Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2019

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2019

09.12.2019 - Vereine, Sport, Personen:

Heribert Frielingsdorf ist Ehrenmitglied im Turnverein Lohmar

Heribert Frielingsdorf - (Foto : 'Turnverein 08 Lohmar')

Eine Information des 'Turnverein 08 Lohmar' :  Der Dezember 2019 hielt eine besondere Überraschung für das langjährige Mitglied des 'Turnverein 08 Lohmar' bereit :  In seinem 70. Mitgliedsjahr beim Turnverein wurde Heribert Frielingsdorf im Rahmen einer vorweihnachtlichen Sitzung des Gesamtvorstandes mit einer Laudatio des Sprechers des Ältestenrates, Markus Schwedes, die Ehrenmitgliedschaft im Verein verliehen.

1949 trat er in den Turnverein im zarten Alter von 9 Jahren ein und engagierte sich sogleich in der Turnabteilung. Mit bescheidensten Mitteln, aber viel Enthusiasmus und Zeitaufwand wurde diese nach dem Kriege wiederaufgebaut und der Turnbetrieb mit dem Wohlwollen einiger Mitbürger durchgeführt. So musste jeweils von allen Hand angelegt werden beim mühevollen Auf- und Abbau der Geräte, und die Trainingsstätten wechselten des Öfteren : vom Hof der Kohlenhandlung in den Saal der Gaststätte "Zur Linde" und über einen Klassenraum in der Schule bis zur dann endlich fertiggestellten eigenen Turnhalle am Breiter Weg.

Heribert Frielingsdorf tat sich hier immer hervor und es wurden dann auch etliche Erfolge errungen wie der erste Platz in seiner Gruppe beim Kinderturnfest des Gaues Bonn / Rhein-Sieg und als Mannschaft der Titel der Vizemeisterschaft im gleichen Bezirk.

Abseits der aktiven Sportausübung wurde Heribert bereits im Alter von 18 Jahren in den Vorstand gewählt und übernahm die Leitung der männlichen Kinderturngruppe für zehn Jahre. Als Nachfolger von Hans Braschoß wurde er dann zum Oberturnwart ernannt, dieses Amt hatte er bis 1974 inne. In diesem Jahr beendete er dann den aktiven Sport im 'Turnverein 08' aus beruflichen Gründen. Aber ganz konnte er es doch noch nicht lassen :  So beteiligte er sich seit 2006 wieder am Seniorensport.

Heribert Frielingsdorf hat 70 Jahre treu und fest zu seinem Turnverein gestanden und sich in dieser Zeit um den Verein verdient gemacht. Dies wurde entsprechend gewürdigt mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft im 'Turnverein 08 Lohmar' !  Herzlichen Glückwunsch dazu !


09.12.2019 - Polizeimeldungen:

Autohändler im Sülztal von falschen Polizisten bestohlen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Zwei 24 und 28 Jahre alte Autohändler aus Rumänien waren am Sonntagabend (08.12.) gegen 22.20 Uhr an der Tankstelle an der Burg Sülz in Lohmar tanken. Sie fuhren mit ihrem Kleintransporter anschließend über die Sülztalstraße (L 288) in Richtung der Autobahn-Anschlussstelle Lohmar-Nord. In Höhe der Bushaltestelle "Meigermühle" setzte sich ein silberfarbener Alfa Romeo vor den 'Sprinter' der Geschäftsleute und zwang sie zum Anhalten in der Haltebucht der Bushaltestelle.

Ein 170 bis 175 cm großer Mann mit schwarzen Haaren stieg auf der Beifahrerseite des PKW aus, kam zur Beifahrerseite des Transporters und sprach den 28-Jährigen an. In Deutsch erklärte er, dass er Polizist sei und zeigte einen nicht näher beschriebenen Dienstausweis vor. Der Unbekannte fragte nach Drogen, Zigaretten oder anderen illegalen Waren und ließ sich eine Tasche der Geschädigten zur Durchsuchung reichen. In der Tasche befanden sich mehrere tausend Britische Pfund Bargeld, die nach Angaben der Rumänen aus einem Autohandel stammten.

Der Täter schaute in die Tasche, nahm sie an sich und ging wortlos zu dem silberfarbenen Alfa Romeo zurück. Der Wagen fuhr dann in Richtung Lohmar davon. Die beiden betrogenen Händler fuhren zur Tankstelle zurück und verständigten die Polizei. Die Polizei sucht Zeugen, die während der angeblichen Kontrolle an der Bushaltestelle vorbeifuhren oder im Vorfeld die Verdächtigen und ihr Fahrzeug bemerkt haben. Hinweise an die Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.


09.12.2019 - Kreisverwaltung, Personen, Soziales:

Karl-Martin Heringer mit Verdienstkreuz ausgezeichnet

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Kreisverwaltung :  Mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland wurde jetzt Karl-Martin Heringer aus Lohmar für sein jahrzehntelanges Engagement im sozialen Bereich, für Kinder und Jugendliche, ausgezeichnet.

Der in Materborn geborene und schon seit langem in Lohmar lebende Karl-Martin Heringer war bis zu seinem Renteneintritt 2010 als Pädagoge bei der Caritas Bonn-Rhein-Sieg tätig. Doch schon 1980 begann sein ehrenamtliches Engagement. Karl-Martin Heringer war Mitbegründer des Trägervereins "Abenteuerspielplatz Friedrich-Wilhelms-Hütte" und dort bis 1987 als 1. Vorsitzender tätig. Von 1999 bis 2014 hatte er die Geschäftsführung inne, und von 2014, bis zur Auflösung des Vereins 2018, wieder den ersten Vorsitz.

1981 war Karl-Martin Heringer ebenfalls einer der Mitbegründer des Fördervereins des Abenteuerspielplatzes; von 1989 bis 1998 war er Beisitzer im Vorstand. Wenn sich auch der Verein auflöste und die Finanzierung nicht mehr gesichert war, so setzte sich Karl-Martin Heringer intensiv für die Fortführung des Abenteuerspielplatzes auf Friedrich-Wilhelms-Hütte ein. Dank seines Einsatzes wurde die Katholische Jugendagentur (KJA) Bonn als neuer Träger gewonnen, so dass der Abenteuerspielplatz unverändert bestehen kann.


09.12.2019 - Vereine, Kulturelles, Veranstaltungen:

Rückblick auf den 'Lühmere Advent' vom 'HGV Lohmar'

Eine Information des Heimat- und Geschichtsverein Lohmar :  Zum neunten Mal standen die Türen der Evangelischen Kirche in Lohmar zum "Lühmere Advent" weit offen. Eröffnet wurde diese Veranstaltung traditionell durch dieTurmbläser des Lohmarer Blasorchesters.

Im Anschluss führte Hans Heinz Eimermacher durch die (nicht nur) Mundart-Veranstaltung mit viel Wortwitz und kleinen Anekdötchen. So berichtet er von der Erlebnissen mit der Gans "Paula", die Franz und Liss bei derJahresabschlussfeier erlebt haben, die von zwei Mundartbeiträgen des 'Saach, hür ens'-Nachwuchses (Dennis Hauser und Frieda Limbach) wunderbar ergänzt wurden.

Musikalisch wurde der Abend von dem 'Erwachsenen-Chor Lohmar,' Vincent Heinen, der Band 'Köhler' und Karl Heinz Frankeser begleitet. Der abwechslungsreiche Abend endete bei einem kulinarischen Angebot und gemütlichem Beisammensein im Evangelischen Gemeindehaus.


06.12.2019 - Stadtverwaltung, Verkehr, Veranstaltungen:

Verkehrsführung und ÖPNV zum Lohmarer Weihnachtsmarkt

Eine Information des städtischen Tiefbauamtes' :  Wegen der Sperrung der Kirchstraße / Brückenstraße (Verlängerung der Kreisstraße 20) anlässlich des Lohmarer Familien- und Kunsthandwerker Weihnachtsmarktes können die Busse der Linie 506 von Samstag, 7. Dezember, 15 Uhr, bis Sonntag, 8. Dezember, 22 Uhr, die Haltestelle Kirchstraße in Lohmar nicht anfahren. Aus Fahrtrichtung Troisdorf kommend wird eine Ersatzhaltestelle in der Kirchdorfer Straße eingerichtet.


06.12.2019 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Haltestellenumbau bedingt Sperrung der Krebsaueler Straße

Die aktuelle Baustelle auf der Krebsaueler Straße

Seit Anfang der Woche und voraussichtlich noch bis zum 20. Dezember besteht eine Sperrung der Krebsaueler Straße in Neuhonrath für den Individualverkehr und teils auch für Fußgänger. Dies betrifft den Abschnitt zwischen den Einmündungen des Holunderwegs und des Wacholderwegs. Die Umleitung erfolgt auf schmalen Seitenstraßen über den Holunderweg, die Schachenaueler Straße und den Wacholderweg.

Der Busverkehr kann die Baustelle weiterhin passieren. Für die Haltestellen "Holunderweg" wurden geringfügig verlegte Ersatzhaltestellen eingerichtet, in Fahrtrichtung Grundschule vor die Hausnummer 6, in die Gegenrichtung vor die Hausnummer 23. Betroffen sind die Linien 553, 559 und 590. - Der Linienverkehr ist auch der Grund für die aktuelle Baumaßnahme. Sie dient nämlich dem barrierefreien Umbau der Bushaltestellen mit erhöhter Bordsteinkante und den heutzutage üblichen taktilen Leitelementen für Blinde und Sehbehinderte. (cs)


06.12.2019 - Vereine, Sport:

'Lohmar Lions' planen weitere Basketball-Angebote in 2020

Eine Information des 'Turnverein 08 Lohmar' :  Die Basketballer des 'Turnverein 08 Lohmar' planen ihr Basketball-Angebot zu erweitern und zwei neue Trainingsgruppen einzurichten :

Zum einen wird es ab Beginn des Jahres 2020 ein Angebot für die ganz Kleinen geben, genannt Basketball-Minis. Inhalt wird sein, allgemein Spaß an der Bewegung, an Spielen mit und ohne Ball und dann natürlich auch Heranführung an Basketball sein. Das Angebot richtet sich an alle interessierten Mädchen und Jungen bis zum Alter von acht Jahren. Das Training wird geleitet von Risto Terhart und wird jeweils mittwochs von 16.30 Uhr bis 18 Uhr in der 'Jabachhalle' stattfinden.

Zum zweiten wird es - ebenfalls ab Beginn 2020 - ein Angebot für Männer und Frauen geben, die einfach frei nach Dirk Nowitzki "ein paar Bälle in die Reuse werfen", aber keinen kompletten Trainingsbetrieb mit Leistungs-Charakter auf sich nehmen, sondern etwas lockerer mit Spaß dabei sein wollen. Dieses Angebot wird Marvin Kirschling betreuen, es wird montags von 20 Uhr bis 21.45 Uhr in der 'Jabachhalle' stattfinden.

Interessierte melden sich bitte beim Geschäftsführer des 'Turnverein 08 Lohmar', Karl-Heinz-Bayer telefonisch (02246 / 300222) oder per Mail ( Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailgeschaeftsstelle(at)tv08lohmar.de ) oder bei Abteilungsleiter Uwe Kögler (Telefon 02263 / 801037,  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailuwekoegler(at)gmx.de ).


05.12.2019 - Natur, Tiere, Wirtschaft, Recht:

Lohmar gehört zum neuen 'Wolfsverdachtsgebiet Oberberg'

(Kartendarstellung : 'LANUV')

Eine Information des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW ('LANUV') :  Nordrhein-Westfalen weist in Kürze ein Wolfsverdachtsgebiet "Oberbergisches Land" aus :  Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann : "Damit ermöglichen wir zu einem frühen Zeitpunkt Maßnahmen zur Prävention und zum vorsorgenden Herdenschutz. Das Verdachtsgebiet ist bewusst großzügig dimensioniert."

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn 3 im Westen, der Bundesautobahn 4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein "Wolfsverdachtsgebiet" für die Region "Oberbergisches Land" ausweisen.

Das "Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land" umfasst Teile des Rhein-Sieg-Kreises, des Oberbergischen Kreises und des Rheinisch-Bergischen Kreises (siehe Übersichtskarte). Auf insgesamt 902 Quadratkilometern gehören folgende Städte und Gemeinden dazu :

  • Engelskirchen, Lindlar, Nümbrecht, Wiehl sowie die Bereiche von Gummersbach westlich der B 256 im Oberbergischen Kreis
  • Eitorf, Hennef, Lohmar, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Ruppichteroth sowie die Bereiche von Bad Honnef, Königswinter und Siegburg östlich der A 3 im Rhein-Sieg-Kreis
  • Overath sowie die Bereiche von Rösrath östlich der A 3 im Rheinisch-Bergischen Kreis

Nach Osten hin schließt sich das Wolfsverdachtsgebiet nahtlos an die Pufferzone um das rheinland-pfälzische Wolfsgebiet "Stegskopf" an. Im Gebiet kommen als natürliche Beute Rehe, Damhirsche, Rothirsche, Mufflons und Wildschweine vor.

Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Umwelt- und Landwirtschafts-Ministerium : "Mehrere Nachweise aus dem Oberbergischen Kreis und im angrenzenden Rheinland-Pfalz lassen die Anwesenheit mindestens eines Wolfs in diesem Gebiet vermuten. Anhand eines genetischen Befundes handelt es sich um einen weiblichen Wolf mit Kennung "GW1433f". Das Wolfsverdachtsgebiet ist zugleich Förderkulisse. Damit ermöglichen wir zu einem sehr frühen Zeitpunkt Förderungen für den Herdenschutz, damit die Tierhalter Vorsorge für eine Sicherung ihrer Tierhaltungen betreiben können. Das Wolfsverdachtsgebiet ist bewusst großzügig dimensioniert."

Tierhaltungen mit Schafen und Ziegen sowie Wildgehege können damit in Kürze Förderungen für Maßnahmen zum Herdenschutz, also zur Prävention, beantragen. Förderfähige Maßnahmen zum Herdenschutz sind zum Beispiel wolfsabweisende Zäune sowie entsprechendes Zubehör. Förderanträge werden durch die Bezirksregierung Köln entgegengenommen und bearbeitet.

Weitergehende Informationen zum neuen Verdachtsgebiet und den bereits bestehenden Wolfsgebieten, Grundwissen zum Wolf und dem Umgang mit ihm sowie zum bestehenden Förderrahmen, sind im Internet in dem öffentlich zugänglichen Wolfsportal  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.wolf.nrw  abrufbar. Hier ist auch das neue Wolfsverdachtsgebiet "Oberbergisches Land" kartografisch dargestellt. Das Wolfsportal wird vom Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen (LANUV) tagesaktuell gehalten.

Wolfsgebiete in Nordrhein-Westfalen :  Zurzeit gibt es in Nordrhein-Westfalen drei Wolfsgebiete und vier Pufferzonen. Die Gebiete im Einzelnen :

  • Wolfsgebiet Schermbeck :  957 km², mit zusätzlicher "Pufferzone" 2.805 km²
  • Wolfsgebiet Senne :  922 km², mit zusätzlicher Pufferzone 3.390 km²
  • Wolfsgebiet Eifel :  505 km², mit zusätzlicher Pufferzone 1.261 km², dieses Wolfsgebiet erstreckt sich weiter nach Rheinland-Pfalz und Belgien
  • Pufferzone Stegskopf :  1.270 km², das Wolfsgebiet liegt in Rheinland-Pfalz an der Grenze zu NRW
  • sowie das nunmehr geplante Wolfsverdachtsgebiet "Oberbergisches Land" :  902 km²

Hintergrund zum Wolf in Deutschland :  Der Osten Deutschlands grenzt seit jeher an eine Region, in der der Wolf nie ausstarb. In der damaligen DDR wurden jedoch alle von Osten her einwandernden Wölfe geschossen, nach dem Zusammenbruch der DDR im Jahre 1989 änderte sich das. Entsprechend der europäischen 'FFH'-Richtlinie (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) ist der Wolf heute nach Bundesnaturschutzgesetz streng geschützt (§ 44 BNatSchG), damit genießt der Wolf den höchsten Schutz. 1995 wurde wieder der erste Wolf, im Jahre 2000 wieder ein Rudel in Deutschland nachgewiesen. 2009 erfolgte der erste Nachweis eines einzelnen, durchziehenden Wolfs in Nordrhein-Westfalen.


05.12.2019 - Stadtverwaltung, Kindergärten, Vermischtes:

'Waldgeister' schmückten den Baum der 'Villa Friedlinde'

Die Kinder des Lohmarer Kindergartens 'Waldgeister' hatten im Vorfeld hübsche Engel und Sterne gebastelt, die sie in den Baum hängten - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Bei ungewöhnlich milden Temperaturen für einen Novembertag kurz vor dem ersten Advent machten sich 25 "Waldgeister" gemeinsam mit ihren Erzieherinnen Brigitte Leuchter und Sabine Behrendt zu Fuß vom Kindergarten in der Hermann-Löns-Straße auf den Weg zur 'Villa Friedlinde'.

Im Gepäck befanden sich kreative Schätze, denn die drei- bis sechsjährigen Kinder hatten im Vorfeld aus Tortenpapier wunderschöne, weiße Engel ge- bastelt, die sie kombiniert mit roten Perlensternen sorgsam in die Zweige des Weihnachtsbaumes der 'Villa Friedlinde' hängten. Während der Deko-Zeremonie fand zeitgleich im Saal der wöchentliche Spielenachmittag statt und die reife Generation unterbrach gern ihr Skat-, Doppelkopf- und Bridge-Spiel, um dem munteren Treiben zuzusehen.

Zum Abschluss ermutigten die Kinder die Seniorinnen und Senioren zum Mitsingen. "In der Weihnachtsbäckerei" und zwei weitere Nikolauslieder hatten die kleinen Gäste mitgebracht. Nach einer Stärkung mit Rohkost und Mineralwasser ging es dann wieder zurück in den Kindergarten. Es ist mittlerweile schon Tradition, dass die kleinen "Waldgeister" sich um die weihnachtliche Gestaltung des 'Villa Friedlinde'-Tannenbaums kümmern. "Auch im nächsten Jahr wird es wieder so sein", versprach Anke Skirke, Leiterin der Kita 'Waldgeister'.

Den kreativen Kindern und ihren Erzieherinnen ist es zu verdanken, dass während der gesamten Adventszeit die vielen Besucherinnen und Besucher der 'Villa Friedlinde' das Programm des Begegnungszentrums in liebevoll gestalteter Atmosphäre genießen können.


04.12.2019 - Polizeimeldungen:

Zeugen von Ladendiebstahl im Wahlscheider 'Lidl' gesucht

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Zwei unbekannte Männer hatten am 8. November gegen 14 Uhr einen Ladendiebstahl bei einem Lebensmittel-Discounter an der Wahlscheider Straße in Lohmar beobachtet. Sie wandten sich an das Personal des Marktes und machten auf die Tat und auf die mutmaßlichen Tatverdächtigen aufmerksamen. Die Täter, die arbeitsteilig vorgegangen waren, hatten Waren im Wert von mehreren hundert Euro in einer Plastiktüte ohne zu bezahlen aus dem Markt geschafft. Auf dem Parkplatz wartete ein Mittäter in einem Auto.

Das hatten die Zeugen, ein Mann im Alter von 30 bis 40 Jahren und ein Begleiter im Alter von circa 60 Jahren, die nach Angaben der Mitarbeiter wie Vater und Sohn wirkten, dem Personal geschildert. Zudem hatten sie ein Handybild von dem wartenden Auto gemacht. Leider sind die Personalien dieser wichtigen Zeugen nicht bekannt. Beim Eintreffen der Polizei am Tatort waren die Tatbeobachter, die möglicherweise aus Wahlscheid stammen, nicht mehr vor Ort. Die Aussage der Zeugen ist für die Aufklärung des Diebstahls wichtig. Daher bittet die Polizei Siegburg um Kontaktaufnahme unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.


04.12.2019 - Stadtverwaltung:

Lohmar darf sich zwei weitere Jahre 'Fairtrade-Stadt' nennen

von links nach rechts : Werner Reuter, Doris Schuster-Weber, Reiner Albrecht, Bürgermeister Horst Krybus, Erster Beigeordneter Peter Madel - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Seit Februar 2018 trägt die Stadt Lohmar den Titel "Fairtrade-Stadt", dieser muss alle zwei Jahre rezertifiziert werden. Bereits Ende Oktober hatte die ehrenamtliche Steuerungsgruppe die Bewerbungsunterlagen für eine Fortschreibung der Zertifizierung frühzeitig eingereicht.

Nun erreichte die Stadt Lohmar die positive Nachricht, dass sie, nach intensiver Prüfung der Angaben zur Titelerneuerung, für zwei weitere Jahre den Titel "Fairtrade-Stadt" tragen darf. Gleich mitgesendet wurde die ab dem 23. Februar 2020 gültige Urkunde, die das Team der Steuerungsgruppe sowie Bürgermeister Horst Krybus und der zuständige Erste Beigeordnete Peter Madel gerne in Empfang nahmen.

In der Urkunde heißt es : "Durch ihr Engagement für den fairen Handel vor Ort nimmt die Stadt Lohmar eine Vorreiterrolle ein. Dies setzt ein konkretes Zeichen für eine gerechte Welt, indem Lohmar dazu beiträgt, dass durch faire Handelsbeziehungen den benachteiligten Produzentengruppen im Süden zu einem verbesserten Einkommen verholfen wird." Bürgermeister Krybus bedankte sich für den Einsatz der ehrenamtlichen Steuerungsgruppe um Reiner Albrecht, die alle Aktivitäten mit den beteiligten Vereinen, Schulen, Kirchengemeinden und Einzelhändlern koordiniert.


04.12.2019 - Polizeimeldungen:

Öffentlichkeitsfahndung nach Einbruch in Büroräume

(Foto einer Überwachungskamera)

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg :  Auf richterlichen Beschluss veröffentlicht die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis Bilder einer Überwachungskamera. Die Aufnahmen wurden während eines Einbruchs in mehrere Büroräume und in eine Zahnarztpraxis am 29. September gefertigt. In der Sonntagnacht zwischen 4.00 Uhr und 5.15 Uhr hatten mutmaßlich zwei Täter die Eingangstür zu dem Bürokomplex am Auelsweg in Lohmar aufgebrochen. Im ersten Obergeschoß hebelten sie die Türen der Büroräume und der Arztpraxis auf. Sie durchwühlten die Räumlichkeiten und Schränke nach Beute.

Aus der Zahnarztpraxis stahlen sie die Bargeld- und die Trinkgeldkasse der Mitarbeiter. Insgesamt erbeuteten sie einen kleinen vierstelligen Geldbetrag. Die Ermittler der Kriminalpolizei fragen :  Wer erkennt die Person auf den Bildern der Videoüberwachung wieder ?  Wer kann Angaben zu seinen Personalien, seinem Aufenthaltsort oder zu Kontaktpersonen machen ?  Hinweise an die Polizei in Siegburg unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121.
Fahndungsfotos :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/4458648


04.12.2019 - Stadtverwaltung, Freizeit, Veranstaltungen:

Erfolgreicher Workshop in der Villa Friedlinde

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Von Träumen, Fantasien, Projektionen und wie sie unseren Lebensweg bestimmen können:Barbara Blömeke, Ärztin und Coach, hat viele Erfahrungen sammeln können während ihrer Arbeit in der neurologischen Rehabilitation. Das Thema "Fantasien und Träume" hat sie dabei selbst stark berührt, so dass sie sich für eine entsprechende, therapeutische Weiterbildung entschieden hatte. Ihre erworbenen Fähigkeiten setzt sie mittlerweile erfolgreich ein.

Im Rahmen eines Workshops in der 'Villa Friedlinde' vermittelte Blömeke interessante Infos über Projektionen und Wünsche, die wahr werden können, wenn man sie entsprechend anvisiert. "Ich helfe, Gedanken in positive Richtungen zu lenken, damit Eigenverantwortung übernommen werden kann. Da muss man auch mit kleinen Schritten einverstanden sein", erklärte Blömeke und ermunterte die Gruppe zu Selbstversuchen. Die begeisterten Teilnehmer/innen erkannten, wie wichtig es ist, durch neue Perspektiven und Ziele schwierige Situationen zu meistern.


04.12.2019 - Veranstaltungen, Sport, Vereine:

'TVD' richtet Rollstuhlbasketball-Regionalliga-Spieltag aus

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Die Rollstuhlbasketballer des Turnverein Donrath veranstalten am Samstag, 7. Dezember, ab 11 Uhr in der 'Jabachhalle' einen Spieltag der Rollstuhlbasketball-Regionalliga. Auch wenn der Turnverein Donrath selbst seit einigen Jahren nicht mehr aktiv am Ligabetrieb teilnimmt, wird von den Mannschaften das Angebot zur Ausrichtung von Spieltagen gerne angenommen. Es werden spielen :
11.00 Uhr  -  'Turnverein Kleinwiedenest' versus 'RBC Köln 99ers 2'
13.00 Uhr  -  'RBC Köln 99ers 2' versus 'ASV Bonn'
15.00 Uhr  -  'Turnverein Kleinwiedenest' versus 'ASV Bonn'
Der Eintritt ist frei, für das leibliche Wohl ist zu kleinen Preisen gesorgt.


04.12.2019 - Verkehr, Tiere:

Verstärkter Wildwechsel auf der B 56 bei Heide zu erwarten

Verkehrsteilnehmer, die die Zeithstraße (B 56) durch den ohnehin unfallträchtigen 'Schlangensiefen' zwischen dem Ortsteil Heide und Siegburg-Stallberg befahren, sollten am heutigen Mittwoch besondere Vorsicht walten lassen.

Wie die Stadt Siegburg mitteilt, findet eine Treibjagd statt, so daß mit einem vermehrten Wildwechsel von möglicherweise in Panik geratenen Wildtieren zwischen den Waldgebieten beidseits der Bundesstraße zu rechnen ist.

Zudem sollten Spaziergänger, Jogger und Hundebesitzer abwägen, ob heute eine Runde durch den Staatsforst zwischen Lohmar und Siegburg sinnvoll erscheint oder eine Alternativroute gewählt werden sollte. (cs)


03.12.2019 - Verkehr, Baumaßnahmen:

Einschränkungen auf der A 3 zwischen Siegburg und Lohmar

Eine Information des 'Landesbetrieb Straßenbau NRW' :  Morgen (04.12.) steht auf der A 3 in Richtung Oberhausen zwischen der Tank- und Rastanlage Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar von 10 bis 14 Uhr nur eine Spur zur Verfügung. Jeweils in der Stunde davor und danach sind hier zwei von drei Fahrspuren frei. Die 'Straßen.NRW'-Regionalniederlassung Rhein-Berg beseitigt in diesem Bereich Schadstellen in der Fahrbahn.


03.12.2019 - Stadtverwaltung, Verkehr, Recht:

Klage abgewiesen - Vertrag über 'Edeka'-Stellplätze nichtig

(Archivfoto : rhein-sieg.info)

Eine Information des städtischen Hauptamtes :  Das Verwaltungsgericht in Köln hat heute die Klage der 'K+T Klein-Heßling GbR' gegen die Stadt Lohmar abgewiesen.
 Die Richter sind der Auffassung, dass der im Jahr 2014 geschlossene Vertrag zwischen der Stadt Lohmar und dem Betreiber der 'Edeka'- Filiale nichtig ist.

In diesem Vertrag ist festgelegt, dass auf dem Gelände der 'Edeka'-Filiale 81 Stellplätze hergestellt und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Die Stadt verpflichtete sich, 200.000 Euro aus Stellplatz-Ablösemitteln zu bezahlen. In der Anzahl von 81 Stellplätzen sind 67 notwendige Stellplätze für den Betrieb der 'Edeka'-Filiale enthalten. Mit den 200.000 Euro sollten 14 zusätzliche Stellplätze hergestellt werden.

Bei der Umsetzung des Vertrages kam es zu Unstimmigkeiten. Die 'K+T Klein-Heßling GbR' klagte daraufhin auf Zahlung noch ausstehender 100.000 Euro. Das Gericht hält den Vertrag für nichtig, weil die Parkplätze nicht der gesamten Öffentlichkeit uneingeschränkt zur Verfügung stünden. So seien alle 81 Parkplätze als Kunden- und Kurzzeit-Parkplätze ausgewiesen. Zudem könnten die Parkplätze zeitlich nur eingeschränkt genutzt werden.

Gegen die Entscheidung des Verwaltungsgerichts kann die 'K+T Klein-Heßling GbR' beim Oberverwaltungsgericht Münster die Zulassung der Berufung beantragen. Über eine Rückabwicklung des Vertrages wird der Rat der Stadt Lohmar entscheiden.

ältere Berichte zum Thema :
09.07.2017 :  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterStadtrat und Verwaltung uneins über Regelung für 'Edeka'-Parkplatz
02.02.2017 :  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFortgesetzter Streit um Regelung auf dem 'Edeka'-Parkplatz


03.12.2019 - Polizeimeldungen:

Einbrecher fesselten Bewohner bei Einbruch im Naafbachtal

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg :  Vergangene Nacht gegen 2 Uhr hebelten Einbrecher ein Fenster eines Einfamilienhauses bei Lohmar-Büchel auf. Die Täter weckten den 80-jährigen Hausinhaber mit Ohrfeigen und fesselten ihn mit Klebeband. Auch seine 70-jährige Frau wurde gefesselt. Die insgesamt vier Männer durchwühlten das gesamte Haus nach Wertsachen. Mit einem dreistelligen Bargeldbetrag als Beute flüchteten sie schließlich vom Tatort.

Das Ehepaar konnte sich nach kurzer Zeit selbst befreien und verständigte die Polizei. Der 80-Jährige war durch die Schläge leicht verletzt worden. Die Geschädigten werden aktuell von polizeilichen Opferschützern betreut. Die Täter waren nach Angaben der Opfer alle schwarz gekleidet, mit Sturmhauben maskiert und sprachen Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Ihr Alter wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. Drei der Männer sind etwa 170 cm bis 175 cm groß und von unauffälliger Statur. Der vierte Täter wird auf 185 cm Größe geschätzt und als sportlich kräftig beschrieben.

Die Fahndung der Polizei blieb in der Nacht ohne Erfolg. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, wird gebeten, sich unter Telefon 02241 / 5413121 bei der Polizei zu melden.


03.12.2019 - Politik, Senioren, Veranstaltungen:

Weihnachtsfeier mit Tätigkeitsbericht der Seniorenvertretung

Eine Information der Lohmarer Seniorenvertretung :  Die Seniorenvertretung der Stadt Lohmar hatte für den 28. November zu ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier in die 'Villa Friedlinde' eingeladen. Viele Seniorinnen und Senioren waren der Einladung gefolgt. Bei Kaffee und Kuchen sangen sie vorweihnachtliche Lieder, begleitet von Ulla Badelt am Akkordeon und Wilfried Thuir an der Gitarre sowie der Singgruppe 'FRICHOLO' (Friedlinde-Chor Lohmar).

Zwischen den Liedern berichtete Dr. van Allen über die Tätigkeit der Seniorenvertretung. Zu Beginn stellte er die im Mai gewählten Mitglieder der Seniorenvertretung vor :  Annemarie van Allen, Dr. Hans Günther van Allen, Barbara Berger, Ursula Zocher, Maria Krumrey, Jürgen Karad, Dr. Gerhard Hohmann, Rainer Seegert, Wolfgang Czarnecki, Helmut List und Bernhard Riegler.

An den Anfang seines eigentlichen Tätigkeitsberichtes stellte er den Bericht über die Ortsbegehungen, die unter Beteiligung des Behindertenbeirats in Deesem und Scheiderhöhe fortgesetzt worden seien. Ihr Ziel sei festzustellen, wie es mit der Alten- und Behinderten-Gerechtigkeit in den kleinen Lohmarer Ortsteilen bestellt sei.


03.12.2019 - Vereine, Kulturelles, Senioren, Kinder, Veranstaltungen:

Nikolausfeiern für Alt und Jung beim 'Ernte-Verein Donrath'

(Foto : 'Ernte-Verein Donrath')

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath' :  Am vergangenen Wochenende hatte der Ernte-Verein Donrath wie jedes Jahr in der Adventszeit zuerst samstags alle Senioren aus der Altgemeinde Halberg und sonntags alle Lohmarer Kinder zur Nikolausfeier in den "Saal Weisses Haus" in Donrath eingeladen.

Die Seniorenfeier war wie immer gut besucht und bot den Gästen ein buntes Programm aus Gesang, Blasmusik und Zauberei. Leider hat es der Nikolaus persönlich nicht geschafft vorbeizukommen, das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Nach einem unterhaltsamen Nachmittag ohne Langeweile und mit guten Gesprächen gingen die Senioren allesamt zufrieden mit einem kleinen Präsent in der Tasche nach Hause.

Sonntags dann waren sehr viele Kinder mitsamt Eltern oder Großeltern der Einladung gefolgt und so hieß es kurz vor Beginn schon "Saal voll, leider kein Einlass mehr". Das Puppentheater zeigte das Stück "Kasperle und das Weihnachtswunder", was bei Groß und Klein gut ankam, auch weil die Jüngsten kräftig mitmachen durften.

Danach wurde auch mitgesungen bei den schönen Weihnachtsliedern mit Daniel Rottländer, bis schließlich der Nikolaus höchstpersönlich hereinkam, begleitet von Knecht Ruprecht. Nachdem der Nikolaus eine Weihnachtsgeschichte vorgetragen hatte, bekam jedes Kind von ihm persönlich eine kleine Überraschung in die Hand und so waren auch die Kleinen glücklich und zufrieden mit dem Nachmittag.

Der Ernte-Verein Donrath bedankt sich bei allen Helfern, die zum Gelingen der beiden Veranstaltungen beigetragen haben und wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern eine schöne Vorweihnachtszeit sowie ein besinnliches Fest.


03.12.2019 - Veranstaltungen, Kulturelles, Kinder, Stadtverwaltung:

Weihnachtliche Vorlesestunde in der Stadtbibliothek Lohmar

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek :  Am Freitag, 6. Dezember, um 17 Uhr gibt es eine weihnachtliche Vorlesestunde in der Stadtbibliothek, 'Villa Therese', Hauptstraße 83. Weihnachtsgeschichten mit bekannten Kinderbuchfiguren, wie zum Beispiel 'Pettersson', stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung für die ganze Familie.

Eine besinnliche Stunde im Advent erwartet die Besucherinnen und Besucher in der weihnachtlich dekorierten Stadtbibliothek. Dort kann man bei Plätzchen und Früchtepunsch Weihnachtsgeschichten lauschen, adventliche Musik der Musikschule genießen oder einfach nur entspannen. Der Eintritt ist frei !


03.12.2019 - Stadtverwaltung, Personen, Kirchliches:

Team der Wort-Gottes-Feier im Altenheim Lohmar geehrt

Bei einem persönlichen Dankeschön überreichte Bürgermeister Horst Krybus (rechts) dem Team die Urkunde (von links nach rechts) : Nathalie Welzel (Koordinatorin für Engagementförderung der katholischen Kirche), Monika Bois, Pfarrer Bonifatius Müller, Gerlinde Lang, Trudi Sauer, Klaus Borchert, Hannelore Moldenhauer, Silvia Nienhaus und Stefanie Enterlein - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Hauptamtes :  Im Dezember ehrt die Stadt Lohmar das Team, das die monatliche Wort-Gottes-Feier im evangelischen Altenheim Lohmar vorbereitet und feiert. Die sieben Personen werden für ihren langjährigen Einsatz zur Teilhabe am christlichen Leben mit dem "Ehrenamt des Monats" ausgezeichnet.

Mit großem Engagement und immer neuen Ideen feiern Monika Bois, Gerlinde Lang, Stefanie Enterlein, Hannelore Moldenhauer, Silvia Nienhaus, Trudi Sauer und begleitet von Klaus Borchert, jeden letzten Freitag im Monat einen Wortgottesdienst mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des evangelischen Altenheims Lohmar.

Monika Bois und Gerlinde Lang organisierten am 20. Dezember 2013, auf Impuls von Pfarrer Müller, die erste Wort-Gottes-Feier an diesem Ort. Eine Krippe und weihnachtliche Lieder brachten eine besondere Stimmung in den damals gut besuchten Gymnastikraum des Altenheims. Kurz darauf war klar, dass dies der Anfang einer dauerhaften ehrenamtlichen Beziehung war.


03.12.2019 - Stadtverwaltung, Soziales, Kinder, Veranstaltungen:

Adventsfeier im Rathaus : Kinder freuen sich auf Geschenke

Stimmungsvolle Beleuchtung auf dem Rathausvorplatz - (Foto : Jürgen Morich)

Eine Information des städtischen Hauptamtes : "Wünsche werden wahr" - unter diesem Motto haben 100 Kinder und viele Gäste den Auftakt der Weihnachts-Wunschbaum-Aktion im Rathaus gefeiert :  Die Stadtverwaltung hatte zu einer stimmungsvollen Adventsfeier eingeladen - zu Gebäck, heißen Getränken und Live-Musik.

Gemeinsam mit den 'Agger-Pänz' sang der Chor 'FRICHOLO' der 'Villa Friedlinde' mit Unterstützung des Lohmarers Blasorchesters adventliche Lieder und bot den passenden Rahmen, als die Kinder ihre Wunschzettel in den großen Weihnachtsbaum auf dem Rathausvorplatz hingen.

Schnell waren danach schon viele Wunschzettel abgenommen, um die Wünsche zu erfüllen. Wer selbst noch Wüschen wahr werden lassen will, kann noch einen Wunschzettel pflücken und ein Geschenk im Wert von maximal 25 Euro bis zum 13. Dezember im Rathaus abgeben.

Stimmungsvoll wurde die Aktion auch von der ersten vollständigen Erleuchtung des Adventskalenders an den Rathausfenstern begleitet, der bereits in den letzten Jahren so großen Anklang gefunden hatte :  24 Motive werden, vom 1. bis zum 24. Dezember, nach und nach die Fenster des Gebäudes erstrahlen lassen und das Rathaus wieder in einen übergroßen, leuchtenden Adventskalender verwandeln.

Die diesjährigen Motive sind alle von Lohmarer Bürgerinnen und Bürger fotografiert worden und zeigen Lohmarer Motive. Genaue Beschreibungen der Bilder stehen unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.adventskalender.lohmar.de . Bereits zum fünften Mal kann auch dieses Jahr der leuchtende Advents- kalender kostenneutral realisiert werden :  dank der Unterstützung der Wirtschaftsförderung der Stadt Lohmar sowie der Stadtwerke Lohmar und den weiteren großzügigen Sponsoren.

"Unsere Adventsfeier ist ein passender Auftakt zu der beliebten Veranstaltungsreihe, mit der wir das Jahr 2019 langsam ausklingen lassen", so Bürgermeister Horst Krybus, "Ich wünschen unseren Bürgerinnen und Bürgern sowie unseren Gästen eine schöne Vorweihnachtszeit vor der stimmungsvollen Kulisse des Rathaus-Adventskalenders und viel Spaß bei den weiteren angebotenen Aktionen."


03.12.2019 - Vereine, Soziales, Senioren, Veranstaltungen:

Weihnachtsaktion der Bürgerstiftung mit Erfolg gestartet

Das Vokalensemble 'Colorata' mit Kristine Warmhold, Dr. Roswitha Diels und Ed Bradburn (von links nach rechts) verzauberte mit weihnachtlichen Liedern - (Foto : Bürgerstiftung Lohmar)

Eine Information der Bürgerstiftung Lohmar :  Himmelsboten sind bisweilen schneller als jeder Paketdienst :  Ein "Engel für Ältere", so heißt die neue Weihnachtsaktion der Bürgerstiftung Lohmar, hatte bei der Auftaktveranstaltung ein Vogelhäuschen besorgt, das sich ein Senior zu Weihnachten wünscht. Unterdessen pflückten die anderen "Engel für Ältere" noch die Wunschzettel von dem Weihnachtsbaum oder der Weihnachtsstele und genossen den "Himmlischen Nachmittag" zu dem die Stiftung zum Start der neuen Aktion eingeladen hatte.

Knubbelvoll war es, was einmal mehr zeige, "wie viele Engel es in Lohmar gibt", freute sich Stiftungs-Geschäftsführerin Gabriele Willscheid, die auf die Armut im Alter aufmerksam machte. Auch in Lohmar gebe es viele ältere Menschen, die mit einer schmalen Rente auskommen müssten, denen oft nur ein kleines Taschengeld bleibe, das so gerade für den täglichen Mindestbedarf reiche. Diesen Menschen mithilfe von Bürgerinnen und Bürgern eine kleine Weihnachtsfreude zu bereiten, sei das Ziel der Aktion "Engel für Ältere" :

Auch in den städtischen Büchereien in Lohmar und Wahlscheid sowie in den Filialen der Geldinstitute in Lohmar, Wahlscheid und Birk hat die Stiftung Weihnachtsbäume oder Weihnachtsstelen mit insgesamt über 200 Wunschzetteln aufgebaut. Und die spiegelten, wie die Geschäftsführerin meinte, die Not der alten Menschen wider.


03.12.2019 - Veranstaltungen, Kirchliches:

Honrather Kirche im Advent - Zeit für Ruhe und Besinnung

Eine Information der Evangelischen Kirchengemeinde Honrath :  Offene Kirche im Advent - ab dem 4. Dezember immer mittwochs, donnerstags und freitags von 18 Uhr bis 19.30 Uhr :  Nehmen Sie sich einmal Zeit zum Innenhalten, in Stille (5. und 18. Dezember) oder auch bei klassischer Musik (Klavier am 4., 6., 11., 13. und 20. Dezember sowie Klarinette am 12. und 19. Dezember). Erleben Sie, wie von Mal zu Mal die Weihnachtskrippe in der Kirche "wächst". Am 20. Dezember um 18 Uhr speziell auch für die kleinen Kirchenbesucher : Geschichten für Kinder an der Krippe.



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk