Logo Lohmar.info

Sie sind hier: lohmar.info > Berichte > Berichte 2019 > Bundesstraße 484


Fahrbahn-Sanierung der B 484 zwischen Wahlscheid und Overath

An dieser Stelle informieren wir fortlaufend über den Sachstand der Bauarbeiten zur Sanierung der Asphaltdecke der Bundesstraße 484 und des parallel verlaufenden Radwegs zwischen dem Norden Wahlscheids und der Stadtgrenze zu Overath bei Aggerhütte. Die Arbeiten sind während der Sommerferien 2019 angesetzt und sollen zum Schulbeginn am 28. August abgeschlossen sein. Die sechs Bauabschnitte gliedern sich wie folgt :

> 1. Abschnitt :  Aggerbrücke Wahlscheid bis Abzweig 'Birken' (K 49), 384 Meter
> 2. Abschnitt :  Abzweig 'Birken' (K 49) bis Zufahrt 'Schloß Auel', 350 Meter
> 3. Abschnitt :  Zufahrt 'Schloß Auel' bis Bachermühle (Abzweig K 16), 820 Meter
> 4. Abschnitt :  Bachermühle (Abzweig K 16) bis 'Naafshäuschen', 410 Meter
> 5. Abschnitt :  'Naafshäuschen' bis Einmündung Grünaggerstraße
> 6. Abschnitt :  Einmündung Grünaggerstraße bis Aggerhütte, 460 Meter

Aktuelle Meldungen - jüngste zuerst :

20.08.2019 :

B 484 nach Sanierung wieder uneingeschränkt freigegeben

Die Asphaltdecken-Sanierung der Bundesstraße 484 zwischen Wahlscheid und der Stadtgrenze mit Overath ist abgeschlossen. Nach der vorzeitigen Fertigstellung der Arbeiten am Freitag vergangener Woche (16.08., wir berichteten) wurden gestern noch zurückgelassene Arbeitsgeräte und Materialien abtransportiert.

Allerdings sind auch beim zweiten Räumeinsatz noch Schilder verblieben, die den Verkehr weiterhin falsch leiten. So wird der auf Kreisstraße 16 von Neuhonrath kommende Verkehr immer noch mit Baustellenschild, Tempobegrenzungen und dem Hinweis auf die angebliche Sperrung der Durchfahrt nach Overath empfangen. Die unnötige Umleitungs-Empfehlung in Richtung Donrath (Foto rechts) sollte man schlicht ignorieren.

Noch nicht fertiggestellt ist allerdings der parallel verlaufende Radweg im vierten bis sechsten Bauabschnitt (Bachermühle bis Stadtgrenze Overath). Dieser ist noch abgesperrt, die Umleitung über die Ortsteile Honsbach, Agger und Bombach weiterhin ausgeschildert. Auto- und Motorradfahrer auf der Bundesstraße 484 sollten daher den Bereich in Höhe 'Naafshäuschen' mit erhöhter Vorsicht befahren. Hier müssen Radfahrer und Fußgänger auf der Umleitungsroute die Bundesstraße kreuzen.

Bezüglich der von Verkehrsteilnehmern bemängelten Bauausführung im Hinblick auf eine (in Teilabschnitten) wellige Fahrbahn verweist der 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' auf Anfrage auf eine übliche Überprüfung "der einzuhaltenden vertraglichen Gegebenheiten", darunter der Längsebenheit der Straße, mit geeichtem Gerät. Im Falle nicht hinnehmbarer Abweichungen seien Ausführungsmängel im Rahmen eines Sanierungskonzeptes von der ausführenden Firma zu beseitigen. (cs)

17.08.2019 :

Beschilderungs-Chaos an der Straßenbaustelle im Aggertal

Pünktlich vor dem Wochenende wurde die Asphaltierung des sechsten und letzten Bauabschnitts der Fahrbahn-Sanierung der Bundesstraße 484 fertiggestellt. Nicht nur die Asphaltarbeiten sind abgeschlossen, auch alle wesentlichen Fahrbahn-Markierungen sind bereits aufgebracht, nur die Sperrflächen sind noch nicht schraffiert. Die Absperrungen, die zuvor die Durchfahrt unterbanden, wurden abgeräumt, Baustellenampeln zur Seite gedreht. Dementsprechend herrscht wieder ein reger Verkehr zwischen Lohmar und Overath.

Die Beschilderung gibt dagegen völlig andere Hinweise und kann ohne Übertreibung als chaotisch bezeichnet werden. Zwischen Agger und Bachermühle wird die seit drei Wochen fertiggestellte Strecke in Richtung Lohmar immer noch als gesperrt ausgewiesen (wir berichteten). Fährt man von Querstraßen auf die B 484, wird die Strecke nach Overath weiterhin als gesperrt dargestellt, so beispielsweise an der Kreisstraße 16 in Neuhonrath (Foto oben). Die gelben Umleitungsschilder leiten den Verkehr immer noch auf weitläufige Umfahrungsrouten (Foto unten).

Wer am Wochenende diesen Schildern an der Grünaggerstraße bei Agger folgt, nimmt einen unnötigen Umweg von rund 20 Kilometern in Kauf - wer links abbiegt, ist dagegen in nur drei Minuten im Overather Zentrum

In Höhe Aggerhütte untersagt ein einsames "Durchfahrt verboten"-Schild am Rand der B 484 dem Verkehr aus Richtung Overath die Weiterfahrt über die offenbar zur Benutzung freigegebene Bundesstraße (Foto oben). In Gegenrichtung leitet ein Gebotsschild mit weißem Pfeil auf blauen Grund die Verkehrsteilnehmer nach links auf die Grünaggerstraße und damit auf die Umleitungsroute über die L 84. Andererseits gibt es kein Verbotsschild, das die direkte Durchfahrt nach Overath untersagen würde (Foto unten). Zudem stehen an mehreren Stellen noch Warnschilder bezüglich Ampelanlagen, die gar nicht mehr im Einsatz sind.

Die Szenerie entlang der Strecke wirkt, als hätte man vor dem Wochenende die Absperrungen und Ampeln abgebaut, die restliche, nun irreführende Beschilderung aber unverändert beibehalten. - In der kommenden Woche sollen noch Restarbeiten ausgeführt werden. Ob dafür nochmals eine komplette Sperrung notwendig ist, ist nicht bekannt. Auch der großteils noch abgesperrte Radweg zwischen Bachermühle und Aggerhütte steht noch auf der To-do-Liste. Hier sollen stellenweise Ausbesserungen erfolgen, keine Komplettsanierung. (cs)

15.08.2019 :

Arbeiten im Aggertal sind zum 6. Bauabschnitt gewechselt

neue Fahrbahnmarkierungen an der Kreuzung in Bachermühle

Fünf Tage früher als ursprünglich und zwei Tage später als zuletzt geplant, sind die Bauarbeiten zur Sanierung der Bundesstraße 484 Mitte der Woche vom fünften zum sechsten Bauabschnitt vorgedrungen. Im vierten Sektor (Bachermühle bis 'Naafshäuschen') wurden zuvor die Fahrbahn-Markierungen aufgebracht, im fünften Sektor ('Naafshäuschen' bis Einmündung Grünaggerstraße) die Deckschicht asphaltiert. Die Oberflächen-Beschaffenheit im Umfeld der Bushaltestellen von Agger dürfte dabei erneut Kritik hervorrufen.

Die neuasphaltierte Fahrbahndecke im Bereich der Ortslage Agger

Der aktuelle sechste Bauabschnitt reicht von der Einmündung der Grünaggerstraße bis zur Stadtgrenze 200 Meter nördlich von Aggerhütte. Hier wurde bis Mittwochabend bereits die alte Asphalt-Deckschicht abgefräst. Dementsprechend ist der Abschnitt für den Verkehr gesperrt. Wann die Arbeiten hier abgeschlossen werden, ist noch nicht genau bekannt.

Der aktuelle Sperrbereich nördlich von Agger, im Hintergrund rechts Aggerhütte

Auffällig ist, wieviele Verkehrsteilnehmer die Verbotsschilder ignorieren, Absperrungen umfahren oder gar beiseiteräumen. Um sich ein Durchkommen zu ermöglichen, werden Grünstreifen plattgefahren oder einfach der Radweg benutzt. Manche Fahrer schrecken auch nicht davor zurück, frisch asphaltierte Abschnitte zu befahren, sogar zwischen den Arbeitern und den in Betrieb befindlichen Straßenwalzen hindurch in die Baustelle einzufahren. Aber auch das verbotene Befahren von abgefrästen, gesperrten Abschnitten sorgt für einen unnötigen Schmutzeintrag. (cs)

Autofahrer umfahren die Absperrungen auf dem Weg nach Overath über den Radweg
Der Hinweis auf die Sperrung an diesem und einem zweiten Wegweiser wurde vergessen abzunehmen, obwohl die Straße südlich von Bachermühle schon seit fast zwei Wochen wieder geöffnet ist
... und auch dieses Warnschild ist längst hinfällig, da die Markierungen auf diesem Abschnitt erkennbar nicht mehr fehlen

12.08.2019 :

Arbeiten am 5. Bauabschnitt der B 484, Kritik an Oberfläche

In der vergangenen Woche nicht fertiggestellt werden konnte der fünfte Bauabschnitt der Sanierung der Bundesstraße 484. Auf dem seit Donnerstag (08.08.) in Arbeit befindlichen Abschnitt zwischen 'Naafshäuschen' und der Einmündung der Grünaggerstraße wurde zwar die alte Deckschicht abgefräst, aber noch keine neue Asphaltdecke aufgebracht.

Die Vollsperrung der B 484, die somit erstmals auch über das Wochenende andauerte, besteht somit weiterhin im Bereich des fünften Bauabschnitts. Wann die neue Deckschicht aufgebracht wird und wann die Arbeiten zum sechsten und letzten Sektor weiterziehen, ist noch nicht bekannt. Der Anfang vergangene Woche asphaltierte vierte Bauabschnitt (Bachermühle bis 'Naafshäuschen') wurde zwischenzeitlich mit Fahrbahn-Markierungen ausgestattet.

Inzwischen ist Kritik an der Bauausführung aufgekommen. Insbesondere im Bereich des zweiten Bauabschnitts zwischen der Einmündung der Kreisstraße 49 (Abzweig nach Birken) und der Zufahrt zum Schloß Auel ist die Oberfläche recht wellig geworden. Rund zehn Querrippen sind beim Überfahren zu spüren. Dies, so war zu erfahren, könne auftreten, wenn das per LKW vom Asphaltwerk angelieferte Material während des Straßenbaus nicht zeitgerecht eintrifft und so Unterbrechungen beim Asphaltieren entstehen. Die anderen drei fertiggestellten Abschnitte sind deutlich glatter. Allerdings ist in Südrichtung kurz vor Bachermühle eine deutlich merkliche Senke auf der rechten Fahrbahnseite festzustellen. (cs)

08.08.2019 :

5. Bauabschnitt der B 484-Sanierung in Angriff genommen

Die neue Asphaltdecke in Höhe 'Naafshäuschen' am Dienstagabend

Dem Zeitplan weit voraus sind die Sanierungsarbeiten an der Bundesstraße 484 im Norden des Stadtgebiets. Angesetzt bis zum Ende der Sommerferien in knapp drei Wochen, befinden sich die Arbeiten nun schon im fünften von sechs Bauabschnitten - eine Woche früher als geplant. Nach nur zwei Tagen konnte am Dienstag (06.08.) die Neuasphaltierung des rund 600 Meter langen Abschnitts zwischen Bachermühle und 'Naafshäuschen' abgeschlossen werden.

Der aktuelle Sperrbereich verläuft von 'Naafshäuschen' bis zur Einmündung der Grünaggerstraße im Norden des Ortsteils Agger. Die Arbeiten an diesem circa 800 Meter langen Sektor sollen bis einschließlich Samstag (10.08.) andauern. (cs)

Straße und Radweg südlich von Bachermühle mit neuer Asphaltdecke

04.08.2019 :

Vierter und fünfter Bauabschnitt der B 484 in gleicher Woche

Neue Woche, neuer Bauabschnitt - so ließen sich die Bauarbeiten auf der Bundesstraße 484 zwischen Wahlscheid und der Stadtgrenze nach Overath bislang beschreiben. Am morgigen Montag werden die Arbeiten am vierten Bauabschnitt zwischen Bachermühle und 'Naafshäuschen' aufgegriffen. Hierfür wird die Strecke zwischen der Einmündung der Kreisstraße 16 und dem Hotel im Süden von Agger voll gesperrt. Von Donnerstag (08.08.) bis Samstag (10.08.) folgt direkt der fünfte Abschnitt zwischen 'Naafshäuschen' und der Einmündung der Grünaggerstraße im Norden von Agger.

Damit ist Neuhonrath aus Richtung Lohmar wieder durch das Aggertal erreichbar, dafür kann man von Neuhonrath nicht mehr auf direktem Weg nach Overath gelangen. Die Umleitung für den Durchgangsverkehr zwischen Donrath und Overath-Heiligenhaus erfolgt nach wie vor über die Landesstraße 84 auf dem westlichen Höhenrücken. Anlieger aus dem Aggertal gelangen leicht über Querverbindungen (K 39, K 49) zur Umleitungsstrecke.

Wie lange der schon seit Mittwoch (31.07.) gesperrte Radweg zwischen Bachermühle und Agger noch bearbeitet wird, ist derzeit nicht bekannt. Die Umleitung für den Fußgänger- und Fahrradverkehr führt über Honsbach, die Holzbrücke über die Agger, den Park des gegenüberliegenden Hotels, den Ortsteil Agger und Bombach zurück zur B 484 bei Aggerhütte.

Für den Linienbusverkehr ergeben sich ab dem vierten Bauabschnitt wieder Veränderungen. Die Linie 553 verkehrt auf dem normalen Weg, endet aber bereits am Bahnhof in Jexmühle. Wie schon in den beiden vergangenen Wochen fahren die Linien 557 und 558 von Wahlscheid über Birken und Stumpf nach Honrath. Die Haltestellen 'Bachermühle', 'Naafshäuschen' und 'Agger' werden nicht bedient, die Linie 558 fährt zudem Agger nicht an (Haltestellen 'Grünaggerstraße' und 'Bergaggerstraße' entfallen). Der Pendelbus, der die Linien 557 und 558 mit Neuhonrath verbindet, startet nun an der Haltestelle "Schloßstraße" im Norden Wahlscheids. Die Sonderfahrpläne sind über die Website der 'RSVG' abrufbar :
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterInformationen der 'RSVG' zur Führung des Linienbusverkehrs 
(siehe Absatz "Bauabschnitt 4 und 5")

01.08.2019 :

Asphaltdeckensanierung der B 484 zur Hälfte abgeschlossen

Die Asphaltierung der Deckschicht in Höhe Bachermühle

Schon am Dienstagabend (30.07.) konnten die Asphaltierungs-Arbeiten im dritten von sechs Bauabschnitten der Bundesstraße 484 nach nur zwei Tagen Bauzeit abgeschlossen werden, obwohl der Streckenabschnitt mit 820 Metern länger ist als die ersten beiden Abschnitte zusammen (735 Meter). Zur Ausführung von Restarbeiten und der Aufbringung der Fahrbahnmarkierungen ist der Abschnitt zwischen der Zufahrt zu Schloß Auel und Bachermühle (Abzweig Kreisstraße 16) noch bis zum Wochenende gesperrt. Voraussichtlich wird die B 484 - wie schon nach Abschluß der vorherigen Bauabschnitte - über das Wochenende kurzzeitig wieder frei befahrbar sein, möglicherweise aber erst ab Samstag. Am Montag (05.08.) beginnen die Arbeiten am nördlch anschließenden Abschnitt.

Bereits am Freitag der Vorwoche (26.07.) war der Geh- und Radweg entlang des dritten Bauabschnittes neu asphaltiert worden. - Zwei Tage später als angekündigt wurde am Mittwoch (31.07.) der Radweg ab Bachermühle in Richtung Overath gesperrt. Dessen Asphaltdecke soll aber nur auf einem Teil der Strecke bis Franzhäuschen komplett erneuert werden. Der größte Teil des Weges bis zur Stadtgrenze bei Aggerhütte sei noch so gut erhalten, daß er nur punktuell ausgebessert wird.

Die seitens der Stadtverwaltung angekündigte halbseitige Sperrung auf der Umleitungsstrecke (Landesstraße 84) im Bereich der Ortslage Dahlhaus wurde noch nicht wie terminiert Anfang der Woche eingerichtet. Bis Mittwoch waren noch keine Bautätigkeiten zur Verlegung von Stromkabeln erkennbar. Wann die Arbeiten dort konkret beginnen, darüber liegen keine Informationen vor. (cs)

28.07.2019 :

Sanierung der B 484 geht mit dem 3. Bauabschnitt weiter

Am morgigen Montag (29.07.) beginnen die Arbeiten am dritten von sechs Bauabschnitten der Bundesstraße 484, zwischen der Zufahrt zu Schloß Auel und der Einmündung der Kreisstraße 16 in Bachermühle. Für diesen Abschnitt - wiederum unter Vollsperrung - sind die Arbeiten bis Freitag, den 2. August, angesetzt. Für den Linienbusverkehr gelten die gleichen Regelungen wie in der Vorwoche.

Ab sofort müssen sich Verkehrsteilnehmer auch auf der Umleitungsstrecke über den Scheider Höhenrücken ("U 10" beziehungsweise "U 20") auf Behinderungen einstellen. Im Bereich der Ortslage Dahlhaus wird auf der Schlehecker Straße (L 84) eine Baustelle eingerichtet, die voraussichtlich bis zum 31. August eine Teilsperrung bedingt. Der Durchgangsverkehr wird mittels einer Baustellenampel wechselseitig an der Engstelle vorbeigeführt.

Zwischenzeitlich wurde der Geh- und Radweg der B 484 nachträglich auch im 1. Bauabschnitt komplett asphaltiert, wie dies zuvor bereits im 2. Bauabschnitt erfolgte. Zu erinnern ist nochmals an die aktuelle Sperrung des Radwegs zwischen Bachermühle und Aggerhütte an der Grenze zu Overath. Die Umleitungsstrecke ist in der übernächsten Meldung vom 24.07. beschrieben. (cs)

26.07.2019 :

Neues zum Sanierungsprojekt B 484 und den Auswirkungen

Die noch unvollständigen neuen Fahrbahn-Markierungen bei Wahlscheid

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen gehen die Arbeiten an der Bundesstraße 484 im Aggertal zügig voran. So wurden gestern die zuvor noch fehlenden Fahrbahn-Markierungen im ersten und zweiten Bauabschnitt größtenteils aufgebracht. Die abschließenden Arbeiten sind heute zu erwarten

Frische Fahrbahn-Markierungen und ein Autofahrer im gesperrten Abschnitt

Auffallend ist, wie viele Auto- und Zweiradfahrer die Sperrung der B 484 dreist ignorieren und die in voller Straßenbreite aufgestellten Sperrgitter am Fahrbahnrand oder über den Radweg umfahren - auch bereits am Abend nach Aufbringen der neuen Asphaltschicht oder der frischen Fahrbahn-Markierungen.

Weiterhin wurde der parallel zur Bundesstraße verlaufende Radweg zwischen der Einmündung der Kreisstraße 49 und dem Schloß Auel neu asphaltiert. Diese Strecke entspricht dem 2. Bauabschnitt.

Entgegen der vorherigen Ankündigung wurde dagegen mit den Arbeiten am Radweg zwischen Bachermühle und Aggerhütte am Donnerstag (25.07.) noch nicht begonnen. Die entsprechenden Sperrschilder sind schon vor Ort, so daß mit einem baldigen Beginn zu rechnen ist. Die zugehörige Umleitungsstrecke für Radfahrer und Fußgänger ist dagegen bereits ausgeschildert.

An zwei Stellen ist diese Beschilderung nicht optimal, weil ortsunkundige Verkehrsteilnehmer Abzweige verpassen könnten, an denen keine Richtungshinweise plaziert wurden. In Richtung Norden gilt dies für die Honsbacher Straße im gleichnamigen Ortsteil. Hier muß man dem links abzweigenden Wirtschaftsweg folgen, um zur Holzbrücke über die Agger zu gelangen. Von Norden kommend fehlt auf der Meißener Straße in Agger ein Schild, das Radfahrer und Fußgänger auf den rechts abzweigenden Fußweg in Richtung Naafshäuschen leitet. Nur dieser führt aber zum Ziel.

Halteverbotsschilder bestimmen den Park + Ride-Parkplatz in Jexmühle

Eine Konkretisierung ist auch zur Teilsperrung des Pendler-Parkplatzes am Bahnhof Honrath in Jexmühle möglich. Das seit Montag geltende Halteverbot (wir berichteten) betrifft den gesamten Rundweg über den Parkplatz mit den dortigen 41 Stellplätzen, so daß nur noch die zehn direkt von der Grünaggerstraße zu erreichenden Stellplätze zur Verfügung stehen. Es ist aber zweifelhaft, ob eine so rigorose Sperrung nötig gewesen wäre. Auch wenn man die 15 Stellplätze auf der Innenseite des Rundwegs zur Benutzung freigegeben hätte, wäre genug Rangier- und Standfläche für die Linienbusse geblieben, die hier drehen und Pause machen müssen. (cs)

24.07.2019 :

Radweg der B 484 von Bachermühle bis Bombach gesperrt

Ein Abschnitt des Geh- und Radwegs entlang der Bundesstraße 484 wird ab morgen gesperrt. So soll dieser zwischen Donnerstag (25.07.) und Freitag, dem 2. August, zwischen Bachermühle und der Stadtgrenze bei Aggerhütte / Bombach wegen Bauarbeiten unpassierbar sein. Während die zeitgleich stattfindenden Arbeiten an der Straßendecke noch an anderer Stelle (3. Bauabschnitt) erfolgen, entspricht die Strecke der Arbeiten am Radweg bereits dem 4. bis 6. Bauabschnitt.

Es wird eine Umleitung ausgeschildert, die - hier von Südrichtung dargestellt - ab Bachermühle über die Kreisstraße 16 (Seelscheider Straße), die Honsbacher Straße, den Zuweg zur Fußgängerbrücke und die Holzbrücke über die Agger führt. Nach dem Kreuzen der Bundesstraße in Höhe 'Naafshäuschen' (Vorsicht, laufender Verkehr) verläuft die Umleitungsstrecke über einen Weg durch den Park des Hotels, der letztlich in die Meißener Straße des Ortsteils Agger einmündet. Über diese Straße und die anschließende Straße 'Tournisauel' wird die Grünaggerstraße erreicht, der nach Nordosten zu folgen ist. Dann zweigt die Umleitung nach links in Richtung Stöcken und sogleich wieder nach rechts nach Bombach ab. Von Bombach wird man schließlich zur B 484 nach Aggerhütte zurückgeleitet.

Die Umleitungsroute ist mit gelben Schildern und Richtungspfeilen ohne Nummernzusatz ausgeschildert. Die Umleitung ist mit 2,6 Kilometer einen Kilometer länger als der in diesem Abschnitt entlang der B 484 verlaufende Radweg. Es ist denkbar, daß zeitlich gestaffelt nur Teilstücke des Radwegs für die laufenden Arbeiten gesperrt werden. (cs)

24.07.2019 :

Asphaltarbeiten im zweiten Bauabschnitt abgeschlossen

Blick von Wahlscheid in Richtung Bachermühle

Schneller als nach dem ursprünglichen Zeitplan schreitet die Fahrbahn-Sanierung der Bundesstraße 484 zwischen Wahlscheid und Overath voran. Die Asphaltarbeiten im zweiten Bauabschnitt zwischen der Kreisstraße 49 und Schloß Auel wurden schon am Dienstag (23.07.) abgeschlossen. Nach Ausführung von Restarbeiten wird die Strecke - wie schon in der Vorwoche - über das Wochenende zeitweise freigegeben. So wird die B 484 von Freitagabend (26.07.) bis Montagmorgen (29.07.), 6 Uhr, in beide Fahrtrichtungen befahrbar sein.

Pendlerparkplatz in Jexmühle nur eingeschränkt nutzbar

Wie die Stadtverwaltung erst zwei Tage nach Einrichtung eines entsprechenden Halteverbots mitteilt, ist der Park & Ride-Parkplatz am "Bahnhof Honrath" in Jexmühle derzeit nur eingeschränkt nutzbar. Hintergrund ist, daß der Rundweg des Parkplatzes während der Umleitung des Linienbusverkehrs über den Höhenrücken als Wendeschleife und Pausenplatz dient. Derzeit endet die Linie 558 hier, bevor sie die Rückfahrt über Honrath und Birken nach Wahlscheid und Lohmar antritt. Das Halteverbot soll bis zum Ende der Bauarbeiten im Aggertal andauern, die bis zum 26. August angesetzt sind. (cs)

21.07.2019 :

Zweiter Bauabschnitt unter Vollsperrung der B 484 beginnt

Hinweisschild aus Richtung Norden

Am Montag (22.07.) werden die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt zur Sanierung der Bundesstraße 484 zwischen Wahlscheid und Overath aufgenommen. Während dieser und der nachfolgenden vier Bauphasen wird die B 484 - anders als in der ersten Woche - beidseitig für den Verkehr gesperrt werden. Die Verbindung im Aggertal wird also weder in Richtung Overath, noch in Richtung Lohmar befahrbar sein. Grund für diese Maßnahme ist, daß die Strecke zu schmal für eine Passage während des laufenden Baubetriebs sei, so der zuständige 'Landesbetrieb Straßen NRW'.

In dieser Woche wird der Streckenabschnitt zwischen der Einmündung der nach Birken führenden Kreisstraße 49 und der Zufahrt nach Schloß Auel bearbeitet. Das Schloß ist somit nur von der Nordseite über die B 484 erreichbar. Die ausgewiesene Umleitungsstrecke führt - nun in beide Fahrtrichtungen - über die auf dem westlichen Höhenrücken verlaufende Landesstraße 84 von Pützrath an der L 288 bis Overath-Heiligenhaus an der L 136. Von Lohmar / Donrath aus ist die Strecke mit gelben Umleitungsschildern und der Bezeichnung "U 10", von Overath aus mit dem Kürzel "U 20" gekennzeichnet. Ortskundigen stehen auch Querverbindungen offen, um nicht den kompletten Bogen fahren zu müssen.

Während im ersten Bauabschnitt darauf verzichtet werden konnte, soll den Planungen nach auch der Geh- und Radweg entlang der B 484 gesperrt werden. Eine Umgehungs- und Umfahrungs-Möglichkeit besteht über den parallel am östlich gelegenen Waldrand verlaufenden Verbindungsweg zwischen dem Pastoratsweg in Wahlscheid und der Schachenaueler Straße in Neuhonrath. Auch diese Umleitung ist von beiden Richtungen ausgeschildert.

Nach derzeitigem Kenntnisstand sollen die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt bis voraussichtlich zum Freitag (26.07.) vor dem kommenden Wochenende andauern. In der Folgewoche ist der dritte Bauabschnitt zwischen Schloß Auel und Bachermühle am Abzweig nach Neuhonrath vorgesehen.

Für den Linienbusverkehr gelten während des zweiten und dritten Bauabschnitts zeitlich gestaffelt verschiedene Regelungen. Die Linien 557 und 558 weichen zwischen Wahlscheid und Agger über Birken und Honrath aus. Die Haltestellen "Bachermühle", "Naafshäuschen" und "Agger" (beide Linien) sowie "Grünaggerstraße" und "Bergaggerstraße" (Linie 558) können nicht angefahren werden. Von Jexmühle (Haltestelle "Honrath Bahnhof") verkehrt tagsüber halbstündlich ein Pendelbus über Agger bis zur Grundschule in Neuhonrath. Einen Überblick und die Sonderfahrpläne bietet die 'RSVG' auf Ihrer Website zur Einsicht und zum Download an :
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterInformationen der 'RSVG' zur Führung des Linienbusverkehrs 
(siehe Absatz "Bauabschnitt 2 und 3" mit aktuellen Zusatzbemerkungen)

20.07.2019 :

B 484 über das Wochenende beidseitig befahrbar

Vor dem Wochenende wurden die Sperrschilder auf der Bundesstraße 484 abgeräumt, so daß die Strecke zwischen Wahlscheid und Overath zeitweise - bis zum frühen Montagmorgen (22.07.) - in beide Fahrtrichtungen befahrbar ist. Entgegen der Ankündigung des 'Landesbetrieb Straßen NRW' wurden jedoch noch keine Fahrbahnmarkierungen auf der neuen Asphaltdecke des ersten Bauabschnitts aufgebracht.

Auf diesem Abschnitt zwischen der Ampelkreuzung im Norden Wahlscheids und der Einmündung der Kreisstraße 49 ('Birken') ist daher besondere Vorsicht geboten. Zudem besteht eine Baustelle mit Ampelregelung südlich der Kreuzung mit der Schiffarther Straße. Hier wird in offener Bauweise ein neuer Bachdurchlaß unter der Fahrbahn der B 484 eingesetzt. (cs)

18.07.2019 :

Fahrbahndecke im ersten B 484-Bauabschnitt fertiggestellt

Blick von der Aggerbrücke der B 484 auf den Beginn und Verlauf des ersten Bauabschnitts

Nach Zeitplan wurden am gestrigen Mittwoch die Asphaltarbeiten im ersten Bauabschnitt der Sanierung der Bundesstraße 484 abgeschlossen. Bis zum Wochenende erfolgen noch die Markierungs-Arbeiten. Im Anschluß wird der Abschnitt zwischen der Aggerbrücke / Kreuzung Wahlscheider Straße und der Einmündung der Straße 'Birken' (K 49) wieder für den Verkehr freigegeben. Das noch junge Baugebiet bei Rosauel ist dann von Süden wieder auf dem normalen Weg erreichbar.

Am Montag (22.07.) beginnt allerdings der zweite Bauabschnitt zwischen der Einmündung der Kreisstraße 49 und der Zufahrt zu Schloß Auel. Ab diesem Zeitpunkt ist die B 484 im jeweiligen Bauabschnitt für insgesamt gut fünf Wochen in beide Fahrtrichtungen gesperrt. (cs)

16.07.2019 :

Asphaltarbeiten im ersten Bauabschnitt der B 484 laufen

Die frische Asphaltdecke (links) und die Einbahnstraße in Richtung Lohmar

Die Arbeiten zur Sanierung der Fahrbahn der B 484 haben gemäß Zeitplan am Montag (15.07.) begonnen und sind nach zwei Tagen - soweit bekannt - planmäßig fortgeschritten. Die alte Asphaltdecke wurde im Bereich des ersten Bauabschnitts auf voller Straßenbreite abgefräst. Die Ostseite wurde inclusive des halben Kreuzungsbereiches mit Wahlscheider Straße und Kuhlfeldweg bereits mit einer neuen Asphalt-Feinschicht versehen.

Trotz der schon seit zwei Wochen großräumig aufgestellten Schilder, die auf die Sperrungen hinweisen, fahren zahlreiche Verkehrsteilnehmer bis zu den Absperrungen auf der Wahlscheider Umgehungsstraße (B 484) beziehungsweise auf der Aggerbrücke der Wahlscheider Straße, um dort zu wenden. Es wird auch davon berichtet, daß Autofahrer die Sperrschilder ignorieren und die Baustelle verbotswidrig entgegen der Einbahnrichtung befahren.

Auch wenn die Einbahnregelung ursprünglich (nach Stand vom Mai) in der anderen Fahrtrichtung angekündigt war, lassen die Hinweis- und Verbotsschilder keinen Zweifel daran zu, daß die Passage der B 484 in Richtung Overath gesperrt ist. Die Umleitungsstrecke in Richtung Norden verläuft über die Landesstraße 84 (Scheider Höhenrücken) und ist ebenso deutlich ausgeschildert. (cs / Foto lö)

14.07.2019 :

Sanierung der B 484 von Wahlscheid bis Overath beginnt

Wie bereits im Vorfeld angekündigt, beginnt mit den Sommerferien auch die Fahrbahnsanierung der Bundesstraße 484 zwischen Wahlscheid und Overath. Ab dem morgigen Montag sind wechselnde Streckenabschnitte für den Verkehr gesperrt. Den Beginn macht der Abschnitt beginnend unmittelbar nördlich der Aggerbrücke im Norden Wahlscheids über die beampelte Kreuzung bis zur Einmündung der nach Birken und zum Neubaugebiet bei Wahlscheid-Rosauel führenden Kreisstraße 49.

Aus Richtung Overath (und damit andersherum als im Mai vorangekündigt) wird eine Einbahnstraße entlang der Baustelle eingerichtet. Die Passage von Overath nach Lohmar wird also in der Phase des ersten Bauabschnittes möglich sein. Von Süden aus beginnt die Sperrung bereits an der Kreuzung der Schiffarther Straße (Kreisstraße 39), die Durchfahrt bis zum Parkplatz der Naturschule Aggerbogen ist aber erlaubt.

Die Umleitung für den Fahrzeugverkehr in Richtung Norden erfolgt großräumig über die Sülztalstraße (L 288) bis Pützrath und weiter über die Höhenstraße, Scheiderhöher Straße, Oberscheid, Schlehecker Straße und Durbuscher Straße (alle Landesstraße 84) bis Overath-Heiligenhaus, von dort über die Bensberger Straße (L 136) nach Overath. Ortskundigen Verkehrsteilnehmern und Anwohnern stehen natürlich auch Querverbindungen offen.

Der Busverkehr der Linien 557 und 558 in Richtung Süden kann während des ersten Bauabschnitts regulär verkehren, in Gegenrichtung wird eine Umleitung befahren. Die Haltestelle 'Wahlscheid Schloßstraße' wird in Fahrtrichtung Overath in den Kuhlfeldweg verlegt. Die Änderung gilt voraussichtlich bis Dienstag, den 23. Juli. - Am Dienstag und Mittwoch, 16. und 17. Juli, können die Haltestellen 'Aueler Hof' und 'Wahlscheid Kirche' in Richtung Süden nicht angefahren werden, weil der Kreuzungsbereich B 484 / Wahlscheider Straße asphaltiert wird. Die 'RSVG' verweist auf die Haltestellen 'Schiffarther Straße' oder 'Im Müllerhof' im Süden Wahlscheids.

Da auch der kombinierte Geh- und Radweg entlang der Bundesstraße 484 abschnittsweise saniert wird, ist diesen Verkehrsteilnehmern im ersten Bauabschnitt die Passage des Aggertals zwischen der Einmündung der Wahlscheider Straße (Ampelkreuzung) und der Straße 'Birken' (K 49) auf der Ostseite der B 484 nicht möglich. Eine Umleitung / Umgehungsmöglichkeit wird in beide Richtungen über den Wander- und Radweg zwischen dem Pastoratsweg in Wahlscheid und der Schachenaueler Straße in Neuhonrath ausgewiesen. Eine entsprechende Beschilderung besteht ab der Wahlscheider Straße beziehungsweise Bachermühle. - Über die weiteren Bauabschnitte werden wir gesondert berichten. (cs)

 
Ältere Meldungen und Berichte zum Thema :

16.05.2019 :

Vollsperrung der B 484 zwischen Wahlscheid und Overath

Eine Information des 'Landesbetrieb Straßen NRW' :  In den Sommerferien saniert die 'Straßen.NRW'-Regionalniederlassung die B 484 zwischen Lohmar-Wahlscheid und Overath. Um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, erfolgt die Erneuerung der Asphaltdecke in sechs Abschnitten:

  • 1. Abschnitt :  Einmündungen 'Am Aggerbogen' bis Birken
  • 2. Abschnitt :  Einmündungen Birken bis 'Haus Auel'
  • 3. Abschnitt :  Einmündungen 'Haus Auel' bis Bachermühle
  • 4. Abschnitt :  Einmündung Bachermühle bis 'Naafshäuschen'
  • 5. Abschnitt :  'Naafshäuschen' bis Einmündung Grünaggerstraße
  • 6. Abschnitt :  Einmündungen Grünaggerstraße bis Bombach

Im ersten Abschnitt wird eine Einbahnstraße in Richtung Overath eingerichtet. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten und unter Berücksichtigung der Arbeitsstättenregel (ASRA5.2) können die Abschnitte2 bis6 nur unter Vollsperrung erneuert werden. Umleitungen für die gesperrten Strecken werden ausgewiesen.

Einschränkungen im Busverkehr:Die Buslinien 553, 557 und 558 werden - je nach Bauphase- ebenfalls umgeleitet. Während der Sperrung im 6.Abschnitt besteht für etwa eine Woche keine Busverbindung von Lohmar nach Overath. Die Sonderfahrpläne werden frühzeitig ausgehängt und auf der Seite der 'RSVG' bekanntgegeben: www.rsvg.de

Weitere Maßnahmen:Vor und gegebenenfalls nach den Sommerferien werden des Weiteren fünf Busbuchten in Fahrtrichtung Overath barrierefrei und behindertengerecht umgebaut. Dadurch wird es stellenweise zur Sperrung einer Fahrbahnseite kommen und der Verkehr dort mit Baustellenampeln geregelt. Der parallel verlaufende Rad-/ Gehweg wird mit einer neuen Asphaltdecke versehen.

Die Umsetzung der gesamten Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit den Kommunen Lohmar und Overath. Die genauen Termine der einzelnen Sperrungen und weiteren Einschränkungen werden zeitnah angekündigt.

24.06.2019 :

Haltestellen-Umbau in Lohmar, Wahlscheid und Neuhonrath

Nach der Sanierung der Bushaltestelle "Königsberger Straße" an der Lohmarer Hauptstraße in Richtung Zentrum ist für die nächsten zwei Wochen die in Gegenrichtung Siegburg an der Reihe. Während der vom heutigen Montag bis zum 5. Juli geplanten Arbeiten wird eine vorverlegte Ersatzhaltestelle in rund 200 Metern Entfernung gegenüber des Autohauses eingerichtet.

Ab Donnerstag (27.06.) wird zudem die Haltestelle "Bachermühle" an der Bundesstraße 484 nahe der Einmündung der Kreisstraße 16 bei Neuhonrath in Fahrtrichtung Overath barrierefrei umgebaut. Für die davon betroffenen Buslinien 557 und 558 wird die Ersatzhaltestelle nördlich der Kreuzung in Höhe der Querungshilfe eingerichtet. Busse der Linie 590 halten eingangs der K 16 vor der nach Neuhonrath führenden Aggerbrücke.

Ebenfalls an der Bundesstraße 484 ist schon seit einigen Tagen die Haltestelle "Schloßstraße" im Norden von Wahlscheid - wiederum in Richtung Overath - gesperrt. Während des barrierefreien Umbaus halten die Busse in Richtung Norden an einer Freifläche rund 100 Meter entfernt gegenüber der Einmündung der nach Birken führenden Straße.

Die beiden letztgenannten Baumaßnahmen, deren Dauer nicht festgelegt ist, gehören bereits zu den Maßnahmen im Umfeld der vom 'Landesbetrieb Straßen NRW' für die Sommerferien terminierten aufwendigen Sanierung der Fahrbahndecke der B 484. Im Zuge dieser Bauarbeiten werden zahlreiche Bushaltestellen entlang der Strecke mit Hochborden für einen leichteren Ein- und Ausstieg sowie taktilen Leitelementen für Sehbehinderte und Blinde ausgestattet. (cs)

 

nach oben



15. Juli 2019,
fortlaufend erweitert

Stand :
20. August 2019