Navigation überspringen


Standortnavigation

Sie sind hier: lohmar.info > Nachrichten-Archiv > Archiv 2010

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Nachrichten - Archiv 2010

31.07.2010 - Medien:

'Lohmarer Stadtanzeiger' : August-Ausgabe erscheint

Titel-Abbildung der August-Ausgabe des 'Lohmarer Stadtanzeiger'

Angesichts der Hitzewelle, die von Ende Juni bis Mitte vergangener Woche alle mächtig ins Schwitzen brachte, suchten auch die Menschen in Lohmar nach Abkühlung - so unter anderem im Aggerbogen, wie auf dem Titelbild der August-Ausgabe des 'Lohmarer Stadtanzeiger' zu sehen ist.

Im neuen Heft, das an diesem Wochenende wie gewohnt kostenlos und flächendeckend an die Haushalte in ganz Lohmar verteilt wird, wird ausführlich zurückgeblickt auf den Premieren-Erfolg der Messe "Mitten im Leben", auf die 100-Jahr-Feier des 'TuS Birk' mit dem umjubelten Auftritt von 'Köbes Underground', auf die Birker Ortskirmes, auf das Jubiläumskonzert zur 40-Jahr-Feier des Evangelischen Singekreises Wahlscheid und auf das 20-jährige Bestehen des Kindertagesstätten-Fördervereins Heidekraut in Heide.

Weitere Themen sind der Besuch des spanischen Botschafters in der Villa Friedlinde, die Probleme von Radfahrern beim Seitenwechsel auf der Hauptstraße, der Spendentag für Haiti am Gymnasium und die Ernennung von Horst Becker (Grüne) zum Parlamentarischen Staatssekretär der neuen NRW-Landesregierung. Auch über die Beteiligung von Lohmarer DRK-Helfern beim Rettungseinsatz während der 'Loveparade' in Duisburg wird berichtet. Dazu gibt es weitere Rückblicke auf kulturelle Termine, interessante Meldungen, Hinweise zu speziellen Veranstaltungen, Meinungsbilder zu politischen Themen, den Einhefter "Unsere Stadt - Das Magazin der Stadtverwaltung" und vieles mehr. (lö)


30.07.2010 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Alleinunfall mit Kleinbus auf der L 84 in Heppenberg

Nach dem frühmorgendlichen Verkehrsunfall auf der L 84 war am gestrigen Abend ein zweiter Unfall im Verlauf der Landstraße zu beklagen. Dieser spielte sich im Bereich des hier 'Höhenstraße' genannten Abschnitts in Heppenberg ab. Gegen 19.10 Uhr war eine 47-jährige Autofahrerin mit einem Kleinbus auf der stark ansteigenden, gewundenen Straße bergauf unterwegs. In einer Linkskurve verlor die Rösratherin auf der regennassen Fahrbahn die Kontrolle über den 'Ford Transit'. Dieser drehte sich und prallte jenseits der Gegenfahrbahn in die Böschung. Während die Fahrerin mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus Troisdorf gebracht werden mußte, wurde der Kleinbus offenbar nur geringfügig beschädigt. (cs)


30.07.2010 - Polizeimeldungen:

Brandstiftungen : Tatverdächtiger in Hennef festgenommen

(aktualisiert)  Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung der Fahndungsfotos haben die Brandermittler der Kriminalpolizei den Verdächtigen festgenommen, dem die Brandlegungen in Lohmar und in der Bonner Innenstadt zur Last gelegt werden. Aufgrund von mehr als 20 Hinweisen aus der Bevölkerung, teils mit konkreter Namensnennung, konnte der in Lohmar wohnhafte 43-jährige gegen 23 Uhr in einer Wohnung in Hennef-Bröl angetroffen werden. Nach seiner widerstandslosen Festnahme wurde er sodann ins Gewahrsam des Bonner Polizeipräsidiums verbracht und heute vernommen. Außer dem Zusammenhang der Brände in Lohmar und Bonn prüft die Polizei, ob auch ein Bezug zu einem Feuer in einem Lebensmittel-Geschäft in Bonn-Endenich am Mittwochnachmittag besteht.

Die Polizei gab zwischenzeitlich bekannt, daß der 43-jährige schon in der Vergangenheit mit Eigentums- und Betäubungsmittel-Delikten in Erscheinung getreten ist. Es lag aktuell sogar ein Haftbefehl des Amtsgerichts Siegburg wegen eines Diebstahl-Verdachts vor. Nach seiner Vernehmung wurde er am Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen zum Motiv für die Brandlegungen dauern an. Der vor allem in den Bonner Bekleidungs-Geschäften entstandene Sachschaden soll in die Hunderttausende gehen. (cs)


29.07.2010 - Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Erneut gestohlener Tresor in der Agger aufgefunden

Erst vor sieben Wochen wurden bei Niedrigwasser drei Tresore in der Agger bei Lohmar entdeckt. Eine Streifenwagen-Besatzung der Polizei, die aufgrund eines anderen Einsatzes in der Nähe des Lohmarer Campingplatz war, bemerkte heute vormittag einen weiteren Stahlschrank im Fluß. Dieser befand sich an exakt der gleichen Stelle wie bei dem Fund Anfang Juni. Da der Wasserspiegel damals niedriger war und die Schwere des Tresors ein Mitschwemmen im Fluß undenkbar macht, muß das Objekt in den vergangenen Wochen hier entsorgt worden sein. Wie schon neulich wurde die Feuerwehr hinzugezogen, um den Schrank im Wasser mit einer Schlaufe auszustatten. Mit der Winde des Rüstwagens wurde der im Sockelbereich aufgebrochene, circa 1,20 Meter hohe Tresor dann ans Ufer gezogen.

Dort stellte sich heraus, daß sich noch völlig durchnässte Unterlagen in seinem Inneren befanden. Anhand deren ließ sich erkennen, daß er ursprünglich aus einer Behörde stammen müßte. Möglicherweise hatten es die Täter auf Siegelmarken und TÜV-Plaketten für KFZ-Kennzeichen abgesehen, die anscheinend früher hierin aufbewahrt wurden. Die Polizei stellte den Tresor sicher, der unter Zuhilfenahme eines Abschleppwagens abtransportiert wurde. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich der Aggerstraße gemacht haben, können diese unter der Rufnummer 02241 / 5413121 der Polizei mitteilen. Der Ablage-Ort befindet sich an der Zufahrt zum Campingplatz im Süden Lohmars, circa fünfzig Meter hinter der Autobahn-Unterführung. (cs)


29.07.2010 - Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Tatverdächtiger zu Bränden in Lohmar und Bonn gesucht

Feuerwehrfahrzeuge im Breiter Weg

Der naheliegende Verdacht, daß es sich bei den beiden Bränden, die am gestrigen Nachmittag in Lohmar ausbrachen (wir berichteten), um Brandstfitungen handelte, erhärtete sich durch die Ermittlungen der Polizei. Im Falle des 'Aldi'-Marktes, in dem mehrere Teppiche der Aktionsware im Verkaufsraum Feuer gefangen hatten, wird ein Tatverdächtiger gesucht, der sich kurz zuvor in auffälliger Weise an den Teppichen aufgehalten hatte. Dieser ist 30 bis 40 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, trägt einen Haarkranz und war mit einer schwarzen, langärmeligen Jacke der Marke 'Jack Wolfskin' bekleidet.

Ein Mann, auf den diese Beschreibung zutrifft, wurde kurz darauf auch im Bereich der Vila-Verde-Straße gesehen, wo der Brand eines mit einer Plane abgedeckten Motorrollers in einer Tiefgarage entdeckt wurde. Bei beiden Bränden entstand ein direkter Brandschaden von jeweils rund 500 Euro. Der beschädigte Motorroller erweckte aus einem weiteren Grund die Aufmerksamkeit der Polizei. Das hier abgestellte Zweirad mit Bochumer Kennzeichen war nämlich zwei Jahre zuvor, im September 2008, in der nahen Raiffeisenstraße gestohlen worden. Hinweise auf den mutmaßlichen Täter der Brandlegungen erbittet das Kriminal-Kommissariat 31 der Polizei der Rufnummer 02241 / 5413121.

Portraitfoto des TatverdächtigenProfilfoto des Tatverdächtigen

Nachtrag vom Abend :  Nach zwei weiteren Bränden in der Bonner Innenstadt am heutigen Mittag und Nachmittag gehen die Ermittler davon aus, daß es sich um den gleichen Täter wie in Lohmar handelt. Zunächst war in der Filiale von 'Strauss Innovation', dann bei 'New Yorker' Feuer ausgebrochen, die hohen Sachschaden verursachten und auch mehrere Verletzte forderten. Zwischen den Ereignissen fragte der Tatverdächtige in einem Kaufhaus nach Pflaster, hierbei bemerkte ein Zeuge eine leichte Brandwunde an seiner Hand. Ein anderer Zeuge aus einem der betroffenen Bekleidungs-Geschäfte erkannte den Mann auf Fotos einer Überwachungskamera aus Lohmar wieder.

Das Alter des Täters wird nun auf 40 bis 50 Jahre geschätzt, seine Größe auf rund 1,80 Meter. Weiterhin werden ein gebräuntes Gesicht und wenig Haare als Merkmale beschrieben. Auch in Bonn trug er die oben erwähnte 'Jack Wolfskin'-Jacke, dazu eine Bauchtasche. Auf richterlichen Beschluß dürfen die Fotos des Tatverdächtigen bereits heute veröffentlicht werden. Hinweise auf den Mann oder dessen Aufenthaltsort nimmt auch die Bonner Polizei unter Telefon 0228 / 150 entgegen. (cs)


29.07.2010 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

PKW-Fahrer kam von der L 84 ab, lebensgefährlich verletzt

Ein großes Aufgebot der Feuerwehr von den Standorten Wahlscheid, Scheiderhöhe und Lohmar eilte heute morgen gegen 7.20 Uhr zur Landstraße 84 zwischen Honrath und Durbusch. Hier war ein 24-jähriger mit seinem 'VW Golf' von der Fahrbahn abgekommen und im Wald unterhalb der Straße gegen einen Baum geprallt. Die Wehrleute mußten den im Fußbereich in seinem Fahrzeug eingeklemmten Lohmarer mit schwerem Gerät befreien. Nach der Erstversorgung durch Rettungssanitäter und einen Notarzt wurde der 24-jährige per Rettungshubschrauber zum Klinikum in Köln-Merheim ausgeflogen. Nach ersten Erkenntnissen erlitt er lebensgefährliche Verletzungen.

Die Unfallaufnahmegruppe der Polizei rekonstruierte den Unfallverlauf folgendermaßen :  In einer langgezogenen Rechtskurve der Schlehecker Straße (L 84) hinter einer Kuppe hatte der Lohmarer bei strömendem Regen die Kontrolle über den 'VW Golf' verloren und sich mehrfach um die eigene Achse gedreht, bevor er rechtsseitig in den Wald geriet. Dort stieß der PKW im Bereich der hinteren Tür der Fahrerseite gegen einen Baum.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten mußte die L 84 für rund zweieinhalb Stunden gesperrt bleiben. Die benachbarte, schon zu Rösrath gehörende kleine Ortschaft Eigen wurde dabei komplett abgeriegelt. Der starke Regen bereitete auch dem Hubschrauber-Piloten, der zwischen Bäumen und Überlandleitungen an der Einmündung zur Kreisstraße 23 nach Rösrath gelandet war, Probleme. An dem PKW entstand Totalschaden. (cs / lö)


28.07.2010 - Feuerwehr, Polizeimeldungen:

Polizei untersucht Brände bei Discounter und in Tiefgarage

Der von der Polizei abgesperrte 'Aldi'-Markt

Feuerwehrkräfte vor der Tiefgaragen-Ausfahrt im Breiter Weg

Zweimal wurde der Löschzug Lohmar der Feuerwehr am heutigen Nachmittag alarmiert. Zunächst war gegen 17.20 Uhr im neuen 'Aldi'-Markt an der Walterscheid-Müller-Straße ein Kleinbrand im Verkaufsraum ausgebrochen. Hierbei soll es sich um einen oder mehrere Teppiche gehandelt haben, vermutlich aus dem aktuellen Angebot des Discounters. Der Brand konnte bereits vor der zur Sicherheit erfolgten Alarmierung der Feuerwehr gelöscht werden, der Supermarkt mußte jedoch für den Rest des Tages geschlossen bleiben. Morgen früh soll das Geschäft wieder zur gewohnten Zeit öffnen. Die Polizei ermittelte vor Ort, eine vorsätzliche Brandlegung kann nach derzeitigem Kenntnisstand nicht ausgeschlossen werden.

Eine gute halbe Stunde später, gegen 18 Uhr, war es ein Brand in der Tiefgarage des 'Edeka'-Marktes an der Vila-Verde-Straße, der ein Eingreifen der Feuerwehr erforderte. Hier war ein abgestellter Motorroller in Brand geraten, Teile der Garage waren von der Rauch- und Rußentwicklung betroffen.

Nach den Löscharbeiten, für die sicherheitshalber ein großes Kontigent der Feuerwehr angerückt war, konnte die Polizei feststellen, daß das Zweirad an zwei Stellen, im vorderen und hinteren Bereich, gebrannt hatte. Auch in diesem Fall ist eine mutwillige Brandstiftung nicht unwahrscheinlich, zudem ist aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe ein Zusammenhang der beiden Brände denkbar. (cs / Fotos lö)


28.07.2010 - Baumaßnahmen, Verkehr:

Neuer Verlauf der Rathausstraße für Verkehr freigegeben

Der scharf abknickende Verlauf zwischen Rathaus- und Bachstraße um "Dunkels Eck" in Lohmar gehört seit heute der Vergangenheit an. Auch wenn derzeit die abschließende Deckschicht der Fahrbahn noch fehlt, wurde die neue, schräg zur Bachstraße hin verlaufende Führung der Rathausstraße heute nach mehrmonatiger Bauzeit eingeweiht. Diese mündet jetzt in Höhe des Abzweigs zur Schmiedgasse auf die Bachstraße auf. Die bisherige direkte Verbindung von der Bachstraße zum Mühlenweg wird baulich abgetrennt, die Zufahrt zum Bungert und dem Mühlenweg ist künftig nur noch über einen neugestalteten Abzweig von der Rathausstraße aus möglich.

Um den erhöhten Belastungen des Straßenverkehrs gewachsen zu sein, wurde der bislang unter dem Bürgersteig der Bachstraße verlaufende Kanal des Auelsbachs mit verbreiterten Betonwänden und einer neuen Abdeckung verstärkt. Der neuangelegte, schräg verlaufende Abschnitt der Rathausstraße wurde entgegen ursprünglicher Planungen - auch aufgrund des Schülerstroms zur und von der Lohmarer Grund- und Hauptschule - mit einem beidseitigen Gehweg ausgestattet. Zwischen der Straße und dem Rathaus wird eine Vergrößerung des vorhandenen Parkplatzes angedacht - auch, um den weitgehenden Wegfall der Stellplätze im Bereich des neugestalteten Rathausvorplatzes zu kompensieren. (cs / Foto lö)  (Planzeichnung folgt)


28.07.2010 - Umwelt, Stadtverwaltung:

Ablagerung von 'Wildem Müll' - Stadt erbittet Hinweise

Schon seit einem Jahr verzeichnet die Stadt Lohmar die illegale Ablagerung von gefüllten Müllsäcken an der Verbindungsstraße zwischen den Ortsteilen Münchhof und Mailahn südöstlich von Wahlscheid. Dabei wird der Abfall sowohl regelmäßig am Straßenrand als auch im angrenzenden Maisfeld abgelegt. Die Entsorgung dieses Mülls durch den städtischen Bauhof führt zu erheblichen Kosten für die Allgemeinheit. Zudem entstehen Gefahren für die Umwelt sowie Wildtiere. Diese könnten die Beutel verschlucken, Inhalsstoffe eine Übertragung von Krankheiten verursachen.

Der bislang unbekannte Verursacher benutzt vermutlich ein Auto, um den Müll zu dem Straßenabschnitt zu bringen. Nun bittet die Stadtverwaltung die Bürger um Mithilfe :  Wer hat zwischen Münchhof und Mailahn Beobachtungen gemacht, die mit den Vorgängen in Zusammenhang stehen können. Hinweise zu dem Verursacher, einem Fahrzeugtyp oder sogar einem Auto-Kennzeichen nimmt Micha Weber vom Ordnungsamt der Stadt Lohmar, Telefon 02246 / 15220, entgegen. Die Angaben werden auf Wunsch vertraulich behandelt, so die Stadtverwaltung. (cs)


26.07.2010 - Tiere, Natur, Vermischtes:

Vier Turmfalken unter Wohnhaus-Giebel aufgezogen

Die vier Jungvögel in ihrem Nest (Fotos : Undine Stöckel-Limbach)

Nicht wie üblich einen Kirchturm oder eine Scheune, sondern ein Wohnhaus in der Christianstraße in Lohmar-Nord suchte sich ein Turmfalken-Pärchen als Nistplatz seines Nachwuchses aus. Geschützt unter dem überkragenden Dach der Giebelseite wurden die Eier innerhalb von vier Wochen ausgebrütet. Einen weiteren Monat dauerte der Austausch des Daunenkleids der geschlüpften Küken gegen ein flugtüchtiges Gefieder. Danach starteten die vier Jungvögel von ihrem Nest zu den ersten Flugübungen im näheren Umkreis, die sie auch in die Wipfel benachbarter Tannen führte. Während der Aufzucht, so informiert der Heimat- und Geschichtsverein, mußten die Falken ihren Nistplatz und ihre Beute manches Mal gegen allzu aufdringliche Elstern verteidigen. (cs)


26.07.2010 - Stadtverwaltung, Recht:

Neue Schiedsperson für den Lohmarer Norden gesucht

Ende Mai 2011, so informiert die Stadtverwaltung, wird das Amtes der Schiedsfrau bzw. des Schiedsmanns für den Bezirk "Lohmar II" vakant. Dieser umfaßt die Ortsteile Wahlscheid, Scheid, Durbusch, Dahlhaus, Hoven, Honrath, Agger, Neuhonrath, Oberstehöhe, Höffen und Hausen. Die Schiedsperson führt Schlichtungsverfahren bei bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten durch. Bewerber für die ehrenamtliche Tätigkeit, für die eine Aufwandsentschädigung gezahlt wird, sollen zwischen 30 und 70 Jahre alt sein, müssen ihren Wohnsitz in dem genannten Bezirk haben, die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzen und "von ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Schiedsamt geeignet" sein.

Bis zum 31. Oktober können Interessenten für das Amt ihre Bewerbung unter Angabe von Familienname, gegebenenfalls Geburtsname, Vorname, Geburtsort und -datum, Adresse sowie Beruf an das Haupt- und Rechtsamt der Stadt Lohmar, Rathausstraße 4, 53797 Lohmar, richten. Nähere Informationen erteilt Frau Brandl, Telefon 02246 / 15129. (cs)


24.07.2010 - Baumaßnahmen, Schulen, Stadtverwaltung:

Neuer Busbahnhof an Lohmarer Schulen nimmt Formen an

Am Dienstag dieser Woche haben die Bauarbeiten für den neuen Busbahnhof der Haupt- und Grundschule in Lohmar begonnen. Hierfür wird der bisherige Buswendeplatz am Birkenweg vergrößert und mit fünf Verkehrsinseln als künftige Bahnsteige mit Wartehallen und Beleuchtung ausgestattet. Rund 1.000 Kubikmeter Erdreich wurden von dem hängigen Gelände bereits abgetragen, um eine neue Wendeschleife für die abfahrenden Busse zu schaffen. Auch die Lage der späteren Bahnsteige ist schon erkennbar, nachdem der dortige Asphalt herausgeschnitten wurde.

In der nächsten Woche soll mit dem Setzen der Randsteine der Verkehrsinseln begonnen werden, außerdem werden neue Entwässerungsleitungen gelegt. Im Mittelbereich der Wendeschleife werden die am bisherigen Platzrand entfallenen sechs öffentlichen Wanderparkplätze neuangelegt. Letztlich erhält der Platz eine neue Asphaltdecke. Die Bauarbeiten sollen bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein, um dann wieder einen reibungslosen Schülerverkehr zu gewährleisten. Zur Finanzierung der Baumaßnahme, die die Sicherheit der Schüler verbessern soll, ist die Veräußerung der Flächen entlang des bisherigen Bushaltestreifens am Birkenweg zu Zwecken der Wohnbebauung vorgesehen (im oberen Bild im Hintergrund linksseitig). Näheres und eine Planzeichnung des Busbahnhofs in unserem Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBericht vom Februar. Die Anzahl der Bahnsteige wurde in der aktuellen Planung jedoch um einen reduziert. (cs)


23.07.2010 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Klein-LKW bei Unfall nahe Kreuznaaf seitlich aufgerissen

Die Hauptstraße in Lohmar war nach dem Unfall mit Beteiligung eines LKW am Morgen gerade wieder für den Verkehr freigegeben, da kam es drei Kilometer nördlich zu einem weiteren schweren Unfall zwischen zwei LKW. Der 24-jährige Fahrer eines 'VW Transporter' mit Pritschenaufbau befuhr gegen 10.25 Uhr die B 484 zwischen Donrath und Kreuznaaf, als er sich eingangs der dortigen Rechtskurve nach einem zu Boden gefallenen Gegenstand bückte. Währenddessen geriet der Kleintransporter zunehmend auf die Gegenspur. Einem entgegenkommenden 48-jährigen LKW-Fahrer aus Pirmasens blieb keine Möglichkeit mehr auszuweichen.

Die beiden Fahrzeuge schrammten seitlich aneinander vorbei, wobei bei dem VW die Kabine aufgerissen und die Pritschenwände heruntergerissen wurden. Das Ladegut verteilte sich auf der Fahrbahn, die Fahrzeuge kamen erst mehr als hundert Meter voneinander entfernt zum Stillstand. Der 24-jährige Swisttaler mußte zur ambulanten Behandlung zu einem Krankenhaus gebracht werden. Auch der Fahrer des größeren LKW und dessen Beifahrerin wurden leicht verletzt. Zusätzlich wurden zwei PKW durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf rund 32.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße mußte für über zwei Stunden komplett gesperrt werden. (cs / Fotos lö)


23.07.2010 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Radfahrer bei Kollision mit LKW in Lohmar schwerverletzt

Für rund eineinhalb Stunden mußte die Hauptstraße im Zentrum von Lohmar am heutigen Morgen in beide Richtungen gesperrt werden. Zuvor beabsichtigte ein LKW-Fahrer gegen 8.50 Uhr aus der Rathausstraße kommend nach rechts in Richtung Donrath abzubiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtberechtigten Fahrradfahrer, der die Hauptstraße in nördlicher Richtung befuhr. Als der 49-jährige LKW-Fahrer aus Urbach (Rheinland-Pfalz) mit seinem LKW mit angehängtem Tieflader in die Hauptstraße hineinragte, kam es zu der Kollision.

Der 68-jährige Rennradfahrer aus Brühl stürzte auf die Fahrbahn, wobei er schwerverletzt wurde. Das Tragen eines Fahrradhelmes bewahrte ihn vor noch Schlimmerem. Nach der Versorgung durch einen Notarzt wurde er einem Krankenhaus zugeführt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 300 Euro. Der Verkehr aus Richtung Donrath wurde über die Johannesstraße, der von Süden über den Breiter Weg durch das Wohngebiet umgeleitet. (cs)


22.07.2010 - Stadtverwaltung:

Haushaltsbefragung zur Internetversorgung verlängert

Anfang des Monats erhielten die Privathaushalte und Gewerbetreibenden im Stadtgebiet auf postalischem Wege einen Fragebogen von der Stadtverwaltung. In diesem wird der Status der derzeitigen Versorgung mit Internet-Anschlüssen und deren jeweilige Schnelligkeit abgefragt. Darin kann auch angegeben werden, ob man einen leistungsfähigeren Anschluß wünscht oder benötigt. Gerade bei Gewerbebetrieben oder Freiberuflern ist die Art der Versorgung zu einem wichtigen Standortfaktor geworden. Aber auch im privaten Bereich hat das Tempo des Internet-Zugangs fortwährend an Bedeutung gewonnen.

Hintergrund der Befragung ist das Vorhaben, die mit schnellen Breitband-Anschlüssen unterversorgten Ortsteile zu ermitteln und den Bedarf für deren zukünftige Anbindung abschätzen zu können. Eine Fremdfirma in Regensburg wird die zurückgesandten Bögen im Auftrag der Stadt auswerten. Berücksichtigt werden können nur mit Adresse und Unterschrift ausgestattete Bögen, so die Verwaltung. Für einen Ausbau der Breitbandnetze winken Fördermittel des Landes, zu deren Erhalt die Befragung notwendig ist.

Aus diesem Grund bittet die Stadtverwaltung nochmals um rege Teilnahme, der Abgabe- bzw- Einsende-Schluß wurde dafür bis zum 30. Juli verlängert. Die Fragebögen, die bei weiterem Bedarf auch über die Website der Stadt Lohmar herunterladbar sind, können im Rathaus oder Stadthaus abgegeben oder per Post (Stadt Lohmar, Wirtschaftsförderung, Hauptstraße 27-29, 53797 Lohmar), per Telefax (02246 / 158371) sowie eingescannt auch per e-mail (daniela.fassbender@lohmar.de) eingesandt werden. Rückfragen beantwortet Ulrike Pfau unter der Rufnummer 02246 / 15377. (cs)


19.07.2010 - Polizeimeldungen:

Zwei Tatverdächtige nach Handtaschen-Diebstahl gesucht

Eine bekannte Vorgehensweise von Trickdieben ist der Diebstahl von Handtaschen, die von ihren Besitzerinnen in Einkaufswagen von Supermärkten abgelegt wurden. Erst vor wenigen Tagen spielte sich ein derartiger Diebstahl in einem Supermarkt an der Kirchstraße in Lohmar ab.

Die Polizei sucht nun die beiden Täter, die gleiches am 26. Mai in einem Supermarkt an der Walterscheid-Müller-Straße in Lohmar vornahmen. Gegen 15 Uhr verwickelte damals einer der Männer eine 71-jährige Seniorin in ein Gespräch, währenddessen der zweite deren unbeaufsichtigte Handtasche an sich nahm. Mit der Tasche erbeuteten die Täter auch das Portemonnaie der Frau.

Mit Hilfe von Fotos aus einer der Überwachungskameras des Supermarktes, die aufgrund eines richterlichen Beschlusses veröffentlicht werden dürfen, bittet die Polizei nun die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kennt die auf den nebenstehenden Fotos gezeigten Männer oder kann Angaben zu deren derzeitigem Aufenthaltsort geben ?  Hinweise werden an das Kriminal-Kommissariat 31 unter der Telefon-nummer 02241 / 5413121 erbeten. (cs)


15.07.2010 - Personen, Politik:

Horst Becker seit heute Mitglied der NRW-Landesregierung

Portraitfoto der beiden genannten Personen

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft übergibt die Ernennungsurkunde an Horst Becker (Foto: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen / Ralph Sondermann)

Der Lohmarer Horst Becker wurde heute zum Parlamentarischen Staatssekretär für Verkehr im neugeschnittenen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr ernannt. Die am Mittwoch vom neukonstituierten Landtag gewählte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft übergab ihm die entsprechende Urkunde. Der 54-jährige gelernte Speditionskaufmann und aufgrund seines Landtags-Mandats zur Zeit beurlaubte Angestellte des 'Landschaftsverband Rheinland' ist seit rund 30 Jahren politisch für die 'Grünen' aktiv. Seit 1984 ist er Mitglied im Rat der Stadt Lohmar (damals noch Gemeinde), seit 1989 im Kreistag. In beiden Gremien hielt er bis dato den Fraktionsvorsitz der 'Bündnis 90 / Grünen' inne. Außerdem kann er auf mehr als 20 Jahre Zugehörigkeit zum Bezirksplanungsrat bzw. dem nachfolgenden Regionalrat Köln zurückblicken. Im Juni 2005 zog er als Abgeordneter in den nordrhein-westfälischen Landtag ein.

Soweit bekannt wurde, will Horst Becker seit Ratsmandat in Lohmar behalten, den 'Grünen'-Fraktionsvorsitz aber an seinen bisherigen Stellvertreter Charly Göllner aus Wahlscheid abtreten. Seine Zugehörigkeit zum Kreistag will er aufgrund der zukünftigen Aufgaben ganz aufgeben. Innerhalb der neuen Landesregierung wird der Verkehrs-Experte auf seinem Spezialgebiet an der Seite des ebenfalls neuen Ministers Harry Kurt Voigtsberger (SPD) tätig sein. (cs)


15.07.2010 - Wetter, Feuerwehr:

Fünfstündige Aufräumarbeiten nach Gewitterfront 'Olivia'

Wenn auch von den Meteorologen vorangekündigt, fegte das Sturmtief mit dem Namen "Olivia" am gestrigen Abend dennoch plötzlich über die Region. Bereits um 18.30 Uhr, noch vor Gültigkeit der amtlichen Unwetterwarnung, wurde die Freiwillige Feuerwehr das erste Mal alarmiert, als in Inger ein Baum umzustürzen drohte. Danach ging es Schlag auf Schlag, gingen Meldungen aus dem Sülztal und dem Aggertal sowie von den Höhenrücken ein. Auf Straßen und Radwege gestürzte Bäume waren die Einsatzgründe, in einigen Fällen wurden dabei auch Stromleitungen beschädigt.

Gegen 19.30 Uhr wurden schließlich die Wehrleute in der ganzen Region alarmiert, aufgrund der zu erwartenden Einsatzhäufigkeit die Feuerwehrhäuser zu besetzen. Im Lohmarer Stadtgebiet waren die Freiwilligen bis kurz vor Mitternacht beschäftigt, die Vielzahl der Einsatzstellen abzuarbeiten. Insgesamt waren 96 Wehrleute der fünf Lohmarer Feuerwehr-Standorte beteiligt. Auf dem Campingplatz in Euelen im Sülztal, wo Stromleitungen heruntergerissen worden waren, half die Feuerwehr aus Altenrath ihren Lohmarer Kameraden, die sich so um andere Einsatzorte kümmern konnten. (cs / Fotos lö)


14.07.2010 - Wetter:

Erneute Unwetterwarnung vor Gewitter, Regen und Hagel

Am frühen Abend hat der 'Deutscher Wetterdienst' erneut eine Wetterwarnung für den Rhein-Sieg-Kreis herausgegeben. Sie ist zunächst von 19 Uhr bis 23 Uhr gültig. Von Westen heranziehende Gewitter können Orkanböen der Stärke 12 (120 km/h), Hagel bis 2 cm Korngröße und Platzregen von bis zu 30 Liter pro Quadratmeter binnen kurzer Zeit mit sich bringen. (cs)


13.07.2010 - Verkehr, Polizeimeldungen:

Verkehrschaos in Lohmar nach LKW-Havarie auf der A 3

Rückstau von LKW und PKW auf der A 3 kurz vor der Ableitung über die Ausfahrt Lohmar-Nord

Für massive Verkehrsbehinderungen sorgte ein Unfall zweier Sattelzüge auf der Autobahn 3, der sich bereits heute nacht gegen 3 Uhr ereignete. Nach bislang vorliegenden Infomationen war ein ungarischer Lastzug, möglicherweise infolge eines geplatzten Vorderreifens, auf dem Weg nach Norden zwischen der Abfahrt Lohmar-Nord und der ehemaligen Polizeistation in Höhe Altenrath in die Leitplanke geraten. Ein nachfolgender Sattelzug aus Bochum wurde beim Überfahren von Trümmerteilen beschädigt. An beiden Zugmaschinen schlug jeweils ein Tank leck, eine große Menge Dieselkraftstoff ergoß sich über die Autobahn und lief aufgrund des Gefälles über alle drei Fahrspuren. Der passierende Verkehr verteilte die Verunreinigung auf eine Länge von rund 200 Meter. Die Autobahn mußte darauf in Fahrtrichtung Köln komplett gesperrt werden. (cs)


12.07.2010 - Wetter:

Sturm-, Starkregen- und Tornado-Warnung für den Kreis

Im Verlauf einer von Südwesten nach Nordosten durchziehenden Gewitterfront kann es heute lokal begrenzt zu orkanartigen Böen der Stärke 11 (110 km/h), Hagelschauern und Starkregen mit bis zu 30 Litern Niederschlag pro Quadratmeter kommen. Auch das Auftreten einzelner Tornados wird nicht ausgeschlossen. Der 'Deutsche Wetterdienst' hat am Vormittag eine entsprechende Unwetterwarnung für das Gebiet des Rhein-Sieg-Kreises herausgegeben. Die Warnlage ist entgegen der ersten Wettervorhersagen vom gestrigen Tag nicht erst am Nachmittag, sondern bereits von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr gültig. (cs)


10.07.2010 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Aufmerksamer Schutzengel beim 'Abflug' von der K 34

Der verunfallte Sportwagen in seiner Endlage auf dem Dach, im Hintergrund Einsatzfahrzeuge von Rettungsdienst und Polizei

Den heutigen 10. Juli werden vier junge Leute aus Lohmar zu ihren Lebzeiten vermutlich nicht mehr vergessen. Denn in der vergangenen Nacht überstanden sie - nach ersten Einschätzungen ohne größere Blessuren - einen spektakulären Verkehrsunfall in der Ortslage Höffen. Gegen 1.00 Uhr hörten Anwohner einen auf der Bonner Straße (K 34) in Richtung Overath fahrenden PKW, der eingangs der langgezogenen Rechtskurve, die zur Gaststätte auf der Anhöhe hinaufführt, stark beschleunigte. Kurz danach war ein schwerer Schlag zu vernehmen. Den Ersthelfern und anrückenden Rettungskräften bot sich ein zunächst erschreckendes Bild. Ein stark ramponierter Sportwagen lag kopfüber am Straßenrand, zahlreiche Trümmerteile hatten sich in weitem Umfeld verteilt.


10.07.2010 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine:

Jubiläums-Konzert 'Evangelischer Singekreis Wahlscheid'

Anläßlich seines 40-jährigen Bestehens richtet der 'Singekreis' der Evangelischen Kirchengemeinde Wahlscheid am heutigen Abend ein festliches Konzert in der Kirche 'Sankt Bartholomäus auf dem Berge' aus. Außer dem ehemaligen Frauenchor, der erst seit zwei Jahren in gemischter Konstellation tätig ist, werden das Holzbläser-Quartett 'La Banda Familiare' und der 'Evangelische Kammermusikkreis Wahlscheid' mitwirken. Beginn ist um 19 Uhr. (cs)


09.07.2010 - Stadtverwaltung:

Bürgerbüro Wahlscheid am Mittwoch geschlossen

Die Stadtverwaltung informiert, daß das Bürgerbüro am 'Forum' in Wahlscheid am kommenden Mittwoch, dem 14. Juli, geschlossen bleibt. Ein Grund für die Maßnahme wird nicht genannt. (cs)


09.07.2010 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr:

Getränke-LKW verunglückte auf der 'Jabachtalstraße'

Der umgestürzte LKW

Ein folgenschwerer Defekt an der Radaufhängung eines LKW führte heute nachmittag zu einem Verkehrsunfall der Bundesstraße 507. Gegen 15.30 Uhr war das mit Fässern, Getränkekästen und Leergut beladene Fahrzeug auf dem Weg von Donrath durch das Jabachtal in Richtung Neunkirchen. Auf gerader Strecke knapp einen Kilometer hinter dem Abzweig nach Weegen machten entgegenkommende Autofahrer Fahrer und Beifahrer des LKW per Lichtzeichen oder Hupe auf eine Gefahr aufmerksam. In diesem Moment wurde die Fahrt des Lastwagens bereits unruhig, der Fahrer verlor die Kontrolle über den LKW, der sich querstellte und zur linken Seite kippte. Nur ein Baum und ein Brückengeländer verhinderten, daß er gänzlich umstürzte.

Die beiden Insassen konnte sich unverletzt befreien, Rettungssanitäter und Notarzt konnten wieder abrücken. Wie sich anhand der Spuren unschwer herausstellte, hatte der LKW während der Fahrt die linksseitige Doppelbereifung der Hinterachse verloren, abgebrochene Radmuttern lagen ebenso wie die beiden Räder auf der Fahrbahn. Glücklicherweise trafen sie kein entgegenkommendes Fahrzeug. Der dadurch zur Seite geneigte LKW hinterließ eine rund einhundert Meter lange Kratzspur auf dem Asphalt, bevor er quer zur Fahrbahn mit verdrehtem Rahmen zum Liegen kam. Eine Ursache für den Defekt konnte noch nicht gefunden werden, die Radmuttern waren erst vor kurzem kontrolliert worden.

Feuerwehrleute des Löschzugs Lohmar streuten ein sich ausbreitendes Flüssigkeitsgemisch aus diversen Getränken und Hydrauliköl der Ladebordwand ab. Der Verkehr konnte die Unfallstelle zweispurig passieren. Bei der aufwendigen Bergung des Havaristen am Spätnachmittag mußte die Bundesstraße jedoch für rund eine Stunde einer Vollsperrung unterzogen werden. Durch das Geschick des Bergedienstes aus Königswinter fielen beim Aufrichten des LKW nur wenige Flaschen auf die Fahrbahn. Die Ladung inclusive eines batteriebetriebenen Förderfahrzeugs für Paletten war komplett durcheinandergestürzt und vielfach zu Bruch gegangen. Als schweißtreibend erwies sich dann das Umräumen des Ladegutes in ein Ersatzfahrzeug. Erst gegen 19.30 Uhr konnte der LKW abtransportiert werden, zeitgleich reinigte die Feuerwehr abschließend die Fahrbahn. (cs)  (weitere Fotos folgen)



Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk