Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

21.01.2019 - Natur, Vermischtes:

'Blutmond' blieb für 62 Minuten im Kernschatten der Erde

Der Mond kurz vor dem Wiederaustritt aus dem Kernschatten der Erde um 6.37 Uhr

In der Nacht auf Montag gegen 6 Uhr war es wieder einmal soweit, es kam zu einer der fast jährlich auftretenden totalen Mondfinsternisse, von denen allerdings nicht alle von Europa aus zu sehen sind. Wie bei den letzten Kernschatten-Finsternissen in den Jahren 2015 und 2018 erschien der verdunkelte Mond in einem Braun-Orange-Ton, verursacht durch die Brechung des Sonnenlichts in der Erdatmosphäre. Aufgrund des wolkenlosen Himmels war er gut im Osten auszumachen. Die nächste von Europa aus auszumachende totale Kernschatten-Mondfinsternis gibt es in gut drei Jahren, am 16. Mai 2022. (cs)


21.01.2019 - Wirtschaft, Schulen, Energie:

Energieprojekt für Lohmarer Grundschulen fortgesetzt

Klassenlehrerin Frau Kampf und die Schüler der Klasse 4b der Waldschule Lohmar staunen über die von Dr. Markus Phlippen aufgebaute Dampfmaschine - (Foto : Frank Kremer)

Eine Information der Stadtwerke Lohmar :  Auch in diesem Jahr kann für die Schüler der 4. Jahrgangsstufe aller Lohmarer Grundschulen wieder das Projekt "Energie erleben und verstehen" der 'Deutschen Umwelt-Aktion' durchgeführt werden. Die finanzielle Unterstützung der Stadtwerke Lohmar ermöglichte das kostenlose Angebot rund um Umwelt- und Energiethemen erstmals im Schuljahr 2017/2018.

"Die kindgerechte Vermittlung dieser zukunftsweisenden Energiethemen liegt uns sehr am Herzen", so Uta Synder, Geschäftsführerin der Stadtwerke Lohmar, "und die überaus positive Resonanz der Schüler/innen und Lehrer/innen aus dem letzten Jahr hat uns bestätigt, das Energieprojekt auch weiterhin für die Grundschulen in Lohmar anzubieten".

Uta Synder konnte sich bei ihrem Besuch der Waldschule Lohmar am 11. Januar selbst davon überzeugen, wieviel Neugierde und Begeisterung durch Autor, Filmemacher und Moderator Dr. Markus Phlippen für diese umweltpädagogischen Themen bei den Kindern geweckt wurde.


21.01.2019 - Vereine, Politik, Veranstaltungen:

Gemeinsamer Neujahrsempfang der CDU und 'MIT Lohmar'

von links nach rechts : Alexander Schneider, Alfred Vosen, Axel Voss, Jürgen Mathies, Helmut Kemmerling und Horst Krybus - (Foto : Jürgen Morich)

Eine Information des CDU-Ortsverbands Lohmar : "Manche europäischen Staaten sind klein, die anderen wissen noch nicht, dass sie klein sind", so der CDU-Europa-Abgeordnete Axel Voss in seinem Grußwort. Und Voss weiter: "Bleiben Sie oder werden Sie ein Fan von Europa, nur gemeinsam mit den anderen Staaten in Europa sind wir stark, um anstehende Herausforderungen und Bedrohungen für unser demokratisches Gemeinwesen zu meistern."

Zuvor hatte Staatssekretär Jürgen Mathies in seiner Rede die Lage und Entwicklung der Inneren Sicherheit aufgegriffen. "Unsere Polizei ist von Umfang und Ausrüstung wieder in die Lage zu versetzen, Recht und Gesetz nachhaltig durchzusetzen", so Mathies. Als Beispiel nannte er dabei die Erhöhung der jährlichen Einstellungsquote in den Polizeidienst von 2.000 auf 2.500 Anwärter. Diese Stärkung der Polizeikräfte werde mittelfristig die Handlungsfähigkeit der Polizei wirksam erhöhen und die zeitlichen Belastungen im Polizeidienst spürbar verringern helfen, so Mathies weiter.

Traditionell führen die 'CDU Lohmar' und die 'MIT Lohmar' (Anmerkung der Redaktion : 'Mittelstandsvereinigung') gemeinsam am dritten Sonntag im Januar ihren Neujahrsempfang durch. Bei sonnigem Winterwetter konnten Alfred Vosen, Vorsitzender der 'CDU Lohmar' und Rüdiger Ramme, Vorsitzender der 'MIT Lohmar', eine Vielzahl von Gästen im Ratssaal der Stadt Lohmar begrüßen. In seiner Begrüßungsrede dankte Vosen insbesondere den Parteimitgliedern für ihre Treue und Unterstützung im zurückliegenden Jahr.

Weiter warb er, dass die demokratischen Parteien vor Ort in 2019 noch enger zusammenrücken und eine noch intensivere Gesprächskultur des miteinander Ringens für das Wohlergehen der Bürger und der Stadt etablieren. So erlebten die Gäste des Neujahrsempfangs einen kurzweiligen Spannungsbogen von kommunalen über landespolitischen bis hin zu europäischen Handlungsfeldern, die in 2019 das politische Wirken der Volkspartei CDU herausfordern und mitbestimmen werden.


21.01.2019 - Veranstaltungen, Sport, Freizeit, Kirchliches:

Katholisches Familienzentrum Lohmar lädt zur 'Zumba-Party'

Eine Information des katholischen Familienzentrums :  'Zumba' ist pure Tanzfreude und macht gute Laune. Ein energiegeladener Abend ist garantiert. Egal ob in Südamerika oder hierzulande, wenn lateinamerikanische und internationale Klänge und Rhythmen aus den Boxen ertönen, möchte man nur noch Tanzen und Spaß haben. Ab 17 Uhr bringen mitreißende, lateinamerikanische Rhythmen den Körper wie von selbst zum Schwingen. Jeder kann mitmachen, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene. Es erwartet euch ein abwechslungsreiches Programm, Partylaune, Spaß für Jung und Alt, Lichteffekte und kleine Snacks.

Die Party startet am Samstag, den 26. Januar von 17 Uhr bis 19.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum Lohmar, Kirchstraße 24. Der Kostenbeitrag beträgt 10 Euro. Mit dabei das Instructor-Team Kati Stahlhofen, Claudia Worm und Jasmin Haller, sie spenden einen Teil Ihres Honorars, was dem Familienzentrum zugute kommt. Anmeldung und Infos unter Telefon 02206 / 7784, per E-mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailfamilienzentrum.neuhonrath(at)katholische-kirche-lohmar.de  oder einfach vorbeikommen.

Wir freuen uns auf viele tanzbegeisterte Teilnehmer !  Keine Vorkenntnisse erforderlich, einfach Spaß haben und mitmachen, jeder ist herzlich eingeladen. Kommt vorbei, es wird wieder ein toller, abwechslungsreicher und lustiger Abend werden. It's Party Time !  Bitte ausreichend Getränke und Sportsachen mitbringen.


19.01.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Zwei Unfälle auf der Hauptstraße im Bereich von Lohmar

Fast zeitgleich ereigneten sich am Freitagabend (18.01.) zwei Unfälle auf der Hauptstraße. Zunächst war es eine Autofahrerin, die gegen 20 Uhr im Ortszentrum eine Verkehrsinsel in Höhe der 'Kreissparkasse' überfuhr. Laut Polizei gab die Fahranfängerin an, einem die Fahrbahn querenden Tier ausgewichen zu sein. Durch das Umreißen eines Verkehrsschildes wurde ihr 'Ford Ka' beschädigt und mußte abgeschleppt werden. Der Löschzug Lohmar leistete technische Hilfe, indem er die Verkehrssicherheit wiederherstellte.

Nur kurz später kam es zu einem Auffahrunfall in Höhe der Einmündung der Aggerstraße im Süden von Lohmar. Eine aus Richtung Siegburg kommende 30-jährige Autofahrerin war mit einem 'Dacia Sandero' auf einen 'Smart' aufgefahren. Durch den Aufprall wurden der 42-jährige Fahrer des Kleinstwagens und dessen Sohn leicht verletzt. Neben der Polizei waren drei Rettungswagen zur Unfallstelle beordert worden. Die Autofahrerin war nach Angaben der Polizei erheblich alkoholisiert, so daß die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Auch diese beiden Fahrzeuge mußten abtransportiert werden. (cs)


18.01.2019 - Polizeimeldungen:

Polizei warnt erneut vor betrügerischen Telefonanrufen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Seit Anfang des Jahres sind Telefonbetrüger wieder verstärkt aktiv im Rhein-Sieg-Kreis. Seit dem 1. Januar sind der Polizei knapp 80 Fälle bekannt geworden - überwiegend Taten, bei denen sich die Anrufer als Polizisten ausgaben, um Geld und Schmuck von ihren Opfern zu erbeuten. Immerhin :  In fast allen Fällen wurden die Angerufenen rechtzeitig misstrauisch und ließen sich nicht auf die Forderungen der Täter ein.

Mit der Masche "Falsche Amtsträger" wurden in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2017 über 7 Millionen Euro erbeutet. Die Vorgehensweise ist häufig die gleiche :  Angebliche Polizisten rufen vornehmlich bei Seniorinnen und Senioren an und geben vor, Teile einer Einbrecherbande festgenommen zu haben. Dabei sei eine Liste sichergestellt worden, auf der auch die Adresse des Angerufenen zu finden sei. Um Geld und Schmuck vor Einbrechern zu schützen, werde die Polizei die Wertgegenstände der Angerufenen abholen und sicher verwahren.

Bei diesen Telefonaten bauen die Täter enormen Druck auf ihre Opfer auf und rufen teilweise über einen Zeitraum von mehreren Wochen immer wieder an. Oft erscheint bei diesen Anrufen die 110 im Display der Angerufenen, teilweise mit einer örtlichen Vorwahl. In den meisten Fällen riefen die Täter bei Adressen aus Troisdorf und Sankt Augustin an. Die Polizei rät dringend :

  • Falls Sie in Ihrem Telefondisplay die Rufnummer 110 gegebenenfalls mit einer Vorwahl sehen sollten, dann handelt es sich nicht um einen Anruf der Polizei. Bei einem Anruf der Polizei erscheint nie die Rufnummer 110 in Ihrem Telefondisplay.
  • Gibt sich der Anrufer als Polizeibeamtin oder Polizeibeamter aus, lassen Sie sich den Namen nennen und wählen Sie selbst den Polizeiruf 110. Schildern Sie der Polizei den Sachverhalt.
  • Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten.
  • Öffnen Sie unbekannten Personen niemals die Tür und ziehen Sie einen Angehörigen oder eine andere Vertrauensperson hinzu.
  • Übergeben Sie unbekannten Personen niemals Geld oder Wertsachen, auch nicht Boten oder angeblichen Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern der Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten.
  • Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufes geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine Anzeige.

Bei Fragen helfen Ihnen die im Opferschutz besonders geschulten Beamtinnen und Beamten Ihrer örtlichen Polizei gerne (Telefon 02241 / 5410). Informieren Sie sich auch auf unserer Internetseite :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttps://rhein-sieg-kreis.polizei.nrw/artikel/falsche-polizei-am-telefon-0


18.01.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Schwerverletzte Fahrerin nach Kollision bei Muchensiefen

Am gestrigen Nachmittag gegen 15.45 Uhr ereignete sich erneut ein schwerer Unfall auf der Kreuzung der Landesstraße 84 mit der Kreisstraße 39 bei Muchensiefen. Von Wahlscheid kommend, beabsichtigte ein 18-jähriger Autofahrer aus Bedburg nach rechts in Richtung Scheid auf die L 84 einzubiegen. Dabei übersah er offenbar einen von Scheiderhöhe nahenden Kleinwagen, der von einer 49-jährigen aus dem Kreis Mayen-Koblenz gesteuert wurde.

Die Fahrzeuge stießen zunächst mit den Frontpartien zusammen, schlugen dann nochmals am Heck gegeneinander. Während der 'VW Polo' des 18-jährigen herumgeschleudert wurde und quer auf der Kreuzung stehenblieb, kam der 'Peugeot 206' der 49-jährigen erst 25 Meter abseits auf einer Wiese zum Stillstand.

Die Autofahrerin zog sich bei dem Zusammenstoß als schwer eingestufte Verletzungen zu. Sie wurde daher nach der notärztlichen Versorgung vor Ort zum Klinikum nach Köln-Merheim gebracht. Während der Rettungs- und der Bergungsarbeiten blieb die L 84 an der Unfallstelle für eine halbe Stunde voll gesperrt. (cs)


17.01.2019 - Stadtverwaltung, Gesellschaft, Finanzen:

Schwanger, was nun ? - Schwangeren-Beratung in Lohmar

Eine Information des Familienbüros der Stadt Lohmar :  Im Rahmen der "Frühen Hilfen" bietet das Familienbüro in der ersten Jahreshälfte 2019 einmal im Monat eine Sprechstunde für schwangere Mädchen und Frauen an. Erfahrene Mitarbeiterinnen des 'Diakonischen Werkes an Rhein und Sieg' haben ein offenes Ohr für die vielfältigen Fragen, unterstützen bei Problemen und Belastungen, die eine Schwangerschaft und die erste Zeit mit dem Kind manchmal mit sich bringen, und helfen Entscheidungen zu treffen.

Des Weiteren informieren die Beraterinnen zu allen Themen rund um die Geburt eines Kindes, dazu gehören finanzielle Aspekte wie Elterngeld, Elternzeit und Unterhalt. Sie haben den Überblick über die gesetzlichen Regelungen, Formalitäten und Hilfen. Informationen zum Mutterschutz, Sorgerecht und vorgeburtlicher Diagnostik gehören ebenfalls zum Angebot.

Dieses Angebot ist kostenlos und vertraulich.
Termine sind immer dienstags, am 12. Februar, 12. März, 9. April, 21. Mai, 18. Juni und 2. Juli. 
Jeweils von 12 bis 14 Uhr findet die Sprechstunde in den Räumen des Familienzentrums, Donrather Dreieck 4, in Lohmar statt. Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes. Eine Anmeldung beim 'Diakonischen Werk' ist erwünscht: Telefon 02241 / 127290, E-Mail : Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailschwangerschaftskonfliktberatung(at)diakonie-sieg-rhein.de . 
In besonderen Fällen ist auch eine Beratung ohne vorherige Terminvereinbarung möglich.


17.01.2019 - Kreisverwaltung, Tiere, Gesundheit:

Blauzungenkrankheit : Kreisgebiet zum Sperrgebiet erklärt

Eine Information des Veterinäramtes der Kreisverwaltung :  Der gesamte Rhein-Sieg-Kreis ist ab morgen (18. Januar) offiziell Sperrgebiet. Der Kreis wurde vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen am 14. Januar angewiesen, dieses Sperrgebiet festzulegen. Hintergrund ist der Ausbruch der Blauzungenkrankheit in einem Betrieb im Landkreis Trier-Saarburg. Das Gebiet im Umkreis von 150 Kilometern um den betroffenen Betrieb gehört zur sogenannten Restriktionszone.

Das bedeutet für Halter von Rindern, Schafen und Ziegen, dass sie ihren Tierbestand, falls noch nicht geschehen, beim Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises melden müssen. Anzeichen einer Infektion bei einem oder mehreren Tieren müssen sie zudem unverzüglich bei der Veterinärbehörde anzeigen. Im Sperrgebiet sind Transporte von Rindern, Schafen oder Ziegen in restriktionsfreie Gebiete außerdem verboten. Nur in Ausnahmefällen und unter Beachtung veterinärbehördlicher Auflagen dürfen Tiere das Sperrgebiet verlassen. Diese Regelung gilt für eine Dauer von mindestens zwei Jahren.

Die Blauzungenkrankheit wird durch Viren ausgelöst, die durch kleine Mücken übertragen werden. Empfänglich sind Wiederkäuer, vor allem Rinder, Schafe und Ziegen. Schafe zeigen etwa sieben bis acht Tage nach der Infektion die ersten Anzeichen einer akuten Erkrankung :  erhöhte Körpertemperatur, Apathie und Absonderung von der Herde. Bald nach dem Anstieg der Körpertemperatur schwellen die geröteten Maulschleimhäute an. Es kommt zu vermehrtem Speichelfluss und Schaumbildung vor dem Maul. Die Zunge schwillt an, wird blau und kann aus dem Maul hängen. Die klinischen Symptome bei Rindern sind von der Art her ähnlich, aber in der Regel weit weniger ausgeprägt. Wirtschaftliche Verluste in den betroffenen Betrieben können dennoch beträchtlich sein.

Es besteht die Möglichkeit, die Symptome durch medikamentöse Behandlung zu lindern. Bei Schafen sterben bis zu 30 Prozent der erkrankten Tiere. Rinder erholen sich nach dem meist milden Verlauf. "Eine Impfung ist möglich und ratsam, um die Tiere vor Infektionen zu schützen und eine Ausbreitung zu verhindern", empfiehlt Dr. Johannes Westarp, Leiter des Veterinär- und Lebensmittel-Überwachungs-Amtes des Rhein-Sieg-Kreises.

Für Menschen ist die Blauzungenkrankheit absolut ungefährlich. Weitere Auskünfte gibt es beim Veterinäramt des Rhein-Sieg-Kreises unter Telefon 02241 / 132335 oder auf  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/Blauzungenkrankheit .


17.01.2019 - Veranstaltungen, Karneval, Stadtverwaltung:

'Mit der Pappnas in die Villa' - Karneval in der 'Friedlinde'

Die hauseigene Singgruppe 'FRICHOLO' wird gemeinsam mit den Gästen die Karnevalsveranstaltung einsingen - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrum 'Villa Friedlinde' :  Auch dieses Jahr wird wieder kräftig „Friedlinde-Karneval“ gefeiert! Am Donnerstag, 7. Februar, 14.30 Uhr bis circa 18 Uhr, heißt es dann "Mit der Pappnas in die Lohmarer Villa Friedlinde"!  
Norbert Muskatewitz, wird, wie in den Jahren zuvor, durch das Programm führen und dem Publikum mit Musik und abwechslungsreichen Programmpunkten karnevalistisch einheizen. Bunte Auftritte diverser Gruppen aus der Region sowie humoristische und musikalische Darbietungen aus den eigenen Reihen des Begegnungszentrums stehen auf dem Programm.

Getränke und kleine Leckereien können zu moderaten Preisen erworben werden. Der Eintritt ist frei; es werden jedoch Eintrittskarten zwecks Platzreservierungen vergeben. Es steht nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung. Karten sind im Büro der 'Villa Friedlinde', Telefon 02246 / 301630, erhältlich.


17.01.2019 - Veranstaltungen:

Treffen der Kinder- und Jugendgruppen im Aggerbogen

Kahl und tot erscheinen die Bäume zurzeit - aber die Indizien für Kraft und Fruchtbarkeit für ein weiteres Jahr sind schon zu erkennen - (Foto : Sabine Aldermann)

Eine Information der städtischen 'Naturschule Aggerbogen' : "NABU-Ranger", "Aggerfrösche" und "Kreativ-Kids" :  Es ist klirrend kalt und die Natur hält Winterschlaf. Damit ein Baum aber im Frühjahr gleich mit dem Blattaustrieb durchstarten kann, sind die Knospen bereits angelegt.

In der Naturschule Aggerbogen wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beigebracht, Bäume anhand ihrer Knospen zu unterscheiden. Es werden Baumexemplare ausgesucht, die im Laufe des Jahres wieder besucht werden.

Gegen die winterlichen Temperaturen wird ein leckeres Rezept helfen. Dozentin ist Sabine Aldermann Termin in der 'Naturschule Aggerbogen' Freitag, der 25. Januar, von 13 bis 16 Uhr, die Kosten betragen 15 Euro je Person.


17.01.2019 - Stadtverwaltung, Verkehr, Umwelt:

Stadtverwaltung kündigt Verkehrslärm-Messungen an

Eine Information des städtischen Ordnungsamtes :  Im Rahmen einer Umgebungslärmstudie, die das Straßenverkehrs-Aufkommen erfasst, wird das 'Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt' (DLR) in der Zeit vom 18. Januar bis 5. Februar an verschiedenen Straßen im Lohmarer Stadtgebiet sechs Messungen pro Woche durchführen. Ziel der Studie ist die Untersuchung des Einflusses von kombiniertem Lärm durch Luft- und Straßenverkehr auf die Belästigung von Anwohnerinnen und Anwohnern. Die Messungen werden mit Hilfe von zwei Messgeräten, die zum Beispiel an Laternenpfählen angebracht werden, für jeweils 24 Stunden durchgeführt.


15.01.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Zweiradfahrer kollidierte in Donrath beim Abbiegen mit PKW

(Foto : Frank Kremer)

Leichte bis mittlere Verletzungen zog sich der 16-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades zu, als er gestern am frühen Nachmittag in Donrath in die Straße 'Zur Burghardt' abbiegen wollte. Der Lohmarer war gegen 14 Uhr auf der B 484 in Richtung Süden unterwegs, beim Linksabbiegen mißachtete er laut Polizei den Vorrang eines entgegenkommenden PKW. Das Kleinkraftrad wurde von dem 'Toyota Corolla' erfaßt und auf den Grünstreifen zurückgestoßen. Der verletzte Zweiradfahrer mußte nach der Erstversorgung vor Ort zu einem Krankenhaus gebracht werden, der 25-jährige Autofahrer aus Lohmar war unverletzt geblieben. Die Polizei beziffert den entstandenen Sachschaden auf rund 2.500 Euro. (cs)


14.01.2019 - Vereine, Sport, Jugend, Kinder, Veranstaltungen:

Einladung zum Vereinsjugendtag des 'Turnverein 08 Lohmar'

Eine Information des 'Turnverein 08 Lohmar' :  Der 'Turnverein 08 Lohmar' möchte in der Jugendarbeit neue Wege gehen. Der Kommunikationsweg soll künftig anders und damit effektiver und kürzer werden Auf dem am 4. Februar um 18 Uhr in der 'Jabachhalle' stattfindenden Vereinsjugendtag des 'Turnverein 08 Lohmar' wird es den Vorschlag geben, die aus dem Jahr 1973 stammende, somit über 45 Jahre alte Jugendordnung abzuschaffen, da sie den heutigen Anforderungen und Gegebenheiten längst nicht mehr entspricht.

Stattdessen möchten wir, dass die Vereinsjugend künftig innerhalb ihrer Abteilungen mit Jugendbereich selbständig einen Jugendvertreter nebst Stellvertreter wählen kann, der dann für die Jugend-Angelegenheiten der Abteilung zuständig ist. Alle Jugendvertreter / Stellvertreter wählen dann gemeinsam einen Sprecher sowie einen Stellvertreter, die sozusagen das "Sprachrohr" der gesamten Vereinsjugend darstellen und je einen festen stimmberechtigten Sitz im Gesamtvorstand haben. Dadurch werden die Rechte der Kinder und Jugendlichen gestärkt, da alle Informationen gebündelt zum Vorstand gelangen und keine Informationsverluste entstehen.

Eltern und andere Interessierte, die noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, empfehlen wir unsere diesbezüglichen Informationen auf der Homepage des 'Turnverein 08 Lohmar' unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tv08lohmar.de . Es sind alle jugendlichen Mitglieder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr sowie die gewählten und berufenen Mitglieder der Jugendabteilung eingeladen (Die Einladung für Kinder bis zum 7. Lebensjahr und das Stimmrecht werden von ihren gesetzlichen Vertretern wahrgenommen.).


14.01.2019 - Veranstaltungen, Umwelt, Technik, Kirchliches:

Nähmaschinen-Check und mehr im 'Repair Café Lohmar'

(Foto : 'Repair Café Lohmar')

Eine Information des ''Repair Café Lohmar' :  Am Samstag, dem 19. Januar, prüft ein Mitarbeiter Ihre Nähmaschine und zeigt Ihnen, wie und wo man mit ein paar Handgriffen oder etwas Öl nachhilft, wenn es einmal klemmt. Das Ganze findet im Pfarrsaal der katholischen Kirche in Lohmar, Kirchstraße 26, statt.

Natürlich bieten wir dort aber auch die üblichen Leistungen und Dienste an. Ob das Fahrrad oder der Rollator gecheckt werden muss oder ob Toaster, Föhn, Mixer, Radio oder Staubsauger (nur mit neuem Fliter) ihre Arbeit eingestellt haben, die ehrenamtlichen Kräfte bieten gern ihre Unterstützung an. Selbst um geplatzte Nähte, stumpfe Messer und defekte Uhren (keine Armbanduhren) wird sich gekümmert und an der Tauschbörse können sie funktionsfähige Geräte und Gebrauchsgegenstände abgeben oder mitnehmen.

Auch ihre alten Brillen und ausrangierte Handys können sie am Ausgang abgeben. Annegret Wetter sorgt dafür, dass diese Dinge wieder nützlich weiterverwendet werden. Und wenn es mal Wartezeiten geben sollte, auch dafür ist vorgesorgt. Bei Kaffee - wir bieten fair gehandelten "Lohmar-Kaffee" an -, Tee und Kuchen kommt man leicht mit anderen Ratsuchenden ins Gespräch.

Sämtliche Leistungen im Repair Café sind kostenlos. Berechnet werden nur notwendige Ersatzteile. Termin ist am Samstag, 19. Januar, von 10 bis 14 Uhr im Pfarrsaal, Lohmar, Kirchstraße 26.


13.01.2019 - Veranstaltungen, Karneval, Vereine:

Nur noch Restkarten für die 'KAZI'-Herrensitzung erhältlich

Eine Information des 'Karnevalistenzirkel Lohmar' :  Nichts für schwache Nerven :  Viele jecke Männer und nur eine Handvoll Frauen, da ist Bombenstimmung vorprogrammiert. Auch auf der nächsten Herrensitzung wird es in der 'Jabachhalle' (rand)voll, da ein hervorragendes Programm zusammengestellt wurde. Als Augenweide wird die Tanzgruppe 'Fauth Dance Company' den Herren so richtig einheizen.

Sowohl die 'CABB' als auch die 'Unkeler Ratsherren' und die 'Kempest Finest' und 'Dröpkes' zeigen ihre stimmungsgeballten Lieder und werden unter Beweis stellen, dass in Lohmar mit der richtigen Musik ordentlich gefeiert werden kann. Für die Lachmuskeln konnten Bernd Stelter, 'Klaus und Willi' und Guido Cantz verpflichtet werden, die alle drei und zwar jeder auf seine Art, den Männern die Veranstaltung in bester Erinnerung bleiben lassen.

Die Herrensitzung ist am 23. Februar um 13.11 Uhr, Einlass bereits ab 12 Uhr. Der Küchenchef Manni Schellberg hat genug Mett bestellt, um den Herren Deftiges neben der Flüssignahrung zu servieren. Es sind nur noch wenige Restkarten unter Telefon 02246 / 5011 erhältlich.


13.01.2019 - Veranstaltungen, Kirchliches, Gesellschaft:

Vortrag im Pfarrzentrum Lohmar zum Thema sexuelle Gewalt

Manfred Paulus - (Pressefoto)

Eine Information der katholischen Kirchengemeinde 'Sankt Johannes' Lohmar :  Missbraucht - sexueller Missbrauch geht uns alle an :  Über viele Jahre erschüttert das Thema Kindesmissbrauch unsere Gesellschaft. Immer wieder werden bedrückende Fakten bekannt, von denen wir fast täglich in den Medien hören oder lesen. Manfred Paulus, Kriminal-Hauptkommissar a.D., informiert über Tatorte, Gründe für Missbrauch, über Signale, die von Opfern ausgehen und auch über die Folgen für die Opfer. Paulus richtet seinen Blick ebenso auf die Täter und auf den Umgang mit ihren Straftaten.

Bereits in der letzten Ausgabe des "Gott|lieb" (Pfarrbrief der katholischen Kirchengemeinde 'Sankt Johannes') hat sich Paulus den Fragen der Redaktion gestellt. Der aus Funk und Fernsehen und durch zahlreiche Bücher bekannte Kriminal-Hauptkommissar aus Ulm kommt nach zehn Jahren zum zweiten Mal zu einem Vortragabend nach Lohmar. Der Vortrag beginnt am Freitag, 18. Januar, um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum in Lohmar, Kirchstraße 26.


13.01.2019 - Veranstaltungen, Vereine:

'Gratulationscour' des 'Vereinskomitee' in Lohmar abgesagt

Eine Information des 'Vereinskomitee Lohmar' :  Das Vereinskomitee Lohmar muss schweren Herzens die für Samstag, den 19. Januar, in der 'Jabachhalle' Lohmar geplante Gratulationscour absagen. Unsere Wertschätzung den auftretenden Gruppen und Darstellern gegenüber ihnen ein adäquates Publikum zu bieten, konnten wir nach der mäßigen Resonanz an Besucher-Voranmeldungen nicht gewährleisten. Somit macht die Durchführung der Veranstaltung wenig Sinn.

Traditionell wird während der Gratulationscour die Auszeichnung "Lühmere Muhr" verliehen, der höchste Orden im Bereich des Karnevals in Lohmar. Diese Auszeichnung wird deshalb in diesem Jahr bei einer anderen Veranstaltung überreicht.

Da leider für die Session 2018/19 aus den unterschiedlichsten Gründen kein Prinzenpaar oder Dreigestirn gefunden wurde, war bereits im Vorfeld klar, dass die diesjährige Gratulationscour ein Drahtseilakt werden würde, da viele Besucher gerade wegen der Aufwartung an die Tollitäten kommen. Trotzdem hatte sich das Vereinskomitee entschlossen, diese traditionelle Veranstaltung durchzuführen, da hier den verschiedenen lokalen Karnevalskräften - und hier besonders den Kindertanzgruppen - die Gelegenheit geboten wird, sich einem großen Publikum zu präsentieren. So wurde viel Aufwand an Werbung getrieben (Einladungen an alle Haushalte in Lohmar, Werbebanner, Presse, Internet) und um Anmeldungen gebeten.

Dennoch haben wir für den 18. Januar 2020 einen neuen Anlauf geplant, dann hoffentlich auch wieder mit Lohmarer Tollitäten. Wir möchten uns bei allen potentiellen Besuchern und den zugesagten Gruppen entschuldigen, aber unter dem Strich blieb leider kein anderer Ausweg. Wir wünschen trotzdem allen Jecken eine schöne Karnevalszeit und sehen uns hoffentlich alle gesund und bei bester Laune am 4. März zum Rosenmontagszug. Denn der findet auf jeden Fall statt !


13.01.2019 - Vereine, Karneval, Veranstaltungen:

Voller Saal bei der Karnevalsparty der 'EVD-Tanzflöhe'

'Tanzflöhe' und Publikum hatten viel Spaß zusammen - (Fotos : 'Ernte-Verein Donrath')

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath' :  Am vergangenen Samstag war es wieder soweit: Die 'Tanzflöhe' des Ernte-Verein Donrath feierten ihre Karnevalsparty im Saal 'Weißes Haus' in Donrath. Ab 18 Uhr kamen die ersten Gäste und pünktlich um 19.11 Uhr eröffneten die Damen Rita und Hilde mit ihrem Sketch das Programm. Nach der anschließenden Begrüßung durch den Sitzungspräsidenten Peter Klotz standen als erstes die 'Tanzflöhe' selbst auf der Bühne und zeigten mit ihrer Jugend- und Erwachsenengruppe die neuesten Tänze. Zum ersten Mal in Donrath auf der Bühne konnten danach 'Tacheless' mit einem bunten Mix aus Stimmungsliedern das bestens gelaunte Publikum begeistern.

Richtig voll wurde es, als die 'Höppemötzjer', eine der besten Tanzgruppen aus Köln, einmarschierten und ein atemberaubendes Programm aus Tanz und Akrobatik präsentierten. Den Anfang der eigenen Beiträge aus den 'Flöhen' machte die Jugendgruppe mit einem "Dancebattle" zwischen Köln und Brasilien, ganz dem diesjährigen Motto "mir fiere wie et uns jefällt - Karneval us aller Welt".


Auftritt der 'Höppemötzjer'

Eine Besonderheit in diesem Jahr war, dass unser Tontechniker Tim seinen Geburtstag feierte und trotzdem seinen Job am Mischpult machte. Das nahmen wir zum Anlass ihn zu überraschen, was natürlich nicht einfach war. Trotzdem schafften wir es alles geheim zu halten, bis zu Tims absoluter Überraschung auf einmal die 'Altenrather Sandhasen' auf der Bühne standen, bei denen seine Tochter tanzt. Die Truppe hatte auch einige Tänzchen mitgebracht und sorgte für weiterhin tolle Stimmung im Saal.

Den zweiten eigenen Beitrag zeigten im Anschluss die Mädels der Erwachsenengruppe auch mit einer tollen, dem Motto entsprechenden internationalen Tanzshow. Richtig voll auf der Bühne wurde es danach noch einmal, als unsere Freunde vom 'Karnevalistenzirkel Lohmar' mit ihrem 'Funkenkorps Rut-Wiess' aufmarschierten und den Saal zum Kochen brachten mit ihrer Darbietung. Das Finale einer großartigen Sitzung wurde diesmal etwas ruhiger, denn Matthes Röhrig sang einige Lieder, bei denen das Publikum auch mitsingen konnte, und sorgte damit für einen tollen Abschluss des Abends. Das Team der Karnevalsparty bedankt sich bei allen Helfern und Gästen und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.


13.01.2019 - Medien:

Januar-Ausgabe des 'Lohmarer Stadtanzeiger' veröffentlicht

Zum Wochenende ist die aktuelle Ausgabe des 'Lohmarer Stadtanzeiger' erschienen. Im Januar-Heft wird auf zahlreiche kulturelle Veranstaltungen in der Weihnachtszeit in Lohmar, Wahlscheid, Breidt und Birk zurückgeblickt. Jeanette D'Ans, Heidi Kraus (beide Evangelische Kirchengemeinde Wahlscheid) und Friedhelm Limbach (Chor 'Da Capo Lohmar') standen dabei zum letzten Mal federführend auf oder hinter der Bühne. Getrauert wird um Chorleiter Bernd Radoch (unter anderem 'MGV Frohsinn Höffen'), der im Alter von 59 Jahren verstorben ist.

Weitere Themen sind unter anderem die geplante stärkere Kooperation von drei der vier evangelischen Kirchengemeinden im Stadtgebiet (Birk, Honrath und Lohmar), ein Besuchstag am neuen Standort der 'Tara-Tierhilfe' in Krahwinkel und die "Hearts of Gold"-Spendenaktion der Firma 'GKN Walterscheid'. Dazu gibt es wie immer den Einhefter "Die Seiten der Stadt Lohmar" mit Informationen der Stadtverwaltung und den Veranstaltungskalender mit Terminen bis zur ersten Februar-Woche. (cs)


11.01.2019 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Schwerer Unfall im Begegnungsverkehr auf K 49 bei Wickuhl

Sirenenalarm in großen Teilen des Stadtgebiets kündeten heute nachmittag gegen 15.20 Uhr von einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 49 zwischen Honrath und Oberschönrath. Die Freiwillige Feuerwehr - alarmiert wurden die Einheiten aus Scheiderhöhe, Wahlscheid und Lohnar - fand den Unfallort in Höhe der Ortslage Wickuhl. In der dortigen Kurvenkombination der K 49 ereignen sich fast regelmäßig folgenschwere Unfälle. Auch im aktuellen Fall waren zwei sich entgegenkommende PKW zusammengestoßen. Anders als zunächst gemeldet war jedoch keiner der Insassen im Fahrzeug eingeklemmt worden.

Die Polizei ermittelte, daß eine 20-jährige Autofahrerin aus Lohmar mit einem 'Nissan Micra' - an dieser Stelle bergab - in Richtung Rösrath unterwegs war. In einer leichten Rechtskurve verlor sie aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über den Kleinwagen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet nach einer Fahrt über die dort ansteigende Böschung zurück auf die Fahrbahn, wo sich der Nissan querstellte. Ein in Fahrtrichtung Honrath entgegenkommender 47-jähriger Autofahrer aus Rösrath hatte keine Möglichkeit, dem Hindernis auszuweichen. Der BMW der 5er-Reihe stieß in die Beifahrerseite des Kleinwagens und drückte diesen von der Straße.

Nach der Erstversorgung durch Feuerwehr, Notfallsanitäter und einen Notarzt wurde die 20-jährige Lohmarerin mit schweren Verletzungen ins Klinikum Köln-Merheim eingeliefert. Ihr Unfallgegner erlitt laut Polizei ebenfalls schwere Verletzungen, er wurde zum Krankenhaus nach Bensberg gebracht. Für die Dauer der Rettungsarbeiten, der Unfallaufnahme duch Spezialisten der Polizei und der Bergungsarbeiten mußte die Kreisstraße 49 für rund zwei Stunden gesperrt bleiben. Ein Mobiltelefon soll zwecks Überprüfung sichergestellt worden sein. Der Sachschaden wir mit rund 15.000 Euro beziffert. - Abweichende Meldungen der Polizei von einem Unfallort in Muchensiefen sind unzutreffend. (cs)


09.01.2019 - Polizeimeldungen:

Vier Einbruchsdelikte innerhalb einer Woche in Lohmar

Nachdem Lohmar über den Jahreswechsel nicht von Einbrüchen betroffen war, mußte die Polizei in den vergangenen sieben Tagen wieder vier Tatorte aufnehmen. Sie lagen im Umfeld der Alte-Lohmarer-Straße in Lohmar-Ort, in den Höhenlagen im östlichen Wahlscheid, im Nordosten von Breidt und im Zentrum von Deesem. Ob es sich in den einzelnen Fällen nur um versuchte oder vollendete Einbrüche handelte, ist nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise - etwa zu im Nachhinein verdächtig erscheinenden Personen oder Fahrzeugen - nimmt die für Lohmar zuständige Polizeiwache in Siegburg unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 entgegen.

In den vergangenen Wochen wurden verstärkt Einbrüche in den Kommunen im nördlichen Kreisgebiet verzeichnet. Die Polizei rät grundsätzlich, bei verdächtigen Beobachtungen ohne Zeitverzug den Notruf 110 zu wählen, auch wenn sich das Gemeldete im Nachhinein als harmlos herausstellt. (cs)


07.01.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Zusatzkonzert des 'Männerchor Liederkranz Birk' im April

Eine Information des 'Männerchor Liederkranz Birk' :  Eine beeindruckendere Bestätigung, mit seiner musikalischen Neuausrichtung den richtigen Weg eingeschlagen zu haben, kann es für den Männerchor „Liederkranz“ Birk wohl kaum geben: Wie im Vorjahr waren die Karten auch für das diesjährige Frühjahrskonzert im April wiederum binnen weniger Tage ausverkauft. Angesichts der anhaltenden Nachfragen hat sich der Liederkranz auch in diesem Jahr zu einem Zusatzkonzert entschlossen.

Das Zusatzkonzert wird am Sonntag, dem 7. April, 17 Uhr, im Saal Fielenbach in Lohmar-Birk stattfinden. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Karten zum Preis von 28 Euro sind bei der Gaststätte Fielenbach und ebenso beim stellvertretenden Vorsitzenden Johannes Profenius (Telefon 02246 / 6171) zu bestellen. Im Eintrittspreis inbegriffen ist eines von zwei zur Auswahl stehenden Gerichten.

Das Konzert steht unter dem Motto "111 Jahre Liederkranz - Ein rheinisches Jubiläum". Folglich hat Chorleiter Rolf Pohle, Musikdirektor FDB, bei seiner Konzertplanung darauf einen musikalischen Schwerpunkt gelegt. Es werden neben altbekannten Liedern von Willi Ostermann modernere Stücke von den 'Bläck Fööss', den 'Klüngelköpp' und eine Reihe anderer flotter "kölsche Tön" zu hören sein. Aber auch Lieder von Udo Lindenberg und der 'Münchener Freiheit' stehen auf dem Programm, durch das Edgar Zens am Klavier den Chor in stets virtuoser Form begleiten wird.

Wer Lust darauf hat, beim Konzert - auch ohne dauerhafte Mitgliedschaft im 'Liederkranz' - selbst auf der Bühne zu stehen und mitzusingen, ist zu dem Projekt herzlich eingeladen. Die Proben finden freitags um 20 Uhr im Bürgerhaus Birk statt.


07.01.2019 - Kreisverwaltung, Technik, Gesundheit:

Kreisleitstelle plant System zur Handyortung von Verletzten

Eine Information der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises :  Die Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises will Menschen in Notlagen künftig noch schneller helfen können. Geplant ist die Nachrüstung mit einer Software, durch die die Einsatz-Sachbearbeiter/innen, nach Zustimmung der Anruferin beziehungsweise des Anrufers, per Fernzugriff das jeweilige Smartphone orten können. Außerdem ermöglicht es das System, eine Videoverbindung mit den Anrufenden aufzubauen.

Gerade wenn Menschen Hilfe brachen, aber nicht genau wissen, wo sie sind, ist die neue Technik eine große Hilfe. "Wir können zum Beispiel Verletzte im Wald orten und ihnen so viel schneller helfen", sagt der Leiter der Rettungsleitstelle, Martin Bertram. Per Videoschaltung können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle zum Beispiel ein Bild vom tatsächlichen Ausmaß eines Brandes oder von Verletzungen verschaffen. So ist eine noch spezifischere Koordination des Einsatzes möglich und Dritte können bei Erste-Hilfe-Maßnahmen besser angeleitet werden, bevor der Rettungsdienst eintrifft.

"Das neue System bietet einen Benefit für beide Seiten :  Menschen in Notsituationen erhalten schnellere Hilfe und die Rettungsleitstelle des Rhein-Sieg-Kreises kann sich ein genaueres Bild der Lage vor Ort machen", so Martin Bertram. Die Nachrüstung mit der neuen Software soll im laufenden Jahr stattfinden.


07.01.2019 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen:

Silvester-Hüttengaudi mit Musik und Tanz beim Ernteverein

Auf der Tanzfläche war immer was los - (Foto : 'Ernte-Verein Donrath')

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath' :  Zum Jahreswechsel durfte der Ernte-Verein Donrath wieder einmal viele Gäste im Saal "Weißes Haus" begrüßen, um gemeinsam ins Jahr 2019 zu starten. 75 Personen hatten sich eingefunden, viele Stammgäste und auch einige neue Gesichter. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Peter Klotz wurde gegen 20 Uhr das zünftige Buffet eröffnet mit vielen Leckereien, dem Motto Hüttengaudi angepasst. Es gab zum Beispiel Rinderbraten und Mini-Haxen, die sehr gut ankamen, sowie viele Beilagen zum Aussuchen. Abgerundet wurde das Buffet durch eine Reihe Vorspeisen und Desserts.

Nachdem alle satt und zufrieden waren, eröffnete DJane Verena den Tanz mit einem kleinen Aufforderungs-Spiel und ab dann wurde auch kräftig das Tanzbein geschwungen. Zwischendurch gab es in zwei Durchgängen die traditionelle Tombola mit vielen Preisen, die von Lohmarer Unternehmen und auch Privatleuten gesponsert worden waren. Um Mitternacht schließlich konnten alle Gäste mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr anstoßen und vor dem Saal das Feuerwerk über Donrath beobachten. Danach ging es weiter mit guter Musik und natürlich der beliebten Neujahrsbrezel-Verlosung. Es wurde noch bis in den frühen Morgen gefeiert und getanzt.

Der Vorstand des Ernte-Vereins bedankt sich bei allen Gästen und den vielen Helfern für eine gelungene Veranstaltung. Wir sehen uns am 31.12.2019 !



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk