Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2020

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2020

25.02.2020 - Vereine, Karneval, Kinder, Veranstaltungen:

'Pänz Pänz Pänz'-Sitzung - die Kids rockten die 'Jabachhalle'

Chor 'Rabbatz' - (Fotos : 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar')

Eine Information des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' :  

In diesem Jahr entführte der Kinder- Jugend und Erwachsenenchor Lohmar mit dem Motto "Raderdoll op Rock & Roll" seine Gäste auf eine Zeitreise in die 50er Jahre. 
Moderiert wurde die Kindersitzung von keinem Geringeren als Elvis Presley (alias Johannes Wingenfeld) und seinem bunten Elferrat. Gleich zu Beginn wurde es voll auf der Bühne, als der Elferrat gemeinsam mit dem Rösrather Dreigestirn, dem Tambourcorps Scheiderhöhe, den 'KAZI-Funken' und dem gastgebenden Chor in den Saal einzog. Danach folgte ein abwechslungsreiches Programm, das nicht nur die kleinen Karnevalisten begeisterte.

Den Anfang machten die Kinder des katholischen Kindergartens und die 'KAZI-Kinderfünkchen'. Beide Gruppen sind inzwischen ein fester Bestandteil des Programms der "Pänz Pänz Pänz"-Sitzung und begeistern das Publikum jedes Jahr aufs Neue.
 Die Band 'Jot Drop' und das Männerballet 'De Drömdöppe' ('De Drömdöppe' feiern in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum) heizten die Stimmung weiter an. Auch die 'Tanzflöhe' vom Ernteverein Donrath ernteten für Ihre eindrucksvolle Darbietung tosenden Applaus. Zwischendurch durften die kleinen Zuschauer zur Kinderdisko auf die Bühne und dort ausgelassen tanzen und feiern.

Auch die schönsten Kostüme wurden prämiert. Den ersten Platz gewann ein waschechter Astronaut. Alle prämierten Kostüme waren wunderbar fantasievoll und in liebevoller Handarbeit gefertigt. Zum Finale wurde dann noch einmal ordentlich gerockt. Mit seiner Band wirbelte Moderator Johannes über die Bühne und brachte den Saal mit fetzigem Rock & Roll zum beben. Einige der Liedtexte hatte die Combo zuvor eigens für die Kindersitzung "op Kölsch" umgedichtet. Die Stimmung war wild, bunt und ausgelassen - ein gelungener Nachmittag.


24.02.2020 - Karneval, Wetter, Vereine, Veranstaltungen:

Karnevalszug durch Heide, Inger und Birk trotzte dem Sturm

Unsicherheit bestand noch am Sonntagmittag (23.02.), ob der vom 'Ortsring Birk' organisierte Karnevalszug von Heide über Inger nach Birk stattfinden könnte. Überregional hatte das Sturmtief "Yulia" bereits zur Absage mehrerer Umzüge, darunter der beliebten Schul- und Viertelszüge in Köln, geführt. Während in den bekanntermaßen unzuverlässigen "sozialen" Netzwerken bereits fälschlich die Absage des Zuges verkündet wurde, liefen die Vorbereitungen tatsächlich weiter. Eine Absage war zu keinem Zeitpunkt erfolgt. So setzte sich der Zug pünktlich um 14 Uhr in Bewegung.

Obwohl sie wenig Windwiderstand boten, waren zahlreiche Absperrgitter an den Seitenstraßen umgeweht worden. Zur Sicherheit wurden die Teilnehmer auf dem offenen und besonders windgefährdeten Abschnitt der Kreisstraße 13 zwischen den Ortsteilen blockweise durchgeschleust. Während die Zahl der Zuschauer am Rand der Strecke geringer als üblich ausfiel, erreichten die Fuß- und Wagengruppen - soweit bislang bekannt ohne nennenswerte Zwischenfälle, wenn auch zum Ende hin nicht ganz im Trockenen - ihr Ziel in Birk.

Der Stimmung im Karnevalszug tat das stürmische Wetter keinen Abbruch. Zudem hatten sich die Vereine und Gruppierungen großteils wieder phantasievolle Themen für ihre Kostüme und Wagen ausgedacht. So gab es auch in diesem Jahr einen kurzweiligen Zug, der insgesamt 41 teilnehmende Gruppen umfaßte. (cs)


24.02.2020 - Wetter, Feuerwehr:

Dachteile einer Reithalle bei Breidt drohten wegzuwehen

Sturmtief "Yulia", das am Sonntag (23.02.) über Deutschland zog, führte im Laufe des Tages zu zwei Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr. Am Mittag gegen 12.50 Uhr wurde die Löschgruppe Breidt zur nahegelegenen Reithalle am westlichen Ortsrand gerufen. Hier hatten sich Dachteile von der rund 2.000 Quadratmeter großen Halle gelöst und drohten bei den starken Böen wegzufliegen. Mehrere Kunststoff-Elemente des tonnenförmigen Lichtbandes über der Mitte der Halle schlugen im Wind auf und ab. Offenbar hatten sich zuvor Metallbänder gelöst, die das Lichtband fixierten.

Die Feuerwehrleute nahmen den Schaden in Augenschein, hatten aber keine Möglichkeit einzugreifen. Da in unmittelbarer Nähe des Gebäudes aufgrund der Lage zwischen Feldern und Weiden keine Gefährdung bestand, kann der Schaden nach Abklingen der Böen von einem Fachunternehmen gerichtet werden. Die Halle wurde ebenso wie ein neben dem Gebäude verlaufender Wirtschaftsweg zur Benutzung gesperrt.

Am Abend gegen 20 Uhr mußte die Löschgruppe Scheiderhöhe zudem einen umgestürzten Baum von der Landesstraße 84 zwischen Honrath und Durbusch entfernen. Weitere Schäden durch das Sturmtief wurden bislang nicht bekannt. (cs)


24.02.2020 - Veranstaltungen, Natur, Freizeit, Vereine:

Heidespaziergang mit Werner Funken in der Wahner Heide

Eine Information des 'Bündnis Heideterrasse' :  Am Sonntag, dem 1. März, findet wieder der allmonatliche Heidespaziergang mit Werner Funken statt. Er weiß auf dem dreistündigen Spaziergang durch Tongrube, 'Herfeld', 'Ziegenberg' und 'Hohe Schanze' vieles zu erzählen :  Die Geschichte der Wahner Heide, ihre botanischen Kostbarkeiten und ihre tierischen Bewohner werden dem interessierten Besucher vertrauter.

Treffpunkt um 14 Uhr ist das Infozentrum Wahner Heide, Flughafenstraße 16, in Troisdorf-Altenrath, Veranstalter das 'Bündnis Heideterrasse'. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben, es werden jedoch Spenden gesammelt.


21.02.2020 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Umbau der nördlichen Bushaltestelle der K 37 in Krahwinkel

Nachdem der barrierefreie Umbau der Bushaltestelle "Ellhausen Abzweig" (wir berichteten) an der Kreisstraße 37 abgeschlossen wurde, wechselte die Baustelle vergangene Woche in den Ortsteil Krahwinkel. Hier wird derzeit ebenfalls die Haltestelle auf der Nordseite der Straße umgestaltet. Auch diese erhält neben taktilen Leitelementen für Seheingeschränkte einen 14 Meter langen Hochbord, der ein Einsteigen in die üblichen Niederflurbusse erleichtert.

Die Ersatzhaltestelle der Linien 555 und 590 in Fahrtrichtung Lohmar befindet sich nur unweit entfernt vor der Hausnummer 33. Im Zuge der aktuellen Baumaßnahme sollen noch drei weitere Haltestellen auf dem Breidter Rücken umgebaut werden. (cs)


21.02.2020 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Glimpflich verlaufener Unfall auf der K 34 bei Kreuznaaf

Glück im Unglück hatte ein Autofahrer, der am gestrigen Morgen in Höhe von Kreuznaaf von der Kreisstraße 34 geschleudert ist. Der 52-Jährige hatte die abschüssige Strecke gegen 8.40 Uhr talwärts befahren, als er in der langgezogenen Rechtskurve kurz vor Erreichen des Aggertals von der regennassen Fahrbahn abkam. Der 'Ford Fusion' drehte sich und rutschte mit dem Heck voran auf eine ansteigende Leitplanke auf der Innenseite der Kurve. Er kam in Schräglage hinter, teils auf der Stahlschiene zum Stillstand.

Der Fahrer blieb unverletzt und auch das Fahrzeug trug augenscheinlich keine größeren Beschädigungen davon. Bei größerem Schwung hätte die Gefahr bestanden, daß er in ein hinter der Leitplanke verlaufendes Geländer geprallt und in einen mehrere Meter tiefer gelegenen Garten gestürzt wäre. Die Bergung mußte dennoch mit dem Ladekran eines Abschleppwagens erfolgen, um keine weiteren Schäden an PKW und Leitplanke zu verursachen. Während der Bergung mußte die K 34 für rund eine halbe Stunde komplett gesperrt werden. (cs)


21.02.2020 - Stadtverwaltung, Soziales, Umwelt, Technik, Kirchliches:

'Repair Café' sorgt seit fünf Jahren für gelebte Nachhaltigkeit

Das Organisations-Team des Lohmarer 'Repair Cafés', hier als Dreigestirn (von links nach rechts) : Bauer Doris Höher, Prinz Michaela Röhrig, Jungfrau Michael Sahner sowie Reparierer Siegmund Zöllner, Gründerin Sylvia Kirschbaum und Reparierer Robert Scholl - (Foto : Jürgen Morich)

Eine Information des städtischen Hauptamtes :  Das Lohmarer 'Repair Café' feiert sein fünfjähriges Bestehen. Was am 21. Februar 2015 mit großem Engagement und dem Ziel, mehr Nachhaltigkeit zu erreichen, entstand, ist heute ein voller Erfolg : Jeden dritten Samstag im Monat werden an den Reparatur-Tischen im Pfarrsaal der katholischen Kirche in Lohmar Ort kleine Wunder bewirkt und dem Motto "Wegwerfen ? Denkste !" Rechnung getragen. Oft sind nur wenige Handgriffe nötig, damit kaputte Geräte oder Kleidungsstücke wieder einsatzbereit sind. Die ehrenamtlichen Team-Experten leisten wertvolle Hilfe, damit die Dinge weiter genutzt und nicht gegen neue ausgetauscht werden müssen.

