Navigation überspringen


Donnerstag, 8. Dezember 2022

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

08.12.2022 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine, Stadtverwaltung

Kartenvorverkauf für Neujahrskonzert in der 'Jabachhalle'

Ein Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Die sehr geschätzte Tradition, alle zwei Jahre ein Neujahrskonzert in Lohmar zu geben, wurde leider durch die Pandemie unterbrochen. Aber Anfang 2023 ist es wieder soweit :  Am 15. Januar findet das beliebte Neujahrskonzert in der 'Jabachhalle' nun zum vierten Mal statt.

Und die Besucher/innen dürfen sich wieder auf ein hochwertiges Programm freuen :  Neben den bewährten Kräften, dem Blasorchester Neuhonrath, dem Lohmarer Blasorchester, der städtischen Musik- und Kunstschule, vertreten durch ein Harfen-Ensemble und den exzellenten Solo-Gitarristen Noah Adelmann, sowie den Mitgliedern einer Ballettschule wirkt diesmal der Meisterchor aus Lohmar-Birk, die Singgemeinschaft Birk, mit.

"Alle auftretenden Künstlerinnen und Künstler stehen als Garanten für das aktive und niveauvolle Kulturleben in unserer Stadt", so Bürgermeisterin Claudia Wieja, die gerne die Schirmherrschaft des Neujahrskonzertes übernommen hat. "Sie alle versprechen ein äußerst unterhaltsames Programm für alle Altersgruppen auf hohem Niveau, auf das wir uns freuen können."

Bereits in den Jahren 2015, 2017 und 2019 erfüllten die Konzerte den Wunsch der zahlreichen Gäste nach einem schwungvollen, abwechslungsreichen Programm und einem heiter-optimistischen Start in das neue Jahr. So erwartet die Besucher/innen bereits zum Jahresanfang wieder eine große Veranstaltung in der 'Jabachhalle' und sie gibt einen Vorgeschmack auf die vielen interessanten Kulturdarbietungen, auf die sie sich im Laufe des kommenden Jahres in Lohmar freuen dürfen.

Die Eintrittskarten bieten sich als schönes Weihnachtsgeschenk an :  Der Vorverkauf hat begonnen. Der Eintritt kostet 15 Euro, Schüler/innen bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Karten sind unter anderem an der 
Infotheke des Stadthauses sowie bei den beteiligten Vereinen erhältlich.


07.12.2022 - Kreisverwaltung, Technik

Bundesweiter 'Warntag' am morgigen Donnerstag

Eine Information der Kreisverwaltung :  Am Donnerstag, 8. Dezember, heulen im Rhein-Sieg-Kreis und in ganz Deutschland um 11 Uhr die Sirenen. Es handelt sich um einen bundesweiten Warntag. Durch die Übung soll die volle Funktionsfähigkeit der Systeme zur Warnung der Bevölkerung überprüft werden. Auch die Warn-App 'NINA' wird getestet. Zudem möchte die Kreisleitstelle die Bürgerinnen und Bürger an die Bedeutung der Sirenensignale erinnern.

Um etwa 11 Uhr werden im gesamten Kreisgebiet mehr als 300 Sirenen im Abstand von fünf Minuten die folgenden Signale abgeben :

Warnsirenenprobe
Was hört man ?  -  die Sirenentöne Entwarnung - Warnung - Entwarnung
Wie lange hört man den Ton ?  -  jeweils circa drei Minuten
Was bedeutet diese Tonabfolge ?  -  keine Gefahr, die Warnsysteme werden getestet

Die einzelnen Sirenen-Signale klingen so :

Warnung
Was hört man ?  -  auf- und abschwellender, ununterbrochener Heulton
Wie lange hört man den Ton ?  -  eine Minute
Was bedeutet dieser Ton ?  -  Gefahr, Radio einschalten

So sollten sich die Bürgerinnen und Bürger beim Sirenensignal "Warnung" im Ernstfall verhalten :  geschlossene Räume aufsuchen, Fenster und Türen schließen, Radio einschalten und auf Durchsagen achten, Nachbarn unterrichten, auch auf eventuelle Lautsprecher-Durchsagen von Feuerwehr oder Polizei achten, die Notrufnummern 110 und 112 nur bei wirklichen Notfällen anrufen

Da es sich am Donnerstag, 8. Dezember, nur um einen Probealarm handelt, sind diese Vorsichtsmaßnahmen an diesem Tag nicht erforderlich !  An den Warnton schließt sich deshalb der Entwarnton in Form eines einminütigen, durchgängigen Heultons an :

Entwarnung der Bevölkerung
Was hört man ?  -  einen einminütigen, ununterbrochener Heulton
Wie lange hört man den Ton ?  -  eine Minute
Was bedeutet dieser Ton ?  -  Gefahr vorüber

Warn-App NINA

Zudem wird die kostenlose Warn-App 'NINA' (Notfall-Informations- und Nachrichten-App) in diesem Zusammenhang getestet. Über dieses Tool können Feuer- und Rettungsleitstellen bei Großbränden, Unfällen mit Gefahrstoffen oder ähnlichen Unglücksfällen die Nutzerinnen und Nutzer von Smartphones direkt warnen. Wer diese App auf seinem Gerät installiert hat, bekommt die Probe-Warnmeldung für den eingestellten Ort oder den aktuellen Standort direkt auf seinem Smartphone angezeigt. PC-Nutzerinnen und -Nutzer können ebenfalls Warnmeldungen empfangen.

weitere Informationen unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.warnung.nrw  und  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.warnung-der-bevoelkerung.de/serviceportal


07.12.2022 - Stadtverwaltung, Freizeit

Neuerscheinungen in der Stadtbibliothek zur Weihnachtszeit

Eine Information der Lohmarer Stadtbibliothek : "Weihnachtszeit ist Lesezeit", so die Leiterin der Stadtbibliothek, Elisabeth Fuchs. Deswegen wurden rechtzeitig zur lesefreundlichen Jahreszeit die Regale der Stadtbibliotheken Lohmar und Wahlscheid mit vielen Neuerscheinungen aufgefüllt. Doch auch wer spielen oder Filme sehen will, ist in der Stadtbibliothek richtig :  Alle Bürger/innen sind eingeladen, sich mit ausreichend Lesestoff, DVDs, Konsolen-Spielen aller Art ('Wii', 'Playstation', 'Xbox') oder Hörbüchern für die Feiertage zu versorgen.

Die Stadtbibliotheken in Lohmar und Wahlscheid sind dieses Jahr wie die gesamte Stadtverwaltung, um Energie zu sparen, vom 27. bis zum 31. Dezember geschlossen. Der Rückgabeautomat in der Stadtbibliothek Lohmar wird nicht in Betrieb sein. Alle Medien werden automatisch bis zum 10. Januar 2023 verlängert.

zu den Öffnungszeiten der Bibliotheken siehe unter  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBüchereien


07.12.2022 - Verkehr, Polizeimeldungen

20-Jährige beim Befahren der gesperrten K 34 verunglückt

Die Unfallstelle in Kern am Unfalltag, Blick entgegen der Fahrtrichtung

Der Umbau der Ortsdurchfahrt der Kreisstraße 34 in der Ortslage Kern hat gerade erst begonnen, da gab es bereits den ersten Unfall an den neuen "Einschnürungen" der Fahrbahn. Sowohl im Norden als auch im Süden des Ortes werden jeweils zwei seitliche Hindernisse eingebaut, die ein slalom-förmiges Umfahren nötig machen. Damit soll das Durchfahrtstempo auf der langen Geraden, die durch den Ort führt, reduziert werden.

Am gestrigen Dienstagmorgen (06.12.) gegen 5.40 Uhr war eine Autofahrerin verbotswidrig von Süden kommend in die Baustelle eingefahren, die am Abzweig der Kesselstraße bei Holl mit querstehenden rot-weißen Sperrgittern und "Durchfahrt verboten"-Schildern abgesichert ist. Der Spurenlage nach umfuhr sie mit ihrem Kleinwagen die in Bau befindliche, mit Leitbaken gekennzeichnete Einschnürung auf der rechten Fahrbahnseite, um kurz darauf in die einige Meter versetzt angeordnete auf der linken Seite zu geraten.

An den Stellen dieser Einbauten wurde der Asphalt zuvor komplett abgefräst und abgetragen, so daß rund 30 Zentimeter tiefere Flächen in der Fahrbahn entstanden sind, an denen später Grünflächen entstehen sollen. Der Kleinwagen geriet in diesen Bereich, sackte ab und stieß auf der Gegenseite gegen die höhere Asphaltkante. So außer Kontrolle geraten, prallte er kurz danach gegen einen links der Fahrbahn stehenden Telefonmast aus Holz, der durchbrach und auf eine Hecke fiel.

Die 20-jährige Lohmarerin zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu, eine Rettungswagen-Besatzung brachte sie zu einem Krankenhaus. Um den gebrochenen Holzmast kümmerte sich der alarmierte Löschzug Wahlscheid der Feuerwehr. Laut Polizei wurde der Telefon-Netzbetreiber über den entstandenen Schaden informiert. Der beschädigte Kleinwagen der Marke 'Mini' musste abtransportiert werden, das Kriminal-Kommissariat hat Ermittlungen gegen die Autofahrerin aufgenommen. (cs)


06.12.2022 - Stadtverwaltung, Freizeit, Veranstaltungen

Neues Wander- und Literatur-Angebot der 'Villa Friedlinde'

von links nach rechts : Maria Warburg, Thomas Buchmüller, Christine Arnoscht und Heidi Gelff - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen Begegnungsstätte 'Villa Friedlinde' :  Im kommenden Jahr trifft sich jeden zweiten Donnerstag im Monat um 14 Uhr die neue 'Villa-Friedlinde'-Gruppe "Walk, Talk, Meet and Eat" zum gemeinsamen Wandern und anschließendem Essen und Trinken. Die Wanderungen sind auf ein Zeitfenster von eineinhalb bis zwei Stunden ausgerichtet, finden bei Wind und Wetter statt und sind, je nach Tour, auch mit An- und Abstiegen verbunden. Erstmalig trifft sich die Gruppe, die von Christine Arnoscht, Thomas Buchmüller, Heidi Gelff und Maria Warburg organisiert wird, am 12. Januar am Lohmarer Wanderparkplatz Pützerau. Im Anschluss an die Wanderung ist ein gemein- sames Essen im benachbarten Restaurant geplant.

Ab 3. Januar werden an jedem ersten Montag im Monat um 10 Uhr im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe "Literatur-Tausch-Café", unter Leitung von Heidi Gelff und Maria Warburg, in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Gebäck Bücher besprochen und Lesetipps ausgetauscht. Die Teilnahme an den Treffen ist kostenlos. Informationen über Telefon 02246 / 301630 oder per Mail :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailSusan.Dietz(at)lohmar.de


06.12.2022 - Energie, Stadtverwaltung, Kreisverwaltung

Faltblatt mit Vorsorge-Maßnahmen als Postwurfsendung

(Foto : Rhein-Sieg-Kreis)

Die 'Bundesnetzagentur' und auch Stromnetz-Betreiber halten größere flächendeckende Stromausfälle - einen sogenannten Blackout - im Bundesgebiet für sehr unwahrscheinlich, soweit dies auf eine Strom-Mangellage zurückzuführen ist und sich nicht um Sabotage-Akte handelt. Auch bezüglich der Gasversorgung gibt es aufgrund voller Gasspeicher zum aktuellen Zeitpunkt keine Alarmsignale.

Nicht gänzlich auszuschließen, wenn auch ebenfalls unwahrscheinlich, sind jedoch absichtliche temporäre Abschaltungen von einzelnen Stromnetzbereichen, um einen größeren Blackout zu verhindern. Solche regionalen Ausfälle können auch durch Unwetterlagen oder - wie im Dezember 2021 in Neunkirchen-Seelscheid geschehen - durch einen Brand ausgelöst werden. Vorsorge kann also nicht schaden und so haben sich alle Kommunen im Kreisgebiet auf etwaige Notsituationen vorbereitet.

Diese Vorbereitung erfolgte unter anderem in Form des Kaufs oder der Anmietung von Notstrom-Aggregaten, Satelliten-Telefonen und anderen Gerätschaften zur Aufrechterhaltung wichtiger öffentlicher Funktionen. Teils wurde auch Kraftstoff eingelagert, um die Einsatzbereitschaft von Feuerwehren und kommunalen Bauhöfen zu gewährleisten. Als Anlaufstellen für die Bevölkerung sollen im Ernstfall sogenannte dezentrale "Leuchttürme" dienen. An diesen Stellen werden dann zum Beispiel Notfall-Meldungen angenommen und weitergeleitet.

Denn bei einem Stromausfall funktionieren weder das digitalisierte Telefonnetz noch das Mobilfunknetz, solange dessen Masten nicht mit Notstrom-Aggregaten bestückt werden. Bei großflächigen Abschaltungen dürften dafür nicht ausreichend Anlagen zur Verfügung stehen. Daran zeigt sich, daß nicht jede technische Weiterentwicklung ein Fortschritt ist. Das vor einigen Jahren aufgegebene analoge Telefonnetz hätte hier weniger Probleme bereitet.

In Lohmar wird es in solchen Fällen acht "Leuchttürme" als Anlaufstellen geben. Sie sollen dann in Lohmar (Stadthaus, Hauptstraße 27-29, sowie Feuerwehrhaus, Ostheim-vor-der-Rhön-Straße 1), Scheiderhöhe (Feuerwehrhaus, Scheiderhöher Straße 50b), Wahlscheid (Feuerwehrhaus, Wahlscheider Straße 56b), Neuhonrath ('Malteser', Rotdornweg 2), Kreuznaaf ('DRK'-Zentrum, Kreuznaaf 30), Breidt (Feuerwehrhaus, Breidter Straße 27a) und Birk (Feuerwehrhaus, Birker Straße 4) eingerichtet werden. Bei Bedarf bildet die Feuerwehr mit ihren Fahrzeugen zusätzliche "mobile Leuchttürme" an festgelegten Punkten weiterer Orte.

Nun hat die Kreisverwaltung ein Faltblatt erstellt, das sich mit sinnvollen Vorsorge-Maßnahmen der Bevölkerung für verschiedene Szenarien befasst. Was kann man selber tun, um etwa im Falle eines Stromausfalls, wenn keine Einkaufs-Möglichkeiten mehr bestehen, Tankstellen und Apotheken geschlossen bleiben, durch eigene Vorratshaltung versorgt zu sein ?  Auch die oben beschriebenen Anlaufstellen in allen 19 Städten und Gemeinden sind hier aufgelistet.

Der Folder, der in einer Auflage von rund 300.000 Exemplaren an alle Haushalte im Kreisgebiet verteilt werden soll, landet in Kürze in den Hausbriefkästen. Da er nicht als Werbesendung gilt, wird er auch an sogenannte Werbeverweigerer zugestellt. Die Kreisverwaltung empfiehlt dringend, das kleine Faltblatt mit dem Titel "Wenn Gas und Strom wegfallen - Anlaufstellen und Vorsorge für den Ernstfall" aufzuheben, damit es im Notfall griffbereit ist.

Wann die Postwurfsendung mit dem Folder genau verteilt wird, das konnte die Pressestelle der Kreisverwaltung in der vergangenen Woche noch nicht sagen. Die Produktion des Faltblatts sei inclusive des Drucks, der Logistik und der Verteilung an die 'Deutsche Post' beauftragt worden. Es liegt in deren Hand, wann die Sendung in die Verteilung gelangt. Es soll aber in dieser Woche sein. (cs)


06.12.2022 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Adventskonzert des Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchors

Eine Information des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchors Lohmar' :  Juchu, unser Adventskonzert darf endlich wieder stattfinden. Nachdem es pandemiebedingt zwei Jahre in Folge ausgefallen ist, sind wir nun überglücklich, dass wir wieder einen wundervollen Abend mit Ihnen verbringen und uns gemeinsam auf das Weihnachtsfest einstimmen können. Anders als gewohnt findet unser Konzert in diesem Jahr schon am 3. Advent statt.

Davon abgesehen bleiben wir unserer Tradition aber treu, das bedeutet, der Eintritt zum Konzert ist wie immer kostenlos, dafür bitten wir um eine kleine Spende für einen guten Zweck. Wir singen in der evangelischen Kirche in Lohmar, der Einlass beginnt um 16.45 Uhr. Da aktuell alle Gottesdienst-Besucher der evangelischen Kirche einen Mund-Nasen-Schutz tragen, bitten auch wir darum, während unseres Konzerts eine Maske aufzusetzen und hoffen auf Ihr Verständnis.

Informationen zum Chor und alle aktuellen Termine finden Sie auf unserer neu gestalteten Homepage unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.chor-lohmar.net . Wir freuen uns schon sehr darauf, Sie am 11. Dezember zu sehen, und wünschen Ihnen bis dahin eine fröhliche Vorweihnachtszeit.


05.12.2022 - Vereine, Freizeit, Kulturelles, Senioren, Veranstaltungen

Beschwingte Seniorenfeier des Wahlscheider 'VVW' in Höffen

Senioren-Weihnachtsfeier des 'VVW' im Saal Kirschbaum in Höffen - (Foto : 'VVW')

Eine Information des 'Verkehrs- und Verschönerungsverein Wahlscheid / Aggertal' (VVW) :  Gut 100 Seniorinnen und Senioren folgten der Einladung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Wahlscheid / Aggertal, der im Namen aller Ortsvereine von Wahlscheid wieder die beliebte Zusammenkunft der Alt-Wahlscheiderinnen und Alt-Wahlscheider zum Auftakt in den Advent ausrichtete.

Dr. Albrecht Seemann, stellvertretender Vorsitzender des 'VVW', begrüßte die Gäste und konnte auch die Lokalprominenz begrüßen. Unter andrem waren Bürgermeisterin Claudia Wieja und Pfarrerin Barbara Brill-Pflümer auf dem Fest und haben mit kleinen Ansprachen die Gemeinschaft gestärkt. Ein kleines Ensemble des Neuhonrather Blasorchesters brachte mit ihren weihnachtlichen Klängen die Zuhörer in adventliche Stimmung. Die Tische waren festlich geschmückt und leckerer Kuchen und Weihnachtsgebäck standen bereit. Bei Kaffee und Kuchen freuten sich alle über ein Wiedersehen nach den pandemiebedingten Ausfällen der letzten beiden Jahre.

Doris Hochschild (Projektleiterin) und Sabine Neumann (Geschäftsführerin des VVW) legten sich mächtig ins Zeug und sorgten für jede Menge Unterhaltung :  Zum Lachen brachte Celina Zysk von 'Saach, hür ens Lohmar' die Festgesellschaft mit ihrem plattdeutschen Gedicht "Der Gummibaum". Und auch Christel Mundt ließ es sich nicht nehmen, spontan ein entzückendes lustiges Gebet in Reimform zum Besten zu geben. Und selbstverständlich trug auch Doris Hochschild so manche humorvolle Einlage vor.

Ein besonderes Highlight war die Band 'Music Unlim' aus Minsk. Die drei Musiker Tanja, Olek und Piotr beherrschen ihre Instrumente (Violine, Gitarre und Kontrabass) virtuos und brachten klassische wie moderne Weihnachtslieder sehr schwungvoll zu Gehör. Die Anwesenden hielt es kaum auf den Sitzen, sie sangen und klatschten begeistert bei den Darbietungen.

Dank einer Spende von Horst Schöpe, (Bürgermeister von Lohmar a.D. und Mitglied des 'VVW'-Vorstandes) brachte der Nikolaus wieder für alle Seniorinnen und Senioren jeweils einen leckeren kleinen Stollen vorbei. Gerd Lindenberg, der wieder den Nikolaus verkörperte, berichtete den Anwesenden, dass er seine Rentiere ganz schön hatte antreiben müssen, weil die Fahrt über die Höhen von einer Baustelle versperrt wurde und er einen Umweg nehmen musste. Trotzdem hatte er es rechtzeitig mit seinen Getreuen zur Seniorenfeier geschafft. Darüber zeigte sich Doris Hochschild sehr glücklich.


05.12.2022 - Veranstaltungen, Freizeit, Kinder, Jugend, Vereine

Kinder- und Jugendfahrt des 'TV Donrath' nach Willingen

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Hast du Lust auf ein Wochenende Skigaudi und bist älter als sieben Jahre ?  Dann komm mit uns mit :  Die Skiabteilung des 'Turnverein Donrath' bietet vom 20. bis 22. Januar 2023 für Kinder und Jugendliche ein tolles Skiwochenende mit 100 Prozent Spaßgarantie an.

Abfahrt ist am Freitag gegen 14 Uhr, Rückkehr Sonntagabend und wir wohnen circa zwei Kilometer entfernt vom Skigebiet in der Jugendherberge Willingen in Mehrbettzimmern. Bei entsprechender Schneelage genießen wir zwei Tage Skigaudi auf der Piste. Bei unzureichender Schnee- oder Wetterlage bieten wir ein abwechslungsreiches Alternativprogramm.

Änderungen entsprechend den dann aktuellen gültigen Corona-Regelungen werden vorbehalten. Reiseleitung / Ansprechpartnerin ist Julia Olbrich, Telefon 0179 / 9024089, e-mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailjulchen-wagner(at)web.de - weitere Infos zur Fahrt unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.tv-donrath.de/ski/Fahrten .


05.12.2022 - Kindergärten, Tiere

Kita Honrath-Vorschulkinder zu Besuch im 'Museum König'

Die faszinierende Welt des Kontinents Afrika im 'Museum König' - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der städtischen Kindertagesstätte Honrath :  Eine wahrhaftig abenteuerliche Reise mussten die Vorschulkinder der Kita Honrath antreten, um die Tierwelt im 'Museum König' bewundern zu können. Ende November war es dann endlich soweit. Mit Bus und Bahn ging die aufregende Fahrt ab nach Bonn. Der Besuch im 'Museum König' war der krönende Abschluss des Jahresprojektes "Die Kontinente unserer Erde".

Die Kinder waren fasziniert, die Tiere in den Darstellungen der verschiedenen Kontinente zu bewundern. Am beeindruckendsten war - nach einhelliger Meinung - definitiv der Kontinent Afrika, mit den großen Elefanten, dem Löwen, der riesigen Würgeschlange und dem Gepard, der gerade eine Antilope erlegt hatte. Diesen Ausflug werden die Kinder sicherlich noch lange in Erinnerung haben.


05.12.2022 - Stadtverwaltung, Soziales

Stadt erinnert an den heutigen 'Tag des Ehrenamtes'

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Zum internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember, der zur Anerkennung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements von den Vereinten Nationen 1986 eingeführt wurde, ist es auch Bürgermeisterin Claudia Wieja besonders wichtig, allen ehrenamtlich Tätigen großen Dank und Anerkennung auszusprechen.

Die Stadt schafft die passenden Rahmenbedingungen, die das aktive und ehrenamtliche Handeln unterstützen :  2001 hat sie mit der verstärkten Förderung des ehrenamtlichen Engagements begonnen und Projekte wie das "Ehrenamt des Monats", das Dankeschön-Fest und die Ehrenamtskarte ins Leben gerufen.

So konnte die Stadtverwaltung schon über 240 Mal die Auszeichnung "Ehrenamt des Monats" verleihen und damit seit 2002 engagierte Lohmarerinnen und Lohmarer für ihr großartiges ehrenamtliches Engagement würdigen und ihre Tätigkeit vorstellen. "Alles bemerkenswerte Menschen, die sich mit ihrem Engagement alleine oder in einer Gruppe für unsere Stadt einsetzen", freut sich Bürgermeisterin Claudia Wieja wertschätzend, "ohne sie würde das gesellschaftliche Leben in Lohmar nicht funktionieren".

Gerne greift die Stadtverwaltung bei der Auszeichnung zum Ehrenamt des Monats Vorschläge aus der Bürgerschaft auf und freut sich über die Nennung von Einzelpersonen oder Personengruppen, die sich mit besonderem ehrenamtlichen Engagement zum Wohle der Stadt einsetzen und denen die Stadt "Danke" sagen kann. Vorschläge zum Ehrenamt des Monats bitte an :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailEhrenamt(at)lohmar.de


05.12.2022 - Vermischtes, Wirtschaft, Veranstaltungen

'Ein Funken Hoffnung' - Lichterkorso der Landwirtschaft

"Ein Funken Hoffnung" heißt die Aktion, mit der Landwirtinnen und Landwirte der Region - inzwischen schon seit mehreren Jahren - in der Adventszeit eine Korsofahrt absolvieren. Mit ihren weihnachtlich geschmückten, insbesondere mit Lichterketten beleuchteten Traktoren und auch LKW fahren sie Krankenhäuser und Seniorenheime an, um Freude zu verbreiten, gleichzeitig aber auch auf ihre schwierige wirtschaftliche Situation hinzuweisen.

Knapp 80 Fahrzeuge starteten am Samstag (03.12.) auf dem 'Krewelshof' im Sülztal zu ihrem Rundkurs. Der P+R-Parkplatz an der Donrather Kreuzung - Sammelplatz der Vorjahre - war längst zu klein geworden für die Aufstellung der Vielzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Nach der Abfahrt gegen 17 Uhr ging es über Lohmar und Troisdorf nach Sankt Augustin und Siegburg. Die weitere Fahrt verlief über Hennef und Neunkirchen nach Much, bevor der Lichterkorso gegen 23 Uhr auf dem Parkplatz des 'Sportpark Seelscheid'' endete. (cs)


04.12.2022 - Vereine, Kunst, Veranstaltungen

Jahresausstellung 2022 des 'Kunstkreis LohmART'

Doris Nietzard - "Aufbruch - auch in der Kirche ???" in Anlehnung an die Fenster der 'Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche' in Berlin (Acryl auf Leinwand, 80 x 100 cm)

Ende November fand die diesjährige Gemeinschafts-Ausstellung des 'Kunstkreis LohmART' in der Kunsthalle Scheiderhöhe statt. "Aufbruch" war das Thema, das die Mitglieder des Vereins als Vorgabe für die Werke zur Jahresausstellung hatten. Die Umsetzung durch die 16 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler zeigte sowohl vom Inhalt wie auch der Materialauswahl ein breites Spektrum.

Drei Tage lang konnten Besucher/innen die Werke in Augenschein nehmen. Wer die Gelegenheit nicht nutzen wollte oder konnte, findet in unserer Galerie alle Bilder und Skulpturen der Ausstellung :


04.12.2022 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

Weihnachtskonzert 2022 der 'Singgemeinschaft Birk'

Eine Information der 'Singgemeinschaft Birk' :  Die Singgemeinschaft Birk lädt herzlich zu ihrem Weihnachtskonzert am 4. Advent in die katholische Pfarrkirche 'Sankt Mariä Namen' in Siegburg-Braschoß ein. Das Konzert findet am Sonntag, dem 18. Dezember, um 15 Uhr statt. Nachdem das Konzert im letzten Jahr coronabedingt abgesagt werden musste, freuen sich die Sängerinnen und Sänger nun ganz besonders, ein Weihnachtskonzert für die ganze Familie aufführen zu können.

Unter der Leitung von Musikdirektor Rolf Pohle wurden bekannte Stücke wie "Dank sei Dir Herr" von Georg Friedrich Händel, "Panis angelicus" von César Franck oder das "Abendlied" von Josef Rheinberger einstudiert - alles Stücke, die die Seele berühren und wunderbar in die Adventszeit passen. Das Können eines Meisterchors zeigt die Singgemeinschaft mit moderner Klassik wie "Ubi caritas" von Ola Gjeilo oder "O nata lux" von Morten Lauridsen. Hinzu kommen bekannte und nicht ganz so bekannte Weihnachtslieder aus verschiedenen Epochen.

Die Singgemeinschaft hat sich bewußt für eine Uhrzeit am Nachmittag entschieden. Denn :  Ein Weihnachtskonzert für die ganze Familie soll die Möglichkeit bieten, Kinder und Enkelkinder mitzubringen. Und nicht nur zum Zuhören, sondern auch zum Mitsingen !  Lieder, die Sie und Ihre Kinder sicherlich kennen. Lassen Sie sich auch überraschen von zwei kölschen Mundartgedichten zur Weihnachtszeit.

Die Singgemeinschaft Birk freut sich darauf, Sie und Ihre Familien am 4. Advent auf Weihnachten einzustimmen. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Karten gibt es zum Preis von 10 Euro bei allen Sängerinnen und Sängern oder unter der Telefon-Nummer 02246 / 16320.
Dr. Rita Tondorf, Pressesprecherin


03.12.2022 - Vereine, Soziales, Personen, Senioren

Wolle für warme Decken für die Menschen in Altenheimen

Gabriele Willscheid (links) und Marlene Wehling - (Foto : Bürgerstiftung Lohmar)

Eine Information der Bürgerstiftung Lohmar :  Zwei links, zwei rechts : Das ist der Rhythmus, der den Alltag von Marlene Wehling bestimmt. Seit drei Jahren strickt die 72-Jährige aus gespendeten Wollresten warme Kniedecken für die Altenheime in Lohmar und Wahlscheid. 60 Decken, die vornehmlich Menschen zugute kommen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, hat sie bereits produziert.

"Doch irgendwann", erzählt sie, "saß ich auf dem Trockenen". Soll heißen : Ihr war das Material ausgegangen, denn mit Corona blieben in den Altenheimen die Besucher/innen aus, die Marlene Wehling bis dahin mit Nachschub versorgten. Und sie überlegte "Wen kann ich noch fragen ?" Natürlich die Bürgerstiftung Lohmar !

Ein Anruf genügte und schon startete die Geschäftsführerin Gabriele Willscheid eine Sammelaktion per E-Mail und Telefon, denn : "Etwas Warmes braucht der Mensch, gerade jetzt in Zeiten der Energiekrise, in denen die Heizungen vielerorts heruntergefahren werden", meint die Geschäftsführerin. Das Ergebnis ihrer Sammelaktion, eine reiche Ernte an Wollknäuel in allen Farben und unterschiedlichen Stärken, brachte sie jetzt der fleißigen Strickerin. "Wahnsinn, damit komme ich über den Winter", staunte Marlene Wehling und machte sich gleich an die Arbeit.

Jetzt klappern im Wohnzimmer von Marlene und Karl-Heinz Wehling (73) wieder die Stricknadeln :  Stunde um Stunde, "solange der Fernseher läuft", witzeln die Eheleute. Für Marlene Wehling ist die Handarbeit, bei der sie bequem Fernsehgucken kann, auch ein wenig Entspannung, und sie hat das gute Gefühl, zugleich anderen Menschen ein bisschen helfen zu können.

Dabei leben die Wehlings selbst nicht gerade auf der Sonnenseite, müssen mit einer schmalen Rente auskommen und sind auf die Unterstützung der 'Lohmarer Tafel' angewiesen. "Umso mehr ist das Engagement von Frau Wehling zu loben", meint Gabriele Willscheid : "Da helfen wir natürlich gerne", fügt sie hinzu, denn die Bürgerstiftung mache nicht nur mit Geldspenden, sondern auch aufgrund ihrer vielen Kontakte manches möglich, was sonst ein Traum bliebe.

Freilich : So flink wie Marlene Wehling strickt, dürfte der Vorrat bald zuneige gehen. Wer also Wolle erübrigen kann, möge sie gerne in den Evangelischen Altenheimen in Lohmar und Wahlscheid abgeben, bittet die Geschäftsführerin der Bürgerstiftung : "Frau Wehling und die Seniorinnen und Senioren werden's danken."


03.12.2022 - Veranstaltungen, Kunst, Kulturelles, Freizeit

'Cover Art - Grafik-, Künstler-, Comic-Cover-Ausstellung'

Pop Art-Cover von 1967

Eine Information des Kunstkreis 'LohmART' :  Am Sonntag (04.12.) um 12 Uhr wird die Schallplatten-Ausstellung "Cover Art" von Winni Kann in der 'Kunsthalle LohmART', Scheiderhöher Straße 42b in Scheiderhöhe, eröffnet. Winni Kann hat über viele Jahre eine große Sammlung von Schallplatten-Covern angelegt, die nun hier in der 'Kunsthalle LohmART' präsentiert wird.

In der Ausstellung sind Arbeiten von Andy Warhol, Calvin Schenkel, Roger Dean zu sehen, ebenso Cover von verschiedenen Comic-Zeichnern und einige Gimmick-Cover. Der Schwerpunkt liegt hier in den 60er / 70er Jahren. Aber auch Schallplattencover von zeitgenössischen Künstlern wie Gerhard Richter, Roy Lichtenstein, Rosemarie Trockel, Keith Haring, HR Giger, Jonas Burgert, und Jean-Michel Basquiat sind in dieser Ausstellung zu finden.

Jedes Cover, ein Kunstwerk, repräsentiert es auch den Zeitgeist der Epoche, in der es entstanden ist. Eine sicher spannende und interessante Zeitreise in die Musik- und Kunstszene. Öffnungszeiten sind am Sonntag (04.12.), am Samstag (10.12.) sowie am Sonntag (11.12.) jeweils von 12 bis 18 Uhr, in der Woche vom 5. bis 9. Dezember zusätzlich nach telefonischer Vereinbarung unter 0176 / 43839768.


02.12.2022 - Veranstaltungen, Kulturelles, Freizeit, Kirchliches, Vereine

Lohmarer Familien- und Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt im alten Kirchdorf - (Archivfoto)

Auch die Lohmarer/innen mussten zwei Jahre auf den örtlichen "Familien- und Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt" verzichten. Am bevorstehenden Wochenende kann er aber wieder stattfinden - wie gewohnt vor der Fachwerk-Kulisse im alten Kirchdorf zu Füßen der Pfarrkirche. Angekündigt wird ein breitgefächertes Angebot von selbstgefertigten Artikeln sowie Speisen und Getränke, zumeist von örtlichen Vereinen oder Schulen. Dazu gibt es eine Tombola.

Eröffnet wird der Markt am Samstag um 16 Uhr mit musikalischer Begleitung durch das 'Lohmarer Blasorchester'. Um 17.30 Uhr lassen die Turmbläser ihre Fanfaren vom Kirchturm ertönen. Nach einem Gottesdienst um 18 Uhr sorgt das "Halunken-Quintett" mit Jupp Mester ab 19 Uhr für musikalische Unterhaltung. Gegen 21 Uhr klingt der Markt aus.

Am Sonntag geht es um 11 Uhr weiter, das Bühnenprogramm beginnt um 12.30 Uhr mit einer Ballett-Vorführung, gefolgt von den Zumba-Gruppen des Familienzentrums um 13.30 Uhr. Um 14.15 Uhr steht ein Mitmach- und Mitsing-Konzert mit Thomas Weis auf dem Programm. Die Kinder der städtischen Kita "Waldgeister" kommen um 15.30 Uhr auf die Bühne, anschließend eine Mundart-Gruppe und die Kinder des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' mit Barbara Wingenfeld, bevor der Markt gegen 18 Uhr endet.

An beiden Tagen kann der Bürgerbus Lohmar zur An- und Abfahrt benutzt werden. Dazu verkehrt er am Samstag zwischen 16 und 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr stündlich auf der normalen Route durch Lohmar-Ort und Donrath. Die Haltestellen und Zeiten entsprechen dem üblichen Fahrplan an Werktagen ( Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmarer-buergerbus.de/fahrpläne ), statt des Frouardplatzes wird aber das Kirchdorf angesteuert. Die Mitfahrt ist kostenfrei. (cs)


02.12.2022 - Vereine, Karneval, Personen, Veranstaltungen

Sessionsstart und Ehrungen bei den 'Fidelen Birkern'

Ehrenmitglied Helmut Liebold mit Präsident Torsten Büllesbach - (Foto : 'Fidele Birker')

Eine Information der Karnevals-Gesellschaft 'Fidele Birker' :  Am vergangenen Samstagabend war es endlich wieder soweit :  Die Karnevals-Gesellschaft 'Fidele Birker' hatte Mitglieder, Senatoren und befreundete Vereine aus Birk, Lohmar und Neunkirchen zur diesjährigen Sessionseröffnung eingeladen. Im mit 130 Gästen vollbesetzten Saal der Gaststätte erwartete die Karnevalsjecken neben der Ehrung von verdienten Mitgliedern ein ausgezeichnetes Programm.

Bereits kurz nach Beginn des Sessionsstartes gab es für die Mitglieder und Senatoren der 'Fidelen Birker' eine große Überraschung, als Jörg Sola (Bezirksvertreter des Regional-Verbandes Rhein-Sieg-Eifel im 'Bund Deutscher Karneval') zur Tür hereinkam. Annemie und Karl-Josef Felder sowie Peter Jost wurden für ihr langjähriges Engagement im Verein durch Jörg Sola mit dem Verdienstorden des Regional-Verbandes in Gold ausgezeichnet. Für alle drei eine große Überraschung, mit der sie nicht gerechnet hatten.

Eine noch viel größere Überraschung gab es für Helmut Liebold, der Gründungsmitglied ist und fast 20 Jahre Vorstandsmitglied der 'Fidelen Birker' war. Er wurde an diesem Abend zum Ehrenmitglied der Karnevalsgesellschaft 'Fidele Birker' ernannt. Diese Überraschung geheimzuhalten war nicht ganz einfach, da über die Ernennung von Ehrenmitgliedern die Mitgliederversammlung entscheidet.

Also musste Ehefrau Margret Liebold in das Vorhaben eingeweiht werden und dafür sorgen, dass Helmut Liebold zur Mitgliederversammlung im Oktober dieses Jahres "verhindert" war. Ein mehr als erstauntes Gesicht des neuen Ehrenmitgliedes zeigte, dass die Überraschung gelungen war und alle Mitglieder Stillschweigen über die Wahl bewahrten. Zudem ist der Verein sehr glücklich, mit Finn Sieben als Senator einen weiteren finanziellen Förderer für die Gesellschaft gewonnen zu haben.

Bei einem hervorragenden Programm, durch das Präsident und Sitzungspräsident Torsten Büllesbach führte, konnten die Jecken einen gemütlichen Abend im karnevalistisch dekorierten Saal mit kräftig Schunkeln, Singen und von Herzen Lachen verbringen.

Den Anfang machte Bauchredner Klaus Rupprecht mit seinem frechen Affen Willi, gefolgt von Stimmungssänger Torben Klein, der den Saal mit bekannten Liedern wie "Für die Iwigkeit" so richtig "aufheizte". Im Anschluss folgte das Rednerduo 'Willi und Ernst', welches als "Silver Ager" (Rentner über 60) wieder einmal versuchte, die Herzen der Frauen im Saal im Sturm zu erobern. Beim "Versuch" blieb es nicht, denn der komplette Saal war nach kürzester Zeit total begeistert und außer sich. Den Abschluss machten die 'Rezag Husaren' aus Porz, die mit ihren Gardetänzen an Akrobatik und Tempo kaum zu überbieten waren.

Torsten Büllesbach dankte Literatin Brunhilde Urbach, die dieses Spitzenprogramm zusammengestellt hatte. Weitere Infos und Termine unter :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.fidele-birker.de


02.12.2022 - Verkehr, Baumaßnahmen

Umbau der Kreisstraße 34 in Kern bedingt Vollsperrung

Hinweistafel an der K 34 bei Overath-Warth - hier wurde fälschlich ein Schild aufgestellt, das inhaltlich an die B 484 bei Lohmar-Bachermühle gehört hätte

Wir berichteten bereits über einbe bevorstehende Vollsperrung der Kreisstraße 34 zwischen Lohmar-Holl und Overath-Eulenthal. Nun ist auch der konkrete Grund der Sperrung benannt - und dieser liegt noch knapp auf Lohmarer Stadtgebiet. Im "Grenzort" Kern lässt die Kreisverwaltung sogenannte "Verkehrssicherungs-Arbeiten" durchführen.

Wie schon bei der Vorstellung des Kreisstraßen-Instandsetzungs-Programms im Februar angekündigt (siehe Meldung vom 18.02.), soll die Ortsdurchfahrt Kern an zwei Stellen verengt werden, um eine Reduzierung der Durchfahrts-Geschwindigkeit zu erreichen. Weiterhin soll ein Gehweg im Bereich von Kern angelegt werden. Zu diesen Zwecken wird die K 34 ab Montag (05.12.) für zwei Wochen gesperrt - soweit bekannt bis inclusive Freitag, 16. Dezember.

Der Verkehr wid für die Dauer der Arbeiten von Oberstehöhe aus über die K 16 nach Neuhonrath, die B 484 durch das Aggertal nach Overath und von dort über die K 25 zurück auf die K 34 geführt, die im Bereich Leyenhaus / Eulenthal wieder erreicht wird. In Gegenrichtung erfolgt die Umleitung über die gleiche Route. Die Buslinie 559 fährt Kern für die Dauer der Arbeiten nicht an an und wendet bereits bei Holl. Dort wird nur die Haltestelle auf der Ostseite der K 34 angefahren. (cs)


01.12.2022 - Vereine, Historie, Personen, Medien

Treffen der Autoren der 'Lohmarer Heimatblätter'

(Foto : 'Heimatverein Lohmar')

Eine Information des 'Heimatverein Lohmar' (HGV) :  Am 28. November trafen sich zwölf der zwanzig Autorinnen und Autoren der "Lohmarer Heimblätter" im 'HGV-Haus' zum Ideenaustausch für die nächste Ausgabe sowie zur Übergabe ihrer Belegexemplare. Die meisten von ihnen sind dem Heimatverein Lohmar (HGV) bereits seit Jahren als feste Autoren verbunden. Dies spiegelt sich auch in den einzelnen Ausgaben wider. Beispiele dafür sind die Fortsetzungs-Geschichten von Elisabeth Klein über die Bürgermeister in Lohmar, die Lebensgeschichte des Pfarrers Aumüller von Peter Hennekeuser oder die Geschichte des 'DaCapo'-Chors von Friedhelm Limbach.

Das aktuelle Heft lässt Vergangenes lebendig werden. So hat Autor Norbert Rautenberg Zeitzeugen des ehemaligen Sägewerkes Anton Lehmacher in Heide interviewt, Helga Nitsch einen Artikel über die ehemaligen Bewohner der Poststraße geschrieben und Hans-Dieter Heimig erzählt mit "Zom Düvel mit de Landesschötze" über den Widerstand der Lohmarer gegen die Staatsgewalt vor 342 Jahren. Rudolf Wingenfeld lässt seine Erfahrungen aufleben über 25 Jahre Leitung des Kinder- und Jugendchores Lohmar und Erwin Rußkowski gibt einen Überblick über die Entstehung der ersten Kindersitzung in Lohmar, "Pänz, Pänz, Pänz" und die ersten Jahre.

Auch der aktuelle Bezug kommt im Jahresheft 2022 nicht zu kurz. So beschreibt Ursula Laucher im dritten und letzten Teil den Corona-Verlauf in Lohmar. Wandertipps hält Wolfgang Weber bereit, der zur Erkundung der Heimat zahlreiche Fakten mit geschichtlichem Hintergrund zu den einzelnen Stationen aufbereitet hat. Und zum guten Schluss gehört traditionell die letzte Seite der Mundart. In diesem Jahr erzählt Hans Heinz Eimermacher vom "Rabarberdüfel". Weitere Autoren der aktuellen Ausgabe sind Harald Bertsch, Ulrich Burger, Dr. Michael Cieslik, W. Günther Henseler und Gerd Streichardt.

Die "Lohmarer Heimatblätter" Heft 36 ist ab sofort beim Verein selbst sowie über Buchhandlungen zu beziehen. Wir wünschen allen Lesern eine vergnügliche Lektüre und bedanken uns nochmals ganz herzlich bei den Autoren für ihr Engagement.


01.12.2022 - Stadtverwaltung, Freizeit

Geschenkgutscheine für die Nutzung der Stadtbibliothek

Mit einem Geschenkgutschein der Stadtbibliothek Lohmar ist ein ganzes Jahr lang Lesespaß garantert - und noch mehr ! - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Stadtbibliothek Lohmar :  Weihnachten steht vor der Tür. Wie wäre es denn mit einem Gutschein für die Stadtbibliothek als Geschenkidee ?  In den Stadtbibliotheken Lohmar und Wahlscheid können Geschenkgutscheine erworben werden, mit denen der / die Beschenkte die Jahresgebühr für die Bibliothek begleichen kann. Die Gutscheine gibt es für Kinder zu 12 Euro und für Erwachsene zu 25 Euro. Dabei ist es egal, ob ein bestehender Bibliotheks-Ausweis verlängert oder ein neuer Ausweis erstellt wird.

Dieser Ausweis berechtigt zur kostenlosen Ausleihe von Büchern, Zeitschriften, Hörbüchern, CDs, Blu-rays, DVDs und Konsolen-Spielen. Alternativ gibt es den klassischen Ausweis nur für Printmedien. Die Jahresgebühr beträgt hier 12 Euro für Erwachsene. Gebührenfreiheit besteht für Kinder und Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sowie Schüler/innen nach Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung. Wer lieber online liest, kann mit seinem Bibliotheks-Ausweis unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.onleihe.de/rhein-sieg  mehr als 40.000 Medien kostenlos auf seinen PC oder sein Smartphone herunterladen.


01.12.2022 - Stadtverwaltung, Personen, Soziales

Ehrenamt des Monats für Koordination des 'Friedenslichts'

Das Foto entstand 2021 bei der Übergabe des Friedenslichtes im Rathaus, von links nach rechts : Lars Arens, Jendrik Arens, Christo Lehmacher, Bürgermeisterin Claudia Wieja, Sven Pimmer und Maximilian Wiemer - (Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Ein kleines Kerzenlicht mit großer Symbol- und Strahlkraft - das ist das Friedenslicht, das aus Betlehem in die Welt getragen und in vielen regionalen und lokalen Aktionen an alle Menschen guten Willens als Symbol der Hoffnung auf Frieden weitergereicht wird.

Die Pfadfinder/innen vom Stamm 'Sankt Johannes' Lohmar holen das Friedenslicht nun schon seit über 15 Jahren jedes Jahr im Kölner Dom ab und bringen es ins Hospiz nach Deesem, ins Altenheim nach Lohmar und seit zwei Jahren auch ins Rathaus.

Durch die andauernde Corona-Pandemie, die warnenden Zeichen und Auswirkungen des Klimawandels und vor allem durch den Krieg in der Ukraine bekommt das Friedenslicht in diesem Jahr erneut eine besondere Bedeutung. Unabhängig einer religiösen Überzeugung ist die kleine Flamme im wahrsten Sinne des Wortes ein Lichtblick und kann Hoffnung und Zuversicht spenden. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen miteinander.

Der Schwerpunkte des Pfadfindens liegt im gegenseitigen Zusammenhalt und in der persönlichen Weiterentwicklung von Kindern und Jugendlichen. Das bedeutet für die derzeit circa 35 aktiven Kinder und Jugendlichen sowie die zehn Leiter/innen des Stamm 'Sankt Johannes' Lohmar nicht nur Spaß und Abenteuer, sondern ein Verständnis und eine wertschätzende Verantwortung für die Welt. Sie verstehen sich als große Gemeinschaft, bei der es um die Vermittlung von Werten und sozialer Kompetenzen geht.

Deshalb ist ihnen die Friedenslicht-Tradition in den Wochen vor Weihnachten auch besonders wichtig, um sich aktiv für den Frieden und die Völkerverständigung zu engagieren. Auch im Rathaus wird das Friedenslicht wieder zu sehen sein :  Am 20. Dezember um 18.30 Uhr kommen die Pfadfinder/innen ins Rathaus und überreichen Bürgermeisterin Claudia Wieja das Friedenslicht. Dann werden sie auch für ihr großartiges Engagement geehrt und mit der Urkunde zum Ehrenamt des Monats ausgezeichnet.

Gerne können Sie während der Öffnungszeiten ins Rathaus kommen, um sich selbst eine Kerze am Friedenslicht - als leuchtendes Zeichen der Verbundenheit - zu entzünden und mit nach Hause zu nehmen. Weitere Informationen zur Aktion Friedenslicht unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.friedenslicht.de .


01.12.2022 - Stadtverwaltung, Technik, Energie, Finanzen, Sport

Flutlichtanlagen werden auf LED-Technik umgerüstet

Eine Information der Stadtverwaltung :  Für die Umrüstung auf energiesparende LED-Technik der drei Flutlichtanlagen im Stadtgebiet investiert die Stadt Lohmar etwa 100.000 Euro. Mit den neuen Anlagen kann dann eine Energieersparnis von über 70 Prozent für die Vereine erzielt werden. "Das ehrenamtliche Engagement der Vereine liegt mir sehr am Herzen und deshalb freut es mich umso mehr, dass wir durch diese kurzfristigen Maßnahmen unsere Vereine in dieser unsicheren Zeit unterstützen können", erklärt Bürgermeisterin Claudia Wieja.

Die Stadtverwaltung hatte im vergangenen Jahr einen Förderantrag für die Umrüstung mit LED-Scheinwerfern aller Flutlichtanlagen gestellt. Bisher ist die Bearbeitung des Antrages nicht abgeschlossen und ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn ist bei den Förderprogrammen der 'NKI' (Nationale Klimaschutzinitiative) nicht möglich. Daher hat sich die Stadt Lohmar entschlossen, die Umrüstung mit eigenen Haushaltsmitteln schnellstmöglich umzusetzen. Voraussichtlich schon im Dezember diesen Jahres werden die Arbeiten an der Umrüstung der Flutlichtanlagen beginnen.


01.12.2022 - Kindergärten, Personen

Neuer Jugendamts-Elternbeirat (JAEB) stellt sich vor

von oben links nach unten rechts : Sabrina Eisele (Kita Scheiderhöhe), Janine Wertessen (Kita Honrath), Peter Leßmann ('Villa Regenbogen'), Janin Eschmann (Kinderhaus 'Arche Noah'), Lea Jakobs (Kita 'Waldgeister') und Anna Mehling (Kinderhaus 'Arche Noah') - (Fotos : privat / 'JAEB Lohmar')

Eine Information des Jugendamts-Elternbeirats Lohmar (JAEB) :  Wir möchten den neuen 'JAEB Lohmar' vorstellen :  Aus der virtuellen Vollversammlung der Elternbeiräte vom 18. Oktober hat sich ein neues engagiertes Team gebildet. Für das Kita-Jahr 2022 / 2023 sind gewählt worden :

Sabrina Eisele (Sprecherin, Schriftführerin), Janin Eschmann (Sprecherin, beratendes Mitglied Jugendhilfe-Ausschuss), Peter Leßmann (beratendes Mitglied 'AG 78'), Anna Mehling (Landesdelegierte, IT-Beauftragte), Lea Jakobs (Sprecherin für Integrations- und Inklusions-Fragen) und Janine Wertessen (Beisitzerin)

Wir danken den Eltern, deren Kinder in Betreuungs-Einrichtungen sind, für ihr großes Interesse und Vertrauen in uns und dass so viele an der Vollversammlung teilgenommen haben. Auch möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bei den ausgeschiedenen Mitgliedern des 'JAEB' 2021 / 2022 für die kreative Arbeit bedanken !

Was macht der 'JAEB' ?  Der 'JAEB Lohmar' vertritt die Interessen aller Kindergarten- und Kindertagespflege-Kinder und deren Eltern gegenüber der Verwaltung des Jugendamtes und der Politik. Weiter sind wir Ansprechpartner und Berater der Eltern, Elternbeiräte und Elternvertretungen und unterstützen diese bei Bedarf bei ihrer Arbeit.

Wo findet ihr uns ?  Ihr findet uns persönlich in "unseren" Einrichtungen. Sprecht uns gerne an !  Informationen und Beiträge findet ihr auf unserer Homepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.jaeblohmar.wordpress.com , die aktuell überarbeitet wird. Sobald diese online ist, informieren wir euch. Nehmt gerne Kontakt mit uns auf - Eltern-Themen sind unsere Themen !  Bitte wendet euch bei Problemen oder mit Anregungen direkt an uns jederzeit über  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailjaeb-lohmar(at)gmx.de .


01.12.2022 - Vereine, Sport, Freizeit

Badminton-Sportangebot beim 'Turnverein Donrath'

Eine Information des 'Turnverein Donrath' :  Sport am Wochenende ?  Na klar, und zwar beim Turnverein Donrath Badminton spielen und das Wochenende einläuten !  Das Training findet jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 11 bis 13 Uhr in der Sporthalle der 'Aggertalschule Donrath' (Schulstraße 8) statt. Für die Erstanmeldung bitte eine E-mail mit Namen und Handynummer an  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailbadminton123(at)mail.de . Es wird dann eine 'WhatsApp'-Gruppe eingerichtet zur schnelleren Kommunikation. Der Turnverein Donrath freut sich auf eure zahlreiche Teilnahme !  Ansprechpartnerin ist Christine Kreuzberger.


nach oben



Mit freundlicher Unterstützung von :


Stand : 07.12.2022

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Anzeige :

Anzeige :

Terminvorschau :

08.12.

Sitzung des Haupt-, Finanz- und Beschwerde- Ausschusses mehr

08.12.

Sitzung des Stadtrates mehr

09.12.

Interpretationen zur adventlichen Bildgestaltung in der Kunstgeschichte in der 'Villa Friedlinde', Lohmar mehr

10.12.

Adventskonzert des 'Männergesang- verein "Frohsinn" Höffen' mehr

10.12.

"Adventskalender-Konzert" des 'Miteinander-Chor Wahlscheid' mehr

11.12.

Der 'Heimat- und Geschichtsverein Lohmar' öffnet seine Türen mehr

11.12.

Weihnachtssingen des 'Männerchor Liederkranz Birk' mehr

11.12.

Adventssingen der Mennoniten-Brüdergemeinde in Lohmar mehr

11.12.

Adventskonzert des 'Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchor Lohmar' mehr

12.12.

gemeinsamer adventlicher Mittagstisch in der 'Villa Friedlinde' in Lohmar mehr

12.12.

10. Vereinsjubiläum von 'Saach, hür ens Lohmar' in Lohmar-Donrath mehr

14.12.

Weihnachtspaket-Aktion des 'SKM' und der 'Lohmarer Tafel' mehr

17.12.

'Repair Café' in Lohmar mehr

17.12.

Weihnachtsmarkt in Lohmar-Heide mehr

18.12.

Chorkonzert der 'Singgemeinschaft Birk' in Siegburg-Braschoß mehr

18.12.

Weihnachtskonzert in der Schloßkapelle von 'Schloß Auel' mehr

22.12.

Blutspendetermin in Birk mehr

26.12.

'Honrather Konzerte' mit dem 'Trompeten-Consort Friedemann Immer' mehr

26.12.

'Honrather Konzerte' mit dem 'Barocktrompeten-Ensemble Berlin' mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk