Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2022

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2022

06.11.2022 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Aggerbrücke wird nach 19-monatiger Sperrung rege genutzt

Reichlich Gebrauch machen Spaziergänger/innen nach der zuvor angekündigten Wiedereröffnung von der Fußgängerbrücke nahe des Dornheckenwegs in Donrath. Nach der Freigabe am Freitagmorgen (05.11.) nutzen viele die Gelegenheit, die Agger zu überqueren, um in das Waldgebiet auf der Gegenseite zu gelangen. Somit ist auch die zum "Agger-Sülz-Radweg" gehörende Wegeverbindung zwischen Donrath und Reelsiefen nach der knapp 19-monatigen Unterbrechung wiederhergestellt.

Für die Benutzung der instandgesetzten Brücke gelten neue Regeln, die auch auf jüngst installierten Verkehrsschildern bekanntgegeben werden. So darf die Flußquerung nur zu Fuß passiert werden, Radfahrer/innen müssen absteigen und schieben. Außerdem ist die Benutzung der Brücke auf maximal fünf Personen gleichzeitig beschränkt.

Die Ertüchtigung des Brücke ist allerdings nur eine Interimslösung, bis das Genehmigungs-Verfahren für einen Neubau abgeschlossen und das geplante Bauwerk errichtet ist. Aus ökologischen Gründen ist der Bau am gleichen Standort oder in unmittelbarer Nähe ausgeschlossen. Hier befindet sich ein besonders schützenswerter Weichholz-Auenwald, der als FFH-Gebiet ausgewiesen ist und zukünftig geschont werden soll. Aus diesem Grund ist der Neubau rund 200 Meter flußaufwärts, ebenfalls abzweigend vom Dornheckenweg, geplant. Dessen Realisierung ist erst zum Ende des Jahres 2024 vorgesehen. (cs, Fotos lö)
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBericht vom 17. April über den geplanten Brückenneubau


05.11.2022 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Kreisverkehr der L 84 in Heiligenhaus am Sonntag gesperrt

Am Sonntagnachmittag (06.11.) ist die Durchfahrt auf der Landesstraße 84 auf Overather Stadtgebiet gesperrt. Konkret ist der Kreisverkehr in Heiligenhaus von 13 Uhr bis voraussichtlich 17 Uhr nicht befahrbar. Grund ist die Demontage der über den Kreisverkehr gespannten Beleuchtungsanlage. Somit ist auch eine Durchfahrt auf die Landesstraße 136 nach Overath oder Untereschbach / Bensberg nicht möglich. Umleitungen können nach Angaben der Stadt Overath für die Dauer der Vollsperrung nicht ausgewiesen werden. (cs)


04.11.2022 - Stadtverwaltung, Veranstaltungen, Umwelt, Verkehr:

Nachhaltigkeits- und Mobilitätsmesse am 7. Mai 2023

Workshop zur Nachhaltigkeits- und Mobilitätsmesse - (Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des städtischen Amtes für Innovation und Nachhaltigkeit :  Die Auswirkungen der weltweiten Energie- und Klimakrise sind auch in Lohmar sehr deutlich zu spüren. Aktuell beschäftigt die durch den Krieg ausgelöste Energiekrise und im letzten Jahr gab es Starkregen und Hochwasser. Es ist zu befürchten, dass es weitere Krisen geben wird.

In Lohmar gibt es viele Bürger/innen, die sich diesen Themen angenommen haben und diesen Entwicklungen entgegentreten. Teilweise geht deren Engagement bereits Jahrzehnte zurück und es gibt Gruppen, die sich gerade neu bilden. Diesen Gruppen möchte die Stadt Lohmar im Rahmen der Nachhaltigkeits- und Mobilitätsmesse am 7. Mai 2023 eine Plattform zum Austausch untereinander, Vorstellung ihrer Arbeit in der Öffentlichkeit und zur Mitglieder-Gewinnung bieten. Zusätzlich wird das "Smart City"-Projekt der Stadt Lohmar mit dem Schwerpunkt der Mobilität vorgestellt. Externe Aussteller/innen zu den Themen Nachhaltigkeit und Mobilität sollen das Angebot ergänzen.

Am 3. November hat ein erster Workshop zur Planung der Messe mit interessierten Gruppen und Vereinen aus Lohmar stattgefunden.
 Für alle interessierte Bürger/innen, wurde auf der Mitmach-Plattform  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.mitreden.lohmar.de  unter "Eingebracht" ein Beteiligungsverfahren eingerichtet, sodass Ideen für die Nachhaltigkeits- und Mobilitätsmesse vorgeschlagen und bewertet werden können. Diese wird bis 30.November aktiv sein. Die Vorschläge werden später durch das Organisationteam (Verwaltung / Vereine / Gruppen) besprochen und bewertet.


04.11.2022 - Stadtverwaltung, Kreisverwaltung, Tiere, Gesundheit, Recht:

Tierseuchen-Verfügung zum Schutz gegen die Geflügelpest

Schaubild der Schutz- und Überwachungszone rund um den Ausbruchsort in einem Donrather Wohngebiet - (Grafik : Rhein-Sieg-Kreis / 'regio-iT')

Eine Information des städtischen Ordnungsamtes :  Aufgrund der amtlichen Feststellung des Ausbruchs der hochpathogenen Geflügelpest in einem Geflügelbestand in Lohmar werden Teilgebiete der Städte Lohmar und Troisdorf zu einer Schutzzone erklärt. Jeder Besitzer und jede Besitzerin von Geflügelbeständen oder deren Vertretung ist verpflichtet zur Durchführung von diesbezüglichen Untersuchungen die erforderliche Hilfe zu leisten.

In der Schutz- und Überwachungszone führt das Veterinär- und Lebensmittel-Überwachungsamt des Rhein-Sieg-Kreises als zuständige Behörde risikoorientiert in Betrieben, in denen Vögel gehalten werden, Untersuchungen über den Verbleib von gehaltenen Vögeln, Fleisch von Geflügel, Eiern, tierischen Nebenprodukten und Futtermitteln durch. Darüber hinaus führt die zuständige Behörde in der Schutzzone in allen Beständen gehaltener Vögel und in der Überwachungszone risikoorientiert stichprobenartig Kontrollen mit klinischer Untersuchung der Tiere einschließlich gegebenenfalls erforderlicher Probennahmen sowie die Prüfung von Unterlagen und Aufzeichnungen durch.

Die Besitzer und Besitzerinnen von Geflügelbeständen in den Sperrzonen (Schutzzone und Überwachungszone) haben diese unverzüglich unter Angabe des genauen Standortes der Geflügelbestände dem Veterinär- und Lebensmittel-Überwachungsamt des Rhein-Sieg-Kreises, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg, Telefax 02241 / 133079, E- Mail : veterinaeramt@rhein-sieg-kreis.de, anzuzeigen.

Weitere Informationen sowie die Onlinekarte, in die man hineinzoomen kann, um einzusehen, ob die eigene Adresse in der Schutz- oder Überwachungszone liegt, unter :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/gefluegelpest-lohmar

(siehe dazu auch Meldung der Kreisverwaltung vom 28.10.)


04.11.2022 - Polizeimeldungen:

Einbruch in ein Einfamilienhaus in Agger am frühen Abend

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Donnerstag (03.11.) wurde in Lohmar ein Einbruch festgestellt. Im Ortsteil Agger kehrte ein 75-Jähriger gegen 20 Uhr in sein Einfamilienhaus in der Straße 'Tournisauel' zurück, das er gegen 18 Uhr verlassen hatte. Der Senior stellte fest, dass während seiner zweistündigen Abwesenheit in sein Haus eingebrochen wurde.

Der oder die Täter drangen dazu zunächst in den rückwärtigen Garten ein. Von dort gelangten sie auf unbekannte Weise an die Balkontür im ersten Obergeschoss, die sie aufhebelten. Die Täter drangen in das Haus ein und durchsuchten sowohl das Ober- als auch das Erdgeschoss. Nach ersten Erkenntnissen wurden Schmuck und Sammelmünzen im mittleren vierstelligen Eurobereich gestohlen.

Wer etwas Verdächtiges im Zusammenhang mit dem Einbruch in der Straße 'Tournisauel' beobachtet hat, meldet dies bitte der Polizei unter Telefon 02241 / 5413121. - Die Polizei weist darauf hin, dass die Einbruchszahlen mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit wieder steigen. Informationen zur Sicherung von Gebäuden erhalten Sie bei der örtlichen Vorbeugungs-Dienststelle unter Telefon 02241 / 5414777.


03.11.2022 - Stadtverwaltung, Veranstaltungen, Verkehr:

Martinszüge und ihre Auswirkungen auf den (Linien-)verkehr

Eine Information des städtischen Ordnungsamtes :  Zwischen dem 5. und 13. November kommt es zu vorübergehenden Verkehrsbehinderungen und Einschränkungen des Busverkehrs durch Martinszüge im Stadtgebiet Lohmar :

5. November - Lohmar-Scheiderhöhe

Anlässlich des Sankt-Martins-Zuges am 5. November in Scheiderhöhe kommt es zur vorübergehenden Sperrung der Scheiderhöher Straße (L 84) und einiger Nebenstraßen in der Zeit von 18 Uhr bis 19 Uhr

5. November - Lohmar-Heide (Busverkehr betroffen)

Anlässlich des Sankt-Martins-Zuges am 5. November in Heide kommt es zu vorübergehender Sperrung der Franzhäuschenstraße (K 13) und einiger Nebenstraßen in der Zeit von 18 Uhr bis 19 Uhr. - Wegen der Sperrung können die Busse der Linien 554 und 577 die Haltestellen in Heide und Birk in der Zeit von 18 Uhr bis voraussichtlich 19 Uhr nicht anfahren.

9. November - Lohmar-Breidt

Anlässlich des Sankt-Martins-Zuges am 9. November in Breidt kommt es zu vorübergehenden Sperrungen der Breidter Straße (K 37) und einiger Nebenstraßen in der Zeit von 18 Uhr bis 19.30 Uhr

10. November - Lohmar-Ort (Busverkehr betroffen)

Anlässlich des Sankt-Martins-Zuges am 10. November in Lohmar-Ort, kommt es zu vorübergehenden Sperrung der Hauptstraße und einiger Nebenstraßen in der Zeit von 18 Uhr bis 20 Uhr. - Wegen der Sperrung der Hauptstraße können die Busse der Linie 553, 554, 555, 556, 557, 558 und 506 die Haltestellen in Lohmar-Ort in der Zeit von 18 Uhr bis voraussichtlich 20 Uhr nicht anfahren.

10. November - Lohmar-Neuhonrath (Busverkehr betroffen)

Anlässlich des Sankt-Martins-Zuges am 10. November in Neuhonrath kommt es zu vorübergehenden Sperrungen der Krebsaueler Straße und einiger Nebenstraßen in der Zeit von 18 Uhr bis 19 Uhr. - Wegen der Sperrung kann der Bus der Linie 553 die Haltestellen in Neuhonrath in der Zeit von voraussichtlich 18 Uhr bis 19 Uhr nicht anfahren.

12. November - Lohmar-Birk (Busverkehr betroffen)

Anlässlich des Sankt-Martins-Zuges am 12. November in Birk kommt es zu vorübergehenden Sperrungen der Birker Straße und einiger Nebenstraßen in der Zeit von 17.30 Uhr bis 18.45 Uhr. - Wegen der Sperrung kann der Bus der Linie 577 die Haltestellen in Heide und Birk zwischen 17.30 Uhr bis voraussichtlich 18.45 Uhr nicht anfahren.

13. November - Lohmar-Neuhonrath

Anlässlich des Sankt-Martins-Zuges am 13. November in Neuhonrath kommt es zu vorübergehenden Sperrungen der Krebsaueler Straße und einiger Nebenstraßen in der Zeit von 18 Uhr bis 19 Uhr.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis und wünscht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Umzug viel Spaß !  Weitere Informationen zu den betroffenen Buslinien stehen auf der Internetseite der Rhein-Sieg Verkehrsgesellschaft (RSVG).


03.11.2022 - Baumaßnahmen, Verkehr, Stadtverwaltung:

Aggerbrücke am Dornheckenweg ab Freitag wieder geöffnet

Aggerbrücke Dornheckenweg am vergangenen Wochenende

Das Foto oben täuscht, denn die Fußgängerbrücke über die Agger am Donrather Dornheckenweg ist weiterhin gesperrt, die Absperrzäune sind im Bildausschnitt nur nicht erkennbar. Dieser Zustand soll sich am morgigen Freitag jedoch ändern. Nach einer Vorabinformation der Stadtverwaltung auf Anfrage hin wird die Brücke im Laufe des Freitags wieder zur Benutzung freigegeben, aus Sicherheitsgründen nur für jeweils fünf Personen gleichzeitig.

Vor einem zur Auflage gemachten Stichtag, dem 15. September, an dem die Salmoniden-Wanderung im Fluß einsetzen soll und Schutzstatus genießt, waren die groben Bauarbeiten am südlichen Ufer abgeschlossen worden. Nach einem Rückbau der Aufstiegsrampe waren nahe des Ufers Betonblöcke in den Waldboden eingelassen worden. Auf diesen wurden auf Maß gefertigte Stahlträger gesetzt, die das Gewicht der Längsträger der Brücke auffangen. Auf diese Weise wird der unterspülte Uferpfeiler, der zur Sperrung des Bauwerks führte, entlastet. Er verblieb zwar am Ort, hat seine frühere Funktion aber eingebüßt.

Die anhaltende Sperrung sorgte für Verwunderung, denn verbliebene Restarbeiten am Belag und Geländer der Brücke waren bereits im September ausgeführt worden. Seither stand das Bauwerk - nach wie vor abgesperrt - nahezu unberührt da. Vor einer Freigabe zur Benutzung musste die baulich veränderte Brücke bezüglich ihrer Statik und Sicherheit jedoch von übergeordneten Stellen abgenommen werden. Dies dauerte länger als zunächst vorgesehen. (cs)
(Fotobericht der Umbauarbeiten in Vorbereitung)


02.11.2022 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Behinderungen durch Baustelle auf der B 56 bei Birk

Für Verkehrsbehinderungen sorgt derzeit eine Baustelle auf der Bundesstraße 56 zwischen Birk und Siegburg-Schreck. In Höhe des Fernmeldeturms werden Leerrohre quer zur Fahrbahn verlegt. Weil der Gehweg auf der Ostseite nicht zur Verfügung steht, werden Fußgänger über die Fahrbahn geführt. Aus diesem Grund steht für Auto- und Zweiradfahrer nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Der Durchgangsverkehr kann die Engstelle, geregelt durch eine Baustellenampel, nur wechselseitig passieren. Im Berufsverkehr kommt es zu langen Rückstauungen, am heutigen Nachmittag reichte dieser bis in den 'Schlangensiefen' zwischen Lohmar-Heide und Siegburg-Stallberg. Wie lange die Einschränkung andauern wird, ist derzeit nicht bekannt. (cs)


02.11.2022 - Stadtverwaltung, Soziales, Personen, Veranstaltungen:

Team des Lohmarer Weihnachtsmarkts im Kirchdorf geehrt

Bürgermeisterin Claudia Wieja (rechts) verleiht die Ehrenamtsurkunde stellvertretend für das gesamte Team und alle aktiven Unterstützer/innen an Eike Hundhausen, Ursula Muß und Jens Olbrich (von links nach rechts) - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Hauptamtes :  Bei nahezu 40 Grad im Schatten und noch vor den Sommerferien stand die Entscheidung fest :  Er findet wieder statt - unser Weihnachtsmarkt !  
Da waren sich die Initiatorinnen Ursula Muß und Eike Hundhausen einig : "In dieser herausfordernden Zeit brauchen die Lohmarer/innen schöne Momente und einen Ort der Begegnung, um aufzutanken."

Bereits seit 2007 realisieren die beiden engagierten Ehrenamtlerinnen den Familien- und Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt. Seit 2011 ist er fester Bestandteil der Veranstaltungsreihe "Advent neu erleben" im alten Kirchdorf. Corona-bedingt musste der Markt leider in den letzten beiden Jahren ausfallen.

Nun öffnet er traditionell am zweiten Advent-Wochenende, am 3. Dezember, wieder - und das Team ist schon lange in der heißen Planungs- und Vorbereitungsphase :  Da werden unter anderem über 200 Aussteller/innen angeschrieben, Sponsoren gesucht, interne und externe Arbeiten koordiniert, Hütten vorbereitend auf Plänen arrangiert, das Bühnenprogramm zusammengestellt und die Ausschank-Erlaubnis verteilt.

Fünf engagierte Ehrenamtler/innen, allesamt Mitglieder des Fördervereins des katholischen Kindergartens 'Sankt Johannes', sowie eine Vertreterin des Stadtmarketing Lohmar unterstützen die beiden Initiatorinnen bei der Arbeit und arbeiten dabei Hand in Hand. Dazu kommen noch viele weitere ehrenamtlich Aktive, die bei der Planung, bei den Vorbereitungen, dem Aufbau und an den Veranstaltungs-Tagen kräftig mit anpacken und zum Gelingen dieses traditionsreichen und stimmungsvollen Weihnachtsmarktes im historischen Herzen von Lohmar-Ort beitragen.

Auch die Sponsoren wie die Katholische Kirchengemeinde, der städtische Bauhof, die Stadtwerke Lohmar, der Stadtmarketing-Verein und der Bürgerbus entlasten finanziell, organisatorisch oder mit großartiger Hilfsbereitschaft und großem Arbeitseinsatz. Die Lohmarer Geschäftswelt unterstützt die wichtige Refinanzierung des Marktes und beteiligt sich mit Tombola-Spenden. Und auch die Bühnenkünstler/innen treten ehrenamtlich auf.

Dies und die umfangreichen Eigenleistungen ermöglichen Kosteneinsparungen und somit moderate Standgebühren, so dass sich die Teilnahme für die Hobby-Künstler/innen mit ihren besonderen, kreativen Kunsthandwerk-Angeboten lohnt. Auch die Vereine profitieren davon, denn so können größere Erlöse in ihre Vereinsarbeit fließen. Dieser soziale und unterstützende Aspekt ist den Initiatorinnen und Initiatoren besonders wichtig.

Im gesamten Stadtgebiet finden zur Adventszeit wieder viele schöne und traditionsreiche Weihnachtsmärkte statt, die alle mit großartigem Engagement realisiert werden.
 Die Stadtverwaltung wünschen allen Lohmarerinnen und Lohmarern sowie den Gästen der Stadt eine schöne Zeit bei einem Besuch und dankt allen Organisatorinnen und Organisatoren für diese stimmungsvolle Weihnachts-Vorfreude.


02.11.2022 - Stadtverwaltung, Kulturelles, Veranstaltungen:

Vorspielen der Schülerinnen und Schüler der Musikschule

Musiker/innen mit ihren Lehrkräften Kristine Warmhold und Andreas Witzel sowie der Musikschulleiterin Natalie Enns - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen Musik- und Kunstschule :  Endlich konnte am Freitag, 28. Oktober, erneut ein Vorspiel der Musikschule der Stadt Lohmar im Ratssaal des Rathauses stattfinden :  Schülerinnen und Schüler der Fächer Querflöte, Harfe, Blockflöte, Gitarre, Klavier und Akkordeon verzauberten mit zum Teil selbstkomponierten Stücken ihr Publikum im Solo, Duett oder Quartett.

Die musikalische Reise durch den Abend führte die Zuhörerinnen und Zuhörer von Folkloren aus Südamerika und Frankreich über Piratensongs bis zu brasilianischen Jazzstandards und Eigenkompositionen von den Vorspielenden selbst oder ihren Lehrkräften.

Wer ebenfalls Interesse am Erlernen eines Instrumentes hat, kann sich sehr gerne auf der  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterHomepage der Musikschule  über das aktuelle Fächerangebot informieren und sich mit der Musikschule in Verbindung setzen.


02.11.2022 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine:

Multimedia-Vortrag zum Thema Mecklenburg-Vorpommern

(Foto : Martin Weigelt)

Eine Information des 'Heimatverein Lohmar' (HGV) :  Der Heimatverein Lohmar lädt alle Interessierten am 7. November um 19.30 Uhr zu einer Multimediashow in das katholische Pfarrheim, Kirchstraße, Lohmar, ein. Im Rahmen des diesjährigen Winterabends hält Martin Weigelt einen Vortrag über "Mecklenburg-Vorpommern - mein liebstes Bundesland".

Kommen Sie mit und entdecken das am dünnsten besiedelte Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, das von den großen Industrie-Ansiedlungen weitgehend verschont geblieben ist. Es präsentiert sich dem Besucher als eine Anhäufung idyllischer Märchenschlösser, Herrenhäuser, monumentalen Kirchbauten, alten Kopfsteinpflaster-Straßen, weiten Wälder, riesigen Ackerflächen, vielen Seen, Wiesen und immer wieder Wiesen. Hinzu kommen die alten Hansestädte, die ihre architektonischen Schönheiten den mecklenburgischen Herzögen verdanken.

Das ganze Land ist ein Paradies für Urlauber, die Beschaulichkeit, wunderschöne Natur und Blicke auf eine tausendjährige Geschichte suchen. Nicht zu vergessen die über tausend Kilometer langen Bodden- und Haffküsten. Auf dem Darß, Rügen und Usedom liegen auch einige Natur- und Nationalparks. Mancherorts darf gar wieder Urwald wachsen und auf dem Darß befinden sich die größten Kranich-Rastplätze Europas. Warnschilder müsste man aufstellen, damit der Schock den Reisenden nicht übermannt, so äußerte sich die Schriftstellerin Christa Wolf begeistert.

Der Vortrag startet mit der kleinsten Landeshauptstadt Schwerin. Weiter geht es durch wunderschöne Landschaften nach Wismar und dann entlang der Küste bis Rügen. Nach Ahlbeck geht die Reise weiter ins Binnenland, nach Neubrandenburg, zur Feldberger Seenplatte, natürlich auch an die Müritz und nach Waren. Später stehen noch Güstrow und Ludwigslust auf der Liste. Natürlich auch die Schlösser, die wunderschönen Stadttore oder die prächtigen Backsteinbauten, denn sie alle sind Zeugen vergangener Zeiten. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch um eine Anmeldung unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailevent(at)hgv-lohmar.de .


02.11.2022 - Baumaßnahmen, Verkehr, Kreisverwaltung:

Fahrbahndecke in der Ortsdurchfahrt Höffen teils erneuert

Pünktlich zum Ende der Herbstferien wurde die Sanierung der Kreisstraße 34 im Bereich der Ortsdurchfahrt von Höffen Mitte Oktober weitgehend abgeschlossen. Die im Auftrag der Kreisverwaltung durchgeführte Maßnahme umfasste das Abfräsen und Neuasphaltieren von zwei Abschnitten der Bonner Straße, rund 100 Meter am südlichen Ortseingang und circa 450 Meter im Bereich der Ortsdurchfahrt.

Im Zuge dieser Arbeiten wurde auch das Betonsteinpflaster entfernt, das bislang über eine Länge von rund 75 Metern - nur auf der westlichen Straßenseite - in Höhe der Einmündung der Klefhauser Straße und der benachbarten Bushaltestelle eingesetzt war. Zwischen der Einmündung und den Haltestellen wurde nun eine Einschnürung der Fahrbahn eingearbeitet. Diese hat die Funktionen einer Querungshilfe für Fußgänger und einer Reduzierung der Geschwindigkeit auf der Kreisstraße 34.


01.11.2022 - Veranstaltungen, Freizeit, Stadtverwaltung:

Sonntäglicher Kreativbasar in der 'Villa Friedlinde'

(Archivfoto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen Begegnungsstätte 'Villa Friedlinde' :  Am Sonntag (06.11.), 11 Uhr bis 16.30 Uhr, lohnt sich ein Bummel durch die Lohmarer 'Villa Friedlinde' :  Nach zweijähriger Corona-Zwangspause findet dort wieder der beliebte Kreativbasar statt. Künstler/innen aus der Region präsentieren ihre selbst gefertigten Kostbarkeiten, die sie zum Verkauf anbieten.

Der "Basar für die Sinne" wird um 11.30 Uhr durch Bürgermeisterin Claudia Wieja eröffnet - begleitet von einem Auftritt der Kinder des Kindergartens Scheiderhöhe. Um 14 Uhr wird es dann nochmal musikalisch :  Die hauseigene Gesangsgruppe 'FRICHOLO' lädt unter Leitung von Chorleiter Friedhelm Limbach zum gemeinsamen Gesang ein.

Neben der abwechslungsreichen, kreativen Künstlermeile können sich die Gäste auch in diesem Jahr wieder auf eine üppig gefüllte Tombola freuen, bei der jedes dritte Los ein Gewinn sein wird. Die Kleiderstube der 'AWO' wird ebenfalls ihre Türe geöffnet haben. Dort kann man in Ruhe stöbern und das eine oder andere schicke Schätzchen erwerben. Die Glühweintheke hält Punsch mit und ohne Alkohol bereit. Weitere kulinarische Angebote wie Würstchen und ein köstliches Kuchenbuffet runden den Besuch ab.


01.11.2022 - Veranstaltungen, Freizeit, Kinder, Vereine:

Wahlscheider Martinszug vom 'Forum' nach Schönenberg

Eine Information des 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Wahlscheid / Aggertal' (VVW) :  Der 'VVW' veranstaltet auch in diesem Jahr wieder den beliebten Martinszug in Wahlscheid. Los geht es bereits am Donnrstag (03.11.) um 17.30 Uhr, Treffpunkt ist das 'Forum Wahlscheid', Wahlscheider Straße 56.

Nach gutem alten Brauch ziehen die kleinen und großen Fackelträger hinter dem berittenen Sankt Martin über die Münchhofer Straße und die Katharinenbach bis zum Backes nach Schönenberg (circa 2 Kilometer langer asphaltierter Weg).

Am Endpunkt wird gemeinsam am Lagerfeuer musiziert und werden die vom 'VVW'-Backes-Team selbst hergestellten Weckmänner an die teilnehmenden Kinder verteilt. Auch das Heimatmuseum kann hier in einer Kurzführung besichtigt werden. Ein stimmungsvoller Auftrakt in die Zeit der Lichterfeste.


01.11.2022 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Unfallflucht in Verbindung mit Trunkenheit im Verkehr

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rhein-Berg :  Am Montag (31.10.) befuhr eine Streifenwagen-Besatzung gegen Mitternacht die Sülztalstraße in Rösrath mit Fahrtrichtung Lohmar, als den Beamten ein Jeep auffiel. Augenscheinlich wies dieser frische Unfallspuren auf. Die Beamten konnten das Fahrzeug im Industriegebiet Burg Sülz anhalten und kontrollieren.

Im Rahmen der Kontrolle ergab ein freiwilliger Atemalkohol-Test einen Wert von knapp unter 0,5 Promille. Aufgrund des Alkoholkonsums in Verbindung mit dem vorangegangenen Ver kehrsunfall wurde dem 21-jährigen Rösrather Fahrzeugführer auf der Polizeiwache Overath / Rösrath eine Blutprobe entnommen.

Der Führerschein sowie das Fahrzeug wurden beschlagnahmt. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Strafverfahren, da er sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss führte, und wegen des Verdachts einer Verkehrsunfallflucht. Die Weiterfahrt wurde ihm zudem untersagt.


31.10.2022 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Mangelhafte Informationslage zur Vollsperrung der BAB 3

Seit Freitagabend (28.10.) um 21 Uhr und noch bis zum morgigen Allerheiligentag um 5 Uhr ist die Autobahn 3 zwischen dem "Kreuz Bonn / Siegburg" (32) und der Anschlußstelle Lohmar (31) in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Der Verkehr wird im Autobahnkreuz über die A 560 und die A 59 nach Köln umgeleitet. Auf Anfrage gibt die für die langfristigen Sanierungsarbeiten der A 3 zuständige 'Autobahn GmbH Rheinland' heute an, diese Sperrung nicht veranlasst zu haben.

Sie stehe vielmehr in Zusammenhang mit Sanierungsarbeiten im 'Heumarer Dreieck'. Dort ist die Fortführung der A 3 auf den Autobahnring Köln-Ost wegen baulicher Maßnahmen für die Unterführung der Stadtbahn-Linie 9 gesperrt. Ein Wechsel von der A 3 auf die A 4 in Richtung Aachen ist aber möglich und über das Autobahnkreuz Gremberg sogar als Umleitung mit Rückführung auf die A 3 in Richtung Oberhausen ausgewiesen.

Für die Baumaßnahme in Köln zeichne jedoch die 'DEGES' (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs und -bau GmbH) verantwortlich, weshalb die 'Autobahn GmbH' ihrerseits keine Meldung über die bevorstehende Vollsperrung herausgab oder auf ihrer Webseite veröffentlichte. In der Information der 'DEGES' zu den aktuellen Arbeiten in Köln erfolgte jedoch kein Hinweis auf die dadurch bedingte knapp viertägige Sperrung der A 3 auf Siegburger und Lohmarer Stadtgebiet.

Offenbar aufgrund der mangelnden Informationslage gab es in diversen Verkehrsportalen und auch Verkehrslageberichten keine oder fehlerhafte Angaben zu der Sperrung. So wurde teils fälschlich behauptet, die Sperrung reiche bis zur Ausfahrt Lohmar-Nord (30b). Zwischen Lohmar(-Süd, 31) und dem Heumarer Dreieck war die A 3 jedoch durchgehend befahrbar. (cs)


31.10.2022 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Abbiege-Unfall auf der Wahlscheider Bartholomäusstraße

EIne Information der Kreispolizeibehörde :  Am Freitagabend (28.10.) wollte eine 52-jährige Autofahrerin aus Lohmar gegen 23.45 Uhr vom Berta-Lungstras-Weg in Lohmar-Wahlscheid nach rechts in die Bartholomäusstraße abbiegen. Dabei kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß mit dem Auto einer 49-jährigen Frau. Die 49-Jährige war auf der Bartholomäusstraße in Richtung der Ortslage Münchhof unterwegs. Die Fahrzeuge kollidierten frontal und es entstand erheblicher Sachschaden. Bei dem Unfall wurde die 52-Jährige leicht verletzt und konnte nach einer Behandlung vor Ort nach Hause gehen.

Während der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise, dass die 49-jährige Fahrerin möglicherweise Alkohol vor Fahrtantritt zu sich genommen hatte. Ihr wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Wagen der 49-Jährigen wurde zur digitalen Auswertung sichergestellt, weil die Unfallbeteiligten erheblich unterschiedliche Angaben zur gefahrenen Geschwindigkeit machen. Die Ermittlungen dauern noch an.


30.10.2022 - Veranstaltungen, Freizeit, Kulturelles, Vereine, Feuerwehr:

Die 'Domstürmer' kommen morgen statt 'Miljö' nach Birk

'Domstürmer' - (Pressefoto)

Eine Programmänderung hat sich für die neunte Ausgabe der "Kölschen Nacht" ergeben, die der Förderverein der Löschgruppe Birk am Montagabend (31.10.) im örtlichen Bürgerhaus veranstaltet. Wegen einer Erkrankung kann die Hauptgruppe des Abends, die Kölner Mundart-Band 'Miljö', nicht auftreten.

Stattdessen konnten die 'Domstürmer' gewonnen werden, die kurzfristig einspringen und ein Vollkonzert geben. Im Vorprogramm werden wie geplant die Kölschrock-Band 'Fiasko' und die Bonner Brass-Band 'Druckluft' zu hören sein. Für das um 20 Uhr beginnende Konzert sind noch Karten zum Preis von 28 Euro an der Abendkasse erhältlich. (cs)


30.10.2022 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Herbstkonzert 'Kult(tour)' : Sinfonisches und 80er-Kulthits

Frühjahrskonzert in der 'Jabachhalle' - (Archivfoto : 'Musikverein Antoniuskolleg')

Eine Information des 'Musikverein Antoniuskolleg' :  Am Samstag, dem 5. November, um 17 Uhr wird es in der 'Jabachhalle Lohmar' im zweiten Konzertteil des Herbstkonzertes der Orchester des 'Musikverein Antoniuskolleg' bunt, schrill und knallig !  Während im ersten Teil Original-Kompositionen für Sinfonisches Blasorchester wie die "Armenischen Tänze", "Lord Tullamore" oder "Die Große Seefahrt" zu hören sein werden, geht es nach der Pause mit den Kulthits der 80er Jahre weiter.

Tauchen Sie im ersten Teil ein in eine spannende Krimivertonung und die Welt des berühmten Astrophysikers Stephen Hawking mit seinen bahnbrechenden Entdeckungen im Weltall. Segeln Sie mit uns und Christoph Kolumbus in stürmischen Gewässern und entdecken Sie die Weite der armenischen Landschaft. Als Solistinnen und Solisten werden aus unseren eigenen Orchestern Elena Sanchez Bergmann (Gesang) als Nena sowie Johannes Nissing (Saxophon), Jona Grosch und Lenja Unglauen (Euphonium) zu hören sein.

Im zweiten Konzertteil freuen wir uns mit dem Sänger Wolle Opolka auf unseren Special Guest, der den Saal mit Hits von Westernhagen, Grönemeyer und Udo Lindenberg so richtig zum Kochen bringen wird. Auch Kulthits der Gruppen 'ABBA', 'Queen', Madonna, 'Bon Jovi' und weiterer Stars der 80er werden für nostalgische Stimmung sorgen.

Für das leibliche Wohl vor, während und nach der Veranstaltung ist wie immer gesorgt. Karten (12 Euro / ermäßigt 10 Euro) gibt es im Vorverkauf bei der  Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterBuchhandlung Krein  in Neunkirchen, der 'Forellen Apotheke' Seelscheid, 'Klement' in Much oder online unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.mv-ak.de . Wir freuen uns auf Ihren Besuch !


30.10.2022 - Veranstaltungen, Technik, Umwelt, Soziales, Kirchliches:

Reparaturen und Hilfe beim Basteln im 'Repair Café'

(Foto : 'Repair Café Lohmar')

Eine Information des 'Repair Café Lohmar' :  Am Samstag (05.11.) bietet das 'Repair Café Lohmar' Hilfe beim Basteln an. Denn Selbstgemachtes ist immer etwas Besonderes, ob als Tischdeko für die Feiertage oder als Last-Minute-Geschenk.

Bei Toaster, Föhn, Nähmaschine, Mixer, Radio, ausgebautem Rasenmäher-Messer oder Staubsauger (nur mit neuem Filter) bieten ehrenamtliche Helfer ihre Unterstützung an. Aber auch um Fahrräder, Rollatoren, um geplatzte Nähte, stumpfe Messer und defekte Uhren (keine Batteriewechsel) wird sich gekümmert und an der Tauschbörse können sie funktionsfähige Geräte und Gebrauchsgegenstände abgeben oder mitnehmen. Ausrangierte Handys können sie am Ausgang abgeben und so zu einem nützlichen Recycling beitragen.

Wartezeiten können in der Café-Ecke überbrückt werden. Sämtliche Leistungen im 'Repair Café' sind kostenlos. Berechnet werden nur notwendige Ersatzteile. Es gelten die Corona-Schutzbestimmungen des Landes NRW. Termin ist am Samstag, 5. November, von 10 bis 14 Uhr im Pfarrsaal, Kirchstraße 26, Lohmar.


28.10.2022 - Polizeimeldungen:

Hilfsbereite Männer wurden Opfer von Trickbetrügern

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Bereits am Dienstag (25.10.) kam es in Lohmar auf einem Parkplatz an der Hauptstraße gegen 11.15 Uhr zu einem Trickbetrug. Hier war ein 84-Jähriger unter dem Vorwand, Geld gewechselt haben zu wollen, von einem Unbekannten angesprochen worden. Der Senior zog seine Geldbörse hervor und schaute nach Wechselgeld, wobei der Fremde vorgab ihm zu helfen. Erst als der Betrogene mittags im Restaurant bezahlen wollte, bemerkte er, dass Scheine im Wert von 250 Euro fehlten. Der Täter wurde als circa 175 cm groß, dunkelhaarig und gut gekleidet beschrieben.

Am Donnerstagmorgen (27.10.) wurde ein 54-Jähriger aus Troisdorf ebenfalls Opfer eines Trickbetrügers. Der Mann gab der Polizei gegenüber an, dass er in einem Lebensmittelgeschäft in der Kölner Straße in Troisdorf eingekauft habe. Vor dem Geschäft wurde er gegen 10.15 Uhr von einem fremden Mann gefragt, ob er ihm eine Zwei-Euro-Münze für den Parkautomaten wechseln könne. Der Troisdorfer zog daraufhin sein Portemonnaie hervor und schaute im Münzfach nach.

Der Unbekannte sagte dann, eine entsprechende Münze entdeckt zu haben, griff selber in das Geldfach und entnahm ein 50-Cent-Stück. Im Gegenzug gab er dem Troisdorfer ein Zwei-Euro-Stück und entfernte sich. Der Betrogene steckte seine Geldbörse zunächst weg und bemerkte erst später, als er fast zuhause angekommen war, dass alle Geldscheine fehlten. Die 170 Euro wurden offenbar durch den Betrüger mitsamt der 50 Cent aus dem Portemonnaie genommen.

Der Täter, der Deutsch sprach, wird wie folgt beschrieben :  30 bis 40 Jahre alt und 175 bis 180 cm groß, schlanke Statur, braune, kurze Haare, schwarzes Hemd, gepflegte und seriöse Erscheinung. - Ob die beiden Taten im Zusammenhang stehen, kann bislang nicht gesagt werden. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02241 / 5413221 entgegen.


28.10.2022 - Kreisverwaltung, Tiere, Gesundheit, Recht:

Geflügelpest-Ausbruch in Donrather Hobbyhaltung

Eine Information des Veterinäramtes der Kreisverwaltung :  In einem Geflügelbestand in Lohmar ist die Geflügelpest ausgebrochen. Das hat das 'Friedrich-Löffler-Institut', das Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit auf der Ostseeinsel Riems, am Donnerstag, 27. Oktober, bestätigt.

Betroffen ist eine kleine Hobbyhaltung mit 24 Hühnern, zwei Enten und einer Wachtel. Nachdem vier Hühner plötzlich verstorben waren, hat sich die Tierhalterin beim Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises gemeldet. Die toten Hühner wurden daraufhin unverzüglich zur Untersuchung zum Chemischen und Veterinär-Untersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper gebracht. Nachdem dort der Verdacht auf Geflügelpest bestätigt wurde, wurden die restlichen Tiere tierschutzkonform getötet.

Die anzeigepflichtige Geflügelpest wird durch krankmachende Vogelgrippe-Viren (HPAI-Viren) verursacht. Die Viren werden durch Wildvögel, in der Regel durch Wassergeflügel wie beispielsweise Enten und Gänse, in Hausbestände übertragen. Die Übertragungswege können vielseitig sein, etwa über Ausscheidungen oder die gemeinsame Nutzung von Wasserquellen durch Haus oder Wildgeflügel. Das Ansteckungsrisiko für Menschen ist äußerst gering. Nur wer intensiven direkten Kontakt zu schwer erkranktem Geflügel hat, gilt als gefährdet.

Um eine Ausbreitung der Seuche zu verhindern, hat das Veterinär- und Lebensmittel-Überwachungsamt des Rhein-Sieg-Kreises verschiedene Schutzmaßnahmen eingeleitet :  Um den Ausbruchsbestand wurden in einem Radius von drei Kilometer eine Schutzzone und im Radius von zehn Kilometern eine Überwachungszone gebildet. In einer Allgemeinverfügung werden die Schutzmaßnahmen aufgeführt, die von den Geflügelhaltenden in den beiden Gebieten eingehalten werden müssen.

In der Schutzzone müssen zum Beispiel alle Geflügelhalterinnen und Geflügelhalter ihr Geflügel in geschlossenen Ställen beziehungsweise Schutzvorrichtungen unterbringen, so dass sie vor einem Eintrag der Geflügelpest durch Wildvögel geschützt sind.

"Um eine Ausbreitung der Geflügelpest zu verhindern, ist es unbedingt erforderlich, dass die Geflügelhalterinnen und Geflügelhalter die Schutzmaßnahmen beachten und dem Veterinäramt sofort melden, wenn im Geflügelbestand vermehrt kranke oder tote Tiere auffallen", sagt Dr. Johannes Westarp, der Leiter des Veterinär- und Lebensmittel-Überwachungsamtes des Rhein-Sieg-Kreises.

Mit Hilfe einer Online-Karte, in die man hausgenau hineinzoomen kann, lässt sich einsehen, ob die eigene Adresse in der Schutz- oder Überwachungszone liegt. Die Online-Karte und weitere Informationen gibt es in Kürze auf  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/gefluegelpest-lohmar .


27.10.2022 - Wirtschaft, Finanzen:

Stadtwerke Lohmar erhöhen Wasserpreise zum November

Eine Information der Stadtwerke Lohmar :  Trinkwasser ist eines der am strengsten kontrollierten Lebensmittel in Deutschland. Um für ihre Kundinnen und Kunden jederzeit eine sichere Versorgung mit bester Wasserqualität zu gewährleisten, investieren auch die Stadtwerke Lohmar stetig in den Erhalt und die Modernisierung der Trinkwasser-Infrastruktur.

Leider sind aktuell, wie in allen anderen Bereichen auch, die Kosten für Personal, Material, Unterhaltungs- und Bauleistungen stark gestiegen. Diese Steigerungen und eine deutliche Erhöhung des Wasser-Bezugspreises durch den Wahnbachtalsperrenverband machen eine Preisanpassung zum 1. November leider unumgänglich.

Ab dem 1. November wird daher das Wasserentgelt von 1,64 Euro / Kubikmeter auf 1,89 Euro / Kubikmeter und der (monatliche) Grundpreis von 13,16 Euro auf 14,45 Euro (jeweils brutto) angepasst. Für einen Haushalt mit drei Personen und einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 140 Kubikmetern bedeutet das eine Mehrbelastung von rund 50 Euro (brutto) im Jahr.

Michael Hildebrand, Geschäftsführer der Stadtwerke Lohmar : "Wir bedauern sehr, nach den erheblichen Steigerungen im Strom- und Gasbereich jetzt auch das Entgelt für Wasser anheben zu müssen und bitten unsere Kundinnen und Kunden für diese Maßnahme um Verständnis."

Tipps zum Thema Wassersparen finden Sie unter :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.stadtwerke-lohmar.de/service/energiespartipps/wasser

(Berechnung nach Rücksprache mit den Stadtwerken korrigiert am 28.10.2022)


27.10.2022 - Stadtverwaltung, Personen, Kunst, Soziales:

Herbert Döring-Spengler : 1.400 Euro für 'Lohmarer Tafel'

Bürgermeisterin Claudia Wieja, Manfred Kauschke ('Lohmarer Tafel') und Künstler Herbert Döring-Spengler (von links nach rechts) bei der Überreichung des symbolischen Schecks - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Gemeinsam mit dem Wahlscheider Künstler Herbert Döring-Spengler überreichte Bürgermeisterin Claudia Wieja Manfred Kauschke, dem Vorsitzenden der 'Lohmarer Tafel', einen Scheck über 1.400 Euro.

Ein Teil der Spende ist der Erlös des Collagen-Verkaufs anlässlich des 900-Jahre-Wahlscheid-Jubiläums :  Herbert Döring-Spengler hatte in einer Fotocollage besonders schöne Impressionen, die das Herz von Wahlscheid ausmachen, zusammengestellt und zum Verkauf angeboten. Auch in seiner Ausstellung "KiLo (Kunst in Lohmar) außer Haus", die im Rahmen der "Lohmarer Kulturtage" stattfand, hatte Döring-Spengler für die 'Tafel' gesammelt.

"Vielen Dank für das großzügige Engagement", freut sich Bürgermeisterin Claudia Wieja über die Spende des bekannten Künstlers. Das Geld kann die 'Lohmarer Tafel' gut gebrauchen, denn sie gibt nicht nur Lebensmittel an Bedürftige weiter, sondern fördert auch mit speziellen Kinder- und Jugendprojekten sowie Senioren-Aktionen die Integration in Lohmar.

Noch sind wenige Stücke der handsignierten Wahlscheid-Kunstdruck-Collagen bei Marita Walter nach vorheriger Anmeldung unter Telefon 02246 / 15351 oder E-Mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailMarita.Walter(at)lohmar.de  und auch in der Bibliothek im 'Forum Wahlscheid' zum Preis von 150 Euro zu erwerben. Der Erlös wird weiterhin der 'Lohmarer Tafel' gespendet.


26.10.2022 - Stadtverwaltung, Soziales:

Vorschläge für das 'Ehrenamt des Monats' sind willkommen

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung : "Es ist schön, dass es Menschen gibt, die unsere Stadt und die Bürgerinnen und Bürger unterstützen und voranbringen möchten", so Bürgermeisterin Claudia Wieja wertschätzend. "Ohne ihren unermüdlichen Einsatz würde das gesellschaftliche Leben in Lohmar nicht funktionieren. Deshalb gebührt ihnen allen großer Dank und Anerkennung."

Seit 2002 zeichnet die Stadtverwaltung engagierte Lohmarerinnen und Lohmarer für ihr großartiges ehrenamtliches Engagement mit den "Ehrenamt des Monats" aus und stellt ihre Tätigkeit vor. Gerne greift die Stadtverwaltung dabei Vorschläge aus der Bürgerschaft auf und freut sich über die Nennung von Einzelpersonen oder Personengruppen, die sich mit besonderem ehrenamtlichen Engagement zum Wohle der Stadt einsetzen und denen die Stadt "Danke" sagen kann. Vorschläge zum Ehrenamt des Monats bitte an :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailEhrenamt(at)lohmar.de



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk