Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2018

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2018

10.12.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine:

'Ernte-Verein Donrath' lädt zur 'Hüttengaudi' an Silvester

Eine Information des 'Ernte-Verein Donrath' :  Wer noch nicht weiß was er an Silvester machen soll und Spaß am gemeinsamen Feiern hat, ist bei der "Hüttengaudi" vom Ernte-Verein Donrath genau richtig !  Am 31. Dezember um 19 Uhr geht's los im 'Saal Weißes Haus', Donrather Straße 23 in Donrath. Den ganzen Abend über gibt es gute Tanzmusik vom DJ. Eine Tombola wird veranstaltet und die traditionelle Neujahrs-Brezelverlosung darf natürlich nicht fehlen. Das reichhaltige und dem Motto "Hüttengaudi" entsprechende Buffet sowie die Sitzplatz-Reservierung sind im Preis von 30 Euro enthalten - Infos und Anmeldung beim 1. Vorsitzenden des Ernte-Vereins Peter Klotz unter Telefon 0172 / 2923234.


09.12.2018 - Verkehr, Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Mit Carsharing-SUV auf der L 84 in Dahlhaus verunfallt

(Hinweis der Redaktion : Das Kennzeichen ist unretuschiert, weil es sich nicht um ein Privatfahrzeug, sondern um einen Leihwagen eines großen Carsharing-Anbieters handelt. Es ermöglicht keinen Rückschluß auf den konkreten Nutzer.)

Moderne Autos verfügen über Systeme, die selbsttätig ein Alarmsignal senden, wenn sie verunfallen. Aufgrund eines solchen Signals wurden heute morgen kurz nach 7 Uhr die Löschgruppe Scheiderhöhe und der Löschzug Wahlscheid der Freiwilligen Feuerwehr zur Schlehecker Straße nach Dahlhaus entsandt. In Unkenntnis der konkreten Lage - auf der waldgesäumten Landesstraße 84 hatten sich in der Vergangenheit schon mehrere schwere Unfälle ereignet - eilten zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungswagen, Notarzt und mehrere Streifenwagen zur Unfallstelle.

Hier stellten sie fest, daß zwar ein PKW von der Fahrbahn abgekommen, aber nicht im Wald gelandet war. Eine 24-jährige Kölnerin, die die L 84 von Overath-Heiligenhaus kommend in Richtung Lohmar befuhr, war kurz nach der Kreisgrenze am Ortseingang von Dahlhaus in einer Rechtskurve geradeaus gefahren oder gerutscht. Dort prallte der gemietete 'BMW X2' eines Carsharing-Anbieters gegen das Heck eines Kleintransporters, der in einer Hauseinfahrt geparkt war. Der 'Renault Trafic' wurde um 90 Grad herumgedreht und landete im Vorgarten. Der BMW hingegen kam erst 40 Meter entfernt zum Stehen, nachdem er zwei Findlinge überwunden, ein Straßenschild umgerissen und eine Hecke beschädigt hatte. Ein herausgerissenes Vorderrad hatte er auf halbem Weg verloren. (cs)


09.12.2018 - Vereine, Gesundheit, Soziales, Personen:

'Deutsches Rotes Kreuz' ehrte Blutspender in Lohmar

(Foto : 'DRK'-Ortsverein Lohmar)

Eine Information des 'DRK'-Ortsvereins Lohmar :  Es ist schon Tradition, dass der DRK-Ortsverein Lohmar zum Jahresende die treuen Blutspender zu einer Feierstunde in das  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterHaus Stolzenbach  nach Wahlscheid einlädt. Viele Jahre kommen die Spenderinnen und Spender regelmäßig zu den Blutspende-Terminen nach Lohmar oder Wahlscheid. So können sie auf eine stolze Anzahl von unentgeltlichen Aderlässen zurückblicken. Sie tragen durch ihre Spendenbereitschaft dazu bei, dass der tägliche Bedarf an Blutkonserven sichergestellt werden kann, um zum Beispiel Kranken oder Unfallopfern zu helfen.

Blut ist ja bekanntlich nicht künstlich herstellbar und jeder kann irgendwann auf Blutkonserven angewiesen sein. In diesem Jahr waren gleich drei der Geehrten mit 100 Blutspenden dabei. Die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins, Rosemarie Rothe, dankte den Ehrengästen für ihr soziales Engagement und die jahrelange Treue zum Roten Kreuz. Als Zeichen des Dankes überreichte sie jedem eine Urkunde mit Ehrennadel und einen Präsentkorb.

Geehrt wurden für 100 Blutspenden Angelika Peter, Dieter Muchow und Heinz-Josef Wasser, für 75 Blutspenden Maria Dellin, Beatrix Spohr und Dirk Westenhöfer, für 50 Blutspenden Sonja Schönenstein, Magdalene Wehling, Achim Gelfert, Dirk Ohmann, Dietmar Raff und Michael Zapp. Weitere Informationen zur Blutspende finden Sie im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.drk-blutspende.de .


09.12.2018 - Wetter, Feuerwehr:

Sturmböen führten zu Blockade der B 484 bei Kreuznaaf

Es war eine unruhige Sonntagnacht für die Einsatzkräfte der Feuerwehr-Einheiten aus Wahlscheid und Scheiderhöhe. Nach 1.15 Uhr wurden gleich mehrere Fälle von Sturmbruch an der Bundesstraße 484 in Höhe Kreuznaaf und Peisel gemeldet. So wurde nach dem Löschzug Wahlscheid auch die Löschgruppe Scheiderhöhe alarmiert. Vor Ort zeigte sich aber, daß es nur ein einziger Baum war, der den kurzen, aber sehr heftigen Windböen in der Nacht nicht standgehalten hatte. Dieser war von Autofahrern aber offenbar mit verschiedenen Ortsangaben gemeldet worden.

Auch wenn es nur eine einzelne Silberpappel war, die vom Rand des Radwegs quer über die Bundesstraße geschlagen war, blockierte sie doch die komplette Fahrbahn. Der in der Nacht spärliche Verkehr, darunter auch ein Linienbus, mußte abwarten oder auf andere Routen ausweichen, bis die Wehrleute den Baum mittels Motorsäge zerteilt und stückweise zur Seite geschafft hatten. Eine halbe Stunde nach der Alarmierung konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Es sollte nicht der einzige Einsatz für diese beiden Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr bleiben. Denn gegen 7 Uhr wurden sie zu einem schweren Verkehrsunfall in Dahlhaus gerufen (separater Bericht folgt). (cs)


09.12.2018 - Stadtverwaltung:

Adventskalender in den Fenstern des Lohmarer Rathauses

Für ein Foto leuchteten alle Kalendermotive schon einmal testweise

Zum vierten Mal in Folge verwandelt sich das Rathaus in Lohmar im Dezember in einen überdimensionalen Adventskalender. Peu à peu werden die weihnachtlichen Bildmotive in den der Hauptstraße zugewandten Fenstern hinterleuchtet, bis an Heiligabend 24 Motive vom Engel über Kerze und Nußknacker bis zur Christbaumkugel erstrahlen.

Dieses Jahr stammen die Motive aus Bildarchiven. Für nächsten Jahr aber sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, zur Saison passende winterliche oder weihnachtliche Fotos einzureichen. Denn 2019 sollen wieder individuelle Motive, am besten natürlich aus dem Stadtgebiet, in den Fenstern leuchten. Näheres zu der Aktion im nachfolgenden Aufruf der Stadtverwaltung :


09.12.2018 - Wirtschaft, Soziales:

'GKN'-Belegschaft' spendete 65.500 Euro - 'Hearts of Gold'

Goldene Herzen (Hearts of Gold) mit Angabe der Spendensumme erhielten die Vertreter der Empfänger im Rahmen einer kleinen Feierstunde

Alle Jahre wieder dürfen sich soziale Einrichtungen aus der Region über die Großherzigkeit der Belegschaft der Firma 'GKN' freuen. "Hearts of Gold" ist die Aktion folgerichtig benannt, die das Jahr über durch Stundenspenden der Mitarbeiter, Barspenden des Managements und auch den Erlös eines Familienfestes im Sommer gespeist wird. Allein bei Letzterem, das von mehr als 1.000 Gästen besucht wurde, kamen über 6.700 Euro zusammen. Insgesamt betrug die Spendenhöhe in diesem Jahr stolze 65.500 Euro, der zweithöchste Wert in der nun schon zwölfjährigen Geschichte der "Hearts of Gold"-Aktion. Über die Jahre hinweg summieren sich die Spenden bereits auf mehr als 621.000 Euro.

Bei der diesjährigen Spendenübergabe am 30. November wurden 15 Institutionen und Vereine bedacht, die sich in mannigfaltiger Weise sozial betätigen. Das Spektrum reichte von Hozpizdiensten über die Kinderklinik Sankt Augustin und die 'Kölner Klinikclowns' bis zum Tierheim Troisdorf und zur 'Deutschen Verkehrswacht'. Aus dem Lohmarer Stadtgebiet konnten die 'Kinder- und Jugendhilfe Hollenberg' und das 'Elisabeth-Hospiz' in Deesem jeweils 5.000 Euro, der 'Multiple Sklerose-Verein' 2.500 Euro für ihre wertvolle Arbeit verbuchen. (cs)


07.12.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

PKW rammte Streifenwagen nach Unfall im Schlangensiefen

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Zu zwei aufeinanderfolgenden Verkehrsunfällen kam es in der vergangenen Nacht zu Freitag auf der B 56 zwischen Siegburg-Stallberg und Heide. Dort war zunächst ein 34-Jähriger, der sich einer Polizeikontrolle entzogen hatte, in die Leitplanke gefahren. In der Folge kollidierte ein 42-Jähriger mit dem die Unfallstelle absichernden Streifenwagen und dem 'Opel Corsa' des 34-Jährigen. Der Fahrer sowie ein Polizeibeamter wurden verletzt.

Zur Unfallzeit gegen 2.30 Uhr beabsichtigten Beamte der Polizei des Rhein-Sieg-Kreises einen grünen 'Opel Corsa' auf der Fahrt von Neunkirchen-Seelscheid in Richtung Siegburg anzuhalten. Nach ersten Erkenntnissen missachtete der 34-jährige Fahrer die Anhaltezeichen der Beamten. Auf einem geraden Teilstück kam der 'Corsa' dann aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte die Leitplanke und rollte zurück auf die Fahrbahn.

Etwa 100 Meter weiter geriet der Wagen dann auf die Gegenfahrbahn, kollidierte mit der Leitplanke am Fahrbahnrand und blieb stehen. Hierbei verletzte der 34-Jährige sich leicht. Die Beamten sicherten die Unfallstelle daraufhin mit ihrem Streifenwagen ab. Während der Maßnahmen ergaben sich bei dem Fahrer Hinweise auf Alkohol- und Betäubungsmittel-Konsum, weshalb vor Ort ein Atemalkohol-Vortest durchgeführt wurde.

Während der Maßnahmen fuhr dann ein aus Richtung Siegburg kommender BMW aus bislang ungeklärter Ursache zunächst gegen den sichernden Streifenwagen und schob dann den verunfallten Opel Corsa etwa 15 Meter vor sich her. Der 42-jährige BMW-Fahrer sowie ein Beamter, der zu diesem Zeitpunkt im Streifenwagen saß, wurden hierbei verletzt und mussten von Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme weiträumig gesperrt.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der 34-Jährige sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen führte und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Ihm wurden Blutproben entnommen. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen wurden vom Verkehrs-Kommissariat 1 der Bonner Polizei übernommen.


07.12.2018 - Stadtverwaltung, Umwelt:

Stadt beklagt verbotene Müllentsorgung an Glascontainern

(Archivfoto : rhein-sieg.info)

Eine Information des städtischen Ordnungsamtes :  Wer Müll neben Altglascontainern liegen lässt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Wilde Müllentsorgung schadet der Umwelt, verschmutzt das Stadtbild und verursacht zusätzliche Kosten für die Allgemeinheit. Auch das Abstellen von Glasflaschen neben oder auf den Altglascontainern ist nicht erlaubt. Ist ein Container voll, sollte ein anderer Standort aufgesucht werden, eine Übersicht aller Glascontainer-Standorte im Stadtgebiet ist hier zu finden :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de/glascontainer

Um die Entsorgung des Mülls zeitnah zu gewährleisten, bittet die Stadtverwaltung alle Bürgerinnen und Bürger, Missstände unverzüglich zu melden.

Aus Rücksichtnahme auf die Anlieger/innen im direkten Umfeld der Glascontainer sind die Einwurfzeiten einzuhalten :  Montag bis Freitag 7 Uhr bis 13 Uhr und 15 Uhr bis 19 Uhr, Samstag 9 Uhr bis 13 Uhr. Sonn- und Feiertags sowie außerhalb der vorgenannten Zeiten ist die Nutzung der Altglascontainer untersagt.


07.12.2018 - Vereine, Sport, Veranstaltungen:

Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des 'Turnverein Donrath'

Turnier-Teilnehmer - (Foto : 'Turnverein Donrath')

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Auch in diesem Jahr fanden unter Rekordbeteiligung am 1. Dezember die Vereinsmeisterschaften der Tischtennis-Abteilung des Turnverein Donrath statt. Gespielt wurde wie im Vorjahr ein Vorgabe-Turnier, bei welchem ein Punkt Vorsprung pro 70 TTR-Punkte vorgegeben wurde. Damit war in fast allen Spielen für Spannung gesorgt. Nach der Gruppenphase, in der Jeder gegen Jeden spielte, erfolgten im einfachen K.O.-System Viertelfinale, Halbfinale und das Endspiel.

Das Endspiel bestritten Johannes Schleicher und Gian Marco Giacu. Das Spiel war in den Sätzen jeweils knapp und endete 3:0. In der Doppel-Konkurrenz waren Mathias Rusert sowie Heiner Scheffers gegen Johannes Schleicher und Luca Mazzola mit 3:0 erfolgreich. Wie in jedem Jahr ging die Abteilung nach den hochklassigen Endspielen zum gemütlichen Teil über, so dass in geselliger Runde eine Nachbetrachtung der spannenden Spiele erfolgen konnte. Wir freuen uns schon auf die Wiederholung des Turniers im nächsten Jahr.


06.12.2018 - Stadtverwaltung, Verkehr, Veranstaltungen:

Verkehrsführung während des Lohmarer Weihnachtsmarktes

Eine Information des städtischen Tiefbauamtes :  Wegen der Sperrung der Kirchstraße / Brückenstraße
 (Kreisstraße 20) anlässlich des Lohmarer Familien- und Kunsthandwerker-Weihnachtsmarktes können die Busse der Linie 506 von Samstag, 8. Dezember, 15 Uhr, bis Sonntag, 9. Dezember, 22 Uhr, die Haltestelle Kirchstraße in Lohmar nicht anfahren. Aus Fahrtrichtung Troisdorf kommend wird eine Ersatzhaltestelle in der Kirchdorfer Straße eingerichtet. Für Rückfragen bezüglich der Straßensperrungen steht Frau Lisa Peters, Tiefbauamt, Telefon 02246 / 15284 zur Verfügung.


06.12.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

'Lühmere Advent' mit einem Programm nicht nur in Mundart

Für den morgigen Freitag (07.12.) um 19 Uhr lädt der Heimat- und Geschichtsverein Lohmar wie schon regelmäßig in der Vorweihnachtszeit zu seinem Programm "Lühmere Advent" mit weihnachtlichen Liedern, Gedichten und "Verzällchen" in die evangelische 'Christuskirche' an der Hauptstraße in Lohmar ein. Der Eintritt ist frei.

Mit dabei sind in diesem Jahr der Jugendchor des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Chor Lohmar', Gina Maria Berndt , die an der Fernseh-Castingshow "The Voice Kids"-teilgenommen hat, das Quartett 'Schäng-Bum', der 'Männerchor Liederkranz Birk', die Turmbläser des 'Lohmarer Blasorchester' und Mitglieder von 'Saach, hür ens Lohmar'. Die Moderation übernimmt wieder Hans Heinz Eimermacher.

Bereits ab 18 Uhr gibt es im benachbarten Gemeindehaus ein kulinarisches Angebot, vorbereitet von der der Evangelischen Frauengemeinschaft. (cs)


06.12.2018 - Wirtschaft, Politik:

Nachnutzung für ehemaliges 'Sulzer'-Areal in Scheiderhöhe

Das frühere 'Sulzer'-Areal nach Demontage der Firmenschilder - (Archivfoto)

In der dieswöchigen Sitzung des städtischen Haupt- und Finanz-Ausschusses hat das Gremium das einstimmige Votum getroffen, dem Stadtrat zu empfehlen, auf das vor einem guten Jahr erlassene Vorkaufsrecht für das frühere Gelände des Pumpenherstellers 'Sulzer' in Scheiderhöhe durch die Stadt zu verzichten. Hintergrund war, daß das Areal für eine weiterhin gewerbliche Nutzung erhalten werden sollte. Zwischenzeitlich sei ein örtlicher Investor gefunden worden, der die Fläche unter weitgehendem Erhalt des Gebäudebestandes nutzen beziehungsweise vermieten wolle.

(Hinweis der Redaktion :  Der nachfolgende Absatz wurde entfernt, weil in öffentlicher Ausschußsitzung offenbar nicht spruchreife oder nicht vollständig zutreffende Informationen verkündet wurden. Wir werden zu gegebener Zeit nachberichten.)


06.12.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Autofahrer prallte am 'Donrather Dreieck' gegen Alleebaum

Zu Verkehrsbehinderungen zwischen Lohmar und Donrath führte ein Verkehrsunfall am gestrigen Nachmittag gegen 16 Uhr. Laut Polizei hatte ein Autofahrer auf der langen Geraden der Hauptstraße in Höhe des Parkplatzes der 'Jabachhalle' den Rückstau von der Ampel an der Bundesstraße 507 zu spät realisiert. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, sei er nach rechts ausgewichen. Auf der dortigen steil abfallenden Böschung verfehlte der 'Citroen Berlingo' knapp einen der mächtigen Alleebäume, prallte jedoch frontal gegen den nächstfolgenden.

Der 44-jährige trug aufgrund des ausgelösten Airbags nur leichte Verletzungen davon. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er zur ambulanten Behandlung zu einem Krankenhaus gebracht. Durch die zeitweise Blockade der Fahrspur in Richtung Donrath kam es zu einer Staubildung. Die Bergung des erheblich beschädigten Fahrzeugs wurde vom parallel unterhalb der Fahrbahn verlaufenden Geh- und Radweg aus vorgenommen. (cs)


05.12.2018 - Stadtverwaltung, Energie, Umwelt, Baumaßnahmen:

Umfassende energetische Sanierung des 'Forum Wahlscheid'

Eine Information des städtischen Klimaschutz-Managements :  Nach Einreichung einer Bewerbung beim Klimaschutz-Förderwettbewerb "Kommunaler Klimaschutz.NRW" Ende Juni 2018 erhielt Lohmar am 17. Oktober einen erfreulichen Anruf aus dem Wirtschaftsministerium : "Ihr Projektvorschlag wurde ausgewählt" teilte man der Verwaltung mit.

Für die Umsetzung des von Lohmar vorgeschlagenen Maßnahmenpaketes - der umfassenden energetischen Sanierung des 'Forum Wahlscheid' zu einem klimafreundlichen Veranstaltungsort - mit Gesamtkosten von knapp 1,7 Millionen Euro lockten Zuschüsse von bis zu 80 Prozent der förderfähigen Kosten für die Stadt. Bei der Bewerbung unter Federführung des Klimaschutz-Managements galt es eine umfassende Umsetzungsstrategie zu erarbeiten und möglichst viel Kohlendioxid pro investiertem Euro einzusparen. Insgesamt 16 Maßnahmen wurden ausgearbeitet. Alle Maßnahmen müssen innerhalb einer Projektlaufzeit von 36 Monaten beziehungsweise bis spätestens Ende Juni 2022 abgeschlossen sein.

"Im Kern geht es darum, die Mehrzweckhalle 'Forum Wahlscheid' zu einem klimafreundlichen Veranstaltungsort zu entwickeln und mit Hilfe der anschaulichen Visualisierung der Energieverbräuche Transparenz für seine Nutzerinnen und Nutzer schaffen", erläutert Bürgermeister Horst Krybus. Wesentliche Maßnahmen sind die Sanierung des Daches, der Austausch von Fenstern und Türen, die Erneuerung der Lüftungsanlage, der Einbau einer Solarthermie-Anlage und die Sanierung der Innen- und Außenbeleuchtung. Abgerundet wird das Konzept durch kleinere Maßnahmen zur Radverkehrs-Förderung und Klimaanpassung sowie Klima-Bildungsaktivitäten in Zusammenarbeit mit der nahegelegenen 'Naturschule Aggerbogen'.


Durch das Vorzeigeprojekt sollen jährlich nicht nur circa 120 Tonnen Kohlendioxid eingespart, sondern durch die hohe Frequentierung unterschiedlichster Zielgruppen - auch aus benachbarten Kommunen - Multiplikator-Wirkungen mit sehr hoher Reichweite erzielt und das Thema Energieeinsparung, Klimaschutz und Klimafolgen-Anpassung wirksam im Alltagsbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger verankert werden.

"Unsere Experten im Klimaschutz-Management haben mit dieser Umsetzungsstrategie eine zukunftsweisende Maßnahme ermöglicht, doch noch ist nicht alles in trockenen Tüchern" so Horst Krybus. Welche Bedingungen zum Erhalt der Förderung noch zu erfüllen sind, teilte man der Verwaltung dann schließlich in einem sogenannten Auftaktgespräch bei der Bezirksregierung Köln Ende November mit. Bevor der Zuwendungsbescheid erteilt werden kann, muss die Umsetzungsstrategie in der sogenannten Qualifizierungsphase hinsichtlich der bisher nur grob vorliegenden Planungen und Kostenschätzungen noch konkretisiert und die Auflagen der Bezirksregierung in die Umsetzungsstrategie eingearbeitet werden. Erst mit Fertigstellung dieser relativ zeitaufwändigen Planungsarbeiten kann der eigentliche Förderantrag ausformuliert und eingereicht werden.

Ziel ist es nun, der Bezirksregierung bis 31. März 2019 bewilligungsfähige Antragsunterlagen vorzulegen, damit der Förderbescheid zum 1. Juli 2019 erfolgen kann und im Laufe der folgenden drei Jahre die Umsetzung vorgenommen werden kann. Weitere Informationen und den stets aktuellen Stand zum Förderprojekt "Klimaforum Wahlscheid" finden Sie auf dem interkommunalen Klimaschutzportal  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.klimakompakt.de .


05.12.2018 - Stadtverwaltung, Finanzen, Baumaßnahmen, Schulen, Kindergärten, Jugend:

Jahresbilanz aus Sicht von Bürgermeister Horst Krybus

Horst Krybus - (Foto : Jürgen Morich)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Traditionell lädt Bürgermeister Horst Krybus zum Jahresausklang die lokalen Pressevertreter zum Jahresgespräch ein, um das ablaufende Jahr Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf die Pläne und Maßnahmen des folgenden Jahres zu geben.

Für das nächste Jahr geht die Stadtverwaltung von einem unausgeglichenen Haushalt von 2,2 Millionen Euro aus. Die Einnahmen sind so hoch wie noch nie. Aber die Ausgaben übersteigen fast immer die Einnahmen. Die Stadt investiert viel in ihre Schulen und in die Sportanlagen der Lohmarer Vereine. Die Ansätze für Kultur und Ehrenamt wurden moderat erhöht. Einer der wichtigsten Punkte im Doppelhaushalt 2019 / 2020 ist die Stadtentwicklung, hier soll in naher Zukunft das sogenannte kommunale Baulandmanagement zum Tragen kommen.

Insgesamt sind Investitionen im Doppelhaushalt 2019 / 2020 im Gesamtwert von 31 Millionen Euro geplant. Herausragend sind unter anderem hierbei die Investitionen für die Feuerwehr, die Generalsanierung der zwei städtischen Villen sowie die Erweiterung der Schulen.

Auch in diesem Jahr hat die Stadtverwaltung in eine nachhaltige Entwicklung der Stadt investiert, zum Beispiel mit den Baumaßnahmen am Korresgarten und dem Bebauungsplan 'Auf dem Scheuel' in Birk. Der Bau eines Seniorenheims und neuer Wohngebäude am Breiter Weg untermauern eine zukunftsfähige Stadtentwicklung. Der Neubau des "Modepark Röther" wird ein weiterer klarer Standortvorteil der Stadt sein.

Mit den Maßnahmen am Ellhauser Bach und dem Bau des Rückhaltebeckens am Jabach sind weitere Hochwasserschutz-Maßnahmen in Angriff genommen worden.

Die Bildung und Erziehung der Kinder und Jugendlichen nimmt in Lohmar einen hohen Stellenwert ein. Ein hoher Prozentsatz des Haushalts wird investiert, um ihnen optimale Startmöglichkeiten zu ermöglichen :  
Mit dem Neubau einer viergruppigen Kindertagesstätte "Agger-Pänz" am Breiter Weg und der Einrichtung der Großtagespflege "Aggernest" in Wahlschied bietet die Stadt der frühkindlichen Förderung mehr Raum. Mit dem Anbau der Waldschule Lohmar und dem Neubau der Grundschule Donrath sind weitere gute Voraussetzungen gegeben, auf hohem Niveau Wissen zu vermitteln und attraktiven Unterricht bieten zu können.

Mit der Einweihung der neuen Skater-Anlage sind auch optimale Voraussetzungen für eine Erweiterung des Freizeit- und Sportangebotes am Jugendzentrum ermöglicht worden.

Die Gemeinwohlorientierung ist eine wichtige Basis für ein zukunftsweisendes Zusammenleben in der Stadt. Unter dem Motto "Zukunft inklusiv - Lohmar für Alle !" haben rund 60 Vertreter/innen aus Lohmarer Vereinen und Institutionen gemeinsam mit der Stadtverwaltung Ziele und Maßnahmen für eine inklusive Stadt erarbeitet und Ideen und Vorschläge für alle kommunalen Handlungsfelder entwickelt.

Und mit der Teilnahme an der 'Fairtrade Town'-Kampagne versucht Lohmar einen bedeutenden Entwicklungsbeitrag über die Stadtgrenzen hinaus zu leisten.

Die Freiwillige Feuerwehr beweist sich immer wieder aufs Neue und setzt ihr Leben für die Bürgerinnen und Bürger ein, um zu schützen und zu retten. Bei dem Sturmtief Friederike Anfang des Jahres 2018, das als eines der schwersten seit mehr als zehn Jahren eingestuft wurde und riesige Schäden verursachte, gab es Gott sei Dank in Lohmar keine Verletzten.

Bei dem Stadtfest, dem Spiel-Sport- und Familienfest sowie der Aktion "Lohmar fegt los" wurde 2018 das gute gemeinschaftliche Miteinander sichtbar.

Mit "Meddendren" ist der Startschuss für Kultur und mehr auf dem Frouardplatz gegeben. Die erfolgreiche, neue Veranstaltungsreihe wird sich im nächsten Jahr fortsetzen.

"Mit großem Engagement werde ich gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung sowie dem Rat der Stadt, trotz angespannter Haushaltslage, versuchen, unsere Stadt für Sie weiterhin lebenswert zu gestalten. Ich danke allen, die 2018 ebenfalls schon dazu beigetragen haben", mit diesen Worten wünscht Bürgermeister Horst Krybus den Bürgerinnen und Bürgern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in ein zufriedenes Jahr 2019.


05.12.2018 - Stadtverwaltung, Sport, Personen, Veranstaltungen:

Sportlerehrung des Stadtsportbundes und der Stadt Lohmar

Gerade einmal neun Jahre ist die Jüngste, Amelie Lagauw, die Bürgermeister Horst Krybus (rechts) und Stadtsportbund-Vorsitzender Siegfried Janzen (links) ehrten - (Fotos : Jürgen Morich)

Eine Information des städtischen Amtes für Bildung, Soziales, Kultur und Sport :  Seit vielen Jahren schon ruft der Stadtsportbund der Stadt Lohmar die Sport treibenden Vereine dazu auf, besonders erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler oder Vereine im Lohmarer Stadtgebiet zur Ehrung vorzuschlagen. In enger Kooperation mit dem Amt für Bildung, Soziales, Kultur und Sport wird dann zum Ende des Jahres eine feierliche Ehrung durchgeführt, die neben der Anerkennung und Wertschätzung auch Platz für persönliche und spartenübergreifende Gespräche bietet.

Von der Einzelsportdisziplin über das kleine Team bis hin zur kompletten Mannschaft schlugen über zehn Sportvereine ihre lokalen Heldinnen und Helden vor. Und so standen Landesliga-Fußballerinnen aus Birk genauso auf der Bühne wie Motorsportler aus Wahlscheid oder sogar eine vierfache Weltmeisterin im Solo-Ballett. Auch dieses Jahr wurden die Ehrungen durch Bürgermeister Horst Krybus und den Ersten Beigeordneten Peter Madel moderiert und die Sportlerinnen und Sportler dabei kurzweilig interviewt.


Eine beeindruckender Bilanz binnen drei Jahren konnte die Damenmannschaft des 'TuS Birk' vorweisen : von der Kreisliga in die Landesliga

Im Laufe des Abends wurde wieder einmal klar, wie breit und dennoch spezialisiert Lohmars Sportvereinswelt aufgestellt ist :  Ob Tennis, Handball oder Vielseitigkeitsreiten - auch neben den üblichen Hauptsportarten bietet Lohmars Sportwelt nicht nur Nischen, sondern bringt darin auch immer wieder neue Spitzenleistungs-Trägerinnen und -Träger zum Vorschein. Als unterhaltsamen Showact boten Marion Frohn und ihr Tanzpartner Bernhard Baum eine stimmungsvolle Boogie-Tanz-Show. Die Gäste verweilten noch bei einem herzhaften Snack und kühlen Getränken und unterhielten sich nicht nur auch mal mit dem konkurrierenden Verein aus dem anderen Ortsteil - eine rundum gelungene Veranstaltung.


05.12.2018 - Kindergärten:

'Waldgeister' schmückten 'Villa Friedlinde'-Weihnachtsbaum

Die Erzieherinnen Anke Schindler (links) und Ramona Fohl (rechts) mit den fleißigen "Fröschen" vom Kindergarten "Waldgeister" nach getaner Arbeit - (Fotos : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  In diesem Jahr waren es die kleinen Frösche des Kindergartens "Waldgeister" und deren Erzieherinnen Anke Schindler und Ramona Fohl, die sich auf den Weg gemacht haben, um den Weihnachtsbaum in der Lohmarer 'Villa Friedlinde' zu schmücken. Im Gepäck hatten sie kreative Kostbarkeiten, denn die drei- bis sechsjährigen Kids aus der "Froschgruppe" des Kindergartens "Waldgeister" hatten im Vorfeld verschiedene Materialien zu wunderschönen, blau-silbernen Sternen und Ketten verarbeitet. Diese hängten die Kleinen sorgsam in die Zweige des Weihnachtsbaumes der 'Villa Friedlinde'.

Während der Deko-Zeremonie fand zeitgleich im Saal der wöchentliche Spielenachmittag statt, welcher jedoch gerne unterbrochen wurde, um dem munteren Treiben zuzusehen. Zum Abschluss sangen die Kinder den Seniorinnen und Senioren ein stimmungsvolles Adventslied vor. Nach einer Stärkung mit Rohkost und Mineralwasser traten die Kids aus der "Froschgruppe" dann wieder ihren Weg zurück in den Kindergarten an.

Es ist mittlerweile schon Tradition, dass die kleinen "Waldgeister" sich um die weihnachtliche Gestaltung des 'Villa-Friedlinde'-Tannenbaums kümmern. So ist es den kreativen Kindern und ihren Erzieherinnen zu verdanken, dass während der gesamten Adventszeit die vielen Besucherinnen und Besucher der 'Villa Friedlinde' das Programm des Begegnungszentrums in liebevoll gestalteter Atmosphäre erleben können.


05.12.2018 - Wirtschaft, Energie, Stadtverwaltung:

Stadtwerke erhalten Zuschlag für Stromversorgung der Stadt

Peter Madel (1. Beigeordneter) und Uta Synder (Geschäftsführerin Stadtwerke) bei der Vertragsunterzeichnung - (Foto : Frank Kremer)

Eine Information der Stadtwerke Lohmar :  In einer europaweiten Ausschreibung konnten sich die Stadtwerke Lohmar als preisgünstigster Anbieter durchsetzen und liefern ab 2019 die elektrische Energie für städtische Liegenschaften sowie die Straßenbeleuchtung in Lohmar. Damit versorgen die Stadtwerke Lohmar die nächsten zwei Jahre über 300 Abnahmestellen und circa 3.400 Leuchtstellen der Straßen im Stadtgebiet.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Zuschlag der Stadt erneut unsere Leistungs- und Konkurrenzfähigkeit unter Beweis stellen konnten", so Uta Synder, Geschäftsführerin der Stadtwerke Lohmar. Auch Peter Madel, der 1. Beigeordnete der Stadt Lohmar, freut sich über das Ergebnis der Ausschreibung : "Da der Stadt Lohmar die Förderung der regionalen Wirtschaft sehr am Herzen liegt, ist es besonders erfreulich, dass die eigenen Stadtwerke jetzt die Stromversorgung übernehmen können."


04.12.2018 - Vereine, Soziales:

Traktorfreunde spendeten an das Kinderhospiz in Olpe

Traktorfreundin Esther Pfeiffer (rechts) übergibt den Spendenscheck im Beisein von Vereinsmitgliedern an Martha Lehman - (Foto : 'Traktorfreunde Draach op de Aaß')

Eine Information der 'Traktorfreunde Draach op de Aaß' :  Die Traktorfreunde "Draach op de Aaß" wollen die Einnahmen aus dem Kaffee- und Kuchenverkauf, die bei ihrem traditionellen Treckertreffen in Lohmar-Breidt zusammengekommen sind, an verschiedene Einrichtungen spenden. Am Sonntag (02.12.) fand die erste Spendenübergabe beim Tag der offenen Tür im 'Kinder- und Jugendhospiz Balthasar' in Olpe statt. Die Anregung, in diesem Jahr das 'Kinderhospiz Baltasar' zu berücksichtigen, kam von Esther Pfeiffer, die Mitglied bei den Traktorfreunden ist und die als Kinderkrankenschwester für die Betreuung der todkranken Kinder in diesem Hospiz mitverantwortlich ist

Esther Pfeiffer hatte dann auch die ehrenvolle Aufgabe, den Spendenscheck über fünfhundert Euro an die Pressereferentin des Hospizes zu übergeben. Ein Abordnung der Traktorfreunde konnte sich anschließend bei einem Rundgang ein Bild von der Einrichtung machen, in der unheilbar erkrankte Kinder und Jugendliche in den letzten Tagen ihres jungen Lebens begleitet werden. Die hellen und lichtdurchfluteten, liebevoll eingerichteten Räume und nicht zuletzt die freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung, vermitteln den Besuchern eine wohltuende Heiterkeit. Von dieser Stimmung profitieren auch die Kinder, die hier mit ihren Eltern und Angehörigen betreut werden.

Erst beim Betreten des Abschiedsraums, in dem Eltern die letzten Stunden und Minuten mit ihrem sterbenden Kind verbringen, weicht die Heiterkeit. Hier wird den Besuchern plötzlich bewusst, wo sich gerade befinden. Im wunderschön angelegten Garten der Einrichtung drehen sich zahllose bunte Windräder, auf deren Flügeln die Namen der verstorbenen Kinder geschrieben wurden, um nicht vergessen zu werden.

Da es in unmittelbarer Umgebung von Lohmar kein Kinderhospiz gibt, kommt die Einrichtung in Olpe im Bedarfsfall auch Kindern und Eltern aus unserer Region zugute. Weil die Kinderhospizarbeit zu fünfzig Prozent über Spenden finanziert werden muss, wurde die Spende der Traktorfreunde dankbar entgegengenommen.


04.12.2018 - Veranstaltungen, Freizeit, Stadtverwaltung:

Adventlicher Mittagstisch in der 'Villa Friedlinde'

Ingrid Terhorst - (Foto : privat)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Für den gemeinsamen Mittagstisch am 10. Dezember, 12 Uhr, hat sich die Köchin der Lohmarer 'Villa Friedlinde', Ingrid Terhorst, einen ganz besonderen Schmaus ausgedacht :  Die Gäste erwartet ein feines Kartoffel-Maronen-Süppchen, anschließend Rouladen mit Johannisbeer-Rotkraut und Knödeln. Und als süße Krönung kredenzt die Köchin ein köstliches Spekulatius-Creme-Dessert. Auch für eine vegetarische Variante wird Ingrid Terhorst sorgen.

Für das dreigängige Advents-Menü fallen 12,50 Euro an (ohne Getränke). Eine Anmeldung ist erforderlich telefonisch unter 02246 / 301630 oder per Mail an  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailSusan.Dietz(at)lohmar.de .


04.12.2018 - Stadtverwaltung, Kindergärten:

Kinder der Kita 'Agger-Pänz' schmückten Baum im Stadthaus

Kinder der Kita 'Agger-Pänz' mit den Erzieherinnen Margot Kuhn und Elena Malura, Bürgermeister Horst Krybus und Einrichtungsleiterin Carmin Müller (von links nach rechts) - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Amtes für Jugend und Familie :  Die Kinder der neuen Kita 'Agger-Pänz' haben dieses Jahr den Weihnachtsbaum im Lohmarer Stadthaus dekoriert. Den passenden Schmuck haben die Kinder selbst entworfen und mit den Erzieherinnen und Erziehern mit viel Liebe zum Detail gebastelt. Der Baumschmuck sieht dabei nicht nur toll aus, sondern ist auch größtenteils besonders nachhaltig. So sind aus alten Glühbirnen mit etwas Farbe, Glitzer und Stoff neue Kunstwerke entstanden.

Als Dankeschön für die kreative Arbeit überreichte Bürgermeister Horst Krybus den Kindern Schokoladen-Weihnachtsmänner. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich den Baum während der Öffnungszeiten des Stadthauses aus der Nähe anschauen.


03.12.2018 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Beim Abbiegen von Landesstraße 84 die Kontrolle verloren

Eine Information der Kreispolizeibehörde :  Am Sonntag (02.12.) gegen 14.40 Uhr war ein 23-jähriger Fahrer aus Overath mit seinem 'VW Golf' auf der Schlehecker Straße (L 84) in Lohmar unterwegs. Auf der Fahrt von Lohmar-Durbusch in Richtung Honrath bog er nach rechts auf die Hoffnungsthaler Straße (K 23) in Richtung Hoffnungsthal ab. Dabei geriet der PKW auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und der 23-Jährige verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen drehte sich um die eigene Achse, rutschte nach links über den Radweg und einen Grünstreifen. Anschließend prallte er mit der rechten Seite gegen einen Baum des angrenzenden Waldes. Der Fahrer stieg leicht verletzt aus und wurde vom alarmierten Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.


03.12.2018 - Polizeimeldungen:

Leblose Frau auf Waldweg bei Jexmühle aufgefunden

Am Samstagmorgen (01.12.) kam es zu einem Rettungs- und Polizeieinsatz auf dem Wanderweg in Verlängerung des Teichwegs im Westen der Ortschaft Jexmühle. Für eine 70-jährige Frau aus Honrath kam jedoch jede Hilfe zu spät. Laut Polizei hatte der Ehemann die Frau im Laufe der Nacht als vermißt gemeldet. Noch vor polizeilichen Maßnahmen fanden Angehörige die leblose Frau dann am Morgen gegen 9.45 Uhr auf oder an dem Waldweg. Es liegen weder Hinweise auf ein Verbrechen, noch auf ein Unfallgeschehen vor. Zur Ermittlung der Todesursache findet daher eine gerichtsmedizinische Untersuchung statt. (cs)


03.12.2018 - Veranstaltungen, Kulturelles, Kinder, Stadtverwaltung:

Vorlesestunde im Advent in der Stadtbibliothek Lohmar

Eine Information der Stadtbibliothek Lohmar :  Am Freitag, 7. Dezember, um 17 Uhr gibt es eine weihnachtliche Vorlesestunde in der Stadtbibliothek, 'Villa Therese', Hauptstraße 83. Weihnachtsgeschichten mit bekannten Kinderbuchfiguren, wie zum Beispiel Pettersson, stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung für die ganze Familie. Eine besinnliche Stunde im Advent erwartet die Besucherinnen und Besucher in der weihnachtlich dekorierten Stadtbibliothek. Dort kann man bei Plätzchen und Früchtepunsch Weihnachtsgeschichten lauschen, adventliche Musik der Musikschule genießen oder einfach nur entspannen. Der Eintritt ist frei !


03.12.2018 - Vereine, Personen:

Erich Wiemer zum Ehrenmitglied von 'LoBiKu' ernannt

Vereinsvorsitzender Erhard Heise (links) überreicht Erich Wiemer (rechts) die Urkunde über die Ehrenmitgliedschaft - (Foto : 'LoBiKu')

Eine Information des'Lohmarer Verein für Bildung und Kultur' (LoBiKu) :  Der Lohmarer Erich Wiemer (70) wurde gestern anlässlich der Weihnachtsfeier des 'Lohmarer Vereins für Bildung und Kultur' (LoBiKu) für seine Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied ernannt. Wiemer war seit 2008 bis im Sommer dieses Jahres Geschäftsführer und damit die gute Seele des Vereins, so Erhard Heise, Vorsitzender von 'LoBiKu', in seiner Laudatio im  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLandgasthaus Herchenbach  in Eischeid. Heise überreichte ihm die Urkunde über die Ehrenmitgliedschaft.

Erich Wiemer organisierte zahlreiche Reisen, Tagesausflüge und Theaterbesuche. Zuletzt war er noch im Oktober dieses Jahres mit einer Gruppe von 35 Personen in Berlin. Wie er selbst erklärte, macht seine Gesundheit ihm zu schaffen, so dass er die Arbeitsmenge ein Stück zurückfahren müsse. Gerne werde er noch die eine oder andere Veranstaltung für den Verein organisieren und seine Erfahrungen an Jüngere weitergeben.

'LoBiKu' macht den rund 200 Mitgliedern die unterschiedlichsten Kultur- und Bildungsangebote. Alle 6 bis 8 Wochen gibt es Vereinstreffen, bei denen den Mitgliedern und auch Gästen Vorträge / Präsentationen unter anderem zu Themen wie Gesundheit, Technik, Musik oder auch Sicherheit angeboten werden. Aber nicht nur das. Gemeinsame Unternehmungen, Spaß und Freude am Leben kommen dabei auch nicht zu kurz. Und alles für einen Jahresbeitrag von 12 Euro je Mitglied. Interessenten können sich an den Vorsitzenden Erhard Heise, Telefon 02246 / 912962, oder seinen Stellvertreter Rainer Seegert, Telefon 02206 / 83473 wenden.


1

2

3

4

5

6

7

interner Link folgtweiter


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk