Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

29.05.2019 - Polizeimeldungen:

Mutmaßliche Metalldiebe nach Tat in Lohmar auf A 3 gestellt

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am 29.05. gegen 1.30 Uhr wurden der Polizei verdächtige Personen auf einem Firmengelände der Walterscheid-Müller-Straße in Lohmar gemeldet. Mindestens zwei Personen waren mit einem Kleinlaster auf das Gelände der Plexiglas-Firma gefahren und hatten mit erheblicher Lautstärke mehrere Gegenstände verladen. Anschließend hatten sie mit dem Kastenwagen ohne Licht das Gelände verlassen und waren in Richtung Troisdorf-Altenrath gefahren.

Sofort wurde eine Fahndung nach dem weißen LKW, mit einem auffälligen Graffiti auf der Seite, eingeleitet. Beamte vor Ort stellten fest, dass das Zufahrtstor zu dem Firmengelände aufgebrochen worden war und offenbar mehrere Metallgitterboxen fehlten. Im Rahmen der Fahndungs-Maßnahmen mit Unterstützung der Polizei Köln konnte der verdächte Laster auf der BAB 3, nahe Köln-Rath / Heumar, gestellt und angehalten werden. Im Fahrzeug befanden sich drei Männer und auf der Ladefläche standen zehn leere Gitterboxen im Wert von je 100 Euro, die vermutlich aus der Lohmarer Firma stammten.

Die drei Tatverdächtigen im Alter von 21 bis 23 Jahren mit Wohnsitz in Köln wurden wegen Verdacht des Einbruchdiebstahls vorläufig festgenommen. Zwei von ihnen sind bereits früher wegen Eigentumsdelikten in Erscheinungen getreten. Bislang leugnen die Verdächtigen die Tat. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.


28.05.2019 - Stadtverwaltung, Finanzen, Tiere:

Hunde-Bestandsaufnahme stellte Hundesteuer-Verstöße fest

(Archivfoto : Studio 242)

Eine Information der städtischen Kämmerei :  Die Stadt Lohmar macht aus gegebenem Anlass darauf aufmerksam, dass die Haltung eines Hundes anmeldepflichtig ist. Wie alle Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhebt auch die Stadt Lohmar eine jährliche Hundesteuer. Dies setzt jedoch voraus, dass die Hundehalter/innen ihren Vierbeiner bei der Stadtverwaltung beim Amt für Finanzwesen, Stadthaus, Zimmer 320, Telefon 02246 / 15240 anmelden. Selbstverständlich kann der Hund auch online auf der Internetseite der Stadt Lohmar unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de/hundesteuer  angemeldet werden.

Bereits vor einiger Zeit wurde eine Hunde-Bestandsaufnahme auf dem Gebiet der Stadt Lohmar durchgeführt und einige Verstöße gegen die Anmeldepflicht festgestellt. Das fehlende Anmelden eines Hundes kann mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro geahndet werden. Zurzeit gelten in Lohmar folgende Steuersätze : für einen Hund 84 Euro, bei zwei Hunden 108 Euro je Hund, bei drei und mehr Hunden 132 Euro je Hund. Die Stadt Lohmar beabsichtigt zu gegebener Zeit wieder eine Hunde-Bestandsaufnahme durchzuführen.


28.05.2019 - Stadtverwaltung, Finanzen, Wirtschaft:

Haushaltsjahr 2018 mit deutlichem Überschuß abgeschlossen

Kämmerer Marc Beer (links) und Bürgermeister Horst Krybus - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen Kämmerei :  Das vorläufige Rechnungsergebnis des Haushaltsjahres 2018 der Stadt Lohmar weist einen Überschuss in Höhe von 1.439.376 Euro aus - eine äußerst erfreuliche Entwicklung. Bereits zweimal in der Amtszeit von Bürgermeister Horst Krybus konnte ein positives Ergebnis erwirtschaftet werden. Seit Einführung des Neuen kommunalen Finanzmanagements (NKF) ist es nunmehr das dritte Mal.

Der Hauptgrund für die positive Haushaltsentwicklung ist die gute konjunkturelle Lage, die sich vor allem im Aufkommen der Gewerbesteuer niederschlägt. So konnten im Haushaltsjahr 2018 nahezu 3 Millionen Euro mehr Gewerbesteuer veranlagt werden als im Haushaltsplan 2018 prognostiziert. Dies ist auf eine einmalige Nachzahlung von Unternehmen zurückzuführen. Bemerkenswert ist der Umstand, dass ein Überschuss trotz der nach wie vor hohen Sozialausgaben erwirtschaftet werden konnte.


27.05.2019 - Polizeimeldungen, Stadtverwaltung:

Sechs Fahrzeuge und Ladenfront durch Farbe beschädigt

Das betroffene Ladenlokal an der Hauptstraße am Samstag

Ein Fall von Sachbeschädigung in Lohmar-Ort läßt sich derzeit nur grob auf eine Tatzeit eingrenzen :  In der Nacht von Freitag auf Samstag (25.05.) wurden im Umfeld des Stadthauses im nördlichen Bereich der Hauptstraße mehrere Objekte mit Farbe besprüht.

Beschädigt wurden sechs Dienstfahrzeuge der Stadtverwaltung, die in einer Reihe auf dem Parkplatz des Stadthauses an einem von der Straße uneinsichtigen Bereich unmittelbar neben dem Gebäude geparkt waren. Betroffen waren zwei 'Dacia Dokker', ein 'Dacia Duster', ein 'Nissan Versa Note', ein 'Nissan Pixo' und ein 'VW Caddy'. Bei den Fahrzeugen wurden die Nummernschilder sowie die Scheiben mit silberner Farbe beschmiert, wodurch auch Karosserie- und Kunststoffteile in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Zudem wurde rund 100 Meter entfernt eine Gebäudefront an der Hauptstraße besprüht. Betroffen waren mehrere Schaufenster-Scheiben, die Eingangstür und ein Schaukasten eines dem Stadthaus unmittelbar gegenüberliegenden Ladenlokals. Auch in diesem Fall wurde silberne Farbe verwendet, womit die Fenster großflächig besprüht wurden. In diesem Fall wurden auch Buchstaben und Zahlen verwendet, die möglicherweise Hinweise auf den oder die Täter geben. So ist der Text "ART12" und "GG" oder "66" zu entziffern.

Durch die Tat ist ein erheblicher Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden. Wer hat in der Nacht von Freitag auf Samstag Beobachtungen gemacht, die mit der Sachbeschädigung in Zusammenhang stehen könnten ?  Wer kann Angaben zu dem oder den Tätern machen ?  Wurde eventuell mit der Tat geprahlt ?  Hinweise nimmt die Polizei in Siegburg unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 entgegen. (cs)


27.05.2019 - Polizeimeldungen:

13 Autoantennen im Wohngebiet am Jabach entwendet

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Sonntag (26.05.) gegen 1.50 Uhr wurde eine Anwohnerin der Straße 'Im Pesch' in Lohmar durch die laute und aggressive Sprechweise einer männlichen Person geweckt. Sie glaubte zunächst an einen Streit und blickte aus dem Fenster. Die Zeugin bemerkte einen einzelnen Mann, der die Antenne eines geparkten PKW abschraubte und einsteckte. Sie sprach den Fremden an, der daraufhin sofort in Richtung 'An den Steinen' und weiter in Richtung der nahe gelegenen Gärtnerei flüchtete.

Die kurz darauf hinzugerufenen Polizisten stellten in der Straße insgesamt 13 weitere Fahrzeuge fest, an denen die Antennen fehlten. Die Fahndung nach dem Flüchtigen verlief in der Nacht ohne Erfolg. Der Täter wird als etwa 25-jähriger kräftiger Mann mit dunkelblonden dichten Haaren beschrieben. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke und eine dunkle Jeanshose. Auffallend war sein breitbeiniger Gang. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 02241 / 5413121 entgegen.


27.05.2019 - Politik:

Entwicklung der Europawahl-Ergebnisse im Stadtgebiet

Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt brachte das Ergebnis der Europawahl in Lohmar keine großen Abweichungen. Die Anteile der drei stärksten Parteien sind ähnlich ausgefallen, bei den kleineren Parteien gibt es prozentual größere Unterschiede.

Die CDU hat mit 30,34 Prozent (minus 8,74 %, 4.853 Stimmen) etwas besser abgeschnitten als im Bund (CDU/CSU 28,9 %). Im Verlauf der letzten vier Europawahlen hat die Partei lokal aber ein Drittel ihrer Stimmenanteile verloren. Noch im Jahre 2004 hatte die CDU rund 45 Prozent der Wählerstimmen gewinnen können.

Die SPD wurde nach einem Ausreißer nach oben bei der vorangegangenen Wahl auf ihr niedrigstes Niveau zurückgeworfen. Mit 16,92 Prozent (minus 12,24 %, 2.706 Stimmen) liegt man aber noch über dem bundesweiten Durchschnitt (15,8 %).

Eindeutige Sieger der diesjährigen Wahl sind bundesweit wie in Lohmar die Bündnis 90 / Grünen. Lokal gab es sogar ein noch deutlich besseres Ergebnis als im Bundesschnitt (20,5 %). Mit 25,27 Prozent (plus 12,11 %, 4.041 Stimmen) wurde der Stimmenanteil fast verdoppelt. Die Grünen sind damit in Lohmar auch bei der Europawahl zur zweitstärksten Kraft angewachsen.

Die FDP konnte sich nach einem Absturz bei der vorangegangenen Wahl 2014 zwar auf 7,53 Prozent erholen (plus 3,43 %, 1.204 Stimmen), liegt damit aber noch weit unter dem Spitzenwert von 2009, wo sie mehr als 15 Prozent erreichte. Das aktuelle Lokalergebnis liegt dennoch deutlich höher als im Bundesschnitt (5,4 %).

Die AfD fällt in Lohmar mit 7,48 Prozent auf den fünften Rang unter den Parteien zurück. Bei der Europawahl 2014 erstmals angetreten, konnte sie dennoch zulegen (plus 2,19 %, 1.196 Stimmen). Sie verfehlt lokal trotzdem deutlich den Bundesdurchschnitt (11 %).

Leichte Verluste mußte die Linke im Stadtgebiet verbuchen, sie fiel auf 2,69 Prozent zurück (minus 0,52 %, 430 Stimmen, Bundesschnitt 5,5 %). Insgesamt traten 40 Parteien und politische Vereinigungen zur Wahl an, die bislang nicht erwähnten Sonstigen konnten 9,78 Prozent der Stimmen auf sich vereinen (plus 3,8 %). Nur 'Die Partei' (2,04 %, 326 Stimmen) und die Tierschutzpartei (1,77 %, 283 Stimmen) konnten dabei die Prozentmarke übertreffen.

Einen kräftigen Zuwachs zeigte die Wahlbeteiligung - im Bund wie auch in Lohmar. Lokal stieg sie auf 68,01 Prozent. Der Durchschnitt im Rhein-Sieg-Kreis lag mit 65,93 Prozent knapp, bundesweit mit 61,4 Prozent deutlich darunter. (cs)


26.05.2019 - Politik:

Das Ergebnis der Europawahl bezogen auf die Stadt Lohmar

CDU  -   30,34 %  (- 8,74 %)

Grüne  -  25,27 %  (+ 12,11 %)

SPD  -  16,92 %  (- 12,25 %)

FDP  -  7,53 %  (+ 3,43 %)

AfD  -  7,48 %  (+ 2,20 %)

Linke  -  2,69 %  (- 0,52 %)

Sonstige  -  9,77 %  (+ 3,77 %)

Wahlbeteiligung :  68,01 %

(ausführlicher Bericht folgt)


26.05.2019 - Politik, Gesellschaft:

Nicht vergessen : heute Wahl zum Europäischen Parlament

Am heutigen Sonntag finden die neunten Wahlen zum Europäischen Parlament statt. In früheren Jahren war die Wahlbeteiligung geringer als bei Bundestags- oder Kommunalwahlen. Offenbar wurde das Thema Europa bislang als weniger wichtig eingeschätzt als nationale oder kommunale Themen. Dazu beigetragen haben dürften beinahe nichtige Themen, die der Europäischen Union als Regelungswut angekreidet wurden. So sorgten zeitweise die Import-Bestimmungen für Karamell-Bonbons, die Biegung von Salatgurken oder zuletzt die Reform des Urheberrechts für mediale Aufregung.

Die großen Vorteile des vereinten Europas gerieten darüber oftmals in Vergessenheit. Was als Wirtschaftsunion begann - und damit gerade einer Exportnation wie Deutschland zugute kommt -, hat sich längst als Friedensprojekt etabliert - aus früheren Feinden wurden Partner und Freunde. Aber auch auf ganz praktischen Feldern bietet das vereinte Europa seinen Bürgern unschätzbare Vorteile wie die freie Wahl des Wohn- und Arbeitsortes. Eine ganze Generation kennt die früheren Zustände von teils langwierigen Grenzkontrollen innerhalb Europas nicht mehr, die durch das Schengen-Abkommen wegfielen. Die gemeinsame Währung, zahlreiche Regelungen zum Umwelt- und Verbraucherschutz oder die Abschaffung der Roaming-Gebühren sind weitere von vielen Vorzügen, die es ohne die EU nicht geben würde.

Ein Rückfall in die Aufwertung der Nationalstaaten, wie sie aus manchen Kreisen lautstark gefordert wird, würde jahrzehntelang erarbeitete Errungenschaften in Frage stellen. Eine hohe Wahlbeteiligung setzt dagegen ein deutliches Zeichen zugunsten eines vereinten Europas :  Die Wahllokale im Stadtgebiet sind heute von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Auch wer seine ihm zugesandte Wahlbenachrichtigung eventuell nicht mehr zur Hand hat, kann mitwählen. In diesem Fall ist der Personalausweis vorzulegen.

Wer noch keine Wahlentscheidung getroffen hat, dem dient der (wieder verfügbare) "Wahl-O-Mat" der 'Bundeszentrale für politische Bildung' als Hilfe. Hier lassen sich die eigenen Einstellungen leicht mit den Programmen der Parteien vergleichen :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.wahl-o-mat.de/europawahl2019


24.05.2019 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Verlegung der Haltestelle Königsberger Straße in Lohmar

Haltestelle "Königsberger Straße"

Für die Dauer von knapp drei Wochen wird die Bushaltestelle "Königsberger Straße" in Fahrtrichtung Ortszentrum im Süden Lohmars gesperrt. Grund ist der barrierefreie Ausbau der Haltestelle. Die Baumaßnahme beginnt am Montag, dem 27. Mai, und dauert voraussichtlich bis Freitag, den 14. Juni. Eine Ersatzhaltestelle wird rund 200 Meter entfernt in Höhe des Autohauses eingerichtet. (cs)


24.05.2019 - Stadtverwaltung, Freizeit, Veranstaltungen:

Singgruppe der 'Villa Friedlinde' erlebte Ausflug zum Rursee

Die Reisegruppe genoss den Aufenthalt an Deck der "Aachen"- (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Die Singgruppe der 'Villa Friedlinde', 'FRICHOLO', begab sich zum sechsten Mal in Folge auf Chorfahrt. Diesmal ging der Ausflug an den im Nationalpark Eifel gelegenen Rursee. Bei schönstem Wetter glitt die Fähre "Aachen" über das spiegelglatte Wasser und eröffnete den musikbegeisterten Seniorinnen und Senioren wunderschöne Ausblicke in die frühlingshafte Natur.

Die Chorsängerin Theresia Wiemer hatte die Tour perfekt ausgearbeitet und auch für das leibliche Wohl gesorgt. So sah der Zwischenstopp in Rurberg ein köstliches Mittagessen für die zwanzig Sänger/innen vor. Auf der Fahrt zurück nach Lohmar wurde im Bus kräftig gesungen und alle waren sich einig darüber, dass für das nächste Jahr wieder ein Ausflug auf dem Programm stehen wird.


24.05.2019 - Veranstaltungen, Kunst, Kulturelles, Vereine:

Ausstellung 'Querschnitt' in der 'Kunsthalle Scheiderhöhe'

Eine Information des 'Kunstkreis LohmART' :  Der 'Kunstkreis LohmART' lädt für Sonntag, 26. Mai, von 11 bis 17 Uhr zu einer Gemeinschafts-Ausstellung unter dem Titel "Querschnitt" in die 'Kunsthalle LohmART', Scheiderhöher Straße 42b, in Scheiderhöhe ein.

Elf Künstlerinnen und Künstler (Dorothea Deparade-Bessel, Peter Flier, Irmingard Gebert, Christine Hühne, Iris Krug, Heidi Landgraf, Renate Martinsdorf-Henrici, Doris Niezard, Wilfried Vonderbank, Heidrun Wettengl und Thea Wersdörfer) werden einen Querschnitt ihres Schaffens zeigen und in Form einer Kunstmesse präsentieren und zum direkten Verkauf anbieten - frei nach dem Motto "sehen, kaufen, mitnehmen".

Eine Vielfalt an Kunstrichtungen, Themen, Techniken und Größen (Malerei, Fotografie, Grafik, Skulptur, Objekt) erwartet die Besucher und gibt Einblicke in die Arbeitsweisen der unterschiedlichen Künstlerinnen und Künstler. Das verspricht eine vielseitige, hochwertige und äußerst interessante Ausstellung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


24.05.2019 - Veranstaltungen:

Endspurt des Bücherflohmarkts in der Stadtbibliothek

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Aufgrund der großen Nachfrage wurde der Bücherflohmarkt in der Stadtbibliothek Lohmar, Villa Therese, Hauptstraße 83, verlängert :  Noch bis zum 7. Juni kann man während der Öffnungszeiten in Büchern stöbern und sie auch noch günstig kaufen. Die Bibliothek trennt sich von ausgedienten und doppelt vorhandenen Büchern, die schon ab 50 Cent pro Stück zu haben sind. Verschenkt werden die Bücher nicht, aber natürlich gibt es auch einen Mengenrabatt. Also, auf geht's zur Schnäppchenjagd !

zu den Öffnungszeiten der Bibliothek siehe unter  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBüchereien


22.05.2019 - Stadtverwaltung, Feuerwehr, Vereine, Soziales:

Alter Feuerwehr-Mannschaftstransporter geht nach Portugal

Der 'Mercedes Sprinter' der Löschgruppe Scheiderhöhe bei einem Einsatz im Jahre 2016

Nach einer Ersatzbeschaffung wurde ein 15 Jahre alter Kleinbus, der bei der Löschgruppe Scheiderhöhe der Freiwilligen Feuerwehr als Mannschaftstransporter seinen Dienst tat, im vergangenen Jahr außer Dienst gestellt. Die Stadt tritt das ausgemusterte Fahrzeug nach einer entsprechenden Anfrage nun als Schenkung an den örtlichen Partnerschaftsverein 'PLuS Europa' ab.

Dieser will den 'Mercedes Sprinter' jedoch nicht für eigene Zwecke einsetzen, sondern der Feuerwehr in der portugiesischen Partnergemeinde Vila Verde (bei Braga) zur Verfügung stellen. Es wird berichtet, daß die Einsatzkräfte der dortigen Feuerwehr ('Bombeiros Voluntários Vila Verde') in Ermangelung ausreichender Fahrzeuge oft mit ihren privaten PKW zur Einsatzstelle fahren müssen. Der Neunsitzer, der noch diesen Monat in den Norden Portugals überführt werden soll, soll hier Abhilfe schaffen. (cs)


21.05.2019 - Veranstaltungen, Natur, Tiere, Vereine:

Naturkundliche Exkursion auf den Spuren der Wildkatze

Europäische Wildkatze - (Foto : Wolfgang Kruck / fotolia.com)

Am Samstag, dem 25. Mai, bietet das 'Bündnis Heideterrasse' einen fünfstündigen Spaziergang durch den Norden des Lohmarer Walds an. Holger Sticht führt die Teilnehmer der naturkundlichen Exkursion "auf den Spuren der Wildkatze" :

"Der Lohmarer Wald ist der südlichste und bislang einzige Teilraum der Bergischen Heideterrasse, in welchen die Europäische Wildkatze wieder einwandern konnte. Wir werden diese scheuen Tiere nicht zu Gesicht bekommen, aber die für Wildkatzen und andere seltene Arten wie Neuntöter oder Zauneidechse wesentlichen Lebensraum-Elemente kennen lernen."

Treffpunkt ist um 9 Uhr an der Bushaltestelle am Stadthaus in Lohmar-Ort. Eine Anmeldung ist für den Fall, daß der Termin verschoben werden muß, erforderlich (e-mail : Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailholger.sticht(at)heideterrasse.net ). Statt einer Teilnahmegebühr werden Spenden gesammelt.


20.05.2019 - Schulen, Wirtschaft, Personen:

Lohmarer Gymnasiasten als erfolgreiche Jungunternehmer

(Foto : Katharina Mumper)

Eine Information des Gymnasiums Lohmar : "Milium", "Omas Beste" und "Green Head" hießen die Geschäftsideen des diesjährigen Projektkurses "business@school" des Gymnasiums Lohmar. Im Schulentscheid präsentierten die SchülerInnen am 2. Mai ihre eigenen Geschäftsideen inklusive Businessplan auf der Bühne der Jabachhalle.

Jede der drei Gruppen hatte fünfzehn Minuten Zeit, um der Jury aus Wirtschaftsvertretern ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu präsentieren. Die Gruppen hatten zuvor Umfragen mit potentiellen Kunden durchgeführt, mögliche Wettbewerber mit ihrer Idee verglichen, eine Gewinn- und Verlustrechnung aufgestellt und die Stärken, Schwächen, Chancen sowie Risiken ihres Unternehmens herausgearbeitet.

Mit ihrer Geschäftsidee "Green Head" konnte die Gruppe um Jan Barison, Clara Engelsleben, Tobias Fromm, Kris Gronewald und Len Köhler die Wirtschaftsjury beim Schulentscheid des Wettbewerbs in Lohmar überzeugen. Teaser der Geschäftsidee :  Ein durchschnittlicher Deutscher verbraucht zehn Flaschen Shampoo im Jahr. Wenn man das auf durchschnittliche 80 Jahre hochrechnet, kommt man auf einen Wert von 800 Flaschen im Laufe eines Lebens. Aber was passiert mit diesen 800 Plastikflaschen ?  Werden sie wie vermutet recycelt ?  Nein, der deutsche Plastikmüll wird zu mehr als 50 Prozent verbrannt und unsere Umwelt wird immer mehr belastet.

Um diese Mengen an Plastik zu sparen, möchte "Green Head" nachhaltiges Shampoo auf regionalen Wochenmärkten in Lohmar, Siegburg und Overath verkaufen. Dabei haben die Kunden die Möglichkeit ihr Shampoo am Stand nachzufüllen. Dieses Shampoo wird aus Großgebinden der Marke "Faith in Nature" bezogen und in Glasbehälter abgefüllt. Die Kunden können entweder ihre eigenen Behälter mitbringen oder haben die Möglichkeit einen Naturbehälter am "Green Head"- Stand zu erwerben. Diese Behälter werden aus Maisstärke hergestellt und mit einer wasserdichten Beschichtung überzogen. Im Vergleich zu den herkömmlichen 400 Milliliter-Shampoo-Flaschen, schafft es das junge Unternehmen mit dieser Vorgehensweise, den Plastikmüll um 49 Prozent zu verringern.

Nach einer intensiven letzten Arbeitsphase durfte schließlich am Donnerstag, dem 19. Mai, das Gewinnerteam das Gymnasium Lohmar beim Regionalentscheid in Bonn vertreten. Moralisch unterstützt von Eltern und ehemaligen "business@school"-Teilnehmern präsentierte das Team seine Geschäftsidee "Green Head" und stellte sich im Anschluss fachkundig einer intensiven Jurybefragung.

Das Vorrücken in die Endrunde des Regionalentscheids hat das Lohmarer Team zwar knapp verpasst, trotz allem können sämtliche Beteiligte positiv auf das gesamte Projekt und die damit erworbenen Erfahrungen und Kenntnisse zurückblicken :  Das Feilen an der eigenen Geschäftsidee hat den Schülern sehr viel Spaß gemacht. Nach einigen durchgearbeiteten Nächten, so manchen Konflikten und vielen Höhen und Tiefen des gemeinsamen Arbeitens sind alle selbstbewusster geworden und haben gelernt, wie viel sie im Team erreichen können.

Ein besonderer Dank gilt den Jurymitgliedern Frau Dr. Sabine Dürholt-Reichelt, Fabian Halft, Sebastian Holz, Petra Ufer und Holger Potthoff für die Unterstützung bei den Abschluss-Präsentationen während des Projektjahres in Lohmar, den Betreuern aus der Wirtschaft Christof Götz, Sarah Sinnig, Simon Trimborn und Gerd-Ralf Zons-Schinz für die Betreuung und Begleitung der Teams sowie den Schülercoaches des Projektkurses "business@school 2017/2018", die die Teams in den drei Phasen unterstützt haben.


20.05.2019 - Baumaßnahmen, Verkehr, Stadtverwaltung:

'Betonwüste' auf dem Frouardplatz durch neues Grün ersetzt

Im Sommer 2017 wurde die Südseite des Frouardplatzes in Lohmar umgestaltet, weil die Bushaltestelle von der Vila-Verde-Straße auf den Platz verlegt wurde. Im Rahmen des Umbaus wurden auch mehrere Bäume gefällt. Statt einer geplanten Grünfläche mit neuen Baumpflanzungen zwischen der Haltestelle und den neuangelegten Parkplätzen an der gegenüberliegenden Zufahrt der Platzumfahrung wurden zwischen den gepflasterten Fußwegen jedoch Rasengittersteine verlegt (Foto unten). Baumstandorte sollten später bestimmt werden.

Die auf diese Weise entstandene "Betonwüste" führte nicht nur bei Passanten für Kopfschütteln, sondern auch in der Politik für Unmut, weil die Umsetzung nicht gemäß des 2016 getätigten Beschlusses erfolgt war. Nun, knapp zwei Jahre später, wurden die Gittersteine wieder entfernt und durch Rollrasen ersetzt. Auch einzelne Baumpflanzungen wurden vorgenommen. Der Frouardplatz präsentiert sich nach der Änderung jetzt bunter und freundlicher. (cs)


20.05.2019 - Veranstaltungen, Stadtentwicklung, Stadtverwaltung:

Zweite 'Zukunfts-Werkstatt Lohmar-Birk' am Samstag

Eine Information des städtischen Bauaufsichts- und Planungsamtes :  Bürger beteiligen sich an der Weichenstellung für die Entwicklung Birks :  Lohmar-Birk verändert sich. Menschen aus dem Ort suchen Häuser, um Familien zu gründen, und Wohnungen, um in der bekannten Umgebung alt zu werden. Neue Bürger/innen aus Lohmar und aus der Region kommen hinzu. Die Schule muss weiterentwickelt werden, die Feuerwehr wird eventuell an den Ortsrand ziehen. Auch das Angebot an altengerechten Wohnungen und an Kitaplätzen muss verbessert werden.

Diese Veränderungen eröffnen viele neue Möglichkeiten für den Ort, die die Stadtverwaltung in mehreren Veranstaltungen mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren möchte. In der ersten Veranstaltung Ende März hatten Bürgerinnen und Bürger einen ganzen Samstag lang die Möglichkeit, Wünsche und Ideen für die Zukunft des Ortes einzubringen. Wie soll der Ortskern in Zukunft gestaltet sein ?  Welche Mobilitäts-Angebote braucht der Ort ?  Wo und wie werden die Menschen zukünftig in Birk wohnen ?  Was ist schön an Birk, was kann noch schöner werden ?  Bei strahlendem Sonnenschein beteiligten sich über den Tag circa 100 Bürgerinnen und Bürger sowie auch Vertreter der Schule, der Feuerwehr und der Seniorenvertretung, um eine Antwort auf diese Fragen zu finden.

Das mit der Moderation beauftragte 'Büro Burgdorffstadt' um Frauke Burgdorff sowie Stadtplaner Robert Broesi ('Büro must') und Verkehrsplaner Andre Bruns ('Stellwerk') nahmen die Anregungen und Ansätze am Vormittag an den vier Themenständen und am Nachmittag im Rahmen eines "Zukunfts-Spazierganges" durch und um Birk entgegen. Es wurden vielfältige Beiträge gesammelt und festgehalten.

Die Fachleute gehen nun mit diesen Eindrücken ans Werk und suchen erste Antworten auf die wichtigsten Zukunftsfragen. Ihre Aufgabe ist es, verschiedene Varianten für die Entwicklung Birks zu erarbeiten, die dann wiederum mit der Bevölkerung und den Betroffenen diskutiert werden sollen. Am Samstag, 25. Mai, von 14 bis 18 Uhr, sind alle Bürgerinnen und Bürger erneut eingeladen, an der Entwicklung Birks mitzuarbeiten !  Die Veranstaltung findet wieder im Bürgerzentrum statt.

Folgende Themen werden wir mit Ihnen beraten :

Wo stehen wir ?  Die Ergebnisse der 1. Zukunftswerkstatt werden präsentiert und die Neuigkeiten zu aktuellen Entwicklungen vorgestellt.

Welche guten Alternativen gibt es für die zukünftige Entwicklung von Lohmar-Birk ?  Das Planungsbüro 'must' präsentiert drei Alternativen, wie sich Lohmar-Birk in Zukunft entwickeln könnte.

Was sind die Stärken ?  Wo finden sich Schwächen ?  Die drei Alternativen können an einzelnen Stationen beraten, diskutiert und kommentiert werden.

Wie geht es weiter ?  Das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte werden erläutert.


19.05.2019 - Vermischtes, Kreisverwaltung, Stadtverwaltung, Soziales, Veranstaltungen:

Bürgermeister gewann sportliche Wette gegen den Landrat

Bürgermeister Horst Krybus und Landrat Sebastian Schuster (hinten) mit ihren Teams

Im Wahlscheider Aggerbogen trug sich am Freitag (17.05.) ein Wettstreit zwischen Landrat Sebastian Schuster und Bürgermeister Horst Krybus zu, die gemeinsam mit Kinderteams gegeneinander antraten. Hintergrund war, daß der Landrat anläßlich des 50-jährigen Bestehens des Rhein-Sieg-Kreises in seinen heutigen Grenzen derzeit alle Bürgermeister/innen der 19 Kommunen zu ortstypischen Wetten herausfordert. In Wahlscheid drehten sich die Spiele, von denen wir mit einer Bildergalerie berichten, um die Agger. (cs)


19.05.2019 - Vereine, Sport, Jugend, Veranstaltungen:

Jugend-Vereinsmeisterschaften des 'Turnverein Donrath'

(Foto : 'Turnverein Donrath')

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Am 11. Mai fanden die Jugend-Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung des Turnverein Donrath statt. In drei Kategorien wurde mit vollem Einsatz gespielt und schon in der Gruppenphase zeichneten sich Überraschungen ab.

Bei den Jugendspielern gewann erstmals Jakob Schüller mit 3:0 gegen Lucca Mazzola, bei den Schülern war Tim Druschinez 3:0 gegen Marlon Schürg erfolgreich. In der Doppelkategorie gewannen Johannes Princen mit Tim Druschinez gegen Aycan Can und Marlon Schürg. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. Leer ging jedoch keiner aus. So gab es eine Vielzahl von Preisen für jeden teilnehmenden Spieler, die bis zuletzt tapfer und verbissen gekämpft haben. Herzlichen Dank an die Sponsoren.

Alle Beteiligten freuen sich schon auf eine Wiederholung der Meisterschaften im nächsten Jahr und auf die anstehende neue Saison. Die Jugendabteilung mit dem Trainerteam freut sich stets über neue Spieler und Tischtennis-Interessierte. Die Jugend-Trainingszeiten sind dienstags 17.30 Uhr bis 19 Uhr und freitags von 17.30 Uhr bis 19 Uhr.


18.05.2019 - Verkehr, Soziales, Vereine:

Mit dem Bürgerbus Lohmar mobil bleiben - Fahrer gesucht

Die beiden Lohmarer Bürgerbusse - (Foto : H.-J. Laudam / Bürgerbus Lohmar)

Eine Information des Bürgerbus-Vereins Lohmar :  Seit mittlerweile 12 Jahren steuern ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer den allseits beliebten Bürgerbus Lohmar auf den Linien 1 und 2 sicher, rücksichtsvoll und mit großem Verantwortungsbewusstsein durch die Straßen der Stadt.

Durch Anschaffung eines zweiten Busses konnte der Fahrbetrieb ab 2015 auch auf die Außenbereiche ausgedehnt werden. Über die Linie 3 werden von Lohmar-Ort aus die Ortschaften Geber, Breidt, Deesem, Grimberg, Kreuzhäuschen, Ellhausen sowie Weegen hin und zurück angefahren. Die Linie 4 führt von Lohmar-Ort aus nach Scheid, Oberscheid, Honrath, Agger sowie Wahlscheid und auch wieder zurück.

Insgesamt haben bisher rund 135 000 Fahrgäste die Lohmarer Bürgerbusse genutzt. Eine beachtliche Zahl und zugleich Ausdruck einer Erfolgsgeschichte. Lohmar ohne seine Bürgerbusse ?  Das ist heute einfach nicht mehr denkbar ...

Dort, wo der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) nicht im Einsatz ist oder nur mühevoll über große Entfernungen erreicht werden kann, steht der Bürgerbus Lohmar den Einwohnern aller Altersklassen hilfreich zur Seite :  Sie erhalten so die Möglichkeit, vor allem aus den entlegenen Randgebieten schnell und bequem die Geschäfte für ihren täglichen Bedarf, die Dienststellen der Stadtverwaltung, Arztpraxen, Apotheken und Veranstaltungsorte zu erreichen oder einfach nur Freunde in der Stadt zu treffen.

An sechs Tagen in der Woche können die (überwiegend älteren) Fahrgäste durch die Nutzung der Bürgerbusse nicht nur ihre Mobilität aufrechterhalten; das Mitfahren im Bürgerbus ist für sie auch weiterhin die aktive Teilhabe am sozialen Leben. Denn : der Bürgerbus ist für sie zugleich Transportmittel, Begegnungs- und liebenswerte "Plauderstätte".

Die Fahrten sind in der Regel geprägt von einem freundschaftlichen Miteinander und großem Interesse an den Mitmenschen. Wenn beispielsweise einmal ein bestimmter Fahrgast über einen längeren Zeitraum nicht mitfährt, macht man sich schnell Gedanken um dessen Wohlergehen. Man achtet also aufeinander, ist auch mal besorgt oder erfreut sich gemeinsam an den schönen Dingen bei diesen Lohmarer "Stadtrundfahrten".

Jeder neue Fahrgast ist herzlich willkommen und wird freundlich begrüßt. Worauf warten Sie also noch ?  Nutzen auch Sie die Mitfahr-Angebote der Lohmarer Bürgerbusse !

Ach ja - und noch etwas :  Für den Bürgerbus Lohmar werden zur Verstärkung des Teams dringend ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer gesucht. Wer Interesse hat und selbst Gutes tun möchte : bitte melden !  (Kontaktmöglichkeiten über  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.buergerbus-lohmar.de )


18.05.2019 - Kreisverwaltung, Verkehr, Kinder, Schulen, Kindergärten:

Verkehrssicherheit der i-Dötzchen, Start der Schulwegaktion

Landrat Sebastian Schuster (vorne rechts) und Benno Reich (hinten links) mit Initiatorinnen und Initiatoren sowie den diesjährigen "Schulkindern" der Kita Scheiderhöhe in Lohmar - (Foto : Kreisverwaltung Rhein-Sieg-Kreis)

Eine Information der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises :  Wenn aus Kindergartenkindern "i-Dötzchen" werden, beginnt eine aufregende Zeit. Viele neue Herausforderungen kommen auf die Kleinen zu - dazu gehört auch der Schulweg. Damit die frisch gebackenen Schulkinder nach den Sommerferien sicher und unfallfrei unterwegs sein können, brauchen sie besondere Unterstützung. Schließlich verunglücken in Deutschland jährlich mehr als 100.000 Kinder auf dem Schulweg. Die 'Landesverkehrswacht NRW' führt daher auch in diesem Jahr die Aktion "Sicher zur Schule" fort.

Landrat Sebastian Schuster gab jetzt gemeinsam mit Thomas Moss, Projektleiter im 'Verkehrswacht Medien- und Service-Center', sowie Benno Reich, Mitglied des Vorstandes der 'Verkehrswacht' des Rhein-Sieg-Kreises, den Startschuss für das diesjährige Projekt in den 19 kreisangehörigen Städten und Gemeinden. Mit dabei waren weitere Initiatorinnen und Initiatoren und die diesjährigen "Schulkinder" der Kita Scheiderhöhe in Lohmar.

Landrat Sebastian Schuster, gleichzeitig Schirmherr der Aktion, betonte : "Die Sicherheit unserer kleinsten Verkehrsteilnehmerinnern und Verkehrsteilnehmer liegt mir sehr am Herzen, deswegen unterstütze ich die tolle Aktion der 'Verkehrswacht' gerne !  Für die "Kleinen" im Straßenverkehr müssen wir unbedingt Sensibilität schaffen !" Gleichzeitig appellierte er an Eltern, Großeltern und Co.: "Üben Sie den Schulweg immer wieder, damit die Kinder lernen, die kleinen und großen Klippen sicher zu umschiffen !"

Um Eltern und Kinder beim Üben des Schulwegs zu unterstützen, hat die 'Landesverkehrswacht' in Zusammenarbeit mit dem 'Verkehrswacht Medien- und Service-Center' einen Leitfaden und ein Übungsheft entwickelt. Unter der Überschrift "Sicher zur Schule" erfahren Eltern, wie sie ihren Sprösslingen die besten Hilfestellungen für einen sicheren Schulweg geben können - von der Auswahl des sichersten Weges bis hin zur richtigen Kleidung bei Dunkelheit.

"Die Kompetenzen, die die Jüngsten beim Erlernen des Schulwegs erwerben, begleiten sie ein Leben lang", sagte Benno Reich, Mitglied des Vorstandes der 'Verkehrswacht' des Rhein-Sieg-Kreises und Initiator der Aktion für das Kreisgebiet. "Aber nicht im "Elterntaxi", sondern nur durch die eigene Teilnahme am Straßenverkehr erwerben Ihre Sprösslinge frühzeitig die Fähigkeit, sich verkehrssicher zu verhalten", legte er den Eltern ans Herz.

In Kürze verteilt die 'Verkehrswacht' Rhein-Sieg-Kreis - über die kreisangehörigen Städte und Gemeinden - die Übungsmaterialien kostenlos an die Eltern und Kindergärten im Rhein-Sieg-Kreis. Die Kinder erfahren durch das "Schulwegheft" spielerisch, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen. Die Übungen und Spiele können aber neben dem "individuellen Erarbeiten" auch von den Erzieherinnen und Erziehern in das Kindergarten-Angebot einbezogen werden. Ermöglicht wird die Kampagne durch das großzügige finanzielle Engagement der 'Unfallkasse NRW' und der Unternehmen 'Walterscheid' und 'EMITEC' aus Lohmar.


18.05.2019 - Kreisverwaltung, Natur, Vereine, Personen:

Verein 'Natürlich Streuobst' gegründet, Mitmachen erwünscht

Vorstand (von links nach rechts) : Simon Darscheid (Beisitzer, Hennef), Ursula Gerke (Beisitzerin, Ausbilderin der Obstbaumwarte), Ralf Badtke (Beisitzer, 'chance7'), Rainer Przygoda (2. Vorsitzender, Much), Dr. Wolf Mende (1. Vorsitzender, Königswinter), Britta Kern (Beisitzerin, Windeck), Monika Reif-Fuhrmann (Kassenwartin, Lohmar), Daniel Korf (Beisitzer, Bad Honnef) - (Fotos : Kreisverwaltung Rhein-Sieg-Kreis)

Eine Information der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises :  Am 6. Mai hat sich in Siegburg der kreisweit tätige Verein 'Natürlich Streuobst' gegründet !  Ziel des Vereins ist es, die vielerorts im Rhein-Sieg-Kreis noch vorhandenen alten Streuobstwiesen zu erhalten, zu pflegen und interessierte Bürgerinnen, Bürger, Obstwiesen-Besitzer und Obstwiesen-Besitzerinnen fachkundig zu beraten. Der Verein steht allen Interessierten offen; mehr Mitglieder, die sich für das Anliegen begeistern, sind ausdrücklich herzlich willkommen !

"Ich freue mich über die Gründung des Vereins !  Der Erhalt von Streuobstwiesen kann nun weiter vorangetrieben werden. Denn Streuobstwiesen liefern uns nicht nur spritzmittelfreies, gesundes Obst, sie dienen auch der Artenvielfalt und bereichern unser Landschaftsbild", wirbt Ralf Badtke, Projektreferent von "chance7" des Rhein-Sieg-Kreises.

Gründerväter und -mütter des Vereins sind die über "chance7" ausgebildeten Obstbaumwarte und Obstbaumwartinnen. Über dieses Naturschutzprojekt des Rhein-Sieg-Kreises, welches aus Bundesmitteln finanziell gefördert wird, konnten in den vergangenen drei Jahren insgesamt 100 Obstbaumwarte und Obstbaumwartinnen ausgebildet werden.

Ein großer Teil von ihnen engagiert sich intensiv bei Informations-Veranstaltungen, Vor-Ort-Beratungen, Schnittkursen und diversen Aktionen rund ums Streuobst. Das große Interesse der Bevölkerung an dem Thema und die eigene Begeisterung motivierten die Obstbaumwartinnen und Obstbaumwarte zur Gründung des Vereins. Weitere Infos und Kontakt unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.natuerlich-streuobst.de  oder  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.chance7.org .


17.05.2019 - Polizeimeldungen:

632 Kilo Bandstahl im Gewerbegebiet Burg Sülz gestohlen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Aus dem Lager einer metallverarbeitenden Firma an der Straße 'An der Burg Sülz' haben Diebe insgesamt 632 Kilogramm Bandstahl entwendet. Den Tätern war es gelungen, in der Nacht von Mittwoch (15.05.) auf Donnerstag (16.05.) das verschlossene Tor zum Lagerplatz zu öffnen und das Rohmaterial zu stehlen. Der Stahl hat einen Wert von rund 2.000 Euro.

Wer hat verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug zur Tatzeit im Gewerbegebiet beobachtet ?  Hinweise an die Polizei Siegburg unter der Rufnummer 02241 / 5413121


17.05.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Autofahrerin kollidierte auf Parkplatz mit einem Baum

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Mit schweren Verletzungen musste am Donnerstagabend (16.05.) gegen 19.15 Uhr eine 29-jährige Lohmarerin ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie mit ihrem Auto auf dem Parkplatz der "Lohmarer Höfe" an der Villa-Verde-Straße gegen einen Baum gefahren war.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte die Fahranfängerin beim Ausparken die falsche Fahrstufe am Automatikgetriebe ihres Opels ausgewählt und war anstatt rückwärts vorwärts gefahren. Dabei prallte der Wagen gegen den Baum. Die junge Frau wurde dadurch schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6.500 Euro geschätzt.


17.05.2019 - Veranstaltungen, Natur, Tiere, Vereine:

Naturkundliche Nachtwanderung im Zentrum der Heide

(Foto : Werner Funken)

Eine Information des 'Bündnis Heideterrasse' :  "... Zu wandern über die Heide, umsaust vom Sturmwinde, der in dampfenden Nebeln die Geister der Väter im dämmernden Lichte des Mondes hinführt ..." - Nicht jeder kann sich ausdrücken wie Goethe, aber jeder kann Ähnliches erleben. Und so begeben wir uns unter dem Schleier der Nacht auf Entdeckungsreise :  Gesänge von Feldschwirl oder Nachtigall, Balzruf-Konzerte von Kreuzkröten oder Beobachtungen von patroullierenden Waldschnepfen sind nur zu dieser unüblichen Wanderzeit möglich. Dabei ist Voraussetzung, dass wir uns ähnlich unauffällig bewegen wie dies die Dachse und Siebenschläfer tun.

Treffpunkt zur dreistündigen Nachtwanderung "Kreuzkröte, Nachtigall und Co." ist am Samstag, dem 25. Mai, um 21 Uhr am Infozentrum Wahner Heide, Flughafenstraße 33, in Troisdorf-Altenrath. Veranstalter sind die 'VHS Troisdorf und Niederkassel' mit dem 'Infozentrum Wahner Heide'. Eine Anmeldung ist unter  www.vhs-troisdorf.de  möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 8 Euro. (Anmerkung der Redaktion : Für die Exkursion besteht bereits eine Warteliste.)



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk