Logo Lohmar.info

Sie sind hier: lohmar.info > Berichte > Berichte 2015 > Schwerer Unfall auf der B 484


PKW schlug neben der B 484 rückwärts in einen Baum ein

Autofahrer bemerkten heute nacht ein verunfalltes Auto am Rand der Bundesstraße 484 zwischen Kreuznaaf und Donrath. Gegen 1.25 Uhr war der 'Ford Puma' auf dem Weg in Richtung Süden in der langgezogenen Linkskurve bei Steinhauerhäuschen außer Kontrolle geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Die später von der Polizei gesicherten Spuren zeigten, daß der Kleinwagen aus ungeklärter Ursache zunächst allmählich auf die linke Fahrspur geraten war, dann ins Schleudern kam, querstehend von der Straße rutschte, den Radweg überquerte und mit der linken Heckseite voran in eine Baumgruppe einschlug.

Der Aufprall war so heftig, daß sich die gesamte Heckpartie krümmte, der kreisförmige Einschnitt des Baumes bis in den Fahrgastraum reichte und sich das linke Hinterrad in Höhe des Fahrersitzes wiederfand. Trotzdem konnte sich der leichtverletzte 21-jährige Beifahrer aus Hennef selbst aus dem Fahrzeug befreien. Den gleichaltrigen Fahrer aus Much hatte es deutlich schlimmer getroffen. Er erlitt schwere Verletzungen, war im Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt.

Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungsgkräfte um die beiden Fahrzeuginsassen. Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Fahrer dann schnell befreien und dem Rettungsdienst zuführen. Erst nach langandauernder notärztlicher Versorgung im Rettungswagen konnte der 21-jährige zum Klinikum nach Köln-Merheim gebracht werden.

Laut Polizei bestand der Verdacht, daß der Mucher vor Fahrtantritt Alkohol und / oder Drogen konsumiert hatte. Aus diesem Grund wurde die Entnahme einer Blutprobe zur Beweissicherung angeordnet. Auch der Beifahrer war zuvor einem Krankenhaus zugeführt worden. Die aufwendige Unfallaufnahme durch die Polizei und die nachfolgende Bergung des zerstörten Fahrzeugs dauerten bis gegen 4 Uhr. Daher blieb die B 484 für mehr als zwei Stunden voll gesperrt. (cs)

Blick von oben auf das Autowrack mit der tiefen runden Aussparung, die der Baum zurückgelassen hatte

 

nach oben



04. Oktober 2015