Navigation überspringen


Samstag, 25. Januar 2020

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

 

22.01.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen

Dreiwöchige Vollsperrung der Bahnlinie Overath - Rösrath

Pendler und andere Bahnreisende zwischen dem Bahnhof in Jexmühle und Rösrath beziehungsweise Köln müssen sich wieder einmal auf Einschränkungen im Bahnverkehr der Regionalbahn 25 einstellen. Dieses Mal wird es sogar eine dreiwöchige Sperrung der Strecke geben - und das nicht nur in den Nachtstunden, sondern dauerhaft. Grund sind Gleisbauarbeiten im Tunnel zwischen Jexmühle und Rösrath-Hoffnungsthal. In dem 1.142 Meter langen Tunnel werden das Gleis saniert und das Gleisbett gereinigt.

Die Baumaßnahme - und damit die Sperrung - beginnt an diesem Samstag (25.01.) in den frühen Morgenstunden (4.45 Uhr) und wird voraussichtlich bis zur Nacht vom 16. auf den 17. Februar (3 Uhr nachts) andauern. Der Zugausfall betrifft aber nicht nur die Fahrtrichtung Köln, sondern auch die Gegenrichtung Overath / Gummersbach, da der Bahnverkehr zwischen den Bahnhöfen Rösrath und Overath vollständig ausgesetzt wird.

Statt dessen wird - wie bei Arbeiten am Gleisnetz gewohnt - ein Schienen-Ersatzverkehr mittels Bussen eingerichtet. Diese Buslinie zwischen Overath und Rösrath hält an den Bushaltestellen an der Grünaggerstraße unmittelbar vor dem Bahnhof in Jexmühle.

Information der 'Deutsche Bahn' zu den Einschränkungen und dem Ersatzverkehr :  Von Samstag, 25. Januar, 4.45 Uhr, bis Montag, 17. Februar, 3.00 Uhr Zugausfall und Schienen-Ersatzverkehr Köln Hansaring - Gummersbach (verschiedene Abschnitte) sowie veränderte Fahrzeiten :

Die Züge dieser Linie werden zwischen Rösrath und Overath / Engelskirchen durch Busse ersetzt. Beachten Sie die vom Zugverkehr abweichenden Fahrzeiten der Busse. Beachten Sie zudem, dass mehrere Züge vor beziehungsweise im Anschluss an den Schienen-Ersatzverkehr mit veränderten Fahrzeiten verkehren.

  • RB 11501 (samstags) und 11505 (sonntags), planmäßige Ankunft 5.39 Uhr und 6.39 Uhr in Köln Hansaring, fallen von Overath bis Köln Hansaring aus. Als Ersatz fahren Busse von Overath bis Rösrath. In Rösrath haben Sie von den Bussen Anschluss an die 30 Minuten früher fahrenden Züge des nächsten Taktes nach Köln Hansaring.
  • RB 11511 (planmäßig 6.05 Uhr ab Gummersbach) fällt von Gummersbach bis Köln Hansaring komplett aus.
  • RB 11517 (planmäßig 7.11 Uhr ab Overath) fällt von Overath bis Köln Hansaring komplett aus.
  • Es fahren einzelne zusätzliche Züge zwischen Köln Hansaring und Rösrath sowie zwischen Overath und Gummersbach. Die genauen Fahrzeiten der einzelnen Züge und Busse sowie die unterschiedlichen Anschlussregelungen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Fahrplan :

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bauinfos.deutschebahn.com/docs/nrw/infos/RB25_2501-17022020_fahrplan.pdf

Hinweise :  Bitte beachten Sie, dass die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen liegen. Die Fahrradmitnahme ist in den Bussen nur nach Maßgabe des vorhandenen Platzes möglich.


22.01.2020 - Veranstaltungen, Karneval, Freizeit, Vereine

1.000 Jecke zur 'KAZI'-Herren- und Seniorensitzung erwartet

Eine Information des 'Karnevalisten-Zirkel Lohmar' :  Am 15. und 16. Februar lädt der 'Karnevalisten-Zirkel Lohmar' zum 15. Mal zur Herren- und Seniorensitzung in der Jabachhalle ein. Traditionell, das kann man nach fast 15 Jahren sicherlich sagen, richtet der 'KAZI' am letzten Wochenende vor Weiberfastnacht seine Karnevalssitzungen für Herren und Senioren aus. Zunächst wird Sitzungspräsident Johannes Wingenfeld am Samstagmittag die Herrensitzung eröffnen. Und das vor wiederholt ausverkaufter Jabachhalle, was die Organisatoren des Karnevalsvereins bestätigt und Vorfreude auf eine stimmungsvolle Veranstaltung weckt.

Und ein Blick auf das, was den jecken Männern geboten werden soll, verspricht auch einen sehr unterhaltsamen Nachmittag. Neben den geschliffenen Wortbeiträgen vom "Sitzungspräsidenten" und Martin Schopps wird auch musikalisch und tänzerisch hochkarätiges geboten :  So werden neben den 'Domstürmern' und 'Jot Drop' auch erstmals die 'Rockemariechen' beim 'KAZI' erwartet, und auch die Showtanzgruppe 'High Energie' ist wieder zu Gast auf der Bühne und wird den Herren einheizen.

Damit die Gäste das rund fünfstündige Programm gut überstehen, packen an diesem Wochenende beim 'Karnevalisten-Zirkel' sehr viele mit an. Die Bedienung im Saal und an der Theke sowie den kompletten Küchendienst während der Veranstaltungen stemmen die Vereins-Aktiven selbst, und so werden alle Gäste mit leckeren Speisen und kühlen Getränken versorgt.

Dies gilt ebenfalls für den Sonntagmorgen, wenn um 11.11 Uhr an gleicher Stelle zum 15. Mal die Seniorensitzung beginnt. Hier gehört dann natürlich auch Kaffee zum Sortiment und wieder kümmern sich fleißige Vereinsmitglieder um das Wohl der Gäste. Nach dem Zuschauerrekord im letzten Jahr hofft der 'KAZI' auch in diesem Jahr wieder auf eine ausverkaufte - pardon - ausreservierte Halle. Denn der Eintritt zu der gut dreistündigen Seniorensitzung, die von Karnevalisten aus Lohmar und Umgebung gestaltet wird, ist weiterhin kostenlos. Und die Erlöse dieses karnevalistischen Sonntags werden wieder für wohltätige Zwecke gespendet.

Karten für den 16. Februar sind noch verfügbar und können in der Apotheke an der Lohmarer Hauptstraße 55 kostenlos abgeholt werden. Und wenn sich wieder so viele jecke Senioren in der Jabachhalle einfinden, wie im vergangenen Jahr, kann sich der 'KAZI' auf über 1.000 Gäste an zwei Tagen freuen.


22.01.2020 - Stadtverwaltung, Personen, Soziales

Johannes Berens übergibt die Sprachgruppe an Ute Bartel

Abschied kann schön sein, wenn er so gut vorbereitet ist wie hier - von links nach rechts : Peter Madel, Johannes Berens, Ute Bartel und Bürgermeister Horst Krybus - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Amtes für Bildung, Soziales, Kultur und Sport :  Sie war schon immer ein Aushängeschild der gemeinsamen Integrations-Anstrengung :  Die Sprachgruppe der Lohmarer Willkommenskultur unter der Leitung von Johannes Berens. Unumwunden bescheiden gibt sich Johannes Berens, als er zum persönlichen Termin mit Bürgermeister Horst Krybus begrüßt wurde : "Wir waren immer ein stimmiges Team und wurden auch von allen Seiten sehr offen empfangen - das lag also nicht an mir allein !"

Bürgermeister Horst Krybus war es dennoch ein besonderes Anliegen, ihn gemeinsam mit seiner "besten Helferin der letzten Jahre" zu begrüßen, Ute Bartel. Da Berens sein Ehrenamt zum 31. Dezember 2019 an Ute Bartel übergeben hatte, lud Bürgermeister Krybus gemeinsam mit dem Ersten Beigeordneten der Stadt Lohmar, Peter Madel, beide Ehrenamtlichen zur Dankesrunde ein.

So gab es Platz für das ein oder andere Anekdötchen, aber auch die Möglichkeit, Verbesserungen anzuregen. Bei der Rückschau betonten Bartel und Berens, sich in ihrer Aufgabe sehr wohl zu fühlen und von Seiten aller Beteiligter, zum Beispiel Stadtverwaltung, VHS, Rhein-Sieg-Kreis und vielen anderen immer gut aufgenommen, verstanden und unterstützt zu werden.

"Ich würde mir noch ein paar Freiwillige in der Integrationsarbeit der Willkommenskultur wünschen", formuliert Johannes Berens dann doch eine Optimierung. "Es würde schon reichen, eine Patenschaft für eine lern- und integrationsfreudige Familie zu übernehmen, denn da, wo die Sprache funktioniert, hören nicht sofort alle Herausforderungen auf."

Unterstützung erfuhr Johannes Berens nicht nur in diesem Wunsch von seiner Nachfolgerin, Ute Bartel. Jahrelang hat die Sprachlehrerin nicht nur unterrichtet, sondern auch Räume und Lehrmaterial organisiert und dabei eine enge Abstimmung und Zusammenarbeit mit der 'VHS Rhein-Sieg' erfahren, aber auch ihrerseits erfolgreich aufrechterhalten.

Zum Dank erhielt Berens eine Flasche Bürgermeister-Sekt, ebenso Ute Bartel - auch hier zum Dank für die letzten Jahre, aber, so Bürgermeister Krybus : "Auch als Dank im Voraus, da ich mich freue, dass wir als Verwaltung mit dieser wichtigen Aufgabe nicht allein gelassen werden."


22.01.2020 - Stadtverwaltung, Stadtentwicklung

Fortführung der 'Zukunfts-Werkstatt Birk' im Jahr 2020

Eine Information des städtischen Bauaufsichts- und Planungsamtes :  Die letzte Zukunfts-Werkstatt ist nun schon einige Zeit her. Nachdem im Frühling und Sommer 2019 die zwei Zukunfts-Werkstätten stattgefunden haben, haben sich im Anschluss die Ratsfraktionen ausführlich mit dem Schulstandort der Grundschule Birk befasst. Die Entscheidung des Rates vom 1.10.2019 für einen Standort der Grundschule Birk westlich des Sportplatzes hat Auswirkungen auf die Planung der übrigen Bausteine, wie das Wohnen in den verschiedenen Formen, Altenpflegeheim, betreutes Wohnen, eine eventuell notwendige Kita, Erschließungsfragen und so weiter.

Der Standort für die Feuerwehr wurde ebenfalls bereits festgelegt und der Bebauungsplan für die Feuerwehr befindet sich im Aufstellungsverfahren. Nun gilt es noch, die übrigen, noch offenen Bausteine zu erarbeiten. Auch wenn es nach außen hin so erscheinen mag, dass der Prozess aktuell nicht fortgeführt wird, wird weiter an der Zukunfts-Werkstatt gearbeitet und ein Folgetermin der Zukunfts-Werkstatt stattfinden.

Um für die vielfältigen anstehenden Maßnahmen in Birk auch Städtebau-Fördermittel nutzen zu können, soll der Prozess der Zukunfts-Werkstatt genutzt werden, ein Integriertes Handlungskonzept aufzustellen, welches die Ideen und Ergebnisse zu den verschiedensten Handlungsfeldern in Birk zu einem Gesamtkonzept zusammenfasst.

Hierzu hat die Verwaltung bereits Gespräche mit der 'Regionale 2025'-Agentur geführt. Ergebnis dieser Gespräche war, dass ein Integriertes Handlungskonzept für Birk durchaus sinnvoll erscheint und in Angriff genommen werden soll. In diesem Konzept sollen dann unter anderem grundsätzliche Fragestellungen, wie etwa die Stärkung des Dorfzentrums oder die Dichte einer Neubebauung in den Blick genommen werden.

Noch im Januar 2020 findet diesbezüglich ein Ortstermin der Verwaltung mit der 'Regionale'-Agentur statt. Im Anschluss daran wird die weitere Vorgehensweise und die nächste Zukunfts-Werkstatt geplant. Die Stadtverwaltung wird zu gegebener Zeit über die folgenden Termine informieren.


21.01.2020 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine

'HGV-Winterabend' führt ins Land der Mitternachtssonne

Fischerort Henningsvaer auf den Lofoten - (Foto : Martin Weigelt)

Eine Information des 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' :  Für Montag, den 27. Januar, lädt der 'HGV Lohmar' um 19.30 Uhr zum "Winterabend" zum Thema "Norwegen - im Land der Mitternachtssonne" ins Katholische Pfarrheim an der Kirchstraße in Lohmar ein.

Besuchen Sie, in einer Multimediashow von Martin Weigelt, das Land zwischen Kirkenes und Trondheim. Hier ist der Sommer kurz und im Winter fegen eisige Stürme, die das Land und die zerfurchte Küste prägten. Die Ureinwohner, die Sami, halten mit ihren Traditionen im Norden das Land höchst lebendig.

Vom Pasvik-Nationalpark geht es zum Nordkap und dann weiter über Hammerfest, Kautokeino, Tromsø, Narvik zu den Vesterålen und Lofoten. Danach die Fahrt zum gewaltigsten Gezeitenstrom der Welt. Natürlich darf der Svartis-Gletscher auch nicht fehlen. Und dazwischen immer wieder die gewaltige Natur Nordnorwegens. Sie erleben eine Show, nach der sie glauben, diese Reise mitgemacht zu haben.


21.01.2020 - Stadtverwaltung, Schulen, Historie, Soziales

Gymnasiums-Projektgruppe : Patenschaft für 'Stolperstein'

(Foto : Gymnasium Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Am 16. Januar wurde der Projektgruppe "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" des Gymnasiums Lohmar die Patenschaft für den Stolperstein in der Hauptstraße / Einmündung Bachstraße durch Bürgermeister Horst Krybus übergeben. Die Gruppe macht sich zum Ziel, den Stein zu reinigen, da sein ursprünglicher Glanz nicht mehr vorhanden war. Mit dieser vermeintlichen Kleinigkeit des Reinigens möchte die Gruppe ein Zeichen gegen das Vergessen und für eine bewusste Auseinandersetzung mit den historischen Hintergründen setzen.


19.01.2020 - Vereine, Personen

Männerchor 'Liederkranz' Birk mit neuem Vorstand

Der neu gewählte Vorstand (von links nach rechts) : Johannes Profenius (Vorsitzender), Bernd Zimmermann (stellvertretender Geschäftsführer und Pressewart), Roland Tallack (1. Kassierer), Andreas Schmitz (Beisitzer), Michael Klünker (2. Kassierer), Michael Schenkel (Archivar), Stefan Kever (stellvertretender Vorsitzender), Bernd Grund (Archivar), Reinhold Kraus (Beisitzer), Peter Göke (Geschäftsführer) - (Foto : 'Männerchor "Liederkranz" Birk')

Eine Information des 'Männerchor "Liederkranz" Birk' :  Zu Beginn des neuen Jahres stand beim "Liederkranz" turnusmäßig die Wahl eines neuen Vorstandes an. Bereits vor einiger Zeit hatte Christian Fechtner, der seit Frühjahr 2011 Vorsitzender des "Liederkranz" war, bekannt gegeben, aus persönlichen Gründen im Vorstand künftig nicht mehr mitarbeiten zu können.

Die unermüdliche Arbeit, die Christian Fechntner in den Jahren als Vorsitzender für den "Liederkranz" geleistet hat, würdigte die Mitgliederversammlung mit lang anhaltendem Applaus. Mit seinen kreativen Initiativen hatte er in besonderer Weise die musikalische Neuausrichtung des Chores betrieben. So angereichert mit modernem Liedgut erfreuten sich die Konzerte des "Liederkranz" von Jahr zu Jahr eines wachsenden Publikumszuspruchs. Ausverkaufte Säle in Folge und eine Reihe neuer aktiver Mitglieder, die sich vom Schwung des Chors haben anstecken lassen, waren die Folge. Hieran hatte Christian Fechtner maßgeblichen persönlichen Anteil.

Zum neuen Vorsitzenden wählte der Chor Johannes Profenius, zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden Stefan Kever. Gemeinsam mit den ansonsten in ihren Ämtern bestätigten bisherigen Vorstandsmitgliedern haben sie sich zur Aufgabe gemacht, den eingeschlagenen Weg konsequent beizubehalten und mit zusätzlichen frischen Ideen den "Liederkranz" in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.

Für das im kommenden März geplante Frühjahrskonzert des "Liederkranz" Birk waren die Karten wiederum kurz nach Beginn des Vorverkaufs vergriffen. So bereitet der Chor in diesem Jahr ebenso ein Zusatzkonzert vor, und zwar für Sonntag, den 15. März, 17 Uhr, im 'Saal Fielenbach' in Lohmar-Birk. Karten zum Preis von 28 Euro sind bei der Gaststätte und beim Vorsitzenden des Männerchors, Johannes Profenius (Telefon 02246 / 6171) zu bestellen. Im Eintrittspreis inbegriffen ist ein Gericht aus der bewährten Küche der Gaststätte.


18.01.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen

BAB 3-Engpass zwischen Kreuz Bonn / Siegburg und Lohmar

Eine Information des 'Landesbetrieb Straßen NRW' :  Am Montag (20.01.) finden auf der Autobahn 3 von 10 bis 14 Uhr Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn statt. Die Arbeiten werden zwischen dem Autobahnkreuz Bonn / Siegburg (32) und der Anschlussstelle Lohmar (31) durchgeführt. Deshalb steht in dieser Zeit in Fahrtrichtung Köln / Oberhausen nur eine Fahrspur im betroffenen Bereich zur Verfügung.


18.01.2020 - Veranstaltungen, Kulturelles, Historie, Freizeit, Vereine

Restplätze für Mehrtagesreise nach Leipzig / Erfurt / Halle

Eine Information des 'Lohmarer Verein für Bildung und Kultur' (LoBiKu) :  Der Lohmarer Verein für Bildung und Kultur - kurz 'LoBiKu' genannt - bietet seinen Mitgliedern und Gästen im Rahmen seines umfangreichen Kulturprogramms eine Busreise zu den historischen Städten Leipzig, Erfurt und Halle an. Die Fahrt findet statt vom 7. Juni bis 10. Juni 2020. Zu den Höhenpunkten gehören Stadtrundfahrten beziehungsweise -führungen durch Leipzig und Halle. Natürlich steht auch der Besuch des "Auerbachkeller" auf dem Programm, den schon Goethe und Luther zu ihrer Zeit besuchten.

In Halle geht es in das Landesmuseum für Vorgeschicht, hier ist die "Himmelscheibe von Nebra" zu sehen. Die Himmelsscheibe ist einer der bedeutendsten archäologischen Funde des vergangenen Jahrhunderts. Sie zeigt die weltweit älteste konkrete Darstellung astronomischer Phänomene, die wir kennen. Die Himmelsscheibe gibt uns einen Einblick in das Wissen unserer Vorfahren über den Weltenlauf und seine religiöse Deutung vor 3.600 Jahren.

Der Reisepreis im halben Doppelzimmer beträgt 469 Euro, der Einzelzimmerschlag 110 Euro. Dazu gehören Halbpension, Eintrittsgelder, etc. Noch sind einige wenige Restplätze zu haben. Interessenten wenden sich an die 'LoBiKu'-Geschäftsführerin Karin Lautenschläger, Telefon 02246 / 5205.


17.01.2020 - Vereine, Tourismus, Freizeit

'Bergischer Weg' mit Bestnoten als Qualitätsweg rezertifiziert

von links nach rechts : Jens Eichner (Geschäftsführer 'Naturpark Bergisches Land'), Dr. Erik Werdel (Vorsitzender Gesellschafterversammlung 'Das Bergische'), Tobias Kelter (Geschäftsführer 'Das Bergische') und Wastl Roth-Seefrid (Wegemanager 'Naturpark Bergisches Land') freuen sich über die erneute Zertifizierung - (Foto : David Bosbach, 'Das Bergische')

Eine Information des Vereins 'Das Bergische' :  Der 'Bergische Weg' ist erneut als "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" vom Deutschen Wanderverband zertifiziert worden. Dabei erhielt er von den Prüfern Bestnoten. "Ich spreche den ehrenamtlichen Wegepaten und den kommunalen Bauhöfen ein ganz großes Lob aus. So wenige Mängel bei so vielen geprüften Abschnitten sind wirklich eine Seltenheit", lobt Daniel Stein vom Deutschen Wanderverband.

Der 'Bergische Weg' hatte 2014 neben dem ebenfalls mit dem Label "Wanderbares Deutschland" ausgezeichneten 'Bergischen Panormasteig' als zweiter Fernwanderweg im Bergischen Land die Zertifizierung erhalten. Diese wurde sodann in 2017 bereits erfoglreich verlängert. Mit der soeben erfolgten erneuten Auszeichnung gehört der 'Bergische Weg' auch in den kommenden drei Jahren zu den Top-Wanderwegen in Deutschland.


16.01.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen

BAB 3-Engpass zwischen Lohmar und Kreuz Bonn / Siegburg

Eine Information des 'Landesbetrieb Straßen NRW' :  Ab Freitag (17.01.) finden auf der Autobahn 3 zwischen der Anschlussstelle Lohmar (31) und dem Autobahnkreuz Bonn / Siegburg (32) Bauarbeiten im Bereich des Mittelstreifens statt. Im Rahmen der Gesamtinstandsetzung wird bis Freitag (24.01.) auf dem Mittelstreifen eine Überfahrt eingerichtet. Diese Baumaßnahme ist komplex, weil dabei ein Höhenunterschied überwunden werden muss, sodass eine Rampe gebaut wird. Daher lässt es sich nicht vermeiden, dass dem Verkehr in Fahrtrichtung Frankfurt auf einer Strecke von etwa 500 Metern nur zwei Fahrspuren zur Verfügung stehen.


16.01.2020 - Finanzen, Baumaßnahmen, Energie, Umwelt

Land fördert energetische Sanierung des 'Forum Wahlscheid'

Urkunde zum Förderbescheid

Eine Information des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW :  Für ihre Klimaschutzprojekte erhalten zwei weitere Kommunen in Nordrhein-Westfalen rund 4,67 Millionen Euro von Land und EU. Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart überreichte nun der Stadt Lohmar und der Gemeinde Ruppichteroth entsprechende Förderbescheide. Im Fokus stehen bei beiden Projekten die energetische Gebäudesanierung sowie Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs in der Region.

Minister Pinkwart : "Die Kommunen sind wichtige Partner für einen erfolgreichen Klimaschutz in Nordrhein-Westfalen. Ich freue mich über das Engagement der Stadt Lohmar und der Gemeinde Ruppichteroth, die mit guten Konzepten, Ideenreichtum und Motivation an das Thema herangegangen sind. Ich hoffe, dass die im Rahmen des Projektaufrufs realisierten Maßnahmen Anstoß geben für weitere Klimaschutzprojekte in diesen und vielen anderen Kommunen."

Die Stadt Lohmar will das 'Forum Wahlscheid' im Zuge einer umfassenden energetischen Sanierung zu einem klimafreundlichen Veranstaltungsort entwickeln. Bürgerinnen und Bürger sollen sich hier über Energietransparenz, CO2-Fußabdruck, Klimaanpassung und Biodiversität informieren können. Am Eingang der Mehrzweckhalle sollen regengeschützte Fahrradstellplätze mit Lademöglichkeiten für E-Bikes entstehen. Geplant ist zudem ein Lehrpfad mit Aktionstagen zu den Themen Klimaschutz und Energiemanagement. Gefördert wird das Projekt mit knapp zwei Millionen Euro.

An den beiden Projektaufrufen "KommunalerKlimaschutz.NRW" haben sich insgesamt 87 Kommunen beteiligt. Eine unabhängige Jury hat 27 Projekte mit 33 Kommunen zur Förderung empfohlen. Für die Förderung stehen insgesamt rund 180 Millionen Euro Landesmittel und Mittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung ('EFRE') bereit.


15.01.2020 - Veranstaltungen, Freizeit, Kirchliches

Evangelische Kirche : willkommen in 'Honraths Esszimmer'

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Honrath :  Seit September letzten Jahres lädt ein Ehrenamtsteam an jedem zweiten Freitag im Monat ins "Honrather Esszimmer" ein. Von 11.30 Uhr bis 15.30 Uhr freuen wir uns über Menschen aller Generationen, die mit Kind und Kegel Lust auf ein vom Team frisch gekochtes Mittagessen haben. Es wird in geselliger, lockerer Runde über dies und das geplaudert. Wer Lust hat, kann Basteln oder auf sonstige Art und Weise der eigenen Kreativität seinen Lauf lassen.

Wir sind offen für Vorschläge - alle Besucher sind gefragt, ihre Ideen mitzubringen (Basteln, Stricken, Vorlesen, Spielen, Musizieren, was auch immer Ihnen vorschwebt). Wer fit genug ist, darf gerne beim Abräumen / Aufräumen helfen, jeder macht das, was er kann / wozu er bereit ist.

Sind Sie neu zugezogen in Honrath und Umgebung und wollen neue Kontakte knüpfen ?  Oder fällt Ihnen manchmal die Decke auf den Kopf zu Hause und sie wissen nicht, was sie im Winter noch Spannendes mit kleinem Kind machen sollen ?  Kommen Sie vorbei, Sie sind herzlich willkommen. Wenn Sie Rückfragen haben, rufen Sie einfach im Gemeindebüro an (02206 / 900930), hier wird Ihnen gerne weitergeholfen.


15.01.2020 - Vereine, Kulturelles, Veranstaltungen

Spende aus Adventskonzert an 'Wünsch Dir was' übergeben

Die drei Chöre gemeinsam beim Adventskonzert in 'Sankt Johannes Enthauptung' - (Foto : 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar')

Eine Information des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' :  Traditionell am vierten Advent veranstaltet der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar ein Weihnachtskonzert. Es ist ein fester Bestandteil des Chorjahres und ein Ereignis, auf das sich alle Chormitglieder das ganze Jahr über freuen. Am 22. Dezember 2019 waren die Sängerinnen und Sänger nebst choreigener Band zu Gast in der katholischen Kirche in Lohmar. In nur wenigen Minuten waren Bänke und Stühle bis auf den letzten Platz gefüllt.

Mit dem Weihnachtsklassiker "Macht Euch bereit" von Rolf Zuckowski begrüßten die drei Chöre des Vereins gemeinsam das Publikum. Es war der Auftakt zu einem bunten Programm mit internationalen Weihnachtsmelodien und modernen Hits aus Rock und Pop. Gleich zu Beginn überraschte der Kinderchor mit einem Lied in bestem Französisch und einer fantastischen Vielstimmigkeit. Beeindruckend waren aber auch die vielen Soli, vor allem die von der Chor-Band begleiteten Stücke "The Sound of Silence" (Paul Simon) und "Shallow" (Lady Gaga). Das peppige Stück "Jingle Bell Rock" vollendete den gelungenen Abend. Knapp zwei Stunden Konzert waren wie in Sekunden verflogen.

Mit ihrer Freude am Singen und ihrer Leidenschaft für die Musik hatten die Sängerinnen und Sänger die Herzen der Zuschauer im Handumdrehen erobert und wurden mit Applaus und Standing Ovations belohnt. Das Adventskonzert war eine fabelhafte Einstimmung auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage und diente noch dazu einem guten Zweck. Der Reinerlös des Konzertes - eine beachtliche Summe von 948,67 Euro - wurde dem Verein 'Wünsch Dir Was' gespendet. Der gemeinnützige Verein aus Köln erfüllt seit nunmehr 30 Jahren die Herzenswünsche schwerkranker Kinder und Jugendlicher und schenkt ihnen hierdurch Freude und neuen Lebensmut.

Um Lebensfreude und Spaß für Kids geht es auch bei der nächsten Veranstaltung des Chores. Am 21. Februar findet die Kindersitzung "Pänz Pänz Pänz" in der Jabachhalle statt, diesmal unter dem Motto "Raderdoll op Rock'n'Roll".


14.01.2020 - Polizeimeldungen

Verdächtiger verletzte Polizisten bei Flucht im Aggerbogen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Zeugen meldeten der Polizei am Montagabend (13.01.) einen verdächtigen PKW auf dem Parkplatz am Aggerbogen in Lohmar-Wahlscheid, in dem zwei Personen offensichtlich Drogen konsumierten. Als sich die Streife dem schwarzen 'VW Polo' näherte, stiegen die Personen eilig aus und liefen in unterschiedliche Richtungen davon. Die Beamten verfolgten zu Fuß den mutmaßlichen Fahrer, einen 26-jährigen gebürtigen Troisdorfer.

Als die Polizisten ihn am Arm ergreifen konnten, schlug er wild um sich und versuchte sich immer wieder loszureißen. Letztlich überwältigten sie den Flüchtigen, brachten ihn auf die Erde und legten ihm Handfesseln an. Bei der körperlichen Auseinandersetzung wurden die 22-jährige Polizistin und ihr 33-jähriger Kollege leicht verletzt. Ihren Dienst konnten sie trotz Verletzung und völlig verschmutzter Uniform fortsetzen.

Bei der Durchsuchung des wohnungslosen 26-Jährigen und seines PKW fanden die Beamten gestohlene KFZ-Kennzeichen, eine geringe Menge Marihuana, einen falschen 50 Euro-Schein sowie eine kleine fünfstellige Summe Bargeld. Der Verdächtige, der wegen Eigentums- und Drogendelikten polizeibekannt ist, wurde vorläufig festgenommen. Seinen nicht zugelassenen PKW und die aufgefundenen Gegenstände stellten die Polizisten sicher.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Urkundenfälschung, Kennzeichendiebstahl in zwei Fällen, Straftat nach dem Pflichtversicherungs-Gesetz, Inverkehrbringen von Falschgeld und Besitz von Betäubungsmitteln dauern derzeit noch an. Auch die Herkunft des sichergestellten Bargeldes ist noch unklar. Der 26-Jährige wird heute einem Haftrichter vorgeführt, der prüft, ob der Verdächtige in Untersuchungshaft genommen wird. Die zweite Person aus dem Fahrzeug, ein dunkel gekleideter etwa 30 Jahre alter Mann, ist weiterhin flüchtig.


14.01.2020 - Wirtschaft, Energie

Stadtwerke Lohmar ändern zum April ihre Strompreise

Eine Information der Stadtwerke Lohmar :  Ab dem 1. April gelten bei der Stadtwerke Lohmar GmbH & Co. KG neue Preise für Privat- und Gewerbekunden bei der Versorgung mit Strom. Die Anpassungen betreffen nur die Arbeitspreise für die verbrauchten Kilowattstunden, sowohl in der Grundversorgung als auch in den Verträgen "FairRegio plus" und "TradeRegio plus". Die Grundpreise und die Zählerpreise bleiben stabil.

Für einen Musterkunden (3.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch) steigt der Strompreis im Tarif "FairRegio plus" um 5,80 Euro pro Monat (rund 7,2 Prozent). Der Strompreis ist gekennzeichnet von gestiegenen Beschaffungskosten und den seit dem 1. Januar gestiegenen Netznutzungs-Entgelten, einer gestiegenen Erneuerbare-Energie-Umlage, der gestiegenen sogenannten "Paragraf 19-Umlage" und einer höheren Umlage für sogenannte abschaltbare Lasten. Dies wird durch leicht sinkende andere Umlagen ("KWK-Umlage") nicht kompensiert.

Die Stadtwerke Lohmar bleiben mit ihren Strompreisen auch nach der Erhöhung im überregionalen Preisvergleich im Mittelfeld. Viele andere Lieferanten haben ihre Strompreise bereits im Januar 2020 erhöht oder erhöhen zeitgleich mit den Stadtwerken Lohmar. - Die Erdgaspreise der Stadtwerke Lohmar bleiben unverändert.

Alle Kunden, die von einer Preisänderung betroffen sind, erhalten in den kommenden Wochen ein individuelles Schreiben mit weiteren Informationen rund um die Preisanpassung.

Zum 1. April ändern die Stadtwerke Lohmar auch ihre "Ergänzenden Bedingungen für die Stromlieferung". Dies betrifft vor allem die Verzugspauschalen, das sind Kosten, die entstehen können, wenn Kunden ihre Rechnung nicht oder nicht rechtzeitig zahlen. Diese Kostenbestandteile, zum Beispiel die Mahnkosten, sinken mehrheitlich.


13.01.2020 - Vereine, Karneval, Veranstaltungen

Bei Karnevalsparty der 'EVD-Tanzflöhe' wurde gezaubert

Die 'Drummerholics' aus Elsdorf kamen gut an - (Foto : 'Ernte-Verein Donrath')

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath :  Am vergangenen Samstag hatten die "Tanzflöhe" vom Ernte-Verein Donrath wieder zur Karnevalsparty geladen. Das Motto "hück fleje Zauberwesen durch den Saal und fiere magisch jeck d'r Karneval" bot viel Platz für ausgefallene Kostüme und auch der Saal war ganz im Stil vom berühmten Zauberlehrling mit der Brille dekoriert.

Pünktlich um 19.11 Uhr startete das Programm mit dem Anfangs-Sketch von Rita und Hilde, gefolgt von einem extra von Matthias Röhrig passend zum Motto komponierten und selbst gesungenen Lied. Nach der anschließenden Begrüßung aller Gäste durch den Sitzungspräsidenten Peter Klotz ging es gleich richtig los, als die Gastgeber mit Jugend- und Erwachsenengruppe die Bühne in Beschlag nahmen, um ihre neuesten Tänze zu zeigen. Ziemlich laut ging es danach zu, als die 'Drummerholics' mit ihren Trommeln den Saal zum Beben brachten.

Die Jugendgruppe der "Tanzflöhe" hatte einen tollen Beitrag einstudiert und vorgeführt, eine Mischung aus Geschichte und Tanz. Im Anschluss war die Bühne fast zu klein, denn die 'KAZI-Funken Rut Wieß' marschierten mitsamt dem Birker Prinzenpaar, Prinzessin Sarah und Prinz Hans, auf. Das Prinzengefolge zeigte seinen Sessionstanz und die Funken begeisterten das Publikum mit ihren Tänzen.

Zwischendurch wurde auch im Saal kräftig getanzt zu Musik von 'DJ Tim', bevor die eigenen Beiträge der "großen" Mädels und der Männer auf dem Programm standen. Dabei war es wie fast in jedem Jahr, die Mädels boten eine großartige Tanz-Performance und die Männer eher etwas zum Lachen.

Zum Finale schließlich wurde es nochmal richtig voll und laut auf der Bühne, als die 'Husaren Grün-Weiß Siegburg' einmarschierten und die Gäste zum Abschluss mit ihrer tollen Show aus Musik, Gesang und Tanz begeisterten. Das Team der "Tanzflöhe" bedankt sich bei allen Gästen und natürlich den vielen Helfern im Hintergrund, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchzuführen wäre.


13.01.2020 - Vereine, Kunst, Schulen

'Lions Club' spendete Kalenderbild 2017 an Grundschule Brk

Bereits im Dezember übergab Astrid Snoek das Bild an Schulleiter Tobias Voßemer - (Foto : Heinz-Gerd Pahl)

Eine Information des 'Lions Club Lohmar' :  Jedes Jahr präsentiert der 'Lions Club Lohmar' ein neues Bild mit Lohmarer Motiven für den jeweiligen 'Lions'-Adventkalender. Das 'Lions'-Kalenderbild 2017 von der Künstlerin Rosemarie Hüttemann stellt Impressionen aus Heide, Inger und Birk dar. Die in Heide wohnende 'Lions'-Präsidentin Astrid Snoek wollte dieses Bild einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Der richtige Ort in der Gemeinschaftsgrundschule in Birk war schnell gefunden. Im Rahmen einer kleinen feierlichen Übergabe wurde das Bild an den Schulleiter Tobias Voßemer übergeben. Herr Voßemer freute sich sehr und das tolle Bild hängt jetzt im Foyer der Schule.


13.01.2020 - Kreisverwaltung, Technik, Gesundheit

Kreisleitstelle startet System zur Handyortung von Verletzten

Eine Information der Kreisverwaltung :  Schneller und effektiver helfen :  Die Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises kann ab sofort Menschen in Notlagen noch schneller und zielgerichteter helfen. Das System "Emergency Eye" steht den Disponentinnen und Disponenten jetzt zur Verfügung.

Mit Hilfe dieser Software kann sich die Leistelle auf das Smartphone von Anruferinnen und Anrufern schalten, wenn diese ihr Okay dafür geben. Durch "Emergency Eye" kann genau geortet werden, wo sich der Anrufende befindet. Dies ist vor allem an sehr abgelegenen Orten von großem Vorteil. "Wir können zum Beispiel Verletzte im Wald orten und ihnen so viel schneller helfen", sagt der Leiter der Rettungsleitstelle, Martin Bertram. Die Leistelle kann den jeweiligen Einsatzkräften den exakten Einsatzort nennen.

Zudem bietet das System die Möglichkeit, eine Videoverbindung mit den Anrufenden aufzubauen. Auf diese Weise können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle zum Beispiel ein Bild vom tatsächlichen Ausmaß eines Brandes oder von Verletzungen verschaffen. So ist eine noch spezifischere Koordination des Einsatzes möglich und Dritte können bei Erste Hilfe-Maßnahmen besser angeleitet werden, bevor der Rettungsdienst eintrifft.

"Das neue System bietet noch mehr Vorteile :  Über ein Live-Video können Ersthelferinnen und -helfer durch unsere Fachkräfte angeleitet werden und die Chat-Funktion mit Sofortübersetzung hilft bei der Überwindung von Sprachbarrieren", so Martin Bertram.


13.01.2020 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

'Mittwinterkonzerte' von 'La Voce' in Honrath und Seelscheid

Chor 'La Voce Honrath' - (Archivfoto : rhein-sieg.info)

Eine Infomation des Chors 'La Voce Honrath' :  Mitten im turbulenten Vorweihnachts-Stress probte 'La Voce' intensiv für das "Mittwinterkonzert" am 18. Januar in der Honrather Kirche. Am darauffolgenden Sonntag, dem 19. Januar, findet dieses Konzert noch einmal statt, dann in der Evangelischen Kirche in Seelscheid. Die Sängerinnen und Sänger unter Chorleiter Mark Rosenthal präsentieren mit festlichen und besinnlichen Chorstücken, aber auch mit beschwingten Melodien ein abwechslungsreiches Programm, das für fast jeden Geschmack etwas Passendes bietet.

Als Solistin konnte die renommierte Sängerin und Harfenistin Nadia Birkenstock gewonnen werden. Bei großen Festivals in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und den USA hatte Nadia jeweils umjubelte Auftritte. Vor knapp zehn Jahren, im Juli 2010, sang und musizierte die Künstlerin in Honrath, auch damals mit dem Chor 'La Voce'. Die Konzertbesucher können sich beim "Mittwinterkonzert" auf romantische keltische Lieder, gesungen und begleitet von Nadia auf ihrer keltischen Harfe oder zusammen mit dem Chor, freuen.

Juliana Catriona Laenger ist erneut solistisch mit dabei. Die junge Geigerin ist längst ein Publikumsliebling der Honrather Konzertbesucher. Ihren ersten Violin-Wettbewerb gewann sie im Alter von 6 Jahren. Seit dieser Zeit erhielt sie insgesamt 21 erste Preise bei nationalen und internationalen Violin-Wettbewerben. Neben ihrer solistischen Tätigkeit spielt sie in verschiedenen Kammermusik-Ensembles und ist Orchestermitglied der 'Deutschen Streicherphilharmonie'.

Man darf also gespannt sein auf eine musikalische Vielfalt unter der Gesamtleitung von Mark Rosenthal. Alle Mitwirkenden würden sich über zahlreiche Konzertbesucher freuen. Das Konzert in der Evangelischen Kirche Honrath findet am 18. Januar um 19 Uhr, das in der Evangelischen Kirche Seelscheid am 19. Januar um 17 Uhr statt. Eintrittskarten sind erhältlich bei Horst Reisdorf (Telefon 0170 / 1602747), per Mail unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)lavoce-honrath.de , bei den Vorverkaufsstellen 'Laden 78' in Wahlscheid und 'Optik Bobka' in Seelscheid, sowie bei allen Sängerinnen und Sängern. Der Vorverkaufspreis beträgt 16 Euro, der Preis an der Abendkasse 18 Euro,


13.01.2020 - Kirchliches, Veranstaltungen

Anmeldemodalität zum Kindersachen-Flohmarkt in Honrath

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Honrath :  Heute ist Anmeldungsstart für den Flohmarkt am 7. März im 'Peter-Lemmer-Haus'. Wir haben uns dazu entschieden, die Abwicklung künftig über die "Basarlino"-App abzuwickeln, das heißt die Anmeldung kann nur noch über  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.basarlino.de/750  erfolgen (die 750 steht für unseren März-Flohmarkt). Die App funktioniert im Browser auf PC, Tabletts oder Smartphones, Fragen bitte an  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailsecondhandmarkthonrath(at)gmx.de .



Noch eine Bitte :  In den letzten Jahren ist die Zahl der Helfer immer weiter zurückgegangen. Deshalb möchten wir Euch bitten, 2 x 2 Stunden für freitags beziehungsweise samstags mit einzuplanen, damit der Flohmarkt auch weiterhin bestehen kann.


12.01.2020 - Veranstaltungen, Technik, Umwelt, Soziales, Kirchliches

Fragen zum Handy oder Tablet ? - das 'Repair Café' hilft

(Foto : 'Repair Café Lohmar)

Eine Information des 'Repair Café Lohmar' :  Am ersten Repair-Termin im neuen Jahr am Samstag, dem 18. Januar, heißt das Schwerpunktthema "Smartphones und Tablets". Ehrenamtliche Mitarbeiter des Repair Cafés beantworten Fragen rund ums Handy oder Tablet, egal ob Android oder Apple. Darüber hinaus helfen Ihnen die ehrenamtlichen Reparierer bei der Instandsetzung von defekten technischen Geräten wie Toaster, Föhn, Mixer, Radio, Staubsauger (in gereinigtem Zustand und mit neuem Filter), Nähmaschinen, Uhren (keine Batteriewechsel), von geplatzten Nähten bei Textilien und beim Messerschärfen.

Auch die Tauschbörse für funktionierende und gesäuberte Geräte steht Ihnen wie gewohnt zur Verfügung. Alte Handys können Sie am Eingang zum Recyceln beziehungsweise zur weiteren Verwendung abgeben. Und eventuelle Wartezeiten können Sie auf angenehme Weise bei Kaffee, Tee und Kuchen überbrücken. Das ein oder andere Gespräch ergibt sich dabei fast von selbst. Die angebotenen Leistungen sind bis auf notwendige Ersatzteile kostenfrei. Ort ist der Pfarrsaal in Lohmar, Kirchstraße 26, Termin Samstag, der 18. Januar, von 10 bis 14 Uhr.


10.01.2020 - Feuerwehr, Energie

Stromausfalll in Lohmar und Brandgeruch in Geschäftshaus

In Lohmar-Ort ist es am heutigen Abend vor 22 Uhr zu einem offenbar großflächigen Stromausfall gekommen. Der Grund könnte an einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus am Frouardplatz liegen. Um 22 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr per Sirenen alarmiert, nachdem Brandmelder in dem weitläufigen Haus angeschlagen hatten und Brandgeruch bemerkt worden war. Über ein offenes Feuer liegen keine Informationen vor. Der Löschzug Lohmar und die Löschgruppe Scheiderhöhe sind im Einsatz. (cs)

Nachtrag vom 12.01.2020 :  Nach Angaben der Feuerwehr war der gegen 21.45 Uhr einsetzende Stromausfall ursächlich für die spätere Alarmauslösung in dem Wohn- und Geschäftshaus. Wie sich bei der Überprüfung herausstellte, handelte es sich dabei nicht um eine Brandmeldeanlage, sondern um ein Signal, das den Stromausfall akustisch anzeigte. Die Feuerwehr konnte ihren Einsatz nach rund einer Stunde beenden, der Stromausfall im Westen und Norden von Lohmar-Ort dauerte teils bis Mitternacht an.


06.01.2020 - Vereine, Natur, Soziales

Baumpflanzaktion des 'HGV Lohmar' erfolgreich gestartet

(Foto : 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar')

Eine Information des 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' :  Manch ein Jogger, Hundebesitzer oder Spaziergänger oder manche Joggerin, Hundebesitzerin oder Spaziergängerin wird sich am ersten Samstag im neuen Jahr gewundert haben. Auf drei der vier Waldwege die zur Schutzhütte oberhalb der Schulen, die an der Hermann-Löns Straße liegen, waren Sie unterwegs :  Ausgerüstet mit Handschuhen, Harken mit drei, vier oder mehr Zinken und anderen Werkzeugen kamen die 23 Helfer der Naturschutzgruppe überwiegend zu Fuß zum ersten Aktionstag im Wald zusammen.

Nach einer kurzen Erklärung zum gesamten Projekt ging es mit vereinten Kräften ans Werk. Für den etwa zehn Meter breiten Blühstreifen entlang des Weges sollte dieser weitgehend frei von Astwerk und Holzstämmen sein. Bereits nach einer knappen Stunde konnte man hier deutlich die Erfolge der kraftraubenden Arbeit sehen. Nach gut drei Stunden kam dann die erlösende Mittagspause.

Drei Frauen haben uns mit einem schmackhaften Mittagessen im Wald versorgt. Jetzt noch ein Gruppenfoto vor der fertigen Fläche ... und schon ging es frisch gestärkt an die zweite Wegeshälfte. Weil diese etwas kürzer ist und weniger Äste und Stämme darauf lagen, konnten wir am frühen Nachmittag mehr oder weniger erschöpft aber stolz über das Erreichte die Arbeit beenden.


06.01.2020 - Stadtverwaltung, Kirchliches, Soziales

Sternsinger/innen brachten den Segen ins Lohmarer Rathaus

Ein Teil der Lohmarer Sternsinger/innen - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Hauptamtes :  Könige machen sich stark für den Frieden :  In schöner Tradition versammelten sich an Heilige Drei Könige die Lohmarer Sternsingerinnen und Sternsinger unter der Leitung von Hildegard Zinner zu einer kleinen Feierstunde im Rathaus. Unter dem Motto "Wir wollen Frieden" machen die Sternsinger/innen dieses Jahr gemeinsam mit dem 'Kindermissionswerk' und dem 'Bund der Deutschen Katholischen Jugend' überall in Deutschland auf das wichtige Thema "Frieden" am Beispielland Libanon aufmerksam.

Bürgermeister Horst Krybus dankte den kleinen Königen für ihre großartige und engagierte Solidaritätsarbeit : "Es ist so wichtig, dass die Menschen überall auf der Welt friedlich zusammenleben. Schön, dass die Sternsinger mit ihrer Aktion wichtige Impulse geben und dazu beitragen können, die Welt ein klein wenig besser zu machen."

Doch nicht nur Kinder im Beispielland Libanon werden durch den Einsatz der Sternsinger/innen in Deutschland unterstützt. Straßenkinder, Flüchtlingskinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen, die in Kriegs- und Krisengebieten oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen - Kinder in mehr als 100 Ländern der Welt werden jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Sternsinger-Aktion unterstützt werden.

Noch bis Mitte Januar bringen die Lohmarer Sternsinger den Segen "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus" mit dem Kreidezeichen "20*C+M+B+20" zu den Menschen in alle Wohnungen und Häuser in Lohmar und sammeln für notleidende Kinder in aller Welt.


nach oben



Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 22.01.2020

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
Meiswinkel Orthopädieschuhtechnik

Terminvorschau :

25.01.

Eröffnung des Straßenkarnevals und Prinzenempfang in Birk mehr

25.01.

16. Herrensitzung der 'Karnevals-Gesellschaft Donrather Aggerpiraten' mehr

27.01.

Multimediashow zum Thema "Norwegen - im Land der Mitternachtssonne" in Lohmar mehr

28.01.

Kirchenraum-Führung in der Kirche 'Sankt Johannes Enthauptung' in Lohmar mehr

30.01.

Die Gotik - Themennachmittag in der 'Villa Friedlinde', Lohmar mehr

01.02.

Kindersachen-Flohmarkt der 'Aggertalschule' Donrath mehr

01.02.

Karnevalsfete der 'KG Fidele Birker' in Birk mehr

02.02.

"Liebe.Dinge" - Hochzeits- und Festtags-Flohmarkt in Donrath mehr

06.02.

"Friedlinde Alaaf" - Karnevalssitzung in der 'Villa Friedlinde' in Lohmar mehr

07.02.

Vorlesestunde für Kinder in der Katholischen Bücherei Birk mehr

07.02.

Karnevalssitzung des Kirchenchors 'Cäcilia' Neuhonrath mehr

08.02.

7. große 'Saach, hür ens'-Kostümsitzung in Lohmar mehr

08.02.

Karnevalssitzung des Kirchenchors 'Cäcilia' Neuhonrath mehr

09.02.

'Honrather Konzerte' mit 'Harmonic Brass München' mehr

10.02.

Blutspendetermin in Lohmar mehr

13.02.

"Karnevalistisches Kaffeestündchen" der 'kfd Birk' mehr

15.02.

15. Herrensitzung der Karnevals-Gesellschaft 'KAZI Lohmar' mehr

16.02.

15. Seniorensitzung der Karnevals-Gesellschaft 'KAZI Lohmar' mehr

16.02.

Kindersitzung der 'KG Fidele Birker' in Birk mehr

19.02.

Damensitzung der 'KG Birker Wönk' mehr

20.02.

Karnevals-Sitzung der Grundschule Birk mehr

20.02.

Weiberfastnachts-Sitzung des 'Ernte-Verein Donrath' mehr

20.02.

Weibersitzung der "Zweite Plöck" in Lohmar mehr

21.02.

"Pänz Pänz Pänz" - Kinderkarneval in Lohmar mehr

21.02.

Karnevalsparty des 'TuS Birk' mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk