Navigation überspringen


Donnerstag, 28. Juli 2016

Standortnavigation

Service-Navigation

Druckversion . Inhalt . Start . 

Aktuelle Nachrichten

27.07.2016 - Freizeit, Gesundheit

Kreisverwaltung gibt Ratschläge zur Sicherheit auf Reisen

Gut zwei Wochen nach Beginn der Sommerferien informieren das Gesundheitsamt und das Amt für Bevölkerungsschutz des Rhein-Sieg-Kreises zum Thema Sicherheit auf Urlaubsreisen. Tips zur Reiseapotheke, zur Gefahren durch Lebensmittel und zur Unterkunft beinhalten Ratschläge, die dem Wohlbefinden und der körperlichen Unversehrtheit in der Ferne dienen. Näheres in den drei nachfolgenden Artikeln :


27.07.2016 - Kreisverwaltung, Gesundheit, Freizeit

Tips vom Kreisgesundheitsamt für die Reiseapotheke

Eine Information des Gesundsheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreis :  (hei)  Jedes Jahr vor dem Urlaub stellt sich die Frage :  Wie sieht die Reiseapotheke für mich und die Familie aus ?  Welche "Mittelchen" sollten griffbereit sein, um sich bei kleineren Malaisen selber helfen zu können ?  Tipps für die richtige Zusammenstellung der Reiseapotheke gibt es vom Kreisgesundheitsamt :

Auf jeden Fall sollten ein Schmerzmittel, fiebersenkende Mittel, Mittel gegen Durchfall und / oder Übelkeit und gegen Insektenstiche mitgenommen werden. Ein Fieberthermometer, Desinfektionsmittel, eine Wund- und Heilsalbe sowie Verbandszeug und Pflaster, Mullbinden und Kompressen sollten im Notfall auch vorhanden sein. Dies ist die "Grundausstattung", die sich für Sommerreisen in das europäische Ausland bewährt hat.

"Idealerweise führt man diese auf Flugreisen im Handgepäck mit sich, damit man sie auch dann noch zur Verfügung hat, wenn einmal ein Koffer verloren geht", rät Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Allerdings muss man darauf achten, dass die Ausstattung der Reiseapotheke nicht mit den Sicherheits-Bestimmungen der Fluggesellschaften hinsichtlich der Mitnahme von Flüssigkeiten kollidiert, also keine zu großen Mengen ins Handgepäck packen.

Etwas anders sieht es bei Fernreisen aus. Ungewohnte Nahrungsmittel, schlechte hygienische Bedingungen sowie Krankheitserreger oder Insekten können den Urlaubern gefährlich werden. Hier ist es sinnvoll, zusätzlich zur Grundausstattung der Reiseapotheke Tabletten zur Trinkwasser-Desinfektion und sterile Einmalspritzen und -kanülen mitzunehmen.

Auslandsreisen mit Betäubungsmitteln erfordern eine spezielle Bescheinigung vom verschreibenden Arzt. Dieses Formular für Reisen mit Betäubungsmitteln ist auf der Internetseite des 'Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte' abrufbar. Anschließend muss dieses Formular vom Gesundheitsamt bestätigt werden.

Des Weiteren, so lautet die Empfehlung des Kreisgesundheitsamtes, sollte sich vor Fernreisen im Vorfeld unbedingt über eine angemessene Prophylaxe (durch Impfungen oder Tabletten-Einnahme) informiert werden und diese in Absprache mit dem Hausarzt durchgeführt werden. Viele Apotheken bieten eine entsprechende Beratung an. Information zur richtigen Zusammenstellung der Reiseapotheke gibt es beim Kreisgesundheitsamt. Zur Vermeidung von Wartezeiten empfiehlt sich eine vorherige Terminabsprache unter Telefon 02241 / 132497.


27.07.2016 - Kreisverwaltung, Freizeit, Gesundheit

Nahrungsmitteltips vom Gesundheitsamt für Auslandsreisen

Eine Information des Gesundsheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreises :  (hei) "Koche es, schäle es oder vergiss es !", dieser alte Grundsatz für den Umgang mit Nahrungsmitteln im Ausland hat nichts von seiner Gültigkeit verloren. Schließlich gehören Magen- und Darminfektionen zu den häufigsten Krankheiten auf Reisen. Fast ein Drittel aller Urlauberinnen und Urlauber erkrankt während eines Aufenthalts in südlichen Ländern daran. Bei Reisen in Afrika und in Indien sind es durchschnittlich 50 Prozent.

Für gesunde Erwachsene sind die meisten Infektionen harmlos und verschwinden nach wenigen Tagen ohne besondere Therapie. Für Säuglinge, Kleinkinder, Schwangere und ältere Menschen kann die mit dem Durchfall einhergehende Austrocknung des Körpers jedoch eine Gefahr darstellen. Grundsätzlich können viele Krankheitserreger durch Kochen beziehungsweise Erhitzen abgetötet oder durch Schälen von der Oberfläche entfernt werden.

So ist bei großen Büffets - selbst in gehobenen Hotels - in südlichen Ländern Vorsicht angesagt :  manche bleiben Stunden, von der Vorspeise bis zum Dessert, aufgebaut. Während der langen Standzeit können sich Bakterien bei den warmen Temperaturen explosionsartig vermehren. Darum raten das Kreisgesundheitsamt und die 'Deutsche Gesellschaft für Ernährung' (DGE) in Bezug auf den Lebensmittel-Verzehr im Sommer und auf Reisen :

  • Achten Sie darauf, dass die Lebensmittel frisch zubereitet wurden und nicht schon längere Zeit stehen, und meiden Sie rohe oder abgestandene Lebensmittel wie nicht ausreichend durchgebratenes Fleisch (zum Beispiel Steaks), rohen Fisch, rohe Eier, Muscheln usw.
  • Verzichten Sie auf Mayonnaise, unverpackte Eiscreme und Desserts mit rohen Eiern (zum Beispiel Zabaione, Tiramisu).
  • Waschen Sie Gemüse und Obst besonders gründlich mit abgekochtem Wasser oder abgepacktem Wasser und schälen sie Obst erst kurz vor dem Verzehr.
  • Essen Sie eher durchgegartes Gemüse statt Blattsalate, denn in den Blattritzen kann viel Wasser zurückbleiben.
  • Trinken Sie in südlichen Ländern kein Leitungswasser. Am besten abgekochtes Wasser oder abgepacktes Wasser verwenden - auch zum Zähneputzen.
  • Verzichten Sie auf Eiswürfel in Getränken, weil nicht sicher ist, dass einwandfreies Wasser zur Herstellung verwendet wurde.
  • Im Übrigen gilt natürlich auch im Urlaub der allgemeine Grundsatz :  Nach dem Toilettengang und vor dem Essen gründlich die Hände waschen.

Gerade auch Kinder sind anfällig für Magen- und Darminfektionen. Allerdings können einige Sofort-Maßnahmen den Kleinen dabei helfen, sich schnell wieder zu erholen :

  • Geben Sie Ihrem Kind 1 bis 2 Stunden nichts zu essen. Gleichen Sie die Flüssigkeitsverluste mit schwarzem, verdünnten Tee, Fencheltee oder abgekochtem Wasser aus und beobachten Sie, wie Ihr Kind das Getränk verträgt.
  • Als erste Mahlzeit einen Zwieback, Butterkeks, Salzstangen oder eventuell etwas Brot geben.
  • Auch am folgenden Tag auf leicht verdauliche, fettarme Kost achten.
  • Wenn sich der Zustand auch am zweiten Tag nicht stabilisiert hat, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Diese Regeln können dazu beitragen, das Risiko einer Magen- und Darminfektion zu mindern beziehungsweise bei einer leichten Infektion wieder schnell "auf die Beine zu kommen". Dann kann einem unbeschwerten, gesunden Urlaub nichts im Wege stehen !


27.07.2016 - Kreisverwaltung, Freizeit, Gesundheit

Sicherheit im fremden Domizil - Brandschutztips zum Urlaub

Eine Information der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises :  (ke)  Kaum am Urlaubsort angekommen, locken Strand oder Berge die frisch angekommenen Gäste nach draußen. Urlauberinnen und Urlauber sollten sich aber trotzdem die Zeit nehmen, sich mit den Sicherheits-Vorkehrungen im fremden Domizil vertraut zu machen, denn Brände in Hotels und Pensionen sind keine Seltenheit. Sie ereignen sich in aller Welt und enden nicht selten tödlich. Das Amt für Bevölkerungsschutz gibt daher folgende Tipps :

Urlauberinnen und Urlauber sollten sich unbedingt gleich nach ihrer Ankunft informieren, welche Feuermelde-Möglichkeiten (zum Beispiel Telefon-Nummer oder Druckknopfmelder) es vor Ort gibt. Zum "Erstcheck" gehört auch die Prüfung, wo sich Feuerlöscher und Wandhydranten befinden und wie die Geräte bedient werden. Besonders wichtig ist aber auch zu erkunden, wie die Rettungswege (Flure, Treppenhäuser) verlaufen und wie auf schnellstem Wege der nächste Ausgang ins Freie zu erreichen ist, denn nur wenige Minuten zur Orientierung können im Zweifel über Leben und Tod entscheiden. Falls es zum Brand kommt, sollten Urlauberinnen und Urlauber folgende Regeln berücksichtigen :

  • Bewahren Sie Ruhe !
  • Warnen Sie Ihre Zimmernachbarn !
  • Beachten Sie Alarmzeichen und Durchsagen.
  • Benutzen Sie den von Ihnen erkundeten Rettungsweg. Ist dieser versperrt, bleiben Sie im Zimmer und machen Sie sich am Fenster bemerkbar.
  • Verstopfen Sie, soweit möglich, alle Türöffnungen und Klimaöffnungen mit nassen Tüchern !

Das Amt für Bevölkerungsschutz wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern eine gesunde und sichere Urlaubszeit !


27.07.2016 - Stadtverwaltung, Energie, Umwelt

Sommerpause der Energieberatung im Lohmarer Stadthaus

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Die Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW im Stadthaus Lohmar macht Sommerpause - der Beratungstermin im August entfällt. Die nächste Beratung findet am 5. September sowie jeden weiteren ersten Montag im Monat von 14 Uhr bis 17.30 Uhr im Stadthaus Lohmar, Hauptstraße 27-29, Zimmer 128, statt. Weiterführende Informationen sind unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.energieagentur-rsk.de/beratung  oder bei Diplom-Ingenieurin Petra Grebing, 'Energieagentur Rhein-Sieg', Telefon 02241 / 1495330,  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.vz-nrw.de/energieberatung , erhältlich.


25.07.2016 - Kreisverwaltung, Gesundheit, Freizeit

Regeln zur Sicherheit in Schwimmbad und Badegewässern

Eine Information des Gesundheitsamtes des Rhein-Sieg-Kreises :  (ke) Ob Freibad oder natürliches Gewässer - die Sommerzeit lockt jetzt wieder kleine und große Wasserratten ins kühle Nass. Schwimmen gehört anerkanntermaßen auch zu den gesündesten Sportarten - die Bewegung im Wasser trainiert das Herz-Kreislauf-System, schont die Gelenke und kräftigt die Muskulatur. Damit der "Sprung in die Fluten" aber wirklich zum Vergnügen wird, sollten Freunde der kühlen Erfrischung einige Vorsichtsmaßnahmen beachten.

Seen und Fließgewässer können unvorhersehbare Gefahren und Strömungen aufweisen, die nicht nur Kinder und ungeübte Schwimmerinnen und Schwimmer in lebensbedrohliche Situationen bringen können. Doch auch Schwimmbäder sind nicht frei von Gefahren. "Bade-Unfälle enden nicht selten tödlich. Doch wer einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet, kann die Gefahr deutlich reduzieren", sagt Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreis-Gesundheitsamtes. Er empfiehlt, stets die zehn Baderegeln der DLRG zu beherzigen. Sie lauten :

  • Gehe nur zum Baden, wenn Du Dich wohl fühlst. Kühle Dich ab und dusche, bevor Du ins Wasser gehst.
  • Gehe niemals mit vollem oder ganz leerem Magen baden.
  • Gehe als Nichtschwimmer nur bis zum Bauch ins Wasser.
  • Rufe nie um Hilfe, wenn Du nicht wirklich in Gefahr bist, aber hilf anderen, wenn sie Hilfe brauchen.
  • Überschätze Dich und Deine Kraft nicht.
  • Bade nicht, wo Schiffe und Boote fahren.
  • Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich. Verlasse das Wasser sofort und suche ein festes Gebäude auf.
  • Halte das Wasser und seine Umgebung sauber, wirf Abfälle in den Mülleimer.
  • Aufblasbare Schwimmhilfen wie Luftmatratzen, Autoschläuche und Gummitiere bieten Dir keine Sicherheit im Wasser.
  • Springe nur ins Wasser, wenn es frei und tief genug ist.

Wer natürliche Gewässer favorisiert, dem gibt Dr. Rainer Meilicke noch folgenden Tipp mit auf den Weg : "Seen und Flüsse enthalten von Natur aus zahlreiche Bakterien und Viren. Man sollte daher beim Baden darauf achten, kein Wasser zu schlucken."


25.07.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen, Baumaßnahmen

Neue Zeichen verdeutlichen Vorfahrtregelung am Birkenweg

An der Einmündung 'Auf der Hardt' in den Birkenweg wurde nun ein Schild aufgestellt

Erst ein Unfall, der sich vor sechs Wochen ereignete, sorgte offenbar dafür, daß nun eine uneinheitliche und nicht zuletzt dadurch mißverständliche Verkehrssituation auf einer durchaus sensiblen Straße im Stadtgebiet behoben wurde. Es handelt sich um den Birkenweg in Lohmar-Ort, der wochentäglich von Dutzenden Bussen im Schülerverkehr befahren wird. Ein Bus war es auch, der in den angesprochenen Unfall verwickelt war. Doch der Reihe nach.

Vor einigen Jahren war die Verkehrsregelung an der Einmündung des Birkenwegs in die Schmiedgasse verändert worden. Hatten von rechts kommende Verkehrsteilnehmer, die die Schmiedgasse talwärts fuhren, zuvor Vorfahrt vor den Fahrzeugen (darunter den Schulbussen), die vom Birkenweg auf die Schmiedgasse einfuhren, wurde die Vorfahrt umgekehrt. Am oberen Abschnitt der Schmiedgasse wurde ein "Vorfahrt gewähren"-Schild (Zeichen 205) aufgestellt, eine gestrichelte Bodenmarkierung verdeutlichte die Regelung, daß nun die von links kommenden Zweiräder und Autos Vorrecht genießen sollten. Den Fahrern, die den Birkenweg talwärts fuhren, wurde durch das gelbe Zeichen 306 (Vorfahrtstraße) Vorrang signalisiert.

50 Meter weiter oberhalb, wo die Straße 'Auf der Hardt' in den Birkenweg einmündet, befindet sich ebenfalls eine gestrichelte Markierung auf der Fahrbahn, parallel zum Birkenweg. Hier aber gab es keinerlei Schilder. Die gestrichelte Linie auf dem Boden suggerierte Fahrern, die den Birkenweg bergwärts in Richtung des Busbahnhofs der Hauptschule befuhren, einen Vorrang vor den von rechts kommenden Fahrzeugen der Straße 'Auf der Hardt'. Ein Trugschluß, denn die Fahrbahn-Markierung allein erteilt keine Vorfahrt, dies kann nur ein Verkehrszeichen, wie die Polizei auf Anfrage bestätigte. Der Markierung kam somit nur die Funktion einer Dekoration gleich, an der Einmüdung galt entgegen des Eindrucks Rechts vor Links.

Dann kam der 9. Juni, als um 11.30 Uhr ein Bus der 'RSVG' vom Ortszentrum über die Schmiedgasse und den Birkenweg zum dortigen Busbahnhof gelangen wollte. Ob der 60-jährige Busfahrer aus Ruppichteroth den irreführenden Bodenmarkierungen vertraute, ist nicht bekannt. Fest steht, daß er einem 42-jährigen PKW-Fahrer, der von rechts aus der Straße 'Auf der Hardt' in den Birkenweg einbiegen wollte, die Vorfahrt nahm. Dessen 5er-BMW stieß mittig in die rechte Flanke des vorbeiziehenden Busses. Der 42-jährige Lohmarer wurde schwer verletzt, wobei es laut Polizei aber noch unklar sei, ob dies allein die Folge des Unfalls war.

Am Freitag (23.07.) wurden nun zwei neue Verkehrsschilder aufgestellt, die die unterschiedlichen Vorfahrtregelungen an den beiden beschriebenen Einmündungen verdeutlichen. Am Birkenweg (bergwärts) weist nun das amtliche Zeichen 102 (Kreuzung oder Einmündung mit Vorfahrt von rechts) darauf hin, daß man die Fahrzeuge, die aus der Straße 'Auf der Hardt' kommen, trotz der dortigen gestrichelten Linie tunlichst beachten und anhalten sollte. Rechts hat hier weiterhin Vorrang (Foto oben). In Gegenrichtung (Birkenweg talwärts), vor der Einmündung des oberen Teils der Schmiedgasse, wurde zeitgleich das gelbe Vorfahrtstraßen-Schild gegen das Zeichen 301 (Vorfahrt) ausgewechselt (Foto unten). (cs)


25.07.2016 - Veranstaltungen, Freizeit, Historie

Wanderung mit Geschichten und Sagen vom Lohmarer Wald

Für den kommenden Sonntag (31.07.) lädt das 'Bündnis Heideterrasse' zu einer Wanderung durch den Lohmarer Wald ein. Bei dem dreistündigen Rundgang werden Informationen und Geschichten zum "Lohmarer Erbenwald", zur Nutzung als Hudewald (Wald mit Weidenutzung), zum Tonabbau, Torfstich und zur Fischzucht vermittelt. Geleitet wird die Tour von Vera Kiefer und Werner Funken, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Treffpunkt und Start sind um 11 Uhr am Ende der Straße 'Pützerau' im Süden Lohmars. Statt eines Teilnahmebeitrags wird um eine Spende gebeten. (cs)


24.07.2016 - Feuerwehr

Gasalarm in Wohnhaus entpuppte sich als unbegründet

Als in einem Wohnhaus an der Donrather Steinackerstraße am frühen Samstagabend (23.07.) gegen 18.20 Uhr ein Gasmelder ausgelöst hatte, riefen die Bewohner vorsichtshalber die Feuerwehr hinzu. Diese rückte mit insgesamt vier Fahrzeugen aus Lohmar und dem für solche Fälle spezialisierten Breidt an. Mit deren Meßgeräten konnte jedoch keine ungewöhnliche Gaskonzentration in der Luft des Gebäudes festgestellt werden, so daß die Maßnahmen schon nach kurzer Zeit beendet werden konnten. Weil zeitgleich an anderer Stelle in Donrath ein Einsatz des Rettungsdienstes mit separatem Notarzt stattfand, entstand kurzzeitig der akustische Eindruck eines Großeinsatzes. (cs)


24.07.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Alleinunfall auf der Jabachtalstraße mit glimpflichen Folgen

Exakt in der Kurvenkombination der Bundesstraße 507, in der sich in den letzten sieben Monaten zwei schwere Frontalkollisionen ereigneten, ist am Samstagmittag (23.07.) erneut ein Verkehrsunfall zu beklagen gewesen. Eine 25-jährige Autofahrerin war gegen 14.30 Uhr von Donrath in Richtung Pohlhausen unterwegs, als sie in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über den BMW der 3er-Reihe verlor. Das Fahrzeug prallte mit der Front in die rechtsseitige Leitplanke, schleuderte von dort bis auf die Gegenspur.

Glücklicherweise blieb es dieses Mal bei einem Alleinunfall, ebenfalls zum Glück wurde die 25-jährige nur leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung zu einem Krankenhaus, das beschädigte Auto mußte abtransportiert werden. Die Unfallursache könnte in einer Kombination aus der nach einem Regenschauer nassen Straße und einem teils recht geringen Reifenprofil gelegen haben. (cs)


22.07.2016 - Feuerwehr

Kleinbrand in der Küche eines Wohnhauses in Lohmar-Ort

Kurz vor 11.30 Uhr wurde der Freiwilligen Feuerwehr heute vormittag ein Wohnungsbrand aus der Straße 'Am Burgweiher' im Süden Lohmars gemeldet. Daraufhin wurden Einheiten der Standorte Lohmar, Breidt und Scheiderhöhe zu dem betreffenden Einfamilienhaus entsandt. Noch vor deren Eingreifen konnten Polizeibeamte, die zuerst am Brandort eintrafen, das Feuer, das sich als Kleinbrand in der Küche des Hauses herausstellte, ablöschen. Die Feuerwehr konnte sich daher auf eine Nachkontrolle und die Durchlüftung des Hauses mittels eines Überdrucklüfters beschränken. Nach rund 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden. Über die Brandursache und die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen keine Informationen vor. (cs)


22.07.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Kleinkind-Transport auf technisch verändertem Mofa

Am gestrigen Donnerstag gegen 17.50 Uhr meldeten Zeugen der Polizei einen Mofa-Fahrer, der im Ortsteil Krahwinkel ein Kleinkind in einer Babyschale transportiere, indem er diese in einer Hand halte, während er mit der zweiten Hand steuere. Die Beamten konnten den 36-jährigen Lohmarer antreffen und kontrollieren. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, daß Kinder nur ausreichend gesichert in oder auf Fahrzeugen befördert werden dürfen. Im Falle von Zweirädern sind dafür spezielle Sitze vorgeschrieben.

Auf den Zweiradfahrer in Krahwinkel kommt nun ein Strafverfahren zu, allerdings nicht wegen des Kindertransportes. Bei der Überprüfung fiel nämlich auf, daß sein Mofa technische Veränderungen aufwies. Damit sei es führerscheinpflichtig geworden, so die Polizei. Eine dementsprechende Fahrerlaubnis konnte der 36-jährige jedoch nicht vorweisen, so daß er sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müsse. (cs)


20.07.2016 - Polizeimeldungen, Verkehr

Polizei gibt Tips zum sicheren Fahrradfahren im Verkehr

Eine Information der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg :  (Bi)  Das Fahrradfahren wird immer beliebter. Ob es darum geht die Natur zu genießen, sich fit zu halten oder umweltbewusst mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, das Fahrrad nimmt im Straßenverkehr einen immer größeren Anteil ein. Unterstützt wird diese Entwicklung auch durch die motorunterstützten E-Bikes oder Pedelecs, die ein komfortables Verkehrsmittel auf längeren Strecken, nicht nur für ältere Verkehrsteilnehmer, darstellen.

Durch die steigende Zahl der Radnutzer erhöhen sich auch die Unfallzahlen bei Verkehrsunfällen mit Fahrradfahrern. Jeden kann es dabei treffen !  Vielen Verkehrsteilnehmern ist nicht bewusst, dass Radfahrer keine separate Gruppe im Straßenverkehr darstellen. Radfahrer und Kraftfahrzeugführer sind gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer auf der Straße und müssen diese auch grundsätzlich benutzen. Das Benutzen von Gehwegen ist untersagt. Durch gegenseitige Rücksichtnahme kann eine Vielzahl von Unfällen vermieden werden. Daher bittet Sie ihre Polizei folgende Hinweise zu beachten :


19.07.2016 - Kreisverwaltung, Wetter, Gesundheit

Wenn die große Hitze kommt - Tips vom Gesundheitsamt

Eine Information des Gesundheitsamt des Rhein-Sieg-Kreises :  (ke) Endlich ist er da :  Der Sommer und mit ihm auch die Temperaturen um die 30-Grad-Marke. Für den menschlichen Körper bedeutet die nicht nur von Sonnenanbetern herbeigesehnte Hitze definitiv "Ausnahmezustand". Die "körpereigene Klimaanlage" läuft auf Hochtouren und kurbelt zur Abkühlung die Schweißproduktion an und auch die Hautgefäße erweitern sich, um die Wärme abzuleiten.

Um die Sommerhitze bestmöglich zu meistern, gibt das Kreisgesundheitsamt folgende Tipps :  Auch wenn man keinen Durst hat, lautet die allerwichtigste Regel : Trinken, Trinken, Trinken. "Normalerweise braucht der menschliche Körper täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit. An sehr heißen Tagen kann sich dieser Bedarf aber durchaus auch einmal verdreifachen", erläutert Dr. Rainer Meilicke, Leiter des Kreisgesundheitsamtes. Das hängt auch damit zusammen, ob man sich körperlich anstrengt oder nicht.


17.07.2016 - Vereine, Sport, Schulen

Ein Jahr Kooperation 'Lohmar Lions' und 'Anno-Gymnasium'

(Archivfoto : 'TV 08 Lohmar')

Eine Information des 'TV 08 Lohmar' :  Seit einem Jahr gibt es nun den Kooperationsvertrag zwischen dem 'TV 08 Lohmar' und dem 'Anno-Gymnasium' in Siegburg im Rahmen des Ganztagsangebots der Schule - ein Zeitpunkt für ein erstes Resümee. Die Kooperation wird derzeit auf Lohmarer Seite von den Basketballern des Vereins - den 'Lohmar Lions' - mit Leben gefüllt, da die Abteilung in dem Versuch, ein umfassendes Angebot ihres Sports für möglichst alle Altersgruppen aufzubauen, derzeit breit auf der Suche nach interessierten Kindern und Jugendlichen ist.

Um sich im stetig reichhaltiger werdenden Angebot an Freizeitaktivitäten nachhaltig bemerkbar machen zu können, starteten die Verantwortlichen bereits etliche öffentlichkeitswirksame Aktionen, das Abkommen mit dem 'Anno-Gymnasium' ist nur ein Schritt, um regelmäßig potentielle Spieler/innen auf sich aufmerksam zu machen. Auf der anderen Seite ist auch das 'Anno-Gymnasium' an einer breiten Angebotspalette für das Ganztagsangebot interessiert, so dass die dortigen Entscheidungsträger dem Vorhaben des 'TV 08 Lohmar' auch positiv gegenüberstanden.

Das Ergebnis der Kooperation kann sich nach dem ersten Jahr sehen lassen :  Nachdem zunächst vier Schüler am Vereinstraining teilnahmen, wurden es über das Schuljahr immer mehr, zudem brachten die Schüler des 'Anno-Gymnasiums' auch noch weitere Interessierte außerhalb des Ganztagsangebots mit zum Basketballtraining, drei der Schüler werden nächstes Jahr in den Spielbetrieb der Jugendmannschaft des 'TV 08 Lohmar' eingegliedert. Aus Sicht des Sportvereins ist diese Kooperation also eine lohnende Sache, die hoffentlich im neuen Schuljahr noch mehr Früchte trägt.

Der 'TV 08 Lohmar' ist auch außerhalb der Kooperation stets weiter auf der Suche nach interessierten Kindern und Jugendlichen, um sein Angebot weiter ausbauen zu können, Ansprechpartner sind der Geschäftsführer Karl-Heinz Bayer (Telefon 02246 / 1009790) oder der Abteilungsleiter Uwe Kögler (Telefon 02263 / 801037).


13.07.2016 - Vereine, Kunst, Veranstaltungen

Ausschreibung für den vierten Kunst-Kauf-Tag bei 'LohmART'

(Foto : 'LohmART')

Eine Information des 'Kunstkreis LohmART' :  Nun schon zum vierten Mal in Folge bietet der Kunstkreis 'LohmART' regionalen Künstlern eine Ausstellungsmöglichkeit in seiner Kunsthalle in Scheiderhöhe für Sonntag, 20. November. Künstler aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie oder Objektkunst können sich für eine Teilnahme bewerben. Jeder Gastaussteller erhält eine Koje, die er individuell gestalten kann. Alteingesessene oder neue Künstler können ihre Werke in der hellen, freundlichen Halle präsentieren und auf Tuchfühlung mit den Besuchern gehen.

Der Kunst-Kauf-Tag im November hat sich in der Rhein-Sieg-Kunstszene zu einem beliebten Event entwickelt und wird jedes Jahr von einem interessierten Publikum gut besucht. Eine Cafeteria im Foyer sorgt für das leibliche Wohl. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet 'LohmART' um Einsendung der Bewerbungen bis spätestens 31. August. Ausschreibungs-Unterlagen unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmart.eu .


13.07.2016 - Stadtverwaltung, Gesundheit, Veranstaltungen

'Alkohol' als Auftakt des 'Sucht-Zirkel' in der 'Villa Friedlinde'

Eine Information des städtischen Begegnungszentrums 'Villa Friedlinde' :  Gemeinsam mit der Seniorenvertretung Lohmar startete das Team der 'Villa Friedlinde' im Rahmen des monatlichen Themennachmittags im Juli eine Veranstaltungsreihe zum Thema Sucht. Jeweils ein Mitglied der 'Anonymen Alkoholiker' (AA) sowie von 'Al-Anon', die für die Gruppe der Angehörigen und Freunde von Alkoholikern stehen, waren vertreten und berichteten den Gästen aus ihrem Leben zum Thema "Alkohol".

Das Erkennen, suchtkrank zu sein, war für die Betroffenen die schwierigste Aufgabe. "Wenn man "drauf" ist, denkt man stets, alles im Griff zu haben und jederzeit den Alkoholkonsum stoppen zu können", erklärte ein Betroffener. In dieser Phase sei es wichtig, sich selbst gegenüber ehrlich zu werden, um den steinigen Weg des Aufhörens überhaupt beginnen zu können. Ein trockener Alkoholiker berichtete, dass er nicht mehr aufhören konnte zu trinken, sobald er angefangen hatte. Ein "normaler" Umgang mit Alkohol sei ihm nicht mehr möglich gewesen.

Aufgrund eines Schlüssel-Erlebnisses war er dann jedoch in der Lage, den Weg aus der Sucht zu gehen. Geholfen haben ihm dabei die 'Anonymen Alkoholiker'. Auch die Angehörigen müssen ihr Verhalten der / dem Abhängigen gegenüber genau reflektieren :  Schnell sei man im Sog des Süchtigen und handelt unterstützend im Sinne eines Co-Alkoholikers.

Kontaktdaten :
'Anonyme Alkoholiker' :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.anonyme-alkoholiker.de
e-mail :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailaa-kontakt(at)anonyme-alkoholiker.de
Kontaktperson Lohmar :  Rainer, Telefon 0152 / 23 56 25 45

'Al-Anon' (Angehörige und Freunde von Alkoholikern) :  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.al-anon.de
e-mail :  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailzdb(at)al-anon.de
Kontaktperson :  Monika, Telefon 0178 / 5 09 72 47


12.07.2016 - Kreisverwaltung, Umwelt, Freizeit

Umsichtiges Verhalten an Flüssen schont Natur und Umwelt

Die Agger bei Kreuznaaf

Eine Information der Kreisverwaltung des Rhein-Sieg-Kreises :  (hei)  Der Sommer lädt zu Ausflügen in die Natur ein. Besonders beliebt sind die Uferbereiche von Agger und Sieg - mit dem Rad entlang der Ufer fahren, mit dem Kanu auf den Flüssen paddeln oder einfach nur wandern sind allseits beliebte Freizeitbeschäftigungen.

Durch den langen Regen im Frühjahr ist die Natur verspätet in Fahrt gekommen, doch dadurch umso stärker. Vögel brüten auf den Kiesbänken, und in den Naturschutzgebieten blühen gerade viele seltene Pflanzen. Die Natur dankt umsichtiges Verhalten und Rücksichtnahme :  Wer einfache Regeln beachtet, schützt damit die Tier- und Pflanzenwelt entlang Agger und Sieg. Die Untere Landschaftsbehörde des Rhein-Sieg-Kreises macht deshalb darauf aufmerksam :

  • Wer eine Stelle zum Baden in Agger und Sieg sucht, findet geeignete Stellen in einer Übersichtskarte, die im Internet unter  Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.rhein-sieg-kreis.de/badenundpaddeln  zu finden ist. Außerhalb dieser sogenannten "gewässernahen Erholungsbereiche" ist das Baden zum Schutz der Natur nicht erlaubt.
  • Hunde sind innerhalb der Naturschutzgebiete generell an der Leine zu nehmen und nur auf offiziellen Wegen zu führen.
  • Wer bei seinen Ausflügen rastet, sollte dies mit gebührendem Respekt vor der Natur tun. Grillen, Lagerfeuer und Zelten sollte man in diesen empfindlichen Bereichen tunlichst vermeiden. Abfälle sollten selbstverständlich wieder mitgenommen werden.
  • Agger und Sieg dürfen, vorausgesetzt die Flüsse führen genug Wasser, mit Kanus, Schlauch- und Ruderbooten befahren werden. Für das Ein- und Ausheben der Boote sind spezielle Bootsanlegestellen ausgewiesen und beschildert.

Weitere Informationen über die "gewässernahen Erholungsbereiche" sowie die Ein- und Aushebestellen für Kanus und Ruderboote erhalten Interessierte beim Umwelttelefon des Rhein-Sieg-Kreises :  02241 / 133200.

Erholung in der Natur und Verantwortung für die Natur gehen dann Hand in Hand, wenn diese wenigen Grundregeln von allen Erholungssuchenden beachtet werden. Das bietet dann auch die Gewähr, dass die Natur auch weiterhin so schön und vielfältig bleibt wie sie jetzt ist.


08.07.2016 - Baumaßnahmen, Stadtverwaltung, Feuerwehr

Modulbau-Wohnanlage in Scheiderhöhe fertiggestellt

Nun ist sie aufgebaut - die zweistöckige Wohnanlage auf dem Parkplatz des Feuerwehr-Gerätehauses in Scheiderhöhe, die zur Unterbringung von Flüchtlingen vorgesehen ist (wir berichteten). Auffällig ist, daß das in Modulbauweise errichtete Gebäude - verglichen mit jüngst aufgestellten Wohncontainern im Umland - in einem exzellenten Zustand zu sein scheint. Dies dürfte damit zusammenhängen, daß es zuvor als Kindergarten im niederländischen Coevorden fungierte. Vor dem L-förmigen Bauwerk wurde eine Terrasse als Aufenthaltsfläche gepflastert.

Deutlich gewonnen hat auch das Umfeld der neuen Wohnanlage. Aus dem staubigen Parkplatz neben dem gepflasterten Vorplatz des Feuerwehrhauses ist ein teils asphaltierter, teils fein geschotterter Platz geworden, der weiterhin als Abstellfläche für die Privatwagen der Feuerwehrleute im Einsatzfall dient. Wenn sich an den ursprünglichen Planungen kurzfristig nichts geändert hat, wird der Modulbau zunächst als Reserve-Wohnraum vorgehalten. (cs)

Meldung vom 20.03.2016 :
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterStadt plant neue Wohnanlage für Flüchtlinge in Scheiderhöhe


08.07.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Unfall mit Fahrrad und PKW auf B 507 hatte ein Nachspiel

Es war ein nicht alltäglicher Unfall und er hatte auch Folgen, die nicht direkt mit dem Vorfall zu tun hatten. Alles begann am Mittwoch (06.07.) gegen 18 Uhr damit, daß eine 53-jährige Autofahrerin bei der Fahrt über die Jabachtalstraße (B 507) in Richtung Neunkirchen-Seelscheid unmittelbar hinter der Einmündung der nach Heide führenden Kierbachstraße (K 13) auf dem früheren Randstreifen und heutigen Radweg angehalten hatte, um ein Telefonat zu führen.

Kurz später befuhren zwei Rennrad-Fahrer die B 507 an dieser Stelle mit räumlichem Abstand. Während der erste das Hindernis offenbar umrundete, bemerkte der zweite das Hindernis nicht rechtzeitig und prallte linksseitig auf das Heck des 'VW Golf'. Es wird vermutet, daß ihm schwere Verletzungen erspart blieben, weil ein Fahrradhelm die Sturzfolgen milderte. Per Rettungswagen wurde der 57-jährige Kölner zu einem Krankenhaus gebracht.

Der Unfall hat für die Autofahrerin noch aus einem anderen Grund unangenehme Folgen. Bei der Unfallaufnahme kam nämlich zutage, daß die Neunkirchen-Seelscheiderin keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. (cs)


08.07.2016 - Veranstaltungen, Freizeit, Vereine

'Ortsring Birk' lädt zur dreitägigen Kirmes im Birker Zentrum

'Knapp daneben' - (Foto : 'Ortsring Birk')

Mit dem traditionellen Faßanstich beginnt heute abend die Kirmes in Birk. Drei Tage lang wird auf der im Ortszentrum für den Verkehr gesperrten Birker Straße und dem Parkplatz des benachbarten Bürgerhauses gefeiert. Neben den Buden und Fahrgeschäften sorgen der Ortsring Birk und ihm angeschlossene Vereine wieder für Unterhaltung mit einem Begleitprogramm. Zur Eröfffnung gibt es Musik der Siegburger Big Band 'Knapp daneben'. Am morgigen Samstag öffnet um 20 Uhr wieder die "Karibik-Bar" in ihrem Zelt auf dem Parkplatz vor der alten Schule.

Der Sonntag beginnt mit einer Messe in der Pfarrkirche 'Sankt Mariä Geburt' um 9.30 Uhr, gefolgt von der Krenzniederlegung durch den 'TuS Birk' auf dem Friedhof. Um 11 Uhr startet der begleitende Flohmarkt, der bis 18 Uhr andauern soll. Das traditionelle Kirmesgericht um 18.30 Uhr liegt wie schon im Vorjahr "ganz in weiblicher Hand", so der 'Ortsring Birk'. Am Abend kann zudem das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft verfolgt werden, bevor gegen 22.30 Uhr das von Musik begleitete Abschluß-Feuerwerk in den Himmel geschossen wird. (cs)


07.07.2016 - Verkehr, Stadtverwaltung

Verkehrsregelung und Busverbindungen zur Kirmes in Birk

Eine Information der Lohmarer Stadtverwaltung :  Von Freitag bis Sonntag findet die diesjährige Birker Kirmes statt. Hierzu wird die Birker Straße zwischen 'Hohle Gasse' und 'Pastor-Biesing-Straße' von Donnerstag, 2.00 Uhr, bis Sonntag, 24.00 Uhr, voll gesperrt. Eine innerörtliche Umleitung durch die 'Hohle Gasse' wird eingerichtet, die deshalb mit Haltverboten ausgeschildert wird.

Der Linienbusverkehr wird in der Zeit von Donnerstagmorgen ab Betriebsbeginn bis Montagmorgen (11.07.), Betriebsbeginn, über folgende Straßen umgeleitet :  Birker Straße - Auf der Tenten - Auf der Löh - Pastor-Biesing-Straße - Birker Straße. Auf der Pastor-Biesing-Straße im Abschnitt zwischen 'Auf der Löh' und Birker Straße werden zu diesem Zweck Haltverbote aufgestellt.

Im Zeitraum der Umleitung des Busverkehrs wird für die Haltestelle "Marienhöhe" (Fahrtrichtung Much) an der Einmündung Birker Straße / 'Auf der Tenten' eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Die Haltestelle "Friedenskreuz" in Fahrtrichtung Lohmar wird für die Linie 542 auf die gegenüberliegende Straßenseite in Fahrtrichtung Birk Bürgerzentrum verlegt. Die Haltestellen "Birk Kirche" werden in beiden Fahrtrichtungen in die Höhe der Einmündung der Pastor-Biesing-Straße verlegt. Zudem kann die Haltestelle "Birk Bürgerzentrum" ab dem 4. Juli von Betriebsbeginn bis einschließlich 11. Juli bis Betriebsende nicht angefahren werden. Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis und wünscht den Gästen der Birker Kirmes viel Spaß !


06.07.2016 - Vereine, Soziales, Gesellschaft

Behindertenbeirat will Infosystem per Newsletter ausbauen

Der Behindertenbeirat der Stadt Lohmar möchte im Stadtgebiet wohnhafte Menschen mit Handicap zukünftig besser über seine Aktivitäten, Neuerungen, Veranstaltungen, Versammlungs-Termine und Wahlen informieren. Aus Datenschutzgründen stehen dem Gremium aber keine Kontaktdaten betreffender Personen zur Verfügung. Deshalb werden interessierte Personen mit Behindertenausweis gebeten, dem Beirat ihre Mail-Adresse zuzusenden, um in den Verteiler aufgenommen zu werden. Weitere Angaben sind nicht erforderlich.

Die Mail-Adresse des Beirats lautet  Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailbehindertenbeiratlohmar(at)web.de . Zur nächsten öffentlichen Sitzung trifft sich das Gremium übrigens am Freitag dieser Woche (08.07.) um 19 Uhr in der 'Villa Friedlinde', Bachstraße 12, in Lohmar. (cs)


06.07.2016 - Verkehr, Polizeimeldungen

Leichter Zusammenstoß zwischen Kinderfahrrad und PKW

Nach ersten Einschätzungen glimpflich ging ein Verkehrsunfall in Lohmar-Ort aus, bei dem am Dienstag (05.07.) gegen 18.40 Uhr ein kleiner Junge leicht verletzt wurde. Dieser war aus der Zufahrt mehrerer Wohnhäuser an der Altenrather Straße mit einem Kinderfahrrad auf die Fahrbahn gefahren. Ein Autofahrer, der in Richtung Kirchstraße unterwegs war, wich dem für ihn zunächst uneinsehbar hinter einer Garage auftauchenden Jungen nach rechts aus. Laut Polizei berührten sich das Fahrrad und die Großraumlimousine jedoch, wodurch der Junge stürzte. Der alarmierte Rettungsdienst mußte den Jungen, der nur eine Beule davongetragen haben soll, nicht mitnehmen. (cs)


06.07.2016 - Veranstaltungen, Polizeimeldungen

Vortrag warnt vor Betrugsversuchen und Trickdiebstählen

In den Räumen der  Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterStadtwerke Lohmar  im Stadthaus, Hauptstraße 27-29, findet am morgigen Donnerstag (07.07.) ein Vortrag mit "Sicherheitstipps gegen Gefahren am Telefon, an der Haustür und unterwegs" statt. Kriminal-Hauptkommissar Michael Kohlhaw informiert darin über den "Enkeltrick", Gefahren und Betrugsversuchen bei Haustür-Geschäften, Taschendiebstahl, Trickdiebstahl und Gefahren im Zusammenhang mit Geldautomaten. Die Teilnahme an der von 16.30 Uhr bis 18 Uhr angesetzten Veranstaltung ist kostenfrei. (cs)


nach oben



Stand : 27.07.2016

in Kooperation mit :

Anzeige

Aktuelles Angebot
Schlosserei Walterscheid
Ausbildungsplatz zum Metallbauer (m/w)

Anzeige

Aktuelles Angebot
N. Müller GmbH

Logo Stadt Lohmar
Offizielle Homepage der Stadt :
Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.lohmar.de
 

Terminvorschau :

28.07. - 31.07.

1. Großes Sommer-Reitturnier in Lohmar-Halberg mehr

31.07.

Wanderung mit "Geschichten und Sagen aus dem Lohmarer Wald" mehr

31.07.

Stunt- und Monstertruck-Show in Lohmar mehr

01.08. - 21.08.

Jugend-Sommercamp des Vereins 'Campus15' in Bad Honnef mehr

04.08.

Mitsing-Nachmittag in der 'Villa Friedlinde' in Lohmar mehr

06.08.

33. Rad-Touristik-Fahrt "Täler und Höhen" mehr

12.08. - 14.08.

Bundes-'Twizy'-Treffen zur Förderung der Elektro-Mobilität mehr

13.08.

Tagesfahrt nach Essen zur 'Zeche Zollverein' und zur 'Villa Hügel' mehr

13.08.

Naturkundliche Exkursion in den Lohmarer Wald mehr

13.08.

Sommerfest des Lohmarer Partnerschafts- vereins 'PLuS Europa' mehr

15.08.

Blutspendetermin in Lohmar mehr

20.08.

"Die Heide blüht - eine kleine Wanderung in der Wahner Heide" mehr

20.08.

Sommerfest des 'Lohmarer Verein für Bildung & Kultur' mehr

21.08.

5. Honrather Dorftrödel mehr

21.08.

Workshop "Pflanzenzauber - Zauberpflanzen" in Wahlscheid mehr

24.08.

Live-Musik mit Mirko Bäumer und den 'Lustigen Musikanten' mehr

27.08.

Kirmes in Wahlscheid - Moritaten-Gottesdienst, Festzug und "Große Kirmessause" mehr

27.08.

Vereins-Grillfest des 'Turnverein Donrath' mehr

27.08.

4. "Schwoof im Hof" der 'Birker Wönk' mehr

28.08.

Kirmes in Wahlscheid - Flohmarkt und Live-Musik mehr

29.08.

Kirmes in Wahlscheid - Korsofahrt, Schörreskarren-Rennen und Feuerwerk mehr

01.09.

Sitzung des Haupt-, Finanz- und Beschwerde- Ausschusses mehr

02.09. - 05.09.

Kirmes in Lohmar mehr

02.09.

Comedy mit Markus Maria Profitlich - "Mensch Markus - Schwer im Stress" mehr

03.09.

Jubiläums-Konzert der 'Karnevals-Gesellschaft Fidele Birker' mehr

(Alle Termin-Angaben ohne Gewähr. Eine vollständige Übersicht mit weiteren Infos finden Sie in der Menueleiste oben unter 'Termine'.)


Banner nk-se.info Banner much-heute.de Banner broeltal.de

Einkaufen im
Bergischen
Rhein-Sieg-Kreis
stärkt die Region :

Anzeigen

Handel


Gastronomie


Dienstleistung


Freizeit


Gesundheit


Handwerk