"Das Repair Café zeigt, dass Reparieren Spaß machen und relativ einfach sein kann. Mit Überzeugung, Engagement und dem passenden Werkzeug wirkt es der Wegwerfmentalität entgegen", lobt Bürgermeister Horst Krybus die Erfolgsgeschichte des 'Repair Cafés'. Er gratuliert den ehrenamtlichen Teammitgliedern : "Ich danke Ihnen für Ihr großartiges Engagement und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg. Schön, dass Sie sich auf diese Weise in Lohmar so für unsere Umwelt stark machen."

Auch mit ihren monatlichen Themen-Schwerpunkten, zum Beispiel dem Karnevals-Kostüm-Tausch, wirken sie der Ressourcenverschwendung entgegen. Das Repair Café bietet nicht nur Klein-Reparaturen aller Art, sondern auch ein Café, in dem Interessierte im Rahmen einer inspirierenden Atmosphäre miteinander in Kontakt treten können.


21.02.2020 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Nach Berührung mit Kleinbus frontal gegen Laterne geprallt

Eine der neongrünen Laternen. die seit einigen Jahren die Kirchstraße in Lohmar zieren, wurde am Donnerstagmorgen (20.02.) "Opfer" eines Verkehrsunfalls. Das Geschehen nahm kurz nach 7 Uhr seinen Ausgang, als eine 51-jährige Autofahrerin aus der Kirchstraße kommend nach links in Richtung Zentrum auf die Hauptstraße abbog. Laut Polizei kam es dabei zu einer leichten Berührung mit einem vorfahrtberechtigten, aus Richtung Siegburg kommenden Kleinbus, der im Schülerspezielverkehr unterwegs war.

Möglicherweise weil die Autofahrerin eine Kollision mit dem Kleinbus noch verhindern wollte, so die weitere Rekonstruktion, lenkte sie stärker ein und kam von der Fahrbahn ab. Der 'Kia Picanto' stieß frontal gegen die Designleuchte auf dem Gehweg, welche dadurch in Schräglage geriet. Weil sie leichte Verletzungen davongetragen hatte, wurde die Fahrerin des Kleinwagens zu einem Krankenhaus gebracht.

Zudem wurde die Freiwillige Feuerwehr alarmiert, um die Unfallstelle abzusichern. Der Gehweg wurde abgesperrt, um Gefahren durch ein denkbares Umstürzen der Laterne ausschließen zu können. Schon kurz später übernahm ein angefordertes Fachunternehmen die Einsatzstelle. Der Kleinbus, dessen beide Insassen unverletzt geblieben waren, hatte seine Fahrt fortsetzen können. (cs)


21.02.2020 - Stadtverwaltung, Verkehr, Veranstaltungen, Karneval:

Verkehrsbehinderungen bei Karnevalszügen im Stadtgebiet

(Foto : rhein-sieg.info)

Eine Information des städtischen Tiefbauamtes :  Durch die Karnevalsumzüge in Heide, Inger und Birk sowie Lohmar-Zentrum kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Während der Umzüge werden die Linienwege des öffentlichen Personennahverkehrs geändert. Detailinformationen stehen auf der Internetseite der Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rsvg.de  in der Rubrik > Aktuelles > Haltestellenverlegungen / Umleitungen.

Heide / Inger / Birk am Sonntag, 23. Februar :  Aufstellung ab 13 Uhr
 auf der Franzhäuschenstraß  / Hüttenweg, Beginn um 14 Uhr, voraussichtliches Ende circa 17 Uhr, 
Zugweg :  Franzhäuschenstraße bis Inger, Ingerer Straße, Birker Straße, Auf der Tenten

Lohmar-Zentrum am Rosenmontag, 24. Februar, Aufstellung ab 13.30 Uhr
 auf dem Parkplatz der 'Jabachhalle' (Schulzentrum), Beginn um 14.30 Uhr, voraussichtliches Ende circa 18 Uhr, 
Zugweg :  Hauptstraße (Schulzentrum) bis Bachstraße, Bachstraße, Rathausstraße. 
Die Stadtverwaltung wünscht viel Spaß bei den Karnevalsumzügen.


20.02.2020 - Schulen, Sport, Kinder, Vereine, Wirtschaft:

2. Stadtwerke-Handballturnier der Lohmarer Grundschulen

Grundschulkinder in Aktion - (Foto : Nora Weyers)

Eine Information der Stadtwerke Lohmar :  Rund 200 Kinder aller Dritten Klassen der Lohmarer Grundschulen folgten der Einladung des Turnverein Wahlscheid zum zweiten Stadtwerke-Handballturnier in die Jabachhalle am 12. Februar. Nach dem beeindruckenden Einlauf der Kinder in schuleigenen Trikots, traten zwölf Mädchen- und 15 Jungenteams mit je vier Feldspielern und einem Torwart gegeneinander an. Die meisten Kinder hatten hier, außerhalb der Vorbereitungs-Stunden durch die Sportlehrer der Schulen, erstmals Kontakt zum Handballsport.

Über 30 Helfer des Turnverein Wahlscheid, unter anderem aus der Gesamtschule und dem Gymnasium Lohmar, coachten und pfiffen die Spiele. Somit beteiligten sich alle Lohmarer Schulen aktiv an diesem Sporterlebnis.

Die Stadtwerke Lohmar, Hauptsponsor der Veranstaltung, unterstützen die Handballer des Turnverein Wahlscheid bereits seit vielen Jahren. So sponserten die Stadtwerke Lohmar 40 Leibchen für den Sportunterricht der Grundschulen. Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Hildebrand war sichtlich beeindruckt vom großen Zulauf und der Begeisterung der Kinder.

Die Grundschule Donrath um Stephanie Esten und Nora Weyer organisierten die Halle und stimmten die Organisation zwischen den Grundschulen ab. Dieser Erfolg gibt allen Beteiligten Recht :  Das Turnier ist reif für eine jährliche Wiederholung !  Alle Interessierten finden die Handball-Trainingszeiten des Turnverein Wahlscheid unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tvwahlscheid.de . Wie viel Wolf steckt in Dir ?  Finde es heraus !


19.02.2020 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Schwerer Unfall auf B 56 führte zu Verkehrschaos in Lohmar

Um 15.20 Uhr wurden zahlreiche Rettungskräfte der Region auf die Zeithstraße (B56) im Abschnitt zwischen Siegburg-Stallberg und Lohmar-Heide entsandt. Auf einem zum Lohmarer Stadtgebiet gehörenden Abschnitt der Strecke inmitten des "Schlangensiefen" war es - erneut - zu einem schweren Unfall gekommen. Neben Polizei, zwei Notärzten und drei Rettungswagen waren die Siegburger Feuerwehr, die Löschgruppe Birk und der Tagesalarm der Lohmarer Feuerwehr im Einsatz. Die ursprüngliche Alarmierung, daß Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt seien, erwies sich zum Glück als unzutreffend.

Nach Rekonstruktion der Polizei war eine 66-jährige Autofahrerin aus Bonn, die die B 56 in Richtung Seelscheid befuhr, aus noch unklarem Grund auf die Gegenspur geraten. Dort streifte ihr 'Renault Twingo' einen BMW der 5er-Reihe, der von einem 54-jährigen Mucher gesteuert wurde. Bei der Kollision wurde das Hinterrad des BMW samt Aufhängung herausgerissen. Während der Kombi in die Leitplanke stieß und wieder abprallte, geriet der Renault komplett auf die Gegenfahrbahn. (cs)


19.02.2020 - Baumaßnahmen, Freizeit, Kinder, Stadtverwaltung, Politik:

Kinderspielplatz in Weegen nach Neuausstattung freigegeben

Im Frühjahr des vergangenen Jahres hatte der städtische Jugendhilfe-Ausschuß die Bestückung des Spielplatzes im Ortsteil Weegen mit neuen Geräten beschlossen, nachdem ältere Klettergeräte in der Vergangenheit aus Gründen der Sicherheit abgebaut worden waren. Zuvor war gemeinsam mit Anliegern auf einer Informations-Veranstaltung beraten worden, welche Geräte-Ausstattung gewünscht wird. Die Bestellung beim auf diese Weise favorisierten Hersteller sei nach dem Beschluß umgehend ausgeführt worden, so Beigeordneter Peter Madel in der Ausschuß-Sitzung Anfang dieses Monats. Es habe aber Zeitverzögerungen gegeben, die eine Fertigstellung des Spielplatzes noch im Jahre 2019 verhinderten. Nun wurde der Spielplatz freigegeben. (cs)


19.02.2020 - Polizeimeldungen:

Einbrecher in Peisel von Polizeistreife gestört und geflüchtet

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  In der Nacht zu Mittwoch (19.02.) bestreiften Polizisten der Wache Siegburg gegen 1.30 Uhr ein Tankstellengelände in Lohmar-Peisel. Dort hatte man in der vergangenen Woche versucht einzubrechen. Die Beamten ließen den Streifenwagen an der Bundesstraße 484 stehen und begaben sich zu Fuß auf das Gelände. Von der Tankstellen-Rückseite, die an ein Waldstück grenzt, hörten sie verdächtige Geräusche. Mit Unterstützungskräften wurde das Gelände der Tankstelle umstellt.

Die Täter hatten aber offenbar "Lunte gerochen" und waren vermutlich in Richtung des Hunelsweg geflohen. Die verdächtigen Geräusche stammten von dem Einbruchsversuch der unbekannten Täter. Mit einem Gegenstand, vermutlich einer Schaufel, hatten sie ein Loch in die Aluminiumfassade der Tankstelle geschlagen und versuchten so in den Verkaufsraum zu gelangen. Bevor sie jedoch ein ausreichend großes Loch zum Reinklettern geschaffen hatten, wurde sie offensichtlich von der Polizeistreife gestört.

Sind im Bereich Lohmar-Hausen verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet worden ?  Hinweise an die Polizei unter Telefon 02241 / 5413121.


18.02.2020 - Politik, Senioren, Veranstaltungen:

Seniorenvertretung resümiert Ortsbegehung in Muchensiefen

(Foto : Jürgen Karad)

Eine Information der Seniorenvertretung Lohmar :  Die Seniorenvertretung der Stadt Lohmar hatte für den 15. Februar alle interessierten Einwohner von Muchensiefen zu einer Begehung des Ortes eingeladen. Mit der Ortsbegehung setzte die Seniorenvertretung zusammen mit dem Behindertenbeirat ihre 2017 begonnenen Begehungen der kleineren und mittleren Orte von Lohmar - zuletzt im Herbst 2019 in Scheiderhöhe und Deesem - fort. Muchensiefen hat 55 Einwohner, sie orientieren sich bei der Deckung des täglichen Bedarfs grundsätzlich Richtung Wahlscheid.

Vor Ort wurde geprüft, ob er den Erfordernissen einer älter werdenden Gesellschaft gerecht wird. Im Einzelnen wurden folgende Feststellungen getroffen :

  • Anbindungen an den ÖPNV bestehen über die L 84 durch die Buslinien 553 und 590, deren Haltestelle allerdings in Oberscheid liegt. Vorhanden ist aber eine Anruf-Sammel-Taxi-Haltestelle (AST). Wünschenswert wäre eine zusätzliche AST-Verbindung nach Rösrath-Bahnhof.
  • Eine Nahversorgung (Einkaufsmöglichkeiten, Restaurant, Café, Bank, Post, Friseur, Apotheke, Optiker, Bibliothek) existiert nicht. Gleiches gilt für Schwimmbad, Kino, Theater und andere Sport- und Bildungseinrichtungen. Die nächste Arztpraxis ist in Wahlscheid. Ein Zigarettenautomat fehlt ebenso wie ein Briefkasten.
  • Auch ist in unmittelbarer Nähe weder eine Grünanlage noch ein Park mit Bänken beziehungsweise Bänke mit Schattenplätzen vorhanden. Es gibt es einen Dorfplatz. Kirche oder kirchliche Einrichtungen sind in der Nähe. Es gibt keine Gehwege und auch keine gesicherten Überwege.

Als größte Defizite werden angesehen :

  • Die Stromversorgung verläuft weitestgehend oberirdisch über die Hausdächer. Sie ist anfällig bei Starkwind und umfallenden Bäumen.
  • Die Straße zwischen L 84 und Rösrath benutzen Pendler als Ausweichstrecke.
  • Die Geschwindigkeits-Begrenzung auf Tempo 30 wird weitgehend ignoriert. Ein weiteres Schild mit Tempo 30 an der Ecke 'Schönau' / 'Am Schlagbaum' wäre wünschenswert.
  • Die derzeitige Anbindung an das Internet ist unbefriedigend. Ein Breitbandanschluss ist dringend notwendig.
  • Flugzeuge, die die Querwindbahn des Flughafens benutzen, fliegen sehr tief. Ein Nachtflugverbot während einer Kernruhezeit wäre wünschenswert.

Muchensiefen wird bereichert durch eine lebendige und sehr gefestigte Dorfgemeinschaft. Man kennt sich und hilft sich. Der Karnevalsumzug im Dorf ist auch über Muchensiefen hinaus bekannt und sehr beliebt. Die Karnevals-Veranstaltung in einer Scheune erfreut sich großer, überörtlicher Resonanz.
Bernhard Riegler (Pressesprecher)


17.02.2020 - Kreisverwaltung, Natur, Tiere, Recht:

Ab dem 1. März gilt Schonzeit für Hecken und Gebüsche

Eine Information des Amtes für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises :  Wer vorhat, die Pflanzen in seinem Garten dieses Frühjahr in Form zu bringen, der sollte sich beeilen. Denn am 1. März beginnt die Schonzeit für Hecken und Gebüsche. Bis zum 30. September dürfen diese dann weder gerodet, noch abgeschnitten oder sogar zerstört werden.

Diese Schonzeit ermöglicht den heimischen Vögeln, Insekten, Säugetieren, Reptilien und Amphibien, die Hecken und Büsche zum Schutz aufzusuchen. Die Gehölze dienen ihnen dabei nicht nur als Schlaf- und Ruheplätze, sondern auch zur Aufzucht des Nachwuchses. Blätter, Knospen, Früchte und Samen der Pflanzen sind außerdem wertvolle Nahrungsmittel-Spender für die Tiere.

Während dieser Zeit sind nur behutsame Form- und Pflegeschnitte erlaubt, wie beispielsweise das Zurückschneiden der austreibenden Zweige. Ein maßvoller Rückschnitt kann auch erforderlich sein, wenn die Zweige und Blätter in Fußgängerwege oder Fahrbahnen hineinwachsen oder wenn an Ein- und Ausfahrten die Sicht in den Straßenraum versperrt wird.

"Hecken und Gebüsche sind die Lebensgrundlage für viele Vögel und andere Tiere", erklärt Rainer Kötterheinrich, Leiter des Amtes für Umwelt- und Naturschutz. "Auch beim erlaubten behutsamen Form- und Pflegeschnitt sollte stets vorsichtig geprüft werden, ob sich nicht ein bewohntes Nest im Gezweige verbirgt." In diesem Fall sollte der Rückschnitt erst nach der Brutzeit erfolgen. Wer aber zum "Kahlschlag" ansetzt, verstößt gegen das nordrhein-westfälische Landesnaturschutzgesetz und riskiert ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro.

Weitere Informationen zur Schonzeit für Hecken und Gebüsche erhalten Sie beim Amt für Umwelt- und Naturschutz des Rhein-Sieg-Kreises unter den Rufnummern 02241 / 133415 oder 132200.


17.02.2020 - Stadtverwaltung, Freizeit, Karneval, Veranstaltungen:

Rückblick auf die Karnevalssitzung in der 'Villa Friedlinde'

Susan Dietz, Leiterin der Lohmarer 'Villa Friedlinde' (links), mit Jutta Muskatewitz (rechts), Moderatorin der Sitzung in diesem Jahr - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Als einen Tag vor der großen Karnevalssitzung in der Lohmarer 'Villa Friedlinde' klar war, dass der langjährige Moderator Norbert Muskatewitz aus gesundheitlichen Gründen die Seniorensitzung in diesem Jahr nicht leiten wird, musste sich das Team schnell eine neue Lösung überlegen.

Leiterin Susan Dietz hatte Glück :  Jutta Muskatewitz übernahm die Verantwortung und leitete souverän die beliebte Sitzung in Begegnungszentrum im Park. Schnell zeigte sich, dass das Talent des Moderierens im Hause Muskatewitz unabhängig von Geschlecht auf beide zu gleichen Teilen verteilt ist. Zugleich setze Jutta Muskatewitz ein Zeichen für gelungene Integration in Lohmar :  Die Österreicherin führte charmant durchs Programm und begrüßte "wie ein alter Hase" die vielen darstellenden Gruppen aus der Region.

Vertreten waren die 'Schiffermädels und -jungs' der 'Ahl Jecke' sowie die Mundartgruppe der Musik- und Kunstschule Lohmar, vertreten durch Celina Sysk, Luisa Klüser, Dennis Hauser, Frieda Limbach und Finja Kuhn. Weiterhin begeisterten die 'KAZI-Kinderfünkchen', die 'Aggermeute' und die 'Tanzflöhe' durch ihre gekonnten Tanzeinlagen das Publikum. Den krönenden Abschluss bildete der Birker Prinz Hans II. mit seinem Gefolge, leider ohne seine Prinzessin Sahra, da diese krank das Bett hüten musste.

Trotz der plötzlichen Widrigkeiten war die karnevalistische Sitzung in der 'Villa Friedlinde' ein voller Erfolg. Im nächsten Jahr wird Norbert Muskatewitz wieder übernehmen - wahrscheinlich gemeinsam mit Assistentin Jutta.


17.02.2020 - Veranstaltungen, Freizeit, Stadtverwaltung:

Workshop mit Barbara Blömeke, Thema Neujahrsvorsätze

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Johann Wolfgang von Goethe sagte einst "Geht es doch unseren Vorsätzen wie unseren Wünschen :  Sie sehen sich gar nicht mehr ähnlich, wenn sie ausgeführt, wenn sie erfüllt sind." So frisch und dynamisch die Vorsätze zu Jahresbeginn noch waren, lassen Schwung und Umsetzungsfreude doch immer wieder merklich nach. Am Dienstag (18.02.), 14.30 Uhr, inspiriert Barbara Blömeke in der 'Villa Friedlinde' mit der Konfrontation der Wünsche und Vorsätze, die in uns schlummern.

Im Seminar wird sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer darin schulen, mit der Umsetzung der eigenen Wünsche und Ideen besser in Schwung zu kommen. So erwartet die Interessierten an diesem Nachmittag eine humorvolle Reise in die eigenen Wünsche mit konstruktiver Reflektion. Teilnahme nur bei Anmeldung unter Telefon 02246 / 301630 oder per Mail an  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailSusan.Dietz(at)lohmar.de . Der Workshop ist kostenlos. Kaffee und Kuchen werden zu moderaten Preisen angeboten.


17.02.2020 - Polizeimeldungen:

Falscher Polizist kontrollierte und bestahl Autofahrer

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Samstag (15.02.) gegen 12.30 Uhr war ein 43-jähriger Autofahrer aus Ungarn in einem Opel-Kastenwagen mit Anhänger auf der BAB 3 von Frankfurt in Richtung Köln unterwegs. Wie er später zur Anzeige gab, sei kurz vor der Anschlussstelle Lohmar-Nord ein dunkelblauer 'VW Passat' neben ihm gefahren. Der Beifahrer im 'Passat' hielt eine Art Polizei-Dienstausweis an die Scheibe und gestikulierte, der 43-Jährige solle ihm folgen. Der Fahrer des 'Passat' lotste den Ungarn dann auf den Parkplatz eines Pflanzenhandels bei Donrath.

Dort ließ sich der angebliche Zivilpolizist Geldbörse und Ausweispapiere sowie das Smartphone aushändigen. Er gab vor, eine Drogenkontrolle durchzuführen. Schließlich nahm der Fremde einen vierstelligen Eurobetrag aus der Geldbörse und die falschen Polizisten fuhren in unbekannte Richtung davon. Eine Personen-Beschreibung konnte der Geschädigte nicht abgeben. Er erinnerte sich lediglich, dass der 'Passat' ein Kölner Kennzeichen hatte. Hinweise an die Polizei unter Telefon 02241 / 5413121.


16.02.2020 - Stadtverwaltung, Karneval:

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung an den Karnevalstagen

Eine Information des städtischen Hauptamtes :  Die Stadtverwaltung hat an den Karnevalstagen wie folgt geöffnet :  Weiberfastnacht (20.02.) Bürgeramt / Infotheke von 7.30 Uhr bis 11.11 Uhr, alle weiteren Ämter von 8 Uhr bis 11.11 Uhr, Rosenmontag (24.02.) geschlossen, Karnevalsdienstag (25.02.) Bürgeramt von 10 Uhr bis 15.30 Uhr, Infotheke von 10 Uhr bis 17 Uhr, 
alle weiteren Ämter von 10 Uhr bis 12 Uhr. Ab Aschermittwoch (26.02.) sind die Ämter wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Die Stadtverwaltung lädt herzlich zur Rathausstürmung am Rosenmontag ab 11.11 Uhr ein.


16.02.2020 - Vereine, Sport, Freizeit:

Donrather Turnverein sucht Trainerin für Aquafitness-Kurs

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Der 'Turnverein 12/68 Donrath' sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Trainerin für einen Aquafitness-Kurs. Dieser findet freitags von 16 bis 17 Uhr im Lehrschwimmbecken in Lohmar statt. Bei Interesse bitte bei Kati Schürg (Telefon 0173 / 8251946 oder e-mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailpuk.schuerg(at)gmx.de ) melden.


16.02.2020 - Baumaßnahmen, Kunst:

Triptychon am Rathausvorplatz strahlt in kräftigen Farben

Austausch der Großbanner am Rathausvorplatz

Merklich verblasst waren die Motive der drei Großbanner, die seit dem November 2012 die zuvor schmucklose Giebelwand am Rathausvorplatz prägen. Der Schöpfer des Triptychons, der Wahlscheider Künstler Herbert Döring-Spengler, hatte bei der Stadt eine Erneuerung seines Werks bewirkt. Am Mittwoch, dem 5. Februar, wurden die auf Banner-Material gedruckten Collagen ausgetauscht, seither bestimmen wieder kräftige Farben die Motive, die nach dem Ausbleichen teils kaum noch erkennbar waren.

Die drei motivgleichen Bilder, die sich nur farblich unterscheiden, zeigen eine verschachtelte Anordnung Lohmarer Bauwerke aus dem gesamten Stadtgebiet. Zu sehen sind das 'Forum Wahlscheid', die 'Villa Therese', die frühere Holzbrücke bei Schiffarth, der Funkturm bei Birk, die Burg Sülz, die 'Villa Friedlinde', die Lohmarer Pfarrkirche, die 'Lohmarer Höfe', das Rathaus in Lohmar, das Eisenbahn-Viadukt in Bombach, die Kirche in Neuhonrath, das Schloß Auel, die Burg Honrath sowie die katholischen Kirchen in Birk und Donrath.

Die drei Motive werden bald auch als Kunstdruck in einer streng limitierten Auflage von 49 Exemplaren erhältlich sein, so Herbert Döring Spengler. Das Triptychon in einem Rahmen des Format 60 x 50 Zentimeter mit dreifach eingeschnittenem Passepartout soll zu einem Preis von gut 200 Euro verkauft werden. Zudem verfolgt der Künstler eine weitere, sehr nachhaltige Idee :  Aus dem Gewebe der nun abgehangenen Banner könnten Taschen mit einem jeweils ganz individuellen Ausschnitt der Motive gefertigt werden. Hierfür wird allerdings noch ein Hersteller gesucht. (cs)


15.02.2020 - Veranstaltungen, Karneval, Kinder, Vereine:

'Pänz Pänz Pänz - die Karnevalssitzung für Kids' in Lohmar

Eine Information des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' :  Nicht verpassen !  Am 21. Februar in der 'Jabachhalle' in Lohmar : "
Pänz Pänz Pänz - die Karnevalssitzung für Kids

" Gefeiert wird in diesem Jahr unter dem Motto "Raderdoll op Rock & Roll".

Neben bekannten und beliebten Gruppen aus der Region wie zum Beispiel den 'Kinderfünkchen', dem Katholischen Kindergarten und den 'Tanzflöhen' ist auch erstmals das Rösrather Dreigestirn zu Gast. Überdies gibt es, dem Motto getreu, waschechten Rock 'n' Roll, und zwar "op Kölsch". Eine noch nie da gewesene Combo aus fünf munteren Herren zeigt, wie rockig der Karneval sein kann.



In diesem Sinne : "Loss mer ens Spass han, raderdoll op Rock 'n' Roll !  

Die Sitzung wird präsentiert vom Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar und beginnt um 15 Uhr, Einlass ist ab 14 Uhr. Wer dabei sein möchte, sollte sich schnell Eintrittskarten besorgen, die gibt es bei 'IBS', Breiter Weg 4 in Lohmar (Vorverkauf 8 Euro / Tageskasse 10 Euro). Wir freuen uns auf einen herrlich bunten Nachmittag mit Euch !


14.02.2020 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Vollsperrung der K 16 im Naafbachtal um 10 Tage verlängert

Die aufgrund von Baumfällarbeiten erfolgte Vollsperrung der Kreisstraße 16 zwischen der Kreisstraße 34 und dem Ortsteil Ingersau (wir berichteten am 11.02.) wird nicht wie zunächst seitens der Kreisverwaltung angegeben am morgigen Samstag (15.02.) aufgehoben. Heute wurde bekannt, daß die Sperrung im Bereich des Naafbachtals und damit die Passage nach Seelscheid um zehn Tage bis Dienstag der übernächsten Woche (25.02.) verlängert wurde. (cs)


14.02.2020 - Vereine, Kulturelles, Veranstaltungen:

'Weltpremiere' von Jörg Trauboths neuem Roman 'Omega'

Auditorium der Buchvorstellung - (Foto : 'LoBiKu')

Eine Information des 'Lohmarer Verein für Bildung und Kultur' (LoBiKu) : "Eigentlich sollte das neue Buch "Omega" des Erfolgsautors, ehemaligen Kampfpiloten und Generalstabsoberst Jörg Trauboth erst auf der Leipziger Buchmesse im März vorgestellt werden", so Rainer Seegert, stellvertretender Vorsitzender des Lohmarer Vereins für Bildung und Kultur - kurz 'LoBiKu'. "Aber wir konnten Jörg Trauboth davon überzeugen, dies erst in seiner Heimatstadt Lohmar auf unserer Mitgliederversammlung zu tun." Mehr als 70 Mitglieder und Gäste lauschten gestern gespannt Trauboth bei seiner ersten Lesung aus "Omega".

"Omega" erzählt die Geschichte des ehemaligen Elitesoldaten Marc Anderson und Inhaber der Hamburger "Maritime Security Services". Marc verfällt in eine tiefe Depression, nachdem seine Frau Karina Marie von dem Terroristen Ali Naz umgebracht wurde. Die Geschichte knüpft an an Trauboths erstes Buch "Die drei Brüder" und seinen letzten Roman "Operation Jerusalem" an, aus dem er gestern auch einige spannende Passagen las.

"Zwei außerordentlich interessante Bücher der aktuellen Zeit- und Politikgeschichte, die wir den Lohmarer Bürgern und unseren Mitgliedern nicht vorenthalten wollten", so Florian Westerhausen, 'LoBiKu'-Vorsitzender. Die gestrige Lesung fand statt im Rahmen der regulären 'LoBiKu'-Mitgliederversammlung, die wie üblich die Kassen- und Geschäftsberichte 2019 des Vereins behandelten. Gleichzeitig wurden die Reisen und anderen Kultur-Veranstaltungen des Jahres 2020 kurz vorgestellt.


14.02.2020 - Feuerwehr:

Feuerwehr leistete Unterstützung bei Großbrand in Much

Zahlreiche Feuerwehr-Einheiten aus der Region waren am Dienstag (11.02.) bei einem Großbrand auf einer Hofanlage im Norden des Mucher Gemeindegebiets im Einsatz. Darunter waren auch Kräfte aus Birk, Breidt und Lohmar, die die örtliche Feuerwehr bei der Brandbekämpfung unterstützten. Insgesamt waren rund 120 Feuerwehrleute in den Löscheinsatz eingebunden. Obwohl das schnell vordringende Feuer großen Sachschaden verursachte, konnte noch Schlimmeres verhindert werden. Ein ausführlicher Bildbericht ist über das Mucher Nachrichten-Portal abrufbar :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.much-heute.de/b525.html



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk