Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2013

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2013

25.09.2013 - Veranstaltungen, Kulturelles, Soziales, Vereine:

Der 'Lions Club' präsentiert das 'Duo Nuances' in Honrath

Achim Busch und Anke Kreuz - (Pressefoto)

Im Jahre 1998 formierten sich die Flötistin Anke Kreuz auf Wachtberg und der Gitarrist Achim Busch aus Bonn zum 'Duo Nuances'. Zu ihrem breiten Repertoire gehören klassische wie auch moderne Kompositionen aus aller Welt. Am morgigen Donnerstag kommen sie nach Honrath, wo sie ein vom 'Förderverein des Lions Club Lohmar' veranstaltetes Benefiz-Konzert geben. Unter dem Titel "Lyrisches, Mystisches und Temperamentvolles" kommen Kompositionen aus dem 20. und 21. Jahrhundert zum Vortrag.

Um 19.30 Uhr beginnt das Konzert in der Evangelischen Kirche am Peter-Lemmer-Weg (Einlaß ab 18.30 Uhr). Sofern noch Karten an der Abendkasse erhältlich sind, beträgt ihr Preis dort 15 Euro für Erwachsene beziehungsweise 13 Euro für Jugendliche. Den Reinerlös des Abends will der 'Lions Club' für die Kinder- und Jugendarbeit im Stadtgebiet verwenden. (cs)


25.09.2013 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Sanierung der Fahrbahn zwischen Donrath und Kreuznaaf

Fräsarbeiten der alten Asphalt-Deckschicht

Nach drei Tagen abgeschlossen wurde die Sanierung der Bundesstraße 484 zwischen den Ortsteilen Donrath und Kreuznaaf. Auf einer Länge von 700 Meter war hier seit Montag die marode, teils ausgebrochene Asphaltdecke abgefräst und durch eine neue Deckschicht ersetzt worden. Weil der Verkehr die Baustelle ampelgeregelt nur einspurig passieren konnte, kam es zu entsprechenden Behinderungen. Über die Baumaßnahme hatte der zuständige 'Landesbetrieb Straßen NRW' im Vorfeld nicht informiert. In zwei bis drei Wochen sollen nun die noch fehlenden Fahrbahn-Markierungen aufgebracht werden. (cs / Foto lö)


23.09.2013 - Polizeimeldungen:

Scheinwerfer eines BMW auf Pendlerparkplatz entwendet

Für einen Autofahrer aus Waldbröl war es offensichtlich keine gute Wahl, seinen 'BMW X 530 D' abends auf dem Park & Ride-Parkplatz an der Hauptstraße gegenüber des Dammwegs in Süden Lohmars abzustellen. Am Sonntagabend (22.09.) gegen 20 Uhr hatte er sein Fahrzeug verlassen. Als er fünf Stunden später zurückkehrte, war die Motorhaube gewaltsam aufgebrochen. Der oder die Täter hatten es auf die Frontscheinwerfer des SUV abgesehen, sie waren fachgerecht ausgebaut und entwendet worden. Dabei entstand ein Sachschaden von über 1.000 Euro. Aufgrund der Beschädigungen mußte der BMW abgeschleppt werden. Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121 entgegen. (cs)


23.09.2013 - Politik:

So wählten die Lohmarer bei der Bundestagswahl 2013

Balkendiagramm der prozentualen Stimmverteilung im Vergleich von 2009 und 2013

Das Zweitstimmen-Ergebnis 2009 und 2013 im Stadtgebiet (Rundungsdifferenzen möglich)

 
Im Vergleich mit dem bundesweiten Wahlergebnis bietet dasjenige in Lohmar keine großen Überraschungen, CDU (45,6 %, Bund 41,5 %), FDP (6,3 %, Bund 4,8 %) und Bündnis 90 / Grüne (9,6 %, Bund 8,4 %) erzielten - auch von höherem Niveau ausgehend - etwas bessere Ergebnisse als im Bund. Die SPD (25,5 %, Bund 25,7 %) erreichte einen nahezu gleichen, die Linke (4,5 %, Bund 8,6 %) einen deutlich geringeren Wert. Entsprechend ihrer Gewichtung vor Ort fielen auch die Gewinne oder Verluste höher oder geringer als auf Bundesebene aus. Die erst vor sechs Monaten gegründete AfD konnte auch in Lohmar aus dem Stand ein gutes Ergebnis verbuchen (4,2 %, Bund 4,7 %).

Die CDU konnte durch den Zugewinn von knapp 10 Prozent sogar ihre Ergebnisse aus den 90er-Jahren deutlich übertrumpfen, die SPD ihren Verlust von über 10 Prozent bei der Bundestagswahl 2009 nur zu einem Drittel (3,5 %) ausgleichen. Erwähnenswert ist der Fall der FDP um 12,7 Prozent auf genau ein Drittel ihres vorherigen Niveaus. Auch wenn die Wahlbeteiligung lokal wieder von 76,7 Prozent auf 78,8 Prozent gestiegen ist (im Bund nur 71,5 %), ist dies noch weit von den Quoten von vor der Jahrhundertwende entfernt (87,7 % in 1998).

Das über die Erststimme vergebene Direktmandat für den Wahlkreis 98 - Rhein-Sieg-Kreis 1 (weitgehend das rechtsrheinische Kreisgebiet) erhält wie schon 2005 und 2009 Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU) mit insgesamt 49,6 %. In Lohmar wurde sie von 52,1 % (46,4 % in 2009) der Wähler auf den Stimmzetteln angekreuzt. Auf den zweiten Platz kam Sebastian Hartmann (SPD) mit 29,5 % (lokal 26,9 %) vor Robert Wendt (Bündnis 90 / Grüne) mit 6,4 % (lokal 8,9 %) und Dr. Alexander Neu (Linke) mit 4,7 % (lokal 3,7 %). Auch hier hatte die FDP, für die Jürgen Peter antrat, mit 2,5 % (lokal 2,2 %) die größten Verluste. Über die Landeslisten der SPD und der Linken ziehen zusätzlich Sebastian Hartmann und Dr. Alexander Soranto Neu aus dem Wahlkreis in den Bundestag ein. (cs)


23.09.2013 - Polizeimeldungen:

Bargeld bei Einbruch ins Lohmarer Stadthaus erbeutet

Rückansicht des Stadthauses - (Archivfoto)

Zwischen Freitagmittag (20.09.), 12.30 Uhr, und Sonntagnachmittag (22.09.), 15.15 Uhr, wurde in das Lohmarer Stadthaus an der Hauptstraße eingebrochen. Um ins Erdgeschoß zu gelangen, war ein Fenster auf der Rückseite des Gebäudes aufgehebelt worden. In der Folge brachen der oder die Täter eine Vielzahl von Büroräumen und auch Schränken auf. Offenbar wurde nach Bargeld gesucht, mehrere Geldkassetten wurden entwendet. Die Höhe der Beutesumme steht noch nicht fest, am Gebäude und am Mobiliar entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen im Umfeld des Stadthauses im genannten Zeitraum unter der Telefon-Nummer 02241 / 5413121. (cs)


21.09.2013 - Veranstaltungen, Freizeit:

'Ein Dorf trödelt' - erster Garagen-Flohmarkt in Jexmühle

'DB'-Station im Schatten des Trödelmarktes

Die Ortschaft Jexmühle im Norden des Stadtgebiets ist vor allem durch seine Bahnstation bekannt - es ist die einzige an der Strecke der Regionalbahn 25 von Köln nach Gummersbach im gesamten Kreisgebiet. Zudem liegt hier der einzig verbliebene Bahnanschluß in den vier Kommunen des 'Bergischen Rhein-Sieg-Kreis'. Doch selbst dieser "Haltepunkt" trägt offiziell den Namen der benachbarten Ortschaft Honrath. Am morgigen Sonntag aber lohnt es sich besonders, einmal einen Blick "hinter" die Bahnstation zu werfen. Denn im von Wäldern umgebenen Jexmühle laden die Anwohner zu ihrem ersten Garagen-Flohmarkt ein, zum Angebot sollen "alte Schätze", Baby- und Kindersachen sowie Selbstgefertigtes gehören. Parkplätze gibt es in großer Anzahl an der Bahnstation und entlang der Grünaggerstraße, die vom Aggertal nach Honrath führt. Von 9 bis 17 Uhr sind die teilnehmenden Haushalte an bunten Luftballons zu erkennen. (cs)


21.09.2013 - Veranstaltungen, Kulturelles:

Aufführung der 'Carmina Burana' in der 'Jabachhalle'

Die 'Junge Symphonie Siegburg', ein Projektchor aus Bad Honnef und Lohmar, die "Singklasse" des 'Siebengebirgsgymnasium' aus Bad Honnef und verschiedene Solisten tragen am morgigen Sonntag in der 'Jabachhalle' die "Carmina Burana", das bedeutendste Werk des Münchener Komponisten Carl Orff (1895-1982), vor. Das von der städtischen Musik- und Kunstschule veranstaltete Konzert beginnt um 11 Uhr, der Eintrittspreis liegt bei 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. (cs) 


21.09.2013 - Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Schon wieder Brand auf dem Campingplatz Meigermühle

Erst vor sechs Wochen war eine mit drei Wohnwagen bestückte Parzelle auf dem zum Ortsteil Meigermühle im Sülztal gehörenden Campingplatz niedergebrannt (Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten). Vergangene Nacht gegen 23.20 Uhr brach erneut ein Feuer auf dem Platz aus. Betroffen war die Nachbar-Parzelle des Brandes vom 7. August, die seinerzeit schon durch Flammen und Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen worden war. Nun brannten dort mindestens zwei derzeit unbewohnte Wohnwagen sowie hölzerne Dachkonstruktionen aus. Ein weiteres Übergreifen konnte die Freiwillige Feuerwehr, die in großer Stärke aus Scheiderhöhe und Lohmar herbeigeeilt war, verhindern. Während der Löscharbeiten mußte die Landesstraße 288 zeitweise vollständig gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. (cs)


21.09.2013 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine:

Wanderungen in der Wahner Heide, Overath und um Birk

Gleich drei geführte Wanderungen bieten Lohmarer Vereine an diesem Wochenende an. Den Beginn macht der 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Wahlscheid / Aggertal' am heutigen Nachmittag unter dem Titel "Die blühende Heide". Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am 'Forum Wahlscheid', von dort geht es per Fahrgemeinschaften in die Wahner Heide.

Den "Pilgerweg" des 'Bergischen Wanderland' in Overath hat sich die 'Kolpingsfamilie Donrath' für ihre Herbstwanderung am morgigen Sonntag ausgesucht. Man trifft sich um 13.15 Uhr am Kolpingjugendheim in der Donrather Straße. - Um 14 Uhr schließlich bricht der 'Heimatverein Birk' zu seiner Herbstwanderung auf, Startpunkt ist der örtliche Dorfplatz. (cs)


20.09.2013 - Veranstaltungen, Kulturelles, Soziales, Vereine:

Hochwasser-Benefiz-Konzert des Chors 'La Voce Honrath'

Kirche 'Maria am Wasser' in Dresden - (Foto : Rico Büttner / fotolia.com)

Nicht zum ersten Mal wurde die evangelisch-lutherische Kirche 'Maria am Wasser' im Dresdner Stadtteil Hosterwitz / Pillnitz in diesem Frühjahr vom Elbe-Hochwasser überflutet. Rund einen Meter hoch stand das Kirchenschiff unter Wasser, wobei erheblicher Schaden nicht nur am Mobiliar entstand. Hilfe zur Behebung der Wasserschäden soll nun auch von der befreundeten evangelischen Kirchengemeinde aus Honrath kommen.

Aus diesem Grund hat der Chor 'La Voce Honrath' ein Konzert vorbereitet, das am morgigen Samstagabend (21.09.) in der Kirche am Peter-Lemmer-Weg gegeben wird. Mit von der Partie ist auch das in Alzenau beheimatete 'Männerquartett Michelbach' aus der unterfränkischen Heimat von Chorleiter Wolfgang Reisert. Zum Vortrag kommen keltische, walisische, slowakische und russische Stücke - "ein Streifzug durch die europäische Musikfolklore". Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, statt eines Eintrittspreises wird um Spenden für die Gemeinde 'Maria am Wasser' gebeten. (cs)


20.09.2013 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Zum fünften Mal heißt es 'Birker Wiesn' im Bürgerhaus

Ein kleines Jubiläum begeht das 'Tambourcorps Pohlhausen-Birk' in diesem Jahr mit der fünften Ausgabe der 2009 ins Leben gerufenen 'Birker Wiesn'. Am morgigen Samstag wird wieder in bayerischer Manier im Bürgerhaus in Birk gefeiert. Aus Bayern, und zwar dem oberfränkischen Erbendorf, kommt auch die Live-Band 'Die Füchse', die schon seit langem auch vom Seelscheider Oktoberfest, das drei Wochen später stattfindet, bekannt ist. In Birk beginnt die 'Wiesn' um 20 Uhr (Einlaß ab 19.30 Uhr), der Eintrittspreis beträgt im Vorverkauf 7 Euro, an der Abendkasse 8 Euro. Der um 19.30 Uhr startende Einlaß ist an ein Mindestalter von 16 Jahren gebunden. (cs)


20.09.2013 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Nördliche Zufahrt von der B 484 nach Wahlscheid gesperrt

Die Bauarbeiten an der Wahlscheider Straße sind im Norden der Ortsdurchfahrt an der Aggerbrücke angelangt. Daher ist die nördliche Zufahrt von der Bundesstraße 484 nach Wahlscheid für den Verkehr gesperrt worden. Verkehrsteilnehmer aus Richtung Overath können nun ausschließlich an der unfallträchtigen Kreuzung mit der Schiffarther Straße oder an dem für Abbieger ebenso problematischen Abzweig bei Kirchbach nach Wahlscheid gelangen. Für den vorfahrtberechtigten Gegenverkehr ist entsprechende Vorsicht und Rücksichtnahme durch mäßige Geschwindigkeit zu empfehlen.

Auffällig ist aber ein unlängst an der Bundesstraße am Abzweig zur 'Naturschule Aggerbogen' aufgestelltes Verkehrsschild. Das Schild "vorgeschriebene Fahrtrichtung geradeaus" verbietet das Rechtsabbiegen zum dortigen öffentlichen Wanderparkplatz. Das gefährlichere Linksabbiegen von der Gegenseite ist aber weiterhin erlaubt. Während an der Krezung Schiffarther Straße um Lösungen gerungen wird, wurde hier ein neuer Gefahrenpunkt geschaffen - ein Schildbürgerstreich, der für Kopfschütteln sorgt. Wenn man mit dem Schild verhindern wollte, daß sich Autofahrer auf der Umleitung hier eine (nicht vorhandene) Zufahrt nach Wahlscheid suchen, wäre eine Sackgassen-Beschilderung die bessere Wahl gewesen als das Abbiegeverbot. (cs / Fotos lö/cs)


20.09.2013 - Polizeimeldungen:

Erneuter Betrugsversuch per Telefon schlug fehl

Nach dem vollendeten Trickbetrug in Form eines sogenannten "Enkeltricks" am Montag (wir berichteten) versuchte gestern gegen 13.30 Uhr erneut ein Anrufer, eine Frau in Lohmar hinters Licht zu führen. Der Mann verwandte eine andere Variante des Tricks, indem er fragte "Rat doch mal, wer am Telefon ist". Die 66-jährige Lohmarerin vermutete ihren Bruder, was der Anrufer sofort bestätigte. Dann kündigte er an, auf einen Kaffee vorbeikommen zu wollen. Als er aber zudem um mehrere tausend Euro bat, erkannte die Lohmarerin den Betrugsversuch. Eine 84-jährige Troisdorferin, die eine halbe Stunde später mit der gleichen Masche angerufen wurde, ließ sich ebenfalls nicht täuschen. (cs)


20.09.2013 - Feuerwehr:

Kleinbrand in Müllfahrzeug führte zu Feuerwehr-Einsatz

Beim Ausleeren von Restmüll-Tonnen in der Straße 'Große Wiese' des Neubaugebiets im Norden Wahlscheids bemerkten Mitarbeiter der 'RSAG'-Tochtergesellschaft 'ARS' heute einen Kleinbrand in ihrem Sammelfahrzeug. Nach Alarmierung der Feuerwehr lenkte der Fahrer den LKW noch aus dem Wohngebiet auf die Kreisstraße 49. Die eintreffenden Wehrleute des Löschzugs Wahlscheid konnten das Feuer mit Schaum ablöschen. Soweit bekannt entstand kein größerer Schaden. (cs) 


20.09.2013 - Vermischtes:

Herrenloser Hund auf dem Breidter Rücken aufgegriffen

Wem ist der nebenstehend abgebildete Hund weggelaufen ?  Diese Frage stellt sich seit heute mittag. Gegen 13 Uhr lief der zutrauliche Border-Collie auf der Kreisstraße 37 von Krahwinkel nach Breidt, wo er eingefangen werden konnte.

Seine Herkunft konnte leider nicht geklärt werden. Aus diesem Grund wurde er an das Tierheim Troisdorf übergeben. Wer den Border-Collie vermißt, kann sich mit dem zuständigen 'Tierschutz für den Rhein-Sieg-Kreis' unter der Telefon-Nummer 0170 / 9305563 in Verbindung setzen. (cs)


20.09.2013 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Zweiwöchige Arbeiten auf der BAB 3, Auffahrt teils gesperrt

Die Auffahrt an der Donrather Kreuzung wurde heute erneut abgesperrt

Verkehrsteilnehmer sehen sich seit heute morgen erneut mit einer Sperrung der Autobahn-Auffahrt der Anschlußstelle Lohmar-Nord (30b) konfrontiert. Wie der 'Landesbetrieb Straßen NRW' am Mittag erst auf Nachfrage mitteilte, werden in Fahrtrichtung Frankfurt nochmals Asphaltarbeiten zwischen der Aggerbrücke der Autobahn (in Höhe der Kläranlage) und der Beschleunigungs-Spur der Auffahrt durchgeführt. Aus diesem Grund stehen dem Durchgangsverkehr nur zwei der drei Fahrspuren zur Verfügung. Die Auffahrt bleibt bis voraussichtlich Montagmorgen (23.09.) um 5.00 Uhr gesperrt. Auf der Autobahn kommt es zu Rückstauungen, an der Donrather Kreuzung zu spürbaren Behinderungen.

Im Anschluß wird ab Montag der Autobahnabschnitt zwischen den Anschlußstellen Lohmar-Nord und Lohmar - wiederum nur in Fahrtrichtung Süden - mit einem lärmmindernden Asphalt ausgestattet. Für diese Baumaßmaßnahme wurde eine Dauer von zwei Wochen angesetzt. Während dieser Zeit sollen aber beide Anschlußstellen befahrbar bleiben. (cs / Foto lö)


18.09.2013 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Jabachtalstraße : Schäden vom Juni-Starkregen beseitigt

Nur wenige Tage dauerten die Arbeiten zur Reparatur des beim Unwetter am 20. Juni unterspülten Radwegs der Jabachtalstraße (B 507), für die die Fahrspuren oberhalb der Gebermühle kurzzeitig verschmälert werden mußten. Der Druck der Wassermassen hatte die mit Beton verstärkte Auffüllung eines früheren Schadens an gleicher Stelle weggerissen.

Um eine Wiederholung der Ausspülung des Erdreichs zu verhindern, wurden nun auf einer Länge von rund 30 Metern mächtige Grauwacke-Felsbrocken in die Böschung zwischen der Fahrbahn und dem nur wenige Meter entfernten Jabach gekippt. Mittels eines Baggers wurden die teils über einen Meter großen Steine ausgerichtet und mit Basaltschotter verdichtet. Eine Pflanzmatte als Abdeckung soll die Wiederbegrünung erleichtern.

Offenbar bei den Arbeiten brachen jedoch mehrere Randstücke aus der zuvor unversehrten Asphaltdecke des Radwegs heraus. Zweiradfahrer müssen daher derzeit mit Unebenheiten auf der Fahrbahn rechnen. (cs)


18.09.2013 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Unzulängliche Schilder und Markierungen im Ortszentrum

Die unlängst fertiggestellte neue Verkehrsführung im Lohmarer Zentrum sorgt, betrachtet man manche Verkehrsteilnehmer, noch für Verwirrung. Daß im neuen Mini-Kreisel am Schnittpunkt von Hauptstraße und Rathausstraße die üblichen Regeln für Kreisverkehre gelten, wird vielfach noch ignoriert. So müssen diejenigen, die sich im Kreisel befinden und damit Vorfahrt haben, mit deren Mißachtung rechnen. Der bisherige Vorrang des Duchgangsverkehrs ist noch zu sehr in vielen Köpfen verankert. Auch daß die Hauptstraße zwischen Rathausstraße und Breiter Weg nun nur noch einseitig zu befahren ist, scheint für Überraschungen zu sorgen. Immer wieder bleiben Verkehrsteilnehmer im Kreisverkehr stehen, wenn sie die "Einfahrt verboten"-Schilder an der vermeintlichen Ausfahrt des Kreisels bemerken.

Zusätzlich sorgen die Beschilderungen und Markierungen weiterhin für unnötige Gefahrenpunkte. Neben den immer noch fehlenden Schildern, daß man aus den Parkreihen des Frouardplatzes nur nach rechts abbiegen darf, um nicht gegen die Einbahnstraße zu fahren (Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten), ist eine Bodenmarkierung als verkehrsgefährdend zu beanstanden. Befährt man den Breiter Weg von der Altenrather Straße kommend, trifft man an der Kreuzung mit der Vila-Verde-Straße auf eine Fahrbahn-Markierung, die das Links- wie auch Rechtsabbiegen als zulässig vorgaukelt (Foto oben). Ein Abbiegen nach links führt jedoch unweigerlich gegen die Fahrtrichtung der Einbahnstraße. Zwar soll der Bereich zukünftig ohnehin noch umgestaltet werden, der irritierende Pfeil sollte jedoch dringend unkenntlich gemacht werden. Hier stellt sich die Frage : Wer haftet bei Unfällen aufgrund unzulänglicher Beschilderung ?

Auch den politischen Parteien wäre ein klein wenig Zurückhaltung im Wahlkampf zu empfehlen. Nach dem mehrfachen Wechsel der Verkehrsführung und der Fahrtrichtung im Lohmarer Zentrum ist mancher Verkehrsteilnehmer - insbesondere wenn er die Ortslage nicht täglich passiert - derzeit besonders auf eine klare Beschilderung angewiesen. Blickt man aber vom neuen Kreisel in Richtung des Frouardplatzes, ist von Verkehrsschildern kaum etwas zu erkennen (Foto oben). Unzählige Wahlplakate dominieren die Optik und lenken vom Wesentlichen ab. Es hätte den Parteien gut gestanden, wenigstens diesen Bereich bei der - ohnehin vielfach nichtssagenden - Plakatwerbung auszusparen. (cs)


17.09.2013 - Polizeimeldungen:

Trickbetrüger brachten Seniorin um Geld und Schmuck

Eine 80-jährige Lohmarerin wurde am gestrigen Montag Opfer von Betrügern, die - ähnlich wie beim bekannten "Enkeltrick" - über Telefonanrufe vorgehen. Ein Mann, der die Seniorin kurz vor Mittag anrief, gab sich als guter Bekannter aus und bat um das Ausleihen eines Geldbetrags. Laut Polizei agierte er dabei so raffiniert, daß sich die 80-jährige tatsächlich zu einer Bank begab und Bargeld abhob. Der angebliche Bekannte hatte - wie in solchen Fällen üblich - einen Freund zur Entgegennahme des Geldes angekündigt, der tatsächlich gegen 14.30 Uhr erschien. Neben dem Bargeld von mehreren tausend Euro nahm er zusätzlich verschiedene Schmuckstücke mit.

Abends bemerkte die Seniorin den Betrug, als sie ihren echten Bekannten anrief, der von dem ganzen Vorgang natürlich keine Kenntnis hatte. Der Mann, der bei der Frau vorstellig wurde, war von kräftiger Statur, hatte dunkle Haare und trug dunkle Kleidung. Eine nähere Beschreibung konnte die Seniorin nicht abgeben. Ein zweiter Betrugsversuch am gleichen Tag, bei dem ein angeblicher Enkel eine 78-jährige Neunkirchen-Seelscheiderin anrief, schlug fehl, weil die Seniorin die Masche direkt durchschaut hatte.

Die Polizei rät Betroffenen, die ähnliche Anrufe mit Bitten um Geld erhalten, mißtrauisch zu sein und aufzulegen, sobald Geld gefordert wird. Den vermeintlichen Anrufer - meist wird ein Verwandter vorgetäuscht - sollte man mit einer bekannten oder aus dem Telefonbuch herausgesuchten Telefonnummer zurückrufen. Unbekannten Personen, die als angekündigte Kuriere benutzt werden, sollte niemals Geld übergeben werden. In jedem Falle sollte die Polizei über den Notruf 110 über verdächtige Anrufe informiert werden. (cs)


17.09.2013 - Vereine, Schulen, Vermischtes:

Fotowettbewerb mit Geldpreisen für Lohmarer Schüler/innen

Die Organisatoren des Fotowettbewerbs (von links nach rechts) : Elke Busse (Realschule), Frank Kremer (2. Vorsitzender 'FöS'), Carolin Culemann (Hauptschule), Rolf Binnenbrücker (1. Vorsitzender 'FöS'), Sarah Benzing (Sekundarschule), Mario Heese (Gymnasium) - (Foto : Kremer)

Eine Information des 'Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar' :  Zum zweiten Mal schreibt der Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar e.V. (FöS) unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Röger einen Fotowettbewerb für Lohmarer Schüler aus. Teilnahmeberechtigt sind alle Lohmarer Schüler an weiterführenden Schulen der Jahrgangsstufen 5-13. Gesucht werden Fotomotive, die junge und alte Menschen gemeinsam auf dem Foto darstellen. Bis 10.12.2013 können die Fotos bei den betreuenden Lehrern oder beim Vorsitzenden des Vereins abgegeben werden. Die Fotos (keine Collagen !) müssen als Papierabzug (keine Farbkopien !) im Format 30 x 40 cm abgegeben werden. Jede/r Schüler/in kann bis zu drei Fotos einreichen.

Vom 'Verein zur Förderung der Seniorenarbeit in Lohmar' werden Geldpreise im Wert von 1.000 Euro zur Verfügung gestellt :  erster Preis 300 Euro, zweiter Preis 200 Euro und 3. bis 7. Preis jeweils 100 Euro. Die Jury besteht aus je einem Vertreter der Hauptschule, der Realschule, der Sekundarschule und des Gymnasiums, einem Vertreter der Stadtverwaltung und vier 'FöS'-Vorstands-Mitgliedern. Sie trifft die Entscheidung am 14. Januar 2014. Die Siegerehrung wird am Freitag, dem 14. Februar 2014, um 15.00 Uhr im Ratssaal stattfinden, alle einge­reichten Fotos werden danach im Foyer des Rathauses ausgestellt.

Mit der Teilnahme am Fotowettbewerb gilt die Zustimmung zur Veröffentlichung des Bildes und der darauf zu erkennenden Personen als erteilt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der 'FöS' fördert die Seniorenarbeit in Lohmar. Mit diesem Projekt wird ein Beitrag für Zusammenleben und gegenseitige Verständnis von Jung und Alt in Lohmar geleistet.


17.09.2013 - Verkehr, Politik, Stadtverwaltung:

Neue Diskussion über Situation der Schiffarther Kreuzung

Die neue Tempo 50-Beschilderung an der Kreuzung B 484 / Schiffarther Straße

Der jüngste schwere Unfall auf der Kreuzung der Bundesstraße 484 mit der Schiffarther Straße bei Wahlscheid (Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterwir berichteten) hat die Diskussion um die Verkehrssicherheit an dieser Stelle erwartungsgemäß wieder beflügelt. Die zuständigen Behörden, das Straßenverkehrsamt des Kreises und der 'Landesbetrieb Straßen NRW', sehen offenbar die akute Problematik nicht. Die Kreisverwaltung zieht sich auf die Position zurück, daß die Kreuzung - nach der gültigen Definition unbestritten - nicht zu den sogenannten Unfallhäufungsstellen zählt.

Im Ausschuß für Bauen und Verkehr wurden nun schnelle Lösungen gefordert, da die Stadt und ihre Gremien in der öffentlichen Meinung - wenn auch fälschlich - für die unbefriedigende, weil gefährliche Ist-Situation verantwortlich gemacht werden. Der von allen Fraktionen als beste Lösung an dieser Stelle gewertete Kreisverkehr liegt ohne Priorisierung seitens des Landes in weiter Ferne. Eine jüngst in die Diskussion eingebrachte Vorfinanzierung eines Kreisverkehrs durch die Stadt wäre problematisch. Eine solche Maßnahme würde rund eine halbe Million Euro binden, die in den kommenden zehn Jahren nicht zurückfließen würde. Zudem wird befürchtet, daß sich die zuständige Landesbehörde an derartige Vorfinanzierungen gewöhnen könnte.


15.09.2013 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Motorradfahrerin wurde aus einer Kurve der K 13 getragen

Am gestrigen Samstag gegen 18.20 Uhr war eine 19-jährige Frau aus Niederkassel mit ihrem Motorrad auf der Kreisstraße 13 von Inger talwärts zur Jabachtalstraße unterwegs. In der langgezogenen Linkskurve unterhalb von Birk kam sie nach Zeugenangaben nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Nach der Erstversorgung durch eine Rettungswagenbesatzung und einen Notarzt wurde sie mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen zu einem Krankenhaus gebracht. Der Schaden an ihrer Maschine, die geborgen werden mußte, wird mit rund 1.000 Euro beziffert. (cs)


15.09.2013 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Jahreskonzert des 'Männerchor Donrath'

Der 'Männerchor Donrath' - (Archivfoto)

"Wenn es uns gefällt" ist das diesjährige Konzert des 'Männerchor Donrath' im 'Saal Weisses Haus' an der Donrather Straße übertitelt. Neben den Sängern werden Chorleiterin Radegund Ebus (Sopran) und Frank Hoppe am Klavier zu hören sein. An der Tageskasse sind Karten zum Preis von 10 Euro erhältlich, nach dem Einlaß um 17.30 Uhr startet das Programm um 18 Uhr. (cs)


14.09.2013 - Feuerwehr:

Unklarer Grund für Brandausbruch in Garage in Krahwinkel

Am Donnerstag (12.09.) ging am Nachmittag kurz vor 16 Uhr eine Brandmeldung bei der Leitstelle des Kreises ein. Eine Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Stadtgrenze in Krahwinkel hatte Brandgeruch im Haus bemerkt. Dieser drang aus der unmittelbar angebauten Doppelgarage in die Wohnung ein. Bei Eintreffen der Feuerwehr-Einheiten aus Breidt, Birk und Lohmar quoll Rauch aus Tor- und Fensterritzen der verschlossenen Garage.

Weil sich das Garagentor zunächst nicht öffnen ließ und auch für eine Hintertür kein Schlüssel greifbar war, mußten die Einsatzkräfte durch das Wohnhaus vordringen. Damit kein Brandrauch in die Wohnung eindringt, wurden ein Rauchschutzvorhang angebracht und ein Überdrucklüfter in Stellung gebracht. Um dem Rauch einen Abzug zu bieten, wurde zudem eine durch Holz verschlossene Öffnung im Spitzgiebel der Garage freigelegt.

Den Brand, der am Standort eines Müllsackständers in einer Ecke der Garage ausgebrochen war, konnten die Wehrleute schnell löschen. Die Reste des Ständers und einige vom Feuer in Mitleidenschaft gezogene Kinderfahrzeuge wurden ins Freie geschafft. Darüber hinaus hatten auf einem Regal gelagerte Gegenstände sowie ein benachbartes Werkzeugregal Feuer gefangen. Die Brandursache konnte nach dem Einsatz nicht direkt geklärt werden. (cs)


13.09.2013 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Neue Straßenführung in Lohmar mit 'Kinderkrankheiten'

Der fertiggestellte Mini-Kreisel mit dem neuen Durchstich zum Frouardplatz

Seit Donnerstag (12.09.) - und damit einen Tag später als geplant - läuft der Verkehr nun auf den Wegen durch Lohmar, die nach dem Umbau des Zentrums vorsehenen waren. Nach viermonatigen Bauarbeiten an Hauptstraße, Rathausstraße und Frouardplatz müssen sich die Verkehrsteilnehmer an die neue Verkehrsführung gewöhnen. Das fällt vielen offenbar nicht leicht, da die Fahrtrichtungen während der Baumaßnahme oftmals wechselten. Die in dieser Woche ausgeführten Restarbeiten, für die die Hauptstraße zwischen Poststraße und Rathausstraße gesperrt werden mußte, sorgten auch durch die Beschilderung teils für chaotische Verkehrsverhältnisse.

Doch auch nach der Freigabe der neuen Straßenführung sind Gefahrenpunkte durch noch fehlende Beschilderungen verblieben, die dringend behoben werden müssen. Während sich die Parkplatz-Situation durch den Umbau mit dem neuen Durchstich zum Frouardplatz verbessert hat, müssen sich Fußgänger nicht nur mit dem Wegfall eines Zebrastreifens über die Hauptstraße arrangieren. (cs / Foto lö)



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk