Logo Lohmar.info

Sie sind hier: lohmar.info > Berichte > Berichte 2011 > Hoher Brandschaden in Hofcafé


Einbrecher verursachten nächtlichen Brand im 'Krewelshof'

Zunächst nur wegen einer unklaren Rauchentwicklung wurde die Freiwillige Feuerwehr heute am frühen Morgen gegen 5.30 Uhr zum 'Krewelshof' im Sülztal gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, daß inzwischen dichter Rauch aus dem Gebäudetrakt drang, in dem das Café der Hofanlage untergebracht ist. Auf der Rückseite des Gebäudes stand eine Tür offen, die aufgebrochen worden war, eine zweite Tür wies ebenfalls Einbruchsspuren auf. Im Laufe der Nacht waren Einbrecher in die Küche des Gastronomie-Bereichs eingedrungen. Vor ihrem Rückzug müssen sie die Herdplatten eingeschaltet hatten. Zusätzlich sollen sie Gegenstände auf den Platten plaziert, nach Polizeiangaben auch absichtlich Feuer in einem Nebenraum gelegt haben.

Die Feuerwehr, die mit rund 70 Kräften der Standorte Scheiderhöhe, Lohmar, Birk und Breidt vor Ort war, hatte die Situation schnell unter Kontrolle, nachdem der Brandherd aufgespürt wurde. Im Verlauf des Einsatzes konnte zudem eine Katze aus dem Obergeschoß des verqualmten Gebäudes befreit werden. Der Brandschaden blieb verhältnismäßig gering, doch brannte ein Büroraum nach Angaben der Polizei aus, die Küche wurde verrußt. Auch der Gastbereich wurde in Mitleidenschaft gezogen, weil die starke Rauchentwicklung den großen Raum mit Qualm füllte. Es ist zu befürchten, daß er zeitweise nicht nutzbar sein wird. Der Gastronomiebetrieb soll dennoch aufrechterhalten bleiben. Die anderen Gebäudetrakte der Anlage, darunter die Verkaufshalle, blieben unbeschadet. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, läßt sich erst nach genauerer Begutachtung der Auswirkungen ermitteln. Es wird jedoch von einem Schaden im sechsstelligen Bereich ausgegangen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei wird von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen. Der unmittelbare Brandbereich wurde für die nachfolgende Arbeit der Brandermittler beschlagnahmt. Hinweise auf die Täter lagen bis zum Nachmittag keine vor. Daher sucht die Polizei Zeugen, die in der vergangenen Nacht vor 5.30 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich der Anlage des Hofes am Rande der Sülztalstraße (L 288) gemacht haben. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 erbeten. (cs)

 

nach oben



15. Dezember 2011