Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

27.03.2019 - Vereine, Sport, Veranstaltungen:

'DTB-Basisschein' Stufe 1 im Trampolinturnen in Lohmar

(Foto : 'Turnverein 08 Lohmar')

Eine Information des 'Turnverein 08 Lohmar' :  Auch in diesem Jahr konnten wir vom 'Turnverein 08 Lohmar' wieder unseren Trampolintrainer Thomas Nonn für den vom Turnverband Bonn-Rhein-Sieg veranstalteten 'DTB-Basisschein'-Lehrgang im Trampolinturnen zur Verfügung stellen. Themen wie das sichere Auf- und Abbauen der großen Tischtrampoline, Aufbau einer Übungsstunde, detaillierte Ausarbeitung der einzelnen Grundsprünge bis hin zu Hilfestellungen und Fangmethoden wurden als Grundkenntnisse im Trampolinturnen vermittelt.

Auch Sicherheitsaspekte während einer Trainingsstunde durften nicht zu kurz kommen. Immer mehr Kids springen auf dem heimischen Gartentrampolin, ohne ihre eigenen Grenzen zu kennen oder es jemals "richtig" gelernt zu haben. Dies führt dazu, dass Bewegungen im Beisein von nicht ausgebildeten Aufsichtspersonen in Vereinen falsch ausgeführt werden und zu Verletzungen führen können. Nach diesem Wochenende gibt es nun acht neue 'DTB-Basisschein 1'-Besitzer, und drei bereits ausgebildete C-Trainer erhielten eine Auffrischung Ihres bereits vorhandenen Wissens. Aus den eigenen Reihen können wir nun Jerome Riesen vom als neuen Helfer begrüßen. Er wird nach und nach in unser Training integriert, um sein erlerntes Wissen den Sportlern im Verein weiterzugeben.


27.03.2019 - Politik, Jugend, Veranstaltungen:

Wochenendseminar der 'Junge Union Rhein-Sieg' in Cochem

(Foto: 'Junge Union Lohmar')

Eine Information der 'Jungen Union Lohmar' :  Für das Wochenende vom 22. bis zum 24. März hatte die Junge Union Rhein-Sieg zum Wochenendseminar nach Cochem eingeladen. Thema des Wochenendseminars war die Kommunalwahl 2020. Ziel war es, interessierte Mitglieder an ein Mandat heranzuführen und aufzuklären, welche Pflichten und Rechte mit einem Ratsmandat verbunden sind. Das erworbene Wissen wurde dann in einem Planspiel angewendet.

Am Samstag begrüßte die Junge Union Rhein-Sieg den Landesvorsitzenden der Jungen Union Rheinland-Pfalz, Jens Münster. Mit ihm wurde ebenfalls intensiv über das Thema Nachwuchsförderung innerhalb der CDU diskutiert. Gerade die überalternde Struktur von Mandatsträgern auf kommunaler Ebene macht der Jungen Union erhebliche Sorgen. "Mit dem Mandat ins Grab scheint in manchen Stadträten die Devise zu sein und eine Besserung zeichnet sich auch in der Zukunft nicht ab", so brachte es der stellvertretende Kreisvorsitzende Florian Schröder auf den Punkt. Die Kreisvorsitzende Angelina Keuter ergänze : "Wir müssen einen Generationswechsel in den Räten einleiten, um als Volkspartei langfristig erfolgreich zu sein, denn nur zusammen sind wir stark."


27.03.2019 - Vereine, Personen:

Mitgliederversammlung 2019 des 'Turnverein 08 Lohmar'

(Fotos : 'TV 08 Lohmar')

Eine Information des 'Turnverein 08 Lohmar' :  Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung in Lohmar gab es neben den Neuwahlen zunächst die Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder - Christine Arnoscht, Marlies Limbach, Heidi Otto, Friedrich Niehöfer und Heinrich Weber für 45 Jahre, Karl Ames für 60 Jahre und Heribert Frielingsdorf für sage und schreibe 70 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Nachdem nunmehr feststand, dass Renate Müller (40 Jahre Vorstandsarbeit) und Wolfgang Richter (12 Jahre Vorsitzender) sich nicht mehr zur Wiederwahl stellen wollten, wurden sie mit kleinen Präsenten unter großem Beifall verabschiedet. Ebenso herzlich wurde Helmut List als Kassenwart verabschiedet, stellte sich aber als Sportwart für den Verein weiter zur Verfügung.

Zur Neuwahl stellten sich Simon Schilling (1. Vorsitzender), Helmut List (Sportwart), Vertreterin Melanie Bosbach, Christian Aust (Kassenwart) und Michaela Mäuerer als Schriftwart. Alle wurden gewählt. Detlef Drechsler (2. Vorsitzender), Karl-Heinz Bayer (Geschäftsführer), Peter Arnoscht (Sozialwart), der Ältestenrat M. Schwedes, I. Bayer und U. Drechsler wurden wiedergewählt. Als Kassenprüfer wurden I. Hergert, K. Lindlar und J. Fingerhuth berufen. Die Satzungsänderungen fanden alle eine große Mehrheit.

Zu erwähnen ist außerdem noch der Antrag des Sprechers des Ältestenrates, Markus Schwedes, der in einer schönen Rede unseren bisherigen 1. Vorsitzenden zum Ehrenmitglied vorschlug. Die Mitgliederversammlung hat dies mit Begeisterung aufgenommen und Wolfgang Richter einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.


27.03.2019 - Kirchliches, Veranstaltungen:

'Weltgebetstag' in Honrath mit Schwerpunkt Slowenien

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Honrath : "Weltgebetstag meets Kinder-Bibel-Tag" - Unter diesem Motto lud die evangelische Kirchengemeinde Honrath am 23. März Groß und Klein dazu ein, den Weltgebetstag - ergänzend zu den Angeboten der anderen christlichen Kirchengemeinden Lohmar - auf eine andere Art und Weise zu feiern. Nach einer kurzen Begrüßung durch Pfarrerin Barbara Brill-Pflümer starteten wir den Tag mit einem gemeinsamen Mittagessen am liebevoll in weiß, blau, rot - den Farben der slowenischen Flagge - gedeckten Tisch. Ein herzlicher Dank geht an das Weltgebetstags-Team unserer Kirchengemeinde, dass uns mit landes- und regionaltypischen Speisen verwöhnte.


26.03.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Auffahrunfall beim Linksabbiegen von der Bundesstraße 56

Am gestrigen Nachmittag gegen 14.45 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall an der Stadtgrenze mit Neunkirchen-Seelscheid, als ein 20-jähriger Autofahrer - auf der Bundesstraße 56 von Seelscheid kommend - zwischen Pohlhausen und Birk nach links zum Ort Straßen abbiegen wollte. Eine nachfolgende 32-jährige Autofahrerin erkannte das Ansinnen des Autofahrers offenbar zu spät. Mit hoher Aufprallenergie traf ihr 'Opel Meriva' den stehenden oder langsam fahrenden 'VW Polo'. Dieser kam erst rund 30 Meter entfernt im Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Stehen.

Laut Polizei wurde die 32-jährige leicht, der 20-jährige aber schwerer verletzt. die Notfallsanitäter riefen noch einen Notarzt zur Unfallstelle, bevor der Autofahrer zum Siegburger Krankenhaus gebracht wurde. Den VW ereilte ein Totalschaden. Während der polizeilichen Unfallaufnahme konnte der Durchgangsverkehr die Unfallstelle nur wechselweise passieren. Die Freiwillige Feuerwehr aus Seelscheid war zudem zwecks technischer Hilfeleistung hinzugezogen worden. (cs)


26.03.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Unaufmerksamkeit mutmaßlich Unfallursache auf der B 484

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Montag (25.03.) mussten Siegburger Polizisten zu einem Auffahrunfall mit einer verletzten Autofahrerin ausrücken. Um 7.30 Uhr fuhr eine 31-jährige Bonnerin mit ihrem silberfarbenen Ford auf der Bundesstraße 484 von Lohmar in Richtung Overath. In Höhe der Einmündung der Zufahrt zur 'Naturschule Aggerbogen' in Höhe der Ortslage Wahlscheid übersah sie den stehenden Daihatsu einer 63-jährigen Autofahrerin aus Sankt Augustin und fuhr ungebremst auf. Die Sankt Augustinerin wollte von der B 484 nach links abbiegen, musste aber aufgrund Gegenverkehrs verkehrsbedingt anhalten und warten.

Die 31-jährige Bonnerin wurde bei der Kollision schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Warum sie auf den stehenden schwarzen Wagen aufgefahren war, konnte sie nicht erklären. Eine Ablenkung durch ein Smartphone spielte nach ersten Ermittlungen augenscheinlich keine Rolle. Der schwer beschädigte Ford musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf circa 5.000 Euro geschätzt. Auf der B 484 kam es bis 8.40 Uhr zu Beeinträchtigungen durch die Unfallaufnahme.


25.03.2019 - Veranstaltungen, Gesellschaft, Stadtentwicklung, Politik:

Info-Veranstaltung zum Thema 'Wohnen im Alter' in Birk

Eine Information des CDU-Ortsverbands Heide / Inger / Birk :  Die künftige Wohnsituation beschäftigt viele älter werdende Menschen. Dabei interessiert nicht nur die ambulante und stationäre Versorgung, sondern ebenso das Angebot an barrierefreien Wohnungen in der angestammten Umgebung. Der CDU-Ortsverband Heide-Inger-Birk möchte daher über das Thema "Wohnen im Alter" informieren und lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Infoveranstaltung am Mittwoch, 27. März, um 20 Uhr, in die 'Gaststätte Fielenbach' in Lohmar-Birk ein.

Jürgen Karad, stellvertretender Vorsitzender der Seniorenvertretung Lohmar, kennt die Situation und die Bedarfe älterer Menschen in Lohmar und Michael Schleicher vom Vorstand des Mietervereins Bonn wird über den Bedarf und die Möglichkeiten der Schaffung von barrierefreiem Wohnraum berichten.
Andreas Schmidt (Ortsverbandsvorsitzender)


24.03.2019 - Feuerwehr:

Brand in Lohmar konnte auf Gartenhaus begrenzt werden

Kurz vor 14.30 Uhr erfolgte heute die Alarmierung des Löschzugs Lohmar und der Löschgruppe Breidt, nachdem ein Brand in der Straße 'Auf der Hardt' in Lohmar-Ort gemeldet worden war. Anders als übermittelt betraf das Feuer jedoch keine Garage, sondern ein Gartenhaus, das im rückwärtigen Bereich des Gebäudes stand. Anwohner hatten das Feuer in dem aus Metall gefertigten Häuschen bereits weitgehend gelöscht. Nach Angaben der Feuerwehr waren ein Holzkohlegrill und Gartenwerkzeuge in dem Objekt untergestellt.

Die Wehrleute führten Nachlöscharbeiten durch und kontrollierten das nähere Umfeld mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester. Die rückwärtige Fassade des Einfamilienhauses habe bereits einen Rußniederschlag aufgewiesen. Daher wurden auch die Innenräume auf eine mögliche Verrauchung überprüft. Von der Drehleiter aus wurde zudem das Hausdach in Augenschein genommen. Nach einer guten halben Stunde konnten die 43 im Einsatz befindlichen Kräfte wieder abrücken. (cs)


23.03.2019 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Vier Verletzte bei schwerem Unfall mit drei PKW auf der B 56

Eine folgenschwere Unaufmerksamkeit hat am Freitagnachmittag (22.03.) zu einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 56 an der Stadtgrenze zwischen Lohmar und Siegburg geführt. Gegen 14.50 Uhr befuhr ein 59-jähriger Autofahrer aus Köln den hier noch als Schnellstraße ausgebauten Abschnitt zwischen der Anschlußstelle Lohmar und Siegburg-Stallberg in Fahrtrichtung Seelscheid. Vor dem Ausbauende und der Ampelkreuzung der Zeithstraße hatte sich im Berufsverkehr auf dem Geradeaus-Fahrstreifen ein Rückstau gebildet, an dessen Ende - noch rund 500 Meter von der Ampel entfernt - eine 21-jährige Autofahrerin in langsamer Fahrt unterwegs war.

Möglicherweise hatte der Kölner noch versucht, auf die Rechtsabbieger-Spur auszuweichen, sein Geländewagen der Marke 'Jeep Wrangler' prallte mit dem linken Radkasten aber noch gegen das Heck des vorausfahrenden Kleinwagens der Lohmarerin. Deren 'Ford Fiesta' wurde durch heftigen Anstoß auf die Gegenfahrbahn geschoben, wo er in die Front eines entgegenkommenden 'Fiat Punto' prallte und diesen über die Standspur gegen die Leitplanke drückte. Der Jeep war außer Kontrolle geraten, kippte um und kam entgegen der Fahrtrichtung auf der Seite liegend zum Stillstand. (cs)


23.03.2019 - Baumaßnahmen, Historie, Kirchliches, Feuerwehr, Soziales:

Bald soll wieder ein neues 'Birker Friedenskreuz' stehen

Das im Winter demontierte 'Friedenskreuz' - (Archivfotos : 'rhein-sieg.info')

Eine Information der Löschgruppe Birk der Freiwilligen Feuerwehr :  Nach 60 Jahren an seinem weit über Birk hinaus bekannten Standort hat der Zahn der Zeit so stark an dem Holz des Kreuzes genagt, das es statisch nicht mehr sicher war. Das Ergebnis der Untersuchung durch einen Spezialisten hat der Stadt Lohmar als Eigentümer des Kreuzes keine andere Wahl gelassen, als es zu demontieren.

Für viele Birker Bürger ist das Friedenskreuz ein wichtiges Bauwerk und Symbol im Ort. Deshalb bestand der Wunsch das Kreuz zu erneuern und komplett neu aufzustellen. Auf Initiative der Löschgruppen Birk und Breidt der Freiwilligen Feuerwehr Lohmar wurden Ideen und Anregungen dafür gesammelt und bei einem gemeinsamen Treffen zusammen mit Vertretern der Stadt und den Kirchen, von den 'Maltesern' sowie mit weiteren Vereinen und Gruppen vor Ort diskutiert.

Die beiden Löschgruppen sind bereit, das Friedenskreuz in Eigenregie neu aufzustellen und haben dazu einen Vorschlag vorgelegt, der von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen worden ist. Auch ein Kostenrahmen wurde abgesteckt. Nach aktueller Planung steht der Großteil der Finanzierung bereits durch Kirchen, Vereine und Spenden der Bürger. Bis ein neues Kreuz realisiert werden kann, sind aber jetzt noch ein paar Prüfungen und Absprachen notwendig.

Die Katholische und Evangelische Kirche streben eine ökumenische Feier zur Wiedereinweihung an. Falls Sie sich an der Errichtung, Erhaltung und Pflege des Friedenskreuzes beteiligen wollen, freut sich die Arbeitsgruppe über Ihre Spende auf folgendes Konto :  Malteser Hilfsdienst e.V., IBAN : DE72 3706 9520 2220 0170 12, Verwendungszweck:  "Errichtung und Erhaltung des Friedenskreuzes Birk"


23.03.2019 - Baumaßnahmen, Schulen, Verkehr, Stadtverwaltung, Politik:

Bauarbeiten an 'Aggertalschule' führen zu Einschränkungen

Eines der neuaufgestellten Halteverbots-Schilder am Ellhauser Weg

Die Bauarbeiten zur Errichtung eines neuen Anbaus der 'Aggertalschule' in Donrath führen zu verkehrlichen Beschränkungen in den umliegenden Straßen. Da der bisherige Buswendeplatz vor der Schule als Kranstandort und Baustellenzufahrt benötigt wird, müssen die Schulbusse eine geänderte Route fahren. Nach der üblichen Anfahrt über den Ellhauser Weg und einem Stopp an einer neueingerichteten Haltestelle unmittelbar neben dem Vorplatz erfolgt die Weiterfahrt in einem Bogen über die Broicher Straße zurück zur Bundesstraße 484.

So wurden erweiterte Halteverbote im Ellhauser Weg und der Broicher Straße ausgeschildert, um den Bussen die gefahrlose Passage über die Umleitung zu ermöglichen. Weitere Einschränkungen für den ruhenden Verkehr gelten für die Schulstraße. Dies soll verhindern, daß parkende Fahrzeuge von Baufahrzeugen beschädigt werden könnten. Die Halteverbote sind zeitlich beschränkt, im Falle der Busroute von Montag bis Freitag auf die Zeitspanne von 7.45 Uhr bis 16.45 Uhr.


Die Buswendeschleife wird nun zur Beschickung der Baustelle genutzt

Im städtischen Bauausschuß trug die Vorgehensweise der Stadtverwaltung Kritik von Anwohnern und aus den Fraktionen ein. So sei eine Information der Anlieger über Wurfzettel nicht schon im Vorfeld, sondern erst zeitgleich zur Aufstellung der - zunächst zeitlich uneingeschränkten - Verbotsschilder erfolgt, dies aber auch nicht in allen betroffenen Straßen. Die Anwohner würden sich übergangen fühlen, es wurde gebeten, sie in die Planungen einzubeziehen.

Weitere Kritikpunkte der Anwohner waren ausufernde Schotterflächen, eine oberirdisch über den Waldweg verlegte Stromleitung zu den übergangsweise aufgestellten Schulcontainern sowie die "Elterntaxis", mit denen die Kinder nun am schmalen Waldweg abgesetzt werden, obwohl hier kein offizieller Zugang zur Schule besteht. Die dortige Baustellen-Absperrung werde regelmäßig ausgehoben, um den Kindern hier Zugang zu verschaffen.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Uwe Grote bezeichnete die Zustände als chaotisch, die Verwaltung handele erst und beteilige dann erst die Bürger, dies würde sonst anders gehandhabt. Mißstände sollten so kurzfristig wie möglich abgestellt werden. Claudia Wieja (Die Grünen) betonte, eine frühzeitige Einbindung der Anwohner hätte entstandene Mißverständnisse verhindern können - es sei eine vertane Chance, eine Gemeinsamkeit mit den Anwohnern zu erlangen. Für die CDU erklärte Andreas Schmidt, daß das Thema nicht im Schulausschuß zu behandeln sei, da dieser nicht zuständig sei. Ein Geschäftsordnungs-Antrag, die Diskussion zu beenden, scheiterte aber an der Mehrheit der anderen Fraktionen.

Beigeordneter Peter Madel räumte ein, daß die Stadt die Parkregelung erst sehr spät ausgeschildert habe. Er sagte nach Anregungen von Anliegern Überlegungen zu, die Halteverbote in Ferienzeiten, wenn kein Busverkehr stattfindet, auszusetzen. Auch für das Problem mit dem Zugang am Waldweg sagte er Bemühungen zu, eine Lösung zu finden. Schulleiterin Stephanie Esten widersprach Angaben der Anlieger, die Schule hätte Eltern sogar darüber informiert, den Zugang am Waldweg nutzen zu können. Dies sei gar nicht erwünscht. Allerdings sei eine starre Befestigung des dortigen Bauzauns nicht möglich, da der Durchgang als Fluchtweg zur Verfügung stehen müsse.

Die Baumaßnahme zur Erweiterung der Donrather Grundschule - und damit auch die Beschränkungen für den ruhenden Verkehr in den genannten Straßen - sollen etwa 18 Monate bis zum Spätsommer 2020 andauern. Die Stadtverwaltung arbeite zudem an einer generellen Optimierung der Schulwegplanung. Ziel sei es, möglichst viele Kinder dazu zu bewegen, zu Fuß oder mit dem Bus zur Schule zu kommen, um den PKW-Verkehr zu reduzieren. (cs)


21.03.2019 - Veranstaltungen, Freizeit, Jugend, Vereine:

Internationale Jugendfreizeit von 'PLuS Europa' in Frankreich

Eine Information des Partnerschaftsvereins 'PLuS Europa' :  Französisch im Urlaub verbessern ?  Auch in diesem Jahr geht es wieder gemeinsam mit Jugendlichen aus Frouard, Pompey, Eppendorf, Zarow und Lohmar nach Frankreich. Das Ziel ist ausgesucht, wesentliche Programmpunkte stehen und du kannst dich anmelden - die Plätze sind begrenzt !

Was erwartet dich wo ?  Das Jugendferienzentrum liegt in Troyes in Frankreich, zwischen Paris und Nancy in der Nähe von Reims, der weltweit bekannten Champagner-Stadt. In der Nähe befinden sich viele Möglichkeiten zum Wassersport wie Kanu, Stand-Up-Paddle und einfach "Chillen am See". Ebenfalls wird Hochseilklettern auf dem Programm stehen, ebenso Trampolin-Park und Bowling. Wir werden eine Fahrrad-Tour durch die Champagne unternehmen, Reims und Paris besuchen und natürlich eine schöne, gemeinsame und erlebnisreiche Zeit vor Ort verbringen. Zusätzlich fahren wir in einen großen Freizeitpark.

Wir fahren von Lohmar mit einem modernen Fernreisebus nach Frankreich. Der Reisepreis beinhaltet Vollpension und alle Eintritte, Ausflüge und Programmpunkte. Bei Rückfragen wende dich einfach an 'PLuS Europa' über die Homepage oder per Mail. Gerne kannst du die Infos auch an Freunde und Bekannte weitergeben und ihr könnt euch ebenso gerne zusammen anmelden. Auf  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.plus-europa.de  findest du viele Infos, Bilder und Links sowie Impressionen aus den letzten Jahren. Wir freuen uns auf euch !


20.03.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Zweirad kollidierte beim Überholen mit abbiegendem PKW

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Leichtkraftrad und einem PKW in Birk hat es am Dienstagnachmittag (19.03.) zwei Leichtverletzte gegeben. Zu dem Unfall kam es kurz vor 15 Uhr, als ein 52-jähriger Autofahrer von der Birker Straße nach links auf ein Privatgrundstück abbiegen wollte, laut Polizei aber einen Moment zögerte, um die Zufahrt zunächst einzusehen. Als er die Gegenspur kreuzte, wurde sein 'Renault Twingo' von einem nachfolgenden Zweirad in die Flanke getroffen, dessen Fahrer in diesem Moment an dem PKW vorbeiziehen wollte.

Beim Sturz des Leichtkraftrades verletzte sich sowohl der 18-jährige Fahrer aus Troisdorf als auch seine 17-jährige Sozia aus Lohmar. Durch die auf der Fahrbahn liegenden beziehungsweise stehenden Fahrzeuge war die Birker Straße zwischen dem Ortszentrum und der Neuenhauser Straße (B 56) zeitweise voll gesperrt. Dies hatte auch Auswirkungen auf den Linienbusverkehr, der aufgehalten wurde und den Fahrplan nicht einhalten konnte. (cs)


20.03.2019 - Veranstaltungen, Kunst, Stadtverwaltung:

Ausstellung der Musik- und Kunstschule mit Vernissage

Eine Information der städtischen Musik- und Kunstschule :  Wie in jedem Jahr, freut sich die Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar, der breiten Öffentlichkeit eine Ausstellung präsentieren zu dürfen :  Vom 23. März bis zum 11. April werden Kunstwerke aus der Klasse von Philine Fahl sowie aus dem Töpferkurs von Dorothee Telson zu sehen sein. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der Werke aus dem letzten Jahr, die sich sehen lassen kann !  Am Freitag, 23. März um 19 Uhr wird die Ausstellung der erwachsenen Kunstschüler/innen in der Stadtbibliothek eröffnet. Einen musikalischen Beitrag liefert Nils Heinen auf der E-Gitarre.

Im Kunstkurs der Erwachsenen der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar wird jeden Donnerstagabend in der 'Villa Therese' unter der Leitung von Philine Fahl fleißig gewerkelt. Die Technik- und Themenwahl ist frei, das Angebot geht von Acryl-/Öl-/Aquarellmalerei über verschiedene Drucktechniken, Zeichnen mit Bleistift oder Pastellkreiden, Modellieren mit Ton bis hin zu Arbeiten am Speckstein und mit Holz. Die Dozentin steht dabei mit Rat und Tat zur Seite. Es wird nach Motivvorlagen oder auch frei gearbeitet und Anfänger/innen arbeiten neben Fortgeschrittenen.

Auch steht nicht nur die "Hohe Kunst" im Mittelpunkt, nicht nur der künstlerische Austausch, sondern auch der persönliche, so dass eine angenehme und entspannte Atmosphäre zum Gelingen der Arbeiten beiträgt. Sehr inspirierend und anregend im Miteinander ist dabei auch das unterschiedliche Alter der Teilnehmerinnen :  Die jüngste ist Anfang 20, die älteste Ende 60. Die Gruppe existiert schon seit etlichen Jahren und es hat sich ein fester Kern von Teilnehmer/innen etabliert. "Neuzugänge" mit und ohne Vorkenntnisse sind jederzeit willkommen !

Die Töpfergruppe aus der 'Villa Friedlinde' trifft sich jeden Mittwochvormittag unter der Leitung von Dorothee Telson. Die Werke entstehen in freier Wahl der Kursteilnehmer, ob Gebrauchskeramik oder Dekoration, figürlich oder nützlich, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Unterstützung kommt von Dorothee Telson, die bei allen Fragen und zur Anleitung zur Seite steht. Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse sind auch hier jederzeit willkommen.


20.03.2019 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Fußgänger bei Verkehrsunfall in Schiffarth schwer verletzt

Ein 57-jähriger Lohmarer ist gestern am Spätnachmittag auf einer Seitenstraße im Ortsteil Schiffahrt von einem PKW erfaßt und aufgeladen worden. Gegen 17.20 Uhr war ein 45-jähriger Autofahrer, der zunächst die Kreisstraße 39 von der Bundesstraße 484 kommend befuhr, nach rechts in den untergeordneten Teil der Schiffarther Straße abgebogen. Im dortigen Bereich übersah er - nach Angaben der Polizei aufgrund der Blendung durch die tiefstehende Sonne - den Fußgänger, der gerade eine Einmündung querte. Bei dem Zusammenstoß wurde der 57-jährige schwer verletzt. Er wurde nach der Versorgung vor Ort zu einem Krankenhaus gebracht. (cs)


20.03.2019 - Stadtverwaltung, Personen:

Ehemaliger Gemeindedirektor Albrecht Weinrich verstorben

Albrecht Weinrich - (Foto : Jürgen Morich)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Am 20. März fand die Trauerfeier für Albrecht Weinrich statt. Der ehemalige Gemeindedirektor ist am 10. März im Alter von 90 Jahren verstorben. Weinrich hatte bereits 1947 als Dienstanwärter beim Amt Lohmar seine berufliche Laufbahn begonnen. Nach einer Anstellungen im Siegkreis sowie einem Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an der Universität Bonn und seiner freiberuflichen Tätigkeiten als Rechtsanwalt wurde er im Mai 1968 zum Standesbeamten ernannt.

Sein Amt als ehrenamtlicher Gemeindedirektor der Gemeinden Altenrath, Breidt, Halberg, Inger, Lohmar und Scheiderhöhe trat er 1968 an. Nach der kommunalen Neuordnung im Jahre 1969 wurde Weinrich Direktor der Gesamtgemeinde. Im April 1980 endete die auf zwölf Jahre begrenzte Amtszeit. Albrecht Weinrich hat sich um das Wohl Lohmars gesorgt und seine ganze Kraft in den Dienst der Bürgerinnen und Bürger gestellt. "Der Bürger soll im Rathaus jederzeit Rat und Hilfe finden", hieß seine Devise.

Die Stadt Lohmar verliert mit Albrecht Weinrich eine Persönlichkeit, die bei all ihren Entscheidungen stets den Menschen im Blick behielt. Er wurde allseits hoch geschätzt. Die Stadt Lohmar ist dankbar für seinen großen Einsatz und sein Wirken für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger, sie wird das Andenken an Albrecht Weinrich in Ehren halten.


20.03.2019 - Veranstaltungen, Freizeit, Jugend, Stadtverwaltung:

Gestalten von Glasflaschen - Ferienspaß der Stadtbibliothek

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Unter dem Motto "Keine Lust auf Langeweile" bietet die Stadtbibliothek in Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugend und Familie als Ferienprogramm in den Osterferien das Gestalten von Glasflaschen an. "Bunte Wiese - Gartendeko !", so nennt sich die Aktion zum Frühlingsanfang, die unter sachkundiger Leitung am Dienstag, 16. April, um 15 Uhr in der Stadtbibliothek Wahlscheid im 'Forum', Wahlscheider Straße 56, und am Mittwoch, 17. April, um 15 Uhr in der Stadtbibliothek Lohmar, 'Villa Therese', Hauptstraße 83, stattfindet.

Aus gebrauchten oder alten Gegenständen etwas Neues zu erschaffen nennt sich "Upcycling". Und was bietet sich da besser an als Glasflaschen ?!  Bevor diese im Glascontainer entsorgt werden, kann man auch was ganz Tolles daraus basteln. Mit etwas Farbe und ein paar netten Accessoires wird daraus ein origineller Blickfang.

Da aus organisatorischen Gründen nur eine begrenzte Zahl von Kindern ab sechs Jahren mitmachen kann, ist eine Anmeldung zur Ferienaktion bis zum 10. April erforderlich. Außerdem müssen unbedingt Malerkittel beziehungsweise alte Kleidung beim Basteln getragen werden. Die Stadtbibliotheken freuen sich auf viele Besucher/innen !


20.03.2019 - Veranstaltungen, Freizeit, Jugend, Stadtverwaltung:

Ausflug des städtischen Jugendzentrums ins 'Phantasialand'

"Black Mamba" im 'Phantasialand' - (Archivfoto : rhein-sieg.info)

Eine Information des städtischen Amtes für Jugend und Familie :  Im Rahmen des Osterferien-Programms besucht das städtische Jugendzentrum am Donnerstag, 18. April, das 'Phantasialand' in Brühl. Teilnehmen können interessierte Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro. Anmeldeformulare und weitere Informationen gibt es im Jugendzentrum Lohmar am Donrather Dreieck, unter Telefon 02246 / 9259484 oder per E- Mail unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailjuze-lohmar(at)gmx.de .


19.03.2019 - Stadtverwaltung, Baumaßnahmen:

Grabschmuck an pflegefreien Gräbern und Urnenwänden

Eine Information der städtischen Friedhofsverwaltung :  Die Friedhofs-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter des Bauhofs haben auf den städtischen Friedhöfen mit der Pflege der Flächen an pflegefreien Gräbern sowie Bestattungsbäumen und Urnenwandkammern begonnen.
 Für die Pflegearbeiten ist es erforderlich, dass die entsprechenden Flächen freigehalten werden.

Die Angehörigen beziehungsweise Nutzungsberechtigten dieser Grabstellen werden daher aufgefordert, nach den Ostertagen, spätestens aber bis zum 22. April jeglichen Grabschmuck wie zum Beispiel Pflanzschalen, Kerzen, Grablampen und Skulpturen an und auf den genannten Gräbern zu entfernen. Grabschmuck, der nach diesem Zeitpunkt noch vorhanden ist, wird von der Friedhofsverwaltung entfernt, bis zum 24. Mai aufbewahrt und dann entsorgt.


17.03.2019 - Veranstaltungen, Sport, Freizeit, Vereine:

'Zumba'-Party mit dem Turnverein Donrath am 23. März

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Am Samstag, 23. März, findet in der 'Jabachhalle' wieder eine 'Zumba'-Party statt, Gastgeber ist unter anderen der 'Turnverein Donrath'.

Von 18 bis 21 Uhr erwartet Interessenten ein tolles Partyprogramm mit heißen Rhythmen und Snackbuffet - bitte Sportbekleidung und genug zu Trinken mitbringen.

Der Eintritt beträgt 10 Euro an der Abendkasse.


17.03.2019 - Veranstaltungen, Tiere, Natur, Schulen:

'Geister der Nacht' - Safari zu Kröte, Kauz und Co.

Eine Information der städtischen 'Naturschule Aggerbogen' :  Die Naturschule bietet mit seinen Feuchtbiotopen, Fließgewässern und Waldbereichen vielen dämmerungsaktiven Tieren interessante Aufenthalts- und Jagdmöglichkeiten. Nach einer Präsentation über heimische Amphibien werden auf einer abendlichen Safari an der Naturschule am Aggerbogen - ausgerüstet mit Taschenlampen - die Tiere vorsichtig aufgespürt und ihr Verhalten beobachtet. Termin ist am Freitag, dem 22. März, von 20 bis 22 Uhr. Die Kosten betragen 10 Euro je Erwachsenem, 5 Euro je Kind, Anmeldung unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailNaturschule(at)lohmar.de .


17.03.2019 - Veranstaltungen, Technik, Umwelt, Soziales, Kirchliches:

Das 'Repair Café' pflegt Wand-, Tisch- und Standuhren

(Foto : 'Repair Café Lohmar')

Eine Information des 'Repair Café Lohmar' :  Auch Uhren müssen ab und zu gepflegt und überprüft werden, wenn sie zuverlässig ihren Dienst tun sollen. Das 'Repair Café' kümmert sich am Samstag, dem 23. März, schwerpunktmäßig um Stand-, Tisch- und Wanduhren. Damit diese schönen, aber in die Jahre gekommenen Uhren auch künftig nicht nur richtig ticken, sondern auch den richtigen Klang beim Schlagen haben, brauchen sie Pflege. Die Reparierer zeigen Ihnen, worauf es dabei ankommt.

Aber auch bei Problemen mit Kleinelektrogeräten, Fahrrädern, Textilien sowie stumpf gewordenen Küchen-Messern und Rasenmäher-Messern wird man Ihnen gerne helfen. Die Tauschbörse, die sich steigender Beliebtheit erfreut, bietet Ihnen zudem eine Möglichkeit, funktionsfähige Gebrauchsgegenstände abzugeben, zu tauschen oder mitzunehmen.

Da sich Wartezeiten leider nicht vermeiden lassen, lädt die Café-Ecke zum gemütlichen Verweilen ein. Auch alte Handys und alte Brillen können Sie abgeben. Die Handys werden recycelt und die Brillen werden an Hilfsorganisationen weitergegeben. Alle Leistungen sind kostenfrei. Nur notwendige Ersatzteile müssen bezahlt werden. Termin ist Samstag, 23. März, von 10 bis 14 Uhr im katholischen Pfarrzentrum Lohmar, Kirchstraße 26.


17.03.2019 - Vereine, Jugend, Veranstaltungen:

Mitgliederversammlung des 'Turnverein 08 Lohmar'

Eine Information des 'Turnverein 08 Lohmar' :  Der 'Turnverein 08 Lohmar' möchte in der Mitgliederversammlung 2019 die Weichen für die Neuorientierung in der Jugendarbeit stellen. Auf der am 21. März um 19.30 Uhr im Restaurant an der Brückenstraße in Lohmar stattfinden Mitgliederversammlung wird es neben Neuwahlen und Ehrungen zur 40-, 45-, 60- und sogar 70-jähriger Vereinsangehörigkeit auch Satzungsänderungen geben. Den Mitgliedern wurde die Einladung per Post mit der Tagesordnung zugesandt.

Schwerpunkt der Satzungsänderungen wird der Bereich Jugendvertretung im Verein sein. Hier möchten wir, dass die Vereinsjugend künftig innerhalb ihrer Abteilungen mit Jugendbereich selbständig einen Jugendvertreter nebst Stellvertreter wählen kann, der dann für die Jugend-Angelegenheiten der Abteilung zuständig ist. Alle Jugendvertreter / Stellvertreter wählen dann gemeinsam einen Sprecher sowie einen Stellvertreter, die sozusagen das "Sprachrohr" der gesamten Vereinsjugend darstellen und je einen festen stimmberechtigten Sitz im Vorstand haben.

Dadurch werden die Rechte der Kinder und Jugendlichen gestärkt, da alle Informationen gebündelt zum Vorstand gelangen und es keine Informationsverluste entstehen.
 Weiter soll künftig auch den Eltern unserer 8- bis 16-jährigen Mitglieder ein Stimmrecht in den Mitgliederversammlungen eingeräumt werden. Allen Interessierten, die noch weitere Fragen zu diesem Thema haben, empfehlen wir unsere diesbezüglichen Informationen auf der Homepage unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tv08lohmar.de .

Es sind alle jugendlichen Mitglieder ab dem 17. Lebensjahr eingeladen (Die Einladung für Kinder bis zum 7. Lebensjahr und das Stimmrecht werden von ihren gesetzlichen Vertretern wahrgenommen).


13.03.2019 - Stadtverwaltung, Schulen:

Anmeldefrist an weiterführenden Schulen endet am 22. März

Eine Information des städtischen Amtes für Bildung, Soziales, Kultur und Sport :  Das Anmeldeverfahren an den weiterführenden Schulen der Stadt Lohmar für die neuen 5. Klassen sowie die gymnasiale Oberstufe für das Schuljahr 2019/2020 endet am Freitag, 22. März.


13.03.2019 - Stadtverwaltung, Schulen, Natur, Kinder:

Neuer Lohmarer Forscherrucksack in Naturschule erhältlich

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen 'Naturschule im Aggerbogen' :  In frischem Grün lockt auch im achten Jahr der Lohmarer Forscherrucksack im Sommer Jung und Alt ins Freie. Er enthält - wie schon seine Vorgänger - eine Becherlupe, mit der kleine Pflanzenteile und Lebewesen genau betrachtet werden können, ein hochwertiges Schnitzmesser und 50 Schnitzprojekte zum Nacharbeiten, ein kleines Wasserlabor, Karabiner sowie ein Memory der Stadt Lohmar.

Darüber hinaus Wanderkarten für den Bereich rund um Lohmar und das Naafbachtal. Eine Rallye um den Aggerbogen mit coolem Stift und Gürtelclip rundet die Ausstattung ab. Das Wichtigste aber sind die Anleitungen zum Forschen, Spielen und Experimentieren, die von den Mitarbeiterinnen der Naturschule zusammengestellt und erprobt wurden.

Mit dieser Grundausstattung sind große und kleine Entdecker bestens ausgerüstet, um unsere heimische Pflanzen- und Tierwelt zu erforschen und zu erleben. Der Lohmarer Forscherrucksack ist in der Naturschule zum Preis von 29,95 Euro erhältlich.



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk