Logo Lohmar.info

Sie sind hier: lohmar.info > Berichte > Berichte 2018 > Zusammenstoß bei Honrath


Drei Verletzte bei Kollision von PKW und Transporter auf der L 84

Nachdem es eine Zeitlang ruhig war an der Kreuzung der Landesstraße 84 mit der Kreisstraße 49 zwischen Honrath und Wickuhl, kam es heute morgen um 10 Uhr zu einem schweren Zusammenstoß zwischen einen PKW und einem Kleintransporter. Mit Letzterem war ein 19-jähriger Kölner aus Richtung Rösrath unterwegs nach Honrath. Laut Polizei hatte er auf die Tempo 70-Beschilderung vertraut, um seine Fahrt ungebremst in Richtung Honrath fortzusetzen. Die Stop-Schilder an der Kreuzung hatte er offenbar übersehen.

Der Fahrer eines aus Richtung Durbusch nahenden Mercedes mit Anhänger hatte aufgrund der fehlenden Sichtbeziehungen an der Kreuzung keine Chance, einen Zusammenstoß mit dem Kleintransporter zu verhindern. Der Mercedes-Kombi traf den Transporter im Bereich der Fahrertür und brachte ihn aus seiner Spur. Dieser kam gegenüber der Kreuzung von der Fahrbahn ab, rammte einen Strom-Verteilerkasten und kam erst in der hohen Hecke eines Wohnhauses zum Stehen, die teils umgeknickt wurde.

Während der 19-jährige Kölner und die 68-jährige Beifahrerin des aus Kürten stammenden PKW-Fahrers nur leicht verletzt wurde, mußte der 71-jährige selbst mit schwereren Verletzungen zur Uniklinik nach Bonn ausgeflogen werden. Die beiden anderen Verletzten wurden per Rettungswagen zu Krankenhäusern gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr, die mit Einheiten aus Scheiderhöhe, Wahlscheid und Lohmar angerückt war, sicherte die Unfallstelle ab, damit niemand mit den aus dem Boden gerissenen Stromleitungen in Kontakt kommt. Außerdem reinigten die Wehrleute nach der Bergung der Fahrzeuge die Fahrbahn von ausgetretenen Betriebsstoffen. Die südliche Hälfte der Kreuzung blieb für rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt. (cs)

19. November 2018