Navigation überspringen


Samstag, 1. Oktober 2016

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

30.09.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles

'Crossover Beethoven' mit dem 'Marcus Schinkel Trio'

'Marcus Schinkel Trio' - (Fotocollage : Pressefoto)

In der Evangelischen 'Sankt Bartholomäuskirche auf dem Berge' findet heute abend ein Konzert  des 'Marcus Schinkel Trios' statt. Die in Köln und Amsterdam beheimatete Formation mit Fritz Roppel (Baß), Marcus Schinkel (Piano, Synthesizer) und Wim de Vries (Schlagzeug) präsentiert ihr Programm "Crossover Beethoven" mit Jazz-Adaptionen der Symphonien des Bonner Komponisten. Als Gast ist die in Lohmar beheimatete Sängerin Regina Mester dabei. Das Konzert beginnt um 19 Uhr, statt eines Eintrittspreises wird um Spenden gebeten. (cs)


30.09.2016 - Umwelt, Gesundheit

Keine Umweltkeime mehr im Trinkwasser gefunden

Eine Information der Kreisverwaltung : "Es sind keine Umweltkeime mehr im Trinkwasser gefunden worden", so Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes, "dies haben die umfangreichen Messungen ergeben". Nach den aktuellen Untersuchungen entspricht das Trinkwasser überall den Vorgaben der Trinkwasserverordnung. Auch beim 'Wahnbachtalsperrenverband' als zentralem Wasserversorgungs-Unternehmen konnte dieser spezifische Umweltkeim weder in der Aufbereitung noch in zentralen Wasserversorgungsleitungen nachgewiesen werden.

Letzte Woche waren in Teilen des Versorgungsgebietes des Rhein-Sieg-Kreises, der Bundesstadt Bonn, der Gemeinde Grafschaft und der Stadt Remagen bei Trinkwasser-Untersuchungen Umweltkeime nachgewiesen worden. Woher die Keime kamen, lässt sich nicht genau sagen. Die Expertenkommission geht aber davon aus, dass der Keim möglicherweise in Sedimenten oder Biofilmen vorhanden war und aufgrund der trockenheitsbedingt hohen Wasserentnahmemengen ausgeschwemmt wurde. Dabei könnten die spätsommerlich hohen Temperaturen eine Vermehrung der Umweltkeime im Versorgungsgebiet begünstigt haben.

In den nächsten Wochen werden zusätzliche Wasseruntersuchungen durchgeführt, um die Ursachensuche abzusichern und zu überprüfen, dass die Trinkwasserqualität nachhaltig gewährleistet ist.


29.09.2016 - Feuerwehr, Polizeimeldungen

Frau nach Reihenhausbrand in Wahlscheid in Lebensgefahr

Heute morgen um 5.45 Uhr meldete ein Anwohner des Neubaugebietes im Norden Wahlscheids einen Wohnungsbrand in der Nachbarstraße. Ein Rauchmelder würde anschlagen, zudem sei ein Feuerschein aus dem Erdgeschoß zu sehen. Sofort wurden die Feuerwehr-Einheiten aus Wahlscheid, Scheiderhöhe und Lohmar alarmiert. Bei Eintreffen der Kräfte wurde ein Bewohner des betreffenden, am Rosaueler Weg liegenden Reihenhauses auf der Straße angetroffen, der sich beim Brandausbruch nicht im Haus aufgehalten haben soll. Er wollte sich in das Haus begeben, um nach seiner Frau zu sehen. Die Feuerwehrleute verhinderten dies, drangen selbst in die Wohnung ein, aus der dichter Rauch quoll und in der noch offenes Feuer zu sehen war.

Mehrere Trupps unter Atemschutz konnten die vermißte 55-jährige Frau aus dem stark verrauchten Obergeschoß retten und den Sanitätern übergeben, die sie nach der Erstversorgung zu einem Krankenhaus brachte. Sie hatte sich eine lebensbedrohliche Rauchgasintoxikation zugezogen. Auch ihr 57-jähriger Mann mußte wegen einer leichten Rauchgasvergiftung behandelt werden. Während der Rettungsaktion flüchtete zudem eine Katze aus dem Haus. Auch die Bewohner der beiden unmittelbar benachbarten Nebenhäuser wurden durch die Feuerwehr evakuiert. Die eigentlichen Löscharbeiten führten schnell zum Erfolg.


28.09.2016 - Stadtverwaltung, Freizeit

Handarbeitsgruppe der 'Villa Friedlinde' sucht Verstärkung

(Foto : Stadt Lohmar)

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Jeden Dienstagmorgen um 9.30 Uhr treffen sich fleißige Textilkünstlerinnen im Saal der 'Villa Friedlinde', um Garne zu wunderschönen Loops, Socken, Mützen, Pullovern und vielem mehr zu verarbeiten. Die kreative Gruppe würde sich sehr über Gleichgesinnte freuen, die sie unterstützen und Lust haben, ebenfalls in fröhlicher Runde zu stricken, häkeln, sticken und dabei natürlich zu klönen. Wer Interesse hat meldet sich bitte bei Susan Dietz, Telefon 02246 / 301630.


27.09.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

PKW prallte auf Jabachtalstraße gegen Richtungswegweiser

Mit zehn Jahren wird die normgerechte Lebensdauer der im Frühjahr neuerrichteten Wegweiser-Tafeln an der Bundesstraße 507 angegeben. Eine muß nun schon nach einem halben Jahr ausgetauscht werden. Am Sonntagnachmittag (25.09.) wurden sowohl ihre Stützen als auch die großformatige Tafel bei einem Unfall stark beschädigt.

Gegen 17.30 Uhr befuhr ein 18-jähriger Troisdorfer die 'Jabachtalstraße' von Donrath in Richtung Neunkirchen. Kurz vor Pohlhausen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach knapp 50 Metern prallte der 'Ford Fiesta' - offenbar ohne zwischenzeitliche Lenkbewegung - frontal gegen die rechten der beiden Stützen. Der Kleinwagen fuhr unter dem durch die Verwindung verbogenen Schild hindurch, wobei die wieder herunterschlagende Stütze die rechte Fahrzeugseite eindrückte. Einen nach wenigen Metern folgenden Baumstamm verfehlte das herumschleudernde Fahrzeug zum Glück.

Aus diesem Grund erlitt der 18-jährige nach ersten Erkenntnissen nur leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen der nahen Wache aus Pohlhausen brachte ihn zu einem Krankenhaus. Der Polizei gegenüber gab der Fahrer an, während der Fahrt eingeschlafen zu sein. An seinem 'Ford Fiesta' älterer Bauart entstand Totalschaden. Es kam nicht zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen. (cs)


27.09.2016 - Veranstaltungen, Kunst, Personen

Werkschau der Künstlerin Hildrun Opitz in Scheiderhöhe

Mit einem hochkarätigen Redner zur Eröffnung ihrer Ausstellung konnte die Bonner Künstlerin Hildrun Opitz (Foto unten) am Sonntag (25.09.) aufwarten. Der ehemalige Bundes-Arbeitsminister Norbert Blüm sprach vor knapp 100 Gästen der Vernissage in der 'Kunsthalle Scheiderhöhe' über das Thema "Was ist Kunst ?". Er betonte die Möglichkeiten der Kunst als Welt jenseits der Sprache, die Ausstellung als Versuch, den Betrachter hinter's Licht des Alltags zu führen, als "Fundort nicht verlorener Sachen". Hildrun Opitz liefere keine Abbilder, sondern die Wahrheit hinter der Wahrheit.

Die einwöchige Ausstellung findet anläßlich des 75. Geburtstages der Künstlerin statt. Diese hat einen großen Bezug zu Lohmar, ist beinahe in Sichtweite der Kunsthalle aufgewachsen. In den Kriegsjahren des 2. Weltkriegs war ihre Familie von Bonn zu Verwandten nach Scheid gezogen, hatte dann ein Haus in Muchensiefen bezogen, wo sie noch heute einen Zweitwohnsitz hat. In Scheiderhöhe zeigt sie Gemälde, Zeichnungen, Collagen und Assemblagen (Collagen mit dreidimensionalen Gegenständen). Besonders interessant sind auch ihre Reisetagebücher, von denen ebenfalls mehrere ausgestellt werden. Bei ihren Reisen, die bis zur Osterinsel reichten, hat sie Aquarelle von Landschaften, Sehenswürdigkeiten, Land und Leuten angefertigt (im Bild unten ein Beispiel aus Tunesien).

Die Ausstellung "Meine Kunst 1970-2016" kann noch bis Sonntag besucht werden, von Donnerstag (29.09.) bis Samstag (01.10.) ist sie - jeweils in Anwesenheit der Künstlerin - von 15 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag (02.10.) von 11 bis 16 Uhr. Die Ausstellungshalle ist hinter dem Außengelände des Kindergartens an der Scheiderhöher Straße 42a zu finden. (cs)


26.09.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Schwerverletzte Reiterin und mit Todesfolge verletztes Pferd

Die Unfallstelle auf der K 10 zwischen Lohmar und Altenrath

Es war eine schicksalhafte Verkettung von Zufällen, die am Sonntagnachmittag (25.09.) gegen 14.50 Uhr eine Unfallabfolge auf der Kreisstraße 10 ('Rambusch') zwischen Lohmar und Troisdorf-Altenrath auslöste. Zunächst überquerten zwei Reiter die Straße von einem im Südwesten der Straße einmündenden Waldweg aus die Fahrbahn. Das Verhängnis nahm seinen Anfang, als das Pärchen mit seinen Pferden nicht direkt über den benachbarten Radweg auf einen nur wenige Meter entfernten Waldweg wechseln konnte, weil sich von Lohmar ein Fahrradfahrer näherte. Man wollte diesen zunächst passieren lassen, wartete daher auf dem knapp zwei Meter breiten Grünstreifen zwischen Straße und Radweg.

Vermutlich wollte der 64-jährige Zweiradfahrer aus Troisdorf einen möglichst großen Abstand zwischen sich und die Pferde bringen, fuhr deshalb weit nach rechts. Dabei kam er vom Radweg ab, geriet in den angrenzenden Graben und überschlug sich, blieb aber unverletzt. Das Malheur jedoch hatte eines der Pferde so erschreckt, daß es scheute und mit einer Drehung zurück auf die Fahrbahn sprang. Damit hatte ein 45-jähriger Autofahrer aus Troisdorf nicht gerechnet, der ebenfalls von Lohmar in Richtung Altenrath unterwegs war. Trotz eines Ausweichmanövers auf die Gegenspur erfaßte sein 'Ford Fiesta' das linke Vorderbein des Pferdes. Dieses soll sich daraufhin überschlagen und die 49-jährige Reiterin zeitweise unter sich begraben haben.

Die Frau wurde schwer, wie sich später herausstellte aber nicht lebensgefährdend verletzt. Nach notärztlicher Versorgung wurde sie per Rettungshubschrauber zu einem Kölner Klinikum ausgeflogen. Der 47-jährige Autofahrer erlitt einen Schock, seine 43-jährige Beifahrerin wurde durch Glassplitter verletzt. Ein noch schlimmeres Schicksal betraf das Pferd. Aufgrund seiner schweren Verletzungen mußte es noch vor Ort von einem "Jagdausübungsberechtigten" erschossen werden. Nach der polizeilichen Unfallaufnahme sorgte die Troisdorfer Feuerwehr für den Abtransport des Pferdes und die Reinigung der Fahrbahn. Das unverletzte zweite Pferd war schon vorher zu seinem Stall nach Altenrath geführt worden. Die Kreisstraße blieb zwischen der Einmündung des 'Eisenweg' (K 20) und Altenrath für rund drei Stunden voll gesperrt. (cs)


26.09.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

PKW ohne Insassen rollte ungebremst gegen einen Baum

Ein schmerzhaftes und teures Mißgeschick unterlief einer 37-jährigen Lohmarerin am Samstagabend (24.09.) im Weiler Hammerschbüchel bei Scheiderhöhe. Laut Polizei wollte sie gegen 19.30 Uhr mit ihrem Auto losfahren, hatte aber etwas im Haus vergessen. Vor dem Aussteigen hatte sie die Handbremse nicht ausreichend angezogen, so daß sich der Kia plötzlich in Bewegung setzte. Die 37-jährige wollte den Wagen noch aufhalten, kam jedoch mit einem Bein unter das Fahrzeug. Dabei erlitt sie eine schwere Beinverletzung.

Der Wagen rollte weiter, überquerte eine abschüssige Weide und stieß mehr als einhundert Meter entfernt gegen einen Baum. Am Kia entstand Totalschaden. Eine Rettungswagen-Besatzung und ein Notarzt kümmerten sich nach ihrem Eintreffen um die verletzte Frau, bevor sie zu einem Krankenhaus gebracht wurde. (cs)


26.09.2016 - Medien

Oktober-Heft des 'Lohmarer Stadtanzeiger' veröffentlicht

Titel-Abbildung der Oktober-Ausgabe des 'Lohmarer Stadtanzeiger'

Die zum Wochenende erschienene Oktober-Ausgabe des 'Lohmarer Stadtanzeiger' wartet wieder mit Rückblicken und einer Vorschau auf die Geschehnisse im Stadtgebiet auf. Die Wahlscheider Kirmes, die 'Baacher Wiesn', eine Ausstellung über Pionierinnen im Pfarramt, das Konzert zum 25. Jubiläum der 'Fidelen Birker', der 'All American Day', ein Alphorn-Konzert in Wahlscheid, die Kürbis-Wiegemeisterschaft und die Jubiläums-Gala der 'Bürgerstiftung Lohmar' zählen zu den Themen der erstgenannten Kategorie.

Im umfangreichen Veranstaltungs-Kalender für den Oktober wird die Vielfalt der bevorstehenden Termine deutlich. Dazu gibt es Erläuterungen zu aktuellen Baumaßnahmen und bevorstehenden Projekten der Stadtentwicklung. Gewürdigt wird der Ende August 68-jährig vestorbene Wolfgang Mitschinski, der sich nicht nur als Geschäftsmann, sondern auch durch vielseitige andere Aktivitäten auszeichnete. Die Stadtverwaltung bietet in ihrem Einhefter "Die Seiten der Stadt Lohmar" einen Überblick über weitere Themen des Monats. (cs)


26.09.2016 - Vereine, Karneval, Soziales

25 Jahre KG 'Fidele Birker' - 1.000 Euro für den guten Zweck

Spendenübergabe an das 'Elisabeth-Hospiz' - (Fotos : 'Fidele Birker')

Eine Information der 'Karnevals-Gesellschaft Fidele Birker' :  Dieses Jahr feierte die KG 'Fidele Birker' ihr 25-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass veranstaltete die Gesellschaft ein Jubiläumskonzert mit den kölschen Bands 'Cat Ballou' und 'Räuber' im Bürgerzentrum Birk. Bereits vor dem Konzert stand fest, dass die Gesellschaft zu diesem Anlass Menschen unterstützen möchte, die aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen nicht mitfeiern können. Deshalb wurde seitens des Vorstandes beschlossen, den Erlös aus dem Jubiläumskonzert an zwei soziale Einrichtungen zu spenden.

Über je 500 Euro freuten sich Edgar Drückes vom 'Elisabeth-Hospiz' in Lohmar-Deesem sowie die Leiterin der 'Dr. Ehmann Kinderhaus' in Siegburg, Frau Ursula Nichol. Die Scheckübergabe fand in den jeweiligen Errichtungen statt. Beide Ansprechpartner erläuterten in einem persönlichen Gespräch die individuelle Betreuung, die den pflegebedürftigen Kindern und Erwachsenen zu Gute kommt. Ohne Spenden und das Mitwirken von Ehrenamtlichen wäre dies nicht in der Form möglich.

Hospiz-Leiter Edgar Drückes bedankte sich bei den 'Fidelen Birkern' für die finanzielle Unterstützung und betonte die seit Jahren sehr freundschaftliche Beziehung von Hospiz und Karnevals-Gesellschaft. Auch Ursula Nichol bedankte sich im Namen der Kinder und verschaffte bei einem interessanten Rundgang durch das Kinderhaus einen Einblick in die tägliche Arbeit. Anschließend erwähnte sie, dass die Kinder jedes Jahr mit großer Freude am Siegburger Rosenmontagszug teilnehmen.

Bei den 'Fidelen Birkern' geht es am 19. November mit der Prunksitzung und Proklamation des diesjährigen Prinzenpaares um 19.11 Uhr im Bürgerzentrum Birk karnevalistisch weiter. Informationen und Karten sind unter  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailkartenvorverkauf(at)fidele-birker.de  sowie der Vereinshomepage  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.fidele-birker.de  erhältlich.


26.09.2016 - Vermischtes, Natur, Wirtschaft

Neuer Rekord bei der Riesenkürbis-Wiegemeisterschaft

Am Samstag, dem 17. September, versammelten sich im Sülztal wieder die Züchter ausgesprochen großer Kürbisse, Gemüsesorten und Sonnenblumen. Diese Gewächse standen im Mittelpunkt bei den "NRW-Kürbis-Wiegemeisterschaften" und den "Deutschen Riesen-Gemüse-Wiegemeisterschaften", die alljährlich auf dem 'Krewelshof' veranstaltet werden. Und es waren wieder beachtliche Zuchterfolge zu bestaunen, erreicht durch optimale Bedingungen mit Bewässerung, Beleuchtung, Düngung und natürlich Erfahrung. Bei den Kürbissen, dem Hauptaugenmerk der Wettbewerbe, läuft ohne Gabelstapler nichts, um die metergroßen Exemplare auf die überdimensionierte Waage zu hieven.

An der Größe allein läßt sich das Gewicht eines Kürbis zwar grob abschätzen, der genaue Wert wird aber nicht von den Abmessungen allein bestimmt. Das Verhältnis von Wandstärken und Fruchtfleisch sorgt dafür, daß es beim Wiegen manche Überraschung gibt. Um die Spannung hochzuhalten, wird der am schwersten eingeschätzte Kürbis als letztes gewogen. Und der hatte es in diesem Jahr in sich :  für die Wiegeaktionen in Lohmar gab es einen neuen Allzeit-Rekord zu verzeichnen. Mit 950,5 Kilogramm wurde der alte Spitzenwert für die größte, aus Kreuzungen hervorgegangene Kürbis-Sorte "Atlantic Giant" deutlich übertroffen. Seine "Mitbewerber", die zwischen 100 und 350 Kilogramm auf die Waage brachten, schlug er damit um ein Vielfaches.

Der Siegeskürbis hätte sogar den Deutschen Rekord geknackt, der bei 812,5 Kilogramm liegt. Hätte, weil die Züchter aus Belgien stammten und damit einen neuen belgischen Rekord aufgestellt haben. In der Schweiz und in den USA, woher die Zuchtsorte stammt, wurden schon Exemplare mit mehr als einer Tonne Gewicht geerntet. Im Sülztal konnte sich "Kürbiskönigin" Valeria Kaschade mit Mathias und Bruno Willemijns über ihren Sieg freuen, der zugleich eine neue Jahresweltbestleistung darstellte.

Aber auch die Riesengemüse hatten erstaunliche Ausmaße - eine Paprika wog 380 Gramm, eine Möhre 1,6 Kilo, eine Rübe 4,31 Kilo, eine Gurke 5,11 Kilo, ein Weißkohl gar 15,21 Kilo. Die höchste Sonnenblume wurde mit stolzen 4,30 Meter gemessen. Noch bis zum 6. November können die Gewächse auf dem 'Krewelshof' in Augenschein genommen werden. (cs)


26.09.2016 - Umwelt, Technik, Soziales, Kirchliches

Über 60 Besucher brachten Geräte ins 'Repair Café Lohmar'

(Fotos : 'Repair Café Lohmar')

Eine Information des 'Repair Café Lohmar' :  Nach der Sommerpause erlebte das 'Repair Café Lohmar' wieder einen großen Ansturm. Über 60 Besucher nahmen an diesem Tag die Hilfe der Reparierer in Anspruch. Alle Hände voll zu tun hatten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Fahrrädern, den Kleinelektroteilen und Textilien. Aber auch dem neu hinzugekommenen Messerschärfer blieb kaum eine Verschnaufpause. Besonders stolz können die Reparierer von der Abteilung Elektroteile sein. Ihnen gelang es, aus zwei defekten Rasentrimmern wieder ein voll einsatzbereites Gerät zu machen. Mit Ersatzteilen aus dem einen wurde aus dem zweiten wieder ein funktionsfähiger Rasentrimmer.

Damit wurde das 'Repair Café' auf vorbildliche Weise dem Motto "Wegwerfen ? - Denkste" gerecht. Helfen auch Sie weiter mit, Elektroschrott zu vermeiden. Kommen Sie am 5. November ins 'Repair Café Lohmar' und geben Sie Ihren defekten Gegenständen eine zweite Chance. Vielleicht lassen sie sich mit Hilfe der Reparierer wieder in Stand setzen. Und wenn nicht, lohnt es sich immer, sich bei Kaffee und Kuchen im 'Repair Café Lohmar' mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Das 'Repair Café' ist auch bei der Aktion "Fahrradklima-Test“ engagiert. Mit mehr als zehn Teilnehmern unterstützt es diese Aktion und leistet so aktiv einen Beitrag zur Verminderung des CO2-Ausstoßes. Weitere Informationen zum 'Repair Café' unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.katholische-kirche-lohmar.de/gemeindeleben/gruppen/RepairCafe  und bei Michael Sahner, Telefon 02246 / 8225, oder Achim Kollwitz, e-mail  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailrepaircafe-lohmar(at)web.de .


26.09.2016 - Veranstaltungen, Kulturelles, Vereine

'Saach, hür ens' lädt zu Mitsingabend mit Andreas Konrad

Eine Information des Vereins 'Saach, hür ens Lohmar' : "M‘r singe zesamme kölsche Leedcher vunn Ostermann bess Brings" - Es ist wieder soweit. Der nächste Mitsingabend von 'Saach, hür ens Lohmar' mit dem bekannten Alleinunterhalter Andreas Konrad und seiner "Quetsch" steht vor der Tür. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 30. September um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Restaurant 'Zur Alten Fähre' in der Brückenstraße in Lohmar statt. Karten zum Preis von acht Euro gibt es in der Kirchstraße 6 in Lohmar oder der Schachenaueler Straße 11 in Neuhonrath.


26.09.2016 - Vereine, Sport, Gesundheit

Trainer/innen des 'TV 08 Lohmar' sind fit in Erster Hilfe

(Foto : 'TV 08 Lohmar')

Eine Information des 'TV 08 Lohmar' :  Was tun bei einem Notfall, bei Bewusstlosigkeit, bei Herzstillstand ?  Was tun bei einem Sportunfall ?  30 Trainerinnen und Trainer des 'TV 08 Lohmar' wurden im Sommer in zwei Erste-Hilfe-Lehrgängen des Deutschen Roten Kreuzes fit gemacht für den Notfall. Das Halbwissen der Übungsleiter aus acht Sportsparten wurde aufgefrischt. Das Verhalten in Notfällen, die stabile Seitenlage, die Herzdruckmassage, die Benutzung von Defibrillatoren, das Anlagen von Verbänden und viele andere Punkte, die Menschen- und Sportlerleben retten beziehungsweise die Verhütung und Verschlimmerung von Erkrankungen oder Verletzungen verhindern können, wurde besprochen.

Getreu dem Motto "Keine Angst vor erster Hilfe. Der größte Fehler ist nichts zu tun" wurde diskutiert und agiert (geübt). Lehrgangsleiter Ben Fabry bot den Gruppenleitern des 'TV 08 Lohmar' ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Praxisbeispielen. Am Ende des Kurses konnten unsere Ersthelferinnen und Ersthelfer ihre Teilnahmebescheinigung entgegennehmen, mit dem Wissen welche Maßnahmen einzuleiten sind, falls einmal der Ernstfall eintritt. Die nächste Fortbildung für die Übungsleiter ist in zwei Jahren vorgesehen. (TP)


25.09.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen, Feuerwehr

Bus streifte geparkten PKW auf der Ortsdurchfahrt Honrath

Bei der Bergauffahrt über die Rösrather Straße im Ortsteil Honrath ist am Samstag, dem 17. September, gegen 14 Uhr ein Gelenkbus mit einem geparkten PKW kollidiert. Der auswärtige, im Auftrag der 'deutschen Bahn' im sogenannten Schienen-Ersatzverkehr eingesetzte Bus schrammte mit seinem Nachläufer auf voller Länge an einem BMW entlang, wodurch ein Schaden in vierstelliger Höhe entstand.

Weil dabei Betriebsstoffe aus dem Gelenkbus ausgetreten waren, wurde die Löschgruppe Scheiderhöhe der Freiwilligen Feuerwehr zur Unfallstelle gerufen. Der Bus konnte seine Fahrt später aus eigener Kraft fortsetzen. (cs)


24.09.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Rollerfahrer attackierte Autofahrer nach Kollision in Lohmar

Einen ungewöhnlichen Verlauf nahm ein Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Lohmar-Ort, als am Donnerstag (22.09.) ein Motorroller- und ein Autofahrer in mehrfacher Hinsicht aneinandergerieten. Zunächst fuhr der 30-jährige Rollerfahrer aus Lohmar die Strecke gegen 17.35 Uhr in Richtung Siegburg. Wegen dessen langsamer Geschwindigkeit wollte ein nachfolgender 51-jähriger Autofahrer aus Königswinter an dem Zweirad vorbeiziehen. Zeugen gaben später an, daß der Rollerfahrer ungewöhnlich weit links fuhr und während des Überholvorgangs noch weiter nach links zog. Dadurch kam es zu einer Berührung beider Fahrzeuge.

Als der Autofahrer sehr knapp vor dem Roller wieder einscherte, kam es zu einer weiteren Berührung mit dem noch schlingernden Zweirad. Der Lohmarer kam zu Fall, wobei er sich leicht verletzte. Danach stand er nach Zeugenangaben auf und attackierte den zwischenzeitlich ausgestiegenen PKW-Fahrer mit einem Schlag gegen den Kopf. Laut Polizei trug der Königswinterer dadurch eine so schwere Verletzung davon, daß er per Rettungswagen zu einem Krankenhaus gebracht werden mußte. Den Rollerfahrer, der sich mit seinen Sturzverletzungen selbst in ärztliche Behandlung begeben wollte, erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung. (cs)


24.09.2016

Blauer 'VW Polo' und zwei Männer nach Einbruch aufgefallen

Am Donnerstagmorgen (22.09.) gegen 8.30 Uhr bemerkte eine Anwohnerin der 'Pützerau' im Süden Lohmars zwei junge Männer, die - von einem Nachbargrundstück kommend - einen Gartenzaun überkletterten. Von dort liefen sie zur Einmündung des Lerchenwegs, wo sie einen dunkelblauen 'VW Polo' ansteuerten. Bevor sie einstiegen montierten sie in Eile die Kennzeichen ab. Danach entfernten sie sich mit dem Fahrzeug in Richtung Reitstall, drehten und flüchteten in Gegenrichtung zur Alte Lohmarer Straße.

Die alarmierte Polizei konnte den Verdacht, daß sich am Nachbarhaus der Zeugin ein Einbruch zugetragen hatte, bei einer Nachschau bestätigen. Ob Beute gemacht wurde, ist jedoch noch unklar. Die beiden beobachteten, mutmaßlichen Täter sind dunkelhäutig, schlank und circa 25 Jahre alt. Sie waren mit dunklen Kapuzenjacken bekleidet. Der dunkelblaue 'VW Polo' war Anwohnern schon zuvor aufgefallen, weil er auf der linken Fahrzeugseite frische Unfallschäden aufwies. Nach der bislang erfolglosen Fahndung bittet die Polizei um Hinweise auf die Täter und den Kleinwagen unter Telefon 02241 / 5413121. (cs)


24.09.2016 - Polizeimeldungen, Feuerwehr

Feuerwehr barg einen in der Agger versenkten Motorroller

Einen in der Agger liegenden Motorroller entdeckte ein Spaziergänger am Mittwochnachmittag (21.09.) vom Flußufer südlich des - unweit des Zuflusses der Sülz gelegenen - "Aggerstrands". Gegen 17.30 Uhr zog die Polizei die Freiwillige Feuerwehr hinzu, um das mehrere Meter vom Ufer entfernt vollständig unter Wasser liegende Zweirad zu bergen. Nach rund einer Stunde konnten die Wehrleute den Roller, der kein Kennzeichen trug, an die Polizei übergeben, die das Fahrzeug sicherstellen ließ. Woher das schon ältere Zweirad vom Typ 'Honda Bali' stammt, sollen weitere Ermittlungen ergeben. (cs)


Unmittelbar gegenüber der Fundstelle lag auch ein Fahrrad am Westufer der Agger


24.09.2016 - Stadtverwaltung, Kulturelles, Freizeit

'Villa Friedlinde'-Chor 'FRICHOLO' auf große Fahrt an die Ahr

(Foto : 'FRICHOLO')

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Die Singgruppe der Lohmarer Villa Friedlinde, 'FRICHOLO', begab sich in diesem Jahr zum dritten Mal auf Chorfahrt. Bei sonnigem Wetter starteten über 30 Sängerinnen und Sänger mit dem Bus Richtung Ahrweiler, um dort bei einer Weinprobe den Ausflug einzuleiten. Im wohltuenden Schatten unter einer großen Laube wurden spontan Lieder aus dem eigenen Repertoire angestimmt. Anschließend erkundeten die musikalischen Seniorinnen und Senioren das schöne Örtchen mit seiner gut erhaltenen Stadtmauer und den großen Türmen und Stadttoren.

Auf dem Weg durch die mittelalterlichen Gassen gab es weitere gesangliche Stopps :  Beim Besuch der Kirche am Markt wurde spontan das Lied "Dona Nobis Pacem" angestimmt, was von den zufällig anwesenden Kirchenbesuchern mit großem Beifall bedacht wurde. Später entdeckten die 'FRICHOLOs' an einer Straßenecke eine Klezmer-Gruppe, die feierliche Stücke aus dem jüdischen Musikgut spielte. Da die Lohmarer Sängerinnen und Sänger im Rahmen ihrer Proben das jiddische Lied "Dos Kelbl" eingeübt hatten, freute sich die Musikgruppe, hierzu die Begleitung mit ihren diversen Instrumenten übernehmen zu können.


24.09.2016 - Verkehr, Baumaßnahmen

Neuerliche Sperrung des Fußwegs Wahlscheid - Neuhonrath

Absperrung am Pastoratsweg in Wahlscheid

Seit Anfang der Woche ist der Fuß- und Radweg zwischen Wahlscheid und Neuhonrath erneut gesperrt. Bereits im Januar mußte der zwischen dem Pastoratsweg und der Schachenaueler Straße unterhalb des Hangs verlaufende Weg für rund eine Woche geschlossen werden, nachdem er von einem Erdrutsch verschüttet worden war (wir berichteten). Ein Hangrutsch an der gleichen Stelle - etwa mittig zwischen den Ortsteilen - ist auch der Grund für die neuerliche Abriegelung des bei Spaziergängern und Radfahrern gleichermaßen beliebten Wegs.

Der Weg bleibt aber nicht nur bis zum Ende der bereits durchgeführten Aufräumarbeiten gesperrt. Um Gefahren für Passanten minimieren zu können, soll der Hang zunächst von einem Sachverständigen überprüft werden, um geeignete Maßnahmen zu einer dauerhaften Sicherung ergreifen zu können. Bis dahin, so warnen Schilder, bestehe bei einer Benutzung des Wegs Lebensgefahr. Von einem Betreten ist daher abzuraten. (cs)


24.09.2016 - Vereine, Kulturelles, Veranstaltungen

'SinnSation' zum 10-jährigen Bestehen der Bürgerstiftung

'The Cast' - (Fotos : Jürgen Morich)

Eine Information der 'Bürgerstiftung Lohmar' :  Die Liebe - die Liebe zu Lohmar und seinen Menschen - motivierte vor zehn Jahren zur Gründung der BürgerStiftung Lohmar. Und so hatte die Geschäftsführerin, Gabriele Willscheid, denn auch die Liebe zum roten Faden der Benefizgala "SinnSation" gesponnen und zu Gunsten Lohmarer Kinder und Senioren einen Abend organisiert, der verführerisch und betörend alle Sinne berührte. Rote Rosen auf den festlich gedeckten Tischen und schummriges Licht verwandelten die nahezu ausverkaufte Jabachhalle in ein atmosphärisches Varieté-Theater, in dem sich junge Künstlerinnen und Künstler präsentierten, die zweifelsfrei allesamt auf dem Sprung in eine große Karriere sind.

Den roten Faden nahm der Kabarettist Christoph Brüske auf. Witzig, ironisch, charmant führte er durch das Programm aus Musik, Tanz und Akrobatik - und sang zur "kleinen, aber feinen Überraschung" selbst eine Liebeserklärung an Lohmar und seine Bürgerstiftung. Den Evergreen "New York, New York" hatte er in eine Hymne auf "Lohmar, Lohmar" umgemünzt. Solche Komplimente, gewürzt mit viel Lokalkolorit und witzigen Seitenhieben, hatte der Moderator aus Niederkassel noch reichlich im Gepäck. Zuvor aber gab Noah Chorny als "Drunken MastER" schon mal - natürlich nicht ganz ernst gemeint - die Richtung des Abends vor. Als scheinbar angesäuselter Liebhaber erklomm er den Mast einer Straßenlaterne und schwebte schwankend und prostend über den Köpfen des Publikums :  atemberaubende Akrobatik mit einer Prise Humor dargeboten.

Mit Humor und ebenso virtuos servierte auch die international zusammengewürfelte Gruppe 'The Cast' bekannte Opernarien. Das Trinklied aus Verdis "La Traviata" durfte an diesem Abend ebenso wenig fehlen wie Mozarts "Don Giovanni". Und spätestens als die Gruppe Lehárs "Dein ist mein ganzes Herz" anstimmte, schmolz die Vorsitzende, Renate Krämer, in der Rolle der Angebeteten, dahin - und mit ihr das Publikum im Saal. Das war am Ende "Feuer und Flamme", wie ein weiterer Auftritt von Noah Chorny hieß, der diesmal als Feuerjongleur die Gäste begeisterte.

Weniger spektakulär, aber nicht minder faszinierend hatten zuvor die Ballett-Tänzerin Birgit Mühlram und ihr Kollege Dwayne Holliday das Publikum mit einem Pas des Deux aus Tschaikowskys "Schwanensee" verzaubert und mit einem flotten Charleston im stilechten Outfit der 20er-Jahre betört. Dass da Profis über die Bühne wirbelten, war nicht zu übersehen. Birgit Mühlram ist Lehrerin an der Lohmarer Ballettschule und hat derzeit ein Engagement an der Kölner Oper. Dwayne Holliday, Dozent der Musikhochschule Köln, ist in verschiedenen Kompanien schon durch halb Europa und die USA getanzt.


24.09.2016 - Polizeimeldungen

Zwei teure Fahrzeuge in Donrath und Heide entwendet

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (21.09.) verzeichnete die Polizei den Diebstahl dreier Oberklasse-Fahrzeuge im ihrem Einsatzgebiet. Neben Niederkassel war insbesondere das Lohmarer Stadtgebiet davon betroffen. Ein Fall ereignete sich im Donrather Dornheckenweg. Dort war ein schwarzer 'BMW M4' im Wert von rund 90.000 Euro am Fahrbahnrand abgestellt. Am nächsten Morgen war er verschwunden, ohne daß Spuren von Gewaltanwendung - etwa Glassplitter - am Tatort zurückgeblieben waren. Das entwendete Fahrzeug hat ein mit der Kombination "SU-WW ..." beginnendes Kennzeichen.

In der gleichen Nacht verschwand ein ebenfalls schwarzer 'BMW X4' aus Heide. Dessen Inhaber hatte das Fahrzeug am Vorabend vor seinem Haus in der Kapellenstraße geparkt. Das etwa 70.000 Euro teure Fahrzeug trug ein mit der Kombination "SU-KG ..." beginnendes Nummernschild. Die Polizei bittet in beiden Fällen um die Mitteilung verdächtiger Beobachtungen im Umfeld der Tatorte oder zum Verbleib der beiden BMW. Hinweise können rund um die Uhr unter der Telefon-Nummer 02214 / 5413121 übermittelt werden. (cs)


24.09.2016 - Vereine, Karneval, Personen

'Zilli unn Mattes' erneut in großem Kölner Vorstellabend

(Foto : 'Sach, hür ens Lohmar')

Eine Information des Vereins 'Sach, hür ens Lohmar' :  Nach 2014 und 2015 gelang Celina Domscheit und Max Röhrig, beide Schüler der Mundartgruppe der Musik- und Kunstschule der Stadt Lohmar, auch in diesem Jahr wieder der Sprung in einen der großen Vorstellabende des Kölner Karnevals.

Die beiden Lohmarer konnten ihren Erfolg aus dem Vorjahr beim diesjährigen Auswahlabend des Literarischen Komitees im 'Festkomitee Kölner Karneval' noch toppen und wurden von der Jury, die die Kandidaten für den Vorstellabend, der in diesem Jahr erstmalig am 8. Oktober in der Kölner Flora stattfindet, mit Lob und Anerkennung für ihre "erfrischende Rede", die sich vom allgemeinen "Mainstream" - wie man sich ausdrückte - unterscheidet.

So zeigt diese tolle Leistung wieder einmal den Erfolg, mit dem die oben genannte Mundartgruppe seit nunmehr über drei Jahre arbeitet - und das nicht nur im Karneval. Die Schüler/innen der Mundartgruppe haben in dieser Zeit bislang circa 130 Auftritte hinter sich gebracht und dabei vielen Menschen in der Region viel Freude bereitet.


24.09.2016 - Veranstaltungen, Freizeit, Historie, Vereine

'Heimatverein Birk' lädt zu einem Ausflug nach Köln ein

Eine Information des 'Heimatverein Birk' :  Der Heimatverein Birk lädt herzlich ein zur Köln-Tour, am Sonntag, den 25. September. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Bürgerhaus in Lohmar-Birk. Die Tour führt unter anderem zum 'LVR'-Turm mit herrlichem Blick über Köln, der Hohenzollernbrücke mit Liebesschlössern, den Kranhäusern, zur kunsthistorisch bedeutenden Kirche 'Sankt Maria im Kapitol' und in die interessante Ausstellung "Willkommen in alten Köln" mit großformatigen Ansichten. Ausklang der Tour ist in der 'Malzmühle' am Heumarkt. Eine Anmeldung ist empfehlenswert bei K.-H. Braun, Telefon 02241 / 958969.


24.09.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Autobahnpolizei zog schrottreifen Reisebus aus dem Verkehr

Am vergangenen Montag (19.09.) fiel Beamten der Autobahnpolizei gegen 12.45 Uhr ein in Albanien zugelassener Reisebus auf dem Lohmarer Abschnitt der Autobahn 3 auf, der sich augenscheinlich in einem schlechten Zustand befand. Die nachfolgende Kontrolle ergab, daß das 18 Jahre alte Fahrzeug eine starke Korrosion aufwies und größere Mengen Öl verlor. Es wurde sichergestellt und einer Prüfstelle vorgeführt. Deren Mängelbericht umfaßte schlußendlich drei DIN A4-Seiten. Der tragende Rahmen war durchgerostet, Teile der Bremsanlage durch einen dort fixierten Schraubenschlüssel verstärkt worden (Foto oben).

Der Gutachter habe das Fahrzeug als "völlig verkehrsunsicher" eingestuft und stillgelegt, es wurde daraufhin abgeschleppt. Der 45-jährige Fahrer mußte eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.350 Euro entrichten. Sowohl gegen ihn als auch gegen den Halter des Busses wurden Ordnungswidrigkeits-Anzeigen ausgefertigt. Die 50 Personen umfassende Reisegruppe, so die Polizei, äußerte die Absicht, ihre Fahrt in die Niederlande mit einem Ersatzbus fortzusetzen. (cs)


nach oben



Stand : 30.09.2016

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
is easy - Heike Gresser

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 

Terminvorschau :

01.10.

Erntedankfest in Donrath - Ökumenischer Gottesdienst mehr

01.10.

Erntedankfest in Donrath - Krönungsball mehr

02.10.

Erntedankfest in Honrath mehr

02.10.

Gemeinde- und Kindergarten-Fest der Evangelischen Kirchengemeinde Birk mehr

02.10.

Basar "Rund ums Kind" - Kindersachen-Flohmarkt in Heide mehr

02.10.

Erntefest in Donrath - Erntezug und Festausklang mehr

03.10.

13. Salgerter Dorfflohmarkt mehr

03.10.

Volkswandertag in Wahlscheid mehr

03.10.

Wandertag des 'Heimatverein Dahlhaus' mehr

04.10.

Sitzung des Stadtrates mehr

07.10. - 17.11.

Kunstausstellung der 'Musik- und Kunstschule Lohmar' mehr

08.10.

Jubiläums-Erntedankfest in Wickuhl - Krönungsball mehr

09.10.

Jubiläums-Erntefest in Wickuhl - Erntefestzug mehr

09.10.

Jubiläums-Erntefest in Wickuhl - Tanz im Festzelt mit den 'Klüngelköpp' mehr

15.10.

"Großer Flohmarkt für Kindersachen und Spielzeug" in Lohmar mehr

15.10.

"7. Oktoberfest" des Löschzugs Lohmar der Feuerwehr mehr

18.10.

Informationen von Gerd Streichardt zu "Die letzten Kriegstage in der Heimat" mehr

19.10.

Autorenlesung von Gisa Klönne aus ihrem sechsten Kriminalroman mehr

22.10.

Wanderung über den "Kulturpfad Lohmar" mehr

22.10.

Theateraufführung der 'WieverSpell' in Breidt - "Casanova's Comeback" - (Premiere) mehr

23.10. - 30.10.

Jahresausstellung des 'Kunstkreis LohmART' mehr

23.10.

Familien-Wandertag des Donrather Turnvereins mehr

23.10.

Theateraufführung der 'WieverSpell' in Breidt - "Casanova's Comeback" mehr

23.10.

'Honrather Konzerte' - "Ein-Klang" mit Kölner Kammersolisten mehr

23.10.

Jahreskonzert des Kirchenchors 'Cäcilia' Neuhonrath mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk