Navigation überspringen


Donnerstag, 24. September 2020

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

 
BAB 3-Auffahrt Lohmar(-Süd) nach Frankfurt wird langfristig gesperrt

Im Rahmen der grundlegenden Sanierung der Autobahn 3 zwischen Lohmar und dem Kreuz Bonn / Siegburg wird die von der B 484 abzweigende Auffahrt Lohmar(-Süd) (31) in Fahrtrichtung Frankfurt für mehrere Monate gesperrt. Die Maßnahme beginnt am Montag (21.09., ab 9 Uhr) und soll bis zum Frühjahr 2021 andauern, so der zuständige 'Landesbetrieb Straßenbau NRW'.

Die offizielle Umleitung wird über die B 484 Richtung Siegburg, die B 56 bis Sankt Augustin und die A 560 bis zum Kreuz Bonn / Siegburg ausgeschildert. Weil insbesondere die B 56 in den Stoßzeiten stark belastet ist, empfiehlt sich in vielen Fällen, alternativ die Auffahrt Lohmar-Nord (30b) an der Donrather Kreuzung zu benutzen. (cs)
 

21.09.2020 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine

'Turnverein Donrath' lädt zum Familienwandertag ein

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Am 27. September findet der Familienwandertag des Turnverein Donrath statt. Wie jedes Jahr wird um 10 Uhr bei gutem Wetter am 'Kolpingheim Donrath' gestartet. Eingeladen sind alle Mitglieder und Freunde des Turnverein Donrath. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir dieses Jahr leider auf einen Abschluss-Imbiss verzichten. Wir freuen uns auf eine schöne Wanderung. - Der  Vorstand


21.09.2020 - Polizeimeldungen, Verkehr, Tiere

Polizei warnt vor Wildunfällen in den Herbstmonaten

Eine Information der Kreispolizeibehörde des Oberbergischen Kreises :  In den letzten Tagen kam es auf den ländlichen Straßen wieder zu einer erhöhten Anzahl an Wildunfällen. Erfahrungsgemäß passieren die meisten Wildunfälle in den Herbstmonaten Oktober und November sowie im April und im Mai. Hierbei sind besonders die ländlichen Kommunen betroffen. Erfreulicherweise zeigt die Unfallstatistik der ersten acht Monate in diesem Jahr einen leichten Rückgang gegenüber den hohen Wildunfallzahlen aus 2019.

Der Sommer neigt sich dem Ende und der Herbst rückt langsam näher. Das erfordert besondere Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Aus diesem Grund warnt die Polizei aktuell vor den Gefahren von und durch Wildunfälle(n). Vor allem in den Morgen- und Abendstunden sollten Autofahrer zurzeit besonders vorsichtig sein. Denn dann ist die Gefahr besonders hoch, dass Wildtiere wie Reh, Wildschwein und Hase die Straße kreuzen.

Wildtiere kennen keine Regeln, sie müssen über Straßen wandern um zu fressen oder Partner zu finden. Joachim Höller, Leiter der Verkehrsdirektion der Kreispolizeibehörde, gibt den Verkehrsteilnehmern folgende Tipps für das richtige Verhalten, um Wildunfälle zu vermeiden oder im Unglücksfall richtig zu reagieren :

"Fahren Sie in den ländlichen und waldreichen Gegenden in den kommenden Wochen besonders vorsichtig. Ist ein Verkehrszeichen Wildwechsel aufgestellt, ist die Gefahr besonders hoch. Die Hinweisschilder werden an gefährdeten Stellen mit häufigem Wildwechsel aufgestellt und sollten ernstgenommen werden. Wenn dann plötzlich ein Tier auf der Straße auftaucht, nicht ausweichen, sondern kontrolliert abbremsen und notfalls einen Zusammenstoß in Kauf nehmen. Rechnen Sie bei Wildwechsel immer mit Nachzüglern - ein Tier kommt selten alleine."

Ist es jedoch zu einem unvermeidlichen Zusammenstoß gekommen, ist die Unfallstelle sofort und richtig abzusichern. Ziehen Sie ihre Warnweste an, schalten Sie die Warnblinkanlage ein und stellen Sie deutlich sichtbar ein Warndreieck auf. Nach einem Unfall sollten Sie in jedem Fall die Polizei über Notruf (110) verständigen. - Der beste Schutz gegen Wildunfälle sind angepasste Geschwindigkeit und ein vorausschauendes Fahren. Wer Tempo 80 statt 100 fährt, reduziert seinen Bremsweg um 25 Meter.


21.09.2020 - Veranstaltungen, Freizeit, Kirchliches

'Treffpunkt Gemeinde' der Evangelischen Kirche in Honrath

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Honrath :  Wir laden Sie herzlich ein, uns am 26. September zwischen 10 und 12 Uhr in den unteren Räumlichkeiten des Gemeindehauses (Peter-Lemmer-Weg 20, Honrath) zu besuchen. Der Treffpunkt Gemeinde wurde durch den Diakonieausschuss ins Leben gerufen und geht im September in die dritte Runde, wir sind auf der Suche nach Menschen mit kreativen Ideen, die Gleichgesinnte suchen.

Im Rahmen unseres Hygienekonzeptes können sich Kleinstgruppen mit maximal zehn Personen gerne im Gemeindehaus oder auch im Garten oder ums Gemeindehaus herum treffen. Kommen Sie einfach vorbei, wenn sie eine Idee haben. Egal, ob es ein Strick-Club, ein Buch-Club oder ein Walking-Treff vor dem Gemeindehaus ist, wir freuen uns auf Sie und Ihre Ideen !  Alle Besucher müssen sich in eine Anwesenheitsliste eintragen, diese wird 28 Tage im Safe des Gemeindebüros aufbewahrt und danach ordnungsgemäß entsorgt.


19.09.2020 - Veranstaltungen, Freizeit

Sonntägliche Dorf-Flohmärkte in Honrath und Neuhonrath

Freunde von Garagen-Flohmärkten hatten in diesem Jahr nicht viele Gelegenheiten, unter Fundstücken aus Haushalten, Kellern und Dachböden zu stöbern. Am morgigen Sonntag gibt es aber gleich zwei :  Sowohl Honrath als auch Neuhonrath laden bei spätsommerlichem Wetter zum Bummeln zischen den Ständen ein, die wie gewohnt mit Luftballons gekennzeichnet sind. In beiden Fällen werden die Angebote von 10 bis 17 Uhr präsentiert. Aufgrund der räumlichen Nähe bietet es sich an, gleich beide Ortsteile zu besuchen. (cs)


18.09.2020 - Polizeimeldungen, Personen

Manfred Kahl ist neu im Team des Polizei-Bezirksdienstes

Manfred Kahl - (Foto : Kreispolizeibehörde)

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Seit 24 Jahren versieht Polizeihauptkommissar Manfred Kahl auf der Polizeiwache Siegburg seinen Dienst. Derzeit ist er jedoch als Vertreter von Polizeihauptkommissar Franz-Josef Löbbert als Bezirksdienstbeamter in Lohmar tätig. Der 56-Jährige hat in der Vergangenheit schon häufiger Kolleginnen und Kollegen aus dem Bezirksdienst vertreten. Aus diesem Grund ist er sich sicher : "Ich werde mich als Bezirksdienstbeamter auch zukünftig gut zurechtfinden !" Denn ab dem 1. November wird er offiziell als Bezirksbeamter für Lohmar im Dienst sein.

Seine polizeiliche Karriere startete 1983 in Linnich mit anschließender Verwendung in einer Einsatzhundertschaft. Im Anschluss daran versah er im Polizeipräsidium Bonn im Personen- und Objektschutz seinen Dienst und wechselte April 1996 in den Rhein-Sieg-Kreis zur Polizeiwache Siegburg.

Der Familienvater hat Kinder und Enkelkinder und wohnt bereits seit 31 Jahren in der Region. In Seiner Freizeit interessiert er sich besonders für das Motorrad- und Rollerfahren. Er geht wandern und hält sich vor allem durch Walking im heimischen Umfeld und ergänzendem Mountain-Bike Training in den Sommermonaten fit.


18.09.2020 - Veranstaltungen, Historie, Freizeit

Wanderung auf historischen Spuren im Norden Lohmars

Burg Honrath zu Füßen der Evangelischen Kirche

Da in diesem Jahr keine Veranstaltung zum "Tag des Offenen Denkmals" in Schloß Auel stattfinden kann, lädt Tatjana von La Valette für Sonntag, den 20. September, zu einer zwei- bis dreistündigen Wanderung um Auel ein, bei der der Historiker Hartmut Benz, der schon mehrfach zur Geschichte Auels publizierte und referierte, Interessantes und Wissenswertes zur Ortsgeschichte berichten wird. Die Route berührt Auel, Windlöck, Honrath, Naafshäuschen, Honsbach, Neuhonrath und Bachermühle. Start ist um 14 Uhr auf dem Parkplatz von Schloß Auel. Die "Startgebühr" für Erwachsene beträgt 5 Euro.


17.09.2020 - Veranstaltungen, Politik, Stadtverwaltung

Infos zur Bürgermeister/in-Stichwahl am 27. September

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Wahlamtes :  Da bei der Kommunalwahl am 13. September kein/e Kandidat/in für das Amt der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters mehr als 50 Prozent der gültigen Stimmen erhalten hat, findet am 27. September eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen - Tim Salgert (CDU) und Claudia Wieja (Grüne) - statt.

Wähler/innen, die für die Wahl am 13. September ihre Briefwahlunterlagen online, per Post oder persönlich beantragt hatten, erhalten die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl automatisch zugesandt, soweit sie dem nicht widersprochen haben.

Wähler/innen die ihre Stimme am 13. September persönlich abgegeben hatten, am 27. September aber per Briefwahl wählen möchten, können ihre Wahlunterlagen bis zum 22. September unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de/oliwa  oder per E-Mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailWahlamt(at)lohmar.de  anfordern und erhalten sie per Post zugeschickt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, im Briefwahlbüro zu wählen oder die Wahlunterlagen abzuholen.

Das Briefwahlbüro hat ab Donnerstag, 17. September, zu folgenden Zeiten geöffnet :
montags :  8 Uhr bis 12.30 Uhr  und  13.30 Uhr bis 18 Uhr
dienstags :  8 Uhr bis 12.30 Uhr  und  13.30 Uhr bis 16 Uhr
mittwochs :  8 Uhr bis 12.30 Uhr  und  13.30 Uhr bis 16 Uhr
donnerstags :  8 Uhr bis 12.30 Uhr  und  13.30 Uhr bis 18 Uhr
freitags :  7 Uhr bis 12.30 Uhr
zusätzlich Samstag, 19. September, 9 Uhr bis 13 Uhr
Freitag, 25. September, 13.30 Uhr bis 18 Uhr

Die ausgefüllten Wahlunterlagen müssen bis Sonntag, 27. September, 16 Uhr, in den fristwahrenden Briefkästen am Rathaus oder Stadthaus abgegeben werden. Wähler/innen, die am 27. September persönlich wählen wollen, können im Wahllokal mit ihrer Wahlbenachrichtigungs-Karte oder einem amtlichen Lichtbildausweis ihre Stimme abgeben. Die Wahllokale, die bereits am 13. September für die einzelnen Stimmbezirke zur Verfügung standen, behalten ihre Gültigkeit für die Wahl am 27. September.

Die Wahllokale haben am Sonntag, den 27. September, von 8 bis 18 Uhr geöffnet. - Für die Wahl im Briefwahlbüro und im Wahllokal sind bitte folgende Verhaltensregeln - um das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten - zu beachten :  Zum Ausfüllen der Wahlunterlagen ist möglichst ein eigener Kugelschreiber zu verwenden. Ein Mindestabstand von 1,50 Metern ist einzuhalten sowie die gekennzeichneten Laufwege zu berücksichtigen. Eine Mund- und Nasen-Bedeckung ist zu tragen.


17.09.2020 - Veranstaltungen, Energie, Stadtverwaltung

Online-Seminar zu Heizungsaustausch und Fördermitteln

Eine Information des städtischen Amtes für Immobilienwirtschaft :  Passend zum Start der kommenden Heizperiode, laden die Kooperati-onspartner Stadt Lohmar, Energieagentur Rhein-Sieg und Verbraucherzentrale NRW am 23. September zu einem Online-Seminar rund um die Themen Heizungstausch und Fördermittel ein. Referieren werden die Energieberater der Verbraucherzentrale NRW, Diplom-Ingenieurin Petra Grebing und Diplom-Ingenieur Thomas Zwingmann.

Wer seine alte Ölheizung durch eine klimafreundlichere Anlage ersetzt, erhält hohe Zuschüsse vom Staat. Bis zu 45 Prozent der Kosten bekommen Eigenheimbesitzer erstattet, wenn sie auf erneuerbare Energien umsteigen. Aber welche Technik passt wirklich zum jeweiligen Haus ?  Die richtige Wahl hängt von vielen Bedingungen ab.

Datum ist der 23. September, Beginn um 19 Uhr, Anmeldung zur kostenfreien Teilnahme bitte bis zum 21. September unter Telefon 02242 / 9693011 oder per e-mail unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailrheinsiegkreis.energie(at)verbraucherzentrale.nrw . Weitere Informationen und Termine sind unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.energieagentur-rsk.de  erhältlich.


16.09.2020 - Veranstaltungen, Freizeit, Natur, Kinder, Jugend, Stadtverwaltung

'LandArt' Kunst im Wald - ein Angebot für 10- bis 14-Jährige

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen 'Naturschule Aggerbogen' :  Für die 10- bis 14-Jährigen bietet der Kulturrucksack NRW erneut ein spannendes und kostenfreies Projekt an : "LandArt" ist überall durchführbar, wo Natur zu erleben ist :  Gewappnet mit Fotoapparat und Smartphone werden die Augen der Betrachter/innen künstlerisch geschult und die besonderen Formen der Natur festgehalten. Im kreativen Prozess entstehen gemeinsam Kunstwerke, die auch zur Bewegung der Teilnehmer/innen inspirieren können.

Nachdem die Kunstwerke einige Zeit in Symbiose mit der Natur verbracht haben, wird nun auch die Vergänglichkeit dokumentiert und zur letzten Veranstaltung werden die Erfahrungen mit der Familie und Freunden geteilt. Unter der Leitung von Petra Roßberg wird diese Möglichkeit des künstlerischen Erlebens an vier Tagen in die Tat umgesetzt :  25. September (15-18 Uhr). 9. Oktober (15-18 Uhr), 24. Oktober (10-13 Uhr) und 7. November (10-13 Uhr).

Für die Dauer der Veranstaltungen müssen die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Die Veranstaltungen finden weitestgehend in der Natur statt. Für das Betreten der Räumlichkeiten der Naturschule ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht. Anmeldung und weitere Informationen unter :  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterNaturschule@lohmar.de


15.09.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen

BAB 3-Auffahrt Lohmar(-Süd) nach Frankfurt wird gesperrt

Im Rahmen der grundlegenden Sanierung der Autobahn 3 zwischen Lohmar und dem Kreuz Bonn / Siegburg wird die von der B 484 abzweigende Auffahrt Lohmar(-Süd) (31) in Fahrtrichtung Frankfurt für mehrere Monate gesperrt. Die Maßnahme beginnt am Montag (21.09., ab 9 Uhr) und soll bis zum Frühjahr 2021 andauern, so der zuständige 'Landesbetrieb Straßenbau NRW'.

Die offizielle Umleitung wird über die B 484 Richtung Siegburg, die B 56 bis Sankt Augustin und die A 560 bis zum Kreuz Bonn / Siegburg ausgeschildert. Weil insbesondere die B 56 in den Stoßzeiten stark belastet ist, empfiehlt sich, alternativ die Auffahrt Lohmar-Nord (30b) an der Donrather Kreuzung zu benutzen oder in Hennef auf die A 560 aufzufahren und dann auf die A3 zu wechseln. (cs)


15.09.2020 - Polizeimeldungen, Verkehr

Transporter verwüstete Eissalon-Außenanlage und flüchtete

(Foto : Kreispolizeibehörde)

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Heute informierten Zeugen die Polizei über einen Verkehrsunfall in Lohmar, bei dem sich der Fahrer unerlaubt vom Unfallort entfernte. Gegen 5 Uhr in der Früh befuhr ein weißer Kastenwagen die Hauptstraße in Lohmar.

Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr der Fahrer im weiteren Verlauf gegen einen vor einem Eiscafe abgestellten Blumenkübel samt Olivenbaum. Dieser war mit einem Drahtseil an einem weiteren Baum sowie mehreren Stühlen und Tischen befestigt. Durch den Zusammenstoß wurde der Olivenbaum samt Kübel circa zwei Meter bewegt, wodurch die daran befestigten anderen Gegenstände nachgezogen und beschädigt wurden.

Anschließend flüchtete der Fahrer in Richtung Donrather Dreieck. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Wer hat etwas beobachtet ?  Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02241 / 5413121 entgegen.


13.09.2020 - Politik

Vorläufiges Endergebnis der Kommunalwahlen in Lohmar

Bürgermeisterwahl in Lohmar  (vorläufiges Endergebnis) :
(41 von 41 Meldungen)

Tim Salgert (CDU)  -  41,98 %

Claudia Wieja (Grüne)  -  39,71 %

Uwe Grote (SPD)  -  10,99 %

Hans Nix (UWG)  -  7,32 %

Bei der Auszählung am Wahlabend entwickelte sich ein nicht unerwartetes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Tim Salgert (CDU) und Claudia Wieja (Bündnis 90 / Die Grünen), die mit einem nur zweiprozentigen Vorsprung für Tim Salgert endete. Da jedoch kein/e Kandidat/in die absolute Mehrheit erreichte, kommt es am 27. September zu einer Stichwahl zwischen Tim Salgert (CDU) und Claudia Wieja (Grüne).

Bei der Wahl vor sechs Jahren hatte Bürgermeister Horst Krybus (CDU) eine Stichwahl mit 50,1 Prozent nur äußerst knapp vermeiden können. Claudia Wieja, die seinerzeit ebenfalls angetreten war, erzielte 30,21 Prozent. Somit konnte sie ihr Ergebnis bei der aktuellen Wahl um 9,5 Prozentpunkte gegenüber 2014 verbessern, obwohl damals nur drei, aktuell aber vier Kandidaten zur Wahl standen.
 

Stadtratswahl in Lohmar (vorläufiges Endergebnis) :
(41 von 41 Meldungen)

Partei

CDU
Bündnis 90 / Die Grünen
SPD
UWG
FDP
Volksabstimmung

Wahl 2020

41,03 %
35,11 %
12,36 %
  5,32 %
  4,10 %
  2,09 %

Wahl 2014

43,23 %
27,56 %
19,50 %
  4,05 %
  3,46 %
  2,20 %

Differenz

-  2,20 %
+ 7,55 %
-  7,14 %
+ 1,27 %
+ 0,64 %
-  0,11 %

Der Lohmarer Stadtrat wird wie zuvor die reguläre Größe von 40 Sitzen haben. Eine Vergrößerung durch etwaige Überhang-Mandate wird nicht notwendig :

 
Aus der Wahl um das Landratsamt ging Amtsinhaber Sebastian Schuster (CDU) mit 52,96 Prozent erfolgreich hervor. Er verwies seine Mitbewerber Dennis Waldästl (SPD, 28,97 %), Christian Koch (FDP, 7,29 %), Michael Otter (Die Linke, 6,91 %) und Wolf Roth (Piratenpartei, 3,87 %) mit deutlichem Abstand auf die Plätze. Eine Stichwahl wie vor sechs Jahren wird dadurch nicht notwendig.


13.09.2020 - Veranstaltungen, Politik

Kommunalwahlen 2020 - Wahllokale bis 18 Uhr geöffnet

15 auf einen Streich - Wahlwerbung bis zur optischen Überreizung in Inger

Um die Wahlen der Landrats- und Bürgermeister-Ämter wieder mit den Wahlen der Kommunal-Parlamente an einem Tag zu bündeln, finden die Kommunalwahlen dieses Jahr ein Jahr später als dem gewohnten Rhythmus statt. So geht Ende Oktober - nach sechs Jahren und vier Monaten - die bislang längste Wahlperiode in der Geschichte Nordrhein-Westfalens zu Ende. In Lohmar gab es diese Trennung der Wahltermine nicht, weil die für 2015 geplanten Landrats- und Bürgermeister-Wahlen auf den Termin der Stadtratswahlen 2014 vorgezogen worden waren. Diese Vorgehensweise hatte den Doppelaufwand getrennter Wahlen eingespart.

Für diejenigen, die ihr Wahlrecht nicht schon per Briefwahl ausgeübt haben, sind die seit 8 Uhr am Morgen aufgesperrten Wahllokale heute noch bis 18 Uhr zur Stimmabgabe geöffnet. Das jeweils zutreffende Wahllokal ist auf der postalisch übersandten gelben Benachrichtigungskarte verzeichnet. Gewählt werden der Landrat, die/der Bürgermeister/in sowie die Zusammensetzungen des Kreistags und des Stadtrates. Im Wahllokal gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (Ausnahmen werden örtlich geregelt), zudem muß ein eigener Stift mitgebracht werden.

Falls keine/r der Bewerber/innen um das Amt des Landrats oder der Bürgermeisterin / des Bürgermeisters eine absolute Mehrheit erzielt, kommt es in zwei Wochen, am 27. September, zu einer Stichwahl. Die von der schwarz-gelben Landesregierung verfügte Abschaffung der Stichwahl hatte der NRW-Verfassungsgerichtshof 2019 für unwirksam erklärt, weil dadurch - insbesondere durch die Zersplitterung der Parteienlandschaft - Grundsätze des demokratischen Rechtsstaats verletzt würden, weil bei einer einfachen Mehrheit keine ausreichende Legitimation der Gewählten erreicht würde.

Die (Zwischen)-Ergebnisse der Auszählungen präsentieren wir am Abend wie von vorherigen Wahlen gewohnt hier auf der Nachrichtenseite. (cs)


13.09.2020 - Politik, Stadtverwaltung, Baumaßnahmen

Areal am Donrather Waldweg wird nicht zur Wohnbaufläche

Rodungsarbeiten am Waldweg (links) im April 2019

Keine Aussicht auf Umsetzung hatte der Antrag eines Bürgers, eine Waldfläche von rund 120 Metern Länge im Südosten Donraths durch eine Änderung des Flächennutzungsplans als Wohnbaufläche auszuweisen. Der für Bürgereingaben zuständige Haupt- und Finanzausschuß verwies die Angelegenheit erst gar nicht in den für solche Fragen zuständigen Stadtentwicklungs-Ausschuß. Die - möglicherweise nach Sturmschäden - im Frühjahr 2019 teilweise gerodeten Parzellen am Waldweg liegen im Landschaftsschutzgebiet, weshalb bereits frühere Anträge in diesem Umfeld abgelehnt worden seien. Daher wurde einstimmig beschlossen, daß die Eingabe zwecks Ausweisung von gut 4.700 Quadratmetern als Wohnbaufläche unbegründet sei. (cs, Foto lö)


13.09.2020 - Vereine, Kunst, Gesundheit

10 Jahre 'Kunsthalle LohmART' - der Kunstkreis zieht Bilanz

Eröffnung der 'Kunsthalle LohmART' im Jahre 2011

Eine Information des 'Kunstkreis LohmART' :  Eigentlich wäre es jetzt der richtige Zeitpunkt, dass die Künstler/innen von 'LohmART' auf ihre nächste Mitglieder-Jahresausstellung hinweisen, das Thema mitteilen, Zeit und Ort verkünden - insbesondere auf eine Jubiläumsausstellung :  Die zehnte seit Eröffnung der Kunsthalle im Jahre 2011 !

Aber auch uns 'LohmARTer' hat die Corona-Pandemie von unseren Plänen abgebracht, viele der für 2020 geplanten Aktivitäten auf Eis gelegt. Aber auch eine Chance für uns zum Innehalten - Zeit, Bilanz zu ziehen :


13.09.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen

Behinderungen auf der Autobahn 3 wegen Gehölzarbeiten

Eine Information des 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' :  Ab Montag (14.09.) kommt es auf der A 3 für voraussichtlich drei Wochen, täglich zwischen 8 und 16 Uhr, zu leichten Verkehrseinschränkungen zwischen den Anschlussstellen Lohmar und Lohmar-Nord in Fahrtrichtung Köln. Die A 3 ist in diesem Bereich auf zwei Fahrspuren verengt.

Die 'Straßen NRW'-Regionalniederlassung Rhein-Berg entfernt dort Gefahrbäume im Bereich der Lärmschutzwände, um die Verkehrssicherheit und die Sicherheit der Anwohner zu erhalten. Die Arbeiten sind mit der Umweltbehörde des Rhein-Sieg-Kreises abgestimmt. Aufgrund des besonderen Gefährdungspotenzials ist ein Aufschub in die Schneidesaison (Oktober bis Februar) nicht möglich.


10.09.2020 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Feuerwehr bei LKW-Unfall auf A 3 und Gasalarm im Einsatz

Zu einem Unfall zweier LKW auf der Autobahn 3 wurde die Freiwillige Feuerwehr heute um 16.30 Uhr entsandt. In Fahrtrichtung Frankfurt war es zu einem Auffahrunfall zweier Sattelzüge in Höhe der Anschlußstelle Lohmar-Nord gekommen. Zum Glück war der Aufprall nicht so heftig, daß der Fahrer des hinteren LKW eingeklemmt worden wäre. Die Einsatzkräfte konnten sich daher auf die Absicherung der Unfallstelle beschränken.

Obwohl schnell zwei Fahrspuren freigegeben werden konnten, kam es zu einem kilometerlangen Rückstau, der zeitweise bis zur Anschlußstelle Rösrath zurückreichte. Die Auffahrtspur Lohmar-Nord war nicht beeinträchtigt. Die Bergearbeiten dauerten soweit bekannt bis in die Abendstunden.

Parallel zu dem Einsatz wurde der Löschzug Lohmar nur wenige Minuten später nochmals alarmiert und zur Schmiedgasse geschickt. Dort war internsiver Gasgeruch in einer Garage festgestellt worden. Die Wehrleute konnten nach Messungen aber keine ungewöhnliche Gaskonzentration bestätigen, so dass diese Einsatzstelle nach kurzer Zeit wieder verlassen werden konnte. (cs)


10.09.2020 - Vermischtes

Tanker und Kampfjets im Tiefflug über dem Stadtgebiet

Der 'Airbus'-Tanker und die zwei 'Tornados', hier über Neuhonrath

Für Aufsehen sorgte heute nachmittag der Überflug eines von zwei 'Tornado'-Kampfjets flankierten 'Airbus' der Flugbereitschaft der Bundeswehr über Lohmar. Gegen 15.30 Uhr überquerte die Gruppe von Much kommend das nördliche Stadtgebiet. Ziel war ein Überflug des Köln-Bonner Flughafens.

Hintergrund der Aktion war eine Verabschiedung. Vier der in Köln stationierten Multifunktions-Transporter vom Typ 'Airbus A310 MRTT' waren seit 2003 auch für die Luftbetankung ausgerüstet, konnten 45 Tonnen Kerosin aus Laderaum-Tanks abgeben. Diese Funktion werden sie zukünftig nicht mehr ausüben, Maschinen des Nachfolgers 'Airbus A330 MRTT' sollen diese Aufgabe zukünftig übernehmen.

Zum Abschied gab es den Überflug mit den ausgefahrenen 23 Meter langen Tankschläuchen an den Tragflächen. Das an sich ist nicht unüblich, auch in unserer Region ist ab und zu eine Luftbetankung am Himmel zu beobachten - allerdings nicht im Tiefflug. So nutzten die beiden 'Tornados' auch nicht die Tanktrichter, sondern flogen in sicherem Abstand neben dem Tanker. Im Anschluß kam es offenbar noch zu separaten Flugbewegungen der Kampfjets mit höherem Tempo und entsprechender Lärmentwicklung. (cs)


10.09.2020 - Kirchliches, Gesundheit

Evangelisches Gemeindehaus in Honrath ist wieder geöffnet

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Honrath :  Seit dem Ende der Sommerferien haben wir unser Gemeindehaus wieder für Gruppen und Kurse geöffnet und seit kurzem finden auch Chorproben in unserer Kirche statt. Zum jetzigen Stand können wir sagen, dass dieser Neustart gut geglückt ist.

Ein herzliches Dankeschön an alle Gruppen-, Kurs- und Chorleiter und -leiterinnen, Besucher und Besucherinnen unserer Räumlichkeiten für die Einhaltung unseres Hygienekonzeptes !  Es ist uns durchaus bewusst, dass es nicht immer leicht ist an alle Vorgaben zu denken, aber dies ist die Voraussetzung dafür, dass wir auch weiterhin Gäste in unseren Räumlichkeiten empfangen - und dies auch mit gutem Gewissen tun können.

Zur Zeit arbeiten wir mit Hochdruck an den Konzepten für Erntedank im Oktober, den Taizé-Gottesdienst im November und die Advents-/ Weihnachtszeit. Diese werden nicht in ursprünglicher, bekannter Form gefeiert werden können, wir hoffen dennoch sehr, dass Sie sich mit uns zusammen auf neue Wege einlassen und mit uns zusammen feiern werden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne per Mail oder Telefon zur Verfügung, ein Besuch im Gemeindebüro mit Termin ist selbstverständlich möglich. - Ihre Mitarbeiter der Kirchengemeinde Honrath


10.09.2020 - Vereine, Soziales, Senioren, Jugend

Seniorenpreis 2020 für die Lohmarer Taschengeldbörse

von links nach rechts : Ellen Graf, Jürgen Karad, Horst Krybus, Dr. Hans Günther van Allen

Eine Information der Seniorenvertretung Lohmar :  Der Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar (FöS) hat den Seniorenpreis 2020 der Taschengeldbörse der Seniorenvertretung zugesprochen. Der Preis wurde am 9. September im Ratssaal übergeben. In seiner Begrüßung bedauerte Dr. van Allen, Vorsitzender des 'FöS', dass die Verleihung des Preises nicht wie üblich im Rahmen einer großen Feier, sondern coronabedingt nur im kleinen Kreise stattfinde.

Der 'FöS'-Vorstand habe sich für die Taschengeldbörse entschieden, weil sie eine beeindruckende Erfolgsstory sei. Seit 2012 habe sie hunderten älterer Menschen bei ihren Alltagsproblemen geholfen. Es seien soziale Kontakte zwischen Alt und Jung zustande gekommen. Sie sei ein generationenübergreifendes Projekt. Sie diene inzwischen anderen Kommunen als Vorbild. Sie habe Leuchtturmcharakter und daher den Preis verdient.


10.09.2020 - Technik

Heute vormittag wird es laut - erster bundesweiter Warntag

Wenn heute zwischen 11 Uhr und 11.20 Uhr verschiedene Sirenentöne erklingen und diverse Warn-Apps aktiv werden, sollte man sich nicht beunruhigen. Es handelt sich um Überprüfungen der technischen und elektronischen Einrichtungen. Zugleich soll die Bevölkerung für die einzelnen Signale sensibilisiert werden.

Dabei wird der "Warntag" in diesem Jahr nicht nur landes-, sondern sogar bundesweit gleichzeitig durchgeführt. Nähere Infos zum Warntag auf der Website der Bundesregierung: 
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/warntag2020-1780552


09.09.2020 - Stadtverwaltung, Recht

Kontrollen an neuralgischen Punkten im Verlauf der Agger

Eine Information des städtischen Ordnungsamtes :  Das Ordnungsamt der Stadt Lohmar hat am vergangenen Wochenende in Koordination mit der Polizei und dem Umweltordnungsdienst des Rhein-Sieg-Kreises verschiedene, neuralgische Punkte an der Agger und im Aggerbogen kontrolliert. Dies wurde nötig, da in der jüngeren Vergangenheit vermehrt Verstöße gegen geltende Vorschriften festgestellt und von der Bürgerschaft mitgeteilt wurden.

So wurden mehrfach große Mengen Müll hinterlassen, es wurde häufig widerrechtlich im Naturschutzgebiet gegrillt und auch auf unzulässigen Flächen geparkt und Rettungswege zugestellt wurden. Ebenso wurde sich aus der Bevölkerung über Lärmbelastungen beklagt. Auch Abstandsregelungen nach der Corona-Schutzverordnung wurden des Öfteren missachtet. Nach einem "schönen Wochenende" war der städtische Bauhof neben der Entsorgung von Müll auch mit der Beseitigung von Vandalismusschäden beschäftigt.

Derartige Kontrollen werden zukünftig öfter durchgeführt, da sich die Verstöße immer mehr gehäuft haben. Leider verhalten sich viele Besucher, die zu einem gewissen Teil auch aus anderen Kommunen nach Lohmar kommen, so, dass andere Mitmenschen, die Umwelt oder auch Sachgegenstände beeinträchtigt werden. Selbstverständlich werden diese unangekündigten Kontrollen im Rahmen der möglichen Personalressourcen erfolgen.


07.09.2020 - Vereine, Soziales, Senioren

Plakettenerlös für Mitarbeiter des Wahlscheider Altenheims

Übergabe des symbolischen Schecks - (Foto : Wahlscheider Ortsvereine)

Eine Information der Wahlscheider Ortsvereine :  Der Kirmesausschuss der Wahlscheider Ortsvereine bedankt sich bei allen Kirmesfreunden aus nah und fern, die durch den Kauf der "Sonder-Kirmes-Plakette" in dieser Pandemiezeit die Tradition der Plakette zur Wahlscheider Kirmes aufrechterhalten und unterstützt haben.

Der Vorstand des Vereins Evangelisches Altenheim Wahlscheid, vertreten durch Michaela Sauermann (Kaufmännische Leitung) und Michaela Baumann (Fachliche Leitung), dem Aufsichtsratsvorsitzenden Reinhard Bartha, Pfarrer und Superintendent i.R., freuten sich zusammen mit dem Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Wahlscheid, Thomas Weckbecker, über die großzügige Spende an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Plakettenverkauf. Der symbolische Scheck in Höhe von 2.500 Euro wurde von einer Delegation des Kirmesausschusses überreicht.


06.09.2020 - Kreisverwaltung, Kunst, Personen

Herbert Döring-Spengler erhält den Rheinischen Kunstpreis

Fotokünstler Herbert Döring-Spengler aus Wahlscheid - (Archivfoto : rhein-sieg.info)

Eine Information des Rhein-Sieg-Kreises :  Im Frühjahr hatte der Rhein-Sieg-Kreis zum zehnten Mal den Rheinischen Kunstpreis ausgeschrieben - nun steht fest :  Herbert Döring-Spengler ist der neue Preisträger des Kunstpreises des Rhein-Sieg-Kreises. Nach einer halbtägigen Sitzung entschied sich die Jury unter Vorsitz von Dr. Gabriele Uelsberg, Direktorin des LVR-Landemuseums Bonn, einvernehmlich für den Fotokünstler aus Lohmar.

In der Begründung heißt es :  Der Rheinische Kunstpreis des Rhein-Sieg-Kreises geht an den Künstler Herbert Döring-Spengler, der in einem sehr konsequent verfolgten künstlerischen Weg die Existenz des Menschen mit experimentellen fotografischen und zeichnerischen Werkserien ausgeleuchtet und in überraschenden Bildern festgehalten hat.

In unserer visuellen, digital geprägten Kultur, die ja oft als eine Bild-Kultur beschrieben wird, lohnt es, sich mit den Fotografien von Herbert Döring-Spengler zu konfrontieren. Sie gebärden sich so expressiv wie fragil, meist irritierend, und das nicht nur aufgrund ihrer farbintensiven Ästhetik, sondern auch in Bezug auf ihre motivischen Setzungen.

Sein Schaffen ist von dem starken Drang geprägt, die Materialität der Fotografie zu erkunden und sie gleichsam zu überformen. Das zeigt sich schon früh am Korpus seiner Polaroid-Aufnahmen. Herbert Döring-Spengler wurde schon als "Foto-Bildhauer" bezeichnet, denn seine Polaroidfoto-Überarbeitungen sind Original und Objekt in einem.

Die Motivwelt, die Herbert Döring-Spengler erfasst, ist über Jahrzehnte hinweg der Mensch und seine nicht immer einfache und mit Schmerz behaftete Existenz. Der Mensch ist überall präsent. Sei es in den "Sprechenden Händen" der Taubstummen oder in den Künstlerbildern, die ebenso wie die Serie der Kölner Prominentenköpfe in der Spannung zwischen Portrait, Image und Klischee changieren, aber auch in den fragilen Selbstportraits, die mit Nachdruck bekunden, dass der Künstler in dieser Welt nie außen steht.

Konsequent und unermüdlich formuliert Döring-Spengler immer wieder aufs Neue sein humanistisches Menschenbild und überschreitet dabei bewusst die Grenzen der Fotografie. Seine Werke belegen, was man zum Werk dieses Fotokünstlers zusammenfassend sagen kann :  Herbert Döring-Spengler hat den Raum der Fotografie für uns ein Stück weit geöffnet.

Die vielen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie treffen besonders auch die freie Kunstszene hart. Die Jury betonte, dass gerade in einer solchen Zeit der Kunstpreis ein wichtiges Zeichen der Wertschätzung von Kunst und Kultur und der Solidarität mit den Künstlerinnen und Künstlern ist.

417 Künstlerinnen und Künstler haben sich bis zum Ende der Bewerbungsfrist am 30. Juni um die Auszeichnung für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der Bildenden Kunst beworben. Der Rheinische Kunstpreis zählt zu den begehrtesten seiner Art für Künstlerinnen und Künstler im Rheinland und ist eine feste Größe in der hiesigen Kunstszene.

Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Preisträgerin beziehungsweise der Preisträger wird zudem mit einer Ausstellung im LVR-Landesmuseum samt Katalog gewürdigt. Die Preisübergabe wird im Vorfeld stattfinden. Beide Termine stehen noch nicht fest.


02.09.2020 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Autofahrer und Kind bei Verkehrsunfall auf der L 84 verletzt

Gegen 18.45 Uhr kam es heute auf der Kreuzung der Landesstraße 84 mit der Kreisstraße 39 bei Muchensiefen erneut zu einem schweren Unfall. Der 57-jährige Fahrer eines 'Audi A6' aus Leverkusen beabsichtigte der K 39 von Wahlscheid kommend zu folgen und dabei die vorfahrtberechtigte L 84 zu kreuzen. Warum er mit langsamem Tempo, aber unvermittelt vor einem aus Richtung Scheiderhöhe nahenden 'Peugeot 807' in die Kreuzung einfuhr, ist nicht bekannt. Der 41-jährige Fahrer der Großraumlimousine konnte weder rechtzeitig bremsen noch ausweichen.

So traf der Peugeot die schwere Audi-Limousine hinten in der linken Flanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi um 270 Grad herumgeschleudert, bevor er auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung jenseits einer Verkehrsinsel zum Stillstand kam. Der Peugeot blieb auf seiner Spur, trug aber einen starken Frontschaden davon. Sowohl der 57-jährige Audi-Fahrer als auch eines von vier im Peugeot mitfahrenden Kindern wurden verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme mußte die L 84 nördlich der Kreuzung gesperrt bleiben. Die den Unfall aufnehmenden Streifenbeamten wurden bei der Absperrung der Unfallstelle von einer Gruppe der Bereitschaftspolizei unterstützt. Zur Reinigung der Unfallstelle von ausgelaufenen Betriebsstoffen und Trümmerteilen war die Löschgruppe Scheiderhöhe der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. (cs)


nach oben



Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 18.09.2020

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
Boxenwerk Walterscheid

Anzeige :

Terminvorschau :

24.09.

Blutspendetermin in Birk mehr

26.09.

Erntefest in Lohmar-Scheid - Ernteball "Tanz auf der Tenne" (abgesagt) mehr

27.09.

Familien-Wandertag des Donrather Turnvereins mehr

27.09.

Erntefest in Lohmar-Scheid - Frühschoppen, Erntezug und Festausklang (abgesagt) mehr

29.09.

Sitzung des Stadtrates mehr

03.10. - 11.10.

Jahresausstellung des 'Kunstkreis LohmART' in Scheiderhöhe - Thema : N.N. (abgesagt) mehr

03.10.

Trödelmarkt an der 'Scheider Tenne' in Lohmar-Scheid mehr

03.10.

Erntedankfest in Donrath - Krönungsball (abgesagt) mehr

04.10.

Erntedankfest in Donrath - Ökumenischer Gottesdienst mehr

04.10.

Erntefest in Donrath - Erntezug und Festausklang (abgesagt) mehr

07.10.

Blutspendetermin in Wahlscheid mehr

10.10.

Erntefest in Wickuhl - Krönungsball (abgesagt) mehr

11.10.

Erntefest in Wickuhl - Erntefestzug (abgesagt) mehr

11.10.

Erntefest in Wickuhl - Tanz im Festzelt (abgesagt) mehr

24.10.

6. Oktoberfest des Donrather Turnvereins mehr

25.10.

5. Frühschoppen des Donrather Turnvereins mehr

25.10.

Jahreskonzert des Kirchenchors 'Cäcilia' Neuhonrath mehr

28.10.

Sitzung des Schul-Ausschusses mehr

31.10. - 01.11.

Gruppen-Kunstausstellung "Begegnungen der 4. ART" in Lohmar-Scheiderhöhe (abgesagt) mehr

31.10.

7. "Kölsche Nacht" mit 'Cat Ballou' in Lohmar-Birk (abgesagt) mehr

05.11.

Sitzung des Stadtrates mehr

07.11.

Konzert "Ach du Liebe(s)zeit" des 'Miteinander-Chor Wahlscheid' (abgesagt) mehr

08.11.

Multimediashow zum Thema "N.N." in Wahlscheid mehr

14.11.

Herbstkonzert des 'Blasorchester Neuhonrath' mehr

16.11.

Multimediashow zum Thema "N.N." in Lohmar mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk