Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

31.10.2019 - Polizeimeldungen:

Wohnungseinbrecher erbeuteten Schmuck in Jexmühle

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Mittwoch (30.10.) gegen 16.15 Uhr verließen die Bewohner eines Einfamilienhauses in Lohmar-Jexmühle ihre Wohnung. Als sie gegen 20.10 Uhr heimkehrten, stellten sie fest, dass während ihrer Abwesenheit in das Haus eingebrochen worden war. Unbekannte Täter hatten die Verglasung der Terrassentür mit einem Stein eingeschlagen und in mehreren Zimmern die Schränke durchsucht.

Als Diebesgut nahmen die Einbrecher unter anderem Schmuck mit. Der Gesamtschaden wird bislang auf mehr als 3.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in Jexmühle, die mit dem Einbruch im Zusammenhang stehen könnten. Telefon 02241 / 5413121.

Nach den Erfahrungen der Polizei ist die dunkle Jahreszeit besonders für Beutezüge von Einbrechern geeignet. Frühe Dunkelheit und der Umstand, dass sich wenige Menschen auf ihren Terrassen und in Gärten aufhalten, senkt das Entdeckungsrisiko für die Täter. Daher ist es besonders wichtig, dass Anwohner auf verdächtige Personen und Fahrzeuge in der Nachbarschaft achten und Beobachtungen unmittelbar über Polizeiruf 110 melden.

Gute technische Sicherungen an Türen und Fenstern bringen Einbrecher schnell von ihrem Vorhaben ab. Lassen sie sich dazu von den polizeilichen Experten kostenlos beraten. Das Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz berät Sie auf Wunsch auch Zuhause, Anmeldung unter Telefon 02241 / 5314777.


30.10.2019 - Vereine, Natur, Baumaßnahmen:

'Naturpark' gibt Empfehlungen zum Betreten von Wäldern

Eine Information des 'Naturpark Bergisches Land' :  Aufgrund der derzeitigen Situation im Wald gibt der 'Naturpark Bergisches Land' Empfehlungen für Wandergäste und Naherholungssuchende :  Das Bergische Land ist von Trockenheit und Borkenkäfern extrem betroffen. Aufgrund der anhaltenden Forstarbeiten nach Borkenkäfer-Befall und Trockenheit kann es auf einigen Wanderwegen in den Naherholungsgebieten zu Beeinträchtigungen kommen.

Da sich die dringend notwendigen Forstarbeiten in diesen Bereichen immer wieder verschieben, ist es leider nicht möglich, konkrete Abschnitte und Bereiche vorab zu benennen. Es kann immer wieder zu herabfallenden Ästen oder umfallenden Bäumen kommen. Sollten Sie den Wald betreten, bitten wir um besondere Aufmerksamkeit. Bei Ruhepausen oder an Orten mit längerer Verweildauer ist es wichtig nach oben zu schauen, um Gefahren frühzeitig zu erkennen.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass einige Wege aufgrund von Holzabfuhr gar nicht oder nur schwer begehbar sind. Die Hinweise von Förstern und Forstarbeitern auf Sperrungen sind zu beachten und die Forstarbeiten nicht zu behindern. Die dem 'Naturpark' bekannten Beeinträchtigungen für die Wandernden können unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.bergisches-wanderland.de  eingesehen werden. Vielen Dank für Ihr Verständnis für die derzeitige Situation in unseren Wäldern. Weitere Informationen zum Thema Borkenkäfer gibt es unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.wald-und-holz.nrw.de .


30.10.2019 - Veranstaltungen, Kirchliches:

Versammlung der evanglischen Kirchengemeinde Honrath

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Honrath :  Viel Neues verspricht die Entstehung der evangelischen Gesamt-Kirchengemeinde Birk / Honrath / Lohmar - so viel, dass wir, in der Hoffnung so mehr Menschen zu erreichen, einen neuen Termin für die Gemeindeversammlung festgelegt haben. Am 12. November um 19 Uhr möchten wir Sie im 'Peter-Lemmer-Haus' in Honrath über den aktuellen Stand auf dem Weg zur besagten Gesamt-Kirchengemeinde informieren (Peter-Lemmer-Weg 20).

Themen werden unter anderem sein :  Welche Befugnisse und Zuständigkeiten gibt es künftig ?  Wie ist die Organisationsstruktur der neuen Gemeinde ? Wie soll sie heißen ? - Über diese Dinge, aber auch über "Lokales" möchten wir Sie an diesem Abend informieren. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer/innen.


29.10.2019 - Tiere, Feuerwehr:

Katze im Motorraum eines PKW - die Feuerwehr griff ein

Nach der Befreiung schien die junge Katze noch beeindruckt vom Erlebtem

Ungewöhnliche Geräusche bemerkte ein Autofahrer in Wahlscheid, als er heute morgen kurz vor 9 Uhr seinen PKW aus der Garage fuhr. Diese waren nicht etwa technisch bedingt, sondern rührten offenbar von einem Tier her. Als er die Motorhaube öffnete, blickte ihm über den Motorblock hinweg ein Augenpaar entgegen. Aufgrund des mit Bauteilen ausgefüllten Motorraums war es jedoch nicht möglich, an das als Katze identifizierte Tier zu gelangen.

Letztlich rief er die Feuerwehr zur Hilfe. Diese stand vor dem gleichen Problem, hatte aber das Material, sich der offenbar noch jungen Katze von einer anderen Seite zu nähern. Mit Hilfe von Holzplatten wurde der PKW angehoben und aufgebockt, um Platz dafür zu schaffen, daß ein Feuerwehrmann unter den Wagen kriechen konnte. Erst als dieser die Katze durch einen Hohlraum von unten greifen wollte, ergriff sie - weiterhin laut mauzend - freiwillig die Flucht. Wann und auf welchem Wege die Katze in die Garage und den Motorraum gelangt war, ließ sich nicht mehr klären. (cs)


29.10.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Frontalzusammenstoß an Zufahrt zum 'Donrather Dreieck'

Eine Unaufmerksamkeit führte am heutigen Morgen zu einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße zwischen Lohmar und Donrath. Gegen 8 Uhr beabsichtigte die Autofahrerin eines 'VW Golf', aus Richtung Donrath kommend, nach links zum Parkplatz des Schulzentrums im 'Donrather Dreieck' abzubiegen. Dabei übersah sie laut Polizei offenbar einen entgegenkommenden 'VW Polo', der aus Lohmar kam und ebenfalls Grünlicht hatte.

Beide Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich, wo sie mit Frontschäden liegenblieben. Die 51-jährige 'Polo'-Fahrerin aus Neunkirchen-Seelscheid wurde leicht verletzt. Sie wurde ebenso wie ihre Unfallgegnerin und deren zehnjährige Tochter, die nach eigener Einschätzung unverletzt blieben, zu Krankenhäusern gebracht. Die alarmierte Feuerwehr leistete technische Hilfe, indem ausgelaufene Betriebsstoffe abgestreut und aufgenommen wurden. (cs)


29.10.2019 - Vereine, Sport, Personen:

Erfolge bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften

Catrin Pimmer und Nicole Löschner - (Foto : 'Turnverein 08 Lohmar')

Eine Information des 'Turnverein 08 Lohmar' :  Gute Leistungen zeigten die Tischtennis-Spielerinnen und -Spieler des 'Turnverein 08 Lohmar', die sich für die Bezirksmeisterschaften in Bergheim-Kenten qualifiziert hatten. Gisela Altmann schlug sich bei Ihrer ersten Teilnahme in der Damen-Klasse 60 wacker und konnte wertvolle Erfahrungen sammeln. Nicole Löschner und Catrin Pimmer hatten sich über die Kreismeisterschaften für die Damen-Klasse 40 qualifiziert. Beide konnten sich im Einzel gut in Szene setzen. Nicole Löschner sicherte sich im Endklassement einen sehr guten dritten Platz. Catrin Pimmer wurde Fünfte. Abhängig von den zu vergebenden Teilnehmerquoten haben eventuell alle Damen die Möglichkeit, auch an den westdeutschen Meisterschaften teilzunehmen, die Anfang Dezember in Aachen stattfinden.

Bei den Herren starteten Rafael Santos und Thomas Pütz in der Herren C Konkurrenz (bis 1.600 Ranglistenpunkte). Rafael konnte sich im Einzel, nach drei Siegen in seiner Vorrundengruppe, in die K.O.-Runde spielen. Dort unterlag er knapp einem Nachwuchsspieler von 'Spinfactory Köln'. Mannschaftskollege Thomas Pütz hatte eine schwere Auslosung und musste bereits nach den Gruppenspielen die Segel streichen. Im Doppel machten es die zwei besser. Nachdem die beiden einige höher eingeschätzte Doppel ausgeschaltet hatten, war im Halbfinale Schluss. Mit der Bronzemedaille zeigten sich die beiden Kreismeister im Herren C-Doppel aber durchaus zufrieden. (TP)


28.10.2019 - Verkehr:

Langer Stau auf der Autobahn 3 in Richtung Köln

Pendler in Richtung Köln sollten am heutigen Montagmorgen die Autobahn 3 meiden. Nach einem Unfall mit Vollsperrung auf dem östlichen Abschnitt des Kölner Autobahnrings hat sich ein Rückstau bis in Höhe Rösrath gebildet (Stand 7.30 Uhr). Wie lange die Behinderung andauern wird, ist derzeit nicht bekannt. (cs)

Nachtrag von 8.50 Uhr :  Der Stau auf der BAB 3 beruht nun auf einem zweiten Unfall, der sich zwischen der Anschlußstelle "Königsforst" (29) und dem Autobahndreieck Heumar (28) ereignet hat. Der Rückstau reicht inzwischen bis Lohmar-Ort. Auch die parallel zur Autobahn verlaufende L 284 durch den Königsforst sowie die Panzerstraße (L 84) zwischen Altenrath und Köln-Wahn sind derzeit überlastet. (cs)


27.10.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Ohne Fahrerlaubnis Verkehrsunfall auf Parkplatz verursacht

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Samstagmorgen (26.10.) wurde die Polizei um 10.15 Uhr zur Parkstraße auf einen Parkplatz gerufen, dort war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 27-jähriger Hamburger war mit einem PKW beim Rückwärtsfahren gegen zwei weitere, geparkte PKW gefahren.

Bei der Überprüfung durch die eingesetze Funkstreife stellte sich heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Der verantwortliche Fahrzeughalter, ein 27-jähriger aus Sonneberg, saß auf dem Beifahrersitz. Gegen beide Personen wird ein Strafverfahren eingeleitet. Dem Hamburger wurde das weitere Führen entsprechender Fahrzeuge untersagt. Der Gesamtschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.


24.10.2019 - Vereine, Soziales, Medien:

Verkaufsstart für Adventskalender des 'Lions Club Lohmar'

Das diesjährige Bildmotiv zeigt die Gammersbacher Mühle

Eine Information des 'Lions Club Lohmar' :  Auch in diesem Jahr hat der 'Lions Club Lohmar' wieder einen Adventskalender aufgelegt. Mit dem Erlös werden karitative und soziale Projekte unterstützt. Der gesamte Überschuss aus den Einnahmen dieser Aktion ist der 'Lohmarer Tafel', der Jugendfeuerwehr Lohmar sowie Projekten der Kinder- und Jugendarbeit und sozialen Seniorenprojekten in Lohmar zugedacht.

Der 'Lions Club Lohmar' hofft, dass viele Bürgerinnen, Bürger und Geschäftsleute diesen Adventskalender erwerben und somit das wohltätige Ansinnen unterstützen. Das Motiv für den diesjährigen Adventskalender wurde von der Lohmarer Künstlerin Rosemarie Hüttemann speziell für diesen Kalender bereitgestellt.

Zum Stückpreis von nur 5 Euro kann der Adventskalender bei den Lohmarer Geschäftsstellen der Bank und der Kreissparkasse, der Buchhandlung, dem Sport-Shop und dem Schreibwaren-Handel erworben werden. Selbstverständlich kann der Kalender auch bei den Mitgliedern des 'Lions Club Lohmar' gekauft werden.

Zusätzlich zu dem Aspekt der Unterstützung von karitativen und sozialen Projekten birgt der Adventskalender auch viele Gewinnchancen. Jeder Kalender ist gleichzeitig ein Los, hinter jedem Türchen verstecken sich mehrere wertvolle Gewinne. Dank der Unterstützung durch viele Geschäftsleute aus der örtlichen Umgebung stehen 292 Preise im Gesamtwert von über 15.000 Euro zur Verfügung.

Neben vielen Geschenken und diversen Gutscheinen (für zum Beispiel Restaurant-Besuche, Bücher, Körperpflege und -Ertüchtigung, PKW-Wartung, Luftaufnahme-Videos) wird in diesem Jahr wieder ein E-Bike im Wert von 2.000 Euro als Hauptgewinn verlost.
Heinz-Gerd Pahl / Hans-Walter Schug, Beauftragte für Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit.


24.10.2019 - Veranstaltungen, Energie, Stadtverwaltung:

Infoabend Energie zum Thema alternative Heizungstechniken

Eine Information des städtischen Amtes für Immobilienwirtschaft :  Die Stadt Lohmar, die 'Energieagentur Rhein-Sieg' und die 'Verbraucherzentrale NRW' laden gemeinsam zu einem Vortrag "(keine) Zeit für (falsche) Entscheidungen" rund um das Thema energetische Gebäudesanierung mit Schwerpunkt alternative Heizungstechniken ein. Ort ist die 'Villa Friedlinde', Bachstraße 12, in Lohmar, Datum der 29. Oktober in der Zeit von 19 Uhr bis 21 Uhr.

Die Energieexpertin Petra Grebing von der 'Verbraucherzentrale NRW' informiert insbesondere über den Einsatz von Photovoltaik, Wärmepumpen sowie Infrarotheizungen. Das Angebot ist unentgeltlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen sind unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.energieagentur-rsk.de/beratung  oder bei Thorsten Schmidt, 'Energieagentur Rhein-Sieg', Telefon 02242 / 969300, erhältlich.


23.10.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Indo-Jazz-Projekt 'Trio Benares' gibt Konzert in Honrath

'Trio Benares' - (Pressefoto)

Eine Information des 'Förderkreis für Musik in der Kirche Honrath' :  Am Sonntag, (27.10.) um 17 Uhr findet das nächste Konzert aus der Reihe "Honrather Konzerte 2019" in der Evangelischen Kirche am Peter-Lemmer-Weg in Honrath statt. Zu Gast ist das 'Trio Benares', bestehend aus Deobrat Mishra (Sitar), Prashant Mishra (Tabla) und Roger Hanschel (Saxophon). Seit vielen Jahren gibt es eine starke Anziehungskraft zwischen indischer, klassischer Musik und Jazz, da doch die Improvisation zentraler Bestandteil beider Musikrichtungen ist.

Das 'Trio Benares' setzt die geschichtsträchtige Tradition von Begegnungen dieser Art fort. 2016 veröffentlichte das 'Trio Benares' sein erstes Album, das schnell auf die Bestenliste des Preises der Deutschen Schallplattenkritik gesetzt wurde und in der Presse begeisterte Rezensionen findet. In Honrath wird das Trio Benares seine neue CD "Rajas" vorstellen. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 18 Euro, für Schüler und Studenten 10 Euro, Vorbestellungen sind unter Telefon 02206 / 7201 möglich.


23.10.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Vereine:

5. Oktoberfest des Donrather Turnvereins ist ausverkauft

Eine Informtion des 'Turnverein Donrath' :  Am 26. und 27. Oktober findet im 'Saal Weißes Haus' das fünfte Oktoberfest des Turnverein Donrath statt. Für zünftige Musik sorgt die aus der "Krone der Volksmusik" bekannte Band 'Tauern Echo' aus Österreich. Bei einem bayerischen Buffet und Oktoberfestbier ist für gute Stimmung und einen unvergesslichen Abend gesorgt. Leider ist die Veranstaltung bereits seit Monaten ausverkauft. Alle die, die eine Karte erhalten haben, können sich auf ein top Ereignis freuen. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Wir freuen uns auf Euch.


23.10.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Durchzug eines Traktorkonvois führte zu Behinderungen

Am gestrigen Dienstag konnte eine große Präsenz von Polizeikräften in Lohmar beobachtet werden. Unter anderem auf dem Parkplatz der 'Jabachhalle' waren zahlreiche Mannschaftstransporter aufgereiht. Es handelte sich dabei um eine Sammelstelle überregionaler Kräfte der Bereitschaftspolizei, die zur Absicherung der Route der Großdemonstration von Landwirten in Bonn diente. Von Lohmar aus brachen die Polizeikräfte gegen 14 Uhr auf, um den Rückweg des Traktorkonvois zu begleiten.

Schon am Morgen waren zahllose Landwirte aus dem Stadtgebiet und nördlich gelegenen Landkreisen mit ihren Traktoren durch Lohmar zur Demonstration nach Bonn gefahren. Eine weitere Route führte über die Zeithstraße (B 56). Laut Polizei war der Konvoi der Landmaschinen zeitweise sechs Kilometer lang. Am Nachmittag - wiederum im Berufsverkehr - kam es zu erneuten Behinderungen bei der Rückfahrt der Traktoren zu ihren Höfen. (cs)


22.10.2019 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Sperrung des Fahrradwegs nach Siegburg verzögert sich

Der als verboten beschilderte Geh- und Radweg sowie die abzweigende Umleitung

Schon für den Beginn der vergangenen Woche (14.10.) war die Sperrung des parallel zur Bundesstraße 484 verlaufenden Geh- und Radwegs zwischen Lohmar und Siegburg angekündigt (wir berichteten). Grund sind die geplanten baulichen Maßnahmen zur Verstärkung der Autobahnbrücke an der Anschlußstelle Lohmar (31) der A 3.

Bislang wurde die Baustelle aber noch nicht eingerichtet, die Verbindung nicht gesperrt. Die Sperrschilder stehen bereit, die Verkehrsschilder, die Durchgang und Durchfahrt verbieten, wurden sogar schon aufgestellt, obwohl noch gar keine Behinderung besteht. Sie werden entsprechend ignoriert. Auch die Umleitung über den Radweg auf der alten Bahntrasse wurde bereits ausgeschildert.

Wann die vorbereitenden Arbeiten für die anstehende Instandsetzung des Bauwerks unter der Brücke tatsächlich starten, konnte der 'Landesbetrieb Straßen NRW' heute auf Anfrage nicht benennen. Damit ist auch offen, ob die Baumaßnahme wie ursprünglich angekündigt bis zum 4. November abgeschlossen wird. (cs)

Nachtrag vom 23.10.2019 :  Nach aktueller Auskunft sollen die der Sperrung zugrundeliegenden Vorarbeiten der Baumaßnahme heute beginnen und noch diese Woche abgeschlossen werden.


22.10.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Stadtverwaltung:

'Villa Friedlinde' organisiert Fahrt zum 'Berliner Realismus'

"Tingeltangel" von Hans Baluschek aus dem Jahre 1900, im Besitz des 'Bröhan-Museum', Berlin

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Rau, ruppig und politisch unbequem ging es zu in der Berliner Kunst zur Kaiserzeit - eine spannende Zeit für Künstler/innen wie Heinrich Zille, Hans Baluschek und Käthe Kollwitz, die durch die Industrialisierung stark geprägt waren. Einen drastischen Einschnitt bedeutete für die Menschen der erste Weltkrieg. Die zweite Generation von Künstlern wie Otto Dix, George Grosz und Otto Nagel lassen schließlich in ihrer Kunst die Kritik an der Weimarer Republik aus.

Im Rahmen der von der Lohmarer 'Villa Friedlinde' angebotenen Veranstaltungsreihe "Kulturpfade" bieten Smilja Piehl und Marianne Zienecke einen gemeinsamen Besuch der Ausstellung "Berliner Realismus" im 'Käthe-Kollwitz-Museum' am Dienstag, 19. November, an.

Treffpunkt ist die Bushaltestelle am Lohmarer Schulzentrum / Donrather Dreieck um 13.30 Uhr. Von dort aus wird per öffentlicher Verkehrsmittel nach Köln gestartet. Es fallen Kosten in Höhe von 12 Euro an - darin enthalten sind Fahrtkosten, Eintritt und eine Führung. Nähere Infos können über das Büro der 'Villa Friedlinde' abgefragt werden :  Telefon 02246 / 301630 oder per Mail unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailSusan.Dietz(at)lohmar.de . Anmeldung unbedingt erbeten.


22.10.2019 - Veranstaltungen, Gesundheit, Stadtverwaltung:

Vortrag zum Thema 'Job und Pflege unter einen Hut bringen'

Eine Information der städtischen Gleichstellungsbeauftragten :  Am Samstag, 26. Oktober, bietet die Stadt Lohmar in Kooperation ein kostenfreies Tagesseminar für berufstätige Angehörige vor und in Pflegesituationen an. Wenn Eltern pflegebedürftig werden, bedeutet das gerade für berufstätige Angehörige eine große Herausforderung. Die Gleichstellungs-Beauftragte der Stadt Lohmar möchte mit diesem Seminar dazu beitragen, dass Betroffene auf diese Situation vorbereitet sind und Entlastungs-Möglichkeiten kennen, um Überforderung vorzubeugen.

Referentin und Pflegeexpertin Lydia Kassing vermittelt, was im Vorfeld der Pflegesituation zu beachten ist, erläutert die Voraussetzungen, stellvertretend für Angehörige zu entscheiden, informiert über die Vorbereitung zur Pflegebegutachtung und Leistungen aus der Pflegeversicherung und gibt praktische Tipps zur Entlastung der Angehörigen und zur Vereinbarkeit von Job und Pflegeverantwortung

Das Seminar richtet sich an berufstätige Frauen und Männer und findet von 9 Uhr bis 16.15 Uhr im "Sternensaal" der 'Villa Therese', Hauptstraße 83, statt. Für eine Stärkung zwischendurch ist gesorgt.


22.10.2019 - Polizeimeldungen, Personen:

Lohmar bekommt einen neuen Polizei-Bezirksdienstbeamten

Rolf Lemmer - (Foto : Kreispolizeibehörde)

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Zum 14. Oktober kehrte ein "Luhmerer nach Luhmer" zurück. Polizei-Hauptkommissar Rolf Lemmer wird zum Monatsende die Aufgaben von Helmut Steinrötter endgültig übernehmen. Hauptkommissar Steinrötter erreicht dann die Pensionsgrenze und wird in den wohlverdienten Ruhestand versetzt. Bis dahin weist er seinen Nachfolger in die Aufgaben und "Geheimnisse" eines Lohmarer Bezirksdienst-Beamten ein.

Der 53-Jährige Lemmer ist in Lohmar groß geworden und tritt in die Fußstapfen seines Vaters, Franz Lemmer, der von 1986 bis 2004 Lohmarer Bezirksdienstbeamter war. Nun schließt sich für ihn nach fast 20 Jahren im Streifenwagen der Kreis. Zuletzt hatte der Garten- und Fischteich-Fan als Verkehrssicherheits-Berater gearbeitet. Zudem kümmerte er sich als Opferschützer um Opfer von Verkehrsunfällen. Rolf Lemmer wird zukünftig in Lohmar-Ort als Schutzmann am Gartenzaun präsent sein.

Vielen Dank an den pensionierten Kollegen für seine geleistete Arbeit und sein Engagement. Alles Gute im Ruhestand !  Dem neuen Bezirksbeamten wünschen wir natürlich viel Erfolg in der neuen Funktion.


22.10.2019 - Vereine, Freizeit, Veranstaltungen:

Rückblick auf den Familienwandertag des Turnverein Donrath

(Foto : 'Turnverein Donrath')

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Bei bedecktem Himmel sammelten sich am Sonntagmorgen, dem 29. September, um 10 Uhr 25 Teilnehmer und drei Hunde zum diesjährigen Familienwandertag des Turnverein Donrath am Kolpingheim. Die Tour ging ins beschauliche Naafbachtal. Nach Bewältigung des Aufstiegs wurde an 'Haus Dorp' ein kleiner Erholungsstop mit Erfrischungsgetränken eingelegt bevor es, nun leider bei einer nicht unerheblichen Regeneinlage, über 'Haus Stolzenbach' und Reelsiefen zurück nach Donrath ging.

Am 'Kolpingheim' konnten sich die Teilnehmer zum Abschluss mit einer leckeren von Romano Appel angerichteten Erbsensuppe stärken. Die Routenwahl und die gute Betreuung der Gruppe sorgten trotz des bescheidenen Wetters für gute Stimmung und einen gelungenen Tag.


20.10.2019 - Veranstaltungen, Senioren, Polizeimeldungen:

'Nepper, Schlepper, Bauernfänger' - Kriminalpräventions-Tips

Eine Information der Seniorenvertretung Lohmar :  Kriminal-Hauptkommissar Guido Tepper, Opferschutz-Beauftragter der Kreispolizeibehörde Siegburg, wird am Donnerstag, 24. Oktober, um 15 Uhr unter dem Thema "Nepper, Schlepper, Bauernfänger" über neue und alte Betrugsmaschen zum Nachteil von Senioren berichten. Die Veranstaltung findet in der 'Villa Friedlinde', Bachstraße 12, in Lohmar statt.


17.10.2019 - Stadtverwaltung, Gesellschaft, Soziales:

Sammelaktion 'Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge'

Eine Information des städtischen Tiefbauamtes :  Auch in diesem Jahr unterstützt die Stadt Lohmar die Sammlung des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen im 'Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge', die in der Zeit vom 31. Oktober bis 17. November als Haus-, Straßen- und Friedhofs-Sammlung durchgeführt wird. Insbesondere an Allerheiligen sollen vor den Friedhöfen im Lohmarer Stadtgebiet Spenden zu Gunsten der Arbeit des Volksbundes gesammelt werden. Mit dem Erlös werden Kriegsgräber gepflegt, aber auch Projekte zur Friedenserziehung für Jugend- und Schularbeit finanziert.

Wer Interesse hat, sich ehrenamtlich zu engagieren und die wichtige Arbeit des 'Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge' zu unterstützen, ist aufgerufen, sich bis 21. Oktober als Sammlerin oder Sammler zu melden. Die Sammlerinnen und Sammler werden mit Ausweisen und Sammeldosen ausgestattet, nähere Auskünfte erteilt die Friedhofsverwaltung der Stadt Lohmar.


15.10.2019 - Veranstaltungen, Technik, Umwelt, Soziales, Kirchliches:

'Kürbistag' und 'Internationaler Repair Day' im 'Repair Café'

(Foto : 'Repair Café Lohmar')

Eine Information des 'Repair Café Lohmar' :  Am Samstag, dem 19. Oktober, kommen im Lohmarer 'Repair Café' alle Kürbis-Liebhaber auf ihre Kosten. Es gibt neben Kürbisschnitzen, Rezept-Informationen auch eine leckere Suppe - und zwar von 10 Uhr bis 14 Uhr im Pfarrzentrum Lohmar, Kirchstraße 26.

Daneben wird selbstverständlich auch wieder repariert, zum Beispiel, wenn Toaster, Föhn, Mixer, Nähmaschine, Staubsauger (nur mit frischem Staubbeutel) oder Radio defekt sind oder wenn an Textilien mal eine Naht geplatzt ist. Auch stumpfe Messer können geschärft und Uhren überprüft werden - allerdings ohne Batteriewechsel.

Außerdem steht eine Tauschbörse zur Verfügung, wo funktionierende Geräte abgegeben beziehungsweise getauscht werden können. Auch alte Handys und Brillen werden gesammelt. So landen diese nicht im Abfall, sondern werden einer sinnvollen Verwertung zugeführt. Eventuelle Wartezeiten können sie in der Café-Ecke gut überbrücken. Und interessante Gespräche ergeben sich dabei fast von selbst.

Und wer noch nie im 'Repair Café' war :  Sämtliche Leistungen dort sind gratis - abgesehen von eventuell notwendigen Ersatzteilen. An diesem Tag ist auch der "Internationale Repair Day", das heißt, an diesem Tag wird länderübergreifend von Umwelt- und Verbraucherschutz-Organisationen Werbung für reparaturfreundlichere Produkte gemacht.


15.10.2019 - Technik, Polizeimeldungen:

Neue Streifenwagen auf den Straßen des Rhein-Sieg-Kreises

'Ford S-Max'-Streifenwagen im Einsatz auf der B 507

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen tauscht - wieder einmal - ihre Streifenwagen gegen ein neues Modell aus. Nachdem jahrzehntelang 'VW Passat' eingesetzt wurden, waren vor drei Jahren BMW der '3er-Reihe' beschafft worden. Diese erwiesen sich als zu klein, weil die Ausstattung der Polizisten - persönliche Schutzausrüstung, Bewaffnung und Material - immer umfangreicher wurde. Daher werden zukünftig deutlich größere Fahrzeuge eingesetzt.

Neben Kleinbussen des Modells 'Mercedes Vito', die vereinzelt schon seit zwei Jahren auch im Streifendienst verwendet werden, wurden nun Sportvans des Typs 'Ford S-Max' geleast - gut 15 cm länger, 10 cm breiter, 20 cm höher und mit größerer Zuladung als der 'BMW 318d touring'. Mit einem 2 Liter-Dieselmotor mit 140 kW / 190 PS sind sie dafür stärker motorisiert als der Vorgänger (110 kW / 150 PS). Neben der von den BMW schon gewohnten Farbgestaltung in silber, blau und signalgelb weisen die neuen Modelle mehr LED-Blitzer im Front- und Heckbereich auf.

Auch bei der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg sind nun die ersten Streifenwagen dieses Typs im Einsatz. In den nächsten Jahren werden die älteren Fahrzeuge sukzessive gegen die neuen Modelle ausgetauscht. Landesweit (NRW) werden insgesamt 2.150 Streifenwagen neubeschafft. (cs)


13.10.2019 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Sperrung des Rad- und Gehwegs an der B 484 nach Siegburg

Eine Information des 'Landesbetrieb Straßen NRW' :  Mit Beginn der Herbstferien (14.10.) wird der parallel zur B 484 verlaufende Rad-/ Gehweg im Bereich der Unterführung der Bundesstraße unter der A 3 gesperrt. Bis voraussichtlich Montag (04.11.) werden am Brückenbauwerk vorbereitende Arbeiten für die anstehende Instandsetzung im Zuge der Sanierung der A 3 ausgeführt. Bis ins Jahr 2022 hinein müssen 13 Brücken-Unterführungen zwischen der Anschlußstelle Lohmar (31) und dem Kreuz Bonn / Siegburg (32) verstärkt oder sogar komplett durch neue Brücken ersetzt werden, um den heutigen Belastungen standhalten zu können.

Anmerkung der Redaktion :  Für Fußgänger und Fahrradfahrer zwischen Lohmar und Siegburg steht alternativ der unweit entfernte Weg auf der alten Bahntrasse zur Verfügung. Dieser zweigt - von Lohmar kommend - am Ortsausgang hinter der Einmündung des Dammweg rechts ab. Er führt durch den Wald und erreicht Siegburg im Bereich der 'Steinbahn'. Weiterhin auf der zum Radweg umgebauten Bahntrasse führt er ins Stadtzentrum.

Nachtrag vom 14.10.2019 :  Die Baustelle wurde - anders als vom Baulastträger angekündigt - am heutigen Montag noch nicht eingerichtet. Neue Informationen zum Baubeginn liegen derzeit nicht vor.


13.10.2019 - Vereine, Kulturelles, Veranstaltungen:

Chor und Blasorchester präsentierten Musical 'Wakatanka'

(Foto : Lohmarer Blasorchester)

Eine Information des 'Lohmarer Blasorchester : "Wakatanka" - zwei Vereine, ein gelungenes Duett :  Das Lohmarer Blasorchester und den Kinder-, Jugend und Erwachsenenchor verbindet eine langjährige Freundschaft, in deren Verlauf schon viele gemeinsame Projekte verwirklicht und wundervolle Erinnerungen geschaffen wurden. Am Nachmittag des 6. Oktober ist nun eine weitere großartige Erinnerung hinzugekommen - die lang ersehnte Aufführung des Kinder-Musicals "Wakatanka". In Windeseile füllte sich die 'Jabachhalle' und während sich die Erwachsenen auf den Stühlen niederließen, eroberten die Kinder die Turnmatten, die vor der Bühne als Mitmach-Bereich eigens für das junge Publikum aufgebaut worden waren.

Mit dem Einsatz der Ouvertüre "Shackleford Banks" wurde es dann ganz still. Gebannt verfolgten Jung und Alt die Geschichte der "Wakatanka", die erzählt, wie der Sohn des Häuptlings durch seinen Mut und seine Weisheit, gemeinsam mit seinen Freunden, mit dem großen "Westwind" und dem jungen Cowboy "Tobi", den Stamm der "Wakatanka" rettet. Um das Kämpfen für eine Sache ging es, aber auch um die Verständigung zwischen Völkern, um Toleranz und die Überwindung von Vorurteilen.

Die Idee zum gemeinsamen Musical entstand bereits im Frühjahr 2016. Seitdem wurde das ursprüngliche Werk (geschrieben von Christian Kunkel und arrangiert von Reinhard Summerer) fortwährend "verfeinert" - es wurden eigene Texte, zum Teil in kölscher Mundart, verfasst, die Arrangements wurden auf die Chöre und das Blasorchester zugeschnitten sowie Lieder und Tänze hinzugefügt. Danach begann eine intensive Probenarbeit. Die musikalische Zusammenarbeit zwischen den Vereinen, vor allem zwischen der Chorleiterin Barbara Wingenfeld und dem Dirigenten des Blasorchesters David M. Witsch hat sich definitiv gelohnt.

Das Ergebnis war fantastisch. Ein harmonisches Zusammenspiel zwischen Blasorchester und Chören, phantasievolle Kostüme und das grandiose Schauspiel des Kinderchores, voller Begeisterung und Hingabe, sorgten für wohlige Gänsehaut-Momente und wurde zu Recht mit stehenden Ovationen und dem Wunsch nach einer Zugabe belohnt. Nach einer kurzen Ansprache und Danksagung durch die beiden Vorsitzenden Michael Höhne und Markus Schwedes erklang noch einmal aus voller Brust das "Indianer"-Lied, im Original von der deutschen Pop-Band 'PUR'. Zwei Vereine, ein Musical - ein tolles Gemeinschaftsprojekt, dass sicherlich zu gegebener Zeit eine Neuauflage wert ist.


11.10.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Schutz für Fußgänger durch reflektierende Kleidungsstücke

(Grafik : Polizei Oberbergischer Kreis)

Eine Information der Polizei Oberbergischer Kreis :  Die dunkle Jahreszeit hat begonnen und damit steigt die Unfallgefahr für Fußgänger, die aufgrund der Dunkelheit und oftmals widrigen Wetterverhältnissen von anderen Verkehrsteilnehmern übersehen werden. Jedem Autofahrer ist es vermutlich schon passiert - plötzlich taucht ein Fußgänger im Scheinwerferlicht auf, von dem kurz zuvor noch nichts zu sehen war. Wenn dann noch Regen, blendende Scheinwerfer oder auch nur eine kurze Ablenkung hinzukommen, sind Unfälle fast vorprogrammiert.

Die wichtigste Schutzmaßnahme lautet daher : Tragen Sie reflektierende Kleidung, Warnwesten oder Armbänder. Das Schaubild verdeutlicht die Wirkung eindrucksvoll. Während ein dunkel gekleideter Fußgänger erst in einer Entfernung von 25 Metern wahrgenommen wird, erhöht sich die Sichtbarkeit beim Tragen von reflektierendem Material auf 160 Meter !

Was man auch noch wissen sollte :  Der Anhalteweg eines Autos (gefahrene Strecke während der Reaktionszeit plus Bremsweg) beträgt bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h selbst bei einer starken Vollbremsung über 25 Meter !  Ohne reflektierende Kleidung ist es daher meist schon zu spät, wenn ein Fußgänger im Scheinwerferlicht eines Autos erkennbar wird.



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk