Logo Lohmar.info

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019


Nachrichten - Archiv 2019

24.05.2019 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Verlegung der Haltestelle Königsberger Straße in Lohmar

Für die Dauer von knapp drei Wochen wird die Bushaltestelle "Königsberger Straße" in Fahrtrichtung Ortszentrum im Süden Lohmars gesperrt. Grund ist der barrierefreie Ausbau der Haltestelle. Die Baumaßnahme beginnt am Montag, dem 27. Mai, und dauert voraussichtlich bis Freitag, den 14. Juni. Eine Ersatzhaltestelle wird rund 200 Meter entfernt in Höhe des Autohauses eingerichtet. (cs)


24.05.2019 - Stadtverwaltung, Freizeit, Veranstaltungen:

Singgruppe der 'Villa Friedlinde' erlebte Ausflug zum Rursee

Die Reisegruppe genoss den Aufenthalt an Deck der "Aachen"- (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Die Singgruppe der 'Villa Friedlinde', 'FRICHOLO', begab sich zum sechsten Mal in Folge auf Chorfahrt. Diesmal ging der Ausflug an den im Nationalpark Eifel gelegenen Rursee. Bei schönstem Wetter glitt die Fähre "Aachen" über das spiegelglatte Wasser und eröffnete den musikbegeisterten Seniorinnen und Senioren wunderschöne Ausblicke in die frühlingshafte Natur.

Die Chorsängerin Theresia Wiemer hatte die Tour perfekt ausgearbeitet und auch für das leibliche Wohl gesorgt. So sah der Zwischenstopp in Rurberg ein köstliches Mittagessen für die zwanzig Sänger/innen vor. Auf der Fahrt zurück nach Lohmar wurde im Bus kräftig gesungen und alle waren sich einig darüber, dass für das nächste Jahr wieder ein Ausflug auf dem Programm stehen wird.


24.05.2019 - Veranstaltungen, Kunst, Kulturelles, Vereine:

Ausstellung 'Querschnitt' in der 'Kunsthalle Scheiderhöhe'

Eine Information des 'Kunstkreis LohmART' :  Der 'Kunstkreis LohmART' lädt für Sonntag, 26. Mai, von 11 bis 17 Uhr zu einer Gemeinschafts-Ausstellung unter dem Titel "Querschnitt" in die 'Kunsthalle LohmART', Scheiderhöher Straße 42b, in Scheiderhöhe ein.

Elf Künstlerinnen und Künstler (Dorothea Deparade-Bessel, Peter Flier, Irmingard Gebert, Christine Hühne, Iris Krug, Heidi Landgraf, Renate Martinsdorf-Henrici, Doris Niezard, Wilfried Vonderbank, Heidrun Wettengl und Thea Wersdörfer) werden einen Querschnitt ihres Schaffens zeigen und in Form einer Kunstmesse präsentieren und zum direkten Verkauf anbieten - frei nach dem Motto "sehen, kaufen, mitnehmen".

Eine Vielfalt an Kunstrichtungen, Themen, Techniken und Größen (Malerei, Fotografie, Grafik, Skulptur, Objekt) erwartet die Besucher und gibt Einblicke in die Arbeitsweisen der unterschiedlichen Künstlerinnen und Künstler. Das verspricht eine vielseitige, hochwertige und äußerst interessante Ausstellung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


24.05.2019 - Veranstaltungen:

Endspurt des Bücherflohmarkts in der Stadtbibliothek

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Aufgrund der großen Nachfrage wurde der Bücherflohmarkt in der Stadtbibliothek Lohmar, Villa Therese, Hauptstraße 83, verlängert :  Noch bis zum 7. Juni kann man während der Öffnungszeiten in Büchern stöbern und sie auch noch günstig kaufen. Die Bibliothek trennt sich von ausgedienten und doppelt vorhandenen Büchern, die schon ab 50 Cent pro Stück zu haben sind. Verschenkt werden die Bücher nicht, aber natürlich gibt es auch einen Mengenrabatt. Also, auf geht's zur Schnäppchenjagd !

zu den Öffnungszeiten der Bibliothek siehe unter  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBüchereien


22.05.2019 - Stadtverwaltung, Feuerwehr, Vereine, Soziales:

Alter Feuerwehr-Mannschaftstransporter geht nach Portugal

Der 'Mercedes Sprinter' der Löschgruppe Scheiderhöhe bei einem Einsatz im Jahre 2016

Nach einer Ersatzbeschaffung wurde ein 15 Jahre alter Kleinbus, der bei der Löschgruppe Scheiderhöhe der Freiwilligen Feuerwehr als Mannschaftstransporter seinen Dienst tat, im vergangenen Jahr außer Dienst gestellt. Die Stadt tritt das ausgemusterte Fahrzeug nach einer entsprechenden Anfrage nun als Schenkung an den örtlichen Partnerschaftsverein 'PLuS Europa' ab.

Dieser will den 'Mercedes Sprinter' jedoch nicht für eigene Zwecke einsetzen, sondern der Feuerwehr in der portugiesischen Partnergemeinde Vila Verde (bei Braga) zur Verfügung stellen. Es wird berichtet, daß die Einsatzkräfte der dortigen Feuerwehr ('Bombeiros Voluntários Vila Verde') in Ermangelung ausreichender Fahrzeuge oft mit ihren privaten PKW zur Einsatzstelle fahren müssen. Der Neunsitzer, der noch diesen Monat in den Norden Portugals überführt werden soll, soll hier Abhilfe schaffen. (cs)


21.05.2019 - Veranstaltungen, Natur, Tiere, Vereine:

Naturkundliche Exkursion auf den Spuren der Wildkatze

Europäische Wildkatze - (Foto : Wolfgang Kruck / fotolia.com)

Am Samstag, dem 25. Mai, bietet das 'Bündnis Heideterrasse' einen fünfstündigen Spaziergang durch den Norden des Lohmarer Walds an. Holger Sticht führt die Teilnehmer der naturkundlichen Exkursion "auf den Spuren der Wildkatze" :

"Der Lohmarer Wald ist der südlichste und bislang einzige Teilraum der Bergischen Heideterrasse, in welchen die Europäische Wildkatze wieder einwandern konnte. Wir werden diese scheuen Tiere nicht zu Gesicht bekommen, aber die für Wildkatzen und andere seltene Arten wie Neuntöter oder Zauneidechse wesentlichen Lebensraum-Elemente kennen lernen."

Treffpunkt ist um 9 Uhr an der Bushaltestelle am Stadthaus in Lohmar-Ort. Eine Anmeldung ist für den Fall, daß der Termin verschoben werden muß, erforderlich (e-mail : Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailholger.sticht(at)heideterrasse.net ). Statt einer Teilnahmegebühr werden Spenden gesammelt.


20.05.2019 - Schulen, Wirtschaft, Personen:

Lohmarer Gymnasiasten als erfolgreiche Jungunternehmer

(Foto : Katharina Mumper)

Eine Information des Gymnasiums Lohmar : "Milium", "Omas Beste" und "Green Head" hießen die Geschäftsideen des diesjährigen Projektkurses "business@school" des Gymnasiums Lohmar. Im Schulentscheid präsentierten die SchülerInnen am 2. Mai ihre eigenen Geschäftsideen inklusive Businessplan auf der Bühne der Jabachhalle.

Jede der drei Gruppen hatte fünfzehn Minuten Zeit, um der Jury aus Wirtschaftsvertretern ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu präsentieren. Die Gruppen hatten zuvor Umfragen mit potentiellen Kunden durchgeführt, mögliche Wettbewerber mit ihrer Idee verglichen, eine Gewinn- und Verlustrechnung aufgestellt und die Stärken, Schwächen, Chancen sowie Risiken ihres Unternehmens herausgearbeitet.

Mit ihrer Geschäftsidee "Green Head" konnte die Gruppe um Jan Barison, Clara Engelsleben, Tobias Fromm, Kris Gronewald und Len Köhler die Wirtschaftsjury beim Schulentscheid des Wettbewerbs in Lohmar überzeugen. Teaser der Geschäftsidee :  Ein durchschnittlicher Deutscher verbraucht zehn Flaschen Shampoo im Jahr. Wenn man das auf durchschnittliche 80 Jahre hochrechnet, kommt man auf einen Wert von 800 Flaschen im Laufe eines Lebens. Aber was passiert mit diesen 800 Plastikflaschen ?  Werden sie wie vermutet recycelt ?  Nein, der deutsche Plastikmüll wird zu mehr als 50 Prozent verbrannt und unsere Umwelt wird immer mehr belastet.

Um diese Mengen an Plastik zu sparen, möchte "Green Head" nachhaltiges Shampoo auf regionalen Wochenmärkten in Lohmar, Siegburg und Overath verkaufen. Dabei haben die Kunden die Möglichkeit ihr Shampoo am Stand nachzufüllen. Dieses Shampoo wird aus Großgebinden der Marke "Faith in Nature" bezogen und in Glasbehälter abgefüllt. Die Kunden können entweder ihre eigenen Behälter mitbringen oder haben die Möglichkeit einen Naturbehälter am "Green Head"- Stand zu erwerben. Diese Behälter werden aus Maisstärke hergestellt und mit einer wasserdichten Beschichtung überzogen. Im Vergleich zu den herkömmlichen 400 Milliliter-Shampoo-Flaschen, schafft es das junge Unternehmen mit dieser Vorgehensweise, den Plastikmüll um 49 Prozent zu verringern.

Nach einer intensiven letzten Arbeitsphase durfte schließlich am Donnerstag, dem 19. Mai, das Gewinnerteam das Gymnasium Lohmar beim Regionalentscheid in Bonn vertreten. Moralisch unterstützt von Eltern und ehemaligen "business@school"-Teilnehmern präsentierte das Team seine Geschäftsidee "Green Head" und stellte sich im Anschluss fachkundig einer intensiven Jurybefragung.

Das Vorrücken in die Endrunde des Regionalentscheids hat das Lohmarer Team zwar knapp verpasst, trotz allem können sämtliche Beteiligte positiv auf das gesamte Projekt und die damit erworbenen Erfahrungen und Kenntnisse zurückblicken :  Das Feilen an der eigenen Geschäftsidee hat den Schülern sehr viel Spaß gemacht. Nach einigen durchgearbeiteten Nächten, so manchen Konflikten und vielen Höhen und Tiefen des gemeinsamen Arbeitens sind alle selbstbewusster geworden und haben gelernt, wie viel sie im Team erreichen können.

Ein besonderer Dank gilt den Jurymitgliedern Frau Dr. Sabine Dürholt-Reichelt, Fabian Halft, Sebastian Holz, Petra Ufer und Holger Potthoff für die Unterstützung bei den Abschluss-Präsentationen während des Projektjahres in Lohmar, den Betreuern aus der Wirtschaft Christof Götz, Sarah Sinnig, Simon Trimborn und Gerd-Ralf Zons-Schinz für die Betreuung und Begleitung der Teams sowie den Schülercoaches des Projektkurses "business@school 2017/2018", die die Teams in den drei Phasen unterstützt haben.


20.05.2019 - Baumaßnahmen, Verkehr, Stadtverwaltung:

'Betonwüste' auf dem Frouardplatz durch neues Grün ersetzt

Im Sommer 2017 wurde die Südseite des Frouardplatzes in Lohmar umgestaltet, weil die Bushaltestelle von der Vila-Verde-Straße auf den Platz verlegt wurde. Im Rahmen des Umbaus wurden auch mehrere Bäume gefällt. Statt einer geplanten Grünfläche mit neuen Baumpflanzungen zwischen der Haltestelle und den neuangelegten Parkplätzen an der gegenüberliegenden Zufahrt der Platzumfahrung wurden zwischen den gepflasterten Fußwegen jedoch Rasengittersteine verlegt (Foto unten). Baumstandorte sollten später bestimmt werden.

Die auf diese Weise entstandene "Betonwüste" führte nicht nur bei Passanten für Kopfschütteln, sondern auch in der Politik für Unmut, weil die Umsetzung nicht gemäß des 2016 getätigten Beschlusses erfolgt war. Nun, knapp zwei Jahre später, wurden die Gittersteine wieder entfernt und durch Rollrasen ersetzt. Auch einzelne Baumpflanzungen wurden vorgenommen. Der Frouardplatz präsentiert sich nach der Änderung jetzt bunter und freundlicher. (cs)


20.05.2019 - Veranstaltungen, Stadtentwicklung, Stadtverwaltung:

Zweite 'Zukunfts-Werkstatt Lohmar-Birk' am Samstag

Eine Information des städtischen Bauaufsichts- und Planungsamtes :  Bürger beteiligen sich an der Weichenstellung für die Entwicklung Birks :  Lohmar-Birk verändert sich. Menschen aus dem Ort suchen Häuser, um Familien zu gründen, und Wohnungen, um in der bekannten Umgebung alt zu werden. Neue Bürger/innen aus Lohmar und aus der Region kommen hinzu. Die Schule muss weiterentwickelt werden, die Feuerwehr wird eventuell an den Ortsrand ziehen. Auch das Angebot an altengerechten Wohnungen und an Kitaplätzen muss verbessert werden.

Diese Veränderungen eröffnen viele neue Möglichkeiten für den Ort, die die Stadtverwaltung in mehreren Veranstaltungen mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren möchte. In der ersten Veranstaltung Ende März hatten Bürgerinnen und Bürger einen ganzen Samstag lang die Möglichkeit, Wünsche und Ideen für die Zukunft des Ortes einzubringen. Wie soll der Ortskern in Zukunft gestaltet sein ?  Welche Mobilitäts-Angebote braucht der Ort ?  Wo und wie werden die Menschen zukünftig in Birk wohnen ?  Was ist schön an Birk, was kann noch schöner werden ?  Bei strahlendem Sonnenschein beteiligten sich über den Tag circa 100 Bürgerinnen und Bürger sowie auch Vertreter der Schule, der Feuerwehr und der Seniorenvertretung, um eine Antwort auf diese Fragen zu finden.

Das mit der Moderation beauftragte 'Büro Burgdorffstadt' um Frauke Burgdorff sowie Stadtplaner Robert Broesi ('Büro must') und Verkehrsplaner Andre Bruns ('Stellwerk') nahmen die Anregungen und Ansätze am Vormittag an den vier Themenständen und am Nachmittag im Rahmen eines "Zukunfts-Spazierganges" durch und um Birk entgegen. Es wurden vielfältige Beiträge gesammelt und festgehalten.

Die Fachleute gehen nun mit diesen Eindrücken ans Werk und suchen erste Antworten auf die wichtigsten Zukunftsfragen. Ihre Aufgabe ist es, verschiedene Varianten für die Entwicklung Birks zu erarbeiten, die dann wiederum mit der Bevölkerung und den Betroffenen diskutiert werden sollen. Am Samstag, 25. Mai, von 14 bis 18 Uhr, sind alle Bürgerinnen und Bürger erneut eingeladen, an der Entwicklung Birks mitzuarbeiten !  Die Veranstaltung findet wieder im Bürgerzentrum statt.

Folgende Themen werden wir mit Ihnen beraten :

Wo stehen wir ?  Die Ergebnisse der 1. Zukunftswerkstatt werden präsentiert und die Neuigkeiten zu aktuellen Entwicklungen vorgestellt.

Welche guten Alternativen gibt es für die zukünftige Entwicklung von Lohmar-Birk ?  Das Planungsbüro 'must' präsentiert drei Alternativen, wie sich Lohmar-Birk in Zukunft entwickeln könnte.

Was sind die Stärken ?  Wo finden sich Schwächen ?  Die drei Alternativen können an einzelnen Stationen beraten, diskutiert und kommentiert werden.

Wie geht es weiter ?  Das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte werden erläutert.


19.05.2019 - Vermischtes, Kreisverwaltung, Stadtverwaltung, Soziales, Veranstaltungen:

Bürgermeister gewann sportliche Wette gegen den Landrat

Bürgermeister Horst Krybus und Landrat Sebastian Schuster (hinten) mit ihren Teams

Im Wahlscheider Aggerbogen trug sich am Freitag (17.05.) ein Wettstreit zwischen Landrat Sebastian Schuster und Bürgermeister Horst Krybus zu, die gemeinsam mit Kinderteams gegeneinander antraten. Hintergrund war, daß der Landrat anläßlich des 50-jährigen Bestehens des Rhein-Sieg-Kreises in seinen heutigen Grenzen derzeit alle Bürgermeister/innen der 19 Kommunen zu ortstypischen Wetten herausfordert. In Wahlscheid drehten sich die Spiele, von denen wir mit einer Bildergalerie berichten, um die Agger. (cs)


19.05.2019 - Vereine, Sport, Jugend, Veranstaltungen:

Jugend-Vereinsmeisterschaften des 'Turnverein Donrath'

(Foto : 'Turnverein Donrath')

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Am 11. Mai fanden die Jugend-Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung des Turnverein Donrath statt. In drei Kategorien wurde mit vollem Einsatz gespielt und schon in der Gruppenphase zeichneten sich Überraschungen ab.

Bei den Jugendspielern gewann erstmals Jakob Schüller mit 3:0 gegen Lucca Mazzola, bei den Schülern war Tim Druschinez 3:0 gegen Marlon Schürg erfolgreich. In der Doppelkategorie gewannen Johannes Princen mit Tim Druschinez gegen Aycan Can und Marlon Schürg. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. Leer ging jedoch keiner aus. So gab es eine Vielzahl von Preisen für jeden teilnehmenden Spieler, die bis zuletzt tapfer und verbissen gekämpft haben. Herzlichen Dank an die Sponsoren.

Alle Beteiligten freuen sich schon auf eine Wiederholung der Meisterschaften im nächsten Jahr und auf die anstehende neue Saison. Die Jugendabteilung mit dem Trainerteam freut sich stets über neue Spieler und Tischtennis-Interessierte. Die Jugend-Trainingszeiten sind dienstags 17.30 Uhr bis 19 Uhr und freitags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr.


18.05.2019 - Verkehr, Soziales, Vereine:

Mit dem Bürgerbus Lohmar mobil bleiben - Fahrer gesucht

Die beiden Lohmarer Bürgerbusse - (Foto : H.-J. Laudam / Bürgerbus Lohmar)

Eine Information des Bürgerbus-Vereins Lohmar :  Seit mittlerweile 12 Jahren steuern ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer den allseits beliebten Bürgerbus Lohmar auf den Linien 1 und 2 sicher, rücksichtsvoll und mit großem Verantwortungsbewusstsein durch die Straßen der Stadt.

Durch Anschaffung eines zweiten Busses konnte der Fahrbetrieb ab 2015 auch auf die Außenbereiche ausgedehnt werden. Über die Linie 3 werden von Lohmar-Ort aus die Ortschaften Geber, Breidt, Deesem, Grimberg, Kreuzhäuschen, Ellhausen sowie Weegen hin und zurück angefahren. Die Linie 4 führt von Lohmar-Ort aus nach Scheid, Oberscheid, Honrath, Agger sowie Wahlscheid und auch wieder zurück.

Insgesamt haben bisher rund 135 000 Fahrgäste die Lohmarer Bürgerbusse genutzt. Eine beachtliche Zahl und zugleich Ausdruck einer Erfolgsgeschichte. Lohmar ohne seine Bürgerbusse ?  Das ist heute einfach nicht mehr denkbar ...

Dort, wo der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) nicht im Einsatz ist oder nur mühevoll über große Entfernungen erreicht werden kann, steht der Bürgerbus Lohmar den Einwohnern aller Altersklassen hilfreich zur Seite :  Sie erhalten so die Möglichkeit, vor allem aus den entlegenen Randgebieten schnell und bequem die Geschäfte für ihren täglichen Bedarf, die Dienststellen der Stadtverwaltung, Arztpraxen, Apotheken und Veranstaltungsorte zu erreichen oder einfach nur Freunde in der Stadt zu treffen.

An sechs Tagen in der Woche können die (überwiegend älteren) Fahrgäste durch die Nutzung der Bürgerbusse nicht nur ihre Mobilität aufrechterhalten; das Mitfahren im Bürgerbus ist für sie auch weiterhin die aktive Teilhabe am sozialen Leben. Denn : der Bürgerbus ist für sie zugleich Transportmittel, Begegnungs- und liebenswerte "Plauderstätte".

Die Fahrten sind in der Regel geprägt von einem freundschaftlichen Miteinander und großem Interesse an den Mitmenschen. Wenn beispielsweise einmal ein bestimmter Fahrgast über einen längeren Zeitraum nicht mitfährt, macht man sich schnell Gedanken um dessen Wohlergehen. Man achtet also aufeinander, ist auch mal besorgt oder erfreut sich gemeinsam an den schönen Dingen bei diesen Lohmarer "Stadtrundfahrten".

Jeder neue Fahrgast ist herzlich willkommen und wird freundlich begrüßt. Worauf warten Sie also noch ?  Nutzen auch Sie die Mitfahr-Angebote der Lohmarer Bürgerbusse !

Ach ja - und noch etwas :  Für den Bürgerbus Lohmar werden zur Verstärkung des Teams dringend ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer gesucht. Wer Interesse hat und selbst Gutes tun möchte : bitte melden !  (Kontaktmöglichkeiten über  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.buergerbus-lohmar.de )


18.05.2019 - Kreisverwaltung, Verkehr, Kinder, Schulen, Kindergärten:

Verkehrssicherheit der i-Dötzchen, Start der Schulwegaktion

Landrat Sebastian Schuster (vorne rechts) und Benno Reich (hinten links) mit Initiatorinnen und Initiatoren sowie den diesjährigen "Schulkindern" der Kita Scheiderhöhe in Lohmar - (Foto : Kreisverwaltung Rhein-Sieg-Kreis)

Eine Information der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises :  Wenn aus Kindergartenkindern "i-Dötzchen" werden, beginnt eine aufregende Zeit. Viele neue Herausforderungen kommen auf die Kleinen zu - dazu gehört auch der Schulweg. Damit die frisch gebackenen Schulkinder nach den Sommerferien sicher und unfallfrei unterwegs sein können, brauchen sie besondere Unterstützung. Schließlich verunglücken in Deutschland jährlich mehr als 100.000 Kinder auf dem Schulweg. Die 'Landesverkehrswacht NRW' führt daher auch in diesem Jahr die Aktion "Sicher zur Schule" fort.

Landrat Sebastian Schuster gab jetzt gemeinsam mit Thomas Moss, Projektleiter im 'Verkehrswacht Medien- und Service-Center', sowie Benno Reich, Mitglied des Vorstandes der 'Verkehrswacht' des Rhein-Sieg-Kreises, den Startschuss für das diesjährige Projekt in den 19 kreisangehörigen Städten und Gemeinden. Mit dabei waren weitere Initiatorinnen und Initiatoren und die diesjährigen "Schulkinder" der Kita Scheiderhöhe in Lohmar.

Landrat Sebastian Schuster, gleichzeitig Schirmherr der Aktion, betonte : "Die Sicherheit unserer kleinsten Verkehrsteilnehmerinnern und Verkehrsteilnehmer liegt mir sehr am Herzen, deswegen unterstütze ich die tolle Aktion der 'Verkehrswacht' gerne !  Für die "Kleinen" im Straßenverkehr müssen wir unbedingt Sensibilität schaffen !" Gleichzeitig appellierte er an Eltern, Großeltern und Co.: "Üben Sie den Schulweg immer wieder, damit die Kinder lernen, die kleinen und großen Klippen sicher zu umschiffen !"

Um Eltern und Kinder beim Üben des Schulwegs zu unterstützen, hat die 'Landesverkehrswacht' in Zusammenarbeit mit dem 'Verkehrswacht Medien- und Service-Center' einen Leitfaden und ein Übungsheft entwickelt. Unter der Überschrift "Sicher zur Schule" erfahren Eltern, wie sie ihren Sprösslingen die besten Hilfestellungen für einen sicheren Schulweg geben können - von der Auswahl des sichersten Weges bis hin zur richtigen Kleidung bei Dunkelheit.

"Die Kompetenzen, die die Jüngsten beim Erlernen des Schulwegs erwerben, begleiten sie ein Leben lang", sagte Benno Reich, Mitglied des Vorstandes der 'Verkehrswacht' des Rhein-Sieg-Kreises und Initiator der Aktion für das Kreisgebiet. "Aber nicht im "Elterntaxi", sondern nur durch die eigene Teilnahme am Straßenverkehr erwerben Ihre Sprösslinge frühzeitig die Fähigkeit, sich verkehrssicher zu verhalten", legte er den Eltern ans Herz.

In Kürze verteilt die 'Verkehrswacht' Rhein-Sieg-Kreis - über die kreisangehörigen Städte und Gemeinden - die Übungsmaterialien kostenlos an die Eltern und Kindergärten im Rhein-Sieg-Kreis. Die Kinder erfahren durch das "Schulwegheft" spielerisch, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen. Die Übungen und Spiele können aber neben dem "individuellen Erarbeiten" auch von den Erzieherinnen und Erziehern in das Kindergarten-Angebot einbezogen werden. Ermöglicht wird die Kampagne durch das großzügige finanzielle Engagement der 'Unfallkasse NRW' und der Unternehmen 'Walterscheid' und 'EMITEC' aus Lohmar.


18.05.2019 - Kreisverwaltung, Natur, Vereine, Personen:

Verein 'Natürlich Streuobst' gegründet, Mitmachen erwünscht

Vorstand (von links nach rechts) : Simon Darscheid (Beisitzer, Hennef), Ursula Gerke (Beisitzerin, Ausbilderin der Obstbaumwarte), Ralf Badtke (Beisitzer, 'chance7'), Rainer Przygoda (2. Vorsitzender, Much), Dr. Wolf Mende (1. Vorsitzender, Königswinter), Britta Kern (Beisitzerin, Windeck), Monika Reif-Fuhrmann (Kassenwartin, Lohmar), Daniel Korf (Beisitzer, Bad Honnef) - (Fotos : Kreisverwaltung Rhein-Sieg-Kreis)

Eine Information der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises :  Am 6. Mai hat sich in Siegburg der kreisweit tätige Verein 'Natürlich Streuobst' gegründet !  Ziel des Vereins ist es, die vielerorts im Rhein-Sieg-Kreis noch vorhandenen alten Streuobstwiesen zu erhalten, zu pflegen und interessierte Bürgerinnen, Bürger, Obstwiesen-Besitzer und Obstwiesen-Besitzerinnen fachkundig zu beraten. Der Verein steht allen Interessierten offen; mehr Mitglieder, die sich für das Anliegen begeistern, sind ausdrücklich herzlich willkommen !

"Ich freue mich über die Gründung des Vereins !  Der Erhalt von Streuobstwiesen kann nun weiter vorangetrieben werden. Denn Streuobstwiesen liefern uns nicht nur spritzmittelfreies, gesundes Obst, sie dienen auch der Artenvielfalt und bereichern unser Landschaftsbild", wirbt Ralf Badtke, Projektreferent von "chance7" des Rhein-Sieg-Kreises.

Gründerväter und -mütter des Vereins sind die über "chance7" ausgebildeten Obstbaumwarte und Obstbaumwartinnen. Über dieses Naturschutzprojekt des Rhein-Sieg-Kreises, welches aus Bundesmitteln finanziell gefördert wird, konnten in den vergangenen drei Jahren insgesamt 100 Obstbaumwarte und Obstbaumwartinnen ausgebildet werden.

Ein großer Teil von ihnen engagiert sich intensiv bei Informations-Veranstaltungen, Vor-Ort-Beratungen, Schnittkursen und diversen Aktionen rund ums Streuobst. Das große Interesse der Bevölkerung an dem Thema und die eigene Begeisterung motivierten die Obstbaumwartinnen und Obstbaumwarte zur Gründung des Vereins. Weitere Infos und Kontakt unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.natuerlich-streuobst.de  oder  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.chance7.org .


17.05.2019 - Polizeimeldungen:

632 Kilo Bandstahl im Gewerbegebiet Burg Sülz gestohlen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Aus dem Lager einer metallverarbeitenden Firma an der Straße 'An der Burg Sülz' haben Diebe insgesamt 632 Kilogramm Bandstahl entwendet. Den Tätern war es gelungen, in der Nacht von Mittwoch (15.05.) auf Donnerstag (16.05.) das verschlossene Tor zum Lagerplatz zu öffnen und das Rohmaterial zu stehlen. Der Stahl hat einen Wert von rund 2.000 Euro.

Wer hat verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug zur Tatzeit im Gewerbegebiet beobachtet ?  Hinweise an die Polizei Siegburg unter der Rufnummer 02241 / 5413121


17.05.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Autofahrerin kollidierte auf Parkplatz mit einem Baum

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Mit schweren Verletzungen musste am Donnerstagabend (16.05.) gegen 19.15 Uhr eine 29-jährige Lohmarerin ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie mit ihrem Auto auf dem Parkplatz der "Lohmarer Höfe" an der Villa-Verde-Straße gegen einen Baum gefahren war.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte die Fahranfängerin beim Ausparken die falsche Fahrstufe am Automatikgetriebe ihres Opels ausgewählt und war anstatt rückwärts vorwärts gefahren. Dabei prallte der Wagen gegen den Baum. Die junge Frau wurde dadurch schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6.500 Euro geschätzt.


17.05.2019 - Veranstaltungen, Natur, Tiere, Vereine:

Naturkundliche Nachtwanderung im Zentrum der Heide

(Foto : Werner Funken)

Eine Information des 'Bündnis Heideterrasse' :  "... Zu wandern über die Heide, umsaust vom Sturmwinde, der in dampfenden Nebeln die Geister der Väter im dämmernden Lichte des Mondes hinführt ..." - Nicht jeder kann sich ausdrücken wie Goethe, aber jeder kann Ähnliches erleben. Und so begeben wir uns unter dem Schleier der Nacht auf Entdeckungsreise :  Gesänge von Feldschwirl oder Nachtigall, Balzruf-Konzerte von Kreuzkröten oder Beobachtungen von patroullierenden Waldschnepfen sind nur zu dieser unüblichen Wanderzeit möglich. Dabei ist Voraussetzung, dass wir uns ähnlich unauffällig bewegen wie dies die Dachse und Siebenschläfer tun.

Treffpunkt zur dreistündigen Nachtwanderung "Kreuzkröte, Nachtigall und Co." ist am Samstag, dem 25. Mai, um 21 Uhr am Infozentrum Wahner Heide, Flughafenstraße 33, in Troisdorf-Altenrath. Veranstalter sind die 'VHS Troisdorf und Niederkassel' mit dem 'Infozentrum Wahner Heide'. Eine Anmeldung ist unter  www.vhs-troisdorf.de  möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro. (Anmerkung der Redaktion : Für die Exkursion besteht bereits eine Warteliste.)


16.05.2019 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Vollsperrung der B 484 zwischen Wahlscheid und Overath

Eine Information des 'Landesbetrieb Straßen NRW' :  In den Sommerferien saniert die 'Straßen.NRW'-Regionalniederlassung die B 484 zwischen Lohmar-Wahlscheid und Overath. Um die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, erfolgt die Erneuerung der Asphaltdecke in sechs Abschnitten:

  • 1. Abschnitt :  Einmündungen 'Am Aggerbogen' bis Birken
  • 2. Abschnitt :  Einmündungen Birken bis 'Haus Auel'
  • 3. Abschnitt :  Einmündungen 'Haus Auel' bis Bachermühle
  • 4. Abschnitt :  Einmündung Bachermühle bis 'Naafshäuschen'
  • 5. Abschnitt :  'Naafshäuschen' bis Einmündung Grünaggerstraße
  • 6. Abschnitt :  Einmündungen Grünaggerstraße bis Kombach

Im ersten Abschnitt wird eine Einbahnstraße in Richtung Overath eingerichtet. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten und unter Berücksichtigung der Arbeitsstättenregel (ASRA5.2) können die Abschnitte2 bis6 nur unter Vollsperrung erneuert werden. Umleitungen für die gesperrten Strecken werden ausgewiesen.

Einschränkungen im Busverkehr:Die Buslinien 553, 557 und 558 werden - je nach Bauphase- ebenfalls umgeleitet. Während der Sperrung im 6.Abschnitt besteht für etwa eine Woche keine Busverbindung von Lohmar nach Overath. Die Sonderfahrpläne werden frühzeitig ausgehängt und auf der Seite der 'RSVG' bekanntgegeben: www.rsvg.de

Weitere Maßnahmen:Vor und gegebenenfalls nach den Sommerferien werden des Weiteren fünf Busbuchten in Fahrtrichtung Overath barrierefrei und behindertengerecht umgebaut. Dadurch wird es stellenweise zur Sperrung einer Fahrbahnseite kommen und der Verkehr dort mit Baustellenampeln geregelt. Der parallel verlaufende Rad-/ Gehweg wird mit einer neuen Asphaltdecke versehen.

Die Umsetzung der gesamten Maßnahme erfolgt in enger Abstimmung mit den Kommunen Lohmar und Overath. Die genauen Termine der einzelnen Sperrungen und weiteren Einschränkungen werden zeitnah angekündigt.


16.05.2019 - Stadtverwaltung, Kulturelles, Veranstaltungen:

Irisch, gälisch, kölsch - Lohmar feierte den Open air-Auftakt

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Kulturamtes :  Punkt 18 Uhr spielten sie auf. Und die sechs Jungs von 'Band of Plenty' aus Köln zeigten sofort, aus welchem Raum die Musik kommt, in der sie sich heimisch fühlen. Mit gutem, mehrstimmigem Gesang stürmten sie in den irischen Kneipensound, bedienten dann gleich schottische Highland-Motive, um dann in gälischen Weisen doch immer das Eine zu beweisen :  Es hört sich so heimisch an. Hier eine Melodie der 'Höhner', dort ein Thema der 'Bläck Fööss' und plötzlich dann unbekanntere Melodien, zu denen Liedtexte in Kölsch auftauchten - und doch alles aus einem Guss.

Die rund 200 Gäste von "Lohmar Meddendren" genossen den Auftakt 2019 sichtlich. Beide Bands des Abends - als zweite Band zeigten sich 'Drei Ahle un 'ne Zivi - waren jeweils Gewinner des "Kölsche Lieder Bänd Contest" von "Loss mer singe" und zeigten in Lohmar, warum das so ist :  Jede Band nahm, auf ihre Weise, das Publikum von Beginn an mit auf eine Reise durch das eigene Repertoire. "Uns Sproch is Musik" - unter diesem Thema zeigten beide Formationen, dass hinter "kölscher Musik" mehr stecken kann als Kölschrock und raderdoller Karneval.

Ganz wunderbare Geschichtenerzähler sind die fünf Herren von 'Drei Ahle un 'ne Zivi'. Schon der Bandname bringt einen angesichts der Anzahl an Protagonisten zum Nachdenken - und genau so gelingt das mit den Liedern. Neben den bandeigenen Klassikern von "Magaluf", einer kritischen Betrachtung der Mallorca-Tourismusbranche, und "Naks noh zwei", einem nahezu philosophischen Bekenntnis, präsentierte die Band um die beiden Lohmarer Frank Berndt und Sebastian Plattner auch ganz neue Stücke, die in wunderbarer textlicher Tiefe dem Wort "Heimat" eine vorsichtige, aber ehrliche Tiefe verliehen.

Ein wunderbarer Augenblick wurde dann zur Zugabe präsentiert :  Die beiden Bands, die sich sichtlich gut verstehen, hatten einen kurzen, aber wirkungsvollen gemeinsamen Block vorbereitet, in dem herrliche, alte Lieder der 'Bläck Fööss' zelebriert wurden. Elf Musiker mit einer enormen Menge an Spaß brachten ein wildes "Pänz, Pänz, Pänz", ein mitreißendes "Drink doch ene mit" und ein herzerwärmendes "Veedel" auf die Bühne. Am 2. Juni gibt es wieder Kultur und mehr auf dem Frouardplatz - "meddendren" in Lohmar.


16.05.2019 - Veranstaltungen, Soziales, Gesundheit, Gesellschaft:

Stammtisch 'Gegen die Sprachlosigkeit' in Pützrath

Eine Information des Arbeitskreises "Leben achten" des Behindertenbeirates :  Die Mitglieder des Arbeitskreises "Leben achten" - Teil des Behindertenbeirates der Stadt Lohmar - lädt wieder zu dem Stammtisch "gegen die Sprachlosigkeit" herzlich ein. Termin ist Dienstag, der 21. Mai, ab 18.30 Uhr in der Gaststätte 'Flohberg', Pützrather Weg 1.

Ob es nun um Schwierigkeiten in der eigenen Familie, um fehlende Hilfen für Bedürftige aller Art oder ob es um das große Thema Behinderung und Inklusion geht - Sprachlosigkeit ist weit verbreitet. Natürlich wird viel geredet, aber über die wirklichen Bedürfnisse und die Wege, diesen zu begegnen, wird wenig gesprochen. Dem wollen wir, der Arbeitskreis "Leben achten", entgegenwirken.

Wir laden daher alle zu diesem offenen Stammtisch in lockerer Atmosphäre ein: jeden dritten Dienstag im Monat- natürlich ohne vorherige Anmeldung. Wir wollen einander kennenlernen, Kontakte aufbauen und so ein Netzwerk von Menschen für Menschen aufbauen. Wer noch Fragen hat, kann sich gerne melden unter der Telefon-Nummer 0151 / 72631053 oder unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailhilfe-lohmar(at)web.de .
Christine Schmid


15.05.2019 - Stadtverwaltung, Feuerwehr, Technik, Personen, Veranstaltungen:

Gerätewagen Gefahrgut eingeweiht, Ehrenzeichen übergeben

von links nach rechts : Stellvertretender Wehrführer Stadtbrandinspektor Peter Völkerath, Unterbrandmeister Ralf Sterzenbach, Bürgermeister Horst Krybus, Löschgruppenführer Hauptbrandmeister Ulrich Maaß - (Fotos : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Ordnungsamtes :  Im Rahmen des jährlich stattfindenden Stiftungsfests der Löschgruppe Breidt wurde der neue Gerätewagen-Gefahrgut (GW-G) offiziell seiner Bestimmung übergeben. Er ersetzt das bisherige Fahrzeug, das 28 Jahre seinen Dienst versehen hat. Sechs Personen finden in dem GW-G Platz, dessen Aufbau von der Firma 'Iturri Feuerwehr- und Umwelttechnik' auf einem 15 Tonnen-MAN-Fahrgestell gefertigt wurde. Mit der umfangreichen Beladung zum Messen, Auffangen, Umpumpen und Abdichten von Gefahrgütern und -stoffen sowie der Dekontamination ist es bestens für Einsätze im Umweltbereich und im Katastrophenschutz gerüstet.

Unterbrandmeister Ralf Sterzenbach wurde das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 35-jährige Mitgliedschaft übergeben. Der Bankangestellte bekleidet in der Löschgruppe Breidt das Amt des Kassierers. "Die Bestimmung eines Jeden, der beruflich mit Zahlen zu tun hat und seine beruflich erworbene Kompetenz in sein privates Engagement einbringen darf", so Bürgermeister Horst Krybus. Ralf Sterzenbach war einer der Kameraden, die sich intensiv mit der Beschaffung des neuen GW-G auseinandergesetzt haben.


15.05.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Stadtverwaltung:

Buchvorstellung und Diskussion zu neuem Polit-Thriller

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Am Montag, 20. Mai, um 19 Uhr stellt der Erfolgsautor und medienbekannte Sicherheitsexperte Jörg H. Trauboth in der 'Villa Friedlinde', Bachstraße 12, in Lohmar seinen neuen Roman "Operation Jerusalem" vor. Anschließend findet ein Vortrag und eine Diskussion zum Thema "Die Welt aus den Fugen - unsere Ängste, unsere Chancen" statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro inklusive einem Getränk, Vorverkauf in den Stadtbibliotheken Lohmar und Wahlscheid.

"Operation Jerusalem" ist ein in sich geschlossener Fortsetzungsroman des Polit-Thrillers "Drei Brüder" mit Marc Anderson, ein White House-Polit-Thriller mit einem Präsidenten, der ganz anders ist als der aktuelle. George F. Summerhill ist der erste Präsident in der Geschichte der USA, der auf außenpolitische Machtpolitik verzichtet und dafür das Land durch eine weltoffene Handelspolitik grundlegend erneuert. Den Bürgerinnen und Bürgern geht es so gut wie nie, aber der mächtige Einfluss der USA als ehemalige militärische Supermacht ist nahezu geschwunden. Die neuen Supermächte sind China, Russland und die Vereinigten Staaten von Europa.

Der Frieden in den USA wird durch Terroranschläge jäh gebrochen. Die USA geraten in einen erpresserischen Konflikt zwischen den Nuklearmächten Iran und Israel. Doch der parteilose Präsident lässt sich von keiner Seite erpressen. Bis der Iraner Ali Naz die einzige offene Flanke des Präsidenten erkennt : die Liebe von George F. Summerhill zu seiner Tochter Jane und den beiden Enkelkindern William und Florence. Der Terrorist trifft mit der Operation Jerusalem den Familienvater mitten ins Herz. Während der Präsident verzweifelt um das Leben seiner Familie ringt, macht sich der deutsche Ex-Elitesoldat Marc Anderson mit seinem Team auf den Weg.

Jörg H. Trauboth, Generalstabs-Oberst a.D. der Luftwaffe, flog über 2.000 Flugstunden in Kampfflugzeugen 'Phantom' und 'Tornado', quittierte mit 50 Jahren den Dienst, gründete die 'Trauboth Risk Management' und beriet weltweit in über 300 Fällen bei Erpressungen und Entführungen. Er ist Sachbuch- und Romanautor sowie Sicherheits- und Terrorismus-Experte in den Medien und gefragter Referent, aktiver Privatpilot sowie ehrenamtlicher Helfer in der Notfallseelsorge und im Kriseninterventionsteam Bonn für das Auswärtige Amt.


15.05.2019 - Stadtverwaltung, Kindergärten, Natur, Tiere, Vereine:

Zwei neue Insektenhotels in Kindertagesstätten eröffnet

Kita 'Agger-Pänz', von links nach rechts : Wolfgang Kumm, Wolfgang Schreer, Wolfgang Weber, Carmin Müller - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Amtes für Jugend und Familie :  Anfang Mai hat der 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' zur großen Freude der Kinder vom 'Jabachkindergarten' und der Kindertagesstätte 'Agger-Pänz' zwei selbstgebaute Insektenhotels gespendet. Rentner und Vorruheständler aus der Naturschutzgruppe des 'HGV Lohmar', welche unter anderem auch Nistkästen und Ruhebänke herstellen, haben die schönen Insektenhotels gebaut.

Der Luxus reicht von Lehmziegeln, ausgehöhlten Schilfhalmen, bis hin zu Lochziegeln, Altholz und Stroh. Dort sollen schon bald Nutzinsekten wie Florfliegen, Marienkäfer, Schwebfliegen, Mauerbienen, Blattschneiderbienen, Ohrwürmer, Schlupfwespen oder Laufkäfer ihre schönen Zimmer beziehen.

Wolfang Weber vom 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' kam mit seinem Team, um die Insektenhotels in den zwei Lohmarer Kindertagesstätten in nur wenigen Stunden an Ort und Stelle zu errichten. Gespannt eröffneten die Kinder die Hotels gemeinsam mit ihren Kita-Leitungen Christina Becke (Jabachkindergarten) und Carmin Müller (Agger-Pänz).

Durch das Projekt können die Kinder die Lebenswelt der Insekten beobachten. Kita-Leiterin Carmin Müller findet das Projekt besonders wichtig : "Gerade in der Stadt ist es wichtig, den Kindern die Natur nahezubringen, weil sie immer seltener damit in Berührung kommen." Foto Jabachkindergarten


'Jabachkindergarten', von links nach rechts : Wolfgang Kumm, Wolfgang Weber, Christina Becke, Wolfgang Schreer, Thomas Günter - (Foto : Stadt Lohmar)


15.05.2019 - Veranstaltungen, Energie, Finanzen, Stadtverwaltung:

Infoveranstaltung 'Photovoltaik - Sonne im Tank und mehr'

Eine Information des städtischen Amtes für Immobilienwirtschaft :  Dieser Vortrag gibt Auskunft, für wen sich die Anschaffung einer Photovoltaikanlage mit und ohne Batteriespeicher oder eines E-Autos lohnt und worauf bei den einzelnen Komponenten zu achten ist. Ort der Veranstaltung ist die 'Villa Friedlinde', Bachstraße 12, in Lohmar, Datum der 21. Mai von 19 Uhr bis 21.30 Uhr. Das Angebot ist unentgeltlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dies ist ein Angebot der Stadt Lohmar in Kooperation mit der 'Energieagentur Rhein-Sieg' sowie der 'Verbraucherzentrale NRW'. Der anbieterunabhängige und neutrale Solarstromcheck der 'Verbraucherzentrale NRW' kann bis Ende Juli für 30 Euro statt für 60 Euro gebucht werden. Eine Buchung ist unter Telefon 02242 / 9693011 möglich. Informationen sind unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.energieagentur-rsk.de/beratung  oder bei Thorsten Schmidt, 'Energieagentur Rhein-Sieg', Telefon 02242 / 969300,  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailinfo(at)energieagentur-rsk.de , erhältlich.


14.05.2019 - Feuerwehr, Soziales:

Neue Feuerwehrleute für die Stadt Lohmar ausgebildet

(Fotos : Freiwillige Feuerwehr Lohmar)

Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Lohmar :  Auch in diesem Frühjahr führte die Freiwillige Feuerwehr Lohmar eine Grundausbildung auf Stadtebene für die Mitglieder aus den eigenen Reihen durch. Am vergangenem Samstag legten 30 Mitglieder der Feuerwehr, darunter vier Feuerwehrfrauen, erfolgreich ihre Prüfung im Modul 2 und 4 der Grundausbildung zum Thema Technische Hilfeleitung ab.

Vorab wurden die Teilnehmer in 80 Theorie- und Praxisstunden in verschiedensten Themen, wie der technischen Hilfe bei Verkehrsunfällen, Ölspurbeseitigung, Gerätekunde, Ort- und Kartenkunde, der persönlichen Schutzausrüstung oder der neuen Fahrzeugtechnik und Selbstretten mit Sichern und Halten mit Feuerwehrleinen geschult und ausgebildet. 11 Teilnehmer dieses Moduls hatten bereits im Vorjahr die Module der Brandbekämpfung erfolgreich bestanden und erhielten mit dem Bestehen der Prüfung die Qualifikation zum Feuerwehr-Truppmann.

Erwähnenswert ist außerdem, dass die Prüflinge nicht nur aus Mitgliedern der Jugendfeuerwehr bestanden, sondern die Freiwillige Feuerwehr wieder insgesamt 13 Quereinsteiger ausbilden und dazugewinnen konnte.

Wie auch in den vorangegangenen Jahren wurden sowohl das Ausbilderteam als auch das Prüfungsgremium für diesen Lehrgang von Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Lohmar gestellt. Wir danken den rund 25 ehrenamtlichen Mitgliedern, die ihre Zeit für die Ausbildung zusätzlicher Einsatzkräfte zur Verfügung gestellt haben.

Den neuausgebildeten ehrenamtlichen Helfern wünschen wir einen guten Start in ihren Standorten und bedanken uns jetzt schon für die tatkräftige Unterstützung bei zukünftigen Einsätzen, bei denen dann das neuangeeignete Wissen eingesetzt werden kann.


1

2

3

4

5

6

7

interner Link folgtweiter