (07.10.) bis Donnerstag (14.10.) komplett gesperrt, da die Asphaltarbeiten keine Auf- und Abfahrten auf die Anlage zulassen.

Diese Arbeiten sind stark witterungsabhängig. Starke Niederschläge oder Temperaturen unter 10 Grad Celsius können zu Verschiebungen führen. Wir informieren dazu kurzfristig.

Nach Einbau der neuen Fahrbahndecke kann, nach erfolgten Restarbeiten, voraussichtlich im Laufe des Novembers die aktuell in der Anschlussstelle Lohmar gesperrte Auffahrt in Richtung Frankfurt wieder geöffnet werden.

Verbindungssperrung im Autobahnkreuz Bonn / Siegburg für zweieinhalb Wochen

Von Donnerstagmorgen (07.10.), 0 Uhr, voraussichtlich bis Sonntagabend (24.10.), 24 Uhr, ist im Autobahnkreuz Bonn / Siegburg keine Überfahrt von der A 560 aus Hennef kommend auf die A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt möglich. Eine Umleitung über die Anschlussstelle Niederpleis ist mit einem rotem Punkt ausgeschildert. In dieser Zeit wird auf der Überfahrt unter anderem eine neue Fahrbahndecke aufgetragen.

Hintergrund :  Der stetig wachsende Verkehr hat auf der A 3 zwischen dem Autobahnkreuz Bonn / Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar deutliche Spuren hinterlassen :  Spurrillen, Risse und Flickstellen machen die derzeitige grundhafte Sanierung der Fahrbahn zwingend erforderlich. Seit 2019 werden hier die Fahrbahnen, Brücken, komplette Straßenausstattung (Entwässerung, Schutzeinrichtungen, Beschilderung etc.) und Lärmschutzwände erneuert. Um den heutigen Belastungen standhalten zu können, müssen auf der gut sechs Kilometer langen Strecke zudem 13 Brücken-Unterführungen erneuert oder sogar komplett ersetzt werden.


30.09.2021 - Wirtschaft, Baumaßnahmen

Post in Donrath künftig beim Bolzplatz Donrather Straße

Nach der Fertigstellung des neuen Anbaus der 'Aggertalschule' in Donrath werden die als Interims-Lösung aufgestellten Klassen-Container auf dem Bolzplatz der Schule bald wieder abgebaut. In diesen war bislang aber auch die vom Waldweg aus zugängliche Servicestelle der 'Deutsche Post' untergebracht. Deren Container ist bereits leergeräumt, alle Logos der Post sind verschwunden. Auch ein zwischenzeitlich dort aufgehängter Hinweis auf den neuen Servicepunkt, so war zu erfahren, hätte wieder entfernt werden müssen.

Diese neue Servicestelle befindet sich in einem Mietcontainer in Höhe des Bolzplatzes an der Donrather Straße. Sie sollte eigentlich bereits heute nachmittag eröffnet werden, doch erst am Mittag wurden die Möbel angeliefert. Außerdem sorgt der Standort schon für reichlich Diskussionsstoff. Denn der Container wurde auf der Wiese unmittelbar vor dem beliebten Imbiss aufgestellt, wo bislang Tische und Stühle der Außengastronomie ihren Platz fanden.

Auch aus anderen Gründen scheint der Standort nicht ideal gewählt zu sein. So befindet sich der Eingang für Kunden auf der der Donrather Straße abgewandten Seite des Containers. Dafür müssen zunächst ein Schotterweg und dann einige Meter Rasen begangen werden - mit einem Rollator kaum praktikabel. Wann der Betrieb dort aufgenommen werden kann, ist unklar. Auf der Website der 'Deutsche Post' ist zu lesen, daß morgen um 14.30 Uhr wieder der bisherige Standort am Waldweg geöffnet sei. Dies aber ist sicherlich unzutreffend. (cs)


30.09.2021 - Stadtverwaltung, Verkehr, Baumaßnahmen

Waldweg zwischen Weegen und 'Am Hollenberg' gesperrt

(Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des städtischen Bauaufsichts- und Planungsamtes :  Der Waldweg zwischen dem Ortsteil Weegen und der Straße 'Am Hollenberg' wird vorübergehend voll gesperrt. Grund hierfür ist eine nicht mehr standsichere Grundstücksmauer / Hangabsicherung, welche auf den Waldweg zu stürzen droht. Eine Sicherung der Grundstücksmauer / Hangabsicherung wird schnellstmöglich in die Wege geleitet, damit der Waldweg in naher Zukunft wieder geöffnet werden kann. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.


30.09.2021 - Kreisverwaltung, Gesundheit

Ab Freitag gilt eine neue Corona-Schutzverordnung

Eine Information der Kreisverwaltung :  Ab Freitag, 1. Oktober, gilt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Geprägt ist auch die Neufassung, die weitere Lockerungen mit sich bringt, von den 3G-Regeln. Das sind die wichtigsten Neuregelungen im Überblick :

Keine Maskenpflicht im Freien mehr

Die neue Corona-Schutzverordnung sieht unter anderem den Wegfall der Maskenpflicht im Freien vor. Bislang galt, dass in Warteschlangen und Anstellbereichen sowie unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen und ähnlichen Dienstleistungs-Schaltern sowie bei Sport-, Kultur- und sonstigen Veranstaltungen im Freien mit mehr als 2.500 Besucherinnen und Besuchern das Tragen einer Maske erforderlich war. Diese Pflicht fällt weg. Trotzdem wird weiterhin auch im Freien das Tragen einer Maske dringend empfohlen, wenn ein Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann, typischerweise ist das insbesondere in Warteschlangen und Anstellbereichen der Fall.

PCR-Test kann durch kurzfristigen Schnelltest ersetzt werden

Überall dort, wo bislang nicht immunisierte Personen einen PCR-Test als Zugangsvoraussetzung (zum Beispiel für Diskotheken) oder als Bedingung für den Entfall der Maskenpflicht (zum Beispiel bei Chorproben) benötigt haben, kann ab 1. Oktober auch alternativ ein Schnelltest verwendet werden, wenn dieser höchstens sechs Stunden alt ist.

Mehr Zuschauerinnen und Zuschauer bei Großveranstaltungen

Bei Großveranstaltungen (Sportveranstaltungen, Konzerten, Musikfestivals und ähnlichem) entfällt die absolute Obergrenze von 25.000 Zuschauerinnen und Zuschauern vollständig. Bei Großveranstaltungen im Freien wird darüber hinaus die relative Obergrenze von 50 Prozent der regulären Zuschauerkapazität gelockert. Hier können nun alle Sitzplätze voll belegt werden, wenn die Veranstalterin beziehungsweise der Veranstalter sicherstellt, dass außerhalb der Plätze Masken getragen werden. In Innenräumen gilt die Höchstgrenze von 50 Prozent oberhalb von 5.000 Zuschauerinnen und Zuschauern unverändert.

Keine besonderen Abstände / Trennwände in der Innengastronomie mehr

In der Innengastronomie sind besonderen Abstände oder Trennwände zwischen den Tischen nicht mehr zwingend erforderlich. Vielmehr werden die Einhaltung des Abstands oder der Einsatz von Trennwänden lediglich empfohlen. Es bleibt aber bei der Maskenpflicht außerhalb des festen Sitz- oder Stehplatzes.

Kein 3G-Nachweis mehr für medizinische oder pflegerische Dienstleistungen

Mit der Neufassung der Corona-Schutzverordnung entfällt die 3G-Regel für medizinische oder pflegerische Dienstleistungen. Für sonstige körpernahe Dienstleistungen - zum Beispiel Friseurleistungen, Kosmetik - bleibt der 3G-Nachweis weiterhin verpflichtend.

Schüler/innen brauchen in den Ferien einen Test- oder Immunisierungs-Nachweis

Grundsätzlich gilt :  Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Immunisierungs- oder Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis oder eine Schulbescheinigung. Für die Ferien (11. bis 24. Oktober) gilt diese Regelung allerdings durch die Neufassung der Corona-Schutzverordnung nicht !  Das bedeutet, dass Kinder und Jugendliche ab dem Schuleintritt dort, wo die 3G-Regel gilt, in den Herbstferien auch einen Test- oder Immunisierungs-Nachweis benötigen. Kinder bis zum Schuleintritt benötigen weiterhin keinen Test, sie sind getesteten Personen gleichgestellt.


nach oben



Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 14.10.2021

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Anzeige :

Anzeige :

Terminvorschau :

16.10.

'Repair Café' in Lohmar mehr

17.10.

Garagen-Flohmarkt in Wahlscheid mehr

24.10.

'Honrather Konzerte' mit der 'Camerata Bachiensis' mehr

28.10.

Sitzung des Ausschusses für Bauen und Verkehr (abgesagt) mehr

30.10.

6. Oktoberfest des Donrather Turnvereins mehr

30.10.

8. "Kölsche Nacht" mit den 'Klüngelköpp' in Lohmar-Birk mehr

31.10.

5. Frühschoppen des Donrather Turnvereins mehr

06.11.

Sankt Martins-Umzug in Lohmar-Heide mehr

13.11.

Prunksitzung der 'KG Fidele Birker' in Birk mehr

16.11.

Sitzung des Ausschusses für Bauen und Verkehr mehr

18.11.

"Krimidinner - Geburtstag des Grauens" in Lohmar-Stolzenbach mehr

20.11.

'Repair Café' in Lohmar mehr

20.11.

Prunksitzung des 'Karnevalistenzirkel KAZI' in Lohmar mehr

29.11.

Blutspendetermin in Lohmar mehr

09.12.

"Krimidinner - Geburtstag des Grauens" in Lohmar-Stolzenbach mehr

11.12.

Weihnachtsmarkt in Lohmar-Heide mehr

16.12.

Blutspendetermin in Birk mehr

18.12.

'Repair Café' in Lohmar mehr

26.12.

'Honrather Konzerte' mit dem 'Trompeten-Consort Friedemann Immer' mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk